PlayStation 4 – Konsole (500GB, schwarz) [CUH-1216A]
mehr Bilder >>
zum Shop

PlayStation 4 – Konsole (500GB, schwarz) [CUH-1216A]

PlayStation 4 – Konsole (500GB, schwarz) [CUH-1216A] bei Amazon.de – Schneller & Kostenloser Versand ab 29€. Jetzt bestellen!
Die neue PS4 ist um zehn Prozent leichter und verbraucht acht Prozent weniger Energie als das Vorgängermodell. Das matte Finish der Festplattenabdeckung gibt der neuen PS4 außerdem einen neuen stylischen Look. Der PS4 Standfuß ist seperat erhältlich. PlayStation Plus-Mitglieder können jährlich 24 ausgewählte PS4-Spiele ohne zusätzliche Kosten herunterladen. Mitglieder können jeden Monat neue Titel entdecken und in spannende Welten eintauchen – mit PlayStation Plus gibt es immer etwas zu spielen.


Produktbeschreibung des Herstellers

PlayStation 4 – Konsole (500GB, schwarz, slim) PlayStation 4 – Konsole (1TB, schwarz, slim) PlayStation 4 Pro – Konsole (1TB) PlayStation 4 – Konsole (1TB,schwarz) inkl. Call of Duty: Infinite Warfare Legacy Edition (Code)
Festplattenspeicher 500GB 1TB 1TB 1TB
Besonderheit dieses Bundles Bilddarstellung über 4K-Auflösung und HDR-Bilder, sowie weichere Bildwiederholungsraten als bei der Standard Version Early Access Bundle: Call of Duty: Modern Warfare Remastered Einzelspielerkampagne spielbar ab 5.10.2016, Call of Duty: Modern Warfare Remastered Multiplayer verfügbar ab 4.11.2016. Call of Duty Infinite Warfare spielbar ab 4.11.2016 um Mitternacht Ortszeit.
Gehäuserevision CUH-2016A CUH-2016B CUH-7000-Serie CUH-2016B
Lieferumfang (Konsole) 1 PlayStation 4 – Konsole (500GB, schwarz,slim) [CUH-2016A] 1 PlayStation 4 – Konsole (1TB, schwarz, slim) [CUH-2016B] 1 PlayStation 4 – Konsole (1TB, schwarz, Pro) [CUH-7000 Serie]
Lieferumfang (Controller) 1 DualShock 4 Wireless Controller, schwarz 1 DualShock 4 Wireless Controller, schwarz 1 DualShock 4 Wireless Controller, schwarz 1 DualShock 4 Wireless Controller, schwarz
Lieferumfang (Zubehör) Mono-Headset, HDMI-Kabel, Netzkabel, USB-Kabel, Bedienunganleitung Mono-Headset, HDMI-Kabel, Netzkabel, USB-Kabel, Bedienunganleitung Mono-Headset, HDMI-Kabel, Netzkabel, USB-Kabel, Bedienunganleitung Mono-Headset, HDMI-Kabel, Netzkabel, USB-Kabel, Bedienunganleitung

6 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Was soll ich da negatives schreiben? Es ist die beste Konsole die wir je hatten. Ich habe spontan 2 Tage vor Weihnachten als Familien Geschenk gekauft und Prime sei dank kam sie auch direkt einen Tag später. Ein voller Erfolg. Mittlerweile ist fast ein Jahr rum und die Konsole ist fast täglich in Gebrauch. Sie läuft immer noch so gut wie am ersten Tag. Im Lieferumfang sind alle nötigen Kabel sowie ein kontroller

  2. Geschenk sagt:

    Von der Bestellung bis hin zur super schnellen Lieferung hat alles reibungslos geklappt. EInzigartiges System, ich kann mich bisher nicht beschweren und finde die Grafik einfach fantastisch! Da ich die neue Version bestellt habe, kann ich zu dem Vergleich mit der alten Konsole leider nichts sagen…

