The Original Mono Recordings (Limited Edition) [Vinyl LP] – Bob Dylan
mehr Bilder >>
zum Shop

The Original Mono Recordings (Limited Edition) [Vinyl LP] – Bob Dylan

musik: Bob Dylan – The Original Mono Recordings (Limited Edition) [Vinyl LP] jetzt kaufen. Bewertung 4.1, . Country, Pop, Rock, Folk / Folklore

The Original Mono Recordings ist der Titel der Bob Dylan Box, die die ersten acht Longplayer seiner 1960er Schaffensphase versammelt. Darunter befinden sich Meisterwerke wie Bob Dylans selbst betiteltes Debüt aus dem März 1962, The Freewheelin‘ Bob Dylan (1963), The Times They Are A-Changin‘ (1964), Another Side Of Bob Dylan (1964), Bringing It All Back Home (1965), Highway 61 Revisited (1965), Blonde On Blonde (1966) und John Wesley Harding (1968). Dabei zollt die Box der damaligen Studio-Vorliebe der Musiker, ihre Songs in Mono aufzunehmen, Tribut – alle Tracks, die hier zu hören sind, wurden anhand der Original-Mono-Abmischung aufwändig reproduziert. Sie klingen kraftvoll, direkt und authentisch. Jede LP des Sets wird mit dem Artwork der Original-Alben geliefert, selbst die Aufkleber und Label, die auf den originären LPs zu finden waren, wurden reproduziert. The Original Mono Recordings wartet mit einem Deluxe-Booklet mit seltenen Fotos auf und gibt gerade im Verbund mit The Witmark Demos einen umfassenden Überblick über Dylans Schaffen während der 60er Jahre, als er sich von einem hochbegabten Songwriter zu einem der innovativsten Künstler jener Zeit entwickelte.

8 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    His Bobness‘ Klassiker in ursprünglichem Mono.. Hervorragend für eine „taube“ Nuss wie mich 😉 Kam gestern nicht dazu, aber heute Abend gibt es nur eines. Play em loud. Es gilt schon für die LPs zu sparen

  2. Geschenk sagt:

    Die Mono-Box kommt in einer angenehm platzsparenden Aufmachung und ist doch mit Liebe zum Detail gefertigt. Der Inhalt ist hinlänglich bekannt, die Wirkung der Mono-Mischung nur im Direktvergleich Ohrenfällig. Eigentlich wäre Dylan nur schon mit diesem, seinem frühen Werk ein Kandidat für den Literatur-Nobelpreis. Werden wir das wohl noch erleben?

  3. Geschenk sagt:

    Habe die box heute erhalten und war natürlich gespannt über die verpackung und vor allem über den klang der alben. die box ist recht edel und ähnelt von der aufmachung der beatles mono box. alle alben sind wie mini LP’s verpackt. die cd’s sind mit den roten orginal labels bedruckt wie man sie auf den us versionen der alben finden kann. der box liegt ein gutschein code bei mit dem man die ganze box plus einen bonus track (positively 4th street) als mp3 downloaden kann. man muss einfach nur den code eingeben und kann dann die box auf der website von HisBobness runterladen, ohne irgendwelche registrierung etc.! aber nun zum klang der cd’s: der klang ist eine offenbarung. so habe ich dylan noch nie gehört! man könnte bei den acoustic alben meinen das er direkt vor einem mit seiner gitarre steht! die mono-mixe ansich stellen die stereo-(re)mixe in den schatten! es klingt ganz einfach so wie dylan wollte das er klingt! und obwohl es in MONO ist ist der klang sehr räumlich und man merkt garnich dass der ganze klang nur aus einer box kommt!(Damit man mich nicht falsch versteht: aus beiden Stereo-Boxen kommt bei mono-abmischungen das selbe audiosignal, deshalb sind mono-mixe problemlos auf jeder stereo anlage hörbar) desweiteren wurde beim überspielen auf irgendwelche rauschunterdrückungsverfahren (anscheinend) verzichtet, bei denen immer ein teil der musik mit rausgefiltert wurde. hier hört man ALLES ! (trotzdem klingen die cd’s rauscharm!) ausserdem haben die cd’s zum glück nicht beim “LOUDNESS WAR“ teilgenommen^^; das heisst sie wurden nicht unnötig so laut ge-mastered das man clipping (also störgeräusche hervorgerufen durch das abschneiden der zu hohen “wellen“ des audiosignals) hört ! Zu leise sind sie aber auch nicht; sie klingen genau richtig! Ich bin sehr zufrieden mit der box! mfg

