Sony MDR-RF865RK Kabelloser Funkkopfhörer schwarz
mehr Bilder >>
zum Shop

Sony MDR-RF865RK Kabelloser Funkkopfhörer schwarz

Sony MDR-RF865RK Kabelloser Funkkopfhörer schwarz: Elektronik

Ungebundener Sound auch vom MP3-Player, iPhone und iPod!

AUSZEICHNUNGEN / BEWERTUNGEN / PRESSESTIMMEN:
Testurteil: „gut“ Note 2,3SFT (02/12).

——–
Für alle, die gute Musik und ihre Freiheit lieben. Und das am liebsten zusammen! Das gewohnt hochwertige Funkkopfhörer-System von Sony befreit Sie von Kabeln und schenkt Ihnen ein absolut ungestörtes Hörvergnügen!

Die Basis verfügt über 2 Stereo-Eingänge. Neben den üblichen HiFi-Verdächtigen können Sie auch iPod, iPhone und MP3-Player anschließen.

Die geschlossene Bauweise der gepolsterten Kopfhörer schirmt Sie von störenden Einflüssen hervorragend ab. Die 40 mm-Membran überzeugt durch ein exzellent abgestimmtes Klangbild und ein erfreulich großen Frequenzspektrum.

Optimal abgerundet wird Ihr Musikgenuss durch den perfekten Tragekomfort , den integrierten Akku und die sehr lange Laufzeit von bis zu 28 Stunden!

Den Kopfhörer laden Sie direkt auf der Funkbasis auf: einfach darauf ablegen, es ist kein Anschluss des Kopfhörers an der Ladestation erforderlich.

Der Statt-Preis von EUR 129,90 entspricht dem Ehem. unverb. Preisempfehl. d. Herst.


Produktbeschreibung des Herstellers

14 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Habe gestern diesen tollen Kopfhörer erhalten und muss sagen er ist einfach Top. Design: Das Design erinnert ein bisschen an die PS3, typisch Sony. Gefällt mir persönlich sehr gut. Schlicht und edel. Verarbeitung: Die Verarbeitung ist top. Es wackelt nichts und es ist auch kein billiger Kunststoff verbaut. Anschluss: Alles sehr einfach durch die „Auto Search“-Taste am rechten Ohrhörer. Klang: Der Klang haut einen aus den Socken. Einfach gigantisch klar und ohne jegliches Rauschen. Zum Beispiel „Nothing else Matters“ von Metallica klingt so unglaublich klar, dass man denkt, man ist live dabei. Der Stereo-Effekt kommt auch sehr gut rüber. Fazit: Ganz klare Kaufempfehlung. Überlege mir sogar noch einen für meinen PC zu kaufen. Man fühlt sich einfach mehr im Film oder Spiel dabei zu sein. Ich war am Anfang skeptisch ob es sich lohnt diesen Preis für einen Kopfhörer zu zahlen aber ich wurde in keinster Weise enttäuscht.

  2. Geschenk sagt:

    Die MDR-RF865RK sind jetzt rund 3 Jahre im Betrieb. Alles in allem bin ich damit sehr zufrieden. Der Anschluss an den PC erfolgte Problemlos. Die Verbindungsherstellung zur Basis findet meist zügig und problemlos statt. Wie ich feststellen konnte, ist ein Soundeingangssignal notwendig, damit die Kopplung richtig klappt. Ist das Audiosignal zu leise, dann kommt es gern mal vor, dass die Verbindung abbricht. Dann kommt es hin- und wieder vor, dass man irgendwelche Signale aus der Umgebung auffängt, die dann von starken Rauschen begleitet sind. Das aber wirklich nur, wenn nicht die Verbindung zum eigenen Sender besteht. Innerhalb meiner Räumlichkeiten kann ich mich jederzeit frei bewegen und es gab keine Abbrüche (ca. 20m Radius getestet). Der Klang der Kopfhörer ist sonst sehr gut. Kein wahrnehmbares rauschen im normalen Lautstärkebereich. Geht man bei Rechner und Kopfhörer ans Limit kann man in leisen Passagen Rausch wahrnehmen, aber ich denke, dass dies eher von der einfachen Soundkarte des Mainboards kommt. Sprache in Filmen wird sehr schön klar und natürlich dargestellt. Musik kann in eine angenehmen Breite genossen werden. Die Bässe sind gut und nicht übertrieben und auch die Höhen sind nicht überspitzt. Ein ausgewogenes Klangbild. Der Akku der Hörer reicht locker über den Arbeitstag (ich höre meist Musik neben der Arbeit). Auch nach 3 Jahren reicht es locker für viele Stunden. Wenn man mal vergisst die Hörer auf die Ladestation zu stellen ist auch zügig genug Ladung vorhanden, um nicht zu lange darauf verzichten zu müssen. Ein kleines Manko am Ende – jetzt lösen sich die Ohrpolster langsam auf. Das Kunstleder ist einfach brüchig, das Schaumpolster wird schied und die Schaumeinlage innen verschiebt sich ebenfalls. Ich bin nicht sicher, ob das nach 3 Jahren schon so sein sollte. An sich laufen die Hörer weiterhin super, aber ich muss mich nach neuen Ohrmuscheln umsehen, da ich sonst gern mal schwarze Fetzen am Ohr habe. Fazit: 1* Abzug für die Auflösungserscheinungen und 1* Abzug für die anderen kleinen Probleme bei Verbindungsverlust durch geringe Lautstärke, überlautes Rauschen wenn keine Verbindung besteht. Trotzdem sind die Hörer durchaus gut zu bewerten und bei dem Preis durchaus eine gute Option.

