Philips Friends of hue – Living Colors Iris – Erweiterung für alle Starter Sets 7199960PH
mehr Bilder >>
zum Shop

Philips Friends of hue – Living Colors Iris – Erweiterung für alle Starter Sets 7199960PH

Philips Friends of hue – Living Colors Iris – Erweiterung für alle Starter Sets 7199960PH: Beleuchtung

Stil:
Hue Bloom

Philips Hue Iris LED Tischleuchte transparent


Produktbeschreibung des Herstellers

Philips Hue Iris Erweiterung Philips Hue Bloom Erweiterung Philips Hue LightStrips Erweiterung Philips Hue Color E27 Starter Set Philips Hue White Ambiance Starter Set Philips Hue Go
Starter Set/Zubehör Zubehör (exkl. Bridge) Zubehör (exkl. Bridge) Zubehör (exkl. Bridge) Starter Set (inkl. Bridge) Starter Set (inkl. Bridge und Dimmer) Zubehör (exkl. Bridge)
Eigenständig; Keine zusätzlichen hue-Produkte erforderlich
Bridge enthalten; Für hue ist eine Bridge erforderlich hue Go kann auch ohne Bridge verwendet werden; die Bridge eröffnet alle hue Funktionalitäten
Packungsinhalt 1x Iris, Netzteil 1x Bloom, Netzteil 1x 2m LightStrips, Netzteil 3x E27 LED Lampe, Bridge, Netzteil, LAN Kabel 2x E27 LED, Dimmer, Bridge, Netzteil, LAN Kabel 1x Go, Netzteil
Farben 16 Millionen Farben 16 Millionen Farben 16 Millionen Farben 16 Millionen Farben, 2.200K – 6.500K Kalt- bis Warmweiß (2.200K – 6.500K) 16 Millionen Farben, 2.200K – 6.500K
Lumen 210 120 120 806 806 300

1 Reaktion

  1. Geschenk sagt:

    Wir haben diverse (bisher nur weisse) hue-Lampen bei uns in Benutzung. Die Living Color Bloom haben wir mal zum Ausprobieren gekauft, weil wir wissen wollten, ob ein oder mehrere farbige Lichter bei uns ein paar Akzente setzen könnten. Nun sind wir etwas hin- und hergerissen. Bisher waren wir eigentlich sehr zufrieden mit dem hue-System. Doch die Bloom zeigt nun doch ein paar Schwächen: – Die Bloom macht einen gut verarbeiteten Eindruck. Ein cleveres Design wie wir finden. Aber die Lampe ist unserer Ansicht nach jedoch deutlich zu leicht geraten. – Das Anschlusskabel ist schön klein und fein. Aber der Anschlusspunkt ist sehr ungünstig platziert (die Lampe vermag zudem durch ihr geringes Gewicht kaum das Kabel herunterzudrücken und wackelt daher hin und her, ja kippt beinahe um). – Der Stecker für die Steckdosenleiste ist ungewöhnlich gross geraten. Das ginge deutlich kleiner und damit besser. – Die (Haupt-)Farben (blau, gelb, grün, rot, orange etc.) werden bei der Bloom zwar schön kräftig dargestellt und lassen sich leicht verstellen. Die feinen Zwischenfarben und Nuancen in den hellen wie dunklen Bereichen sind aber kaum auszumachen. – Die Lampe ist nicht sehr lichtstark und nur mässig hell (bei weiss). Doch … die Living Color Bloom gefällt uns eigentlich trotzdem ganz gut. Denn als Farbakzent im Bücherregal, hinter der Couch oder hinter dem Fernseher ist sie allemal geeignet. Auch als Dämmerlicht im Schlafzimmer (dunkles blau) ist sie eine tolle, wenn auch nicht ganz preiswerte, Beleuchtungsmöglichkeit. Eines muss man beim hue-System aber einfach wissen. Das lockere Ein- und Ausschalten von Lampen ist nicht unbedingt die Stärke des Systems. Klar es gibt Hand-Taster zu kaufen. Aber das können unter Umständen eine ganze Menge solche Taster werden. Zudem lässt sich die Farbe der Bloom nur in einer App (wie der iOS-App für iPhone und iPad) verstellen. Die Stärke des Systems liegt damit ganz klar in der Automatisierung (Ein- und Ausschalten, langsames hoch- oder herunterfahren der Lichtstärke) und in der Bereitstellung von Licht-Landschaften (Szenen genannt). Zur Steuerung liegt daher am Besten immer ein iPad oder auch ein iPhone in der Nähe. Das ist vielleicht ein wesentlicher Nachteil. Ein weiterer Kritikpunkt ist die abstruse Produkte-Benennungs-Politik von Philips. Diese ganzen Starter-Kits und Erweiterungs-Kits und dann noch diese „Friends of hue“-Linie. Was soll das? Zudem gibt es ältere und neuere Lampen auf dem Markt. Klar gekennzeichnet ist das aber nicht. Auch die „alte“ Bridge wird munter weiter verkauft, obwohl diese zum Beispiel mit Apples-Home-Kit nicht kompatibel ist. Da ist es manchmal unnötig schwierig, dass passende Produkt zu finden. Schade. Dieser Umstand ist mit ein Punkt, dass ich nur 3 Sterne vergebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.