Sonos PLAYBAR I HiFi-Soundbar für TV und Wireless Music Streaming
mehr Bilder >>
zum Shop

Sonos PLAYBAR I HiFi-Soundbar für TV und Wireless Music Streaming

Sonos PLAYBAR I HiFi-Soundbar für TV und Wireless Music Streaming: Heimkino, TV & Video

Stil:
Playbar I HiFi-Soundbar

Produktbeschreibung

Sonos PLAYBAR I HiFi-Soundbar für TV und Wireless Music Streaming

Produktbeschreibung des Herstellers

Die PLAYBAR mit neun Lautsprechern füllt jeden Raum mit extra realistischem Sound für Games und Filme, einem Konzertsound, als wären Sie live dabei, und Wireless-Streams von jedem Song der Welt. Alles aus einem benutzerfreundlichen Player, der Ihr High-Definition-TV mit HiFi-Sound ausstattet.


Produktbeschreibung des Herstellers

PLAY:1 PLAY:3 PLAY:5 PLAYBAR
Verwendung Musik Musik Musik Heimkino + Musik
Treiber 2 3 6 9
Stereo-Klang
Verwendung als Stereopaar
Audioeingang Optisch
Hintere Lautsprecher für dein Heimkino
Ausrichtung vertikal und horizontal
Wandaufhängung möglich

