Rösle Kugelgrill No.1 Sport F50 schwarz
mehr Bilder >>
zum Shop

Rösle Kugelgrill No.1 Sport F50 schwarz

Rösle Kugelgrill No.1 Sport F50 schwarz: Küche & Haushalt
Material: Kugel aus hochwertigem Stahl, komplett porzellanemailliert Stahlrahmen pulverbeschichtet Grillfläche: Ø 50cm, 1.885cm² Abmessung (B x T x H): 56 x 56 x 37cm Gewicht: 19kg, Grillrost aus Edelstahl Komfortable Arbeitshöhe von 80cm für ergonomisches Arbeiten Großes, gut ablesbares Deckelthermometer, Anzeige in °C und °F Praktisches Deckelscharnier im 45° Winkel Hoher Deckel, bietet ausreichend Platz für Zubehör Patentierter Wende-Kohlerost für direktes und indirektes Grillen Lüftung mit präziser Einstellung Einfache, schnelle Montage, teilweise vormontiert Mehr anzeigen

10 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Ich habe meine Erfahrungen mit verschiedenen Kugelgrill-Herstellern gemacht und mit den Rösle-Modellen meine Marke gefunden. Die Black Pearl von Landmann hat mich ziemlich enttäuscht (Verarbeitung, Materialqualität, Handling) und nach 4 Jahren den Weg in die Schrottpresse gefunden. Nun stehen Weber beim Nachbarn und Rösle bei mir im Wettstreit. Hinsichtlich Qualität und Handling tun sich beide Hersteller nicht viel…allerdings ist beim Rösle das Deckelscharnier ein echter Pluspunkt. Bei mir tut im Augenblick der Sport F50 seinen Dienst…von der Größe her vollkommen ausreichend. Die 100 Euro Mehrpreis des F50 (ca. 260,- Euro Marktpreis) für den anderen Unterbau (umlaufendes Rohr, um Zusatztische etc. anzuhängen), Edelstahlrost und größeres Aschefach samt Griff sind nachvollziehbar, aber ich hab mir lediglich den Edelstahlrost für knapp 40 Euro nachgekauft und damit für knapp 180 Euro die Idealkombi für meine Zwecke gefunden. Der Weber OneTouch Premium vom Nachbarn und der Rösle spielen nach meiner Meinung in einer Liga, allerdings ist der Weber auch gut 120 Euro teurer. Ich kann den Rösle sport rundum für den „Normalgriller“ empfehlen. Für die Familie Wurst an den Rand, Geflügel mittig, indirekt mit guten (!) Briketts…gelingt immer super! Aber auch mal einen ganzen Hahn, Fisch, Braten oder Pizza…macht richtig Spass und führt zu beeindruckenden Ergebnissen. Beide Grills, sowohl Weber als auch Rösle, verdienen sich beste Noten – sie sind schwer, massiv und super verabeitet. Die Preisgestaltung hat aber bei mir den Auschlag für den Rösle gegeben…ich habs nicht bereut. Ein toller Grill zu einem wirklich sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis!

  2. Geschenk sagt:

    Haben den Grill für sehr günstige 140 € erworben. Die Optik und Haptik sind deutlich hochwertiger als Grills von W***. Das Deckelscharnier und das stabile Fahrgestell sind sehr vertrauenserweckend. Das Thermometer zeigt sehr genau an (Vergleichsmessung mit einem Maverick ET-733). Der Wendegrillrost und der prima Edelstahlgrillrost mit aufklappbaren Seiten sind perfekt. Ich möchte nichts anderes haben. Den Aufpreis zu den Nicht-„Sport“-Modellen muss man m.E. nicht zahlen.

