Samsung UE49K5179SSXZG 123 cm (49 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner): Samsung
mehr Bilder >>
zum Shop

Samsung UE49K5179SSXZG 123 cm (49 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner): Samsung

Samsung UE49K5179SSXZG 123 cm (49 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner): Samsung: Heimkino, TV & Video

Größe:
49 Zoll  |  Stil:
TV

Samsung UE49K5179SSXZG 123 cm (49 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner) [Energieklasse A+]


Produktbeschreibung des Herstellers

K5589 K5579 K5179 K6379 K4109
K5589 Serie K5579 Serie K5179 Serie K6379 Serie K4109 Serie
Bildschirmform Flat Flat Flat Curved Flat
Größen 40 Zoll, 49 Zoll, 55 Zoll 32 Zoll, 40 Zoll, 49 Zoll, 55 Zoll 32 Zoll, 40 Zoll, 49 Zoll, 55 Zoll 40 Zoll, 49 Zoll, 55 Zoll 32 Zoll
Picture Quality Index 400 400 200 800 100
Energieeffizienz A+ A+ A+ A+ A
Farbe Weiß Dark Titan Schwarz Dark Titan Schwarz

11 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Leider nur ein Stern bzw. Null, da nach Erstinbetriebnahme Bildaussetzer sowie totale Überbelichtung. Alles Einstellungen überprüft bzw. ausprobiert. Eingangssignal auch ok da beim vorherigen TV keinerlei Probleme. Rücksendung durch Amazon problemlos, allerdings bin ich auf Rücksendekosten sitzen geblieben, zwar gab es eine Erstattung über 3,50 € musste jedoch 15 € bezahlen!

  2. Geschenk sagt:

    Ich war zu Beginn etwas verunsichert – wegen der „schlechten“ Rezension zuvor. Da wir aber das 55 Zoll Modell dieser Serie besitzen, und damit sehr zufrieden sind, kaufte ich diesen 32-Zöller. Ich habe den Kauf nicht bereut – bin sehr zufrieden ! Dass er keine Smart-TV Funktion besitzt, stört nicht weiter – man kann da ja einen Fire TV Stick anschliessen. Einen zusätzlichen SAT-Receiver benötigt man nicht, da solch ein Empfänger integriert ist. Wissen sollte man, dass dieses Gerät über „nur“ zwei HDMI EIngänge verfügt.

  3. Geschenk sagt:

    Der Fernseher ist wirklich der Hammer! Bild Top, Ton Top. Software Top. Ich kann diesen Samsung Fernseher sehr empfehlen. Software und Bedienung ist selbsterklärend.

  4. Geschenk sagt:

    Hier soll nicht darüber diskutiert werden, ob man im Internet-Zeialter überhaupt noch „normale“ Fernsehgeräte braucht. Vielen genügen ja die Programme (einschließlich guter Mediatheken öffentlich-rechtlicher Sender), die das Internet bietet. Mit dem soliden Samsung UE32K5179SS (kurz K5179) erhält man jedenfalls einen flachen 32-Zöller ohne Netzwerkfähigkeiten. Gerade mal PayTV und Teletext sind möglich. Das neutrale Design gefällt mir und passt praktisch überall. Ein Gewicht von etwa 5 kg ermöglicht leicht einen gelegentlichen Ortswechsel. Die Wandbefestigung entspicht dem Standard Vesa 200. Bild und Stereo-Ton dürften für kleinere Familien oder Cliquen völlig reichen. Die Auflösung beträgt 1920 x 1080 Punkte. Eine Bild-in-Bild-Funktion ist gegeben. Tuner: DVB-C, DVB-T, DVB-S/S2, CI+ 1.3, für Unicable tauglich Schnittstellen: 2x HDMI, USB 2.0, Audio Cinch, Komponenteneingang Auf der Internet-Darstellung des Herstellers kann man die PDF-Gebrauchsanleitung unabhängig vom Kauf bekommen.

  5. Geschenk sagt:

    Zwei Sterne nur für die schnelle Lieferung und die anstandslose Rücknahme. Fernseher ausgepackt und aufgestellt. Am rechtem Bildschirmrand strahlte ein helles Licht, da wo es nicht strahlen sollte. In der Artikelbeschreibung steht was von Smart TV. Jedoch ist dieser Fernseher kein Smart TV. Minderwertiges Produkt mit einer falschen Artikelbeschreibung.

