WMF Topf-Set 5-teilig Provence Plus Schüttrand Glasdeckel Cromargan Edelstahl poliert induktionsgeeignet spülmaschinengeeignet
mehr Bilder >>
zum Shop

WMF Topf-Set 5-teilig Provence Plus Schüttrand Glasdeckel Cromargan Edelstahl poliert induktionsgeeignet spülmaschinengeeignet

Küchen- und Haushaltsartikel online – WMF Topf-Set 5-teilig Provence Plus Schüttrand Glasdeckel – Kostenloser Versand ab 29€! Jetzt bestellen!

Größe:
5-teilig  |  Stil:
Topf-Set

WMF Kochgeschirrserie Provence Plus

WMF Kochgeschirrserie Provence Plus

Größer anzeigen

WMF Kochgeschirrserie Provence Plus

WMF Kochgeschirrserie Provence Plus

Größer anzeigen

WMF Kochgeschirrserie Provence Plus

Mit dem schlichten und zeitlosen Design bietet die Kochgeschirrserie Provence Plus dauerhafte Freude am Kochen.

Profilgriffe aus Cromargan

Die Profilgriffe aus Cromargan sehen schick und hochwertig aus, sind unverwüstlich sowie spülmaschinen- und backenofenfest. Sie sind punktgeschweißt und dadurch unlösbar mit dem Topf verbunden. Es werden keine Schrauben verwendet, die sich lockern könnten. Durch die hochwertige Konstruktion kann auch kein Wasser zwischen Topf und Griff eindringen. Edelstahl hat dabei die Eigenschaft, Wärme zu leiten. Grundsätzlich ist die Wärmeübertragung abhängig von der Hitzezufuhr, der Kochdauer und der Füllmenge des Topfes. Je nach Materialausführung und Konstruktion kann die Wärmeleitung vom Topf auf die Griffe aber auch reduziert werden. So sind Hohlgriffe innen hohl und werden unter normalen Gebrauchsbedingungen auf dem Herd nicht heiß. Griffe mit Cool+ Technology – erkennbar an den signalroten Dots – werden auch bei längerer Kochdauer nicht heiß. Bei dieser innovativen Verbindungstechnik wird die Wärmeübertragung vom Topf auf die Griffe effektiv reduziert und die Anforderungen der relevanten DIN Norm 12983-1 werden deutlich übertroffen. Beim Gebrauch im Backofen empfiehlt es sich dabei aber, unabhängig von der Griffart, grundsätzlich Topflappen zu verwenden.

Der TransTherm-Allherdboden

Das wichtigste Qualitätsmerkmal bei Töpfen ist der Boden. Man benötigt dafür ein Material, das die Wärme gut aufnimmt und gleichmäßig verteilt. Aluminium besitzt diese Eigenschaften: es nimmt Hitze sehr schnell auf und gibt sie gleichmäßig an den Topf und das Kochgut weiter. Der TransTherm-Allherdboden von WMF besteht aus einem starken Aluminiumkern, der rundherum in eine Chromstahl-Kapsel eingeschlossen ist. Dadurch kann das Aluminium nicht durch aggressive Spülmittel angegriffen werden. Der TransTherm-Allherdboden ist für alle Herdarten geeignet, einschließlich für Induktionsherde, denn der für die Kapsel verwendete Chromstahl ist magnetisch. Um möglichst energiesparend zu kochen, sollte das Kochfeld stets entsprechend des Bodendurchmessers des Topfs gewählt werden. Der Boden bei allen WMF Kochgeschirren ist bombiert, d. h. er erhält eine leichte Wölbung nach innen. Wird der Topf erhitzt, dehnt sich der Boden aus und der Topf steht eben auf dem Kochfeld. Somit werden ein fester Stand und eine optimale Wärmeleitung gewährt. Letzteres ist v. a. bei elektrisch beheizten Herdarten von großer Bedeutung.

Cromargan – bewährt gut

Cromargan ist seit 1927 eingetragenes Warenzeichen der WMF für Edelstahl Rostfrei 18/10. Die Legierung besteht aus 18% Chrom, 10% Nickel und 72% Stahl. Chrom macht das Material rostfrei, Nickel macht es säurefest und verleiht ihm Glanz. Die Zusammensetzung ergibt ein Material mit hohen Gebrauchseigenschaften. Cromargan hat die Vorteile, dass es v. a. formstabil, unverwüstlich, geschmacksneutral und beständig gegen alle Speisesäuren, pflegeleicht und spülmaschinenfest ist.

