Weber’s Wintergrillen: Die besten Rezepte GU Weber Grillen: Jamie Purviance
mehr Bilder >>
zum Shop

Weber’s Wintergrillen: Die besten Rezepte GU Weber Grillen: Jamie Purviance

Jamie Purviance – Weber’s Wintergrillen: Die besten Rezepte (GU Weber Grillen) jetzt kaufen. 100 Kundrezensionen und 4.7 Sterne. Themenkochbücher, Jahreszeiten:


Produktbeschreibung des Verlags

15 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Jamie Purviance hat wieder eine neue „Grillbibel“ geschrieben. Diesmal zum Thema Wintergrillen. Die Rezepte sind für den Kugelgrill gedacht, zumindest für einen Holzkohlegrill. Aber keine Sorge auch ohne den geht es und die Gerichte schmecken super. Nach einigen Hinweisen zum Wintergrillen geht es an die Rezepte. Von Flammkuchen und ähnlichen Leckereien geht es weiter über Suppen und Eintöpfe, Fleisch, Fisch, Gemüse hin zu Beilagen, Salaten und Saucen. Desserts und Getränke fehlen auch nicht. Die Fotos sind so toll, dass an am liebsten gleich alles machen möchte. Losgelegt haben wir mit dem Rinderbraten, der ist auch bei uns im Backofen mit Grill toll geworden. Der Nudelauflauf ist auch so super und klappt auch im Backofen. Wir haben einen Umluftofen mit Grill und haben mit den Gerichten, die wir bislang probiert haben,darin genauso tolle Ergebnisse, wie bei den Sachen, die in unserem Elektrogrill gemacht wurden den kann man auch zumachen). Die Rezepte lassen sich leicht abwandeln, sodass sie für jede Zubereitungsart tauglich sind. Ausserdem habe ich aus dem Buch ganz viele Ideen zu tollen Saucen, die man mit anderen Gerichten kombinieren kann. Den Stollen werde ich auch bald ausprobieren, bin so gespannt. Die Rezepte haben, wie man es von der Buchreihe gewohnt ist, sehr gute Zutatenlisten, toll erklärte Zubereitungsanweisungen und „Gelinggarantie“. Mein Fazit: Dieses Grillbuch eignet sich nicht nur für Grillgerichte. Man muss nur den Mut haben, die Gerichte auch im Backofen, usw. auszuprobieren. Tolle Geerichte, die nicht exotisch sind, sondern meist eher bodenständig. Ich bin absolut begeistert und die Speisen schmecken toll. Eine gute Grundlage für ein leckeres Essen.

  2. Geschenk sagt:

    Wer gerne im Winter grillt und gute Rezepte sucht, hat hiermit wirklich ein sehr gutes Buch gekauft. Auch wenn man nicht den Webergrill sondern ein einfachen oder ein anders Model besitzt…egal, die Rezepte gehen auf jedem Grill oder im Ofen.

  3. Geschenk sagt:

    Dieses Buch war ein Geschenk für meinen Mann, der absoluter Fan der Weber-Grillbücher ist. Da er bereits die anderen Teile bestitzt, durfte dieses in keinem Fall fehlen. Er hat sich sehr gefreut und findet das Buch nicht schlecht, hat aber für sich nicht allzu viele rezepte zum nachgrillen entdeckt.

  4. Geschenk sagt:

    Ich bin ein leidenschaftlicher Griller und gab bereits ein kleines Vermögen für Weber aus. Ich muss gestehen, dass ich meine Probleme mit dem Grillen im Winter habe – zum Grillen gehört meiner Meinung nach gutes oder einigermaßen anständiges Wetter – trotzdem ein-, zweimal macht es schon Spaß. Nur ein Teil der Rezepte tun den Namen „Wintergrillen“ tatsächlich rechtfertigen, aber die haben es in sich. Eine klare Kaufempfehlung kann ich nicht abgeben, aber als Nikolausgeschenk eignet es sich auf jeden Fall.

  5. Geschenk sagt:

    Unser erstes Wintergrill-Buch. Mein Mann hats zu Weihnachten bekommen und war begeistert. Wir haben zwar einen Weber Gasgrill, die Rezepte sind eher auf Kohlegrills ausgelegt aber wir sind flexibel und bis jetzt hat noch jedes Rezept funktioniert :-))

