Samsung Galaxy Tab A T580N 25,54 cm Wi-Fi Tablet-PC
mehr Bilder >>
zum Shop

Samsung Galaxy Tab A T580N 25,54 cm Wi-Fi Tablet-PC

Samsung Galaxy Tab A T580N 25,54 cm Wi-Fi Tablet-PC: Computer & Zubehör

Farbe:
schwarz  |  Stil:
Wifi

Samsung Galaxy Tab A T580 10.1 Wi-Fi (2016) black


Produktbeschreibung des Herstellers

15 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Vorab: Ich bin recht technikaffin, weshalb ich mich entschlossen habe, diese Rezension zu verfassen, um eventuell bei der Kaufentscheidung behilflich seien zu können. Vor dem Kauf habe ich mir die ganzen Rezensionen durchgelesen und war erstaunt, wie viele dieses Gerät absolut „runtergemacht“ haben, was bei mir Zweifel hervorrief. Daher nun meine objektive Rezension. Versand: Der Versand erfolgte via gratis Same-Day (Lieferung am gleichen Tag zwischen 18-21 Uhr). Das Gerät kam gegen 19:30 Uhr an, also wie meist bei Amazon super Versand. Das Gerät war sicher verpackt und das Paket kinderleicht zu öffnen. Der Spaß konnte also beginnen. Lieferumfang: Im Lieferumfang enthalten zum einen das Tablet, ein Daten-/Ladekabel und das Netzteil. Zudem die Garantiekarte und ein QuickStart Handbuch. Erster Eindruck (Haptik und Verarbeitung): Das Gerät ist sehr gut verarbeitet. Es wirkt massiv und robust. Sicherlich ist die Rückseite aus Plastik. Dieses ist jedoch absolut hart und lässt sich, wie es bei einigen anderen Tablets der Fall ist, in keinster Weise eindrücken o. ä., zudem wirkt es dadurch nicht minderwertig. Es reicht also vollkommen aus. Ich finde dies auch durchaus gerechtfertigt, wenn man sich den schmalen Preis vor Augen hält. Lieber 300 € günstiger als die Konkurrenz, dafür dann halt in vorhandener Materialbegebenheit. Das Tablet lässt sich super in den Händen halten, ist zugegeben nicht ganz so leicht, wie beispielsweise die neuen Produkte von Apple, bedienen lässt es sich dadurch jedoch nicht weniger gut und angenehm. Inbetriebnahme: Zunächst führt man ein Setup durch (Einstellung der Sprache, Google-Konto für den PlayStore, etc.). Das ganze erfolgt innerhalb von ca. 5 Minuten. Anschließend ist das Gerät auch schon zur Nutzung bereit. Software/Apps: Die ganze Aufmachung des Systems ist mit dem eines Handys von Samsung zu vergleichen. Bei der Bedienung dürften demnach keine Probleme auftreten. Einige Apps sind bereits vorinstalliert, lassen sich (sofern unerwünscht) allerdings spielend leicht vom Startbildschirm entfernen. Besonders hervorzuheben ist meiner Meinung nach, dass das komplette MS Office (Word, Excel, Power Point) bereits installiert und vollwertig nutzbar sind. Und das kostenlos. Für eine angenehmere Arbeit mit diesen Programmen empfiehlt sich allerdings eine externe Tastatur (USB oder Bluetooth). Display: Nach nun einigen Tests (Netflix, Bilder, etc.) muss ich sagen: Gestochen scharfes Display. Für den Preis sogar erstaunlich scharf. Großes Lob dafür! Die Empfindlichkeit für Touch-Befehle bewerte ich ebenfalls als „sehr gut“. Vergleichbar durchaus mit einem Smartphone der neusten Generation. Tote (unbedienbare) Winkel hat das Display nicht. Die Helligkeit lässt sich spielend einfach stufenlos regeln, sodass es für jede Situation angenehm ist, auf das Tablet zu schauen. Eine automatische Einstellung der Helligkeit ist ebenfalls möglich. Wie eigentlich jedes Display spiegelt auch dieses hier durchaus. Allerdings meiner Meinung nach absolut im Rahmen und nicht störend. Vergleichbar sind hier alle anderen Produkte die einen Touch-Display haben. Kamera: Wer macht schon Fotos mit einem Tablet? Nicht viele… auch ich nicht wirklich. Zum Testen habe ich es dennoch ausprobiert und kam zu folgendem Ergebnis: Die Auflösung der Fotos ist absolut ausreichend, eher schon gut. Die Kamera hat einen sehr starken Blitz (kann auch super als Taschenlampe genutzt werden), wodurch auch Aufnahmen im Dunkeln durchaus gut werden. Die Frontkamera hat eine nicht allzu gute Auflösung. Hierbei muss man jedoch anerkennen: Für Skype bzw. etwaige Schnappschüsse ist auch diese vollkommen ausreichend. Hier gibt es jedoch keinen Blitz. Lautsprecher: Nach ausgiebigen Tests mit Spotify kann ich sagen: Die Lautsprecher sind definitiv mehr als ausreichend. Von der Lautstärke absolut super. Die Klangqualität ist nicht mit high-end Geräten zu vergleichen. Logisch. Aber für den Preis ist die Qualität der Lautsprecher sagenhaft. Ich habe viele, viele andere Tablets (durchaus höherpreisig) getestet, die weitaus schlechter in diesem Zusammenhang waren. Geschwindigkeit: Ich nutzte das Tablet bisher zum Surfen (auch komplexe Websites), zum Streamen (Netflix & co) und zum Musikhören (Spotify). Teilweise erfolgte auch die parallele Nutzung von Youtube und dem Internetbrowser auf dem geteilten Display. Ich habe dabei festgestellt: Die Geschwindigkeit ist überragend. Sämtliche Websites sind innerhalb von Augenblicken komplett geladen. Auch beim Streamen von Filmen gab es keinerlei Verzögerungen oder Unsynchronitäten. Wenn man sich noch einmal vor Augen hält, was dieses Gerät kostet… wirklich große Klasse. Fazit: Wenn Sie diese Rezension auch nur annähernd aufmerksam verfolgt haben, so werden Sie gemerkt haben, dass ich von dem Gerät in sämtlichen Belangen begeistert bin. Wir sprechen hier über ein Tablet von gut 200,- Im Vergleich zu den neuen (und auch alten) Produkten dieser Art von Apple, deren Preis den Preis dieses Geräts um ein Vielfaches übersteigt, findet man hier das deutlich bessere Preis-/Leistungsverhältnis vor. Es gibt nichts auszusetzen und daher: Eindeutige Kaufempfehlung! Zum Schluss: Sofern Ihnen diese Rezension Aufschluss über das Produkt gegeben hat oder sogar bei der Kaufentscheidung helfen konnte: Ich würde mich über einen kurzen „Klick“ auf „hilfreich“ freuen 

