Mr. Burtons Bartöl CLASSIC – unverwechselbarer Duft – 50ml Bart Öl für die Bartpflege – Premium Qualität – zum Bart weich machen – als Geschenke zum Jahrestag oder Geburtstagsgeschenk für Männer
mehr Bilder >>
zum Shop

Mr. Burtons Bartöl CLASSIC – unverwechselbarer Duft – 50ml Bart Öl für die Bartpflege – Premium Qualität – zum Bart weich machen – als Geschenke zum Jahrestag oder Geburtstagsgeschenk für Männer

Mr. Burtons Bartöl CLASSIC – unverwechselbarer Duft – 50ml Bart Öl für die Bartpflege – Premium Qualität – zum Bart weich machen – als Geschenke zum Jahrestag oder Geburtstagsgeschenk für Männer: Drogerie & Körperpflege

Mr. Burton´s
Mr. Burtons Bartöl ist ein natürliches Produkt aus fünf verschiedenen Ölen.

Kostbares Arganöl verwandelt wirres Gestrüpp in weiches, geschmeidiges Barthaar. Mandelöl pflegt die Haut und verhindert Spannungsgefühle, Jojoba- und Aprikosenkernöl vermindern  Juckreiz, speziell in der Wachstum Phase. Traubenkernöl unterstützt die Wundheilung auch nach der Rasur.

Mr Burtons Bartöl classic wurde mit natürlichen ätherischen Ölen aromatisiert:

Der männliche  Geruch von  Zedernholz trifft auf eine Komposition aus sanfter Patchoulie und erfrischender Grapefruit.Es lässt sich optimal mit dem Mr Burtons Beard Balm classic kombinieren, da sowohl Duft, als auch Pflegestoffe aufeinander abgestimmt sind

Zur täglichen Anwendung 1 bis 2 Pumphiebe in den Händen verreiben. Der Pumpspender hilft dir bei der richtigen Dosierung. Barthaare sollen lässig gepflegt aussehen und nicht wie eine Speckschwarte glänzen.

Dein Mädchen steht auf Dreitagebart, aber nicht auf piksende Küsse mit anschließendem Ausschlag?

Gönn dir ein hochwertiges Bartöl!

Du bist auf der Suche nach einem Geschenk?

Mr Burtons Bartöl kommt in einer schwarzen lichtgeschützten Flasche, verpackt in einem modernen dicken Karton mit 3D Aufdruck zu dir.

Schleife drum- fertig!

Anwendung:
Täglich 1-2 Pumphiebe in die flache Hand geben, verreiben und in den Bart und die darunter liegende Gesichtshaut einmassieren.

Inhalt:
50ml

11 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Ich verwende das Produkt nun seit 2 Monaten eher selten – wenn mal nichts anderes zur Hand ist. Der „esoterische“ Geruch ist gewöhnungsbedürftig, auch bei geringster Dosierung bemerke ich einen Geschmack in den Mund. Ja, der Bart lässt sich leichter durchkämmen, dass er „zarter“ werden würde kann ich nicht nachvollziehen – auch bei der anfangs häufigen Verwendung habe ich das nicht festgestellt. Hier kann ich mich beim besten Willen meinem Vorschreiber nicht anschließen. Ich würde das Öl „classic“ aus heutiger Sicht für „zarte Nasen“ nicht empfehlen, lieber zum Burtons Pure greifen. Update vom 16.12.2015: Ausgesprochen beeindruckt hat mich nun der Kundenservice der Firma Burtons. Nicht nur, dass offenbar die Schöpferin des Produkts selbst dafür telefonisch einstand und mir Inhaltsstoffe, Philosophie und Bartöl erklärte, auch durfte ich nun andere Öle der Serie probieren. Pure und Fresh genauer gesagt und vor allem das Pure hat es mir nun angetan. Den Titel meiner Rezension möchte ich nicht ändern, das „Classic“ ist mit Vorsicht für zarte Nasen zu genießen, mit dem Pure komme ich gut zurecht. Die fünf Sterne vergebe ich – auch wenn etwas ungewöhnlich – aber jetzt bin ich mit dem Produkt überkomplett zufrieden. Vielen Dank, dass konstruktiv gemeinte Kritik so ernst genommen wird, ich wünsche Burtons ganz viele Kunden, ich werde dort auch wieder einkaufen – egal was, wenn man den Mund aufmacht, dann kann man mit Kulanz und freiwilligem, unverlangten Entgegenkommen rechnen. (Mir ist das nach Monaten sogar etwas peinlich, aber danke Burtons und sollte ich wieder einmal Kritik haben, dann kommt sie gleich, versprochen!) Wenn Ihnen diese Empfehlung in irgendeiner Weise geholfen hat, würde ich mich über Ihre Abstimmung „hilfreich“ freuen, danke!

