WMF 1213009009 Besteck-Set 60-teilig für 12 Personen Budapest Cromargan Edelstahl Rostfrei 18/10 poliert
mehr Bilder >>
zum Shop

WMF 1213009009 Besteck-Set 60-teilig für 12 Personen Budapest Cromargan Edelstahl Rostfrei 18/10 poliert

Küchen- und Haushaltsartikel online – WMF 1213009009 Besteck-Set 60-teilig für 12 Personen Budapest. 60-teilige Besteck-Sets sind für 12 Personen ausgelegt und beinhalten: 12x.

60-teilige Besteck-Sets sind für 12 Personen ausgelegt und beinhalten: 12x Menuelöffel, 12x Menuegabel, 12x Menuemesser, 12x Kaffeelöffel, 12x Kuchengabel. WMF hat eine große Auswahl an Besteck Einzelteilen, so lässt sich das Besteck-Set beliebig erweitern. Inhalt: je 12 Menuelöffel, Menuegabeln, Menuemesser, Kaffeelöffel, Kuchengabeln

11 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Ich nutze seit vielen Jahren ein Topfset sowie unterschiedliche Küchenutensilien (Bratenwender, Nudelzange, etc.) von WMF und bin sehr zufrieden mit den Artikeln. Auf das Besteck war ich sehr gespannt. Es wird in einem großen Set geliefert und enthält 60 Teile – also Besteck für ganze 12 Personen. Das Design ist recht klassisch gehalten, die leicht runden Formen mit den fließenden Übergängen verleihen ihm aber das gewisse Etwas. Das Besteck scheint sehr hochwertig verarbeitet. Auch liegt es gut und nicht zu schwer in der Hand. Die Gabeln, Messer und Löffel aus poliertem Edelstahl glänzen enorm – auch nach wiederholter Begegnung mit der Spülmaschine.

  2. Geschenk sagt:

    Tolles set, fühlt sich wertig an. Die Qualität ist wmf typisch gut und für den Preis absolut spitze. Das Messer ist durch die Klinge etwas schwerer als die übrigen Teile, was mir persönlich super gut gefällt weil es schön in der Hand liegt. Ein gutes Besteck für jeden Anlass.

  3. Geschenk sagt:

    Es kommt ein Riesenkarton, in dem die 60 Teile des WMF-Bestecks mit dem Namen „Budapest“ fein aufgereiht in glänzender Pracht liegen. Mir hat sofort die unaufgeregt-moderne Form der Besteckteile gefallen – da gibt es nur gerade Linien, nichts Verschnörkeltes, am Übergang Stiel zu Kelle/ Messerklinge/ Gabel sind sie breiter als normal gearbeitet. Insgesamt ist die Wirkung elegant, wertig, schlank und modern. Wir haben mit Freude sofort alle zusammengewürfelten Besteckteile, die sich in ehemals zwei Haushalten angesammelt hatten, „in Rente“ geschickt und können jetzt erstmals sagen: Wir haben alles aus einem Guß in ausreichender Anzahl. Alle Teile, vom Messer bis zu Löffel, liegen sehr gut in der Hand – nicht zu schwer, nicht zu leicht. Die Messer schneiden gut und durch die abgerundete Seite lässt es sich gut damit streichen. Die Besteckteile sind aus Edelstahl 18/10, genannt „Chromargan protect spülmaschinenfest“ gefertigt. Bei Edelstahlbestecken wird in der Regel Chromnickelstahl verwendet, der als absolut spülmaschinensicher bezeichnet wird. Die Marken „18/8“ und „18/10“ (Legierungsanteile Nickel/Chrom in Prozenten) und Fabrikatsnamen wie „Chromargan“ bürgen dafür. Trotzdem sollte man unbedingt einige Tipps beherzigen, damit das gute Besteck auch lange so schön bleibt! ☼ Nahrungsreste nicht lange eintrocknen lassen, grob abspülen ☼ das Besteck (besonders die Messer!) nicht lange im Wasser liegen (einweichen) lassen ☼ In der Maschine entweder in Korb mit Griff nach unten oder noch besser in Besteckschublade ☼ Messer keinem Vorreinigungsprogramm aussetzen. Und sie mögen kein Salz – wenn man Regeneriersalz auffüllt, erstmal Leerlauf starten ☼ WMF empfiehlt, möglichst bald nach Beendigung des Spülgangs das Besteck zu entnehmen und abzutrocknen – oder zumindest die Tür der Maschine zu öffnen, damit der Dampf abziehen kann! ☼ Ablagerung von Fremdrost auf der Oberfläche: Rost kann durch Leitungswasser angeschwemmt werden oder durch rostende kleine Teile an Küchenutensilien/ Topfböden – umgehend mit Metall-Reinigungsmittel beseitigen, damit der Rost keinen weiteren Schaden anrichten kann! ☼ leichte Kalkablagerungen: Wasserenthärtung überprüfen! Sollte auch das nichts nützen, das Besteck nach dem Spülvorgang aus dem Spüler nehmen und kurz trockenwischen. Kalkflecken lassen sich leicht mit etwas verdünntem Essig entfernen ☼ nie Silber- und Stahlbesteckteile gleichzeitig im Geschirrspüler reinigen (Silber verfärbt sich durch Kompaktspülmittel-Konzentrate, ist sonst aber spülmaschinengeeignet…. Ausnahme: altes Besteck) Wir sind als Fazit sehr glücklich mit diesem schönen Besteckset und hoffen, dass – trotz Fertigung vermutlich in China – WMF seinen guten Ruf wahren kann und das Besteck lange so bleibt, wie es ist. Fotos folgen!