  2. Geschenk sagt:

    Ich habe bereits ein älteres Tablet von Lenovo seit 3,5 Jahren, das ich mir hauptsächlich auch wegen des leistungsfähigen Akkus gekauft hatte, der hält bei Benutzung bis zu 24 Stunden, je nach dem was man damit macht. Aber leider funktioniert damit mein kleiner Roboter Dash nicht, den man mit Apps steuert. Da ein paar Tablets von Samsung in der etwas betagten Liste waren mit der die Apps für Dash funktionieren sollen, hab ich hier lange gesucht welches denn, ohne super-teuer zu sein, geeignet wäre, und habe mir dann dass Samsung Galaxy Tab A (2016) bestellt. Und erst mal toll, damit funktioniert mein kleiner Roboter prima. In der Packung findet man neben dem Tablet noch ein weißes Ladekabel (samt extra Netzteil) und einen Quickstart-Guide. Die Inbetriebnahme ist eigentlich wie bei allen anderen Tablets auch. Anschalten (ggfs vorher aufladen), die notwendigen Einstellungen, Anmeldungen und Eingaben machen und nach etwas 5 Minuten kann man los legen. Bisschen aufräumen, sich nach Bedarf einrichten und App’s, die man braucht, herunter laden. Als super-schlank würde ich es nicht bezeichnen, da gibt es sicher schlankere und es wiegt immerhin um die 520g (Lenovo Yoga 620g), da man aber hier eine Hülle braucht (ca. 200g) ist es am Ende schwerer. Das Tablet selber ist für den Preis wirklich auch toll. Schönes klares Display, schöne Farben. Schnell genug dank der verbauten Hardware um damit zu Surfen, zu Spielen, zu Mailen und Videos zu sehen und was man sonst so alles mit einem Tablet machen kann. Man kann es gut bedienen über die Oberfläche. Es reagiert schnell und präzise. Der Sound ist noch okay. Er kommt etwas schwach nur von der rechten unteren Seite, wo der Lautsprecher verbaut ist. Ansonsten hat man alles üblich wie auch bei anderen normalen Tablets. Einen Einschub für Mikro-SD-Karten zur Speichererweiterung (bis 200GB). Man kann Kopfhörer oder Lautsprecher anschließen über 3,5mm Klinkenanschluss oder Bluetooth, dass ich auch empfehlen würde beim Video-sehen oder Musik-hören, da der Sound dann viel besser ist. Man kann Laut-Leise-stellen. Das Tablet in Stand-by versetzen, herunter-fahren oder neu-starten. Etwas ungewohnt sind die vorn unten fest verbauten Bedientasten, die sonst ja je nach dem ob man Hoch- oder Querformat damit arbeitet, mit schwenken und sich immer unten mittig befinden. Hier sind sie immer an der schmalen Seite unten. Außerdem sind bei Samsung die beiden äußeren Tasten immer gegenüber anderen Herstellern vertauscht. Das war für mich im Januar auch eine Umstellung als ich von meinem Wiko-Lenny-2 auf das Samsung A5 (2016) umgestiegen bin. Da ich dass nun schon eine Weile gewohnt bin, war es bei dem Tablet auch kein Problem mehr. Und das mit den festen Bedientasten ist es auch nicht, da ich mir eine spezielle Hülle gekauft habe und es immer so halte, bzw. hin stelle oder lege, so dass ich nicht dort ankomme. Auch beachten muss man dass die Kamera hinten übersteht. Ich würde das Tablet nicht ohne eine schützende Hülle nutzen, da sonst die vorstehende Optik sicher Schaden nehmen könnte. Die Kamera macht je nach Lichtverhältnissen schon schöne Bilder. Hauptkamera 8 Megapixel, Frontkamera 2 Megapixel, Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) @30fps. Der Akku ist von der Kapazität her auch in Ordnung mit 7300mAh und einer Wiedergabezeit bei Videos und Surfen von etwa 13 Stunden und Musik-hören bis zu 180 Stunden. Die Standby-Zeit ist auch sehr hoch. Ich habe mir eine Schutzhülle gekauft, die automatisch das Display ausschaltet wenn ich die Hülle zu klappe und wieder an macht, wenn ich es öffne. Als Schutzhülle für das Tablet (damit Gerät, Display und die Kamera auf der Rückseite geschützt sind) empfehle ich: —-Fintie Samsung Galaxy Tab A 10.1 Hülle – Slim Fit Folio Kunstleder Schutzhülle Case Cover Tasche für Samsung Galaxy Tab A 10,1 Zoll T580N / T585N Tablet (2016 Version) mit Auto Schlaf / Wach Funktion, Schwarz—- Das passt super, hat einen extra Rand innen, schaltet beim Öffnen/Schließen das Tablet an/aus, ist super verarbeitet und man kann es prima als Ständer nutzen. Als Display-Schutzfolie hatte ich mir diese gekauft, weil sie gut bewertet war: —-3x Alamea Samsung Galaxy Tab A (Modell 2016) 10.1″ T580N T585 Schutzfolie – passgenaue Folie in kristallklarer Premium Qualität zum Schutz Ihres Displays—- Und sie passt auch von den Maßen gut, man bekommt für wenig Geld gleich drei Folien samt Befestigungsmaterial (Tuch und kleine Karte). Aber trotz Erfahrung und Vorsicht beim Anbringen, klebt die Folie an zwei Stellen am Rand nicht und dass auch nach zwei Wochen. Und das nicht nur ein oder zwei Zentimeter, sondern fast die Hälfte in der Länge der Seiten und etwa 5mm in der Breite. Da meine Schutzhülle einen Rand hat sieht man es nicht und es stört nicht. Aber eine Folie die am Rand nicht klebt ist unnütz. Fazit: Erstens hab ich Glück gehabt bei der riesigen Auswahl ein günstiges, aber sehr gutes Tablet gefunden zu haben das prima zu dem passt was ich brauche. Für den Preis bekommt man wirklich gute Qualität mit allem inklusive um Spaß zu Haben beim Surfen, Spielen, Videos-schauen, Lesen und Spielzeug-steuern.;-)….

