Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn!: 100 nicht ganz legale Erziehungstricks: Johannes Hayers, Felix Achterwinter, Wolfgang Staisch
mehr Bilder >>
zum Shop

Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn!: 100 nicht ganz legale Erziehungstricks: Johannes Hayers, Felix Achterwinter, Wolfgang Staisch

Johannes Hayers, Felix Achterwinter, Wolfgang Staisch – Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn!: 100 nicht ganz legale jetzt kaufen. 138 Kundrezensionen und 4.0 Sterne. Erziehung / Bildung /

Pressestimmen

Gemeine Erziehungstricks, die wirken. (Bild.de)

Dieses Buch wird vor allem Papas und Mamas ein Lachen entlocken, denen die alltäglichen Streitpunkte im Kinderzimmer nicht fremd sind. (Westfalen-Blatt)

Eine kleine, liebevolle Flunkerei hilft im Familienalltag hin und wieder wahrscheinlich mehr als so manche Nörgelei und Grundsatzdiskussion. (Kölner Stadt-Anzeiger)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Johannes Hayers arbeitete in der Marktforschung und in der Unternehmenskommunikation, bevor er als Autor zu Hörfunk und Fernsehen wechselte. Sein Buch «Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn», das er zusammen mit Felix Achterwinter schrieb, wurde zum Bestseller. Er lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Felix Achterwinter, 42, schrieb früher Kolumnen für verschiedene Zeitungen in England und Deutschland und arbeitet heute im Bereich Medienforschung. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Bonn.

18 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    …so beginnt das Vorwort zum Buch. Tja, knapp vorbei ist auch daneben, Jungs! Die „Erziehungstipps“ sind originell und witzig, aber vor allem die ironischen, flappsig formulierten, aber messerscharfen, funkensprühend-humorigen Wortspiele, mit denen die Autoren in die jeweilige Situation einführen, sind einfach nur ein Heidenspaß. Absolut empfehlenswert und saukomisch – sogar für Pädagogen!

  2. Geschenk sagt:

    Als ich mit meiner große (4 Jahre alt) ziemlich am verzweifeln war, musste (schon wieder!!!) ein „Erziehungsratgeber“ her. Der Titel hat mich sofort angesprochen! Mein Humor! Man darf es nicht ernst nehmen und natürlich ist es kein Erziehungsratgeber und trotzdem bin ich froh es gekauft zu haben. Weil genau das ist der Punkt: nicht alles so ernst nehmen und seine Ansprüche an sich selbst runter zu schrauben… Es sind alles nur Phasen und da müssen wir scheinbar alle durch!!!

  3. Geschenk sagt:

    Gestolpert bin ich zuerst über den Titel dieses Buches auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk. Nach einer kurzen Leseprobe habe ich es dann bestellt und erst einmal selber verschlungen. In unserem Haushalt lebt auch eine kleine blonde, meist süße 5 jährige Tochter. Diese kann aber in gewissen Situationen auch mal zu einem Monster heranwachsen, welches dann mit schwerlich argumentativ zu bekämpfenden Logiken um sich wirft, fand ich diesen Titel des Buches einfach bereits klasse, denn er ließ reichlich Munition zum gegen-schießen vermuten. 😉 Kurz zusammengefasst besteht diese Buch aus den Eltern-Kind Dialogen in Bezug auf verschiedene Alltagssituationen (Bspw. das nicht Anschnallen wollen im Auto, lautstarkes Verhalten im öffentlichen Bus, Kein Bock zum rausgehen etc.) und wie man diese Dialoge erfolgversprechender und deutlich verkürzt gestalten kann. Dabei steht weniger die moralische korrekte Komponente, als das effektive und schnelle Lösen von diesen Situationen im Vordergrund. Das Buch ist quasi gleichzeitig ein Ratgeber für einige alltägliche Eltern-Kind Diskussionen im Leben, der zwar meist mit einem Augenzwinkern angewandt werden sollte, aber gleichzeitig auch wirklich mit einem großen Unterhaltungswert daher kommt. Bei allem Unterhaltungswert dieses Ratgebers kann man doch wirklich auch einiges mitnehmen, da einem durch die wirklich allen Eltern bekannten Situationen ein Spiegel der eigenen Reaktionen (und der manchmal nicht zu verhindernden Genervtheit) vorgehalten wird. Hier zukünftig besonnener und zum sicherlichen Erstaunen der Kids wesentlich cooler zu reagieren, kann dieser Ratgeber durchaus möglich machen. Die Tipps, welche anhand der Dialoge vermittelt werden haben definitiv Alltagstauglichkeit. Auch wenn sich der eine oder andere beim ersten Male vielleicht moralisch verwerflich anhört. Manchmal heiligt der Zweck doch eben gewisse Mittel. Also ich empfehle diese wirklich unterhaltsame Buch folgenden Zielgruppen: – Eltern, die bereits über Nachwuchs im Alter verfügen und solch einen Ratgeber dringend haben MÜSSEN ! – Eltern, die bald erst welche werden und sich schon einmal optimal auf die angeführten Situationen und Dialoge vorbereiten wollen. – Kinderlosen Menschen, damit diese sich herzlich kaputtlachen, den Eltern die Sie kennen gute Ratschläge geben können – Generell jedem, der Spaß an humoristisch dargestellten, aber nicht alltags fremden Eltern-Kind Diskussionen hat Mein Fazit: Ein nicht immer vollständig ernst zunehmender Alltagsratgeber mit hohem Unterhaltungswert. Er bietet durchaus argumentatives Potential in gewissen Situationen Diskussionen zugunsten des Elternteils abzukürzen und das gewünschte Ergebnis herbeizuführen. […]

