Trixie Dog Activity Flip Board Strategiespiel für Hunde, 23 cm
mehr Bilder >>
zum Shop

Trixie Dog Activity Flip Board Strategiespiel für Hunde, 23 cm

Trixie Dog Activity Flip Board Strategiespiel für Hunde, 23 cm – Finden Sie alles rund um ihr Tier bei Amazon. Gratis Versand durch Amazon schon ab 29€.

Hunde sind sehr intelligente und wissbegierige Tiere. Sie wollen nicht nur körperlich durch Spiele und Training beschäftigt werden, sondern auch geistig. Mithilfe von Dog Activity Strategiespielen können Sie Ihren Hund immer wieder von neuem fordern sowie die Bindung zu Ihrem Tier stärken. Das Dog Activity Flip Board ist ein Strategiespiel mit dem Schwierigkeitslevel 2 und besonders für kleinere Hunde geeignet. Durch verschiedene Öffnungstechniken der Klapp- und Schiebedeckel oder das Anheben der Kegel gelangt Ihr Hund an die versteckten Belohnungen. Das Spiel besteht aus robustem Kunststoff, ist spülmaschinengeeignet und besitzt rutschfeste Gummifüße für einen sicheren Stand.


Produktbeschreibung des Herstellers

Solitär Flip Board Move2Win Chess
Schwierigkeitsstufe Level 1 Level 2 Level 3 Level 3
Material Kunststoff Kunststoff Kunststoff Kunststoff
Maße ø 29 cm ø 23 cm 34 x 13 cm 40 x 27 cm
Trainingsanleitung
Spülmaschinengeeignet
Rutschfest durch Gummifüße
Schwierigkeitsgrad erhöhbar nein ja ja nein

14 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Länge:: 0:50 Minuten Unsere Hündin (klein, 5kg leicht) ist begeistert und regelrecht „süchtig“ nach diesem Spiel. Obwohl sie anfangs bei den Hebeln etwas länger rumprobieren musste, klappt es jetzt wunderbar und sie bekommt nicht genug davon. Für sie ist es der Höhepunkt des Tages wenn wir dieses Spiel rausholen und mit ihr ein paar Runden „spielen“! (mind. 1x pro Tag, oft auch 2-3x). Und es ist für uns jedes Mal lustig zuzusehen, da sie ihre ganz eigenen Methoden entwickelt hat um an die Leckerlis heran zu kommen. Wie das ganze mittlerweile bei uns abläuft, dazu habe ich ein Video angehängt 😉 Auch hat sie gelernt geduldiger zu sein. Während wir das Spiel neu auffüllen, muss sie ruhig abwarten bis wir das Kommando geben – anstatt gleich drauf los zu stürmen. Wir besitzen noch ein ähnliches Spiel einer anderen Marke, das jedoch aus Holz ist. Ich muss zugeben, das aus Kunststoff gefällt mir besser, da ich es als hygienischer empfinde. Wenn es dreckig ist, kommt es in die Spülmaschine – ganz einfach 🙂 Die „Riech-Löcher“ an den 2 Kegeln sind sehr hilfreich, da sie dadurch schnuppert was sich darunter befindet und der Anreiz dadurch noch größer ist. Für den Preis kann man nichts falsch machen und bereitet seinem Hund eine riesen Freude! 🙂

  2. Geschenk sagt:

    Länge:: 2:03 Minuten Ich habe meinem 6 Monate altem Kater dieses Board gekauft. Obwohl es schon Level 2 ist, war es für ihn total leicht. Ich musste ihm nichts zeigen, sondern habe ihn ausprobieren lassen und schon beim 1. Mal, hat er alles geschafft.Ich denke aber, dass es trotzdem jedes Mal wieder eine Herausforderung für ihn darstellt. Es ist wirklich ein tolles Spiel, welches ich Katzenbesitzern auf jeden Fall empfehlen kann!