  3. Geschenk sagt:

    Ich besitze dieses Tablet seit mittlerweile knapp 1 Monat und bin mehr als zufrieden damit. Kommt sicher verpackt und mit ordentlich Akkuladung (bei mir mit 63%) zuhause an. Fühlt sich hochwertig und stabil an und die Rückseite lässt das Tablet nicht so einfach wegrutschen. Mit einer Auflösung von 1920×1080 ist hier Filme/Videos/Konzerte ansehen der reinste Genuss. Klasse Auflösung, schöner Kontrast und satte Farben. Am meisten beeindrucken mich aber der Akku und die Kamera. Ich benutze das Tablet für die FOS (Word, Exel, PowerPoint), Spotify, Youtube und für Recherchen. Normalerweise muss man bei 1-2 Stunden am Tag alle 2-3 Tage das Ding ans Netz hängen, ich arbeite aber seit knapp 3,5 Tagen mit dem Teil, ohne es aufladen zu müssen. Und es sind noch knapp 60% vorhanden. Wer es nicht glaubt, den kann ich gerne einen Beweis anhängen Zudem macht die Kamera wirklich schöne Bilder mit guter Belichtung und vergleichsweiser wirklich guter Qualität. Alles in allem macht man mit diesem Tablet nichts falsch, klare Kaufempfehlung.

  4. Geschenk sagt:

    Warum das Doppelte ausgeben, wenn dieses das Gleiche kann. Klar, es ist etwas schwerer, aber mal ehrlich: Wer einen Isobecher mit Kaffee halten kann, der schafft auch dieses Tab. Technische Daten sind ja bekannt und diese sprechen für sich. High End ist es nicht, fühlt sich aber so an. Und das der Rahmen nicht aus Alu ist…mal ehrlich….es bekommt doch eigentlich bei allen eine Schutzhülle. Und aus welchem Material ist diese? Genau. Es gibt von meiner Seite aus nichts zu meckern. Office, Streamer, Surfen, selbst Fotobearbeitung laufen schnell und ohne Aussetzer. Ich bin kein Gamer, daher kann ich hierzu nichts sagen. Preis / Leistung ist für MICH jedenfalls MEGA. ICH GEBE ES NICHT MEHR HER. Dieses Tabelle ist mein täglicher Begleiter und ich möchte es nicht missen.

