Ravensburger 22212 – Kakerlakak
mehr Bilder >>
zum Shop

Ravensburger 22212 – Kakerlakak

Spielzeug: Ravensburger 22212 – Kakerlakak.

Ravensburger 22212 – Kakerlakak

Rasanter Spielspaß für die ganze FamilieAlaaaaaaarm! Die Kakerlake ist in der Küche unterwegs! Schnell, manövriert sie mit Hilfe des ausliegenden Bestecks in eure Falle. Der Würfel entscheidet, ob Gabel, Messer oder Löffel gedreht werden. Die Kakerlake sucht sich dann selbst ihren Weg durch das Labyrinth und bei richtig gedrehtem Besteck, lockt ihr sie flugs in eine der vier Kakerlaken-Fallen. Jedes Mal, wenn die Kakerlake gefangen wird, gibt es einen Chip für den Fallen-Inhaber. Wer fünf Chips ergattern konnte, ist Gewinner der Jagd auf die lichtscheuen Krabbeltiere. Das Ausgangslabyrinth kann bei jeder neuen Spielrunde variiert werden – letztendlich beweist die Kakerlake aber immer wieder, dass sie einen eigenen Kopf hat und ganz anders abbiegt, als erwartet! Kakerlakak ist eine rasante und lustige Jagd für clevere Fallensteller mit original HEXBUG nano. Ausgezeichnet mit mehreren Preisen, unter anderem mit dem Deutschen Spielepreis als Bestes Kinderspiel 2013.Inhalt/Ausstattung: 1 HEXBUG nano, 1 dreidimensionaler Spielplan mit 24 drehbaren Besteckteilen, 18 Kakerlaken-Chips, 2 Türen, 1 Würfel

14 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Gekauft wurde Kakerlakak, weil ich die Idee an sich spannend fand, sie versprach schnelles Spiel und Gelächter. Leider hat die Kakerlake einen eindeutigen Rechtsdrall, der sich auch nicht durch Streicheln der Beinchen oder andere Problemlösungen aus der Anleitung beheben lässt. Dadurch verfängt sie sich dauernd in Ecken und läuft an bestimmten Stellen immer in vorhersehbare Richtungen, was ehrlich gesagt nervt. Die Begeisterung ist rundum nicht sehr gross. Würde die Technik sauber funktionieren, wären drei Sterne sicher, evtl. sogar vier. Der Rest des Spieles ist wertig verarbeitet, alles funktioniert wie gedacht und macht einen robusten Eindruck. Auch die Kakerlake wirkt nicht etwa billig, ich vermute sie kam in der Lagerung evlt. zu lange auf den Beinchen der rechten Seite zu liegen. Wenn ich Lust habe, werde ich sie eine Zeit lang irgendwo einspannen, um zu sehen, ob das vielleicht Abhilfe schafft, ein 100% funktionstüchtiges Spiel im Auslieferungszustand wäre schön gewesen.

  2. Geschenk sagt:

    Das Spiel wird nie langweilig, ist natürlich nichts um es 2 Stunden am Stück zu spielen Aber es ist definitiv eines der wenigsten Spiele welche wir seit fast 2 Jahren immer wieder spielen sobald Langeweile auftritt Diese flinke Kakerlake war eine super Idee von Ravensburger 🙂 Verarbeitung des Spiels gut, und man kann die Kakerlake auch sonst überall im Haus laufen lassen, nur nicht verlieren 🙂

  3. Geschenk sagt:

    Unsere Tochter lag uns lange in den Ohren mit dem Wunsch, dieses Spiel zu bekommen. Es ist echt super, man muß überlegen, wie man das Besteck verdreht, damit die Kakerlake in die Richtung läuft in die man will. Da wird das Vorausdenken und die Reaktionsschnelligkeit trainiert. Echt super. Lerneffekt der Spaß macht!