  3. Geschenk sagt:

    Unsere kleine Sunny wird in diesem Jahr schon 13 Jahre alt. Sie hatte vor ein paar Jahren einen Kreuzbandriss, welcher ihre Bewegung nun doch erheblich eingeschränkt hat. Zudem leidet sie seit genau einem Jahr an Gebärmutterkrebs und hätte eigentlich nach den Ärzten zufolge das Jahr 2015 gar nicht mehr überlebt. Doch unsere Kleine ist eine wahre Kämpfernatur und es geht ihr soweit ganz gut. Natürlich hat sie immer mal ein paar Tage, wo sie lieber im Körbchen bleibt und nicht angesprochen werden will, aber das ist in diesem Alter einfach normal. Jedoch wenn es um Leckerlis und Suchspiele geht, ist sie voll dabei. Deshalb ist auch das Dog Activity Strategie-Spiel Flip Board von TRIXIE für Sunny ein voller Erfolg. Wir haben jetzt nicht groß mit ihr trainiert, da sie schon ganz genau weiß, wie man an die Leckereien herankommt. Zusammen mit den Kindern füllten wir das Flip Board mit Sunnys Lieblingsleckereien und stellten es dann zu ihr auf den Boden. Ein wenig musste sie sich schon anstrengen, aber sie hat ganz schnell alle Hürden genommen und somit ihre Leckerlis erhalten. Gerade den Kindern macht diese gemeinsame Beschäftigung mit unserem Hund riesig Spaß, so dass sie ab nun immer die Leckereien zusammen mit diesem Spiel Sunny geben dürfen. Zum Spiel selbst kann ich positiv erwähnen, dass es einen sehr robusten Eindruck macht, es sich spielend leicht säubern lässt und auch gut durch einen Gummiring auf der Unterseite am Boden haftet. Es ist eine einfache und gleichzeitig großartige Kopfbeschäftigung für die Hunde und preislich absolut vertretbar. Gerade als Geschenk zu Weihnachten oder auch zum Geburtstag macht man mit diesem Strategiespiel sicherlich jedem Hund eine riesige Freude, denn welcher Hund mag keine Leckerlis und wenn man dafür noch etwas tun muss, schmecken diese doch gleich doppelt so gut. Dieses Produkt wurde mir kostenlos für diesen Test zur Verfügung gestellt.

  4. Geschenk sagt:

    Kurz zu unseren Tieren: Wir haben 2 kleine Hunde & einen BKH Kater. Der Kater findet es recht interessant, jedoch lässt unsere kleine Russkiy Toy Lady den Kater nicht ran 😀 Naja… muss dazu sagen das die Kleine ja auch gerade erst 5 Monate ist und nach dem Motto lebt: „Das was du hast/ möchtest will ich haben“. Am einfachsten für sie waren die Schiebeelemente, das konnte sie in null komma nix… sei es mit Schnauze oder aber auch mit Pfoten. Dann die Türmchen zum rausheben… allerdings nimmt sie diese (statt der Leckerlies) dann gleich mit ins Körbchen und kaut drauf rum… hier ist also aufpassen angesagt. Am schwierigsten waren für sie die Klappelemente. Alles in allem hatte sie es nach ca. 10min alles geöffnet… und mit jedem mal wurde sie schneller. Ach ja… und wir haben auch „nur“ mit diesem Flip Board / Stufe 2 angefangen. Denke Stufe 1 Boards machen nicht viel Sinn. Unser 2ter Hund (5 Jahre) macht sich nicht viel daraus… Verliert noch bevor er es versucht hat das interesse daran wenn nicht schon alles zur Hälfte geöffnet ist.

  5. Geschenk sagt:

    Meine Boston-Terrier Hündin ist total verrückt danach. Spielerisch nach dem Fressen suchen ist genau das richtige für sie! Ich kann es jedem wärmstens empfehlen. Für große Hunde wäre aber wahrscheinlich die größere Variante vom „Flip Board Strategiespiel“ geeigneter.