  4. Geschenk sagt:

    Es ist offenbar unmöglich, bei Amazon Vinyl zu bestellen. Die Box kam ohne jede Umverpackung, der Adressaufkleber auf der Zellophanhülle der LP! Dass dies beim Transport gründlich schief geht, dürfte selbstverständlich sein. Das nenne ich vorsätzliche Warenvernichtung.

  5. Geschenk sagt:

    Apologies for not writing in german. I ordered this box from amazon.de, because at that point they had the cheapest price I could find. I regret this decision. I will never order vinyl records from amazon again. They do not pack vinyl with the care it demands, let alone collector’s box sets. A single thin cardboard in immediate contact with the product is all this box set had for protection. From the way the middle of my box has bent inward one can conclude that it has had some heavy weight on top of it. It is impossible to say how much pressure the actual records have received. Inside the box, my copy of „Freewheelin“ had a damaged cover. This means that the re-sale value had plummeted. All the damage could have easily been prevented with reasonable packaging. Even so, I can’t be bothered with all the hazzle to send this box back to Germany. Besides, the L.E. version is now sold out so how would they replace it? I’m also gutted that my simple complaint (in english) was never replied to. So, my advice is – do not buy vinyl from amazon.de/uk. Also, make sure you check out the sundazed versions of Dylan’s mono recordings before you buy this. They are audiophile quality and now sell for much less than this. I was dumb enough to buy this simply because it was „collectible“. On hindsight I should have gone for sundazed instead.

  6. Geschenk sagt:

    Ein opultentes Booklet, geschrieben von Greil Marcus, der einige der schönsten Texte über Dylan veröffentlicht hat (so sein Buch „Basement Blues“), mit vielen Fotos auf über 50 Seiten. Die CDs alle liebevoll gestaltet wie die Original LPs; geliefert mit einem Code, mit dem man die Gesamtausgabe plus der Single „Positively 4th Street“ bis Ende 2011 auf seinen Computer / MP3 Player downloaden kann. Marcus erklärt den Sinn dieser Veröffentlichung damit, dass man die Dylan-Klassiker nun so hört, wie sie ursprünglich mit den damaligen Geräten gehört wurden und ihre Wirkung entfaltet haben. Stereo-LPs waren 1/3 teurer und wurden daher viel weniger verkauft; der wichtigste Markt war Mono, was auch oft besser klang als die hilflose Trennung von Gesang (links) und Gitarre (rechts) bei z.B. Dylans frühen Alben. Ein zweiter Grund wird wohl sicher Profitmache seitens der Plattenfirma sein. Aufgrund der liebevollen Ausstattung bin ich aber sehr zufrieden und empfehle den Kauf vor allem allen, die noch nicht alles aus der klassischen Phase von Herrn Zimmerman haben! Jürgen Köster

