Staub Cocotte/Bräter rund mit Dämpfeinsatz (26 cm, 5,0 L, induktionsgeeignet, mit mattschwarzer Emaillierung im Inneren des Topfes) kirsche
mehr Bilder >>
zum Shop

Staub Cocotte/Bräter rund mit Dämpfeinsatz (26 cm, 5,0 L, induktionsgeeignet, mit mattschwarzer Emaillierung im Inneren des Topfes) kirsche

Küchen- und Haushaltsartikel online – Staub Cocotte/Bräter rund mit Dämpfeinsatz (26 cm, 5, 0 L. Durchmesser circa 26 cm Füllmenge circa 4, 6 Liter Die Kombination aus dem neuen.

Farbe:
kirschrot

Produktbeschreibung

Eigenschaften: – Speichert Wärme und gibt sie langsam und gleichmäßig wieder ab – Sehr gut geeignet für schonendes und gesundes Garen – Einfache Handhabung für Anfänger und professionelle Köche – Gusseisen ist langlebig und pflegeleicht – Geeignet für alle Herdarten inkl. Induktion – spülmaschinengeeignet Für alle Bräter/Cocotte der Marke Staub wird auf der Innenseite eine matt-schwarze Emaillierung verwendet Vorteile der matt-schwarzen Emaillierung: – Sofort gebrauchsfertig – Sehr guter Schmoreffekt; verstärkt den natürlichen Eigengeschmack der Speisen – Die Eigenschaften der Emaillierung verbessern sich mit jeder Anwendung Dank der Kombination aus traditionellen Cocotte und hochwertigem Dämpfeinsatz können zukünftig verschiedene Lebensmittel zur gleichen Zeit gegart werden. Die Löcher an der Oberfläche des Dämpfeinsatzes und die dicke Silikondichtung stellen eine optimale Wärmeverteilung sicher. Ideales Design in hochwertigen 18/10 Edelstahl.

Set enthält:

1xBräter mit Dampfeinsatz


Produktbeschreibung des Herstellers

La Cocotte

Staub Befeuchtungssystem

Staub La Cocotte rund 26 cm mit Dämpfeinsatz, kirsche, Füllmenge 5,0 L

Das gusseiserne Kochgeschirr von Staub ist für viele Spitzenköche weltweit die Marke schlechthin. Das Kochgeschirr ist für alle Herdarten, einschließlich Induktionsherde, geeignet und kann vom Herd direkt auf den Tisch gebracht werden. Es ist für Profi- wie Hobbyköche bestimmt und auch für neugierige Anfänger, die die Vorzüge einer gesunden und schmackhaften Küche entdecken möchten.

Staub Befeuchtungssystem

Dank der hochwertigen Verarbeitung der Cocotte-Deckel entweicht während des Garprozesses weniger Kondenswasser. Das Selbstbefeuchtungssystem basiert auf einer Tropfenstruktur, die auf der Innenseite des Deckels über die gesamte Fläche verteilt ist. Sie sorgen für einen kontinuierlichen „Regen“ der Kondensflüssigkeit auf das Gargut.

Staub mattschwarze Emaillierung

Für alle Bräter/Cocotte der Marke Staub wird auf der Innenseite eine mattschwarze Emaillierung verwendet. Diese hochwertige Emaillierung sorgt für eine bessere Beständigkeit gegenüber Thermoschocks und höhere Kratzfestigkeit. Sie ist einfach zu reinigen und handlich im Gebrauch.

Key Features:

  • Speichert Wärme und gibt sie langsam und gleichmäßig wieder ab
  • Sehr gut geeignet für schonendes und gesundes Garen
  • Einfache Handhabung für Anfänger und professionelle Köche
  • Gusseisen ist langlebig und pflegeleicht
  • Geeignet für alle Herdarten inkl. Induktion
  • Spülmaschinengeeignet