  4. Geschenk sagt:

    Ich hab die Bewertung auf Facebook gelesen und hab mir bestellt, perfekt für anschalten am Abend und das Leben bisschen mit Humor nehmen. Und manche tips helfen auch in schwierigem Momenten, wie der einhorn 😀

  5. Geschenk sagt:

    Zum Glück habe ich die schlechten Rezensionen hier vor dem Kauf nicht gesehen – denn ich habe bei diesem Buch oft herzhaft lachen können! Und das ehrlich gesagt weniger über den Inhalt als vielmehr über „die Schreibe“ der beiden Autoren! Der Inhalt wird sicherlich vielen nicht „schmecken“ (mein Kind gehört auch zu denen, die mit möglichst wenig Lügen – Zahnfee mal ausgenommen… – erzogen werden), aber wenn man einfach mal seinen Humor aus dem Keller holt und ein Auge zudrückt, dann sind auch die Geschichten selbst zum Schmunzeln gut! Ich gebe zu, es sind sogar ein paar Geschichten dabei, die ich mir mal sicherheitshalber merke (für die Zeit, wenn die jetzt Zehnjährige zum Pubertier wird). 😉 Bitte nehmt das Buch nicht zu ernst und lasst euch einfach auf ein witzig geschriebenes Buch mit kurzen Geschichten ein! (Auch eine ideale Klo-Lektüre wegen der kurzen, in sich abgeschlossenen Geschichten. 😉 )

  6. Geschenk sagt:

    Erstmal, das Buch war einwandfrei und auch der Versand ohne Probleme. Aber zum Inhalt: Ich habe das Buch nicht als Ratgeber gekauft, sondern nur weil ich mal wieder was zum lachen haben wollte und die Rezensionen ganz gut ausgefallen sind. Leider ist es so gar nicht meine Art von Humor. Es ist mir zu platt und vorraussehbar. Auch finde ich das Buch sehr schlecht geschrieben. Allerhöchstens ein müdes Lächeln wurde mir entlockt. Zum Glück, sind die Geschmäcker ja verschieden…

  7. Geschenk sagt:

    Schnall dich an sonst stirbt ein Einhorn. Der Titel eines Märchens oder einer Fabel? Nein, weit gefehlt. Mit diesem Werk hält man einen zwar unkonventionellen aber waschechten Erziehungsratgeber in den Händen. Los geht‘s mit der Gegenüberstellung zweier Dialoge. Einmal eine zweiseitige Diskussion einer Mutter mit ihrer Tochter, die sich anschnallen soll aber es partout nicht will, ohne dass beide „Parteien“ zu einem befriedigendem Ergebnis kommen und einem zweizeiligen Dialog, in dem die Mutter die gleiche Tochter bittet, sich anzuschnallen weil sonst ein Einhorn stirbt und die Tochter ohne Meckern dieser Bitte nachkommt. Ich bin selber Mama von zwei kleinen Kindern, die im besten Alter sind, um vielen Beispielen aus dem Buch als Vorlage gedient zu haben (knapp 5 Jahre und 3 Jahre). Wenn man Eltern wird, dann nimmt man sich natürlich vor, seine Kinder auf geduldige Weise zu erziehen und denkt sich mitunter auch, dass man natürlich alles besser machen würde als die eigenen Eltern oder Eltern, die sie auf dem Spielplatz oder beim Einkaufen sehen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass, sobald die Kinder dann da sind, man alles anders macht und auch mal 5 gerade sein lässt. Das war es dann mit der Konsequenz und in die Hölle komme ich sowieso wenn man die Anzahl der (Not)Lügen in Betracht zieht, die ich schon bei meinen Kindern angewendet habe. Die Erziehungstipps aus diesem Buch hier sind ungewöhnlich aber dennoch amüsant zu lesen, da sie auch noch witzig beschrieben werden. Mein Highlight ist als beschrieben wird, wie eine Mutter im Supermarkt ist und „ihr Glück kaum fassen kann, dass diesmal alles ohne Geschrei abläuft und sie keine Schweißausbrüche wie sonst bekommt“. Die Tipps sind in verschiedene Kategorien thematisch zusammengefasst. Für jeden Tipp gibt es eine Vorgeschichte wie es zu der „Erziehungsmaßnahme“ gekommen ist und dann folgt der eigentliche Tipp. Was mir sehr gut gefällt ist, dass bei jeder Geschichte vorab dran steht, wie alt die Eltern und die Kinder sind, die hier die Protagonisten sind. Ob auch wirklich jeder Tipp von Eltern durchgeführt wurde oder ob es erfundene Geschichten sind weiß ich nicht, aber ich weiß, dass ich mir sehr viele Tipps merken und selber anwenden werde, da ich aufgrund meiner bisherigen Erfahrung sagen kann, dass ich davon überzeigt bin, dass sie bei den Kindern wirken werden. Fazit: Wer Kinder hat, die nicht hören wollen, kann sich Tipps entweder bei Pärchen holen, die keine Kinder haben, da diese immer alles besser wissen, oder sich dieses Buch zu Gemüte führen. Da freut man sich dann darauf, dass wieder eine Situation eintritt, bei der man das Gelesene und Gelernte gleich anwenden kann.

