Wahoo TICKR Herzfrequenzmesser fur iPhone und Android
mehr Bilder >>
zum Shop

Wahoo TICKR Herzfrequenzmesser fur iPhone und Android

Wahoo TICKR Herzfrequenzmesser fur iPhone und Android Sport & Freizeit – Große Auswahl an Brustgurte zu günstigen Preisen.

Wahoo Smartphone Herzfrequenzgurte

Die Entwickler des weltweit ersten Bluetooth Smart Herzfrequenzgurtes (Blue HR) sind erneut Vorreiter im Bereich Wearable Technologies. Mit den neuen TICKR Herzfrequenzgurten zeigen sie einmal mehr, wie einfach es heutzutage ist, neueste Technologie für individuelle Trainingsgestaltung einzusetzen. Alle TICKR HF-Gurte besitzen nun sowohl die BT 4.0 als auch die ANT+ Funktechnologie, so dass man sie entweder mit dem Smartphone oder seiner bevorzugten GPS Uhr einsetzen kann. Der Blue HR unterstützt ausschliesslich den Bluetooth 4.0 Funkstandard!! Ein spezielles, kostenloses Fettstoffwechsel- bzw. Leistungsprogramm (Burn- und Burst Training) – kostenlos in der Wahoo Fitness App integriert – unterstützt und kontrolliert den Nutzer beim individuellen Training.

Burn and Burst; – so finden Sie einfach Ihre optimale Trainingsherzfrequenz

Um effektiv und gesund zu trainieren, d. h. mit möglichst geringem Aufwand ein Maximum an Leistungszuwachs zu erreichen, empfiehlt es sich, die Herzfrequenz als Steuergröße heranzuziehen. Wahoo hat es sich zur Aufgabe gemacht Herzfrequenztraining radikal zu vereinfachen. Also ohne komplizierte Formeln und Tabellen sondern ganz einfach mit der Beschränkung auf das Wesentliche. Fettstoffwechseltraining auch Abnehm- oder Gesundheitstraining genannt ;(BURN) sowie ein Trainingsprogramm zur Verbesserung der wettkampfspezifischen Ausdauer ;(BURST). Während das Burn Trainingsprogramm helfen soll die Fettpolster zu verringern, lassen ;sich mit dem Burst Programm Faktoren wie Geschwindigkeit und Leistung optimieren. Wahoo hat dazu spezielle Trainingspläne für Anfänger und Fortgeschrittene entwickelt immer unter Berücksichtigung der jeweiligen Fitnesslevels sowie der persönlichen Ziele.

Mit vielen bekannten Apps nutzbar

Der TICKR/Blue HR verbindet sich kabellos mit deinem Smartphone und liefert sofort Herzfrequenzdaten in Echtzeit z.B. über die kostenlose Wahoo App. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit mehr als 50 weitere andere populäre Apps wie Endomondo, Strava, Runkeeper, MapmyRun, Cyclemeter oder MapmyRun/MapmyRide mit dem TICKR HF-Gurt zu verbinden.

IOS und Android Kompatibilität

Der TICKR/Blue HR funktioniert mit ;allen iPhones ab dem 4S, iPod touch (ab der 5.Generation) und den neuen iPads; ab der 3.Gen.. Ebenso funktioniert der TICKR/Blue HR mit ausgewählten Android Smartphones die den Funkstandard; Bluetooth 4.0 sowie das Android Betriebssystem 4.3 oder neuer unterstützen. Der TICKR/Blue HR empfängt und sendet Signale bis zu einer Entfernung von 3m. Sollte die Verbindung zum Smartphone einmal unterbrochen werden so sorgt ein integrierter Memory Chip trotzdem für korrekte Ausgabewerte. Der TICKR/Blue HR funktioniert nicht mit dem iPhone 3G, 3GS oder 4 . Ebenso funktioniert er auch nicht mit Android Smartphones mit dem Betriebssystem 4.2 sowie frühen Versionen.