13 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Von dieser Cocotte war ich schon beim Auspacken „schwer“ beeindruckt. Gleich auf den ersten Blick merkt man, dass man es hier mit einem sehr hochwertigen Kochgeschirr zu tun hat, denn schon das Design ist etwas Besonderes. Der Gartopf aus dickem Gusseisen wirkt sehr edel, ganz in schwarz mit einem Messinggriff auf dem Deckel. Liebevolle Details, wie beispielsweise das Stoffbändchen in französischen Farben am Deckelknauf oder das beiliegende kleine Heft, mit Informationen zum Produkt und ein paar Rezepten, weisen zusätzlich auf die Wertigkeit hin. Die Cocotte ist für alle Herdarten geeignet und innen mattschwarz emailliert, was nicht nur optisch gut aussieht, sondern auch sehr zweckmäßig ist, denn es haftet nichts an. Die Kombination der Materialien eignet sich perfekt, die Wärme (und auch Kälte) gut zu halten und gleichmäßig zu leiten. Da keinerlei hitzeempfindliche Teile am Topf sind, kann man ihn auch jederzeit im Backofen benutzen, was ich sehr praktisch finde, da man nicht umfüllen muss, sondern alles von Anfang bis Ende in einem Gefäß zubereiten kann. Der flache Deckel schließt dicht und hat auf der Innenseite eine ganz spezielle Struktur. An den tropfenförmigen Noppen sammelt sich das Kondenswasser und befeuchtet das Gargut immer wieder gleichmäßig von oben, wodurch dieses besonders zart, saftig und zugleich aromatisch bleibt. Ein Dämpfeinsatz aus Edelstahl, der mit im Lieferumfang ist, sorgt für weitere Anwendungsmöglichkeiten und vergrößert die Nutzungsvielfalt enorm. Die Möglichkeiten sind schier unendlich, denn man kann in der Cocotte nicht nur braten und schmoren, sondern auch kochen, dampfgaren und sogar backen. Für das erste Ausprobieren fiel meine Rezeptwahl auf toskanisches Rindergulasch, und das Ergebnis hat mich absolut überzeugt. Das Fleisch wird zart und sehr aromatisch. Die Kartoffeln werden gleich im Gericht mit gegart und machen die Soße wunderbar sämig. Auch ein deftiger Eintopf gelingt in der Cocotte ganz hervorragend und unkompliziert. Der dekorative Topf kann auch jederzeit zum Servieren auf den gedeckten Tisch gestellt werden. Da er die Wärme sehr lange hält, ist so auch der Nachschlag noch perfekt temperiert. Dies ist mein erstes Produkt der Firma Staub, aber es werden sicher noch weitere folgen, denn ich bin von der Spitzenqualität überzeugt.

  2. Geschenk sagt:

    Ich habe lange zwischen Le Creuset und Staub geschwankt, und mich letztlich für Staub entschieden. Mit den Kochergebnissen bin ich bisher sehr zufrieden. Auch die Reinigung ist sehr einfach. Abgesehen davon ist die Cocotte sehr schön, und da Sie ohnehin häufig benutzt wird, lasse ich Sie immer auf dem Kochfeld stehen.

  3. Geschenk sagt:

    Diese Sorte Töpfe sind für mich DER Klassiker zum Braten und Schmoren. Dies ist unser dritter (wegen der Größe, nicht der Haltbarkeit) und auch hierin läßt sich hervorragend Kochen. Die Gußoberfläche (nur die Unterseite des Bodens ist schwarz emailliert) gibt eine schöne Kruste und läßt auch schwieriges, wie z.B. Hackfleisch, nach dem Anbraten zuverlässig los, auch Zwiebeln oder Gemüse gelingen 1A. Im Unterschied zu seinen orangen Kollegen gibt’s hier einen speziellen Deckel, von dem kondensierter Dampf auf das Gargut zurücktropft. Dafür sorgt die Deckelform und kleine „Nöppel“ an der Unterseite, woran sich Tropfen bilden. Und das funktioniert tatsächlich recht gut, das Fleisch trocknet weniger aus, bzw. muß seltener begossen werden. Die Größe reicht für ca. 1,5kg Braten mit reichlich Sauce oder für 6-8 Portionen Eintopf oder Nudelsauce. Der Dämpfeinsatz ließ mich zuerst stutzen: zum Dämpfen würde ich eigentlich keinen Bratentopf verwenden. Allerdings sorgt die Masse des Topfes für eine sehr gleichmäßige Hitze und in Verbindung mit dem Nöppeldeckel ergibt sich ein prima Klima. Außerdem kann man im Gegensatz zum Dämpfen in der Mikrowelle mal eben den Garzustand kontrollieren oder z.B. in Weisswein dämpfen. :-)) Die Fläche des Einsatzes ist fast so groß, wie der Topfboden, sodaß man z.B. 4 Lachssteaks schön reinbekommt. Das beiliegende Rezeptheftchen enthält ein paar Ideen, mit denen man zumindest einen Einstieg in diese Garmethode bekommt. Fazit: bewährte Bauform und top Qualität um eine leckere Idee ergänzt. Mein neuer Lieblingstopf.