  4. Geschenk sagt:

    Das 60-teilige Besteck-Set besteht aus je 12 Messern, Gabeln, Esslöffeln, Teelöffeln und Kuchengabeln. Der rostfreie Chromargan Edelstahl und die klassisch-schlanke Form, verleihen dem Besteck eine edle Anmutung. Es lässt sich auch problemlos in der Spülmaschine reinigen. Das Besteck ist leicht und liegt gut in der Hand. Die geschmiedeten Messerklingen sind ordentlich scharf und kapitulieren auch nicht, wenn das Steak mal etwas zäher geraten ist. Rundum empfehlenswert.

  5. Geschenk sagt:

    Wer lieber auf Schlichtheit als auf Prunk legt ist bei diesem Besteck genau richtig. Das gesamte Besteck ist geradlinig, es gibt keine Verschnörkelungen und sieht einfach nur schlicht und edel aus. Alle Teile sind hervorragend auspallanciert und liegen angenehm in der Hand. Dabei sind sie auch nicht zu schwer, so dass auch unser Sohn (5J.) damit einwandfrei umgehen kann. Das Messer ist außerdem angenehm scharf so dass man auch ohne Probleme ein Steak schneiden kann. Die ersten 10 Geschirrspüler Durchläufe hat das Besteck mit Bravur bestanden. Der Langzeittest wird da aber eher Schwächen auftun und ich werde dann berichten. Fazit: Das Set Budapest ist nicht nur wunderbar schlicht und sehr vielseitig sondern in unseren Augen auch sehr gut verarbeitet und wird uns wohl viele Jahre Freude bereiten.

  6. Geschenk sagt:

    Das Paket hat mich eher verwirrt. Es war sehr schwer, aber angesichts der 60 Teile ist das wohl normal. Der riesige stabile Umkarton mit der Bezeichnung Set 60 zeigt ein anderes Besteck als das bestellte. Der Inhalt, ordentlich einsortiert in schwarz-samtige Mulden, zeigte dann das bestellten Design. Messer, Gabel, Löffel und die entsprechend kleineren Kuchgabeln und Teelöffel sind aus hochglänzendem Chromagan gearbeitet. Die Form ist sehr lang und schlank, der Griff gestaltet sich entsprechend zart und flach. Die Griffe enden in abgerundeter Spitze.. Wie von WMF nicht anders zu erwarten, gibt es keine störenden Kanten und scharfen Ecken. Das Besteck wirkt angenehm schlicht und sehr hochwertig. Jedes Besteckteil liegt gut in der Hand mit einer angenehmen Schwere. Die Messer sind extrem lang. Griff und Klinge gehen fast übergangslos ineinander über. Die Schneide selbst ist kurz aber superscharf. Leider sind auf der hochglänzenden Oberfläche schnell die Grabbelspuren von Händen zu sehen und die getrockneten Wasserflecken der Spülmaschine verunzieren den edlen Glanz. Hier hat die mattierte Oberfläche meines bisherigen Bestecks doch seine Vorteile.