Unterstützung populärer Trainings Webseiten

Die Wahoo Fitness App ermöglicht es Dir deine Trainingsergebnisse auf bekannten Trainings Webseiten zu veröffentlichen. Dazu gehören u.a. TrainingPeaks, MapMyRUN, Nike+, Garmin Connect oder Strava. Des weiteren kannst Du deine Trainingsergebnisse natürlich auch über die bekannten sozialen Netzwerke mit deinen Freunden teilen. Eine spezielle email Funktion ermöglicht es Dir auch sofort nach dem Training deine Ergebnisse an Dich selbst bzw. deinem Trainer zu melden.

Integrierte ANT+ und Bluetooth Smart Funktechnologie beim Wahoo TICKR

Der TICKR HF-Gurt ermöglicht sowohl die Datenübertragung per Bluetooth an Smartphones als auch die Datenübertragung zu GPS Uhren bzw. Fahrradcomputern, die den ANT+ Funkstandard integriert haben.

Wasserdicht bis zu 1.5m Wassertiefe

Der TICKR/Blue HR HF-Gurt ist wasserdicht bis zu einer Wassertiefe von 1.5m. Ebenso schweißgeschützt. Der TICKR/Blue HR sendet keine Daten Unterwasser oder während eines Schwimmtrainings!

Und so funktioniert´s

Die Einrichtung des TICKR/Blue HR HF-Gurtes ist denkbar einfach. Legen Sie den Gurt so an, dass der Sensor mittig unterhalb Ihrer Brust anliegt. Das Wahoo Logo zeigt dabei nach vorne. Downloaden Sie die Wahoo Fitness App (kostenlos im App Store) und öffnen sie. Verbinden Sie den TICKR/Blue HR innerhalb des Einstellungs-Menüs mit dem Smartphone und los geht’s… übrigens funktioniert das so auch mit vielen weiteren Apps!


Produktbeschreibung des Herstellers

Dual Band Technik (Bluetooth 4.0 & ANT+)
Echtzeitmessung
Kompatibel mit Apps anderer Hersteller
Laufstilanalyse: Schrittfrequenz, vertikale Bewegung, Bodenkontaktzeit
Laufbandmodus
Ergometer Trittfrequenz
Wiederholungszähler
Eingebauter Speicher
Vibrationsalarm
Wasserdicht & schweissresistent

3 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Der Herzfrequenzgurt für iPhones und Android Smartphones von Wahoo Fitness kam sicher verpackt und schnell geliefert bei mir zu hause an. Schon lange liebäugle ich mit einem solchen Gerät. Nun ist es da. Die Verpackung ist sehr ansprechend und enthält einen QR-Code zu herunterladen der Anleitung. Auspacken und schon kann es los gehen mit der Inbetriebnahme, diese ist wirklich sehr einfach: die App herunterladen und mit dem Gerät verbinden. Klappt auf Anhieb mit meinem Smartphone mit Androidbetiebssytem. Man braucht lediglich eine stabile Bluetooth Verbindung. Am Besten man steckt das Smartphone in die Hosen bzw., Jackentasche. Dann funktioniert es bestens. Dann legt man sich den Brustgurt an und steckt den Sensor des Herzfrequenzmessers ein. Man kann den Brustgurt bequem auf die eigene Körpermaße anpassen. Der Gurt ist sogar waschbar. Die App ist sehr einfach zu bedienen und ist eigentlich selbsterklärend. Neben der Aufzeichnung der gesendeten Daten kann man in der App auch verschiedene Fitness Workouts finden. Line Aufgezeichneten Werte beim Sport helfen mir mein Trainingsprogramm zu optimieren und warnen mich vor Überanstrengungen. Da ich ein Problem mit meinem Herzen habe hilft mir das ungemein. Ich hätte mir diesen Herzfrequenzmesser schon viel eher zulegen sollen. Ich kann ihn nur wärmstens weiterempfehlen, vorallem bei Herzkreisauferkrankten, die gerne Sport machen möchten und dann Probleme bekommen. Sehr zufriedene 5 Sterne

