OSRAM NIGHT BREAKER LASER H7 Halogen, Scheinwerferlampe, 64210NBL-HCB, 12V, Duo Box, 2 Stück
mehr Bilder >>
zum Shop

OSRAM NIGHT BREAKER LASER H7 Halogen, Scheinwerferlampe, 64210NBL-HCB, 12V, Duo Box, 2 Stück

Kaufen Sie OSRAM NIGHT BREAKER LASER H7 Halogen, Scheinwerferlampe, 64210NBL-HCB, 12V, Duo Box, 2 Stück im Auto & Motorrad-Shop auf Amazon.de. Große Auswahl und Gratis Lieferung durch Amazon ab 29€.

Stil:
Night Breaker Laser  |  Größe:
Hardcover-Duobox

Break the Night
Hochwertige Halogenscheinwerferlampe mit optimierter Leistung. Erleben Sie mit bis zu 130 % mehr Licht eine nochmals gesteigerte Leistung zur bekannten NIGHT BREAKER UNLIMITED und einen deutlich verlängerten Lichtkegel! Egal ob Lichtstärke, Lichtkegel oder Lichtfarbe: Die neuen OSRAM NIGHT BREAKER LASER stoßen mit ihren Leistungswerten in neue Dimensionen vor – und setzen damit auch Maßstäbe bei Sicherheit, Komfort und Design. Die Lampe hat ein einzigartiges Design mit Laser-gefrästem Produktname und Silberspitze auf dem Glaskolben.

In jeder Hinsicht richtungsweisend: OSRAM Fahrzeuglampen
Die innovativen Fahrzeuglampen von OSRAM zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit und maximale Qualität aus – und sorgen somit für deutlich mehr Sicht und Sicherheit. Unterschiedliche Lampentechnologien und Produktlinien bieten Ihnen die Möglichkeit, genau die Lampe zu wählen, die Ihren persönlichen Anforderungen und Präferenzen am stärksten entspricht.

Vertrauen Sie der Nummer eins – so wie viele internationale Automobilhersteller
OSRAM ist Weltmarktführer im Bereich der Fahrzeuglampen. Jedes Jahr wird die Hälfte aller weltweit gefertigten PKWs mit unseren Lichtquellen ausgestattet. Zu unseren Kunden zählen auch die größten internationalen Unternehmen der Autoindustrie. Ganz klar: Bei OSRAM können Sie auf Lichtlösungen vertrauen, die stets die wachsenden Sicherheitsanforderungen erfüllen und durch höchste Qualitäts- und Leistungsstandards überzeugen.

Überzeugend auf einen Blick:

  • Bis zu 130 % mehr Licht auf der Strasse (im Vergleich zu Standard-Halogenlampen)
  • Bis zu 40 m längerer Lichtkegel (im Vergleich zu Standard-Halogenlampen)
  • Bis zu 20 % weißeres Licht (im Vergleich zu Standard-Halogenlampen)
  • Kombination aus einem hochentwickeltem Filament und reiner Xenon-Befüllung für extra Lichtleistung
  • Innovative Lasergravur-Technologie und und präzises Fenster für bessere Licht-Leistung
  • Einzigartige Design mit Laser-gefrästem Produktname und Silberspitze
  • Für den performance-orientierten Fahrer
  • Für alle Frontlichtfunktionen verfügbar


Produktbeschreibung des Herstellers

4 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Ich habe in meinem Auto schon relativ früh (vor 5 Jahren) erst einen Satz OSRAM Silverstar H7, anschließend immer die Nightbreaker verbaut (3 Sätze). Ich will die ganzen Werbeaussagen nicht im Detail hinterfragen, ich stelle mal aus meiner subjektiven Sicht folgendes fest: + Das Licht ist heller, als günstigere „Standard-Lampen“ (Lumenzahl ist größer) + das Licht ist, wegen dem blau eingefärbten Glaskolben, bläulicher/kühler + das Licht ist sehr angenehm und wird sowohl von der dunklen Straße als auch von Schildern (auch bei Nässe) sehr gut reflektiert. – die Haltbarkeit der Birnen ist deutlich geringer, als bei weniger hellen Varianten – die Birnen werden heißer als andere (siehe dazu später mein Bild) Ich denke, daß die Aussagen, daß man „weiter sieht“ teilweise stimmen, durch den größeren Lumenstrom als bei no-Name Birnen wird mehr Licht auf die Straße gebracht, was ein Plus an Sicherheit darstellt, da sich die Geometrie des Reflektors aber nicht ändert, wird die Verteilung des Lichts auf der Straße sich sicherlich nicht grundlegend verändern. Jetzt könnte man sich die Frage stellen, wieso ich dann nur einen Punkt vergebe. Zum einen, ist die Haltbarkeit bei mir (15tkm/Jahr, Licht nur bei Dämmerung und Dunkelheit an) mit ca. 18 Monaten/Satz relativ gering, was mich jedoch mehr stört: beim letzten Wechsel ist mir aufgefallen, daß meine Reflektoren „verbrannt“ sind. Die höheren Temperaturen der Birne wurden vom Fahrzeughersteller wohl nicht berücksichtigt. In meinem Fall ist der Reflektor im Bereich oberhalb der Birne „verbrannt“ und die Reflektierende Schicht hat sich zersetzt/beginnt sich zu lösen. Da ich ein nicht so seltenes Fahrzeug fahre, habe ich bestimmt 30 vergleichbare Scheinwerfer angeschaut: bei keinem zeigen sich ähnliche Symptome und ich würde diesen „Zersetzungsprozess“ ganz eindeutig den Nightbreakern zuschreiben. Wenn ich die Kosten für zwei neue Scheinwerfer berücksichtige, dann war das „blaue Licht“ ein sehr teurer Spaß. Mein Fazit: Ich bin auf die OSRAM H7 Ultra-Life umgestiegen und hoffe, daß diese von den Temperaturen wieder „verträglicher“ sind. Das Licht ist zwar sichtbar „wärmer“ aber nicht störend „dunkler“.