  3. Geschenk sagt:

    in Marktoberdorf bei Rösle denkt man anders, als andernorts – ich habe in meinem Leben schon viele Bausätze von Möbeln und anderen Gartengerätschaften zusammengebaut, auch Grills waren darunter ;-). Aber dieses seltene Erlebnis beim Zusammenbau, gute alte Deutsche Qualitätsdenke nachvollziehen zu können, hatte ich in letzter Zeit nicht mehr. Das fängt bei der Verpackung an: wie hier schon nahezu Ingenieurskunst jeden Millimeter ausnutzt, solide und stabil geschützt, einzeln verpackt jedes Teil aus der Kiste gezogen werden kann (zuletzt, natürlich mit mehr Design, beim iphone erlebt) – die Räder zwar Kunststoff, werden aber auf der Achse mit stabilem Rahmen verschraubt (keine Klemmnieten!) – die Schrauben kann man festziehen, ohne dass sich was verbiegt oder klemmt – der ganze Grill kommt übrigens, das kann man schon am Gewicht der Packung ermessen, eher in der schweren Klasse daher. Die 10-Schritt Anleitung könnte nicht besser und logischer sein, alle Teile die verwechselt werden könnten sind deutlich beschriftet und in weniger als einer halben Stunde ist der Grill aufgebaut – Wer Spass an schönen, gut gemachten Dingen hat, wird hier schon belohnt. Der Rest der Mechanik, top! (Nein, ich werde nicht von Rösle bezahlt, auch von keiner Verbrauchertest-Gemeinschaft…) Hab den Grill übrigens bei einem Lebensmittelmarkt mit Rabattmarken unter 100 Euro erstanden – die Grillsaison kann beginnen.

  4. Geschenk sagt:

    Der Grill wird in einer schönen Verpackung schnell geliefert und ist in ca. 30 min aufgebaut. Nur bei der unteren Ablage sollte man kurz zu zweit sein. Alle Teile passen Hervorragend zueinander. Der Grillrost hat klappbare Seitenteile um bei Bedarf Holzkohle nach zu füllen. Ebenfalls gut, ist das Scharnier am Deckel. Kein lästiges auf die Seite legen oder Öffnen und Schließen. Ein Wenderost für die Holzkohle für direktes und indirektes Grillen. Räder, Aschebehälter, Zuluftschieber und ein Thermometer vereinfachen das Handling. Für 4-6 Personen geeignet. Wer immer mehr Gäste hat, sollte eine Nummer größer wählen. Ich gebe für den Grill 5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung.

  5. Geschenk sagt:

    Ich habe diesen Grill seit 8 Wochen im Einsatz. Bis jetzt ist jedes Grillgut von Sparerips über Hähnchen bis zu Rindersteaks u.v.m. perfekt geworden. Bei uns wird jetzt gegrillt so oft es geht. Mit dem Gerät macht es auch wirklich Spass. Was soll ich lange reden. Wenn ihr euch überlegt diesen Grill zu kaufen…zuschlagen. Top Qualität!