  2. Geschenk sagt:

    Zusammengefasst kann man sagen, dass sich das System hervorragend zum Herzfrequenztraining, die App aber weniger zu einer umfassenden Auswertung von Touren eignet. Der Pulsmesser ist prima: Er kann leicht um den Körper gelegt werden, funktioniert dank der schon eingesetzten Batterie sofort und misst präzise. Auch bei intensiverem Sport verrutscht er nicht und, was im Vergleich zu einigen anderen Pulsmessern vorteilhaft ist, er funktioniert auch unter dickerer Kleidung. Ich habe ihn gerade bei einer Radtour unterhalb von Null Grad in Winterkleidung erfolgreich verwendet. Kurzum: Ich kann nichts bemängeln. Zu dem Pulsmesser wird die Wahoo Fitness App angeboten, die man kostenfrei auf sein Smartphone herunterladen kann. Es ist mir nach wenigen Minuten gelungen, die App auf meinem Iphone einzurichten und per Bluetooth zu verbinden. Beim Ersteinsatz wurde ich aufgefordert, einige persönliche Daten wie Alter, Größe, Gewicht einzugeben. Anschließend wurden vom System der Ruhepuls gemessen und daraus automatisch die Pulszonen (Burn und Burst) individuell ermittelt. Während des Joggens oder Radfahrens misst das System kontinuierlich den Pulsschlag, die Geschwindigkeit, die zurückgelegte Distanz und die verstrichene Zeit. Aus den Messwerten werden die verbrauchten Kalorien irgendwie ermittelt. Mit den Zahlen für die Kalorien kann ich allerdings wenig anfangen, sie weichen um bis zu 80 % von den entsprechenden Werten anderer Systeme, z. B. von Garmin, ab. Auf fünf verschiedenen Datenblättern kann man während der Tour die Leistung verfolgen, sofern das Display sichtbar ist. Besonders gut gefällt mir die Seite, die den aktuellen Puls anzeigt und durch verschiedene Farben verdeutlicht, wo man im Vergleich zu den Pulszonen liegt. Nach einer Tour kann man die Gesamtwerte einschl. der gefahrenen Strecke und der ermittelten NikeFuels speichern und in eine 4 Wochen-Übersicht aufnehmen. Die App hat aber auch ein paar kleinere Schwächen. Die verwendete Sprache ist ein Gemisch aus Englisch und Deutsch. Und: Es gibt keine Möglichkeit, Höhenmeter zu erfassen. Aber wer ein Herzfrequenztraining wünscht, kommt sehr gut zurecht.

  3. Geschenk sagt:

    Dieser Fitness-Herzfrequenzgurt von Wahoo macht schon nach dem Auspacken eine gute Figur. Der Gurt scheint für den längeren Einsatz konzipiert zu sein, so dass angemessenen Waschen sicher nicht zum vorzeigen Ende der Nutzbarkeit führt. Das „Kalibieren“ des TICKR und des Gurtes ist wirklich denkbar einfach: Gurt unterhalb der Brust ansetzen, den TICKR richtig ausgerichtet drauf und die runtergeladene App aus dem Store mit dem Duo verbinden. Mittels des iPhones (getestet mit 5s, 6 und 6s) per Bluetooth verbunden und fertig. Auch wenn das Gespann bis 1,5 m Tief wasserdicht sein soll (und angemerkt wird, dass im Wasser keine Daten übertragen werden), stellt sich doch da die Frage: Welches Gegenstück ist denn da wasserdicht und nimmt die Daten auf? Die Pebble würde mir einfallen, evtl. eine Sportswatch von Garmin. Doch zurück zum realen: Im Laufeinsatz macht das Gespann von Wahoo einen gute Figur – auch wenn man damit nur die Herzfrequenz misst. Für den Preis und die (geschätzte) Haltbarkeit eine durchaus gute Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.