  2. Geschenk sagt:

    Das Bartöl ist richtig stark. Es riecht unbeschreiblich gut und hat super Pflegeeigenschaften. Der Bart wird weicher und verhindert Juckreiz und trockene Haut. In Verbindung mit einer guten Pomade ist dieses Öl wirklich zu Empfehlen. Mein Tipp für harten,lockigen,stärrigen Bartwuchs: 1. mit Shampoo waschen 2. trocken tupfen mit dem Handtuch 3. mit diesem Bartöl, von Mr.Burtons,einmassieren (weichmacher,schutz vor dem Föhn) 4. mit dem Föhn und einem feinem Bartkamm oder feinen Rundbürste von oben nach unten glatt und trocken föhnen. 5. Pomade (Beard Balm) auftragen, von oben nach unten, und fertig stylen 😉

  3. Geschenk sagt:

    Das Bartöl ist echt angenehm aufzutragen. Ich verwende es zwar nicht täglich aber relativ oft. Einzig der Geruch ist meiner Meinung nach zu stark. Das ist natürlich sehr subjektiv und jeder denkt da anders aber ein etwas weniger stark riechendes Aroma wäre meiner Meinung nach passender

  4. Geschenk sagt:

    Bin gerade dabei meinen Bart wachsen zu lassen und da kommt es nun auch vermehrt auf die Pflege an. Bartöl verhindert hierbei vor allem anfangs das Jucken und Schuppen im Bart. So pflegt es Barthaar und die Haut darunter. Also genug Gründe, um sich eins zuzulegen. — VERPACKUNG — ***** In der schönen Pappverpackung, auf der nur das Logo prangert, befindet sich das Fläschchen mit dem Bartöl. Dieses Fläschchen hat mich positiv überrascht, da es aus Glas besteht (ich hatte mit Plastik gerechnet). Es ist schlicht, aber elegant gehalten und auch hier befindet sich das Logo auf der Vorderseite. Was ein großer Pluspunkt ist, ist der Spender zum Dosieren, da dieser einem das Leben um einiges leichter macht, da man so das Fläschchen nicht schütteln muss, um Tropfen rauszubekommen. Man drückt bequem den Spender und erhält ziemlich verlässlich die gleiche Menge Bartöl jedes Mal. Hier noch ein TIPP: Hebt die Schutzkappe auf, die sich auf der Pumpe befindet, um das Fläschchen auch mal mitnehmen zu können, ohne dass es in der Tasche aus Versehen pumpt. — GERUCH — ***** Die Beschreibung betitelt einen dezenten Duft. Dies ist hier vollkommen gegeben. Der Geruch ist angenehm männlich und riecht für mich nach Wald bzw. Holz, was ich sehr angenehm und passend finde. Der Duft ist für einen selbst nach kurzer Zeit nicht mehr wahrnehmbar. (DOSIERUNG: 2-3Pumpstöße) —- WIRKUNG — ***** Das Bartöl im handtuchtrockenen Barthaar nach dem Waschen täglich angewendet, verhindert Juckreiz und Schuppen. Die Haut unter dem Bart ist mit Feuchtigkeit versorgt, der Bart selbst lässt sich leichter kämmen, trocknet nicht aus und fühlt sich insgesamt etwas weicher an (hier kommt es auf die Bartlänge an. Ein kurzer Bart wird immer „stachelig“ sein, da die dicken Barthaare nur kurz sind). Zudem duftet er nun schön. In der Wachstumsphase und auch danach sehr zu empfehlen. — ERGIEBIGKEIT — ***** Das Bartöl enthält pro Flasche 50ml. Die täglich benötigte Menge variiert je nach Bartlänge, liegt bei mir aber zwischen 2-3 Pumpstößen (trage einen nicht übermäßig langen Vollbart). Somit kommt man mit einer Flasche lange aus und der anfangs vielleicht hoch erscheinende Preis von 25€ hat sich rentiert. — FAZIT — ***** Finde Mr. Burtons Bartöl CLASSIC super. Es ist ergiebig, günstig, riecht sehr angenehm und pflegt gut. Das alles in einer schönen und wertigen Flasche und auch noch vegan. Alles richtig gemacht! Hinzu kommt noch ein super Kundenservice, der sich um alles kümmert.