WMF - Das Leben schmeckt schön!

WMF – Das Leben schmeckt schön!

Größer anzeigen

Die Highlights der Kochgeschirrserie Provence Plus
  • Cromargan Edelstahl Rostfrei 18/10, poliert
  • Steckdeckel aus Güteglas
  • Energiesparender, induktionsgeeigneter TransTherm-Allherdboden: beste Kocheigenschaften auf allen Herdarten, inklusive Induktion
  • Bewährter breiter Schüttrand für zielsicheres Ausgießen
  • Spülmaschinen- und backofenfest (bis 180 °C)
  • Schlichtes, zeitloses Design für dauerhafte Freude am Kochen
  • Design: Köhler & Wilms
Tipps zu Gebrauch, Pflege & Reinigung

Die höchste Kochstufe wird im Grunde nur zum Ankochen benötigt. Gerade beim wasserarmen Garen sind niedrige Heizstufen ausreichend. Wenn Sie die Heizstufe rechtzeitig zurückschalten spart dies Energie und verhindert das Überkochen. Optimal wird die Energie vom Herd dann genutzt, wenn die Größe des Kochfeldes etwa dem Durchmesser des Topf- oder Pfannenbodens entspricht. Das Kochgeschirr sollte dabei niemals ohne Inhalt erhitzt werden. Verwenden Sie beim Kochen Salz, sollte dieses immer in kochendes Wasser gegeben und umgerührt werden, damit der Topfboden nicht durch Salz angegriffen wird. Die Töpfe sollten nach jedem Gebrauch möglichst sofort gereinigt und gut abgetrocknet aufbewahrt werden. Weichen Sie festsitzende Speisereste auf und entfernen diese mit einem Schwamm oder einer Bürste schonend. Verwenden Sie dazu keine Stahlwolle oder sandhaltige Scheuermittel. Durch kalkhaltiges Wasser und bestimmte Speisen können Kalkflecken oder blau schimmernde Verfärbungen im Innern des Topfes entstehen. Diese sollten regelmäßig entfernt werden, um die Töpfe zu schonen. Mit Purargan Pflegemittel für Cromargan oder Essigwasser geht dies leicht.

Die Qualitätsmerkmale der WMF Kochgeschirrserien im Überblick
Innenskalierung im Topf - erleichtert das Abmessen

Erleichtert das Abmessen

Größer anzeigen

Innenskalierung
WMF Kochgeschirr Made in Germany

WMF Kochgeschirr Made in Germany

Größer anzeigen

Made in Germany
Dampföffnung im Topfdeckel - für kontrolliertes Abdampfen

Für kontrolliertes Abdampfen

Größer anzeigen

Dampföffnung im Topfdeckel
Cool+ oder Hohlgriffe - werden beim Kochen nicht heiß

Griffe werden beim Kochen nicht heiß

Größer anzeigen

Cool+ oder Hohlgriffe
Für alle Herdarten geeignet, auch für Induktion

Für alle Herdarten geeignet, auch für Induktion

Größer anzeigen

WMF TransTherm-Allherdboden

Kochgeschirrserie „Concento“

Kochgeschirrserie „Gourmet Plus“

Kochgeschirrserie „Premium One“

Kochgeschirrserie „Function 4“

Kochgeschirrserie „Chef ’s Edition“

Kochgeschirrserie „Trend“

Kochgeschirrserien „Quality One“

Kochgeschirrserien „Provence Plus“, „Gala Plus“, „Diadem Plus“, „Collier“ & „Astoria“

