Zoch 601121800 – Zicke Zacke Hühnerkacke Kinderspiel
mehr Bilder >>
zum Shop

Zoch 601121800 – Zicke Zacke Hühnerkacke Kinderspiel

Spielzeug: Zoch 601121800 – Zicke Zacke Hühnerkacke Kinderspiel.

Zicke Zacke Hühnerkacke


Produktbeschreibung des Herstellers

7 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Das Spiel war bereits bekannt. Es ist ein klasse Kinderspiel, was auch Erwachsenen Spaß macht. Gute Verarbeitung – dicke Pappe und die Hühner sind aus Holz. Da hätte man evtl. etwas mehr mit den Farben tun können. Macht aber dem Spielspaß nichts aus.

  2. Geschenk sagt:

    Meine beiden Kinder spielen sehr gerne Memory. Da wir schon verschiedene Memory-Spiele (immer andere Motive) haben, suchten wir mal nach einer Alternative und fanden durch Zufall dieses Spiel. Die Regeln sind einfach und bereits für meinen Vierjährigen verständlich. Dadurch dass es ja immer anders aufgebaut wird ist es immer etwas anderes. Die Kinder spielen es wirklich gerne. Am meisten Spaß macht es aber zu viert. Wer Memory gerne spielt wird auch dieses Spiel mögen.

  3. Geschenk sagt:

    Wir haben das Spiel bei Bekannten kennengelernt. Nach der ersten Runde mit Erwachsenen konnte es die 5jährige alleine spielen und die gerade 3jährige spielt es mit einem Erwachsenen, der aber nur drauf zeigen muss, welches Bild gesucht werden muss und verhindern muss, dass sie anderen vorsagt 😉 ==> Also bei Kindern, die früh und gerne Gesellschaftsspiele spielen durchaus ab drei Jahren geeignet. Besucherkinder von 5,5 Jahren hatten Probleme mit dem Merken, Stillsitzen und der Spieldauer, die sich verlängert, wenn man nicht aufpasst… Zum Spielmechanismus: Es wird ein Kreis aus sehr dicken und stabilen Pappkarten-Eiern ausgelegt. Auf diesen sind unterschiedliche Bilder zum Thema (Hühnerwiese, Eier …) aufgedruckt. Der Kreis der aufgebaut werden muss hat einen geschätzten Durchmesser von 50 cm. Jeder stellt sein Holzhuhn, welches eine „Holzfeder“ in seinem Hühnerpopo hat, in gleichmäßigen Abständen auf. Die anderen Karten werden verdeckt in die Mitte gelegt. Wer an der Reihe ist, dreht eine Karte aus der Mitte um, wenn diese das nächste Bild im Außenkreis zeigt, dann darf das eigene Huhn ein Feld weitergehen, und zwar so lange bis eine flasche Karte umgedreht wird. Alle Mitspieler müssen sich also die Karten der Mitte gut merken. Diese Memory-Variante führt also dazu, dass alle dabei sind. Die zweite Spielidee: Das Wettrennen der Hühner geschieht durch das richtige Umdrehen. Nach einer zäheren Startphase – da noch häufig falsche Plättchen umgedreht werden – kommt das Spiel, wenn man gut aufpasst, schnell in Gang und die ersten Federn werden geklaut. So führt es auch mal zu einigen Emotionen, wenn Federn geklaut werden… Aber so ist es nun mal… Echte Freude, Wut, Schadenfreude, Spaß, wenn viele Plättchen nacheinander geschafft wurden und man wieder einen großen Vorsprung hat. Das Spiel endet, wenn einer vier verschiedene Federn in seinem Hühnerpopo gesammelt hat. Kurzum: Ein Spiel, das uns und unseren Kindern sehr viel Spaß macht, mit sehr schönen Abbildungen, sehr stabilen Pappkärtchen, noch stabileren sehr großen und griffigen Holzfiguren. Auch für Erwachsene nett mitzuspielen, auch wenn (weil)sie gegen 5jährige durchaus mal verlieren können. Mankos: Für unsere Große wird es bald zu langweilig, daher auch das Alter im Titel. Ich denke, dass das Spiel ab 3-5 Jahren geeignet ist und dann für 1-2 max. 2,5 Jahre gespielt wird. Aber es gibt ja auch viele schöne Spiele für größere… und wenn sie endlich lesen können … Das wird schön… Das Spiel hätte auch in einen kleineren HABA-Karton gepasst. Für mehr als 4 Spieler wird eine Erweiterung benötigt, die sich günstig ersteigern lässt und dann mit in den Karton passt. Tipp: Wir spielen auch die hinteren Plätze aus, wobei denn der Sieger auch ein bisschen helfen darf. Das bedeutet, wer ausgeschieden ist, gibt die Federn den Spielern zurück. Hierbei reicht dann meist eine Spielrunde, da am Ende alle Plättchen bekannt sein sollten…