  7. Geschenk sagt:

    Als ich diese Box sah, dachte ich: Trittbrettfahrer. Jetzt hat EMI mit den Beatles Mono Aufnahmen Erfolg gehabt und Sony versucht, da schnell mal mitzuschwimmen. Daher bin ich eine ganze Zeit lang um diese Box herumgelaufen, bevor ich sie schließlich gekauft habe. Es ist immer wieder lustig zu sehen, wie sich Vorurteile im Kopf festsetzen und so gar keine Grundlage haben. Mir gefällt die Dylan Box ganz ausgezeichnet. Die einzelnen CDs sind in Pappschubern, die den Originalen schön nachempfunden sind. Sogar Werbeaufdrucke sind reproduziert. Alles sehr klein aber gut und scharf gedruckt. Die Musik selber ist es aber, die mich vollkommen begeistert. War ich bei den Beatles noch skeptisch, weil die Qualität zum Teil schwankte, so ist die Klangqualität bei Dylan wirklich durchgehend exquisit. Es ist eine Freude, diese Box zu hören, CD für CD. Im direkten Vergleich zu Dylans Stereo CDs gewinnen die Mono Aufnahmen meiner Ansicht nach ohne Einschränkung. Nun sehe ich bei dem frühen Bob Dylan allerdings immer noch dieses Bild von einem Typen mit Pauke auf dem Rücken, Gitarre in der Hand, Rassel am Bein und Mundharmonika an einem Gestell vor dem Mund befestigt (wer weiß, wo ich das mal gesehen habe, es sitzt im Kopf und geht nicht mehr weg). Da ist Mono kaum eine Einschränkung, da die Musik wirklich mehr oder weniger aus einem sehr kleinen Raum kommt. Ganz anders als bei den Beatles, wo eine 4 Personen Band auf der Bühne verteilt ist und sowohl Weite als auch Tiefe da sein könnte. Bei den Dylan Aufnahmen stimmt dagegen einfach alles. Da wir ja eher visuell veranlagt sind, würde ich sagen: es ist wie ein Schwarzweißbild aus einer Leica MP verglichen mit einem Farbbild aus einer Point and Shoot Kamera. Hier wie da fehlt eine Dimension (Farbe hier, Stereo Kanal da). Aber trotzdem: was für ein Unterschied.

  8. Geschenk sagt:

    Spielt es eigentlich eine Rolle, ob man Dylan in Stereo oder in Mono hört? Kommt es bei Dylan nicht in erster Linie auf die Songs bzw. deren Texte an? Mag durchaus sein, aber was spricht dagegen, wenn auch Hifi- oder gar High-End-Fans zufriedengestellt sein wollen! Und das werden sie mit diesem opulent und liebevoll ausgestatteten Boxset, das Bob Dylans Alben vom Debut „Bob Dylan“ bis „John Wesley Harding“ enthält, allesamt remastert von den originalen Monomasters. Bonustracks gibt`s keine, dafür aber sehr schöne, gut gelungene Miniaturrepliken der originalen LP-Cover im Format, wie man es bislang nur von japanischen Papersleeves kennt, bei denen sich sogar die Rückseitentexte sehr gut entziffern lassen. Die Soundqualität ist außerordentlich, zum einen ein Zeichen dafür, dass die Bänder ihre jahrzehntelange Lagerung unbeschadet überstanden haben, zum anderen ein weiteres Indiz dafür, dass Columbia Records bereits seinerzeit über hervorragendes Aufnahmeequipment verfügt haben muss, ich möchte in diesem Zusammenhang nur mal an die phantastisch klingenden Aufnahmen von Simon & Garfunkel, den Byrds oder Johnny Cash erinnern, die in den sechziger Jahren alle bei Columbia Records unter Vertrag waren. Trotz Mono klingt es faszinierend räumlich, alles andere als muffig, wahrscheinlich so, wie man es gehört haben würde, wäre man damals im Aufnahmestudio persönlich dabei gewesen. Kein nachträglich willkürlich kreiertes und im Grunde unnatürliches Stereopanorama, einfach Dylan pur bzw. mit Sidemen ab „Bringing It All Back Home“. Da ich nunmal gleichermaßen Dylan- wie auch High-End-Fan bin, bin ich mit dieser Edition so richtig happy!! Lobenswert erwähnen möchte ich auch das dicke Booklet mit zahlreichen Fotos und interessanten, höchst kompetenten Liner Notes von Greil Marcus. Wer`s braucht, kann sich das Ganze (plus Bonustrack „Positively 4th Street“) kostenlos im MP3-Format downloaden, ein Gutschein mit entsprechendem Code liegt der CD-Box bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.