Oral-B PRO 6500 elektrische Zahnbürste (mit Bluetooth & 2. Handstück) und Oral-B CrossAction Aufsteckbürsten (1oer Pack)
mehr Bilder >>
zum Shop

Oral-B PRO 6500 elektrische Zahnbürste (mit Bluetooth & 2. Handstück) und Oral-B CrossAction Aufsteckbürsten (1oer Pack)

Oral-B PRO 6500 elektrische Zahnbürste (mit Bluetooth & 2. Handstück) und Oral-B CrossAction Aufsteckbürsten (1oer Pack). Kostenlose Lieferung ab 20 EUR für Drogerie & Körperpflege-Produkte direkt von Amazon.de. Oral-B
Für ein personalisiertes Mundpflegeprogramm zusammen mit der Oral-B App 5 Reinigungsmodi: Reinigen, Sensitiv, Zahnfleischschutz, Aufhellen, Tiefenreinigung Visuelle Andruckkontrolle im Handstück und 2. Handstück Alle Geräte mit Bluetooth 4.0 Smart Ready u.a. Kompatible Geräte: iPhone 6,6+, 5, 5s, 5c, iPhone 4s, iPad 4, 3, iPad mini, iPad Air, iPod touch 5 Weltneuheit Bluetooth Verbindung zum Smartphone für bessere Putzgewohnheiten Zusätzlich: Starterpaket Aufsteckzahnbürsten Oral-B CrossAction, 10er Pack

8 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    …die Stärke des Akkus ist eine Frechheit. Für so ein teures Produkt ein Akku der nach kurzer Zeit hinüber ist… Definitiv nicht zu empfehlen. Preis / Leistung passt hier nicht. Da helfen auch die unnützen Bluetooth -Spielereien nicht weiter…

  2. Geschenk sagt:

    Da sich meine alte Triumpf mal wieder wegen des Akkus verabschiedet hat und ich es leid war jedesmal einen neuen Akku zu verlöten, habe ich mir die 6500er gekauft. Die gute Reinigungsleistung des Vorgängers und vorhandene Aufsteckbürten waren weitere Gründe für eine neue Oral-B. Leider muss ich sagen, dass die Lernkurve bei Braun scheinbar eine fallende Gerade ist. Die Hauptkritikpunkte meiner alten Triumph betrafen alles rund um die Energieversorgung: Zu schwacher Akku, verlöteter Akku (!), schwaches Netzteil, ewige Ladezeit, sinnfreie Ladestandanzeige etc. Genervt und skeptisch nach nun 18h Ladezeit habe ich mir das Innenleben genauer angeschaut und aus meiner Vermutung wurde Gewissheit. Es hat sich hier nix getan. Kann ich über die ungenaue Ladeanzeige wegsehen, kann ich für meine anderen Kritikpunkte kein technisches Argument finden, warum die Ladespannung wieder minimal ist und der Akku mal wieder verlötet wurde. Was soll das? Stattdessen bietet das Geräte zweifelhafte technische „Innovationen“ wie nun 5 Reinigungsprogramme und Neu-Deutsch ne App und Bluetooth zum Smartphone. Von den Reinigungsprogrammen benutze ich genau 2 und ich bezweifel a) das die Mehrheit mehr verwendet und b) dass die anderen Programme einen Mehrwert bieten. Die App und die Bluetoothverbindung zum Smartphone halte ich für kompletten Unsinn. Das Ganze belastet nur den Akku und die Reinigungszeit wird mir bereits auf der mitgelieferten Station angezeigt. Ich brauche hier Mithilfe: Kann mir jemand einen Mehrwert zeigen, den mir eine Bluetoothverbindung mit meinem Smartphone samt „App“ bietet? Was kommt demnächst? GPS? Nicht jedes Produkt braucht eine Vernetzung. Ich hätte mir lieber eine zeitgemäße Energieversorgung gewünscht als diesen Unsinn. Denn für mich ist schon jetzt vorprogrammiert, dass ich mal wieder das Netzteil und den Akku flicken muss. Das ist nicht nur ärgerlich und kostet zeit, es ist aus meiner Sicht auch unnötig. Technisch gibt es keinen Grund für diese Lösung und ich akzeptiere auch nicht, dass ich nur wegen dem Akku ein ansonsten technisch einwandfreies Produkt in den Müll werfen muss. -> Definitiv meine letzte Triumph.