  3. Geschenk sagt:

    Eine möglichst kurz gefasste Rezension über die Details. Diese Revision ist die Beste bisher und übertrifft jede Erwartungen. Wie erwartet in allen technischen Dingen -fast- besser als alle Vorgänger. CUH1216A Erklärung: CUH1216 -> CUH12 steht für die Modellreihe und die 16 Ländererkennung. ( neuste Reihe ) A steht für die 500Gb ( die B für die 1TB *HDD* Festplatte ) Für Personen, die Spiele online kaufen, oder die PS4 Festplatte auch anderweitig (Fotos, Videos, Musik,Filme etc.) benützen, empfehle ich die 1TB Bundle, ansonsten reicht die 500GB natürlich vollkommen aus, auch preislich selbstverständlich günstiger. Nun zum wichtigen: Diese Revision ist sparsamer ( 20 Watt ) und auch leichter ( 300 g ) als die Vorgänger. Das Netzteil wurde modifiziert. Die neue Revision wird nun mit 199W statt 223W Nennleistung versorgt. Zwar ist die Lautstärke extrem gesunken ( gar nichts hören geht nicht 🙂 )was aber auch negative Seiten mit sich gebracht hat. Die PS4 wird ca 1-3 Grad wärmer als die älteren Revisionen, was für mich aber absolut verkraftbar ist. Tests besagen auch, dass dies keine Einwirkungen auf die Lebensdauer der PS4 haben sollte/dürfte. Selbsttest: Rocket League bei 1 cm Entfernung 12db leiser! Kurz der Lieferumfang: + Playstation 4, schwarz 500GB (CUH-1216a) + 1 DualShock 4 – Wireless Controller (schwarz) + 1 HDMI Kabel + 1 USB zu Micro-USB Kabel (Aufladen des Controllers) + Kopfhörer mit Micro + Netzteil + Papier neues Design: Die Playstation 4 kommt nun in einem komplett matten Chassis. Auf die Hochglanzoberläche wird nun also verzichtet. Das ist eine Geschmacksfrage, mir gefällt die matte Version rein aus Sauberkeitsgründen besser. Was mir weniger gut gefällt ist die gekürzte LED Leiste, die in der alten Revision edler ausgesehen hat. Sie leichtet aber nun heller als die älteren Modelle. Auch die nun physischen Tasten zum Einschalten bzw. für das BluRay Laufwerk wirken fragil und billig. Man merkt sehr wohl, dass SONY Kostenminimierung betreibt. Was man aber auch dazu sagen muss, sehr gutes Feedback erhalten bisher. Aber wie bereits angedeutet, das Gesamtpaket Design wirkt stimmig und schlicht. Mit einem passendem Standfuß die wahrscheinlich schönste je produzierte Spielkonsole! Ich hoffe, dass meine Rezension aufschlussreich für Sie war. Bei Fragen bitte einfach kontaktieren, helfe gerne weiter. LG, Sinan

  4. Geschenk sagt:

    Gute Konsole auch wenn sie schon ein bisschen in die Jahre gekommen ist 😉 . Gerät funktioniert immer noch einwandfrei. Einzige was langsam anfängt zu spinnen ist der Controller. Tasten hängen…. . Die Controller haben wirklich keine lange Lebensdauer.