6 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Der Klang der Playbar ist nicht sonderlich herausragend. Auf den reinen Preis bezogen im Vergleich zu anderen Soundbars eher schlecht. Aber der Preis deckt bei Sonos ja insbesondere die restliche Technik ab. Schließlich haben wir hier eine Art WLAN2LAN Adapter (man kann z.B. einen Sky Receiver einfach an die Playbar anschließen und schon ist dieser im Internet), WLAN Repeater mit eigenem WLAN (d.h. heimischer Router bleibt außen vor, was auch der Grund dafür ist, dass das Sonos System so gut funktioniert), Steuerungsmöglichkeit per Mac, PC, Tablet, Smartphone, usw. Daher finde ich dieses System keineswegs zu teuer. Allerdings finde ich es wegen dem Klang sinnfrei die Playbar alleine einzusetzen. Hier muss schon der SUB dazu und besser gleich noch 2x Play:3 für hinten, damit man ein vollwertiges 5.1 System hat. Wobei vollwertig so eine Sache ist. Vollwertig hieße Stereo, Mono, Dolby Digital und DTS. Das fertig eingerichtete 5.1 Set beherrscht aber nur Dolby Digital. Kein Mono, kein Stereo und auch kein DTS (wird auch nicht nachgereicht laut offizieller Stellungnahme von Sonos). Natürlich hört man was bei Mono und Stereo, da sich das Sonos System ein gefaktes 5.1 zusammen baut, aber was evtl. den Klang von alten Filmen positiv beeinflusst ist bei Musik unsinnig. Hier schaut man ja nicht auf den TV, sondern bewegt sich frei im Raum. Von den hinteren Play:3 wird man dann aber nichts / nicht viel hören. Bei DTS kommt dann aber der Supergau. Denn DTS wird nicht unterstützt. Dumm, dass sich DTS bei BluRays durchgesetzt hat (DVDs und Satellit ist eher Dolby Digital). Man darf hoffen, dass Sonos hier nachbessert. Update: Mittlerweile kann man in den Raumeinstellungen die Surroundboxen bei Musikwiedergabe auf „Voll“ stellen, so dass man nun Stereo aus allen Lautsprechern hört. Allerdings betrifft das nur Musik, die über Sonos abgespielt wird. Also nicht wenn man z.B. Radio über den SAT Receiver hört oder einen Musiksender wie MTV auf dem TV sieht. Schlussendlich bleibt der Klang aber bescheiden, denn Sonos hat auf die falsche Technik gesetzt. Hier muss man wissen, dass die Playbar mit Toslink verbunden wird. D.h. Receiver, BluRay Player, etc. geht per HDMI an den TV und vom TV geht es dann per Toslink an die Playbar. Klingt erstmal bequem und machen andere Soundbars auch so, hat aber den gravierenden Nachteil, dass Toslink keine automatische Synchronität beherrscht und dazu die Qualität unterirdisch ist, denn Toslink unterstützt ausschließlich die komprimierten Audiokanäle von Dolby Digital (auch bei DTS, aber das geht ja wie gesagt eh nicht). Hätte Sonos auf HDMI gesetzt und sich den Audio Return Channel zu nutze gemacht, dann wäre der Ton unkomprimiert und dank der entsprechenden Standards würden die Geräte auch die Lippensynchronität automatisch abgleichen. Aber Toslink bringt noch einen Nachteil mit sich. Welcher TV unterstützt schon Dolby Digital Passthrough? Teure Samsung TVs haben es, Philips vereinzelt auch… da heißt es genau recherchieren, denn ob Dolby Digital nun läuft findet man nur heraus in dem man im Sonos Controller -> Einstellungen -> Über mein Sonos System -> Playbar du Und nun zurück zu DTS. Selbst wenn Sonos DTS später unterstützen sollte, obwohl sie das ja bereits verneint haben, welcher TV schleift den Standard schon durch? Ich glaub gar keiner. Als muss man den BluRay Player dann direkt an die Playbar anschließen. Und nun? Wo schließt man jetzt den TV an? Tja dumm gelaufen. Nur ein Toslink-Eingang. Müsste man doch glatt einen Toslink-Umschalter kaufen. Und nun suche man nach einem der automatisch umschalten kann.. viel Spaß. Ich habe nur einen in den USA gefunden und das war eine ziemlich hässliche Box mit eigenem Netzteil. Den Import spare ich mir erstmal bis das mit DTS wirklich relevant wird. In den USA schwören mittlerweile viele auf den Oppo BluRay Player. Der soll in der Lage sein das komprimierte DTS Signal als PCM Signal auszugeben. Wer will kann ja mal selber testen. Dann haben wir noch die Lippensynchronität. Diese liegt zwischen unbemerkt und absolut grausam. Hier kann ich für Euch nur hoffen, dass Euer TV in der Lage ist negative Verzögerungswerte einzustellen. D.h. der Ton muss zuerst per Toslink raus, bevor das dazugehörige Bild ausgegeben wird. Also ein Videodelay und kein Audiodelay. Das dürfte kaum ein TV beherrschen. Aber selbst wenn ihr dann eine perfekte Einstellung gefunden habt. Spätestens wenn ihr zwischen zwei verschiedenen Auflösungen wechselt (SD und Full HD), dann werdet ihr feststellen, dass die Synchronität wieder dahin ist. Das liegt daran, dass der TV das Video zwar um sagen wir mal 100 ms versetzt, dabei aber nicht berücksichtigt, dass das HD Signal viel länger berechnet werden muss als das SD Signal. Aber vielleicht findet ihr ja den perfekten TV für die Sonos Playbar, der auch das abdeckt. Zuletzt sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass man sich das 5.1 System nicht wild zusammenstellen kann. Also man kann nicht hingehen und sich für die Ecken 4x Play:5 holen oder 2xPlay:5 vorne und 2xPlay:3 hinten oder gar mit der Connect:Amp eigene Lautsprecher in das System einbinden. Es geht wirklich nur 2x Play:3 hinten, SUB von Sonos und Playbar für vorne und links und rechts. Das liegt laut Sonos daran, dass nur der SUB und die Play:3 zwei WLAN Standards beherrschen (2,4 und 5 Ghz) und die Bandbreite notwendig ist, damit das überhaupt funktioniert, allerdings erklärt das nicht warum man die vorderen Kanäle nicht auch mit Play:3 realisieren kann. UPDATE 12/2013: Mittlerweile kann man hinten Play:3 und Play:1 anschließen. Außerdem geht auch die CONNECT:AMP also auch Lautsprecher von Fremdherstellern. Sub bzw. Front ist damit aber noch unflexibel. Ich für meinen Teil bleibe trotz dieser schlechten Umsetzung beim System. Ich setze im gesamten Haushalt auf Sonos, weil es einfach funktioniert. Aber die Playbar ist wirklich keine Meisterleistung. Man hat ganz klar auf die falsche Audioschnittstelle gesetzt.