  4. Geschenk sagt:

    Der Cocotte-Bräter von Staub ist erstmal schwer – denn er ist aus Gusseisen. Da muß man schon etwas vorsichtig ans Werk gehen (z.B. beim Abstellen in unserer Keramikspüle), aber gleichzeitig merkt man natürlich sofort, dass man hier eine tolle Qualität in den Händen hält. Der äußere Eindruck ist sehr wertig. (Sehr süss war auch das Bändchen in den französischen Farben, das am Deckel befestigt war). In den letzten Tagen haben wir den „Topf“ für alles Mögliche getestet. Und wir sind „schwer“ begeistert – denn der Cocette ist nicht nur schwer sondern überzeugt auch: Geschmortes wird total zart und gelingt einfach. Ja, wirklich einfach! Dieser Bräter macht es einem gerade zu leicht Braten & Co. zu zubereiten. Egal was wir zubereitet haben: Es wurde total lecker. Das Fleisch und Gemüse waren ein Traum! Wir hätten nicht gedacht, dass der richtige Bräter dazu so viel beiträgt. Toll finden wir auch den Dämpfeinsatz – wir hatten bisher nur einen kleinen Dämpfer von WMF, der treue Dienste geleistet hat. Aber nun haben wir einen Bräter mit Dämpfeinsatz – so ist dieses Küchengerät flexibel einsetzbar. Die Ergebnisse beim Dampfgaren waren absolut top! Einiges gibt es natürlich auch bei dem Cocotte zu beachten: Zum einen sollte man Plastik- oder Holzlöffel verwenden, wenn man umrührt, wendet, etc.! Außerdem wird das Gusseisen sehr heiß – also Topflappen bereit halten. Zum Reinigen sollte man keine Kratzschwämme benutzen sondern nur heißes Wasser und etwas Spülmittel (zudem sollte der Topf erst gereinigt werden, wenn er etwas abgekühlt hat). FAZIT: Wenn man also ein paar Details beachtet, hat man mit diesem robusten Cocotte ein langlebiges Küchenutensil. Wir möchten den Bräter nicht mehr missen – und natürlich auch nicht den dazugehörigen Dämpfeinsatz. Hier bekommt man ein tolles Kombigerät, das auf jedenfall einen Platz in der Küche verdient hat!

  5. Geschenk sagt:

    Die Staub Cocotte besteht es einem gusseisernen Topf mit Deckel und einem separaten Dämpfeinsatz. Des weiteren liegt der Cocotte ein Heftchen bei mit drei Rezeptvorschlägen (mit Rindfleich, Huhn und Fisch) und einer genauen Pflege- und Gebrauchsanleitung, damit man lange Freude an dem edlen Stück hat. Das Heftchen ist super, da hier wirklich alle Fragen beantwortet werden und man direkt ein paar Anregungen für Gerichte erhält, falls man vorher noch nie etwas im Schmortopf oder mit einem Dämpfeinsatz zubereitet hat. Die Funktionalität der Cocotte ist sehr ausgeklügelt und das schlichte, aber schöne Design des Topfes eignet sich dazu, dass man Gerichte direkt in der Cocotte auf dem Tisch serviert. Ein weiterer Pluspunkt für das direkte Servieren in der Cocotte ist, dass das Material die Hitze sehr lange speichert und das Essen auf dem Tisch dadurch nicht schnell auskühlt. Obwohl der Knopf des Deckels aus Metall ist, lässt er sich gut im Einsatz anfassen, er wird nicht übermäßig heiß. Die Wärme verteilt sich sehr gut über die Bodenfläche beim Erhitzen. Die Cocotte lässt sich, wie in der Pflegeanleitung angegeben, sehr einfach mit heißem Wasser und Spülmittel reinigen. Man soll zur Reinigung keine scheuernden Schwämme und Tücher benutzen, das ist auch gar nicht nötig, denn wenn man die Cocotte eine Weile im heißen Wasser einweicht, lässt sie sich rückstandsfrei mit einem weichen Spültuch sauber auswischen. Man soll außerdem nur Plastik- und Holzlöffel benutzen, um im Topf zu rühren, um die mattemaillierte Innenseite nicht zu beschädigen. Die Cocotte kann auf allen Herdarten und im Backofen bis zu 220° eingesetzt werden, wir haben sie bisher auf einem Ceran-Kochfeld und im Backofen im Gebrauch gehabt, und zum Schmoren, Braten und Dämpfen eingesetzt. Die Cocotte eignet sich aber auch Kochen und Backen, sie ist mittlerweile zum unverzichtbaren Allrounder in unserer Küche geworden, mit dem wir noch einiges Austesten wollen! Nach einigem Gebrauch hat sich der Boden der Cocotte bei uns grau-weiß verfärbt, laut Anweisung liegt das an kalkhaltigem Wasser oder bestimmten Speisen und kann mit Essig oder Zitronensäure gereinigt werden.