  5. Geschenk sagt:

    Dies ist bereits meine dritte Playstation. Die Version CUH-10xx musste ich nach ca. 1,5 Jahren aufgrund eines Problems mit dem Laufwerk zurück geben. Zudem ging das Gerät sporadisch an und warf die CD aus (Amazon Support echt perfekt!). Daraufhin habe ich mir die neue Ultimate Player Edition 1TB gekauft. Die Versionsnummer ist hier bereits CUH-1116b. Einen Unterschied an der Optik konnte ich nicht feststellen, hier wurde technisch nur minimal was abgeändert. Bereits beim ersten starten, merke ich, dass der Lüfter leicht pfeift. Nach den ersten Spielen ist mir die Lautstärke aufgefallen. Bereits nach 20 Minuten im Leerlauf dreht der Lüfter an (18-31 dB(A)). Beim Spielen von z.B. Driveclub, konnte man sein eigenes Wort nicht mehr hören. Hier erreichte die Playstation einen Wert von 73-86 dB(A). Bei dem neuem PS-Plus-Titel Tomb Raider (August 2015), musste ich das Spiel nach 1 Minute beenden, da ich dachte das Gerät explodiert gleich (ich habe früher am Laptop BF3 gespielt (GTX-560M-Karte), der Lüfter war aufgrund der Bauart laut, jedoch erreichte dieser nie solche Werte). Die erste Playstation-Version hatte nach einigen Stunden nicht annähernd so einen Wert. Zudem war der Stellplatz der gleiche. Nachdem ich Amazon darauf angesprochen habe (per E-Mail) kam nach wenigen Minuten! die Antwort per Telefon. Das Gerät kann ich selbstverständlich zurücksenden und sie bedauern es dass das Gerät defekt ist. Kollegen in der Party (eine Art Playstation-Teamspeak) meinten oft, dass ich nebenbei Staubsauger…. Daraufhin habe ich mir die neue Version, welche kaum lieferbar ist geholt. Die Versionsnummer ist CUH-1216a. Die Unterschiede sind hier deutlicher. An der Verpackung wurde einiges gespart, was jedoch egal ist, da das Zubehör wie bei jeder anderer Playstation identisch ist. Das Zubehör wurde in den Karton „reingewürfelt“, bei den alten Versionen waren diese noch sauber verpackt. Da die Playstation selbst über Prime-Versand lange Lieferzeiten hatte, habe ich meine aus Italien bekommen (unglaubliche 3 Tage Lieferzeit; bei Amazon waren 9 Tage mit Prime angegeben!). Hier sind nur alle Anleitungen sowie ein Teil der Verpackung auf Italienisch. Da ich aber mit der Playstation spiele und nicht mit der Verpackung ist dies egal. Die Playstation ist für Europa gleich, nur das Stromkabel ist anders (z.B. UK-Version). Hier achtet aber Amazon bestimmt darauf, da man den Artikelstandort erst bei der Sendungsnummer einsehen kann. Ich habe bereits vor dem Einschalten gemerkt, dass an dieser Hardware-Version gesparrt wurde. Das Gerät ist leichter, hat mehr Plastik und ist durchgehend in Matt gehalten. Vergleichsbilder hierzu sind weiter unten. Da mir der Speicherplatz auf Dauer nicht reicht, habe ich direkt bei Erhalt eine neue Festplatte installiert. Nach dem Öffnen der Klappe staunte ich, da dort kaum noch was zu sehen ist. Hier merkt man, dass die Platine deutlich kleiner ist. Die Festplatte wurde ähnlich verbaut. Hier gehen nun nur noch Festplatten bis 9mm dicke rein (bei 9mm ist hier kaum Luft, beim alten Modell waren größere noch möglich, werden aber offiziell nicht unterstützt, da Garantieverlust).  Lautstärke-Vergleich (mittels einer iOS-App): CUH-1116b: Leerlauf: 18-31 dB(A) Leerlauf nach 3 Stunden: – (nicht gemessen) Normales Spielen: 40-70 dB(A) Last: 73-86 dB(A) CUH-1216a Leerlauf: 09-14 dB(A) Leerlauf nach 3 Stunden: 24-33 dB(A) Normales Spielen: 36-45 dB(A) Last: 54-64 dB(A) Leerlauf = nur im Menü, Startzeitpunk < 10 Minuten Leerlauf nach 3 Stunden = während der Backup-Funktion Normales Spielen = Driveclub (mit dyn. Wetter) Last = Spiel wie Killzone, TombRaider (Bilder von der Messung, darf ich Aufgrund des Herstellerlogos nicht anhängen) Hier sieht man, dass das System besser kühlt. Die Leerlauf-Werte wurden zur gleichen Zeit gemessen (Standort und Temperatur).  Das Gerät ist deutlich leiser, was evtl. auch durch den geringeren Stromverbrauch ermöglicht wurde.  Die neuen Buttons für den Start und das Laufwerk reagieren nun mit leichtem Druck, fühlen sich aber billig an. Hier waren die alten Sensortasten hochwertiger. Jedoch finde ich Tasten mit mehr Feedback besser. Beim alten Modell habe ich ab und zu das Gerät auf Standby geschickt, obwohl ich nur die CD auswerfen wollte. Daraufhin habe ich alles über die Software gesteuert (An, Aus, Standby und Auswerfen).  