YI 4K Action Kamera Full HD 12MP Actioncam WIFI mit
mehr Bilder >>
zum Shop

YI 4K Action Kamera Full HD 12MP Actioncam WIFI mit

YI 4K Action Kamera Full HD 12MP Actioncam WIFI mit: Kamera

Größe:
Nur Kamera  |  Farbe:
Rose Golden

PRODUKTDETAILS:

– Prozessor: Ambarella A9SE
– Sensor: Sony IMX377 12MP 1/2.3 inch
– Linse: 7 Glas, 155° Weitwinkel
– Display: Eingebauter 2,19 Inch Retina
– Breitbild-Touchscreen. 640×360 Pixel bei 330 ppi
– WIFI-Modul: Broadcom BCM43340 Dual-Band, 802,11a/b/g/n, 2,4GHz/5GHz, über 3MB/s Downloadgeschwindigkeit*
– Batterie: 3,85V 1400mAh 5,39Wh
– Batterielebensdauer: 120 Minuten 4K/30 Videoaufnahme*
– Gyroskop/Beschleunigungsmesser: Eingebetteter Niedrigstrom- und Hochauflösungs-Beschleunigungsmesser mit 3 Achsen und 3-achsiges Gyroskop
– Mikrofon: Duales Mikrofon
– Fernsteuerung: Bluetooth-Fernsteuerung mit niedrigem Stromverbrauch
– Stromverbrauch und Wärmemanagement: Hochmoderner 28nm A9SE Niedrigstrom-Chip,
kein Überhitzungsproblem. Kameratemperatur ist durchgehend niedriger als bei der HERO4 Black
– Videomodus: Bis zu 4K 30 FPS und 720p 240 FPS
– Fotomodus: Bis zu 12-Megapixel Foto
– Timer-Modus: Countdown-Timer 3, 5, 10 und 15s vor Aufnahme
– Sequenzaufnahme: 30 Fotos pro Sekunde
– Zeitraffer-Videomodus: Eingebaute Unterstützung für 0.5/1/2/5/10/30/60s Intervall
– Zeitlupenmodus: Unterstützt 1/8, 1/4 und 1/2 Geschwindigkeit direkt, ohne nachträgliche Bearbeitung
– Loop-Aufnahme: Durchgehende Aufnahme
– Verzeichnungskorrektur (LDC): Eingebaute Unterstützung
– Elektronische Bildstabilisierung (EIS): Unterstützt
– Auto Low Light: Automatische Erkennung von schwachen Lichtverhältnissen und Anpassung der Bildrate für gute Belichtung
– Manueller Modus: Unterstützt manuelle Einstellung für shutter/ISO/EV/WB
– Power on Speed: 3 Sekonden
#Basierend auf YI Überprüfungstests. Zeiten können abweichen je nach Umgebung, Temperatur, Inhalt und anderen Faktoren.#