  3. Geschenk sagt:

    Für meine Omma gekauft bin ich von der Klangqualität überrascht. Das ist ja nun wirklich einer der günstigen Kopfhörer, aber der Klang hat richtig Volumen dahinter und kommt satt rüber. Nach meinen rundum positiven selbstversuchen läuft nun die Omma damit herum und freut sich, endlich wieder was vom Fernseher hören und verstehen zu können, ohne dass es uns den Kit von den Scheiben sprengt. Die gute Reichweite und Signalstärke ist dabei ne feine Sache. Ob im Bad oder selbst 50 Meter entfernt durch zwei Wände hindurch bis in den Garten, Omma ist immer live dabei … *g* Bequem zu sitzen scheinen die Kopfhörer auch, denn sie rennt praktisch den ganzen und wirklich jeden Tag damit herum. Die ersten Tage wollte sie damit sogar ins Bett, weil sie völlig vergessen hat, dass da was auf dem Kopf sitzt. Die Akkus halten locker den ganzen Tag und über Nacht wird halt geladen. Für das Geld, also unter 70€ kann man da echt nix falsch machen. Ganz klare Kaufempfehlung.

  4. Geschenk sagt:

    Obwohl ich alle Rezesionen vor der Bestellung gelesen habe und mir doch einige Schwachstellen aufgefallen sind, habe ich den Funkkopfhörer gekauft. Das Ganze sah recht ansehnlich aus, hatte auch eine gute Bedienungsanleitung. Anfangs ging die Übertragung ( nachdem ich die Batterie wie vorgeschrieben geladen hatte ) gut und ohne Rauschen doch plötzlich ging nicht mehr. Am sogenannten „Sendeteil“ blinkte die grüne Lampe und fertig war die Übertragung. Eine derartiger Fehler war nirgends aufgeführt. Nach ca. 30 Sek. ging plötzlich alles wieder. Dies Phänomen wiederholte sich mehrmals.