  3. Geschenk sagt:

    Seit 14 Tagen haben wir nun die zwei neuen Zahnbürsten in Betrieb. Unsere alten beiden Handstücke der Vorgängergeneration waren nach 2-3 Jahren mehr oder weniger unbrauchbar geworden. So wie auch schon die beiden Handstücke davor (Vorängergeneration der Vorgängergeneration). Der Grund: geplante Obsolessenz durch eine fast schon kriminelle Akkupolitik seitens Braun. Theoretisch könnte man hochwertige Silizium-Ionen-Akkus verbauen, aber man bleibt bei der uralten Akkupolitik und verbaut den Akku auch noch fest. Die Leute (so wie ich auch) haben sowieso keine Wahl – die anderen Hersteller machen das auch so. Also kauft man zähneknirschend immer und immer wieder die neue Generation auf kosten der Umwelt und des eingenen Kontos. Hier sollte die Politik dringend eingreifen. Im Prinzpt könnte ein Akkutausch eine einfache sein; ich selbst habe auch schon mal Ersatzakkus verbaut. Die Akkus werden für wenige Euros hier bei Amazon angeboten und Bastellanleitungen gibt es bei YouTube. Für einige Käufer sicherlich eine Lösung, für weniger Technik versierte Menschen keine Option. Neben diesem Dauerthema gibt es aber auch ein paar weitere (negative) Überraschungen der neuen Zahnbürsten-Generation: – Bluetooth ist wohl der größte Unfug überhaupt. „Man muss es ja nicht nutzen“ – Problem: Der Akku hält nun spürbar kürzer als bei den alten Generationen. Ein klarer Rückschritt. – Das mitgellieferte Display wurde neu designt und ist nicht mehr (so wie früher) mit den alten Zahnbürsten (und umgekehrt) kompatibel. Meine alten Displays kann ich nun leider entsorgen. Außerdem ist das Display kleiner geworden und sieht deutlich billiger aus als die alten. – Die alten Ladestationen sind nun auch inkompatibel mit den neuen Handstücken. Die Zahnbürsten parallel mit den alten Stationen funktioniert danmit auch nicht mehr. Und die neue Ladestation ist größer und deutlich häßlicher als die alte: Statt einem Oval in das Handstück gestellt wird, gibt es nun einen langen Stift über welches das Handstück gesteckt wird. So etwas kenne ich noch von den ersten elektr. Zahnbürsten aus den 80’ern. Die Ladestation sieht einfach nur blöd und Altbacken aus. – Der Akkustand ist nur noch im Betrieb ablesbar, da die LCD-Displays durch drei billige LEDs ersetzt werden. Erst nach dem Einschalten oder beim Aufladen signalisieren sie den Akkustand. – Unsere Badezimmertür ist aus Glas. Wenn ein Handstück geladen wird, blinken die blauen LEDs nervös mit einer sehr hohen Helligkeit. In unsere offen gestalteten Wohnung sieht es nun nachts wie in einer „Disco“ aus. Das geht gar nicht! – Die Handstücke sind nicht sauber verarbeitet und besitzen vorne jeweils eine dicke Gumminaht. Überhaupt ist die Verarbeitungsqualität sehr fragwürdig und auch an vielen Stellen zeigen farbliche Elemente Abrieb. Meine Meinung nach sollten das Produkt max. 50€ kosten und gegen Braun eine fette Geldstrafe für die offensichtlich geplante Obsoleszenz von der EU verhängt werden.

