Zähne putzen, Pipi machen Wieso? Weshalb? Warum? junior, Band 52: Frauke Nahrgang, Susanne Szesny
mehr Bilder >>
zum Shop

Zähne putzen, Pipi machen Wieso? Weshalb? Warum? junior, Band 52: Frauke Nahrgang, Susanne Szesny

Frauke Nahrgang, Susanne Szesny – Zähne putzen, Pipi machen (Wieso? Weshalb? Warum? junior, Band 52) jetzt kaufen. 157 Kundrezensionen und 4.8 Sterne. Kinder- und Jugendbücher /

Pressestimmen

– Bietet zahlreiche Gesprächsanlässe für Eltern und Kinder; – Ganz nah dran am Kinderalltag: Die tägliche Routine im Bad wird spielerisch gezeigt und erklärt

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Frauke Nahrgang, geboren 1951 in Stadtallendorf, studierte Grundschullehramt in Kassel und Gießen und war bis 2012 als Lehrerin tätig. Ihre Freude am Schreiben entdeckte sie erst spät, Anregungen fand sie bei ihren eigenen Kindern und in der Schule. Dort beobachtete sie das Verhalten der Kinder und setzte es treffend in den Geschichten ihrer Bilderbücher um. Im Unterricht begann sie Texte für Erstleser zu verfassen und entdeckte so den Spaß am Schreiben. Ihrer Tochter Irina Korschunows „Steffis roter Luftballon“ mehr als hundertmal vorzulesen, inspirierte sie zusätzlich. Kinderbücher schreibt sie seit 1987. Am Schreiben gefällt ihr besonders, dass sie den Verlauf der Dinge, anders als im echten Leben, beeinflussen kann. Frauke Nahrgang treibt in ihrer Freizeit gerne Sport und ihr besonderes Interesse gilt neben dem Schreiben auch dem Fußball. Von Woche zu Woche fiebert die Autorin mit ihrem Lieblingsverein Eintracht Frankfurt um den Sieg. Neben den grundlegenden Wünschen – vor allem, dass es ihren Kindern gut geht – entscheidet sich die Frage von Glück oder Unglück für sie an jedem Fußballwochenende. Wenn die Eintracht verliert ist sie tieftraurig, wenn die Mannschaft ihres Herzens gewinnt, könnte sie die ganze Welt umarmen. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann in Stadtallendorf.

„Mit meinen Büchern will ich eine Brücke schlagen zwischen der emotionalen Welt der Kinder und den Erwachsenen“, erklärt Susanne Szesny das Anliegen ihrer Arbeit. Sie wurde 1965 in Dorsten geboren und studierte Visuelle Kommunikation in Münster. Seit ihrem Abschluss als Diplom-Designerin ist sie als freie Illustratorin in Duisburg tätig und hat zahlreiche Bilder-, Spiele- und Liederbücher gestaltet. Ihr Erfolg liegt darin, dass sie die Erkenntnisse und Inhalte ihrer Bücher so transportiert, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene berührt und inspiriert werden. „Dabei“, wünscht sich die Illustratorin, „soll man vor allem Spaß haben, sich wieder erkennen und schmunzeln.“

14 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Wir haben das Buch für unsere 2,5 Jährige Tochter bestellt, weil sie nun aufs Töpfchen gehen lernen soll. Für Kinder ohne Geschwister sind die wuseligen Bilder der 2 Kinder in der Geschichte erstmal verwirrend. Die Große kann schon problemlos aufs Klo gehen, der Kleine geht tagsüber aufs Töpfchen. Für Kinder um 2, die erst noch lernen aufs Töpfchen zu gehen zu viel Input meiner Meinung nach. Die Klappbilder sind ganz schön gemacht, da schaut meine Tochter gern was sich dahinter verbirgt. Aber einer 2 Jährigen Lockenwickler und Friseurhaube beim Friseur-Bild zu erklären ist etwas schwierig. Zumal das Thema Friseur irgendwie außerhalb des Themengebiets Zähne und Pipi-machen geht. Naja, alles schön und gut und Geschmackssache, aber was meine Tochter gar nicht erreicht ist der Text. Sie liebt es über alles vorgelesen zu bekommen und hört auch gerne zu und verarbeitet die Geschichten auch sehr intensiv und erzählt davon…aber hier verliert sich regelmäßig nach den ersten Seiten das Interesse und mag nicht mehr vorgelesen bekommen. Die Texte sind meiner Meinung nach eher aus Erwachsenensicht mit erhobenen Zeigefinger geschrieben…“du musst dies und jenes“ lautet ständig die Aussage. Irgendwie ein Kindgerechter Erzähltext wäre netter gewesen anstelle Belehrungen aufzuzählen…. Das Lieblingsbuch meiner Tochter zum Thema Töpfchen und Co ist „Mein Töpfchen-Schnuller-Anzieh-Buch“ (Illustriert von Clara Suetens und Text von Sandra Grimm). Da ist der Text so, dass meine Tochter gar nicht genug davon bekommen kann und dank der Geschichten darin will sie auch ins Töpfchen Pipi zaubern und ahmt alles nach. Das Buch hier aus der Reihe Wieso? Weshalb?Warum? hat sie jedenfalls nicht dazu animiert.