  2. Geschenk sagt:

    Wenn meine Bewertung weiter geholfen hat, würde ich mich über eine „JA“ Bewertung unten Rechts dieser Rezension sehr freuen. Für die Leute, die es knackig und kurz lesen wollen, hier meine Pro’s und Con’s: +++ PRO +++ + Weißeres Licht als Standardlampen + Extreme Lichtausbeute -+- NEUTRAL -+- +- Haltbarkeit ist geringer, aber nicht so schlimm wie viele sagen [Tipp siehe unten] +- Hoher Preis im Vergleich zu Standardbirnen [Mehr siehe unten] — CON — – X +++ DER VORGÄNGER +++ Der Vorgänger dieser Lampen war eine H7 Philips X-Treme Vision +100%. Auch diese Lampe hat mit einem deutlich besserem Licht gepunktet. Niemals hätte ich geglaubt, dass es ein Modell geben wird, das noch +110% schaffen wird und damit „besser“ sein wird als die Philips X-Treme Vision +100%. +++ DIE VERPACKUNG +++ Ich weiß zwar nicht, warum jemand sowas interessieren könnte, aber nun gut. Die Verpackung wirkt ziemlich stylisch und bringt die darin enthaltenen Leuchten sehr gut zur Geltung. Es wirkt alles ziemlich edel, dennoch wirkt es bodenständig und nicht übertrieben. +++ DAS AUTO +++ Getestet wurden die OSRAM Nightbreaker Unlimited H7 an einem Opel Corsa D, Baujahr 2007 in der VFL Variante mit 1.2 L und 80 PS. +++ DIE LICHTFARBE +++ Die Lichtfarbe wirkt enorm weißer als Standardlampen. Im Vergleich zu den Philips X-Treme Vision wirkt die Lichtfarbe bei den Nightbreakern nochmal ein Stück weißer. Einen Xenon Look kriegt man mit beiden nicht hin, wie viele ihn sich vorstellen. Dafür muss man entweder Xenon-Kits verwenden [STVZO Verboten!] oder legale H7 Birnen mit Xenon Effekt. Diese sind dann nochmal weißer und bringen den Xenon Look her. Allerdings leidet der nächste Punkt darunter: Die Lichtausbeute. +++ DIE LICHTAUSBEUTE +++ Das wichtigste bei solchen Birnen ist die reine Lichtausbeute. Denn jeder der Nachts ab und an mal fährt und dabei eventuell noch die Autobahn oder eine Bundesstraße befährt, kennt das Problem vieler Standardlampen. Die Lichtausbeute ist so schlecht, dass man Angst hat jederzeit irgendetwas zu übersehen. Mit den Nightbreakern ist Schluss damit! Ich dachte schon bei den Philips X-Treme Vision, dass das doch eigentlich gar nicht sein kann, wie weit man nun sehen kann. Die Nightbreaker Unlimited setzen nochmal einen drauf. Das Licht kommt noch ein kleines Stück weiter. Die Randbereiche werden extrem gut ausgeleuchtet, was ich bei Standardlampen niemals beobachten konnte. Kurzum: Mit den Dingern macht es Spaß, Nachts Auto zu fahren, egal ob man in der 30-Zone oder auf der Autobahn fährt! +++ DER PREIS +++ Viele Leute regen sich über den „exorbitant hohen“ Preis bei den OSRAM Nightbreakern auf. Allerdings muss ich hier sagen, dass man sich nicht beschweren sollte. Erstmal zahlt man die UVP des Herstellers hier bei Amazon überhaupt nicht. Man spart hier zum Zeitpunkt der Renzension bereits mehr als 50% der UVP! Wer die aktuell 20 € immernoch zu teuer findet, der kann sich gerne etwas anderes suchen. Ich zahle diesen Preis gerne für das Plus an Sicherheit. Ich muss nachts keine Angst mehr haben, weil ich mit einer „Funzel“ durch die Gegend fahre sondern es macht mir Spaß. Wer sich dennoch gerne die billigen Standardlampen für 3-5€ kaufen möchte, kann das gerne tun. Ich persönlich würde das niemals tun. Selbst wenn diese Lampen nur 1 Jahr halten: Einmal im Jahr 20€ für ein enormes Plus an Sicherheits ausgeben, muss doch wohl drin sein. +++ DIE LANGLEBIGKEIT / TIPP +++ Verbaut sind die Lampen seit Ende Mai 2014. Daher kann ich noch keine Angaben zum Punkto Langlebigkeit machen. Allerdings habe ich noch einen Tipp, wie man die Lebensdauer der Birnen erhöhen kann. Ich habe in mehreren Foren gelesen, dass es helfen kann, wenn man die Birnen erst NACH dem Starten des Motors anschaltet. Viele fahren mit Licht, lassen den Schalter auf AN, ziehen den Schlüssel ab und gehen. Am nächsten Tag macht man den Motor an. Die Zündung startet das Abblendlicht, der Motor startet erst danach. Da der Anlasser beim Starten des Motors ordentlich zutun hat, können Spannungsspitzen entstehen, die den Birnen massiv schaden können und die Lebensdauer enorm verkürzen können. Deshalb am besten das Abblendlicht erst NACH dem Starten des Motors anmachen. +++ FAZIT +++ Im Vergleich zu den Standardlampen reden wir hier von zwei Welten. Der Preis geht für das was man geboten kriegt eindeutig in Ordnung. Die Nightbreaker Unlimited sind minimal besser in der Lichtausbeute und minimal weißer als die Philips X-Treme Vision +100%. Besitzt man bereits eine gute High-Power Birne, sollte man am besten erst dann wechseln, wenn die alten Birnen defekt sind.