  4. Geschenk sagt:

    DAS MATERIAL 1 HEXBUG Nano 1 Spielplan 24 Besteckteile (je 8 Gabel, Löffel, Messer) 24 NIETEN 18 Kakerlaken-Chips 2 Türen 1 Würfel 1 Ersatzbatterie Das Material selbst ist durchdacht und von guter Qualität. Alles wirkt, als ob das Spiel selbst nach hundert Partien noch vollkommen funktionsfähig ist. Die Bestecke rasten schön ein und nehmen auch unsanftes Benehmen (welches während des hektischen Spielverlaufs durchaus auftritt) nicht übel. DIE REGELN Auf dem Spielplan befinden sich insgesamt 24 Besteckteile, die jeweils in einer senkrechten, bzw. waagrechten Position einrasten. Diese können zwischen den beiden Stellmöglichkeiten beliebig gedreht werden. Zu Beginn entscheiden sich die Spieler für eine der vorgegebenen Startaufstellungen und setzen die Kakerlake in die Feldmitte. Diese beginnt nun über das Spielfeld zu huschen und an den Bestecken entlang zu laufen. Wer an der Reihe ist würfelt. Der Würfel zeigt entweder ein Besteckteil (Gabel, Löffel oder Messer) oder ein Fragezeichen (beliebiges Besteck) an. Nun wählt der aktive Spieler eines der Bestecke auf dem Spielfeld aus, welches er um 90° dreht. Das Spiel läuft nun reihum weiter, bis die umherlaufende Kakerlake in das Zielfeld eines Spielers fällt. Dieser erhält einen Kakerlakenchip. Danach beginnt das Spiel von vorn. Derjenige, der zuerst eine bestimmte Menge an Chips gesammelt hat gewinnt. Sollten mal weniger als vier Spieler mitspielen ist das kein Problem, hier kann man durch eine „Tür“ verhindern, dass die Kakerlake in ein Zielfeld eines nicht vorhandenen Spielers huscht. Zu guter Letzt gibt es noch eine Spielvariante. Hier muss man versuchen die Kakerlake davon abzuhalten in das eigene Zielfeld zu gelangen. DAS SPIEL Dadurch, dass die Regeln kurz und verständlich geschrieben sind, ist der Einstieg sehr einfach. Allein das erste Zusammenbauen des Spielplans erfordert ein klein wenig Geduld. Der Aufbau selbst ist jedoch alles in allem unproblematisch, wenn man diesen Schritt für Schritt durchführt. Dann ist der Aufbau auch sehr gut in weniger als 5 Minuten zu schaffen. Einmal zusammengesteckt verbleibt der Spielplan wie er ist, so dass man zukünftige Spiele theoretisch sofort nach öffnen der Schachtel starten kann. Das Spiel selbst verläuft angenehm schnell und wird selbst von jüngeren Semestern (unser jüngster Spieler ist 4 Jahre alt) gut verstanden. Für diese Altersgruppe kann man das Spiel sehr gut verwenden, um vorausschauendes Planen zu üben. Seinen kompletten Reiz entfaltet das Spiel jedoch mit etwas älteren Spielern. Denn dann kommt neben der Planung noch die Geschwindigkeit mit dazu. Denn jeder Spieler hat nur wenige Momente Zeit um zu Würfeln und ein Besteck zu drehen. In der Anleitung wird auch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man seine Mitspieler dazu anhalten soll schnell zu spielen. Denn nur dann kommt auch wirklich etwas „Chaos“ auf. Schnell ist ein Besteckteil gedreht, das der Kakerlake den Weg in die eigene Zielzone verwehrt. Oder man öffnet einem Mitspieler die Möglichkeit zu punkten. Hier werden die anderen natürlich schnell versuchen diese wieder zu schließen. So werden durch Zwischenrufe schnell Bündnisse geschlossen die Sekunden später wieder zerbrechen. Alles in allem ein heilloses Chaos, aus dem das Spiel seinen Reiz zieht. Jedoch krankt Kakerlakak an denselben Dingen, wie andere „Chaos-Spiele“ (z. B. Ligretto). – Es gibt Spieler die einen Chaotischen Spielablauf hassen. Diese sollte man nicht zwingen mitzuspielen, da dann keiner der Spieler spaß haben wird. – Der großartige Anfangsreiz verfliegt im Grunde genauso schnell wieder, wie er gekommen ist. Gegen das erste Problem lässt sich leider nichts machen. Außer ein anderes Spiel zu wählen. Das zweite Problem fällt nicht so sehr ins Gewicht, da man Kakerlakak immer noch als toller Absacker oder Aufheizer eines schönen Spieleabends verwenden kann. Schnell erklärt, schnell aufgebaut, schnell gespielt. FÜR GELEGENHEITSSPIELER Gelegenheitsspieler werden über einen längeren Zeitraum hin gut unterhalten. Vor allem Kinder können sich sehr lange mit Kakerlakak beschäftigen. Ist an einem Tag dann der Reiz verflogen ruht das Spiel im Normalfall nur wenige Tage, bevor es wieder für dieselbe Begeisterung sorgen kann. Manchen Spielern war das klappernde Geräusch, das die Kakerlake beim Laufen macht zu viel. Unsere Spielrunden hat es eigentlich nicht gestört. Und jeder, der schon mal das Vergnügen hatte Hippo Flipp zu spielen, wird die Kakerlake als angenehm leise wahrnehmen.  FÜR VIELSPIELER Vielspieler sei Kakerlakak als Aufheizer oder Absacker ans Herz gelegt. Aber auch nur dann, wenn man sich darauf einlässt schnell zu spielen und nichts zu planen. Schafft man das nicht sollte man um das Spiel einen großen Bogen machen. Ist man sich dessen bewusst und lässt sich darauf ein ist Kakerlakak ein Spiel, das einen sicherlich immer wieder kurzzeitig Spaß bereiten wird, so dass es wahrscheinlich häufiger am Spieltisch landet, als andere Spiele. FAZIT Eine irrwitzige Spielidee, kurze Regeln und ein chaotischer Spielablauf sorgen hier für ein herrliches Vergnügen. Holz-Fetischisten und Planer sollten sich jedoch besser ein anderes Spiel suchen. Alle anderen müssen für sich entscheiden, ob ihnen ein Spiel, das man immer wieder für ein kurzzeitiges Vergnügen aus dem Schrank holen wird in der eigenen Sammlung fehlt. Besonders lobend möchte ich erwähnen, dass Ravensburger nicht nur eine, sondern gleich zwei Batterien mit in die Schachtel legt! Das nenn ich mal Kundenservice. Das Spiel selbst erhält von uns 4 von 5 Sternen. Spieler, die ein Faible für chaotische Spiele haben dürfen hier gern noch einen Stern drauflegen.