12 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Wer denkt, WMF stehe noch immer wie vor 20 Jahren für Qualität und sei ein deutsches Markenprodukt, der irrt leider. Ab einem Preissegment von 300 Euro, sollte man erwarten, dass man deutsche Qualitätsware erhält, andernfalls ist WMF leider auch der Massenproduktion im asiatischen Raum verfallen. So auch dieses Set. Ich bin mit großen Erwartungen an die Edelstahltöpfe herangegangen, auch wenn mich der Preis stutzig machte (zu Recht!). WMF hat zusammengenommen zwei Produktionslager. Das eine befindet sich noch immer im schwäbischen Raum, das andere in einer menschenunwürdigen Fabrikhalle in China. Nur Ware, die im deutschen Standort hergestellt wird, erhält das Siegel „made in germany“, was sich abgedruckt auf dem Unterboden des Topfes befindet. Ich sehe Sie nun zu Ihren Töpfen rennen und nachschauen, ob das bei diesem Topfset der Fall ist. Sie werden feststellen: kein Siegel, heißt also, diese Töpfe werden in China hergestellt und sind entsprechend von minderer Qualität. Das macht sich auch leider schon nach der ersten Benutzung bemerkbar. Auffallend ist, dass das Wasser sehr schnell kocht, was eigentlich ein gutes Zeichen ist, da WMF ja durch den „TransTherm-Boden“ eine schnelle Erhitzung verspricht. Die schnelle Erhitzung geschieht jedoch nicht durch den angepriesenen Superboden, sondern durch die geringe Stahldicke. Hier wurde an Material gespart, ebenso an den Wänden, die sehr dünn sind. Kommen wir mal zu der tollen „Cromargan-Beschichtung“, die laut WMF wesentlich kratzrobuster sein soll. Ich verwende zum Reinigen ab und zu einen Scheuerschwamm, der eigentlich nicht mal die „schlechtere“ Edelstahlbeschichtung angreift. Doch bei diesen Töpfen reicht ein bisschen Rubbeln und schon ist der Boden übersäht von Kratzern. Cromargan hin oder her: herkömmliches Edelstahl ist meiner Erfahrung nach wesentlich robuster und auch hier wird wieder ersichtlich, dass WMF an Qualität gespart hat. Apropos Boden: bei 4 von 5 Töpfen ist dieser innen angelaufen, selbst wenn das Wasser ohne Zusätze kochte. Hässliche Flecken und Verfärbungen sind ein No-Go bei einem stolzen Preis von über 100 Euro. Zugegeben sind knappe 120 Euro für 5 WMF-Töpfe nicht viel, wenn man aber sieht, dass man Aldi-Töpfe für 50 kriegt, die qualitativ hochwertiger anmutend sind, ärgert man sich doch sehr und stellt enttäuscht fest, dass WMF in Sachen Qualität stark nachgelassen hat. Ein gutes Haar muss ich dennoch an den Töpfen lassen: sie sehen wirklich edel aus und sind ein Schmuckstück im Regal. Wenn die Schmuckstücke aber nach zwei mal kochen aussehen wie nach 20 Jahren Nutzung, lohnt sich das definitiv nicht. Ich habe übrigens zwei mal das gleiche Set bestellt, weil ich beim ersten Set dachte, es handele sich um ein Montagsprodukt. Leider war das zweite Set genauso minderwertig und konnte nicht überzeugen. Fazit: wenn es WMF sein soll, dann muss man schon tiefer in die Tasche greifen, um deutsche Qualität zu erhalten. Wenn man hochwertige Töpfe haben möchte, reichen auch 60 Euro, um mit einer No-Name-Marke zufrieden zu sein. Meist sind diese nämlich strengeren Kontrollen unterzogen, da sie sich auf dem Markt schwerer behaupten können, als die gängigen Markennamen.

  2. Geschenk sagt:

    Eigentlich gute Töpfe. Lassen sich relativ gut reinigen… Im Deckel zieht sich leider Wasser ein. Finde ich nicht gut zudem werden die Deckek extrem heiss, so dass sie sich nur mit einem Tuch anfassen lassen. Und am allermeisten enttäuscht bin ich von WMF selbst. Als ich einen Topf mit Nudeln abkippen wollte, brah ein Henkel ab und habe das heisse Wasser zjm Teil über die Küche verteilt und auch selbst etwas abbekommen. Mehrfach habe ich mich an WMF gewand, habe jedoch nie eine Antwort erhalten! Meiner Meinung nach darf sowas nicht passieren und Gott sei Dank waren weder Kinder, andere Menschen oder Tiere in der Nähe! Aufgrunddessen leider mein letztes Produkt von WMF

  3. Geschenk sagt:

    Bodenlose Frechheit!! Da bestellt man ein ganzes Set von Kochtöpfen und kommt dann mitten beim Auspacken darauf,das einer dieser Kochtöpfe Gebrauchsspuren aufweist!!!Nicht nur dass,das Ettikett auf diesen besagten Kochtopf fehlt,sondern sind auch innen noch deutlich Wasserrückstände bzw Eingebrenntes,zerkratze Oberfläche zu erkennen!!Sowie eine Delle am obersten Rand dieses Topfes!!Weiters weist auch der dazu passende Deckel Mängel auf,da hört man nämlich irgendetwas darin scheppern!Ich fühle mich komplett verarscht und frage mich ob ihr öfters mit solchen Sachen durchkommt-denn mir so wie wahrscheinlich vielen anderen ist es auch zu Mühsam alles wieder einzupacken und zurück zu schicken!!!Bin schon gespannt ob ich hierzu eine Vernünftigen Lösungsvorschlag bekomme!!!