  2. Geschenk sagt:

    Wir haben bereits viele Bücher dieser Reihe bei uns zuhause stehen. Die Verarbeitung ist in allen Fällen hochwertig und erst bei vehementem Kinderhandziehen ist es möglich, dass eine der Klappen abreißt. Die jeweilige Thematik bietet nicht nur Informationen für das Kind, sondern vor allem einen Einstieg in das Thema als Grundlage für einen dialogischen Austausch zwischen Eltern und Kindern. Die verschiedenen Klappen Regen Kinder auch dazu an, sich selbst mit dem Buch zu beschäftigen und auseinanderzusetzen. Eine gute Möglichkeit, um auf die Wichtigkeit von Körperhygiene hinzuweisen, Abläufe zu erklären und eventuell ins Gespräch über Rituale zu kommen.

  3. Geschenk sagt:

    Ein richtig schönes „Pflege“-Buch von der erfolgreichen Ravensburger Reihe „Wieso? Weshalb? Warum?“. Es hat viele Klappen, die alle das Thema Zähne putzen, im Badezimmer, auf dem Klo, das Töpfchenthema, Haare kämmen, Hände und Gesicht waschen und die Pflege beinhalten. Schöne Darstellungen von Kindern und Details und ein Thema, das in jedem Kinderhaushalt für immer bleibt! Macht auch Spaß die Klappen aufzumachen und zu erzählen! Rundum gut und sehr empfehlenswert!

  4. Geschenk sagt:

    Das Buch zeigt sämtliche Alltagssituationen in der Familie. Es hat viele Klappen und vermittelt ganz spielerisch auch noch Wissen. Sehr zu empfehlen.

  5. Geschenk sagt:

    Das Buch macht den Kindern sehr viel spass und zeigt realistisch warum man z.b. Zähne putzen muss. Wir haben mit diesem Buch sehr gut unser Kind ans Töpfchen / Toilette gewöhnt. Dank des Buches ging es sehr schnell. Das Buch wird immer noch sehr gerne angeschaut.

  6. Geschenk sagt:

    Meine Tochter hat sich gegen das Zähne putzen gewehrt, daher war das immer ein ziemliches Theater! Aber inzwischen putzt sogar noch zusätzlich manchmal am Mittag ihr Zähne, nachdem Sie das Buch „gelesen“ hat! Also definitiv Daumen hoch und eine klare Kaufempfehlung!

  7. Geschenk sagt:

    sehr gut gelungenes Buch und sehr verständlich. tolle bilder und interessante aspekte für die kleinen. unsere 2. jährige Tochter putzt am liebsten die Zähne MIT dem Buch und ich finde es hilft ihnen bzw. sie ahnen es gerne nach. kann ich nur empfehlen.

  8. Geschenk sagt:

    Das Buch ist total süß gestaltet und sowohl für Jungs wie auch für Mädchen geeignet. Mein Sohn liebt es und bekommt gar nicht genug von den ganzen Aufklappbildchen. Trotz häufiger Benutzung ist der Zustand des Buches noch top. Durch das Ringbuch kommt man auch gut mit einer Hand zurecht beim Lesen.