  8. Geschenk sagt:

    Finde das Buch wirklich lustig. Ein paar Geschichten mehr, ein paar natürlich weniger. Aber im Großen und Ganzen bin ich sehr begeistert. Und es ist immer schön von Eltern zu lesen die ziemlich ähnliche Probleme haben 😉 Sogar mein Mann (der eigentlich ein lesemuffel ist) hat darin schon ein bisschen gelesen.

  9. Geschenk sagt:

    Ich habe bisher nur wenige Seiten gelesen, aber das reicht schon um zu sagen, dass ich es toll finde! Ich komm aus dem grinsen nicht mehr raus, finde es richtig toll. Als Erzieherin und junge Mama finde ich es sehr amüsant!

  10. Geschenk sagt:

    Auch wenn die Überschrift sehr witzig und fantasiereich klingt, so ist der Inhalt doch alles andere als interessant. Hab in mehrere Stories reingelesen und immer wieder auf die Super-Idee / Reaktion gewartet. Absolut lahm.

  11. Geschenk sagt:

    Wer hier, trotz eindeutig überzogenem Titel, ein pädagogisches Fachbuch erwartet hat, wird definitiv enttäuscht. Wer aber im turbulenten Erziehungsalltag den Humor nicht verloren hat und sehr gerne sehr herzlich über die fantasievollen Methoden und Ideen von ‚Leidensgenossen‘ lacht, findet hier ein kurzweiliges und unterhaltsames Buch. Ich hatte zunächst nur die Leseprobe heruntergeladen und kurz darauf das Buch als Printausgabe verschenkt (und anschließend ausgeliehen). Kommentar der Beschenkten nach dem Lesen: ‚Warum komme ich eigentlich nicht auf sowas?‘

  12. Geschenk sagt:

    Schönes lustiges Buch…die Kurzgeschichten sind schön zu lesen für zwischendurch… fand den Titel schon lustig und es stimmt vieles in dem Buch… Ist auch ein nettes geschenk für Eltern weil man sich manchmal wieder findet…

  13. Geschenk sagt:

    Hab nur etwas rein geblättert … ist aber ein schönes Geschenk für junge Eltern mit Humor. Schon die erste geschickte ist lustig und regt zum Weiterlesen an leider war es ein Weihnachtsgeschenk aber wahrscheinlich kaufe ich es mir auch :€

  14. Geschenk sagt:

    Ein super Buch für jeden mit kindern. Man kann manchmal nur staunen über die ideen, den Mut oder die ausgefuchstheit mancher Eltern. Stellenweise kommt man auch aus dem lachen nicht heraus. Es ist nicht umsonst ein Besteller.

  15. Geschenk sagt:

    Ich habe mich weggeschmissen vor Lachen!! Ich habe es sämtlichen Freunden empfohlen oder gleich geschenkt.. Manche der beschriebenen Situationen kenne ich gut und den ein oder anderen „Vorschlag“ habe ich in abgewandelter Form selbst angewendet 😉

  16. Geschenk sagt:

    Ich bin Pädagogin und ich liebe! dieses Buch. Die Ideen die darin zusammengetragen wurden funktionieren im täglichen Leben wunderbar- so die Titelgeschichte bei meinem eigenen Sohn. Vielen Dank den Eltern, die auf diese Ideen gekommen sind. Das Lesen macht viel Freude und lässt mich immer wieder Tränen lachen. Zudem regt es die eigene Fantasie an!

  17. Geschenk sagt:

    Das Buch war ein Geschenk an meine Schwägerin/Freundin. Es ist so witzig geschrieben. Einfach himmlisch. Sogar ihr Mann hat es verschlungen.

  18. Geschenk sagt:

    Leider nicht so lustig wie erwartet, viele kleine hintereinander gereihte Geschichten, die nicht immer ganz so lustige Erziehungstricks darstellen sollen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.