  6. Geschenk sagt:

    Ein neuer Fernseher fürs Schlafzimmer, das war schon länger ein kleiner Wunsch von mir. Dieser sollte gar nicht viel Schnickschnack haben, sondern einfach durchdachte Grundfunktionen. Und ein gutes Bild. Deshalb bin ich froh, nun den „Samsung UE32K5179SS “ im Haus zu haben. Dieser wird in einem flachen Karton geliefert, in dem er zwischen Styroporplatten gut gesichert ist. Der Karton hatte sogar eine kleine Delle, doch das hat dem Fernseher zum Glück nichts ausgemacht. Andere hatten da ja weniger Glück, wie es scheint. Schnell ist er ausgepackt und ebenso schnell sind die zwei kleinen Füße darunter montiert. Passende Schrauben sind im Lieferumfang enthalten. Denn auch wenn der Fernseher bei uns an die Wand kommt (eine entsprechende Vorrichtung ist auch für diese Art der Montage vorhanden), wollte ich zuerst die Stabilität prüfen. Denn die Füßchen sind sehr zierlich, doch sie sind doch so stabil, dass man auch mal gegen den Fernseher stoßen kann und dieser bleibt stehen. Das Design Ein schlicht-schwarzer Rahmen mit silbernen Füßen, das passt einfach. Es sieht edel aus und macht was her. Ansonsten hat Samsung hier auf absolut reduziertes Design gesetzt. Es gibt noch nicht einmal einen „Power“-Knopf, der die Vorderseite des Gerät verunstalten könnte. Die Installation / Inbetriebnahme Nachdem ich die Füße montiert habe und den Netzstecker mit dem Gerät und der Steckdose verbunden habe, musste ich noch die Fernbedienung mit Batterien versehen und schon kann der Fernseher angeschaltet werden. Alle erwähnten Teile, sogar die Batterien für die Fernbedienung, sind im Lieferumfang enthalten. Jetzt kann die Installation los gehen! Zuerst wird man gefragt, in welcher Sprache das Gerät eingestellt werden soll. Dann wählt man noch das Land aus und auch, ob es sich hier um einen Fernseher für den Privatgebrauch oder um eine Demo-Version in einem Geschäft handelt. Dank Triple Tuner ist der Sendersuchlauf schnell gestartet. Wer eine andere Möglichkeit des Fernsehempfangs nutzen möchte, der hat die Möglichkeit dies über DVB-T, Kabel (DVB-C) oder den CI+, zum Beispiel für Sky, zu verbinden. Nach dem Sendersuchlauf hat man die Möglichkeit, diese den einzelnen Plätzen zuzuordnen und dann steht dem Fernsehen nichts mehr im Wege. Doch man kann auch mehr Geräte anschließen, der Samsung UE32K5179SS 0 hat noch zwei HDMI-Ports, einen USB 2.0 Anschluss, einen Digitalen Audioausgang, einen Anschluss für Kopfhörer sowie einen Komponenteneingang. Auch wenn der USB Anschluss nicht auf dem neuesten Stand der Technik ist, so hat man mit diesem die Möglichkeit direkt auf eine Festplatte aufzunehmen. Das ist für mich perfekt! Denn wenn ich unterwegs bin, läuft auf dem Hauptgerät Fußball und das Aufnehmen „meiner“ Serien ist unmöglich. So schließe ich aber einfach eine Festplatte an, speichere die Aufnahme ein und schaue sie mir nachher auf dem Samsung-Fernseher oder einem anderen Gerät an. Bild & Ton das 32“ große Gerät überrascht mit einem erstaunlich klaren Bild, das auch gerade bei Blu-Rays in Full-HD überzeugt. Die Farbwiedergabe ist satt und sehr naturgetreu, was mir sehr gut gefallen hat. Sicher bin ich da kein Profi, doch im Vergleich zu unserem Panasonic Viera hat er sehr gut dagestanden. Und auch der Ton überzeugt, auch wenn man ihn voll aufdreht. Da verzerrt nichts und auf zusätzliche Boxen habe ich bisher verzichtet. Insgesamt gefällt mir der „Samsung UE32K5179SS “ richtig gut. Sicher ist es kein High-End-Gerät mit allerlei technischen Raffinessen wie wir ihn im Wohnzimmer stehen haben, aber dennoch ist es ein grundsolider Fernseher, der den Ansprüchen genügt, die ich an so ein Zweitgerät stelle. Die Verarbeitung und Qualität sind super, das Gerät steht nach der Montage fest auf den Füßen ohne zu kippeln. Aber auch die Spaltmaße, Ecken und Kanten sind sauber verarbeitet. Dank der kinderleichten Einrichtung ist das Gerät innerhalb weniger Minuten betriebsbereit und überzeugt dankt gutem Bild und Ton. Auch die vorhandenen Anschlüsse sind für unseren Zweck völlig ausreichend. Wer also ein grundsolides Gerät in schlichtem Design und leichter Handhabung sucht, der wird mit dem Kauf des „Samsung UE32K5179SS “ garantiert nichts verkehrt machen.