Was Optisch ein bisschen schlechter ist, ist dass die LED-Leiste nun extrem kürzer ist. Bei den anderen Versionen gingen diese noch bis über die Mitte, nun ist dies ein kleiner „Strich“. Das Feature hätten die meiner Meinung nach belassen können.  Das Matte design finde ich gut, sogar besser als bei der alten Version. Die Farbe ist nun etwas heller, wirkt jedoch nicht billig (erst wenn man es anfasst). Bei der alten Version ist der Matte Part oft „fettanfällig“ gewesen und musste dementsprechend oft gereinigt werden.  Man kauft ja keine Playstation um die im Regal schön aufzustellen, sondern zum Spielen.  Den Wechsel der verschiedenen Versionen war einfach, da die interne Backup-Lösung fast ein Traum ist. Das Dateiformat FAT ist hierzu leider nicht geeignet, neuere externe Festplatten verweigern sogar das Format. Ein Backup dauert bei ca. 415 GB 5,5 Stunden (bei 352 GB nur 4,5 Stunden) über eine 2,5“ USB 3.0 Festplatte. Die Wiederherstellung benötigt ca. 1-1,5 Stunden weniger. Die Zeiten variieren jedoch stark je nach Festplattentyp.  Positiv: - mattes Design - um einiges leiser - weniger Stromverbrauch Negativ: - wirkt deutlich billiger verarbeitet - ON/OFF und Eject-Tasten wirken billig (aber besseres Feedback) Neutral: - Anschlüsse für LAN und HDMI wurden nach oben gewechselt - die weiße LED Leiste ist um einiges kürzer und macht einen nicht mehr so schönen Eindruck wie bei den alten Modellen Änderungen am Netzwerk: Ich hatte mit der Version CUH-1116b direkt von Anfang an ein NAT-Problem. Der Router, Kabel und Anschlüsse haben sich hierbei nicht geändert, hier habe ich die alte „Konfiguration“ genutzt. Auch wurde diese Playstation im Router gleich eingerichtet. Da aufgrund dieses Problems das Onlinespielen überhaupt kein Spaß macht (man zieht die anderen dadurch runter, lagt oft....) habe ich nach einiger Zeit die Portfreigaben manuell bearbeitet. Hierzu hat Sony auch eine Liste an freigegebenen Ports gelistet. Je nach Router müsste man diese manuell eintragen: Alle Spiele, die von Sony Computer Entertainment Europe (SCEE) herausgegeben werden, verwenden die folgenden Port-Nummern für die Kommunikation mit den Spielservern: TCP-Ports: 80, 443, 5223 und 10070 - 10080 UDP-Ports: 3478, 3479, 3658 und 10070 PLAYSTATION Network: TCP-Ports: 80, 443, 5223 UDP-Ports: 3478, 3479, 3658 Nachdem ich diese eingetragen habe und uPnP aktiviert habe, lief alles wieder. Zudem hat die Playstation eine feste IP (internes Netzwerk) bekommen. Bei der Fritz.box ist dies relativ einfach hinterlegt. Andere Hersteller haben hierfür auch genügend Anleitungen. Diese Version ist erst seit kurzem auf dem Markt, empfehle es aber jedem. Der Lüfter ist für eine Konsole leise und das Design ist weiterhin TOP. Natürlich ist der Kasten von Microsoft deutlich leiser, jedoch kann ich 720p Spiele auch auf einem Laptop spielen. Zudem ist das Gerät um einiges größer und man darf die interne Festplatte nicht wechseln. Zum Onlineservice von Sony sollte man jedoch wissen, dass das Angebot hier nicht so gut ist wie bei Microsoft. Zudem sind deren Server um einiges stabiler (immer wenn ein neues Spiel rauskommt, geht bei PSN nicht mehr viel).  Falls man eine neue Playstation vor einigen Monaten gekauft hat (Version ab September 14 (CUH-11xxx)) ist ein Wechsel nicht zwingend nötig, sofern diese kein Staubsauger ist. Wer im WLAN spielt und die erste Version hat (CUH-10xxx) wird die bessere Verbindung merken. Da der Preis kaum schwankt zwischen alle Versionen, sollte man am Besten immer die aktuellste Version kaufen. Da der Service bei Amazon TOP ist, habe ich dort (auch wenn diese ca. 20-30 Euro teurer ist) die Neue bestellt. Hier sollte man nicht sparen, da auf dem Gerät von Sony nur 1 Jahr Garantie ist. Danach kostet die „Austausch-Reperatur“ ganze 196,00 Euro und hat einige Zeit keine Konsole. Zudem sind die gespeicherten Daten weg. Hier sollte man schauen, dass der Verkauf und Versand von Amazon direkt ist, auch wenn dies manchmal paar Euro mehr sind oder die Lieferzeit länger ist.