  2. Geschenk sagt:

    Vor zwei Tagen hat Sonos offiziell bestätigt, dass ein DTS Update nicht kommen wird. Mein Fernseher gibt Dolby Digital 5.1 und DTS aus. Das heißt bei Blu Rays bleibt die Playbar stumm, sofern man nicht auf PCM-Stereo umschaltet. Damit ist die Tonqualität im Vergleich zu DVDs einfach mehr als nur schlecht. In der Produktbeschreibung steht, dass alle gängigen Formate unterstützt werden. Dies ist einfach nur falsch. DTS und DTS HD sind bei Blu Rays sehr gängige Formate und machen bei mir über 90 % der Filme aus. Ich nutze die Playbar zusammen mit zwei Play 1 und einem Sub als 5.1 System. Was kann man nun tun damit der Ton bei Blu Rays akzeptabel wird. Stereo wie ihn die meisten Fernsehgeräte auf dem digitalen Ausgang ausgeben ist für mich als Filme- und Musikfreund eigentlich keine Option. Ich möchte gerne folgende Lösung mitteilen: Es gibt Blu Ray Player wie zum Beispiel den Samsung BD-F6500, die das DTS und DTS-HD Signal im recodierten Bitstream als Dolby Digital 5.1 ausgeben. http://www.amazon.de/Samsung-BD-F6500-EN-Blu-ray-Player-Smart/dp/B00BMKESVO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1390046468&sr=8-1&keywords=bd-f6500 Hierbei kommt es zu einer leichten Verzögerung bei Bild und Ton. Die Soundqualität ist so sehr gut. Die Lippensynchronität kann ja mittlerweile durch die Software angepasst werden. So das dies keinen Nachteil mehr dar stellt. Außerdem haben wir bei einem Freund, dessen TV nur Stero ausgibt, noch eine weitere Variante ausprobiert, die definitiv auch funktioniert. Benutzt wurde der gleiche Blu Ray Player. Zusätzlich noch ein HDMI-Toslink Switch: http://www.amazon.de/Ligawo-%C2%AE-HDMI-Switch-4×1/dp/B00EOVD01M/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1390045757&sr=8-3&keywords=hdmi+toslink+switch Alle HDMI Geräte (Xbox 360, Digitaler Sat Reciever, Blu Ray Player)werden an diesen Switch angeschlossen. Ein HDMI Kabel zum Fernseher und das optische Kabel zu der Playbar. Das Audio Signal wird also an dem Fernseher, der daraus ein Stereo Signal macht, vorbeigeleitet. Echter 5.1 Hörgenuss und er ist wirklich begeistert und kann nicht mehr nachvollziehen warum viele Menschen das Gerät einfach nur an den Fernseher anschließen. Es ist wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht. Dies macht natürlich die fehlende Unterstützung von Sonos nicht wieder wett. Die Playbar kann soviel mehr als Sonos den Kunden anbietet. Diese Lösung wird von Sonos offiziell auch nicht unterstützt. Wer wirklich ein 5.1 System (und nicht einen vorgegaukelten schlechten 5.1 Ton) haben möchte und nicht von Sonos abstand nehmen möchte, so wie ich, kann das mit dieser Lösung erreichen. Sonos bleibt bei Musik definitiv mein Favorit. Die Playbar ist allerdings ein Betrug am Kunden. Weil ich mit meiner Lösung leben kann und der recodierte Dolby Digital 5.1 Ton (DANKE SAMSUNG!!!) wirklich sehr gut ist, vergebe ich 3 Sterne für die Playbar. 1 Stern abzug für die Täuschung des Kunden, dass alle gängigen Formate unterstützt werden. 1 Stern abzug für den Support und den Umgang mit den Kunden, die ein Jahr lang gänzlich im Dunkeln gelassen wurden, ob die Unterstützung für DTS nachgereicht wird oder nicht. Ich hoffe dass ich helfen konnte.

  3. Geschenk sagt:

    Kein Vergleich zu den normalen TV-Lautsprechern meines Samsung UE48JU6550 121 cm (48 Zoll) Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)! Die Einrichtung war super einfach. In Kombination mit zwei Sonos PLAY:1 I Kompakter Multiroom Smart Speaker für Wireless Music Streaming (schwarz) macht das TV hören gleich viel mehr Spaß. War das Geld definitiv Wert!