  5. Geschenk sagt:

    Kopfhörer erschienen uns wichtig für einen ungestörten Fernsehgenuß, ohne andere Familienmitglieder im gleichen Wohnraum zu stören (Wir haben ein große Wohnküche). Doch ganz einfach ist mir die Entscheidung zum Kauf der Kopfhörer nicht gefallen. Die negativen Beurteilungen haben mich schon etwas verunsichert: ‚ Unvermitteltes Abschalten ‚ Lautstärke miserabel ‚ Starkes Rauschen (häufigste Angabe) ‚ Lautstärkeregelung schwer zu erreichen ‚ Schwache Feder im Kopfhörer ‚ Störung durch WLAN Dagegen auch gegensätzliche Meinungen in den 1-Sterne Bewertungen ‚ Zwei WLAN-Netze: keine Störung ‚ Supersitz ‚ Toller Sound Es stimmt, die anfängliche Einstellung machte Schwierigkeiten. Aber entscheidend war ein Kommentar aus einer 1-Sterne Beurteilung: ‚einfach im TV Audio-Menü die Kopfhörer Lautstärke ganz rauf und dann nur noch über die KoHös verstellen, das automatische Abschalten kommt dann nicht mehr vor‘. Ab diesem Zeitpunkt hatten wir auch keine Schwierigkeiten mehr, die Übertragung war auch über größere Strecken (andere Zimmer) problemlos! Apropos Lautstärke: Sicherlich mag mancher Musikfreund bestimmte Passagen eines Stückes besonders laut (und intensiv) hören. Für mich und meine Frau reicht die Lautstärke vollkommen, wir können nämlich immer noch unsere Kinder hören, wenn sie sich melden. Immer häufiger ertappe ich mich dabei, die Kopfhörer auch spät abends oder nachts aufzuziehen, da der Sound und der Stereoeffekt doch so ausgeprägt sind, dass der Genuss eines guten Filmes noch zusätzlich gesteigert wird. Auch sind manche Hintergrundgeräusche in den Szenen eindeutig besser zu hören, was den Film authentischer macht. Am Sitz der Kopfhörer gibt es nichts zu mäkeln. Gut, man merkt sie, aber berührungsfrei geht’s nicht, und die Gefahr einer Schwerhörigkeit ist durch die Konstruktion unwahrscheinlich (im Gegensatz zu ‚In-Ears‘). Allerdings schweißen die Ohrmuscheln etwas bei sehr langer Tragedauer der Kopfhörer (mehr als ein Stunde). Einzig der Kritikpunkt des Rauschens ist für uns nicht geklärt, weil nicht aufgetreten. ‚ Einstellungsproblem? ‚ Elektronische Indifferenzen? ‚ Ungenügende Qualitätskontrollen? Sony sollte dazu Stellung nehmen, z. B. über einen identifizierbaren Kommentarbeitrag (Wie es in anderen Rezensionen schon erfolgt ist.) Fazit: Der Kopfhörer hat fünf Sterne verdient. Hinweis: Wenn Sie diese Rezension ’nicht hilfreich‘ finden, lassen Sie mich wissen warum. Habe ich einige Aspekte nicht beleuchtet? Geben Sie sich einen Ruck und schicken einen kurzen Hinweis über Kommentar oder E-Post. Ein anonymes ‚Nein‘ ist beiden nicht gedient, Frust auf der einen und unverändert fehlende Information auf der anderen Seite. Nachtrag vom 20. April 2014: Auch nach mehr als einem Jahr sind die Kopfhörer bei fast täglichem Gebrauch unverändert excellent. Nachtrag vom 25. Februar 2015: Arbeitet weiter wie am Schnürchen, unverändert gute Qualität. Nachtrag vom 20.Dezember 2015: Zwischenzeitlich arbeiten vier verschiedene WLAN-Quellen in unserem Hause (2,4-GHz-Band mit drei Kanälen und 5 GHz-Band mit einem Kanal). Hat keine Auswirkungen auf die Hörqualität.

  6. Geschenk sagt:

    Dies ist meine erste Rezension; bisher hatte ich noch nie so stark das Bedürfnis, meinen Senf dazuzugeben. Ich kaufte mir die Kopfhörer, um endlich etwas mehr Freiheit von Kabeln zu haben, die ohnehin schon 95% meines Bodens bedecken. Ich wollte den Hörer hauptsächlich zum Musik hören und Fernsehn benützen. Zuerst zum Fernsehn: man sieht deutlich, dass der Kopfhörer NUR dafür ausgelegt wurde, denn viele Technischen Details, sind darauf zugeschneidert. (dazu später mehr) Musik: Musik hören ist mit dem Teil absolut unmöglich. Die „automatische Lautstärkenregelung“: Wer die Idee dazu hatte, hat die Funktion kein einziges mal erlebt; Ich bin mir sicher, wenn diese Funktion in Zukunft alle Kopfhörer hätten, würde die Selbstmordrate bei Audiophilen gewaltig ansteigen. Diese Funktion nimmt jegliche Dynamik aus der Musik heraus und ist einfach nur nervig. (leise Passagen -> ohrenbetäubend laut… laute Passagen -> irritierende Lautstärkenänderungen während die Musik sowieso schon langweilig gemacht wurde.) Diese Funktion lässt sich NICHT deaktivieren. Der Sound: Nicht einmal zum Fernsehn….. Bässe sind komplett vermatscht, mitten wirken totgeschlagen und die Höhen gehen unter wie Leonardo DiCaprio auf einem Stück Holz… Das macht die Kopfhörer zum „Pop/Rock/oder irgendetwas mit Gesang“ hören unbrauchbar, da Stimmen untergehen und Instrumente zu einer Geräuschsuppe verschmelzen. — für Leute die den Hörer bereits besitzen: Das Programm „Hear“ kann den Schmerz durch einen eigens definierbaren EQ verbessern– Verarbeitung: Der Hörer fühlt sich etwas nach Plastik an, ist jedoch sehr gut verarbeitet und sitzt auch relativ gut und auch für längere Zeit bequem auf dem Kopf (jedoch etwas groß). Die mitgelieferte Ladestation sieht gut aus, ist stabil und funktioniert grandios. (dorthin sind die guten Ideen während der Produktion gewandert) ZUSAMMENFASSUNG: Der Kopfhörer verspricht viele, geniale Funktionen, enttäuscht jedoch gewaltig, da keine davon Sinnvoll/gut ist. Der ist nicht zu gebrauchen und vermatscht. Verarbeitet ist der Hörer einwandfrei. Keine Kaufempfehlung von mir.