  4. Geschenk sagt:

    Unser Sohn hat dieses Spiel zu Weihnachten bekommen und liebt es heiß und innig! Es hat eine schöne Optik, ansprechende Spielfiguren und eine gute Qualität. Die Spielregeln sind einfach zu verstehen und die Kindern spielen es wahnsinnig gern. Es macht einen riesen Spaß und „nebenbei“ werden auch noch Konzentration und visuelle Merkfähigkeit trainiert. Klare Kaufempfehlung!!

  5. Geschenk sagt:

    Das Spiel ist im Grunde genommen eine Abwandlung von Memory. Aber die Kinder machen es gerne und die Motive sind schön gemalt. Warum dann einen Stern Abzug? Viele Eltern stoßen sich an dem Namen. Und die Kinder benutzen das Wort auch dann schon mal. Außerdem habe ich schon in einigen Kindergärten sehen müssen, dass die Federn abbrachen (also das Stäbchen durchbrach). Kann man normalerweise mit Holzleim kleben, ist aber ärgerlich. Trotzdem kein Grund, das Spiel nicht zu kaufen

  6. Geschenk sagt:

    Ich kenne das Spiel aus meiner Arbeit als Erzieher. Es ist eine Art memory Spiel und fördert die Merkfähigkeit und es macht Spaß. Das ist die Hauptsache!!! Die Karten sind ordentlich dick. Die holzhühner sind gut verarbeitet.

  7. Geschenk sagt:

    Ich habe das Spiel für meine 4-jährige Tochter gekauft und wir lieben es beide. Das Spiel ist eine Art Memory-Variante für bis zu vier Spieler, das durch die Kombination von Memory „Setzspiel“ überzeugt. 24 eierförmige Wegplättchen werden in einem Kreis offen (mit den Bildern nach oben) ausgelegt. In die Mitte kommen dann 12 achteckige Hühnerhofplättchen, die über dieselben Bilder wie die Wegplättchen verfügen und verdeckt (mit den Bildern nach unten) ausgelegt werden. Die Hühner (für jeden Spieler eines) werden dann in gleichen Abständen zum jeweils nächsten Huhn auf die Wegplättchen gesetzt. Um vorziehen zu können muss nun das auf dem nächsten Wegplättchen abgebildete Bild unter den verdeckt ausgelegten Hühnerhofplättchen gefunden werden. Je besser man sich gemerkt hat, unter welchem Hühnerhofplättchen die jeweiligen Bilder der Wegplättchen versteckt sind, desto schneller kommt man voran. Ziel des Spiels ist es, die anderen Mitspieler einzuholen und ihnen die Federn „auszurupfen“. Sieger ist, wer zuletzt alle Federn seiner Mitspieler eingesammelt hat. Das Spiel überzeugt dabei nicht nur durch seine Spielidee, sondern auch durch das verwendete Material. Die Weg- und Hühnerhofplättchen sind aus dickem und robustem Karton und die vier Hühner samt Feder aus solidem Holz. Die Bilder sind liebevoll gestaltet, farbenfroh und sehr schön anzusehen. Die Haptik der Plättchen und der Hühner ist ganz wunderbar und insgesamt macht das Spiel einen sehr wertigen Eindruck. Hinzu kommt der Spielespaß und der Umstand, dass auch eine 4-jährige aufgrund des Memory-Stils zu einem echten Gegner wird. Das Spiel ist einfach klasse und erhält daher verdient eine klare Kaufempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.