  4. Geschenk sagt:

    Ich habe mir die SonosPlaybar geholt, weil ich neben dem Fernsehen auch Radio, Spotify und meine persönliche Musik vom Smartphone auf einem Gerät laufen lassen wollte. Zusätzlich sollte die Soundanlage eine Raum von 80 qm2 beschallen. Die Playbar habe ich zusammen in Kombination mit einem Sub und der Bridge geholt. Der Sub ist optional aber liefert in Kombination dann doch ein wesentlich besseren Klang gerade im tiefen Tonbereich. Die Bridge wird dann benötigt, wenn man kein Lan Kabel an die Playbar quer durchs Zimmer legen will. Die Installation ist super leicht und in der Anleitung gut erklärt. Der Klang ist hervorragend und haut mich jedes mal aufs neue um. Schade ist, das keine Fernbedienung dabei ist speziell für das Sonos Gerät, allerdings lässt sich die Ferseher Fernbedienung sehr schnell als Universalfernbedienung einsetzen und die Lautstärke damit regeln. Über eine App au dem Smartphone lässt sich die Playbar und die Einstellungen ebenso steuern. Über die App wird auch auf die Dienste wie Spoitfy und Radiosender zugegriffen. Leider benötigt man einen Spotify Premium Account um in der Sonos App auf Spotify zugreifen zu können. Außerdem sind nur eine begrenzte Anzahl an Diensten in der Sonos App verfügbar. D.h. nur weil man einen Musikstreaming Dienst auf dem smartphone istalliert hat heißt das nicht, dass die Sonos App diesen Dienst ebenfalls zur Verfügung hat. Des Weiteren fehlt ein Ausschalter. Richtig, man kann die Playbar und die anderen Lautsprecher (Sonos 3,4,5 und Sub) nur Ausschalten indem man den Stecker zieht. Das heißt die Anlage verbraucht durchgehend Strom. Trotzdem muss ich sagen, dass ich die Flexibilität nicht mehr missen möchte. In der Sonos App greife ich direkt auf meine Musik auf dem smartphone zu, höre Internetradio oder streame über die Sonos App Spotify, oder andere Dienste. Auch der Klang beim Fernsehen ist fantastisch (über optisches Kabel), gerade wenn ich abends den Nachtmodus aktiviere und die Stimmen dadurch deutlicher hervorgehoben werden. Die Anlage kann aber keine DTS, d.h. viele Fans von dts werden enttäuscht sein, hier kommt kein Ton. Wer Surround Sound möchte hat mit Playbar und Sub schon 3.1. Dann noch 2 Lautsprecher (Sonos 3,4,5) dazu und ich habe 5.1. Der Sub ist für meinen Geschmack etwas überteuert aber doch relativ notwendig. Die Playbar ist ihr Geld wert. Die Bridge habe ich kostenlos dazubekommen, ansonsten werden ca. 50 Euro fällig. dank WLAN Übertragung habe ich so gut wie keine Verzögerung, zumindest nicht hörbar… Pro: – tolles Design – super Klang – einfache Installation – gute Verarbeitung – viele Einstellung und Lautsprecher individuell kombinierbar über App – reicht für Räume bis 80 qm2 problemlos, Ich höre Musik immer im unteren viertel und das reicht, also viel Potential nach oben und der Klang verzerrt trotzdem nicht – keine Verzögerung über WLAN (Sonos Bridge) Contra: – kein Ausschalter – kein dts – ohne Sub fehlen die Tiefen – keine Fernbedienung von Sonos dabei – hoher Preis für Playbar i.O. Preis für Sub zu teuer Zum gegenwärtigen Zeitpunk würde ich mir die Anlage wieder kaufen. Ein Fast-Alles-Könner und mal ehrlich, gute Stereoanlagen kosten noch mehr…