  6. Geschenk sagt:

    Also zu Anfang: ich bin ein Gelegenheitszocker der gerne ab und zu sich mal vor die Konsole hängt, aber auch mal ein paar Wochen gar nicht. Da ich seit der PS2 ein Playstation-Typ bin, war es für mich selbstverständlich zur PS4 zu greifen, da ich von den Vorgängern sehr begeistert bin, vor allem von der Zweier! Bei der PS3 konnte man im Gegensatz zur 360 kostenlos online spielen, was mir als seltener Online- Spieler auch ziemlich gefallen hat. Bei der PS4 spiele ich daher nicht online, weil ich es nicht einsehe dafür Geld zu bezahlen, zumal ich für ein Spiel wie GTAV bereits um die 60-70€ ausgegeben habe. Was mir an der PS4 wirklich gefällt ist die Grafik wie auch Gameplay, und freue mich bereits jetzt schon auf Titel wie Mafia 3 usw. Was mir überhaupt nicht gefällt ist diese völlig sinnbefreite Leuchte am Controller, die man noch nicht einmal ausstellen kann! Das sorgt natürlich dafür dass der Controller gerade zu lächerliche Akkulaufzeiten vorweist. Am Anfang findet man es vielleicht noch lustig dass die Lampe Rot-Blau leuchtet bei einer Verfolgungsjagd (GTA), doch nach ein paar mal spielen ist einem das sowas von schnurzpiepegal.. Ich glotz doch nicht die ganze Zeit beim zocken auf die Rückseite meines Controllers beim zocken. Auch bescheuert finde ich diese Share-Taste, deren Sinn ich noch nicht verstanden habe. Ich meine wen interessiert es denn was und wie ich zocke? Was soll ich denn da sharen? Also ich wünsche mir auf den nächsten Controller ne Webcam die gleich ne Live-Übertragung auf Youtube sendet. Das Touchpad ist aber ganz cool. Anfangs dachte ich auch naiverweise dass 500GB ausreichend sind. Bis ich dann aus allen Wolken gefallen bin als ich gesehen habe dass sich die Spiele da komplett drauf installieren, das heißt 40-50GB pro Spiel! Hätte mich vor dem Kauf echt besser über diese Konsole informieren müssen, ich sehe es ja ein. Aber mit soetwas rechnet Ottonormalzocker ja nicht, wenn er seit Jahren von der PS- Serie begeistert ist. Auch der von Sony hochgepriesene exclusive Titel „Driveclub“ ist meiner Meinung nach ein völliger Betrug am Kunden und ist ein Dreck gegen „Forza“ der XBOX. Ich sage nur so viel: man muss sich Autos, Strecken und Herausforderungen als DLC dazu KAUFEN! Was soll das denn bitte? Aber das ist eine andere Baustelle. Wo ich heute schonwieder eine Krawatte gekriegt habe, war als ich Musik über USB-Stick hören wollte und mich für diesen Media-Player, extra bei PSN Anmelden musste, da ich mein Passwort nicht aus dem Kopf kann, hab ich einfach wieder zur PS3 gegriffen, auf der die Sache deutlich einfacher und kompromissloser gelöst wurde. Man kann auch bei dem Media-Player der PS4 den Tastenton nicht ausschalten (zumindest habe ich das nicht herausgefunden), das heißt dass wenn man ein Lied am laufen hat und in der zwischenzeit ein anderes sucht, man die ganze Zeit diese Pseudoentspannungstastentöne hört. Und das obwohl die Tastentöne im normalen Menü ausgeschaltet sind. Für den Fall dass sich tatsächlich jemand meine Rezension durchgelesen hat, bedanke ich mich schonmal recht herzlich. Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.