  4. Geschenk sagt:

    Ich dachte, das Topfset ist ok, Rezensionen sind auch gut, also bestelle ich das mal. Das sich unter der mittigen Befestigung des Deckels nach dem Spülen Wasser befindet, davon hat niemand berichtet. Von anderen Topfsets her ist das ja bekannt. Nach dem Auspacken habe ich die Töpfe & Deckel per Hand ausgewaschen, um Öl, Produktionsrückstände etc. zu entfernen. Und was soll ich sagen, bereits gleich beim ersten mal war unter dem Metall der mittigen Griffhalterung Wasser. Komplett voll der Hohlraum! Also die Mutter entfernt, den Deckel auseinandergebaut, getrocknet, Zusammenbau … Für mich eigentlich unglaublich, das so etwas hergestellt wird. Das Ganze ist doch ein reiner Konstruktionsfehler! Soll ich jedes mal den Deckel demontieren, trocknen, montieren? Ein Anruf bei WMF ergab folgendes „… ja, Sie haben das doch gekauft und wissen doch, das da Wasser drunter läuft …“ Bitte!? Also der Hersteller kennt das Problem ganz genau! Nun, die Töpfe gingen also sofort zurück, da ich persönlich mit der Fehlkonstruktion nicht leben kann. Ich habe nun die etwas teureren „Quality One“ von MWF, da ist die Befestigung des mittigen Griffes anders gelöst.

  5. Geschenk sagt:

    Erschreckend… Rostfreie Töpfe in WMF Markenqualität… eher nicht. Nach nur zwei mal Spühlen haben sich in 2 Töpfen auf dem Topfboden Rostflecken gebildet. Die Töpfe wurden von Hand gespühlt und abgetrocknet und sind nicht mal 2 Wochen alt… Außerdem scheinen die Deckel am Griff nicht richtig abgedichtet zu sein, denn darunter sammelt sich Wasser das relativ gemütlich wieder heraus Tropft wenn man den deckel benutzt. Nicht gerade apetitlich Spühlwasser im Essen zu haben… Jeder der überlegt das Topfset zu Kaufen, sollte bedenken das im Topf keine Liter Markierungen vorhanden sind und die deckel den Topf komplett abschließen ohne ein vorhandenes Druckloch. Somit klappern sie bei Kochenden Speisen -> Nervig wird es wenn man z.b. Speisen Kocht die länger auf dem Herd stehen, da sich Wasser zwischen Deckel und Topf (in der Kante) Sammelt und dann durch den druck im Topf heraus gespritzt wird. Somit sieht der Herd trotz Deckel immer aus wie Sau… Bilder sind bereits Hoch geladen, damit sich jeder die Qualitativ sehr hochwertigen „Chromagan“ Töpfe ansehen kann… +Elegante Töpfe +Funktionieren gut auf Iduktion +Schöne Glaßdeckel – – – Rost in Töpfen – – – Wasser in Decklen – Keine Eichstriche – Kein Dampfablassloch im Deckel – Griffe werden sehr Heiß (Deckel & Topf) – – – Der in der Weihnachtsaktion dazu geschenkte Schneebesen von WMF ist absolut NICHT zu gebrauchen ! Entschuldigt die Ausdrucksweise, aber mit so einem Schrott werde ich sicherlich nicht an meine Töpfe, Pfannen oder Metallschüsslen gehen… Absolut nicht zu gebrauchen ! (Auf einem von den Hinzugefügten Bildern sieht man schöne breite Kratzer im Topf, diese Stammen von dem besagten Schneebesen… Ich werde nun mal das teurere Silit Set ausprobieren. Ich hoffe damit habe ich mehr freude… lg

  6. Geschenk sagt:

    Das Set als solches sagt mir zu, aber durch die Tatsache, dass sich Spülwasser unter der Topfdeckelverschraubung sammelt und verbleibt, bin ich von dem Produkt enttäuscht. Schon seit der Erstbenutzung verbleibt nach dem Spülen von Hand oder dem Reinigen in der Spülmaschine eine gut sichtbare Menge Wasser unter der Topfdeckelverschraubung. „Unappetitlich und unhygienisch“ Dass sich unter der Glasdeckel-Befestigung kondensierte Kochdämpfe und Spülwasserrückstände ansammeln, ist dem Hersteller WMF bekannt und wird nicht als Mangel akzeptiert sondern als Bauart bedingt abgetan. Um die unhygienische und unappetitliche Ansammlung unter der Deckelbefestigung zu entfernen, sah ich als einzige Möglichkeit die Demontage der Befestigungsteile. WICHTIG : Montage birgt Risiken und sollte nur von fachkundigen Personen ausgeführt! Eine Kaufempfehlung kann ich nicht aussprechen!