  5. Geschenk sagt:

    Länge:: 2:17 Minuten Ich habe das Samsung Tab A 2016 gekauft, weil ich mit meinem IPad 2 nicht mehr zufrieden bin. Trotz mehrmaligen Zurücksetzens auf Werkseinstellungen läuft das Ipad sehr träge. Es musste also ein neues Tablet her. Doch welches? Die Entscheidung fiel auf das neu erschienene Samsung Galaxy Tab A 2016 ‚ WiFi. Ich benötige kein Hardware-Monster mit dem neuesten Grafik-Chip, sondern ein familientaugliches, performantes Tablet mit dem man gut im Internet surfen kann, Filme schauen kann und ab und an auch ein Spiel spielen kann. Das Galaxy Tab A hat einen Vorgänger mit der Bezeichnung Tab A T550N. Das T550N ist etwas kleiner (9,7 Zoll vs 10,1 Zoll), es hat einen langsameren Prozessor (Quad-Core 1,2GHz vs Octa-Core 1,6 GHz), es hat etwas weniger RAM (1,5 GB vs 2 GB), die Auflösung ist geringer (1024×768 vs 1920×1200), der Grafikchip ist langsamer (Adreno 306 vs Mali-T830 (IGP)), um nur einige Kaufargumente für die neuere Version zu nennen. Auch wenn das Vorgängermodell aktuell ca. 100€ günstiger angeboten wird, würde ich zum neuen Tab A raten, alleine schon wegen der besseren Auflösung. *** Erster Eindruck ‚ Auspacken und Haptik *** Das Tab A kommt in einer schicken Verpackung, sicher geschützt. Tab und Zubehör sind ordentlich in der Verpackung untergebracht. Es fühlt sich gut an und ist auch mit einer Hand recht gut zu halten und rutscht nicht. Laut meiner Küchenwaage wiegt es 518 Gramm. Auf der Unterseite besitzt das Tablet einen Hardware-Knopf für den Startbildschirm. Des Weiteren findet man neben dem Hardware-Knopf zwei Software-Knöpfe für ‚zurück‘ und den ‚Tab-Wechsler‘. An der rechten Seite befinden sich ebenfalls zwei Hardware-Tasten, eine zum Regeln der Lautstärke und die andere zum Ein- und Ausschalten des Tablets. Alle Tasten sind leichtgängig und geben ein gutes Feedback. Das Tablet ist weniger als 1cm dick. Die Rückseite ist nicht ganz eben, da die Kamera wenige mm herausragt. Eine Hülle ist hier wohl anzuraten. Der Rahmen ist links und rechts ca.1 cm breit, oben und unten ca. 1,7 cm. Fingerabdrücke sieht man auf der Rückseite schon etwas. Mit einem Mikrofasertuch leicht zu entfernen. An der Unterseite befinden sich zwei kleine Lautsprecher. An der rechten Seite befindet sich der Schacht zur Speichererweiterung mit micro SD-Karten. Die Verarbeitung ist top. Es gibt eine leichte Kante an den Seiten des Tablets. *** Nutzung allgemein *** Beim ersten Einschalten startet der Einstellungsassistent und führt einen durch diverse Grundeinstellungen. Das hat wenige Minuten gedauert und ging leicht von der Hand. Das Tab A kommt werksseitig mit Android 6.0.1 installiert auf den Markt. Das Tab A weist keinerlei Verzögerungen auf, egal ob man nun eine App startet, den Bildschirm ‚wischt‘ oder ein Video startet. Alles startet ohne spürbare Pause. Das Tab A beherrscht Multitouch. Es können mehrere Finger gleichzeitig über das Pad gefahren werden, um bestimmte Befehle auszuführen, etwa das Zoomen. Multitasking funktioniert wunderbar. Der Wechsel zwischen aktiven Apps funktioniert mittels der Tab-Wechsel Taste super. Standard mäßig sind einige Apps (Bloatware) vorinstalliert. Dies hält sich zum Glück in Grenzen. Alle Apps lassen sich einfach deinstallieren. MS Office Apps wären da und einige Icons zu Samsung Apps/Essentials Weitere Features: -Smart Manager mit RAM und Speicher Verbrauch, Akku-Stand und Gerätesicherheit -Ton Konfigurator mit Surround, Höhen- und Tiefenregler, Simulierte Räume, Adapt Sound‘ -Helligkeitssensor zur automatischen Helligkeitssteuerung des Displays, Smart Stay erkennt Gesicht vor Tablet und bleibt so lange an -Benutzer und Profile einrichten -Kindermodus (durch Pin geschützt) mit eingeschränkten Rechten auf dem Tablet, etwa keine Anrufe/ kein Internet etc. *** Speicherplatz *** Das Tab A hat 16 GB Speicherplatz. Dieser ist mittels microSD Schacht erweiterbar. Das sollte für nahezu alle Ansprüche genügen. In der Werkseinstellung sind 5,65 GB bereits verbraucht, so dass netto ca. 10,35GB zur Verfügung stehen. Ich habe eine 16 GB microSD HC Karte in den Schacht gesteckt. Die Karte wurde anstandslos direkt erkannt. So können dort etwa Fotos und Videos gespeichert werden. *** WLAN *** Das Tab A verfügt die WLAN Modi: 802.11 a/b/g/n/ac. Die subjektive WLAN-Geschwindigkeit mit 802.11 n im 5 GHz Band ist schnell und stabil. Internetseiten bauen sich binnen Sekunden auf. Auch beim Bewegen innerhalb der eigenen 4 Wände bleibt die Verbindung stabil (natürlich abhängig von der eigenen WLAN-Versorgung zu Hause). Das Scrollen von Internet-Seiten erfolgt sehr weich, ohne Stottern. Die Einrichtung klappt kinderleicht, wie bei anderen Geräten. *** USB *** Der USB-Anschluss ist eine Micro-USB 2.0 Anschluss. Beim Verbinden mit dem PC werden zunächst automatisch die notwendigen Treiber installiert. Danach ist das Galaxy Tab in Windows als Gerät eingebunden und man kann auf die Ordner des Tabs zugreifen, um etwa Bilder runterzuladen. *** BluTooth *** Blutooth unterstützt das Tab A in Version 4.2. Mein Plantronics Legend Headset wurde direkt erkannt. Die Verbindung wird über einige Meter stabil gehalten. *** Primär-Kamera (Rückseite) *** Die Frontkamera hat eine Auflösung von 8 MP und ist mit einer Blende von F/1,9 erstaunlich lichtstark. Die Fotos werden ohne Verzögerung geschossen, so dass man auch das gewünschte Motiv auf dem Bild hat. Die Qualität ist top. Video-Aufnahmen werden in Full-HD aufgenommen. In dunkleren Szenen hilft der LED-Blitz erstaunlich gut und erzeugt gut belichtete Aufnahmen. *** Sekundär-Kamera (Frontseite) *** Die Qualität der Sekundär-Kamera ist nicht so gut. Sie hat eine Auflösung von 2 MP und eine Blende von f/2,2. Dennoch sind auch mit dieser Kamera aufgenommene Bilder ausreichend gut. Wohl eher für Videotelefonie gedacht. *** Der Akku *** Der Akku hat eine Kapazität von 7,300 mAH. Das dürfte für einige Stunden Dauerbetrieb genügen. Da Tablet bietet einen Energiesparmodus und einen Ultra-Energiesparmodus (hier wird der Startbildschirm stark reduziert). So kann die Akkulaufzeit stark erhöht werden. Das Tab sagt sogar wie hoch der Stromverbrauch ca. ist. In 34 M 16 S habe ich ca. 224mAH Strom verbraucht. Nach knapp 51 Minuten lag der Verbrauch bei 330mAH. Solch eine Funktion hatte ich bisher noch nicht gesehen. *** Display *** Die Helligkeit des Displays kann in einer großen Bandbreite eingestellt werden. Auch gibt es einen Automatikmodus, der die Helligkeit in Abhängigkeit vom Umgebungslicht regelt. Der Wechsel von Hochkant zu Quer klappt schnell und in beiden Fällen ist alles ganz scharf und klar. Die Helligkeit dürfte auch draußen in der Sonne genügen. Pixelfehler konnte ich zum Glück keine ausmachen. Die Pixeldichte beträgt 224 ppi. Alles wirkt gestochen scharf. Es sind keine Ausfransungen zu erkennen. Weder bei Schrift noch Bild. *** Grafikchip*** Im Tab A arbeitet ein Mali-T830 MP2 Grafikchip mit 700 MHz. Der Subjektive Eindruck ist top. Internet, Videos und Spiele werden absolut flüssig dargestellt. Neueste Spiele in Full HD könnten den chip jedoch überfordern. Dann ruckelt es leicht. Oft kann man die Grafikdetails im Spiel etwas reduzieren dann passt es wieder. Ein Test mit Antutu ergab eine Wertung von 46268 Punkten. Das ist ein toller Wert. In der Rangfolge ergibt das Platz 26. Das Galaxy S7 Edge landet auf Platz 3. 3D: 5730 UX: 17353 CPU: 16786 RAM: 6399 Spiele in 3D laufen flüssig ab. *** Ton *** Die eingebauten Lautsprecher des Tab A erzeugen einen ordentlichen Klang. Natürlich darf man hier nicht zu viel erwarten, aber meist sind die Lautsprecher bei mobilen Geräten deutlich schlechter. Ich bin mit der Qualität zufrieden, auch da es diverse Einstellungsmöglichkeiten für den Ton gibt. So, das war es fürs Erste. Sobald ich mehr Erfahrungen gesammelt habe, ergänze ich diese Rezension. *** Update vom 16.06.2016 *** Der Bildschirm kann in zwei Bereich aufgeteilt werden, so dass links eine App und rechts eine andere angezeigt wird. Der Mittelpunkt ist variierbar. Das ist toll. Zum Akku: Nach ca. 21 Std. Akkubetrieb zeigt die Akkuanzeige noch 98%, dabei habe ich in diesem Zeitraum je zwei Mal ca. 5 Minuten gesurft bei maximaler Helligkeit. Sonst war das Tab im Standby Modus. Die Voraussage in der Akku-Anzeige schätzt noch ca. 47h Laufzeit bei gleichbleibendem Nutzungsverhalten. 10 Minuten Asphalt 8 in maximaler Helligkeit hat den Akkustand von 97% auf 95% verringert. Hochrechnung läge dann für 1 Std. bei ca. 12% Verbrauch. Der Akku scheint top zu sein und ein echter Dauerläufer. *** Update vom 22.06.2016 *** Der Akku war nun nach 8 Tagen fast leer (ca. 6% Rest). So lange hat er durchgehalten bei täglich ca. 1-1,5 Std. Surfen und Mails checken, etwas Youtube Videos schauen etc. Die meiste Zeit war das Tab jedoch im Standby-Modus. Das vollständige Laden hat ca. 4,5 Std. gedauert. *** Update vom 15.07.2016 *** Nach langer Recherche habe ich endlich eine passende Hülle gefunden: Samsung Galaxy Tab A 10.1 Hülle – iHarbort® Premium Samsung Galaxy Tab A 10.1 Zoll (2016 Version SM-T580N SM-T585N) Leder Tasche Hülle Etui Schutzhülle Case Holder Stand mit Smart Auto Wake / Sleep-Funktion (Gakaxy Tab A 10.1,Schwarz) Diese kann ich wärmstens empfehlen. Sie passt perfekt. Alle Knöpfe etc. bleiben frei und die Wake-Up Funktion läuft einwandfrei. Ich habe die Hülle auch bewertet. *** Fazit *** Das Samsung Galaxy Tab A 10.1 ist ein tolles Gerät. Es ist relativ leicht und liegt gut in der Hand. Es reagiert stets direkt und hängt nie. Das Display ist gestochen scharf. Die Performance ist top für diesen Preis. Eine klare Kaufempfehlung. Ich hoffe meine Rezension war hilfreich.