  7. Geschenk sagt:

    Ich habe die Kopfhörer am 11. Dezember 2011 gekauft in bin grundsätzlich auch zufieden, aber schaut Euch doch mal die Ohrmuscheln an (siehe Fotos). Ich habe die Kopfhörer wirklich sehr selten genutzt und trotzdem, kann man die Ohrmuscheln nach vier Jahren einfach nur noch wegschmeißen! Das ist keine gute Qualität!

  8. Geschenk sagt:

    Habe den Kopfhörer auch aufgrund der guten Bewertungen des 860er erstanden und gehofft, dass es auf für den 865er zutrifft – und bin sehr zufrieden: + supereinfache Installation + kein Rauschen + guter Klang + einfache Handhabung der Lautstärkeregelung + weicher, druckfreier Sitz am Ohr + Laden der Akkus durch Ablage auf Halterung (ohne Überladung) + und tolles Design einziger Punktabzug: – Kopfhörerbügel lässt sich nicht optimal für kleine Köpfe einstellen. (Geht bei 54 cm Kopfumfang so grade, bei Bewegung wird’s wakelig)

  9. Geschenk sagt:

    Nachdem ich das Gerät jetzt schon einige Zeit in Gebrauch habe, kann ich sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Der Kopfhörer hat einen guten Sitz. er wird auch bei längerem Tragen nicht lästig. Das ist natürlich eine subjektive Feststellung. Der Klang ist sauber, ohne Nebengeräusche. Die Reichweite der Übertragung konnte ich noch nicht ermitteln. Jedenfalls kann ich von der zweiten Etage in den Keller gehen (Bier holen), ohne dass die Übertragung irgendwie gestört wird. Nach meiner Meinung ist der Kopfhörer für den Preis ein absolutes Schnäppchen.

  10. Geschenk sagt:

    … ohne all diese Macken, die hier oft beschrieben werden. Ich habe den Kopfhörer während eines Angebots für rund 55 Euro gekauft und kann so manche Kritik, die hier steht nicht nachvollziehen. Der Empfang ist super und reicht bis über zwei Etagen ohne Probleme und Rauschen. Erst wenn ich ins DG gehe, fängt es an zu Rauschen, wobei die Musik noch gut hörbar ist. Und dies, obwohl es bei uns mehrere WLanNetze und diverse Handys gibt, die den Empfang stören könnten. Für meine Nutzung innerhalb einer Etage gibt es nix zu meckern. Ein ganz geringes Rauschen ist lediglich zu hören, wenn kein Signal anliegt. Dies stört aber keineswegs, oder man muss es schon hören wollen. Die Ladestation sieht wertig aus und das Einhängen des Kopfhörers ist einfach. Der Sound ist nach meinem Empfinden ausgewogen, wenn auch ein wenig leiser als bei anderen Kopfhörern.Dies muss man dann mit mehr Signal nachregeln (lauter stellen). Für mich eine klare Kaufempfehlung, da der Kopfhörer meine Erwartungen übertroffen hat. PS.: Wenn kein Gerät angeschlossen ist rauscht der Kopfhörer erheblich mehr. Aber warum sollte man ihn dann tragen?