  7. Geschenk sagt:

    Es kommt ein Riesenkarton, in dem die 60 Teile des WMF-Bestecks mit dem Namen „Budapest“ fein aufgereiht in glänzender Pracht liegen. Mir hat sofort die unaufgeregt-moderne Form der Besteckteile gefallen – da gibt es nur gerade Linien, nichts Verschnörkeltes, am Übergang Stiel zu Kelle/ Messerklinge/ Gabel sind sie breiter als normal gearbeitet. Insgesamt ist die Wirkung elegant, wertig, schlank und modern. Wir haben mit Freude sofort alle zusammengewürfelten Besteckteile, die sich in ehemals zwei Haushalten angesammelt hatten, „in Rente“ geschickt und können jetzt erstmals sagen: Wir haben alles aus einem Guß in ausreichender Anzahl. Alle Teile, vom Messer bis zu Löffel, liegen sehr gut in der Hand – nicht zu schwer, nicht zu leicht. Die Messer schneiden gut und durch die abgerundete Seite lässt es sich gut damit streichen. Die Besteckteile sind aus Edelstahl 18/10, genannt „Chromargan protect spülmaschinenfest“ gefertigt. Bei Edelstahlbestecken wird in der Regel Chromnickelstahl verwendet, der als absolut spülmaschinensicher bezeichnet wird. Die Marken „18/8“ und „18/10“ (Legierungsanteile Nickel/Chrom in Prozenten) und Fabrikatsnamen wie „Chromargan“ bürgen dafür. Trotzdem sollte man unbedingt einige Tipps beherzigen, damit das gute Besteck auch lange so schön bleibt! ☼ Nahrungsreste nicht lange eintrocknen lassen, grob abspülen ☼ das Besteck (besonders die Messer!) nicht lange im Wasser liegen (einweichen) lassen ☼ In der Maschine entweder in Korb mit Griff nach unten oder noch besser in Besteckschublade ☼ Messer keinem Vorreinigungsprogramm aussetzen. Und sie mögen kein Salz – wenn man Regeneriersalz auffüllt, erstmal Leerlauf starten ☼ WMF empfiehlt, möglichst bald nach Beendigung des Spülgangs das Besteck zu entnehmen und abzutrocknen – oder zumindest die Tür der Maschine zu öffnen, damit der Dampf abziehen kann! ☼ Ablagerung von Fremdrost auf der Oberfläche: Rost kann durch Leitungswasser angeschwemmt werden oder durch rostende kleine Teile an Küchenutensilien/ Topfböden – umgehend mit Metall-Reinigungsmittel beseitigen, damit der Rost keinen weiteren Schaden anrichten kann! ☼ leichte Kalkablagerungen: Wasserenthärtung überprüfen! Sollte auch das nichts nützen, das Besteck nach dem Spülvorgang aus dem Spüler nehmen und kurz trockenwischen. Kalkflecken lassen sich leicht mit etwas verdünntem Essig entfernen ☼ nie Silber- und Stahlbesteckteile gleichzeitig im Geschirrspüler reinigen (Silber verfärbt sich durch Kompaktspülmittel-Konzentrate, ist sonst aber spülmaschinengeeignet…. Ausnahme: altes Besteck) Wir sind als Fazit sehr glücklich mit diesem schönen Besteckset und hoffen, dass – trotz Fertigung vermutlich in China – WMF seinen guten Ruf wahren kann und das Besteck lange so bleibt, wie es ist. Fotos folgen! ** NACHTRAG nach einigen Wochen im Gebrauch: ** Die häufige Spülmaschinenreinigung haben alle Teile unbeschadet überstanden, auch ohne dass ich jeweils vor dem Trockengang entnommen und mit dem Geschirrtuch nachgewienert habe. So darf es bleiben!