  4. Geschenk sagt:

    Kontinuierliche Produktweiterentwicklung stelle ich mir als Kunde anders vor. Über die Jahre hinweg werden die Oral-B Zahnbürsten immer billiger und undurchdachter. Leider gibt es keine wirklich guten Alternativen bei den el. Zahnbürsten, darum muss sich P&G auch über wahre Innovationen keine Gedanken machen, kann „altbewährtes“ in eine neue Plastikhülle stecken, mit einem BT-Modul versehen und als „neu“ für teures Geld verkaufen. Was ich bemängele steht hier prinzipiell in den vielen Rezensionen schon, die vielen 5- und 4-Stern Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen. PROs: ja, es putzt sich gut und ich mag es auch nicht mehr missen, obwohl auf Reisen schleppe ich den Klotz nicht mit mir rum. CONs: a) asbachuralte Akku Technologie, das grenzt schon an Abzockerei b) ich kenne mittlerweile 4 verschiedene Ladeadapter. Statt mal einen vernünftigen Adapter zu entwickeln und den konsequent für alle Zahnbürsten(Generationen) zu nutzen geht es hin und her. Auch das ist nicht wirklich seriös c) meine jetzige Oral-B ist gut 1,5 Jahre in Benutzung ( 1 Person). Der Metallschaft (siehe Bild) am Geräteteil ist dermaßen abgenutzt, dass dieser rasiermesserscharfe Kanten aufweist und ich bereits Schnitt- und Stichverletzungen beim Abtrocknen des Gerätes erlitten habe. Bestes Beispiel dafür das P&G an Matrialqualitäten auf Kosten der Kunden spart! d) die SmartGuide. Auch hier geht es zurück statt vorwärts: die neue Form sieht etwas moderner aus aber schon beim Einstellen der Uhrzeit merkt man, alles verbiegt sich, das Plastikgehäuse ächtzt und das Display verfärbt sich beim Drücken der Tasten. Größtes Manko: die alte SmartGuide hatte eine vollflächige Kunststoffscheibe, die man super reinigen konnte. Einfach drüberwischen, fertig! Die neue SmartGuide hat ein eingelassenes, abgesetztes Display, welches jetzt nicht mehr so leicht zu reinigen ist und auch leichter verschmutzen wird. Weiterhin war die alte SmartGuide leicht zum Nutzer hin angewinkelt (siehe Bild), so dass man prima aus der Putzperspektive auf das Display schauen konnte. Die neue SmartGuide steht wie ein Klotz Seife dumm herum, Display 90Grad zur Aufstellfläche e) die Andruckkontrolle ist nicht mehr als ein Marketinggag. Die springt erst an, wenn die Kartoffel schon zerdrückt ist, allenfalls ein Feature für Grobmotoriker f) wer in Gottes Namen benötigt die vielen Putzprogramme? So ein Schwachsinn! Außerdem fehlt das Programm für die Autopolitur ;). Wie gesagt, ich hab nix gegen die Zahnbürste, man kann gut mit putzen. Ich fühle mich als Kunde nur verschaukelt, wenn die Teile für gleiches Geld immer schlechter werden bzw. technologisch sich nicht weiterentwickeln. Und so ein albernes Bluetooth Modul für Smartphoneanbindung ist für mich keine Weiterentwicklung, sinnvoll ist es schon gar nicht.