  7. Geschenk sagt:

    Der 32 Zoll große/kleine TV ist als Zweit-TV aus meiner Sicht ideal. Die Standfüße finde ich persönlich sehr lustig, weil Sie wie dicke edle Schreibstifte aussehen: stylisch! Ansonsten ist an diesem TV alles dran, was man braucht, nicht mehr aber auch nicht weniger. Die Bedienung läuft wie immer ab: Batterien (liegen dabei, top!) in die durchschnittlich aussehende Bedienung und ab geht der Suchlauf. Dauerte bei uns knapp über 10 min, dann war es aber auch erledigt. Schön auch, im Vergleich zu Androidsystemen: Die Kanäle sind auf normalen Sendezahlen angeordnet oder können entsprechend angeordnet werden. Es geht hier also nicht bei Kanal Nr. 789 los, sondern wie gewohnt, bei 1. Das erwähne ich deshalb, weil ich so meine persönlichen Abneigungen gegenüber Android-TVs habe und es auch Leute gibt die meinen, etwas anderes gäbe es gar nicht mehr auf dem Markt. Ätsch, doch und dieser TV ist der Beweis. Auflösung und Farbe: Beides erstaunlich gut. Man darf den Preis ja nicht außer Acht lassen. Das ist mit knapp 250 € schon mehr als günstig für diese Größe, diesen Firmennamen und zu dieser HD Auflösung. Klar, es gibt kein Smartzeugs, kein DVD Player (nutzen wohl viele heutzutage noch), aber die Anschlüsse für externe Geräte wie USB oder andere Speichermedien sind vorhanden. Der Sound ist ok, aber nicht berauschend, gleiches gilt für die Lautstärke. Richtig richtig laut geht es nicht, nur normal laut. Wirklich nerven kann man mit dieser Lautstärke nur bedingt. Alles in allem bekommt man hier einen guten, fundierten Zweit TV in HD Qualität, ohne viel Schnick Schnack. Design ist auch ok und damit kann schon wenig falsch gemacht werden. Wer aber einen perfekten TV haben möchte (also alles drin, aber nischt zahlen wollen dafür) sollte einen Bogen um diesen Gerät machen.

  8. Geschenk sagt:

    Der Samsung ist zwar etwas klein mit seinen 80cm , bietet aber trotzdem viel . Installiert ist er innerhalb 15 min. ,der Aufbau ist auch schnell erledigt, entweder kann er an einen Wandhalter montiert werden, oder man clickt 4 kleine Standfüße in das Gerät. Nach der Eingabe von ein paar Parametern startet der Sendersuchlauf des eingebauten Tuners und kurz danach kann man das Gerät nutzen. Der Samsung ist leicht und bietet durch das fast rahmenlose Display einen großen Bildeindruck für einen 32″ Fernseher. Das Bild und Farben sind sehr scharf , auch bei HD Sendern funktioniert alles einwandfrei. Die Anschlüsse liegen seitlich und unterhalb des Gerätes , so kann man auch bei einer Wandmontage gewünschte Geräte anschließen. USB Anschluss wird auch geboten , so kann man Geräte wie den Amazon FireTV bequem anschließen. Die Fernbedienung ist einfach und übersichtlich gehalten, sie ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Bedienung des Menüs und des Videotextes, der in 2 verschiedenen Modi angezeigt werden kann. Auch die Reichweite der Fernbedienung ist gut, hier können wir aus der Küche noch umschalten. Der Ton lässt sich von Anzeige 15 -100 regulieren , das ist mehr als ausreichend, wir kommen fast nie über die 20. Dabei kann man z.B. den Sportmodus aktivieren , dort wird eine Stadionatmosphäre erzeugt und das Bild wird etwas heller. Hier darf es dann gerne mal etwas lauter werden. Wenn das Spiel zu langweilig wird kann man sich auch auf den einstellbaren Schlafmodus verlassen. Alles in allem ein einfaches aber keineswegs schlechtes oder billig anmutendes Gerät. Wer einen TV in dieser Größe sucht und nicht zu hohe Erwartungen an die Ausstattung hat darf gerne zugreifen, der Samsung bietet eine solide Grundausstattung und bleibt dabei einfach zu bedienen.