  8. Geschenk sagt:

    Das WMF-Besteck „Budapest“ wird in einwandfreiem Zustand in einem übersichtlichen und stabilen Besteckkasten geliefert. „Schnörkellos und solide“ sind meine ersten Gedanken beim Anblick der glänzenden Oberfläche und der fließenden Übergänge seiner zeitlos klassischen und schlichten Form, die zu jedem Anlass passt. Das Besteck „Budapest“ besteht lediglich aus Cromargan, auf die zusätzliche Beschichtung, die „Cromargan protect“ ausmacht, wurde bei diesem Besteck verzichtet, was sich im vergleichsweise günstigen Anschaffungspreis für ein WMF-Besteck natürlich niederschlägt. Über die Verarbeitung und Qualität des Besteckes braucht man eigentlich gar keine Worte zu verlieren – wie ich dies von WMF-Bestecken nicht anders kenne, ist es hochwertig und sehr gut verarbeitet. Jedes Teil ist aus einem Stück gefertigt. In punkto Funktionalität besticht auch „Budapest“ mit wirklich scharfen Messern, die jedes Rindersteak zuverlässig scheiden, und ausreichend spitzen Gabeln in einer angenehmen Länge, die ein leichtes Aufspießen ermöglichen. Natürlich ist das Besteck spülmaschinenfest. Auch in der Handhabung gibt es beim Besteck „Budapest“ nichts auszusetzen – die Teile sind ausgewogen, liegen gut in der Hand, können sowohl von Links- als auch Rechtshändern gut benutzt werden und erfüllen – ganz sicher auch auf lange Sicht – ihren Zweck. Allerdings muss ich dazu anmerken, dass es trotz allem zwischen verschiedenen WMF-Bestecken deutliche Unterschiede gibt – wohlgemerkt, Unterschiede auf hohem Niveau. So haben wir uns erst kürzlich im Geschäft verschiedene WMF-Bestecke im Vergleich angesehen. „Budapest“ hat z. B. ein recht schweres Messer, 114 g stehen hier den 74 g des WMF-Messers „Virginia“, bzw. den 55 g des WMF-Messers „Brasilia“ gegenüber, bei den Gabeln ist der Unterschied geringer. Während „Budapest“ insgesamt recht kompakt ist und die Übergänge von Griff zu Messer/Gabel/Löffel fast übergangslos verlaufen, gibt es WMF-Bestecke mit ausgeprägteren Formen und Kanten, die für mein persönliches Empfinden zum Teil etwas besser in der Hand liegen. Natürlich sind dies sehr subjektive Eindrücke, die man sich am besten durch Ausprobieren mehrerer Bestecke im direkten Vergleich verschafft, was sich jedoch bei einer Anschaffung auf lange Sicht durchaus lohnen kann. Fazit: Das Besteck „Budapest“ ist ein klassisch zeitloses, solides und hochwertiges Besteck mit einer – für ein WMF-Besteck – eher einfachen Ausstattung, ist dafür aber – für ein WMF-Besteck – im unteren bis mittleren Preissegment angesiedelt. Wen Optik und Haptik ansprechen, kann hier bedenkenlos zugreifen, Qualität und Funktionalität überzeugen auf jeden Fall.

  9. Geschenk sagt:

    Haben dieses Besteckset als Zweitwohnsitz besteck gewählt, da es von der Optik her sehr ansprechend ist und zu dem auch bezüglich Preis Leistungs Verhältlis wirklich super ist!!!! Verglichen mit Miami, Phiadelphia, Boston, Atrio, Sydney, ist BUDAPEST eins der am besten liegendensten in der Hand und ein sehr schlichtes klassisches Design, sprich weniger ist mehr / auch sind der abgerundeten Enden sehr angenehm beim Schneiden. Nichts drückt in den Handballen. Gewicht ist ebenfalls gut ausbalanciert. Klare Kaufempfehlung

  10. Geschenk sagt:

    Das Besteck ist optisch wirklich sehr schön und macht was her. Sehr gut gefällt mir auch das Gewicht der einzelnen Teile, sie sind nicht so furchtbar leicht und liegen gut in der Hand. Für den Preis ein absolutes Schäppchen für die bekannte WMF-Qualität! Absolute Kaufempfehlung!

  11. Geschenk sagt:

    Ich nutze seit vielen Jahren ein Topfset sowie unterschiedliche Küchenutensilien (Bratenwender, Nudelzange, etc.) von WMF und bin sehr zufrieden mit den Artikeln. Auf das Besteck war ich sehr gespannt. Es wird in einem großen Set geliefert und enthält 60 Teile – also Besteck für ganze 12 Personen. Das Design ist recht klassisch gehalten, die leicht runden Formen mit den fließenden Übergängen verleihen ihm aber das gewisse Etwas. Das Besteck scheint sehr hochwertig verarbeitet. Auch liegt es gut und nicht zu schwer in der Hand. Die Gabeln, Messer und Löffel aus poliertem Edelstahl glänzen enorm – auch nach wiederholter Begegnung mit der Spülmaschine. Kommentar Kommentar | Kommentar als Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.