  6. Geschenk sagt:

    das Dog Activity Flip Board hatte ich für unseren hund (labrador) gekauft. es kam schon nach kurzer zeit an und die qualität war super. nur empfehle ich dieses Board eher für kleinere hunde zu kaufen. für unseren labrador war es einfach zu klein und fummelig. ich habe es schließlich an jemanden verschenkt, der einen kleinen hund besitzt…

  7. Geschenk sagt:

    Unser Hund hat einen Kreuzbandriss ,daher ist schonen angesagt.Wir spielen jeden Abend Doc Activity Fip Board mit großer Begeisterung.Vom Schwierigkeitsgrad war es für unseren Jack Russell kein Problem die Deckel und Hütchen innerhalb kurzer Zeit mit der Schnautze zu öffnen und er macht das auch mit links.Trotzdem macht es ihm Spass und er ist danach von der 15 Min Konsentration müde und zufrieden.

  8. Geschenk sagt:

    Wir wollten unserem Labrador Rüden ein bisschen Abwechslung zu seinem bisherigen Spielbrett bieten und so kauften wir aufgrund der vielen Positiven Bewertungen dieses hier. Schnelle Lieferung, alles Prima. Leider ist das Brett viel zu klein und zu leicht für so einen großen Hund. Die Verarbeitung billigstes Plastik. (Gut, für 10€ darf man auch nicht mehr erwarten.) Leider ist es aber wirklich eher für kleine Hunde ausgerichtet.. Alles lässt sich sehr leicht und ohne Aufwand verschieben und die Kegel fallen schon vom bloßen Ansehen um. Nicht das, was wir bisher gewohnt waren. Der Hund hat keinerlei Mühe an die Leckereien zu kommen, keine Anstrengung oder großartig geistige Förderung, da alles so locker ist das es schon beim hinstellen verrutscht oder umfällt. Unser Hund verspeist das Ding zum Frühstück. Das war leider nichts. Gottseidank war der Preis nicht hoch. Von uns eine klare Empfehlung für KLEINE Hunde. Ein NO GO für GROSSE Rassen.

  9. Geschenk sagt:

    Natürlich ist dieses Spiel aus Menschensicht sehr einfach. Doch Hunde ticken anders als wir, sie sind schnell frustriert und brauchen im Alltag Erfolgserlebnisse, die sich positiv auf ihr Selbstbewusstsein auswirken. Darum finde ich das Flip Board auch ziemlich cool, vor allem, da der Hund gleich drei verschiedene Mechanismen durchschauen muss, um an die Leckerlis zu kommen. Einmal muss er einen Hebel betätigen, einmal mit Pfoten oder der Schnauze Kegel beiseite schieben bzw. hochheben, einmal muss er schieben, um das Leckerli aufzustöbern… das finde ich ziemlich gut und abwechslungsreich gemachtt. Mein Chi spielte dieses Spiel mit 10 Monaten zum ersten Mal. Er gehört zu der stürmischen Sorte, die es gar nicht abwarten können, an die Leckerlis zu kommen 😉 Darum braucht er dafür auch immer ein wenig, bis er sich daran erinnert, dass er besser mit etwas „Methode“ vorgehen sollte. Ich persönlich finde dieses Spiel insgesamt also recht gut gelungen. Natürlich ist es ein eher kurzweiliger Spielspaß, aber wenn man das Flip Board nicht jeden Tag verwendet, dann ist es doch eine nette Beschäftigungsmöglichkeit.

  10. Geschenk sagt:

    Dieses Spiel habe ich für meinen Haustiger bestellt, um auszuprobieren, ob sie mit der Spielart zurecht kommt. Es gibt nämlich gleiche und ähnliche in größeren und höheren Schwierigkeitsstufen. Toll finde ich, dass sich das Spiel einfach säubern lässt: entweder mit der Hand spülen oder in die Spülmaschine. Der rutschfeste Boden sorgt dafür, dass selbst bei Rütteln das Spiel nicht verrückt und durch das ganze Zimmer gescheut wird. Das Kunststoff ist absolut geruchsneutral, was ich sehr zu schätzen weiß. Was mich etwas wundert ist, dass meine Katze zwar sehr schnell verstanden hat, wie sie ihr Futter herausholen muss (sie ist clickern und Intelligenzspiele gewöhnt), aber sie nach wie vor Spaß hat am Spiel und fordert das regelmäßige Nachfüllen ein. Ich kann es kaum erwarten weitere Spiele dieser Art zu bestellen, das nächste gibt es wohl zu Weihnachten.