  3. Geschenk sagt:

    EDIT: Huuh … interessant dass meine Bewertung für die Osram Cool Blue H7 auch für die Osram Laser verwendet wird … Dann mal nachträglich ordnen: — OSRAM Nichtbreaker Laser H7 — Nicht viel anders als die Nightbreaker – die alles andere als die Nacht bricht. Haut ein nicht von den Socken, auch nicht die Laser (absolut irreführende Bezeichnung). Möglicher weise ist die Lase einen Ticken heller als die Nightbreaker, aber es bleibt gelbliches Licht. Nicht so weiss wie die Cool Blue Hyper+ — OSRAM Cool Blue — Habe schon einige H7 Glühbirnen ausprobiert. In der Regel sind die Markenbirnchen am Besten da sie meist die gleichmässigste Ausleuchtung haben. Vorab: Die Osram Cool Blue H7 ist jedenfalls nicht bläulich. Keine Ahnung wie der Name zustande kam, wahrscheinlich langes Grübeln der Marketingabteilung, wie sie eine weitere H7 Birne benennen können die Sie an Kunden verkaufen können, die Xenon ähnliches Licht wollen. Einen grossen Unterschied zur Nightbreaker konnte ich nicht feststellen, ist vielleicht einen Ticken heller, aber bitte keine Meilensteine erwarten. Das sind bestenfalls Nuancen. +++ Wer also eine gute H7 Birne möchte die gut ausleuchtet ist hier richtig. – – – Wer aber einen Blauton möchte, der ist hier verkehrt. Da gibt es andere Lämpchen die deutlich blau, aber meist auch schlechtere Lichtausbeute haben (Stichwort Hyper). Fazit: Gute Ausleuchtung, nicht bläulich

  4. Geschenk sagt:

    Habe mir die „Osram Nightbreaker Laser H7“ gekauft und eingebaut. Der Unterschied zu den Billig-H7-Lampen ist klar erkennbar. Die Nightbreaker sind deutlich heller und weißer. Es gibt keinen unschönen Gelbstich mehr. Von dem versprochenen Blauton kann ich leider nichts erkennen. Mein Kupel meint, er sieht den Blauton – wie auch immer. Es war eine sinnvolle Anschaffung in Anbetracht der deutlich verbesserten Lichtleistung. Die Kritiken wegen der kurzen Lebensdauer kann man nur zurückweisen – dies gibt Osram ja bereits ehrlich auf der Packung an, dass die Lebensdauer verkürzt ist. Das 2er-Set hat mich 19,99 € gekostet. Die UVP von fast 40 € würde ich wohl in Anbetracht der kurzen Lebensdauer nicht investieren. Ich denke, aber 19,99 € sind ein akzeptabler Preis. Zur Xenon-Füllung: Das ist natürlich vollkommen egal, mit welchem Edelgas die Lampe gefüllt ist. Es spielt keine Rolle, da es sich ja nicht um eine Gasentladungslampe handelt. Der Glühfaden liefert überall das gleiche Spektrum. Die Xenon-Angabe dient demnach nur zu Marketing-Zwecken, weil man das Wörtchen „Xenon“ verwenden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.