  6. Geschenk sagt:

    Sehnsüchtig habe ich auf dieses Tablet von Samsung – TAB A 10.1 SM T 580- der mittleren Preisklasse gewartet ( Im Besitz seit ca 5 Tagen.) . Habe es zwar nicht von hier ( MM ) aber dennoch möchte ich hier mein Fazit kundgeben. Meine Entscheidung ist auf dieses Modell gefallen, da mir 1. der Preis wichtig war ( bis 300 € ) und 2. die Leistung angemessen sein sollte. Das Tablet kommt bei mir für Spiele-Apps , diverse Recherchen ( Mobile.de etc.. ) oder auch Media zum Einsatz . Insgesamt habe ich ca 25 optionale Apps installiert, lösche regelmäßig den Cache und über den SmartManager den RAM. DISPLAY = Die älteren Modelle von Samsung dieser Preisklasse haben nach meiner Recherche nur knapp eine Auflösung von 1280×800 – ( 4:3 ) das war mir deutlich zu wenig ( das Display hatte bei Besichtigung vor Ort doch deutliche Pixel zu erkennen bzw. bei „Tastatur-Aufforderung “ wurden teils manche Bereiche sogar unscharf. Die Aktuelle Display Auflößung von 1920×1200 ( 16:10 ) ist für mich perfekt gelöst.. Klar gehts besser aber das macht dann auch ein anderes Budget von knapp ca 400 Euro nötig, was mir zuviel ist. Der Blickwinkel ist einwandfrei, klar und satt an Kontrast. Die Display Helligkeit ist auf Maximum sehr hell, dynamisch und kräftig an Farbe. Toll! LEISTUNG = Leistung hat das Tablet durchaus… ich nutze es für Spiele – Apps wie z.B. Hay Day , multitasking mit RadioApp & Hayday haben tadellos funktioniert… auch das schnelle switchen aus dem Spiel aufs Desktop mit dem Touch button funktionieren sofort und direkt. Die 2 GB RAM sind für das Mittelfeld ausreichend und in meiner Nutzung … ( ca. 25 optionale Apps auf dem Tablet ) nicht voll ausgelastet und akzeptabel… 3 GB wären auch fein aber gut.. 🙂 Die Arbeitstemperatur des Tablets während eines 3D Spieles fühlt sich an der Rückseite , etwa neben der Kamera auf ca 25 Grad an. Laut App sind es im Cpu 52 Grad. Im vergleich zu meinem Tab s 8.4 ist die äußere rückseite um einiges kühler am Tab A 10.1 ! KAMERA = Die Kamera habe ich nicht getestet da ich diese am Tablet nicht nutzen werde aufrgrund einer Spiegelreflex und das eher „Japan style “ ist 😉 TOUCH = Die Bedienbarkeit des Displays/Touch ist sehr gut , präzise und direkt wie ich finde, befehle werden zackig umgesetzt und keinerlei Verzögerungen beim Öffnen der Aktionen sind zu befürchten. ANDROID = Marshmallow läuft meines Erachtens sehr sehr gut auf dem Tablet. Systemabstürze oder Ruckler bzw hängen oder “ träge Befehlsausübung “ kann ich keineswegs feststellen. HANDLING = Aufgrund der Größe muss man schon anständig die Beine / Knie auf der Couch anwinkeln, oder ein Kissen auf die ausgestreckten Beine legen um das Tablet gut und sicher auf dem Schoß zu platzieren. Halten mit einer Hand ist möglich dennoch auf Zeit eher unangenehm was auch wie ich finde die Bedienung einschränkt – man ist flexibler mit 2 freien Händen … Das Gewicht merkt man dann schon mit der Zeit. -Spürbar kein Tablet von 8.0 Zoll aber nicht zu schwer- AKKU = Der AKku überzeugt mich sehr, ich bin zwar jmd der aktiv an der “ Display Helligkeit “ spielt …einfach um bewusst daran schonmal einzusparen .. was aber nicht heißt dass ich an Qualität vom Bild spare… ( vonwegen auf minimum nur um Strom zu sparen.) Es kommt auf den Nutzen an wie ich es handhabe ( Tageslicht/ Nacht, App etc… ) Anhand einer Battery-App haben sich folgende Werte ca.! auslesen lassen – knapp 4 Std Ladezeit bei einem Netzteil von 2.0 A – ca. 4 Std Spielzeit in HayDay OHNE Energiesparmodus mit 50% Display Helligkeit. – Online Radio WIFI 12 Std – Auf Standby hält es ziemlich gut durch … ca 4 Tage.. SOUND = Der Sound ist soweit ganz okay…. da das Tablet eher als Hochformat ausgelegt ist sind ja die beiden Stereo Lautsprecher eben unter den Softkeys am Rand des Tablets oder im Querformat eben Links oder Rechts… mir war das soweit egal… da ich eher Kopfhörer nutze.Um einen guten Sound genießen zu können würde ich eine optionale BT Soundbar für HIFI-Nutzer empfehlen. Die Lautsprecher wären dennoch besser platziert wenn einer links und einer rechts wäre … aber das TAB ist ja eher auf HOCHFORMAT lt. Hersteller .. deshalb diese Lösung. Mein Fazit = Sehr gutes MITTELFELD Tablet für knapp 300 Euro, Preis passt, Leistung satt, anständiges Display – Darstellung mit „hoher Auflösung“ , starker Akku mit Durchhaltevermögen. Meine Pläne für die Zukunft = – Erweiterung mit Display Schutzfolie – Entsprechendes Cover/Hülle/Booklet Vielleicht konnte ich jemandem bei der Entscheidung für dieses Tablet helfen. Ich versuche die Rezension aufrecht zu erhalten sobald ich mehr Erfahrung gesammelt habe.