  9. Geschenk sagt:

    Ich suchte für jemand ein Gerät das sehr viel benutzt wird. Samsung soll sehr zuverlässige Geräte bauen aber diese sind oft relativ teuer. Nun gab es ein Angebot bei der ein Firestick als Gratisbeigabe dabei war. Beim aufstellen sind die Füße optisch und konstruktiv etwas negativ aufgefallen und man benötigt eine Fläche von mindestens 60cm um den TV aufzustellen. Vermutlich hängen die meisten Leute den TV an die Wand, weswegen nicht mehr viel in einen vernünftigen Standfuß investiert wird. Das nächste war der Sendersuchlauf, auf Anhieb habe ich im Wizard keine Einstellung für Unicable gefunden. Dies musste erst unter System aktiviert werden, wobei hier auch noch die IDs nicht mit 0 sondern mit 1 anfangen. Als Unicable eingestellt war klappte der Sendersuchlauf, wobei wenn Astra eingestellt ist, hier die Transponder nicht wirklich durchsucht werden sondern eine vorgefertige Senderliste aktiviert wird. Der Vorteil ist hier das die beliebtesten Deutschen Sender schon vom Hersteller an die vordersten Plätze sortiert wurden und nicht erst mühsam verschoben werden müssen. Vom Bild gabs nicht viel zu bemängeln, die Einstellungen sind default schon relativ gut nur habe ich die Bildschärfe erhöht. Die Hintergrundbeleuchtung könnte auf max. Einstellung für sehr helle Umgebungen evtl. etwas zu dunkel sein. Schatten oder ungleichmäßige Flächen sind mir keine aufgefallen. Der Ton ist für so ein flaches Gerät relativ gut und hat sogar gute Räumlichkeit, keine Dröhngeräusche und minimal Bass wenn man sich ein wenig mit dem Equalizer beschäftigt. Beim Tuner gibt es den üblichen Tripple Tuner mit Sat, Kabel und Antenne wobei DVB-T2 wie üblich fehlt. Es gibt 2 HDMI Eingänge die in der Klasse üblich sind, dazu 3,5mm Klinke (laut techn. Daten, gefunden habe ich keinen) und optischen Ausgang für Ton. Wenn die Audioklinke in der Tat fehlen sollte, könnte man sich mit einem Konverter von optisch nach analog behelfen, diese gibt es ab ca. 10€. Unterm Strich ein recht gutes Gerät.

  10. Geschenk sagt:

    Der Fernseher macht einen guten Eindruck. Das einzige Manko sind zu stark ausgeleuchtete Ecken. Das fällt aber im normalfall nicht auf, außer die Filmszenen finden nur im Dunkeln statt. Ansonsten super Fernseher fürs Schlafzimmer 🙂

  11. Geschenk sagt:

    Gibt ja schon 15 Bewertungen, also in Kürze: ++ Das Bild ist sehr ordentlich, aber nicht brillant (logisch bei dem günstigen Preis) ++ Die Einrichtung ist kinderleicht, die Sendersuche schnell erledigt, und die Sender werden schon mal recht ordentlich gespeichert (ARD HD, ZDFHD, RTL, Sat. 1…, also für die meisten Leute 😉 ) ++ Der Klang ist völlig in Ordnung. Musik hören ist keine Qual. ++ Die Fernbedienung ist ebenso in Ordnung. Große Tasten, sinnvoll angeordnet und viele davon mit Text beschriftet. Ist aber insgesamt etwas klein und liegt nicht so gut in der (Männer-) Hand. ++ Das Einschalten und Umschalten geht flott, durch die Menüs navigieren ebenso. o Bitte beachten: Dieses Modell hat keinen Empfänger für das deutsche DVB-T2. – Kleines Manko: Die Standfüße sind schon etwas billig und müssen unerwartet kräftig ins Gehäuse gepresst werden bis sie einschnappen. Die Füße wieder zu herauszuziehen dürfte gar nicht so einfach sein. Also beim Zusammenbauen aufpassen, welcher Fuß in welches Loch gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.