  6. Geschenk sagt:

    den Rösle hier anbietet. Für dieses Geld bekommt man glaube ich kaum irgendwo anders einen Grill in dieser Qualität geboten. Selbst die Verpackung ist durch dacht. Rösle gibt auf die Grillkugel (nach man das Gerät über die Seriennummer registriert hat) eine Garantie von 10 Jahren. Ich habe mich für diesen Grill entschieden, da ich mich vom „Fieber“ des Grillens hab anstecken lassen. Ich habe einen Smoker und grille sehr häufig indirekt. Also sollte mein nächster Grill auch irgend etwas mit indirekt zu tun haben. Natürlich habe ich mir Weber angeschaut. Aber ich bin der Meinung, dass man hier mittlerweile sehr viel am Namen bezahlt. Und das war und bin ich nicht bereit. Also wurde dieser Grill bestellt. Als das Paket auf dem Hof stand, war ich schon alleine von dem Gewicht beeindruckt. Das Paket war richtig schwer. Als ich es auspackte wusste ich wieso. Alles ist recht massiv, der Kohlerost ist aus guten Rundstahl, die Grillkugel ist auch nicht von schlechten Eltern. Das Aussehen ist klasse, es grinst einem dieses tolle Rösle Logo an und daneben ist ein sehr schönes wirklich sehr gut funktionierendes Thermometer. Der Zusammenbau gestaltete sich wirklich einfach und auch hier muss man sagen, dass sich die Konstrukteure echt Gedanken gemacht haben, wie man den am ehesten zusammen baut. Als ich fertig war und er vor mir stand, war ich begeistert. Die Arbeitshöhe ist Top. Er ist nicht so niedrig wie andere Kugelgrill seiner Klasse. Wenn man den Deckel öffnet, ist der Griff so angeordnet, dass man nie mit dem Arm über dem Grillgut greift. Das Deckelscharnier ist aus massivem Alu, was eine lange Lebensdauer vermuten lässt. Die Räder sind zwar aus Plastik, lassen sich aber sehr leicht bewegen und somit schieben. Das Grillrost ist funktional und auch hier wird einem ein Gimick geboten. Man kann es an den Seiten sehr gut hoch klappen um Kohle nach zu legen. Hierfür wird ein kleiner Metallhaken mit geliefert. Dieser kann an einem der Beine auf gehangen werden und sollte somit nicht verloren gehen. Der Kohle Rost bietet zugleich die Möglichkeit des direkten und des indirekten Grillens an. Dazu muss das Rost nur gewendet werden. Beim indirekten Grillen, wird die Kohle außen auf das „vertiefte“ Rost gelegt. Beim direkten dann nach innen. Wenn man indirekt grillt, kann man sehr gut die Kohle verteilen und somit eine gute Wärmeverteilung erreichen. Dieses Grillrost ist wirklich durch dacht und erspart einem die „Kohlewannen“ aus dem Zubehör. Durch Regler oben und unten, kann man die Temperatur im Garraum sehr gut steuern. Etwas Übung gehört aber schon dazu. Also ran an den Grill und los geübt, es lohnt sich. Kurzes Fazit. Der Grill sucht in der Preisklasse seines gleichen. Ich würde diesen hier jedem Weber vorziehen. Sie sind Qualitativ einfach besser und man bezahlt nicht den Namen und das Marketing mit. Die Größe von 50cm ist für 4 Personen ausreichend. Will man für mehr Personen grillen, würde ich den 60er empfehlen. Natürlich ist die Aschewanne nicht das Gelbe vom Ei, aber für 150€ sollte man nicht das tollste des tollsten erwarten. Man bekommt einen richtig guten Grill, für wenig Geld. Viel Qualität und durch dachtes Know-How, welches sich beim bedienen des Grills wieder findet. Ein Top Gerät. Und irgendwann, kaufe ich mir den großen von Rösle. Aber ganz bestimmt keinen Weber. Die können hier einfach nicht mit halten. Und ja, ich habe den direkten Vergleich machen können. 😉

  7. Geschenk sagt:

    …ja!!! Als jahrelanger Direktgriller hatte ich mich in den vergangenen Monaten mit dem Thema indirektes Grillen / BBQ beschäftigt. Nachdem diverse Foren durchforsten und Berichte gelesen wurden, viel letztendlich die Wahl auf dieses Grillsportgerät. Aber warum? Folgende Punkte führten (nach Liveansicht im örtlichen Baumarkt) letztendlich zum Kauf: – qualitativ hochwertige Materialien – gute Grundausstattung, u. a. Edelstahlgrillrost, Grillrost klappbar, Deckel mit Deckelscharnier, Wendekohlerost zum direkten und indirekten Grillen – umfangreiches Zubehör erhältlich – stabile Ausführung und stabiler Stand – komfortable Arbeitshöhe – optisch ansprechend – made in Germany – mal keine Weberkugel wie alle anderen 😉 Die Verpackung war sehr solide. Der Aufbau ging äußerst leicht von der Hand, auch auf Grund der vielen vormontierten Teile. Am Grill selbst ist alles ordentlich verschraubt, keine genieteten Teile o. ä. Das erste Einbrennen verlief ohne Probleme. Gemäß Deckelthermometer sind ca. 300 Grad erreichbar, was künftig auch mal für eine Pizza reichen sollte. Nach nun mittlerweile mehrfachen Grillen kann ich folgendes Fazit ziehen: Der Wendekohlerost erfüllt seinen Zweck sehr gut, zusätzliche Kohleschalen oder –trenner sind nicht erforderlich. Die Temperatureinstellung über die Lüftungsschieber funktioniert einwandfrei. Der Edelstahlgrillrost lässt sich nach dem Grillen einfach reinigen. Die Größe ist für 4-6 Personen meines Erachtens ausreichend. Für größere Runden kommt dann nach wie vor der Eigenbau Schwenkgrill zum Einsatz. Als einzig bisher festgestelltes Manko hat sich die Reinigung der Feuerschale herausgestellt. Kohlereste und Asche sammeln sich teilweise unter dem unteren Lüftungsschieber und diese lassen sich dort schlecht entfernen bzw. blockieren den unteren Schieber. Hier wäre ein Reinigungssystem á la Weber von Vorteil. Sofern man aber die Feststellschraube des unteren Lüftungsschiebers nur handfest anzieht, kann man diesen für Reinigungszwecke innerhalb weniger Sekunden entfernen und die Feuerschale entsprechend ausfegen. Geplantes Zubehör: – Besteckhalter – Bratenthermometer – Pizzastein – Gussgrillplatte – Grillrostbürste