  6. Geschenk sagt:

    eine Firmenpolitik, welche man nicht nachvollziehen kann. Trotz dokumentierter Produktabnahme ( Aufkleber im Bräter bestätigt die Unversehrtheit ??? ) durch einen Prüfer, wurde der Bräter defekt verpackt. Fotos der abgeplatzten Email-Beschichtungen im Anhang. Nachweislich handelt es sich hier meiner Meinung nach um KEINEN Transportschaden, da die Verpackung einwandfrei war. 3 Punkte für den Topf wegen des defekts. 5 Punkte fuer Amazon wegen superschnelle Lieferung innerhalb 24 Stunden. Produkt geht leider als Reklamation zurück.

  7. Geschenk sagt:

    Seitdem ich die Produkte von Staub für mich entdeckt habe, bin ich zum Hobbykoch geworden. Und das Schöne ist: ALLES gelingt! Der Dämpfeinsatz macht das Gemüse nicht weich sondern richtig „au point“, wie Bocuse sagen würde

  8. Geschenk sagt:

    Die Produkte der Marke Staub sind hervorragend durchdacht und erstklassig gefertigt. Durch die markeneigene Konstruktion der Deckel der Cocotte erzielt man ein traumhaftes Kochergebnis. Die Töpfe sind leicht zu reinigen sowohl von Hand als auch im Geschirrspüler. Die massive Ausführung garantiert einen sicheren Stand auf dem Kochfeld. Auf dem Deckelrand lässt sich der Löffel bzw. Kochspatel einfach ablegen, ohne großen Platzbedarf. Bei Belieben kann man auf dem Deckel Eiswürfel etc. legen um den Kondensationsprozess zu steigern. Somit benötigt das Gargut fasst kein Wasser – natürlich immer in Abhängigkeit vom Rezept. Für klassische Braten, aber auch Geflügel und Gemüse sehr zu empfehlen. Der Dämpfeinsatz erzeugt Gemüse mit Biss und Aroma, und man arbeitet vitaminschonend und fettarm damit. Für mich sind diese Töpfe nicht zu übertreffen. Kein Edelstahltopf erzeugt dieses Kochklima mit dieser Qualität, selbst andere Marken in diesem Preissegment können da nicht mithalten.

  9. Geschenk sagt:

    Wie mein Titel schon aussagt, der Topf ist echt schwer und wirklich in Ordnung. Angesichts des hohen Preises für den man locker zwei recht brauchbare Topfsets bekommt wird man sich sicherlich auch fragen ob die Qualität diesen rechtfertigen könnte. Kurzum, ja, sie kann! Der Topf aus Gußeisen ist nicht nur schwer, ist er sehr hochwertig verarbeitet und steht wie ein Fels auf dem Herd. Auch der Deckel ist aus Gußeisen und schließt extrem gut ab; sein Knauf ist aus gedrehtem Messing und wird durch eine stabile Schraube am Deckel gehalten. Im Deckel finden sich tropfenförmige Erhebungen, die den aufsteigenden Dampf in Tropfenform wieder auf das Gargut abgeben. Auf diese Weise wird das Wasser sehr gut im Topf gehalten und durch den dicht schließenden Deckel mit dem Gummirand des Dämpfeinsatztes geht praktisch kein Wasser verloren. Zur Einweihung haben ein wenig improvisiert, es gab 4 Hühnchen-Schenkel mit geschmortem Gemüse (gewürfelte Paprika und Aubergine) und Kartoffeln. Zuerst etwas Öl in den Topf gegeben und erhitzt, das dauert eine Weile, der Topf ist sehr massiv. Danach die Schenkel scharf angebraten und dann das Gemüse hinzugegeben. Dem Ganzen haben wir eine Tasse Wasser hinzugegeben und danach den Dämpfeinsatz aufgesetzt, dann die gewürfelten Kartoffeln darauf ausgebreitet. Nach etwa einer Stunde haben wir das Ganze herausgeholt und genossen. Die Kartoffeln sauber durchgegart, das Fleisch fiel fast von alleine von den Knochen. Wirklich lecker. Von meiner Frau und mir volle Punktzahl für den Topf! Als nächstes machen wir uns ein schönes Gulasch.