  6. Geschenk sagt:

    Pünktlich zum Ende des Sommers, was für die meisten auch das Ende der Grillsaison bedeutet, kommt das Buch „Wintergrillen“ von Weber. Autor ist Jamie Purviance, der ja offensichtlich schon einige Bücher für Weber verfasst hat. Ich muss gestehen, dass das mein erstes Grillbuch von Weber ist und ich es geschenkt bekommen habe. Offensichtlich hat sich aber meine Passion für das Grillen zu jeder Jahreszeit im Freundeskreis rumgesprochen… Ich muss sagen, dass mich das Buch wirklich begeistert. Es ist übersichtlich und sehr ansprechend gestaltet, es ist wunderbar bebildert und klar gegliedert. Nach einer ausführlichen Einleitung zum Grillen im Winter mit vielen praktischen Tipps und Hinweisen z.B. zur sich mit fallenden Temperaturen verlängernden Grillzeit, den Grilltemperaturen oder zur Positionierung des Grills gibt es auch noch jede Menge Tipps zum Umgang mit dem Arbeitsgerät im Winter und zum Grillen im Allgemeinen Die Rezepte sind gegliedert in die Rubriken Suppen & Eintöpfe, Festtagsgerichte, Gemüse, Beilagen & Saucen sowie Süßes & Getränke. Was mir dabei gefällt ist, dass es eben nicht nur um das Grillen an sich geht, sondern auch um das ganze (Essen) Drumherum. Die Rezepte sind natürlich nicht an die Jahreszeit gebunden, aber eben unter Berücksichtigung der „besonderen Umstände“ verfasst. Ob Gas oder Holzkohle, direkte oder indirekte Hitze, hier finden sich Rezepte für jeden Geschmack und fast jede Grillausrüstung. Nur eines sollte man beim Grillen im Winter beachten: man braucht zwingend einen Grill mit Deckel, sonst wird das nichts. Das ist ein Buch vorwiegend für Männer. Ich als Mann, Gelegenheitskoch und passionierter Griller mag dann auch klare Anweisungen und ausführliche Beschreibungen wann was zu tun ist. Das passt hier und auch das ist ein Grund, warum ich das Buch mag. Dieses Grill- und Kochbuch erfüllt vorbildlich alle Kriterien, die ich an so ein Buch stelle. Hier bekommt man sowohl von der Aufmachung als auch vom Inhalt her etwas Hochwertiges. Dafür gibt’s von mir dann auch eine klare Kaufempfehlung und für alle die, die noch nicht bei Kälte und schlechtem Wetter draußen gegrillt haben die Empfehlung, es doch einfach mal zu versuchen. Auch wenn man(n) alleine draußen in der Kälte steht, gibt es doch lecker was zu essen (zumindest für die, die drinnen sitzen) 😉 Denn eins ist doch auch klar, ist das Wetter schlecht, steht der „Grillheld“ alleine draußen (Grillromantik pur!) und erntet bestenfalls mal durch das angekippte Küchenfenster die Frage, wie lange es denn noch dauert…

  7. Geschenk sagt:

    Habe einige Weber Grillbücher und bin auch begeisterter Wintergriller. Das Buch hat ein paar nützliche Tipps fürs Wintergrillen und schöne Bilder. das wars dann aber schon. Bin aber im ganzen Buch nicht nach einem ansprechenden Rezept fündig geworden. Entweder beinhalten die Rezepte Zutaten, die man sehr selten braucht und deswegen nicht ans Lager legen will (zB Cranberrys) oder aber es sind Rezepte, welche im heimischen Herd besser Zubereitet werden (zB Schinken im Teig). Auch hat es Rezepte, welche ich nicht mit Wintergrillen in Verbindung bringe (zB Orient Steaks, Bulgur, Koreanische Burger etc). Da bleib ich bei meinem Raclette (halber Käse) am offenen Feuer zubereitet oder ein einfaches Lammkarree ohne Rezeptbuch.

  8. Geschenk sagt:

    Ich habe dieses Buch als Geschenk für meinen Mann gekauft. Er ist leidenschaftlicher Griller, er besitzt einen Webergrill und auch fast alle Weber-Grillbücher. Mein Mann hat sich sehr über das Geschenk gefreut, schon alleine deswegen weil es seine „Sammlung“ erweitert. Allerdings ist das Buch doch sehr ernüchternd was die Rezeptauswahl angeht. Die Auswahl ist zwar reichlich, aber den Rezepten fehlt das gewisse „Grillfeeling“. Mein Mann hatte gehofft ein paar neue Ideen fürs Grillen zu bekommen. Tatsächlich aber behandelt das Buch viele Gerichte, die man so eins zu eins auch am Küchenherd kochen kann. Das besondere des Grillens ist teilweise überhaupt nicht vorhanden (z.B. heißt es in vielen Rezepten: Grill anheizen, Grillpfanne über der Kohle heiß werden lassen, alles Zutaten rein, fertig – das besondere daran ist dann nur, dass die Pfanne von der Kohle heiß wird und nicht von einem Küchenherd). Für einige mag das vielleicht positiv sein, mein Mann hatte da einfach etwas mehr erwartet, z.B. mehr Experimentierfreude mit den Lebensmitteln. Für zukünftige Grillprojekte holt er sich dann doch lieber Anregungen in den anderen Grillbüchern von Weber Kaufempfehlung? Ich kann dazu weder ein klares Ja oder ein klares Nein geben. Als „normales“ Rezeptebuch sind durchaus einige Interessante und leckere Gerichte enthalten. Es hängt ein bisschen davon ab, was man selbst von einem Grill-Rezeptbuch erwartet.

  9. Geschenk sagt:

    Dieses Buch hat die gewohnte Weber Qualität. In diesem befinden sich zahlreiche leckere und einfache Rezepte die man auf dem Grill perfekt im Winter grillen kann. Die Rezepte sind eher auf einen Kohlegrill ausgelegt, allerdings sind diese auch mit einem Gasgrill machbar. Bin zufrieden.