  11. Geschenk sagt:

    Zugegeben ich hatte ziemliche Bedenken, was die Stabilität des Kunststoffes anging und habe deswegen eine ganze Weile hin und her überlegt bevor ich das Dog Activity Flip Board bestellt habe. Jetzt haben wir, mein schäferhundgroßer Mischlingsrüde und ich, das Flip Board seit gut einer Woche und wir haben beide sehr viel Spaß damit. In der mitgelieferten Anleitung ist sehr gut erklärt, wie man die ersten Trainingseinheiten gestalten kann, so kann auch ein Hund, der bisher kaum Erfahrung mit diesen Spielen hat gut herangeführt werden, obwohl es sich um ein Level 2 Spiel handelt. Da mein Großer schon etwas Erfahrung hat, hab ich ihm erst ein, zwei Mal das Board vollgefüllt hingestellt und selbst probieren lassen um zu sehen womit er wie ohne Anleitung zurecht kommt, bevor ich Hilfestellung gegeben habe. Aber einmal im Detail: Wir hatten bereits ein Spiel bei dem Hütchen, aus Holz und anders geformt, herausgehoben werden mussten und mein Großer erkannte die Ähnlichkeit sofort und rupfte die Hütchen aus dem Spiel und warf sie achtlos beiseite um an den leckeren Wurstschatz heranzukommen. Ich habe immer etwas Mitleid mit den armen Hütchen, wenn die so in der Gegend herumgeworfen werden, aber das überstehen sie bisher wunderbar, da sie aus etwas dickerem Kunststoff sind. Durch die Rillen sind sie für ein Hundmaul auch in vollgesabbertem Zustand gut zu greifen und rutschen nicht weg. Am meisten Schwierigkeiten hatten wir zu Beginn mit den Hebeln. Beim ersten Ausprobieren mussten die armen Knöchelchen brutalen Kratz-, Beis- und Zerrattacken stand halten, da mein Großer fest davon überzeugt war man müsste die doch wie die Hütchen herausziehen können. Beim nächsten Mal hab ich dann die Hütchen weg gelassen und die Schieber mit den Händen (Vorsicht vor kratzenden Hundepfoten 😉 ) zugedeckt, damit er sich nur um die Hebel zu kümmern braucht. Nach noch einigen Kratz-, Beis- und Zerrattacken hat er dann festgestellt, dass man die nicht herausziehen kann. Inzwischen hat er zwei verschiedene Methoden entwickelt (Stubsen von vorn und Hebel zurückziehen von hinten, da das herumlaufen um das Board ja viel zu anstrengend ist ^^) um die Klappen aufzubekommen. Was die Klappen jedoch am Schwierigsten macht, ist, dass sie so leicht wieder zufallen. Ich hab‘ also etwas geschummelt am Anfang und die Klappen festgehalten, wenn er sie aufbekommen hatte. Die Schieber waren etwas neues für uns, sie rutschen aber schon durch leichte Berührung mit der Nase oder Pfote hin und her. Manchmal vergisst mein Großer, dass sich darunter etwas verbirgt, aber einmal auf die Schieber tippen reicht, dass er sich wieder daran erinnert 😉 . Zur Stabilität: Wie vielleicht klar geworden ist, mein Großer ist zumindest am Anfang nicht besonders zärtlich mit dem Flip Board umgegangen. Die größten Gebrauchsspuren sind allerdings bisher oberflächliche Krallenspuren. Abgebrochen ist auch noch nichts, wobei ich schon die Befürchtung hatte, dass die Knöchelchenhebel die ersten Male nicht überstehen (es wurde