  5. Geschenk sagt:

    Es gibt Tiere, denen die Sympatien einfach nur so zufliegen ‚quirlige Delfine, knuddelige Pandas, freundlicheTeddys. Andere vom Leben eher benachteiligte Kreaturen fristen ihr Dasein dagegen als Haufrauenschreck bevorzugt in dunklen, feuchten Ecken. Zu dieser Gesellschaft verpönter Mitbewohner gehört die gemeine Küchenschabe. Was sie nicht daran hindert uns vom Cover verschiedener Spiele schamlos entgegenzugrinsen! Nach der gelungenen Kakerlaken-Serie des 3Magier-Verlags hat nun auch das Haus Ravensburger das Potential dieses Kerbtieres entdeckt, dem nachgesagt wird selbst einen Atomschlag zu überleben. Was gibt es zu tun? Ein sich durch Vibrationen fortbewegender ‚Hexbug‘ ‚ein batteriebetriebener Roboterkäfer- flitzt erstaunlich flott über das Spielbrett im Schachtelboden. Stößt dieser auf ein Hindernis, wechselt er seine Richtung und saust mit neuem Kurs weiter. Hier setzt die Aufgabe der Spieler an. Würfelgesteuert sollen drehbar auf dem Plan angebrachte Besteckteile derart verstellt werden, daß das Tier in eine der am Rand befindlichen Fallen stürzt, idealerweise die eigene. Dann gibt es einen Kakerlakenchip, 5 davon bedeuten den Spielsieg. Zu Beginn einigt man sich zunächst auf eine Labyrinthform als Startaufbau. Der aktive Spieler würfelt und muß nun entweder eine bestimmte Bestecktyp verstellen oder hat im Falle des Fragezeichens die freie Wahl zwischen Messer, Gabel oder Löffel. Wie also nutze ich meinen Würfelwurf, um mir einen Vorteil zu verschaffen -oder sollte ich lieber den Gegnern schaden? Schadet nichts, der Käfer macht eh was er will…. Hier liegt der eigentliche emotionsgeladene Kern des Spiels! Wie groß ist die Schadenfreude, wenn der Bug zielstrebig an der offenen Falle vorbeiläuft -um dann auf ungeahnt komplizierten Wegen dem nächsten Spieler in die Seinige zu stürzen. Da ist das ‚Mitleid‘ mit dem verschmähten Käfersammler vorprogrammiert und das Wehgeschrei des Betroffen groß. ‚Also Bug hurtig wieder in die Mitte, nächstes Mal läuft es besser. Der Wiederspielreiz ist groß. Wir haben das Spiel mittlerweile mit zahlreichen Kindern im Alter zwischen 5 und 13 Jahren gespielt und alle waren begeistert, genauso wie im übrigen die teilnehmenden Erwachsenen. Hierbei erwächst der besondere Reiz gerade aus dem oft unberechenbaren Verhalten des Bugs. Schnell ist der Wunsch nach einer weiteren Partie da. Dabei ist das Spiel flott gespielt, die Regel simpel, Vorbereitungen sind praktisch keine nötig. Ein wunderbares Fun-Spiel. Ich fühlte mich vom Spielgefühl her unwillkürlich an ‚Looping Louie‘ erinnert, sicher kein schlechtes Zeichen. Ravensburger setzt hier erfolgreich seine Serie von Spielen mit innovativen technikbasierten Spielelementen fort. Nach der in den Spielplan integrierten Elektronik von ‚King Arthur‘ und ‚Die Insel` sowie der ‚Wer war’s?‘-Reihe jetzt also das erste Spiel, welches Roboterkäfer integriert. Der Erfolg gibt dem Verlag recht, wovon auch die zahlreichen Auszeichnungen zeugen. Wir Spieler aber freuen uns auf weitere technische Spielereien, die unsere Brettspiele aufwerten. La Cucaracha, weil das Spielen Freude macht!