  7. Geschenk sagt:

    Ich konnte mich nicht entscheiden zwischen diesem Model und dem Tab A T550N. Ich muss auch dazu sagen das ich mich nicht so mit Tablets aus kenne (habe mich aber vorher sehr gut informiert), das heißt das ich nicht so ein Technik Freak bin. Ich kann also nur das bewerten, womit ich mich auskenne und was mir wichtig ist. Ich habe mich dann für das Tablet TabA 580N entschieden, da – mir das Design besser gefällt (vor allem die Aufteilung des Bildschirms) – die Kamera besser ist – die Kamera einen Blitz hat – der Display eine bessere Auflösung hat – und auch die Technischen Daten besser sind Ich habe auf Empfehlung das Tablet in der Farbe Weiß genommen, da es weniger spiegelt. LTE oder Wifi? Ich habe mich für Wifi entschieden, da ich es nur daheim oder im Hotel mit W-Lan benutze und habe mir somit 50€ gespart. Falls ich mich doch einmal entscheide das ich Internet in der Öffentlichkeit brauche, kaufe ich mir einfach einen W-Lan Router für unterwegs, damit kann ich dann auch mein Handy verbinden. Die Bedienung des Tablets ist sehr einfach und Benutzerfreundlich, denn sogar meine Oma benutzt es ohne Probleme (sie hat auch schon ein Samsung Smartphone). Das Tablet sieht sehr hochwertig aus und macht sehr gute Bilder. Ich werde mir noch eine Speicherkarte dazu kaufen, da mir der Speicherplatz nicht ausreicht, da ich sehr viele Spiele und Apps auf dem Tablet habe. Bis jetzt kann ich noch nichts Negatives sagen. Falls doch werde ich dies ergänzen. Preis – Leistung finde ich gut. Eine kleine Bitte an die Leser meiner Bewertung: Falls Ihnen meine Rezesion weiter geholfen hat, freue ich mich rießig wenn Sie unter diesem Beitrag bei „War diese Rezension für Sie hilfreich?“ auf JA ! klicken. Vielen lieben Dank dafür und ich werde mir natürlich weiter die Zeit für das Schreiben von Rezesionen nehmen.

  8. Geschenk sagt:

    …wenn man mit den richtigen Erwartungen zugreift. Im Frühjahr fing ich an, mich für ein Tab zu interessieren. Es sollte ein Samsung sein, da ich bereits mehrere Geräte dieser Marke mit Zufriedenheit verwende. Preislich sagte mir der Vorgänger -das TAB A- zu, leider empfand ich dir Bildschirmauflösung tatsächlich als reine Zumutung. Das andere Gerät, welches in Frage gekommen wäre, war mir mit über 400 € allerdings zu teuer für meine Zwecke. Es dient in erster Linie zur Unterhaltung, sprich surfen, soziale Netzwerke und ein paar Spiele und Videos. Das Warten hat sich gelohnt, kürzlich konnte ich das TAB A 2016 für 179 € im MM ergattern und bin nun seit mehr als einer Woche einfach nur zufrieden. Über das Gerät wurde schon alles geschrieben, deshalb möchte ich mal auf einige Kritikpunkte vorheriger Rezensionen eingehen. Ja, es ist einigermaßen schwer, dieses Manko zahlt es allerdings mit sehr langer Akkulaufzeit zurück. Dann wurde bemängelt, dass es nach einiger Zeit langsamer würde. Das kann ich nicht bestätigen, Androidnutzer sollten allerdings wissen, dass man öfter mal den Cache leeren sollte. Desweiteren brach bei einigen wohl einfach die Onlineverbindung ab – auch das ist mir bei nun schon einigen Betriebsstunden nicht einmal passiert. Jemand anders behauptete am Beispiel des Games „Clash Royale“, dass dieses Spiel öfter ruckeln würde, auch das ist widerlegt. Alle Spiele laufen flüssig und ohne sonstige Probleme. Die Bildschirmauflösung ist ebenfalls völlig zufriedenstellend, sicher geht das heutzutage noch schärfer aber dafür zahlt man auch ein paar hundert Euro mehr. Mehrmals störten Leute sich daran, dass die Lautsprecher nur auf einer Seite angebracht sind. Ernsthaft? Das fällt im Normalbetrieb nicht auf und wenn ich wirklich mal sehr guten Sound brauche, wird ohnehin mein Bose Soundlink Mini per Bluetooth gekoppelt. Mein Fazit: Wer ähnliche Anforderungen an ein Tab stellt wie ich, kann und sollte hier bedenkenlos zugreifen. So ein Preis/Leistungsverhältnis kann man sich nur wünschen.

  9. Geschenk sagt:

    Bin begeistert, sehr flüssiges arbeiten, kaum Verzögerungen. Liegt gut in der Hand und macht gute Bilder. Ich hab das Modell ohne 3G/LTE. Ich würde es wieder kaufen. P.S. der Akku hält richtig lang… teilweise über 1 Woche.