  5. Geschenk sagt:

    Vorweg: Ich kann jedem den Einsatz einer elektrischen Zahnbürste stark empfehlen, da die Reinigung wirklich deutlich besser als bei einer Handzahnbürste ist. Über die Funktionen der Oral-B möchte ich in dieser Rezension gar nicht so viel schreiben da die Produktbeschreibung sehr ausführlich ist. Meine alte Oral-B Zahnbürste hat nach über 10 Jahren den Geist aufgegeben, für mich war klar das ich mir wieder eine Oral-B Zahnbürste kaufe, doch dann habe ich mich durch die recht negativen Rezensionen verunsichern lassen und zunächst mit einer Handzahnbürste geputzt. Ich möchte daher nachfolgend auf ein paar Punkte eingehen: # Akku: In vielen Rezensionen liest man das nur ein ‚Ni-MH‘ Akku verbaut ist und dieser sehr schnell kaputt geht, schnell an Leistung verliert usw. Meine alte Zahnbürste hatte auch nur ein Ni-MH Akku und hat über 10 Jahre durchgehalten, klar war der Akku am Ende nicht mehr extrem gut, aber für 25-30 Minuten Zähne putzen (das waren ca. 4 Tage) hat der vollkommen ausgereicht. WICHTIG: Damit man lange Freude an der Zahnbürste hat, sollte man beachten das die NiMH Akkus nicht kommt komplett entladen und zu lange geladen (überladen) werden. Das ist eine Eigenart von NiMH Akkus 😉 Wenn man die beherzigt, kann man die Akkus sehr lange und oft nutzen. Bei der Zahnbürste bedeutet das: 1, die letzte blaue LED (Ladeanzeige) beginnt zu blinken = Akku laden 2. der Ladevorgang ist fertig (alle LEDs sind aus) = Zahnbürste von der Station nehmen ODER Stecker von der Station herausziehen # Nutzungsdauer: In den letzten Wochen habe ich ca. 60 Minuten die Zähne putzen können ohne den Akku laden zu müssen. Die entspricht bei einem Putzvorgang mit 3 Minuten ca. 20 mal Zähne putzen. Wer also zweimal täglich seine Zähne putzt, kommt also ca. 6,5 Tage aus. Wenn nur einmal pro Tag putzt 13 Tage. Aber dies soll nur als Richtwert dienen, da jeder eine andere Putzdauer bevorzugt. Bei der Oral-B gibt es auch ein Programm welches nur 2 Minuten dauert. # App / Bluetooth Station: Auch hier gilt gehen die Meinungen stark auseinander. Jeder muss also für sich entscheiden was er will. Ich persönlich nutze die App und die Bluetooth Station sehr gerne. Durch die Station sehe ich direkt ob ich zu doll aufdrücke oder es zeit wird die Position zu verändern. Klar das Vibrieren der Zahnbürste signalisiert mir das auch, aber sehen ist immer noch was anders. Zudem sehe ich wie lange ich bereits putze oder noch putzen muss. Wenn die Zahnbürste mal nicht in Verwendung ist, wird auf dem Display die Uhrzeit angelegt. Die App liefert noch weitere sinnvolle Informationen (wie oft zu doll aufgedrückt, wann geputzt, …) Putzvorgängen und bietet die Möglichkeit sich an das putzen erinnern zu lassen. Das Pairing mit der Bluetooth Station und/oder mit der App geht kinderleicht und wird gut beschrieben. Wer Bedenken um seine Nutzerdaten hat, der sollte ggf. auf die App verzichten. Die Bluetooth Station kann jedoch bedenkenlos genutzt werden, da diese keine Internetverbindung hat und somit keine Daten übertragt. # Preis: Der Preis der ‚Oral-B PRO 6500 elektrische Zahnbürste (mit Bluetooth & 2. Handstück)‘ schwankt bei Amazon immer von ca. EUR 122,- und EUR 145,-. Wer also etwas warten kann, der spart etwas. Zudem gibt es bei Amazon immer wieder Aktionen. Ich selbst habe meine Zahnbürste für ca. EUR 125,- gekauft und die Kinderzahnbürste (Oral-B Advance Power Kids 950 elektrische Zahnbürste für Kinder, Sortiert) (ca. EUR 25,-) kostenlos dazu bekommen. ### Fazit: Ich bin sehr zufrieden mit der Oral-B Zahnbürste und möchte diese nicht missen. — * Ich hoffe meine Rezension ist hilfreich und konnte zur Kaufentscheidung beitragen. Fragen können mir gerne via Kommentar gestellt werden. Mehr über mich in meinem Profil (Klick auf meinen Namen)

  6. Geschenk sagt:

    Wir haben mittlerweile alle Zahnbürsten der Familie auf die Braun Oral-B umgestellt. Die Oral-B Pro 6000 Smart Series (nur für die Erwachsenen!) ist eine wieder aufladbare elektrische Zahnbürste im sytlisch dezentem Design. Dank Bluetooth-Funktion 4.0 Smart ready kann man diese Zahnbürste mit dem Smartphone verbinden und sich ein personalisiertes Mundpflegeprogramm erstellen. Es gibt sechs verschiedene Reinigungsmodi, zum einen Reinigen, Sensitiv, Zahnfleischschutz, Aufhellen, Tiefenreinigen und zum anderen der Smartguide welchen wir aber nicht nutzen. Und natürlich verschiedene Bürstenkopf-Aufsätze. Mit einem Gewicht von 180g ist die Zahnbürste nicht gerade ein Leichtgewicht und unserer Meinung nach nichts für kleine Kinderhände. Die Reinigungsleistung hingegen ist sehr gut und da wir die Zahnbürsten fast ständig auf den Ladegeräten haben spielt für uns die Akkulaufzeit eher eine untergeordnete Rolle. Man kann jedoch die Bürste durchaus auf einem Wochenendtrip dabeihaben ohne sie aufladen zu müssen. Wer eine elektrische Zahnbürste sucht ist mit der Oral-B 6000/6500 auf der sicheren Seite. Da die Zahnbürsten normalerweise sehr teuer sind sollte man unbedingt zuschlagen wenn sie mal wieder im Angebot sind. Wir würden sie wieder kaufen und können sie guten Gewissens empfehlen. Wenn diese Rezension hilfreich für euch war würde ich mich über einen Klick freuen.