  9. Geschenk sagt:

    Wir sind nicht der Meinung, dass wir für unser Kind über Literatur oder Musik erzieherisch werden müssen. Also Lieder wie „mein Platz im Auto ist hinten“ oder Pixi-Bücher mit Titeln wie „X und Y streiten und vertragen sich danach wieder“ sorgen bei uns nur für genervte Blicke. Als ich dann mit Töchterchen im Thalia war hatte ich eigentlich gedacht „Sonne, Wind und Regen“ würde ihr viel Freude bereiten (22 Monate). Da sie sich seit Monaten ungern die Zähne putzen lässt, selbst nur immer die Zahncréme naschen will und auch das nur, wenn Mama oder Papa sich zeitgleich auch die Zähne putzen habe ich zu diesem Zeitpunkt das Buch nicht einmal mehr als eines flüchtigen Blickes gewürdigt. Während ich ihr alle Bücher der Reihe nach vorschlug und sie entweder gleich ablehnte oder nach 2 Seiten mit einem „neeeee“ das nächste Buch forderte, nahm sie sich irgendwann zielstrebig dieses Buch und begann zu lesen. Danach musste ich lesen. Und danach gleich nochmal. Also abgemacht, das Buch wurde gekauft. Am Abend musste es noch gleich mehrfach gelesen werden, was sogar bei ihren jetzigen Lieblingsbüchern anfangs Wochen gedauert hat. Die Zeichnungen sind wirklich sehr schön, noch angenehmer als in anderen Büchern der Reihe. Die Illustratorin hat wirklich einen gesunden Mittelweg zwischen zu viel und zu wenig getroffen, es gibt genug zu entdecken und zu zeigen und was man sich erklären lassen kann, aber es ist nicht überfrachtet, sodass man auch mal „wo ist denn…“ spielen kann. Außerdem beschreibt das Buch gut den täglichen Wahnsinn morgens im Bad bei einer mehrköpfigen Familie, also alle müssen gleichzeitig auf die Toilette, Papa duscht und rasiert sich danach, Baden, Haare trocknen, Töpfchen und WC-Aufsatz für beide Kinder, später noch ein Friseurbesuch, Fingernägel schneiden… Wir sind allesamt sehr zufrieden mit dem Kauf. Ob sich daraus nun ein Lerneffekt ergibt oder nicht ist uns ziemlich schnuppe, aber als Buch an sich ist es wirklich schwer empfehlenswert.

  10. Geschenk sagt:

    Wir haben schon einige Bücher aus dieser Reihe und da durfte das neuste Buch natürlich nicht fehlen! Die Thematik Zähneputzen führt außerdem bei unserem Sohn momentan ständig zu Theater, deswegen war ich froh, dass dieses Buch erschienen ist…. Seitdem wir das Buch haben, wird ihm deutlicher, warum man sich die Zähne putzen muss und was passiert, wenn er es nicht macht! Nicht, dass wir ihm das nicht vorher schon erklärt hätten 🙂 Aber anhand von Bildern, den super Klappen und den kindgerechten Texten wird auch in diesem Wieso? Weshalb? Warum?- Buch wieder alles sehr gut erklärt und dargestellt und ist für KInder viiiiel interessanter, als das was Mama und Papa sagen! Aber es geht nicht nur ums Zähne putzen, sondern auch um die Abläufe im Bad sowie Körperpflege und -reinigung: Töpfchen- und Toilettenbenutzung, Waschen (vor allem das richtige Händewaschen wird detailliert erklärt und bebildert), Nägel schneiden, Eincremen, Haare fönen und bürsten (sowie für Mädchen sicherlich interessant: Haarstyling kommt auch vor) und sogar der Friseurbesuch wird thematisiert! Alles in allem wieder ein sehr gelungenes Buch und ein MUSS für alle Eltern von Kindern im Alter von 2-4 Jahren!

  11. Geschenk sagt:

    Unser Sohn begeistert sich im Moment für alles, was mit Toilette und Ausscheidungen zusammen hängt, daher habe ich dieses Buch gekauft. Allerdings hat mich bereits die erste Seite genervt, auf der die Mutter die Kinder fertig macht, während der Vater sich duschen muss vor der Arbeit. Abends darf der Papa mal kurz helfen, danach ist Mama wieder dran. Das mag in vielen Familien ja immer noch so sein, aber inzwischen finden sich eindeutig Bücher, die auch einmal andere Rollenmodelle vorstellen. Auch sonst sieht es bei uns nicht so aus, wie in dem Buch. Unsere Kinder gehen gleich auf die Toilette statt aufs Töpfchen, wir ertrinken nicht in Badeschaum beim Baden, wir shampoonieren nicht ständig die Haare … vermutlich fallen wir als Familie einfach aus dem Rahmen. Ich habe mich alternativ für das Buch von Dagmar Geisler entschieden, vom Kopf bis zu den Zehen, das einfach frecher und weniger klischeebeladen rüberkommt.

  12. Geschenk sagt:

    Diese Bücher sind die beste Erfindung! Hier lernen die kleinsten aber auch Mama und Papa! Es hilft im Alltag, ist spannend, interessant und sehr lehrreich! Wie erklärt man wohl das eine oder andere ohne die Mäuse zu verwirren! Eben, genau so, wie es ist! Mit vielen Beispielen aus dem Alltag! Für groß und klein. Tolle Erfindung und vielen Dank

  13. Geschenk sagt:

    Sehr schön erklärt und super schön mit den klappbildchen. Lese es jeden abend vor. War ein Geschenk zum 2. Geburtstag meiner Tochter.

  14. Geschenk sagt:

    Wie bei allen Büchern aus dieser Serie, ist unsere Kleine von den Klappen begeistert. Es ist schön gestaltet und bringt Kindern das Thema super näher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.