NVIDIA SHIELD 500 GB Android TV Box 2015
mehr Bilder >>
zum Shop

NVIDIA SHIELD 500 GB Android TV Box 2015


Produktbeschreibung des Herstellers

3 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Machen wir es Kurz: Das Alleinstellungsmerkmal „Geforce Now“ , also der GameStreaming-Dienst, läuft einfach nicht richtig. In den kurzen Augenblicken wo er bei mir ohne Probleme lief ( meistens früh am Morgen oder spät in der Nacht ) ist das Konzept wirklich traumhaft. Aber leider kann ich mich nicht drauf verlassen. Die meiste Zeit fällt die Streamqualität auf 540p30 und die Streambandbreite wird so schlecht das man nur noch Pixelbrei sieht. Wenns so schlimm kommt, kann man schon drauf warten, bis es komplett abbricht. Danach ist nicht mal mehr einloggen in Geforce Now möglich. ( „Keine Verbindung zu den NVIDIA-Server“ ) Völlig unbrauchbar. Und ich habe wirklich alles durch: Ich habe eine 50mbit VDSL – Leitung bei der Telekom. Die Leitung nutze ich in den Momenten wo ich streame exklusiv. Trotzdem immer wieder Bandbreitenprobleme und Packetloss. Aktuellste Firmware ist installiert auf der Shield und auf dem Router , Aktuellste Version des Shield-Hubs ist installiert. Box ist per Ethernet angeschlossen am Router… Reboot router gemacht , Reboot und Werkseinstellungen in der Shield gemacht .. nichts hilft. Was bleibt ist eine Streamingbox mit einem sehr eingeschränkten Angebot an Streamingdiensten ( zur Zeit nur Netflix und Google.. KEIN Maxdome , KEIN Amazon , KEIN Spotifiy) und eine Hand voll Android-Games. Dafür sind 200 (bzw. 300 Euro) deutlich zu teuer .. das kann eine Halb so teure Fire TV , OUYA oder MOJO genauso gut. Schade .. besonders Geforce Now hätte den Spiele Markt revolutionieren können und ich habe mich wie ein kleines Kind auf die ShieldTV gefreut …. leider technisch versagt UPDATE: So nach und nach melden sich User im offiziellen Geforce-Forum mit dem selben Problem. Ab 18:00 bis ca. 23:00, und am Sonntag fast ganztägig, ist ein Nutzen von Geforce Now nicht möglich ! Dies scheint sich besonders auf Telekom Kunden und Kunden von Telekom-Resellern (1&1) auszuwirken. Grund hierfür scheint nach den aktuell vorliegenden Routenverfolgungen und Pingtests zu sein, das das Telekom-Netz nicht direkt in FFM peert sondern über andere Carrier (zb. TELIA und LEVEL3) reroutet. Es verhärtet sich also der Verdacht das eins der Hauptfeatures der Shield-Hardware „Geforce Now“ für Kunden dieser Provider nicht nutzbar sein wird. Da dies über 60% der Internetkunden in DE sind muss sich Nvidia um dies wirklich kümmern, oder sie können ihren Dienst in DE einstellen. Leider erhält man von NVIDIA zur Zeit nur „Baukasten-Antworten“, das man ständig an der Zusammenarbeit mit den Providern arbeiten würde. Einen Lösungstermin stellt man aber nicht in Aussicht. Dies sollte jeder Telekom-Kunde ( oder der eines Resellers der Telekom ) beim Gedanken an die Anschaffung bedenken.

  2. Geschenk sagt:

    Ich habe gott sei dank nicht soviel für das Gerät bezahlt, durch die Cybermonday Angebote, deswegen werde ich sie auch behalten. Vorab ich habe eine 100.000er Leitung von Kabeldeutschland, ohne Drosselung mit vollem Speed, das habe ich mehrfach getestet. Hier alles negative: – Besitze in der Zwischenzeit die 3te Konsole, die erste lies sich überhaupt nicht einschalten, die zweite lief genau 30 min. dann war Schluss, danach lies sich diese auch nicht wieder hochfahren. – mit Wlan funktionieren die Spiele zum streamen überhaupt nicht – in den Abendstunden oder gerade jetzt zu den Feiertagen auch extreme Ruckler und sogar Spielabbrüche mit Fehlermeldungen trotz Netzwerkkabel Anschluss – unter einer Internetleitung von 100.000 geht gar nix, in den Tests steht zwar immer das es mit 50.000 auch funktioniert, aber das geht ganz sicher nicht. – Es ist zwingend eine Kreditkarte erforderlich, sonst kann man das Geforcenow Angebot nicht in Anspruch nehmen – Die Spiele sind….. Naja….. teilweise veraltet und kosten dann noch viel Geld, aktuelle Toptitel stehen überhaupt nicht zur Auswahl, auch nicht zum Kauf. – Nervige Apps wie Netflix oder ähnliches kann man nicht entfernen Positiv: + Wenn es läuft dann sieht die Grafik ordentlich aus, und die Ladezeiten sind absolut okay + Alles ist sehr hochwertig, die Konsole, der Kontroller wie auch die Fernbedienung, mit Aluakzenten usw. + Geräuschlos im Betrieb, und auch die Wärmeentwicklung hält sich in Grenzen + Die Abmessungen sind für eine Spielekonsole geradezu winzig, lässt sich überall verstauen + Viele Anschlussmöglichkeiten die weitestgehend auch tadellos und schnell funktionieren, zB. Maus, Tastatur, externe Festplatten, Sdkarten und USB Sticks machen keinerlei Probleme. Alles in allem kann ich dennoch keine Empfehlung aussprechen, da es einfach noch viele viele Probleme gibt, die meiner Meinung nach noch einige Zeit in Anspruch nehmen bis sie verbessert und komplett ausgemertzt worden sind. Man kann viel Modden und Hacken hab ich zwischenzeitlich gelesen, aber das ist ja nicht sinn und zweck der Sache das ich mir was Anschaffe und dann erst rumtüffteln muss, damit es mir taugt,

  3. Geschenk sagt:

    Das beworbene Killerfeature „Now“ funktioniert nur ansatzweise über WLan, leidlich über Kabel, aber nicht stabil. Das aktuell installierte AndroidTV 5.1 findet ungefähr soviele Apps wie FireTV, also fast nur Spiele – und , wie auch in anderen Rezensionen erwähnt, gefält mir das skalierte Bild in „matschig“ nicht. Imho eine Konsole die vieles kann, nur nichts richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.