  10. Geschenk sagt:

    Geräumig, schwer, praktisch und gut, nichts für schwächliche Hausfrauen, aber ein „Muß“ für jemanden der auf Funktionalität und Nachhaltigkeit großen Wert legt. Der Deckel verschließt durch sein Eigengewicht den Topf zuverlässig, so dass recht wenig Dampf beim Kochen entweicht, der aber durch die Tropfnasen an der Deckelunterseite wieder ins Kochgut zurücktropft. Der Topf speichert die Hitze sehr lange, beim Servieren auf dem Tisch bleibt somit der Inhalt sehr lange angenehm warm.

  11. Geschenk sagt:

    Die Qualität unseres Topfes ist wirklich klasse. Von der Gußmasse über die Außenfarbe bis hin zur inneren Beschichtung ein wirklich gelungener Topf. Natürlich muss man gewisse Regeln beachten bei Handhabung und Reinigung (und nach Reinigung immer einfetten), aber abgesehen davon ist das Kochen in Diesem Topf wirklich prima. Wenn das Teil einmal kocht, kann man auch die Energiezufuhr klein runterdrehen und es kocht im Topf schön weiter. (Etwas Energiesparend) Ein Gulasch aus Diesem Topf schmeckt tatsächlich viel geschmacksintensiver, als wenn es mit einem normalen Topfe gekocht worden wäre ! Wir sind sehr zufrieden mit ddem Topf und den Ergebnissen und haben an einem Wochenende im Vergleich auch festgestellt, dass die STAUB Marken-Qualität besser ist (aber durch mehr Wandstärke auch etwas schwerer), als von der Konkurrenzmarke „Le Creuset“. Kaufempfehlung Ein Stern Abzug-weil der Topf teuer ist.

  12. Geschenk sagt:

    Ich habe mir diesen Topf gegönnt, trotz des nicht gerade günstigen Preises. Ich muss sagen, dass er wirklich in jeglicher Hinsicht perfekt ist. Es lässt sich hervorragend darin anbraten und kochen und dämpfen. Die Verarbeitung und optische Anmutung machen ihn zu einem Schmuckstück in der Küche (liegt auch daran, dass ich ihn durch einen Deckelknopf in Form eines (gallischen) Hahns aufgehübscht habe). Da ich auch einen Bräter von Lecreuset besitze, kann ich beide Töpfe direkt vergleichen und muss sagen, dass der Staubtopf um einigen wertiger ist als der von Lecreuset. Ergänzung! Meine Frau und ich haben den Topf nun einige Wochen in Gebrauch und daher möchte ich meine Rezension ergänzen. Ich muss meine schon ausgedrückte Begeisterung für den Topf nochmal erhöhen, da die Kochergebnisse absolut hervorragend sind. Es lässt sich nicht nur alles perfekt anbraten, es bleibt (im Unterschied zu unserem Lecreuset-Bräter) auch nichts am Boden kleben, was beim späteren Garen verkokeln würde. Dass die Feuchtigkeit beim Schmoren von oben auf das Gargut tropft und es dadurch saftig bleibt (was ja von Staub versprochen wird), trifft 100-prozentig zu. Meine Frau hat ein ganzes Huhn in dem Topf geschmort und zu unserem Erstaunen waren die Keulen gar und zart und gleichzeitig die Brust zart und saftig, was normalerweise so nicht gelingt. Da wir also sehr begeistert sind von dem Topf, haben wir noch einen weitern, kleineren Topf von Staub bestellt, der genau so hervorragend ist (nur noch viel schöner: eine Tomorrowland cocotte).

  13. Geschenk sagt:

    Sehr gut. Das Produkt hält, was es verspricht. Man darf es jedoch nie auf die Glaskeramik fallen lassen. Das Produkt ist richtig massiv verarbeitet und sehr leicht von Angebranntem zu reinigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.