  11. Geschenk sagt:

    Kaufgrund war abendliches Fernsehschauen im Schlafzimmer. Damit sich der andere nicht beim Einschlafen gestört fühlt, war die Lösung Funkkopfhörer eine prima Idee. Das Budget dafür lag bei ca. 50 Euro. Während einiger Aktionstage bei Amazon, konnte man diesen Sony hier für 55 Euro schießen. Trotz einiger kritischer Rezensionen habe ich das dann auch mal getan. Der Preis war grad niedrig, und bei Problemen kann man ihn ja zurücksenden. Also was soll es ? Bestellt ! Die häufigst angeführten Kritikpunkte waren : – Sporadisches Abschalten – Zu geringe Lautstärke – Starkes Rauschen (oft angegeben) – Störung durch WLANs etc. ? – Schwache Feder im Kopfhörer – Lautstärkeregelung schwer zu erreichen aber dazu später : Erst einmal der Gesamteindruck: – Sehr gute Verarbreitung – Schön weiches, angenehmes Material an den Ohrmuscheln – Ohrmuscheln decken wirklich prima die Ohren ab – Ladestation dient gleichzeitig zur Aufbewahrung des Kopfhörers – Wertige Lademechanik mit einem angenehmen „Einrasten“ des Kopfhörers – Verstellbarkeit für unsere Köpfe völlig ausreichend – Lautstärke zusätzlich am Kopfhörer regelbar – Es lassen sich drei verschiedene Funkfrequenzen am Sender wählen um Störungen weitestgehend zu vermeiden Angeschlossen wird der Kopfhörer per 3,5 mm Klinkenstecker, oder per 2 x Cinch. Das kann man sich passenderweise zum Ton- erzeugenden Gerät aussuchen, das Sendeteil hat jeweils beide Eingänge, und das beiliegende Kabel ist einseitig 2xCinch, auf der anderen Seite hat es den 3,5mm Klinkenstecker. Einen optischen Eingang gibt es nicht. Der Akku ist zwar bereits vorgefertigt verbaut im Hörer, aber so weit ich weiß auswechselbar bei Bedarf. Ich möchte mich jetzt weniger über den durchaus guten Tragekomfort auslassen, als vielmehr Hilfestellung leisten für die hier immer wieder heiß diskutierten Probleme die die Leute mit dem Kopfhörer (teilweise) haben. Vorab um das Ganze zu verstehen: Der Sendeteil des Kopfhörers aktiviert sich eigenständig wenn das Ton-erzeugende Gerät wo er dranhängt (Bspw. TV) eingeschaltet wird (und somit ein Pegel am Sender anliegt) und der Kopfhörer eingeschaltet ist und sich nicht mehr auf dem Sender befindet. Dies wird signalisiert durch ein dauerhaft grünes Licht am Sender. Und hier haben wir auch schon eines der Kernprobleme was die meisten hatten: Der Pegel muss eine gewisse Mindestlautstärke haben, sonst geht der Sender nach 5 Minuten in den Standby. Der Standby hat zur Folge das sich der Sender abschaltet und der Kopfhöhrer darauf hin „auf die Suche“ nach einem Signal geht. Der Kopfhörer scheint grundsätzlich eine auch von anderen Produkten gern genutzte Übertragungsfrequenz zu nutzen, da ich dann prima in der Lage war (wenn auch verrauscht) die Tonübertragung von anderen Nachbarn und ihren Kopfhörern zu empfangen. Sollte mal auf diese Art und Weise der Empfang mit der eigenen Sendestation abreißen, hilft es die Quelle (TV o.ä.) entsprechend laut einzustellen (Bei meinem LG TV muss ich mindestens auf 60/100) und dafür den Kopfhörer (per Rad an der Unterseite des Kopfhörers selber einstellbar) runterzuregeln. Sollte ein Abriss trotz lauter Quelle und vollem Akku erfolgen, so ist ggf. der Funkkanal zu wechseln, da es auf dem aktuellen ggf. zu viele Störungen gibt. Das geht einfach per Wahlschalter am Sender. Der Kopfhörer stell sich normalerweise selber auf den neuen Kanal ein, alternativ gibt es noch eine „Verbinden“ Taste am Kopfhörer selbst, die die Kanalsynchronisation forciert. Wenn man dies alles beachtet schaltet er sich nicht mehr selber aus (Also der Sender nicht mehr) und ihr dürftet auch keine anderen Störgeräusche mehr empfangen. 90% der in den schlechten Kritiken beschriebenen Probleme kommen wirklich durch die automatische Abschaltung bei zu geringem Eingangspegel. Na ja, man kann sich jetzt natürlich darüber streiten ob die automatische Abschaltung und der recht hohe notwendige Eingangs-Pegel sehr sinnvoll sind. – mein Fazit nein, sind sie nicht. Die einzige sinnvolle Anwendung liegt darin das sich der Sender nach 5 Minuten ausschaltet wenn man den Fernseher ausschaltet. Würde sich dann wenigstens der Kopfhörer automatisch mit ausschalten, wäre es sinnvoll. Stattdessen kann man dann ggf. „Radio Moskau“ vom Nachbarn hören, da dann der Kopfhörer wieder auf Kanalsuche geht. Man muss diesen also dann entweder manuell am Kopfhörer ausschalten, oder wieder auf die Sende-/Ladestation legen. Zudem pegelt der Kopfhörer die Lautstärke die ans Ohr gelangt wirklich auch noch einmal selbstständig aus. Also die Ohren kann man sich mit dem Kopfhörer jedenfalls nicht kaputt machen. Eine sehr hohe Lautstärke kriegt man durch die automatische Runterregelung definitiv nicht hin. Ich denke für audiophile Genussmenschen ist dieser Kopfhöhrer eher ungeeignet, aber zum TV schauen um andere nicht zu stören ist er unter Beachtung der o.g. Tips prima zu gebrauchen. Der Klang ist für mich als „Normalmenschen ohne audiophile Neigung“ als gut zu bezeichnen und allemal 1000x mal besser als aus dem Flat-TV. Die integrierte Abschaltung und der hohe Schwellenwert der Regelung im Eingang geben daher nur einen Stern Abzug, da ich gerade mal 54,95 € für diesen Kopfhörer bezahlt habe. Dafür ist es ein qualitativ gutes Gerät mit einer respektablen Reichweite. Störung durch WLANs o.ä., wenn der Kopfhörer einmal richtig verbunden ist und die Sendestation den richtigen Pegel bekommt, konnte ich beim besten Willen nicht produzieren, obwohl ich 4 WLANs in meiner Wohnung habe (2,4 und 5GHz), sowie einen WLAN Repeater für beide Frequenzen. Der Kopfhörer selber verfügt übrigens auch noch über einen Ein- und Ausschalter, damit man ihn bei Nichtgebrauch nicht immer wieder auf die Station zurücklegen muss und der Akku geschont wird. Sollte diese Rezension für Sie in irgendeiner Form hilfreich gewesen sein, so klicken sie bitte unten bei „War diese Rezension für Sie hilfreich ?“ auf JA. Nur so kann ich beurteilen ob meine Form von Produktbewertung anderen Menschen hilft oder nicht.