daran gezerrt, gekratzt und gekaut). Gesplittert ist uns auch noch nichts. Ich kann mir vorstellen, dass die Klappen auf irgendeine Weise splittern könnten, passiert ist es uns noch nicht und da das grobe ausprobieren schnell vorbei war, hab ich da auch keine all zu großen Bedenken. Sollte es doch irgendwann passieren, schätze ich, dass sich kaputte Elemente leicht herausnehmen lassen, da alles einzeln von unten festgeschraubt ist. Da ich meinen Großen so oder so niemals ohne Aufsicht spielen lassen würde und so sofort eingreifen könnte, wenn etwas kaputt gehen sollte, sehe ich auch nicht unbedingt ein Verletzungsrisiko. Säubern des Spiels: Nach einer Spieleinheit sieht das Teil echt aus wie Sau, voller Sabber, Hundhaaren und übersehenen Leckerliekrümeln. Da ich Hundespielzeug nicht gerne mit Spülmitteln behandle wasche ich es direkt nach dem Spielen gründlich mit heißem (richtig heißem) Wasser ab und trockne es mit einem sauberen Handtuch. Da das Spiel aus Kunststoff ist, geht das sehr gut. Zu anderen Rezensionen: In anderen Rezensionen von Hundespielen lese ich immer wieder „Mein Hund hat in X Minuten verstanden wie das Spiel geht und leert es in Rekordzeit, dass finde ich langweilig und macht mir keinen Spaß!“, leider gehen diese Rezensionen dann aber nicht darauf ein, ob der Hund Spaß hat auch wenn dem Herrchen/Frauchen das zu langweilig ist. Ich meine ja, die sollten sich darüber freuen, dass sie so einen super-intelligenten Hund haben, der alles ganz schnell hinbekommt, oder dass sie selber so gute Hilfestellung geben könne, dass der Hund nicht gleich frustriert nach den ersten Versuchen aufgibt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Hunde sehr schnell frustriert aufgeben können, wenn es nicht spätestens beim zweiten oder dritten Versuch klappt 😉 viele haben da keine große Geduld. Und wenn Hunde ein Spiel schnell lösen können ist das für mich eher positiv als negativ. In manchen Rezensionen finden es die Herrchen und Frauchen schlecht und langweilig, dass ihr Hund einfach ein, zwei Mal über das Board „fegt“ und schon alle Leckerlies hat anstatt irgendeine Technik anzuwenden. Leider gehen auch diese Rezensionen nicht auf den Spaß des Hundes beim Spielen ein. Der eigene Spaß bei diesen Spielen ist aber meiner Meinung nach eher zweitrangig, wenn nicht sogar dritt- oder viertrangig. Unser Fazit ist: Ein sehr schönes Spiel, leicht zu säubern und resistent gegen Angriffe von ungeduldigen Hunden. Da ich Spaß habe, wenn mein Hund Spaß hat, ist es mir relativ egal, wie und wie schnell er zum Ziel kommt. Wichtig ist mir dabei, dass er es gerne macht und nicht die Lust verliert. Die wenigsten Hundespielzeuge haben bestand für die Ewigkeit, aber bei verantwortungsvollem Umgang mit dem Spiel sehe ich uns da schon noch einige Zeit Spaß mit haben, bis es meinem großen Plüschtier zu langweilig/einfach wird. Wir werden auf jeden Fall auch noch andere Dog Activity Produkte ausprobieren um Abwechslung in die Sache zu bringen. Im Moment liebäugel ich da mit der Level 2 Poker Box.