  6. Geschenk sagt:

    Das Spiel ist bei uns nun seit einem guten Jahr im Einsatz und es wird immer noch sehr gerne und oft bespielt. Der Laufweg der Kakerlake ist absolut unvorhersehbar, so dass das Spiel eigentlich auch nie an Reiz verliert. Bislang mussten wir 1x die Batterie der Kakerlake wechseln (sehr schnell und einfach zu erledigen!), was ich aufgrund der Tatsache, dass besonders am Anfang der kleine Flitzer auch gerne und ausgiebig ohne das Spielbrett zum Spielen benutzt wurde, absolut in Ordnung finde! Die Verarbeitung des Spiels ist sehr gut, bislang keinerlei Mängel zu beklagen. Klare Kaufempfehlung! Und ich freue mich schon auf die nun erschienene Fortsetzung mit Looping…

  7. Geschenk sagt:

    Eine „Kakerlake“ (besonders witzig für die „Elektronerds“ unter den Vätern) eingebaut in einem Kindgerechten Brettspiel! Klasse: Kakerlaloop wird auch noch zugelegt! Versand gewohnt zügig und verlässlich. Gerne wieder

  8. Geschenk sagt:

    Mein Neffe hat es zu seinem Geburtstag bekommen (7 Jahre). Kannte das Spiel bis dahin nur vom Karton her, aber da meine Tochter erst vier ist bin ich dran vorbei. LEIDER. Wie ich sah, wie meine Tochter mit großen Augen davor saß und gleich verstanden hat, worum es geht und wie es funktioniert, war eins klar….! Des brauchen wir auch. Würde sofort bestellt und kam gestern. Alles was uns interessiert ist dieses Spiel. Absoluter Suchtfaktor für jung und alt. Love it!!!

  9. Geschenk sagt:

    Ich muss meine Tochter schon anbetteln dieses Spiel mit mir zu spielen 😀 Eigentlich sollte es ja andersrum sein 🙂 Es macht sooo viel Spaß die kleine Kakerlake durch das Besteck-Labyrinth huschen zu sehen. Sogar unsere Katze schaut gerne zu 🙂 Würde ich sofort wieder kaufen

  10. Geschenk sagt:

    Sehr gutes Spiel für die ganze Familie das simple ist und doch alt und jung begeistert.Sehr Empfehlenswert wenn man mit Kindern ab ca.4 Jahren ein Spiel sucht.