  10. Geschenk sagt:

    Ich habe das Buch im Winter geschenkt bekommen und es war wirklich der Grund den Grill im Winter wieder hervor zu holen… Allein schon beim Durchblättern lief uns das Wasser im Mund zusammen. Die Rezepte sind sehr unterschiedlich, auch im Schwierigkeitsgrad und im Aufwand. Es ist quasi für jeden etwas dabei. Die Beschreibungen sind so gestaltet das es auch mir als „Grillenfänger“ gelungen ist etwas tollen auf dem Grill zu zaubern.

  11. Geschenk sagt:

    Ich habe in den letzten Jahren immer mal wieder gegrillt, jedoch Würstchen und Kotlett. Nun habe ich mich für dieses Buch entschieden und ich muss sagen die rezepte sind herrvorragend und inspirent. Nach den ersten kalten Tagen habe ich die ersten rezepte nachgegrillt und ich kann nur sagen, hervorragend. Jetzt macht Grillen nicht nur im Sommer spaß. Nur die Getränke sind andere 🙂

  12. Geschenk sagt:

    Ich hab das Buch als Weihnachtsgeschenk an meinen Vater verschenkt. Mein Vater hat sich sehr darüber gefreut, meine Mutter weniger. Wir konnten ihn gerade so abhalten, dass er dass bereits gekochte Essen wegwirft, und den Grill „anschmeißt“. Spontan grillen (vor allem Sonntags) ist jetzt unmöglich, Mann braucht mindestens 2 Tage vorlaufzeit. Leckere Gerichte, mehr brauch ich nicht zu schreiben.

  13. Geschenk sagt:

    Meinung Ein absolutes leckeres Highlight wieder mit tollen Tipps und Rezepten!!! Tolle Tipps die mich wieder begeistert haben und zwar wie man im Winter richtig grillt. Wir haben es vor kurzem bei Temperaturabfall und Minusgraden probiert und ich muss sagen oder in dem Fall schreiben lecker… Ich musste sogar schmunzeln denn selbst an die Kleidung hat der Autor Jamie Purviance gedacht und das finde ich toll. Natürlich weiß jeder dass er draußen nicht frieren will, aber den Tipp finde ich zum Augenzwinkern. Und ich muss sagen wir haben schon einiges ausprobiert wie z.b. den Flammkuchen und die Koreanischen Burger, wo wir allerdings das Soja wegließen was aber angesichts des Klasse Geschmacks absolut kein Thema war. Denn Soja vertrage ich nicht, somit musste ich da passen. Aber auch das marokkanische Hähnchen mit Oliven und Salzkartoffeln wird es noch vor dem Winter geben, denn man kann diese tollen Rezepte nicht nur im Winter ausprobieren sondern auch jetzt kommt es zu der Hauptgrillsaison gut zum Zuge und macht satt. In diesem Buch ist auch am Schluss ein ganz spezieller Platz gewidmet und zwar den Nachtischen die ein Gaumenschmauss sind wie z.b. die Aztekenschokolade und da läuft einem nicht nur bildhaft das Wasser im Munde zusammen. Der Autor hat hier einen tollen weiteren Ratgeber verfasst der mich wieder schwer begeistert und mit seinem schönen Cover meine Volle Aufmerksamkeit auf sich zog. Mit dem frostigen Details oben und unten. Fazit Sehr gelungen und für mich absolut empfehlenswert 5 von 5 Sternen

  14. Geschenk sagt:

    Leider kann ich mich meinen Vor-Rezensenten nicht anschließen. Ich bin von diesem Buch sehr enttäuscht! Der sehr schön und aufwendig gestaltete Einband erweckt eine Vorfreude auf ein winterliches Grillbuch, die der Inhalt leider nicht erfüllen kann. Die Fotos sind eine Kombination aus Models am kalten!!! Grill und Studioaufnahmen der Rezepte, die genauso im Frühjahr, Sommer oder Herbst entstanden sein können. Aufgenommen wurden die Bilder von einem deutschen Fotografen, sodass ich mich doch auch frage, wie viel „Purviance“ eigentlich noch in diesem Buch steckt. Winterstimmung kommt bei mir jedenfalls nicht auf. Die Tipps zum Grillen im Winter sind übersichtlich zusammengestellt, beschränken sich aber auf Dinge, die eigentlich eh klar sein sollten. Die Rezepte sind wie gewohnt zahlreich und es sind auch durchaus interessante Ideen dabei. Und natürlich finden sich auch typische Rezepte, z.B. mit Kürbis oder für Wild, Ente etc. oder auch mal eine Glühweinsauce. Allerdings vermisse ich doch eine Ausrichtung auf „winterliche“ Aromen oder Zutaten, die den Titel „Wintergrillen“ rechtfertigen. Fazit: Ich hätte mehr erwartet

  15. Geschenk sagt:

    Super schönes Buch mir tollen Rezepten auch für Anfänger verständlich und umsetzbar und gerade an Festtagen mal ein Highlight womit man im Winter nicht unbedingt rechnen würde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.