  5. Geschenk sagt:

    Ich habe einem Kollegen eine komplette Sonos 5.1 Anlage aufgebaut. Zugegeben der Klang ist wirklich, auch ohne Subwoofer sehr gut, wer aber meint das die Sonos Anlage echten Dolby Digital 5.1 Ton erzeugt, der irrt gewaltig! Sicherlich ist bei den hinteren Lautsprechern eine gewisse Kulisse wahrnehmbar, aber das war’s dann auch schon! Fakt ist schonmal, das der optische Ausgang bei den meisten Fernsehern nur ein Dolby Digital 2.0 Signal ausgibt(das wissen die Meisten nicht) wenn man z.B. eine BluRay oder DVD schaut. Erst recht wird kein DTS Ton ausgegeben, dieses kann trauriger Weise die Playbar auch gar nicht verarbeiten. Wie sich echter Dolby Digital 5.1 Ton anhört, zeigt sich deutlich z.B. in „Der Patriot“ Da ist später die Szene, wo Vater Martin mit seinen Kindern, nachdem sein zweitältester Sohn getötet wird, die Soldaten im Wald überfällt. Hier hört man richtig deutlich wie die Schüsse einem aus den hinteren Surround Boxen von links und rechts abwechselnd um die Ohren knallen. Außerdem sind auch Stimmen von links und rechts deutlich wahrnehmbar…und das ist für mich echtes Dolby Digital 5.1 Feeling und nicht so ein „kastrierter“ zurechtgemixter Surround! Diese präzisen hinteren Links+Rechts Effekte bekommt die PlayBar einfach nicht hin. Man könnte auch als Beispiel einen Hubschrauber nehmen, der kreisförmig oder diagonal durch den Raum fliegt, beim echten Dolby Digital hat man exakt diesen Effekt, mit der Sonos Playbar fliegt der Hubschrauber nur von vorne nach hinten oder umgekehrt. Das die Playbar nur einen lächerlichen optischen Eingang hat, ist erbärmlich, für diesen Preis ein absolutes NoGo! Kein weiterer Koaxial-oder Optischer Eingang, kein weiterer HDMI Eingang. Das haben ja bereits billigste Soundbars! Und eine Fernbedienung wäre auch zu diesem Preis angemessen! Nicht Jeder hat ein Smartphone oder ein Tablet! MeinFazit Der Klang der Playbar ist nicht zu verachten, aber die Tatsache das beim 5.1 Surround sozusagen getrickst wird, geht gar nicht! Für diese Leistung würde ich niemals soviel Geld ausgeben. Wie gesagt, der Klang stimmt und das Konzept mit den kabellosen Boxen ist super, aber was die Technik hinsichtlich des 5.1 Ton betrifft, haben die Sonos Macher meines Erachtens verpennt. Überhaupt nicht zeitgemäß! Hier wird der Nutzer/Kunde für dumm verkauft indem vorgegaukelt wird echten 5.1 Ton zu erleben, was aber definitiv nicht der Fall ist! Die Bezeichnung 4.1 Dolby Digital Sound ist passender für die Playbar. Ich selber habe einen alten Denon AVR 3803 Receiver (siehe Bild) mit reichlich digitalen Eingängen inkl. Canton Boxen, und einen gut 20 Jahre alten mächtigen Yamaha Subwoofer YST-SW300 (damals 1.000 DM) Diese alte Anlage steckt den Sonos Surround 10x in die Tasche und würde ich auch niemals mit dieser tauschen! Die gesamte Sonosanlage wie oben beschrieben, hat gut 2.000 Euro gekostet(Playbar, Subwoofer und 2x Play1) Um echten 5.1 oder auch 7.1 Ton zu erleben, rate ich Jedem der echten Kinosound zu seiner riesen Glotze erleben will, einen guten AV Receiver zu kaufen. Für 2.000 Euro erhält man schon einen sehr Guten inkl. Boxen+Subwoofer(Frontboxen, die man gut einbinden kann, sind ja in vielen Fällen schon vorhanden) Sehr gute Denon Receiver wie meiner, bekommt man Gebraucht nachgeschmissen, ein Jammer eigentlich, denn diese Receiver sind wirklich sehr gut verarbeitet und sind unkaputtbar! Dafür wird man aber mit realistischen Dolby Digital Sound belohnt! Einzige Einschränkung ist die Verkabelung, diese Einschränkung ist für mich aber akzeptabel! Eine feste Verkabelung ist sowieso das Beste! Da sind Schwankungen ausgeschlossen.

  6. Geschenk sagt:

    Ich musste nach einer Lösung schauen damit meine Sonos Playbar und die 2 Surround-Lautsprecher Play:1 ein Dolby Digital Signal bekommt da mein Fernseher über den optischen Ausgang nur Stereo weitergibt. Habe jetzt meine PS4, meinen Kabel-Receiver und mein Apple TV mit optischen Kabel an einem Toslink Switch (http://www.amazon.de/gp/product/B0130UUC4U?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o02_s00) angeschlossen und ein Toslink-Kabel wird mit der Sonos Playbar verbunden. Es funktioniert alles perfekt. Die Blu-ray Filme mit Dolby HD empfängt meine Sonos Playbar nun als Dolby Digital 5.1 und ich habe einen echten Dolby Digital 5.1 Sound. Bei der PS4 muss man halt einstellen, dass der Empfänger nur Dolby Digital und AC3 kann (DTS nicht) und beim Film muss als Einstellung Bitstream Mix ausgewählt werden… und siehe da die Sonos Playbar liefert 5.1 Sound auch bei DTS und DTS HD Tonträgern. DTS und DTS HD hört sich bestimmt nochmal ein wenig besser an, aber das was ich jetzt erreicht habe ich echt Top! Anfangs war ich sehr verärgert da nur Stereo-Sound ankam. Der Sound war zwar auch gut aber für dieses Geld erwarte ich einfach mehr. Und jetzt passt es absolut. Die Soundbar habe ich beim MM für 649 Euro und die 2 Play:1 für 370 Euro. Da bestimmt einige dieses Problem haben wollte ich dies mit den Leuten teilen. Allerdings muss ich an SONOS dennoch richten, dass es eigentlich ein NoGo ist ein Sound-System zu verkaufen welches kein DTS kann und nicht mal ein HDMI-Anschluss hat. Aber das Design und der Top-Sound bügeln das halt wieder gerade 🙂 Und der Ton bei der Musikwiedergabe einfach nur Top!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.