  10. Geschenk sagt:

    Meine Erfahrung beruht auf 2 Wochen Nutzung und davor 2 Jahre Nutzung eines Tab 3 10.1. POSITIV: + Sehr gute Verarbeitung wie aus einem Guss, sodass es nicht knirscht oder ähnlich + Läuft absolut flüssig so wie man es erwartet in allen Anwendungen, ich wüsste gar nicht warum ich bei meiner Nutzung ein Tab S holen sollte. NEGATIV: + Zwar ist die Auflösung sehr scharf aber die Farben wirken im direkten Vergleich mit dem Tab 3 deutlich kälter und blasser. Die Farbvariationen kann man auch nicht im Menü einstellen wie es noch beim Tab 3 ging + Es ist wirklich für die Hochformat Nutzung ausgelegt. Wer das Tab viel im Querformat nutzt den nervt schnell das der Sound nur von rechts kommt und dabei einer der beiden Lautsprecher immer von der Hand verdeckt ist. Außerdem kommt man dadurch rechts schnell aus versehen auf die Tasten. Aus diesem Grund ist es wirklich knauserig von Samsung hier kein Headset beizulegen. Ich benutze fast immer eins wenn ich das Tab im Querformat nutze. TIPPS: +Ich rate zur Farbe weiß, denn der Rahmen spiegelt deutlich weniger wenn man das Tab unter einer Lichtquelle betreibt. +Ich rate zum Kauf mit LTE Modul, denn der nur sehr geringe Mehrpreis wird sich durch den höheren Werterhalt amortisieren

  11. Geschenk sagt:

    Vorab: Ich bin recht technikaffin, weshalb ich mich entschlossen habe, diese Rezension zu verfassen, um eventuell bei der Kaufentscheidung behilflich seien zu können. Vor dem Kauf habe ich mir die ganzen Rezensionen durchgelesen und war erstaunt, wie viele dieses Gerät absolut „runtergemacht“ haben, was bei mir Zweifel hervorrief. Daher nun meine objektive Rezension. Versand: Der Versand erfolgte via gratis Same-Day (Lieferung am gleichen Tag zwischen 18-21 Uhr). Das Gerät kam gegen 19:30 Uhr an, also wie meist bei Amazon super Versand. Das Gerät war sicher verpackt und das Paket kinderleicht zu öffnen. Der Spaß konnte also beginnen. Lieferumfang: Im Lieferumfang enthalten zum einen das Tablet, ein Daten-/Ladekabel und das Netzteil. Zudem die Garantiekarte und ein QuickStart Handbuch. Erster Eindruck (Haptik und Verarbeitung): Das Gerät ist sehr gut verarbeitet. Es wirkt massiv und robust. Sicherlich ist die Rückseite aus Plastik. Dieses ist jedoch absolut hart und lässt sich, wie es bei einigen anderen Tablets der Fall ist, in keinster Weise eindrücken o. ä., zudem wirkt es dadurch nicht minderwertig. Es reicht also vollkommen aus. Ich finde dies auch durchaus gerechtfertigt, wenn man sich den schmalen Preis vor Augen hält. Lieber 300 € günstiger als die Konkurrenz, dafür dann halt in vorhandener Materialbegebenheit. Das Tablet lässt sich super in den Händen halten, ist zugegeben nicht ganz so leicht, wie beispielsweise die neuen Produkte von Apple, bedienen lässt es sich dadurch jedoch nicht weniger gut und angenehm. Inbetriebnahme: Zunächst führt man ein Setup durch (Einstellung der Sprache, Google-Konto für den PlayStore, etc.). Das ganze erfolgt innerhalb von ca. 5 Minuten. Anschließend ist das Gerät auch schon zur Nutzung bereit. Software/Apps: Die ganze Aufmachung des Systems ist mit dem eines Handys von Samsung zu vergleichen. Bei der Bedienung dürften demnach keine Probleme auftreten. Einige Apps sind bereits vorinstalliert, lassen sich (sofern unerwünscht) allerdings spielend leicht vom Startbildschirm entfernen. Besonders hervorzuheben ist meiner Meinung nach, dass das komplette MS Office (Word, Excel, Power Point) bereits installiert und vollwertig nutzbar sind. Und das kostenlos. Für eine angenehmere Arbeit mit diesen Programmen empfiehlt sich allerdings eine externe Tastatur (USB oder Bluetooth). Display: Nach nun einigen Tests (Netflix, Bilder, etc.) muss ich sagen: Gestochen scharfes Display. Für den Preis sogar erstaunlich scharf. Großes Lob dafür! Die Empfindlichkeit für Touch-Befehle bewerte ich ebenfalls als „sehr gut“. Vergleichbar durchaus mit einem Smartphone der neusten Generation. Tote (unbedienbare) Winkel hat das Display nicht. Die Helligkeit lässt sich spielend einfach stufenlos regeln, sodass es für jede Situation angenehm ist, auf das Tablet zu schauen. Eine automatische Einstellung der Helligkeit ist ebenfalls möglich. Wie eigentlich jedes Display spiegelt auch dieses hier durchaus. Allerdings meiner Meinung nach absolut im Rahmen und nicht störend. Vergleichbar sind hier alle anderen Produkte die einen Touch-Display haben. Kamera: Wer macht schon Fotos mit einem Tablet? Nicht viele… auch ich nicht wirklich. Zum Testen habe ich es dennoch ausprobiert und kam zu folgendem Ergebnis: Die Auflösung der Fotos ist absolut ausreichend, eher schon gut. Die Kamera hat einen sehr starken Blitz (kann auch super als Taschenlampe genutzt werden), wodurch auch Aufnahmen im Dunkeln durchaus gut werden. Die Frontkamera hat eine nicht allzu gute Auflösung. Hierbei muss man jedoch anerkennen: Für Skype bzw. etwaige Schnappschüsse ist auch diese vollkommen ausreichend. Hier gibt es jedoch keinen Blitz. Lautsprecher: Nach ausgiebigen Tests mit Spotify kann ich sagen: Die Lautsprecher sind definitiv mehr als ausreichend. Von der Lautstärke absolut super. Die Klangqualität ist nicht mit high-end Geräten zu vergleichen. Logisch. Aber für den Preis ist die Qualität der Lautsprecher sagenhaft. Ich habe viele, viele andere Tablets (durchaus höherpreisig) getestet, die weitaus schlechter in diesem Zusammenhang waren. Geschwindigkeit: Ich nutzte das Tablet bisher zum Surfen (auch komplexe Websites), zum Streamen (Netflix & co) und zum Musikhören (Spotify). Teilweise erfolgte auch die parallele Nutzung von Youtube und dem Internetbrowser auf dem geteilten Display. Ich habe dabei festgestellt: Die Geschwindigkeit ist überragend. Sämtliche Websites sind innerhalb von Augenblicken komplett geladen. Auch beim Streamen von Filmen gab es keinerlei Verzögerungen oder Unsynchronitäten. Wenn man sich noch einmal vor Augen hält, was dieses Gerät kostet… wirklich große Klasse. Fazit: Wenn Sie diese Rezension auch nur annähernd aufmerksam verfolgt haben, so werden Sie gemerkt haben, dass ich von dem Gerät in sämtlichen Belangen begeistert bin. Wir sprechen hier über ein Tablet von gut 200,- Im Vergleich zu den neuen (und auch alten) Produkten dieser Art von Apple, deren Preis den Preis dieses Geräts um ein Vielfaches übersteigt, findet man hier das deutlich bessere Preis-/Leistungsverhältnis vor. Es gibt nichts auszusetzen und daher: Eindeutige Kaufempfehlung! […]