  12. Geschenk sagt:

    Seit 6 Jahren bin ich hochzufrieden mit diesem Kopfhörer, weil die Klangqualität und besonders die Reichweite spitzenmäßig ist. Nun waren die Ohrpolster zerbröselt, aber ich habe zum Glück passenden Ersatz gefunden: WEWOM 2 Hochwertige Ersatz Ohrpolster für Sony MDR-V900 MDR-V600 MDR-7509 bzw. https://www.amazon.de/gp/product/B00E9TRDO4/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

  13. Geschenk sagt:

    Gute Klangqualität, gute Reichweite, die wesentlich besser als die von digitalen Geräten ist. Und deren Klangqualität unterscheidet sich als TV.Funk-Kopfhörer auch nicht so sehr. Leider zahlt man für den Namen Sony wohl einiges drauf. Das Ablegen auf die Ladeschale ist sehr gut gelöst, ohne große Fummelei. Es ist egal wie herum er aufgelegt wird. Geladen wird immer. Laden geht recht flott. Eine Ladung hält sehr lange. Bisher war der Akku auch nach Stunden noch nicht leer. Leider muß ich mitunter nach dem Einschalten die Suchtaste benutzen. Er findet nicht immer sofort den richtigen Kanal. Ein Minuspunkt dafür.

  14. Geschenk sagt:

    Hab jetzt schon den zweiten Kopfhörer und wir beim ersten bricht nach ein paar Minuten die Stromversorgung ab und der Stecker muss ab- und neu eingesteckt werden. Muss den Kopfhörer wieder zurück schicken. Den einen Stern bekommt der Kopfhörer nur, weil er ansonsten genau das ist, was ich gesucht habe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.