Packungsinhalt
1 x YI 4K Action Kamera
1 x Batterie
1 x USB-Kabel

3 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Länge:: 26:16 Minuten Vorab ein paar Anmerkungen: ====================== ICH würde mir aktuell nichts unter dem Aspekt/Kaufmotiv 4K kaufen. Alles, was ich bislang im 4K Sektor testen durfte (Panasonic Camcorder, Technisat-Receiver, TV, …) hat es bei mir nur auf 2 Sterne gebracht, wurde also negativ bewertet. Grund: Die Hardware war nur bedingt in der Lage die 4K-Datenmenge zu handeln. Die Software nicht in Lage, alles Codes sauber zu lesen. Beispiel Hardware: Der Camcorder von Panasonic (1000€!) bietet nur 25 fps und schaltet dann auch noch bei fast alle Funktionen, wie Bildstabilisator, HDR usw. ab um die 4K Datenmenge schreiben zu können. Software: Der Technisat-Receiver war nicht in der Lage H.265 Dateien mit hoher Bildrate zu lesen. Was ist bei der YI-4K anders? ====================== Nun, im 4K Bereich eigentlich nicht viel denn der sehr nützliche elektronische Bildstabilisator (EIS) ist bei 4K und bei den Auflösungen mit höheren Bildraten nicht mehr aktiv. Während er bei 1080p noch bei 50/60 fps aktiv ist, ist er bei 1080p-Ultra nur noch bei 25/30 fps verwendbar. Dafür ist aber die mechanische Stabilisierung in einem Bereich, den man als gut bezeichnen kann. Warum 5 Sterne? ============= Das Handling dieser Cam macht einfach einen riesen Spass. Ich habe, außer bei Smartphones, noch nie ein solch gutes Touch-Display erlebt. Das Menü ist das Logischste und Schnellste dass ich bei hunderten Geräten bislang erlebt habe. Alle zugesagten Bildraten, wie 1080p mit 100/120 und 720p mit 200/240 werden auch abgeliefert. Die Slow-Motion Funktion (720p) mit (2,4,8) ist einfach klasse. Das erspart einem sehr viel Zeit bei der Nachbearbeitung 🙂 Außerdem kann man sie so direkt versenden (App!) Timelapse mit 0,5s/1s/2s! Die meisten Cams bieten nur 1,3,5s oder sogar nur 1+5s. Mit der Einstellung von 0,5 Sekunden lassen sich so wirklich flüssige Zeitraffer erstellen. Die App UND WiFi-Verbindung laufen extrem stabil. Kein Aufhängen der App und die WiFi-Verbindung hält auch noch bei 20m. Die App ist sehr umfangreich. Neben den üblichen Funktionen wie Fernsteuerung und Menüeinstellung bietet die App einen astreinen Datenimport, Bearbeitung der Dateien und direktes versenden (Mail, Whatsapp, etc.) oder Uploaden (FB, Instagram, Twitter, ….) DABEI schaltet die App die WiFi-Verbindung sauber, schnell und fast unmerklich zwischen WLan-Netzwerk und Smartphone um. Das Dual-Mikro macht anständige aufnahmen. Zu den Videos: =========== Ich habe euch hier eine gekürzte Version in 720p eingestellt, da Amazon das Video m.E. ohnehin auf eine niedrige Auflösung (optimiert auf den kleinen Player) veröffentlicht. Wenn man den Player auf Vollbild schaltet ist von den guten Aufnahmen leider nichts mehr zu sehen 😉 Die Vollversion der Review (37 Minuten) in FHD findet ihr auf YouTube unter der Suche „PLnJl9KQcnE“ Das 4K-Demo Video findet ihr dort mit der Sucheingabe „5dstQQfKuHc“ Oder einfach nach meinem Kanal „mrbowlfish reviews“ suchen (Link auch hier auf Amazon in meinem Profil)

  2. Geschenk sagt:

    Top-Videoqualität und starke Bilder! Vids von der Qualität her mind gleichwertig wie bei der gopro, Bilder auch stark, wobei ich die Vids von der Qualität besser finde. Besonders angenehm ist der Touchscreen, sodass man die Bilder und Vids sofort ansehen kann und bei Winkel/Distanz usw einfach ändern anpassen kann, ohne die Handyapp verwenden zu müssen oder wie bei der gopro einen Zusatz erwerben zu müssen. Akku hält sehr lange, wenn man die Cam nicht im Dauerbetrieb hat, kann man locker einen Tag am Strand/Piste/Track/… verbringen. Kompatibel mit dem ganzen gopro-Zubehör. Einziges Manko: Akku und SD-Karte etwas mühsam auszunehmen, aber Übertragung über USB funktioniert tadellos und Akku hat bisher auch immer mind einen Tag gehalten, sodass ich mir bisher das Akku wechseln gespart habe und die Dateien einfach über USB rüberspiele. Alles in allem ein Topprodukt zum Toppreis