  8. Geschenk sagt:

    Positiv: – Den Grill ist top verarbeitet. Das fällt z.B. auf, wenn man die Schrauben montiert, beispielsweise an den Rädern und den Füßen sowie den Griffen. – Der Grill lässt sich aufgrund der breiten Reifen und der stabilen Unterkonstruktion sehr gut fahren. – Das Deckelscharnier und die untere Lüftungsregelung (eingeschränkt siehe bei negativ) mit Hebel und Markierungen sind super. – Das Thermometer funktioniert einwandfrei. – Die Arbeitshöhe ist sehr angenehm. – Der seitlich klappbare Grillrost ist gut, um einzelne „rohe“ Briketts nachzulegen, die dann noch zünden können. Zünden hängt auch von den Briketts / der Kohle ab. – Der Restebehälter für die Asche ist einfach und gut. – Die Koncis-Ofenform vom Schweden passt genau in den Grill. Siehe Foto mit Hähnchen. Der Rösle-Grillrost passt noch über die Schale und liegt auf den Halterung für den Grillrost auf. Neutral: – Der Wende-Kohle mit der Mulde ist an sich super fürs indirekte Grillen. Sobald man jedoch eine Schale als Tropffang nutzen möchte, ist die dann nach oben ausgerichtet Mulde störend, da nur Platz für eine sehr schmale Schale bleibt, die dann auf der Mulde stehen muss. Man kann sich z.B. mit der Koncis-Ofenform behelfen, indem man den Wenderost auf „direktes Grillen“ dreht und die Schale darüber platziert. Siehe Foto mit Hähnchen. Negativ: Die untere Lüftung mit den „konischen“ Langlöcher ist an sich prima für eine gute Luftregulierung, aber wie bereits von Anderen beschrieben, recht schmutzempfindlich aufgrund der Aschereste und herabtropfender Flüssigkeiten. Aufgrund der vielen Vorteile und der wenigen neutralen, negativen Punkte vergebe ich 5 Sterne; auch aufgrund des sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses.

  9. Geschenk sagt:

    Ich kann mich hier nur anschliessen. ca. 15 Min. aufbauen, ohne Stress und alles passt. Untergestell ist sehr stabil, nichts wackelt. Gitterrost am Gestell ist aus Metall. Es ist auch noch der Grillrost mit Klapp-Funktion zum nachlegen neuer Kohle bei indirektem Grillen dabei. Deckel mit Thermometer, Kohlerost mit Wendefunktion (ob man normal grillen möchte oder eben Indirekt). Aschekasten drunter mit Luftzufuhrregler. Habe ebenfalls im Lebensmitteldiscounter zugeschlagen und noch gleich 2 Grillhähnchen-Halter gekauft (kosten sonst das Doppelte). Nun, grill angeworfen, Kohle links/rechts am Rand mit Anzündkamin, Mitte Aluschale, Hähnchen eingepinselt bei ca. 150Grad 1h rein…genial. Indirektes Grillen ist auch der Grund gewesen noch einen 2ten Grill zu kaufen um eben Händerl, Pizza oder einen Braten zu grillen/garen. Meiner Meinung langt die 50cm Durchmesser. Die Arbeitshöhe von 80cm ist wirklich sehr angenehm. Die 2 grösseren Rösle Grills sind im Vergleich doch preislich recht teuer und rechtfertigen den Preisunterschied nicht. Daher ist der hier der absolute Preis-/Leistungssieger. Kenne auch die Kugelgrills vom Landmann und Weber, kein Vergleich. Also wer einen Grill sich kaufen mag…absolute Empfehlung…

  10. Geschenk sagt:

    Hochwertiger Kugelgrill für kleines Geld. Der Aufbau ist einfach und schnell erledigt. Die Anleitung hierzu ist verständlich formuliert, die Anleitung zur Nutzung des Grills ebenfalls. Zubehör gibt es genug. Preis-Leistung stimmt hier überein. Klare Kaufempfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.