  12. Geschenk sagt:

    Nach einem Ausflug von einem Samsung Note Tablet über ein Lenovo Tab bin ich wieder zu Samsung zurückgekehrt. Die Verarbeitung ist gut. Nichts quietscht oder knarzt. Kein Wackeln von Knöpfen o.ä. Die Spaltmaße sind in gewohnt guter Qualität! Es macht viel Spaß mit dem Tab zu arbeiten/ spielen/ surfen. Alles geht und nichts ruckelt. Die Akkulaufzeit ist ebenfalls sehr gut. Ich kann es nicht in Tagen/ Stunden/ Minuten ausdrücken, aber für mich reicht es dicke über mehrere Tage. Die Verbindungen über Bluetooth und WLAN (2,4 und 5 Ghz) sind ebenfalls einwandfrei. Ich habe bisher keine Abbrüche zu verzeichnen. Nach meinen bisherigen Erfahrungen kann ich mir durchaus vorstellen, auch die nächsten Jahre gut damit versorgt zu sein. Lediglich meine bisherigen Update- Politik- Erfahrungen mit Samsung trüben den Eindruck vielleicht. Aber erstmal abwarten – möglicherweise kommt noch eine Überraschung.

  13. Geschenk sagt:

    ich bin vor einiger zeit beim handy von ios auf android umgestiegen und habe es nicht bereut, weil mir die funktionalität und die vielfältigen möglichkeiten, die android bietet, sehr gut gefallen. insofern war es für mich klar, dass mein mittlerweiel stark schwächelndes ipad 2 durch ein android tablet ersetzt werden muss. ich wollte aber nicht zu viel geld ausgeben und habe lange überlegt und verglichen und mich dann letzten endes für das galaxy tab A entschieden. hier mein fazit nach ca. einer woche benutzung: PLUS: – das display ist gestochen scharf und die farben sind spitze – es wirkt trotz der kunstoffrückseite sehr hochwertig und greift sich angenehm an – speichererweiterung mittels SD karte – das format 16:10 ist super zum filme schauen, weil sie dadurch verhältnismäßig größer dargestellt werden – der akku hält richtig lange. ich habe das tablet jetzt schon über eine woche immer wieder in verwendung und es zeigt trotzdem noch 42% an. – die kamera macht einen sehr guten ersten eindruck. (allerdings ist mir das bei einem tablet nicht so wichtig) – es wird – im gegensatz zu meinem ipad – auch bei voller belastung nicht warm MINUS: – die touchbuttons neben dem homebutton sind sehr sensibel und ich drücke sie oft unabsichtlich, vor allem querformat – die lautsprecher sind etwas mau bei filmen. meistens schau ich aber eh über kopfhörer. – samsung packt offensichtlich ziemlich viel bloatware auf seine geräte, die kein mensch braucht. – es könnte ein bisschen leichter sein. vor allem im fitnesscenter am rad sitzend hängt es sich nach einer weile schon ein bisschen rein alles in allem gibts von mir eine ganz klare kaufempfehlung. mit dem galaxy tab A kauft man richtig viel tablet für richtig wenig geld.

  14. Geschenk sagt:

    Habe mich jetzt eine ganze Weile mit einem 89-Euro-Billig-Tab geärgert (Trekstor SurfTab breeze 10.1 quad). Ging – direkt ein paar Wochen nach der Garantie – nach automatischen Updates nicht mehr zum Bedienen und lässt sich auch bis heute nicht starten (Zufälle gibts, und solche immer öfter). Auch Dr. Google weiss keinen Rat. Dieses Galaxy-Tab scheint aber sein Geld wert zu sein. Haben es jetzt schon eine Weile im Gebrauch. Akkulaufzeit ist sehr gut: Hält locker 4 – 5 Tage obwohl meine Frau und ich es ständig im Gebrauch haben für surfen, etwas Youtube, amazon, ebay und eMails. Bedienung fühlt sich auch gut an. Ist auch noch nicht explodiert (ist ja auch kein Note 7 ;).

  15. Geschenk sagt:

    Ich hatte bisher immer verschiedene Apple Ipad Tablets. Zuletzt das Ipad Air. Ich habe mich gegen das Apple Ipad 2 entschieden weil mir die Preispolititk von Apple mitllerweile gegen den Strich geht. Außerdem nerven Dinge wie den Apple USB Stecker, die eingeschränkte Garantie und vor allem die schwierige Kompatibilität mit anderen Produkten die nicht von Apple sind. Entscheidend für den Kauf des Samsung Tab’s waren folgende Gründe: 1) Preis 2) Ausstattung 3) Erweiterbarkeit des Speichers 4) einfaches Übertragen von Fotos, Musik etc. vom Tablet zum PC oder umgekehrt. 5) LTE Das Samsung Tablet wirkt hochwertig (nicht so hochwertig wie ein Apple) aber OK. Der Speicher ist sehr einfach erweiterbar. Der Preis ist sehr günstig. Die Stabilität der Internetverbindung (WLAN) ist gefühlt besser bzw. stabiler. Negativ: Obwohl das Ipad Air mittlerweile schon einige Jahre alt ist, muss man sagen, dass das Samsung Tablett teilweise deutlich langsamer ist als das 3 Jahre alte Apple. Was mich aber noch mehr stört ist die eingebaute Kamera, die nicht mal ansatzweise mit der 3 Jahre alten Apple Kamera mithalten kann. Die Bilder des Samsung wirken generell zu dunkel und teilweise gibt es auch Probleme mit der Scharfstellung. Ich habe mich trotzdem für das Samsung entschieden, weil über alles betrachtet der Preis fair ist und ich relativ wenig Fotos mit dem Tablet mache…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.