  11. Geschenk sagt:

    Das Spiel macht der kompletten Familie großen Spaß. Lockerer Spaß ohne viel nachdenken. Das einzige was ich zu bemängeln hätte, ist das die Batterie in der Kakerlake wirklich sehr schnell leer war. Nun muss ich erst mal schauen wo ich solch eine her bekomme…

  12. Geschenk sagt:

    garantiert diese rasante Spiel.Mein Sohn hat das Spiel zu Geburtstag bekommen und es hat uns schon viele Stunden Spielspaß gebracht mit im Spiel sind1 kleiner niedlicher Roboter (die Kakerlake ) 1 Spielplan mit 24 drehbaren Besteckteilen 18 Kakerlaken-Chips und ein WürfelDie Kakerlake ist in der Küche man würfelt und durch das was man würfelt dreht man entweder Löffel Messer oder Gabel Bestecks in eure Falle. Der Würfel entscheidet, ob Gabel, Messer oder Löffel gedreht werden. es geht darum die Kakerlake in die Falle zu locken wenn das geklappt hat gibt es einen Chip und wer zuerst 5 hat hat gewonnen. Es ist aber eine Beschreibung mit dabei die kann das besser erklären als ich . Ich finde das Spiel super und denke es ist ein tolles Weihnachtsgeschenk für Kinder ab 5 man kann es zu zweit zu dritt oder auch zu viert spielen die Spieldauer variiert wir haben schon 10 Minuten gespielt aber manchmal geht die Runde bis ne halbe Stunde.

  13. Geschenk sagt:

    Ich habe dieses Spiel meiner 6 jährigen Tocher geschenkt. Das Spiel ist schnell zusammengebau und schön verarbeitet. Die Plättchen sind aus Karton, ebenso das Spielfeld; das „Besteck“, das Drehsystem und der „Unterbau“ des Spielfelds sind aus einfärbigen Kunststoff. Klar würde ich generell Holz bevorzugen, aber ich glaube die Funktionalität ist bei Kunststoff in diesem Fall viel eher gegeben, da die Teile schön einrasten und gute Haltbarkeit versprechen. Was mir übrigens sehr gefällt: Der Karton ist Teil des Spiels – also man muss keine Platte herausnehmen und Dinge immer wieder extra zusammenbauen – nach dem ersten Aufbau bleibt alles wie es ist im Karton und kann jederzeit gespielt werden, Deckel herunternehmen und fertig. Das ist praktisch und großartig. Wir kannten eine kleine Version des Spiels, die ganz lustig war und man die Kakerlake ganz klassisch mit einem Würfel „steuerte“; aber die Idee diesem Spiel einen HEX BUG mini zuzugeben ist einfach nur genial. Von Anfang bis Ende haben wir nur gelacht, da die „Kakerlake“ echt rasant über das Spielfeld huscht und einem nicht nur eine sehr schnelle Planung abverlangt sondern auch eine unglaubliche Dynamik und zufällige, nicht vorhersehbare Richtungswechsel ins Spiel einbringt, die auch dem kleinsten Familienmitglied echte Chancen geben zu gewinnen. Oft scheint es als hätte dieser HEX BUG wirklich seinen eigenen Willen, wie eine echte Kakerlake vielleicht, und nicht jede Bewegung ist voraussagbar. Tolle Idee. Die Kakerlake macht das Spiel zu einem echten „Action-Game“ muss ich sagen. Das wird nicht so schnell langweilig. 🙂 Das Spiel ist ab 5 Jahren, aber auch meine 3 jährige Tochter war gleich begeistert und begriff die einfachen Spielregeln. Beim Drehen der Besteckteile (immer genau 90°, sie rasten an der richtigen Stelle ein) war Anfangs etwas Hilfe nötig – ich nehme an daher rührt die Altersempfehlung ab 5 Jahren – lag aber vor allem daran, dass die Kakerlake so schnell Richtung kleiner Kinderhand jagte dass diese noch schneller und unter großem Lachen in Sicherheit gebracht werden musste, schließlich könnte die kleine Kakerlake ja „zubeisen“. 😉 Jetzt freuen wir uns schon auf die nächste Runde Kakerlakak die wirklich Spaß für die ganze Familie verspricht. Echt gelungen! Wer auf der Suche nach einem netten, lustigen und trotzdem schnellen Spiel ist (die Kakerlake ist schnell, ob man auch schnell spielt bleibt einem ja selbst überlassen), sollte sich dieses Spiel unbedingt zulegen!

  14. Geschenk sagt:

    Kann das Spiel für 3 bis 6 jährige empfehlen wir hatten das Spiel für die Kur gekauft die Kinder hatten viel Spaß, aber für größere Kinder wird es schnell langweilig. Unsere 6 Jährigen ist aber hellauf begeistert und will es nach einem Monat immernoch dauernd spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.