  3. Geschenk sagt:

    Ich habe an dieser Stelle vor zwei Monaten die Yi 4k mit der SJ 5000x verglichen. Diesen Beitrag habe ich jetzt gelöscht, die SJ 5000 ist kein Konkurrent in der 4k-Klasse, sie ist keine echte 4k-Cam. Will man die derzeitigen 4k-Cam Modelle vergleichen, dann muss die Yi mit den GoPro Hero 5 oder DJI Modellen verglichen werden. Die sind zum Teil noch nicht lieferbar oder gerade erst erschienen, es ist also leider noch zu früh dafür: Allerdings zeigen die Kritiken hier bei Amazon schon jetzt Schwachstellen und Optimierungsbedarf auf. Danke an Amazon, dass es dieses Forum ermöglicht. Vorab stellt sich die Frage ob sich 4k überhaupt „lohnt“ oder es sich um eine technische Spielerei wie 3d oder „curved tv“ handelt, die bald wieder „out“ ist. Blickt man auf Apple, so scheint die Frage beantwortet, 4 oder 5 K wird dort Retina genannt und hat sich durchgesetzt. Ich habe zwei im wesentlichen baugleiche iMac 27“, einer mit 2k Display, der andere mit 5k. 25 MB Fotos sehen auf beiden gleich aus, Unterschiede zeigt erst die „Bildschirmlupe“. Als Konsequenz der gesteigerten Auflösung der Bildschirme hat Apple seine Schnittprogramme iMovie und FCP auf die 4k Ausgabe erweitert, die Bearbeitung und Ausgabe der Yi 4k-Clips ist also möglich. Mit der Yi habe ich nun inzwischen verschiede Passfahrten in den Dolomiten und der Silvretta sowohl in 2,5 bzw. 2,7k/60 fps wie 4k/30 fps aufgenommen. Was sofort auffällt ist das andere, engere Bildformat: Die Aufnahmen mit geringerer Auflösung, eingeschalteten Stabi (EIS) und Linsenkorrektur (ALD) sind ein Ausschnitt aus der nativen Auflösung, der Weitwinkelbereich wird drastisch reduziert. Das kann auch nicht anders sein, die Korrekturen sind elektronischer Natur, das Objektiv selbst ist starr. Das native Bild des Sensors dürfte das der Einstellung „4k Ultra“ sein, es zeigt den maximal möglichen Weitwinkel. Diese Einstellung hat aber einen starken Fisheye-Effekt und wirkt extrem unnatürlich. Ein Kompromiss ist die moderate Bescheidung der seitlichen Ränder in der Stellung „4k wide“. Die Clips der Einstellung 4k wide sind nicht nur viel detailreicher als andere Auflösungen, sie enthalten auch viel weniger Artefakte. Und sie scheinen mehr Informationen (ähnlich RAW Fotos) zu enthalten, denn die Nachbearbeitung ist mit besserem Ergebnis möglich. In der Summe ist der Sprung zwischen 2,5k und 4k dann etwa so wie von der DVD zur Blu-ray. Nur sind diese verwackelten Clips für nichts zu gebrauchen, ohne Gimbal geht in dieser Einstellung gar nichts. Das hauseigene Gimbal von Yi Technology wird zwar auf der Homepage vorgestellt, nur lieferbar ist es nicht. Ich habe deshalb ein Zhiyun Rider M verwendet, dessen Motoren geräuschlos und perfekt alle Erschütterungen filtern. Der Aufwand eines Sets ist dann allerdings beträchtlich, zur ActionCam und dem Gimbal gesellt sich eine Bluetooth Fernbedienung für die Yi (Steuerung von Start und Ende einer Aufnahme), eine Bluetooth Fernbedienung für das Gimbal (um den Modus einzustellen) und ein Smartphone um alles zu kontrollieren. Das treibt den Preis auf über 600 Euro und in den Bereich der DJI OSMO, nur ist die Yi-Zhiyun-Kombination deutlich praktischer (Bedienung vom Lenker/Lenkrad möglich, GoPro-Zubehör kompatibel etc.). Der wesentliche Unterschied dürfte aber in der Optik liegen, die DJI nimmt einen Winkel von 94 Grad auf, die Yi von (maximal) 155 Grad, was einem Äquivalent von 20 bzw. 5 mm bei Kameraobjektiven entspricht. Motorrad- oder Roadster-Filme zeigen mit der Yi mehr Landschaft und geben in Kurven mehr Einblick in den Richtungswechsel, sie wirken spannender. Die DJI-Perspektive ist der Drohnentechnologie geschuldet, hier würde alles viel zu winzig aus der Vogelperspektive aussehen. DJI und Yi sind also keine wirklichen Konkurrenten. Anders natürlich die neue Hero 5. Die kann zwar ohne Zusatzgehäuse tauchen und auf Sprachbefehle reagieren, was beides toll ist, aber auch sie benötigt für 4k Filme ein Gimbal. Der vermutlich größte Vorteil dürfte in der Möglichkeit eines externen Mikrofons liegen, denn in diesem Punkt ist die Yi einfach katastrophal schlecht: Einen Ausgang dafür hat die Yi nicht, die Aufnahmen des internen Stereo Mikrofons sind unbrauchbar. Hier herrscht dringend Nachbesserungsbedarf. Dennoch sind 5 Sterne angesichts der Qualitäten und des Preises voll angemessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.