  7. Geschenk sagt:

    Ich finde diese Töpfe sehr gut, formschön, handlich, schlicht und zeitlos – wie ich es mag. Die Speisen garen schneller, der Deckel liegt fest auf. Was sich leider erst beim ersten Spülen herausstellte, war, wie auch schon eine andere Rezensentin schrieb, dass bei den Deckeln, sobald ich sie zum Abwaschen ins Wasser tauchte, sofort Wasser unter die Griffkonstruktion lief. Da half nur: Mutter lösen, alles auseinandernehmen, einzeln spülen und wieder zusammensetzen – nicht gerade das, was ich mir unter „praktisch“ vorstelle. Ich behalte sie trotzdem und versuche, andere passende Deckel zu finden, bei denen dieses Problem nicht auftritt. Weiteres Manko: Entgegen den Beteuerungen des Verkäufers im Laden wird der Deckelgriff natürlich doch heiß, wenn man den Topf nach Beendigen des Kochvorgangs auf der Platte stehen lässt. Das wäre mit Kunststoffgriffen nicht passiert … Deshalb 2 Punkte Abzug.

  8. Geschenk sagt:

    Schade, ich selber habe vor 3 Jahren das Set für mich gekauft und war bis auf Wasser im Deckel bisher auch recht zu Frieden bei diesem Preis. Jetzt hatte ich das Set für meine Mutter bestellt und wir waren sehr enttäuscht, das bereits nach dem ersten Gebrauch die Beschichtung am Boden starke fleckenbildung zeigte die nicht mehr zu entfernen war. Wir haben dann ein austauschset bestellt welches aber das gleiche Problem nach dem ersten Gebrauch aufwies. Fazit: meiner Meinung nach ist die Beschichtung minderwertig. Haben uns jetzt den Kaufpreis erstatten lassen.

  9. Geschenk sagt:

    Ich habe das Topfset jetzt knapp zwei Jahre in Gebrauch. Die Qualität ist, soweit ich das beurteilen, echt gut. Das einzige was mich stört sind die Glasdeckel – ich persönlich werde keinen Topf mehr mit Glasdeckel kaufen. An den Verschraubungen Glas und Griff tritt leicht Wasser/Dampf ein, geht aber schwer wieder raus und sieht dann einfach „versifft“ aus…

  10. Geschenk sagt:

    … mussten her, nachdem wir auf Induktion umgestellt hatten. Dieses Angebot für ca 130€ konnten wir einfach nicht ablehnen, zumal man bei WMF eher kein Risiko eingeht. So sind wir auch mit den Töpfen weit’gehend zufrieden, einziger Wermutstropfen ist ein fehlendes Danpfventil in den Deckeln, aber das ist Meckern auf hohem Niveau und ich gebe trotzdem gern 5 Sterne und eine Kaufempfehlung!

  11. Geschenk sagt:

    Beim Einkauf dachte ich, daß WMF ja eine gute Qualität hat. OK – daran merkt man daß man älter wird ! Die Qualität ist absout unterste Schublade ! Ich habe die Töpfe ordnungsgemäß abgewaschen (per Hand) und hatte schon in 2 Deckeln Wasser. Dann habe ich die Töpfe mit klarem Wasser (Härtegrad 2) für 10 Minuten ausgekocht und habe in allen Töpfen einen häßlichen Belag und extreme Flecken ! Da ich ja noch optimistisch war, bin ich dem Belag mit Akopatz zu Leibe gerückt und habe dann nochmal Wasser darin aufgekocht. Wieder das ganze kompl. mit Belag voll. Da kann man noch nicht einmal Nudeln drin kochen. Der ganze Boden ist rau durch den Belag.

  12. Geschenk sagt:

    Die Töpfe sind so gut oder schlecht wie jedes andere Topfset für 25€ vom Discounter. Gut, sie kosten das 10 fache, aber das muss man halt in Kauf nehmen wenn WMF draufstehen soll. Ansonsten werden die Deckel inkl. Griffen extrem heiß, es zieht Wasser unter die Verschraubung das dann langsam in’s Essen tropft etc. Alles in allem Nepp für viel zu viel Geld – nie wieder WMF.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.