  12. Geschenk sagt:

    der artikel is 1a der hund war schön beschäftigt (12wochen) und hat eifrig gesucht und gefunden 🙂 das spiel is echt super aber der versand mit GLS eine qual bekomm eine mail das der artikel zwischen 10-11 ankommen soll dann kan am folgetag zwischen 9:20-9:30 eine mail das ich das paket erfolgreich bekommen hab eh ja ich lad mit hund im bett und hab da geschmust dann kam kurz später eine mail das einer das paket angenommen hat. NICHT aus meinem HAUS, keiner den ich kannte nicht mal eine Benachrichtgungskarte war im briefkasten dann rief ich bei GLS an und beschwerte mich als ich später (15uhr rum) mit dem hund raus bin war eine karte von gls im briefkasten dort hieß es bei einer paketestation (10min entfernt) wäre das paket. ok am nächsten tag dort hin…war es NICHT da -.- ein anderer kunde hatte wohl das gleiche problem den der zusteller /fahrer hatte sein paket auch so behandelt. 2tage später rief ich bei dem paketeshop an , denn noch mal umsonst hinlaufen wollte ich ned. ja es war endlich da aber was für ein chaos. GLS ist einfach furchtbar

  13. Geschenk sagt:

    Ich habe das Board für meine Katze gekauft, die viel Freude an Leckerli und Denkaufgaben hat. Dieses Board war anfangs eine große Herausforderung für sie, aber Schritt für Schritt mit viel Geduld und noch mehr Lob, kann sie mittlerweile fast alles. Das stärkt die Bindung zwischen Mensch und Tier und kann schüchternen Tieren zu mehr Selbstvertrauen verhelfen. Die Katze kann dem Board nix anhaben, allerdings sollten Menschen aufpassen, das sie nicht darüber stolpern. Das ist mir in der ersten Woche gleich passiert und ich habe dabei einen der Knochen, die als Hebel dienen, abgebrochen. Da ich es sowieso für Katzen gekauft habe, die ihr feinen Krallen zum Anheben des Deckels benutzen, stört das zum Glück nicht weiter.

  14. Geschenk sagt:

    Ich habe das Trixie Dog Activity Flip Board Strategiespiel für meine kleine Hündin gekauft, um zu sehen, ob sie etwas mit dieser Art von Hundespiel anfangen kann. Da sie von Anfang an viel geistig gefördert wurde, ist das Spiel eigentlich zu einfach für sie, was sich darin äußert, dass sie innerhalb von wenigen Minuten verstanden hatte, was bei jedem Einzelteil zu tun ist. Trotzdem macht es ihr weiterhin wahnsinnigen Spaß, alle paar Tage mal 3-5 Runden damit zu spielen. Meine alte Hündin ist (entgegen meiner Vermutungen) auch brennend an dem Spiel interessiert. Sie (Typ Grobmotoriker) hat am Anfang versucht durch wildes Kratzen/Schütteln an die Leckerlies zu kommen und man muss dem Spiel echt zugute halten, dass es dadurch keinen Kratzer abbekommen hat. Mit ein bisschen Übung hat sie dann auch verstanden, wie das Ganze eigentlich funktioniert und hat seitdem wirklich Spaß daran. Man sollte die Hunde nur nie alleine damit lassen, die Pylonen sind lose und sind relativ klein, ich bin sicher meine Hunde würden die sofort zerkauen und vermutlich auch den Rest des Brettes zerlegen. Ist halt wirklich ein Spiel, um sich MIT dem Hund zu beschäftigen. Man muss das Spiel festhalten oder anderweitig fixieren, da ein halbwegs intelligenter Hund das Futter sonst im Zweifelsfall auch mit Gewalt rausholt. Ich kann das Strategiespiel nur empfehlen. Wenn man dem Hund nicht sofort zeigt, wie es geht, fördert es die Kreativität und später auf jeden Fall die Feinmotorik. Man sollte sich aber bewusst sein, dass es sich eher um ein Anfängerspiel handelt, bei dem der Hund auch durch drauf-rum-tatschen irgendwann ans Ziel kommen kann und das nicht unbedingt viel Nachdenken vom Hund erfordert. Eher etwas, um zu sehen, ob dem Hund generell solche Sachen Spaß machen und um einen Einstieg zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.