  7. Geschenk sagt:

    Da hier immer noch die billigsten (veralteten) Akkus verbaut werden ist der Ausfall nach ca. 2 Jahren ziemlich sicher. Zudem dauert das Laden über 24 Std!!! Mit einem aktuellen LI-ION Akku wäre das ein gutes Gerät und liesse sich in 2-3 Std aufladen. Mitlerweile muss ich annehmen das das von Braun/OralB so gewollt ist. Die Firma ist offenbar Beratungsresistent und will vorrangig den Profit maximieren, kurzsichtig…

  8. Geschenk sagt:

    Ich habe die Oral-B SmartSeries 6500 Zahnbürste vor einem Jahr gekauft, weil mein alter nicht mehr ging. Heute nach einem Jahr kann ich nur Positiv darüber berichten das dieser Kauf keine Fehlentscheidung war! Optisch passt diese Handbürste sehr gut in unser Badezimmer. Die Verarbeitung ist sehr Qualitativ. Praktisch ist das man 2 Handstücke hat, weil Gleichzeitig 2 sich die Zähne putzen können und wenn mal eine/r nicht zu Hause ist, sei es jetzt Schulandwoche, Seminar oder Urlaub kann man ein Handstück ohne Probleme mitnehmen. Wir nehmen die Zahnbürste immer auf Urlaub mit sie nimmt nicht viel Platz und ist sehr angenehm. Wir hatten früher auch ein Oral-B Zahnbürste mit Munddusche die Munddusche verwenden wir heute noch und den Handstück haben wir weggeworfen und stattdessen haben wir die Serie 6500 draufgegeben. Funktioniert perfekt mit dem Aufladen! Die App zu der Zahnbürste ist Perfekt und ist Individuell einstellbar wir (4 Personen im Haushalt) verwenden die App und empfehlen es auch weiter. Die Zahnbürste ist mit einer Bluetooth ausgestattet und das Verbinden zum Handy ist äußerst einfach (einfach am Handy App Suche „Oral-B 6500“ eingeben. Am Anfang dachte ich mir das es zu mühsam sein wird, zum Glück hat mich meine Frau dazu überredet und ich habe die App heruntergeladen, seitdem Putze ich besser und ich kann die Statistik mit verfolgen am Handy. Die letzten 20 Putz-Sessions werden gespeichert. Bluetooth muss am Handy aktiviert bleiben, bzw. drehe ich Bluetooth meistens aus, weil ohne Bluetooth das Handy länger geht ohne aufzuladen, aber bevor ich die Zähne Putze drehe ich es auf um auf die Statistik zu greifen. Positiv ist auch das die Zahnbürste Rot leuchtet, wenn man zu schnell hin und her bewegt bzw. zu fest drückt da passt man unwillkürlich drauf auf. Nach 30 Sekunden vibriert die Zahnbürste so dass man weiß das jetzt der andere Viertel der Zähne dran ist, ohne auf die Uhr zu schauen was das putzen der Zähne erleichtert vor allem wenn man Kinder hat die schauen eher auf die Farben auf der Zahnbürste. Der Timer ist ganz angenehm, weil man durch Smileys (Interessant für die Kinder, aber auch Erwachsene ich schau meistens drauf) simuliert wird wie man Putzt das es nicht Rot leuchtet. Heute nach einem Jahr ist die Batterie leer und ich muss mir eine neue Batterie besorgen. Zitat: Glasklarer Kauf tipp von mir Vielen Dank für das Lesen meiner Rezension. Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie noch Fragen haben, so stellen Sie diese bitte anhand eines Kommentares. Wenn Ihnen meine Rezension gefallen hat, würde ich mich über einen Daumen nach oben bzw. über ein Feedback sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.