  5. Geschenk sagt:

    Vielen Vielen Dank an Melanie von Natural Skin Care für die schnelle und zuvorkommende Art und Weise! Meine Erwartung an die Problemlösung wurde mehr als übertroffen. Ich spreche eine klare Kaufempfehlung für das Produkt aus! Und an den Service vergebe ich 8 Sterne!

  6. Geschenk sagt:

    Das Öl ist schnell angekommen, ich habe es schnell aufgetragen und der struppige Bart hat sich in streichelweiches Einhornhaar verwandelt. Naja ganz so spektakulär ist es dann doch nicht 😉 Das Öl kommt in einer ansprechenden Verpackung daher. lässt sich gut dosieren, und riecht … naja dezent würde ich nicht sagen meine Freundin meinte eher, ich rieche esoterisch 😉 Aber im ernst es riecht ganz ok. Der Bart fühlt sich weicher an aber da meine Haare ziemlich strohig sind denke ich werde ich noch einiges an öl brauchen. Ich würde es wohl wieder kaufen.

  7. Geschenk sagt:

    Hallo, als erstes möchte ich kurz erwähnen, das ich diese Rezession freiwillig, ohne jeglichen Vorteil für mich und aus eigener Überzeugung schreibe, normalerweise schreibe ich keine! Diese Produkt verdient aber ein paar Worte. Ich habe heute zum ersten mal meinen Bart mit Mr. Burtons Bart Öl verwöhnt. Ich habe ihm vorher keine besondere Aufmerksamkeit geschenkt und ihn jedes mal wenn er zu lang wurde und mehr nach Gestrüpp aussah, auf ca. 8mm länge gestutzt. Schon ein paar mal versuchte ich in lang wachsen zu lassen und musste aufgebe weil er zu hart und steif war um ihn nach dem aufstehen wieder hübsch in Form zu bringen. Vielleicht kennst du das, die ganze Nacht das Kopfkissen zerwühlt und morgens sieht man aus wie der Waldschrat 🙂 Mich hat aber jetzt mal wieder der Ehrgeiz gepackt einen etwas längeren Vollbart (Hollywoodian) zu tragen und diesmal soll es klappen. Nach dem ich im Netz gut recherchiert habe und scheinbar brauchbare Tipps von unbrauchbaren getrennt hatte wollte ich das Bart Öl von Mr. Burton testen, denn man liest viel gutes über das Öl und über den Service. Ich habe heute Mittag das Öl (nachdem ich mein Bart auf ca. 2cm Haarlänge gleichmäßig gestutzt hatte) wie vielerorts im Netz und vom Hersteller beschriebe, in meinen Bart einmassiert und mit einer Bartbürste in Form gebracht. Das Barthaar war vorher wirklich widerspenstig und struppig, es stand in alle Richtungen kreuz und quer ab, kämmen hat nicht viel genützt. Schon gleich nach dem einmassieren bemerkte ich den Erfolg, allerdings noch nicht so wie erhofft. Mir war aber klar das das Öl etwas Zeit braucht um seine Wirkung zu entfalten und meine neue Bürste hat natürlich auch einiges von der kleinen Menge wieder ausgebürstet beziehungsweise abgetragen. Deswegen habe ich die Prozedur direkt nochmal wiederholt um sicherzustellen das ich die richtige menge(ausreichend aber auch nicht Zuviel) Öl im Bart habe. Nach einiger Zeit hat sich mein Bart tatsächlich spürbar weicher angefühlt und er ließ sich um einiges besser kämmen. Die Haare lassen sich viel besser in die richtige Richtung bringen. Das Gesamtbild sieht viel besser und gepflegter aus, ich denke das ich meinen Bart jetzt mit freude länger wachsen lassen kann. Ich bin wirklich begeistert und auch schon gespannt wie das Öl nach mehren Anwendungen/Tagen wirkt. Über den Geruch wurde schon viel geschrieben, jeder empfindet das anders. Mir gefällt er und ich kann auch keinen anderen Geschmack in meinem Mund feststellen wie schon jemand erwähnte, aber wie gesagt, da ist jeder Mensch anders. Es gibt ja auch eine geruchsneutrale Variante. Den Service und die gewünschte Kundenzufriedenheit finde ich klasse. Es ist toll das jemand ein gutes Produkt herstellt und sich Gedanken über die Zufriedenheit seiner Kunden macht, das schafft vertrauen und sorgt für Qualität. Qualität ist wenn der Kunde wieder kommt und nicht die Arbeit. Ich habe das Gefühl, das dieses Öl wirklich für uns Bartträger hergestellt wird, da hat sich jemand Gedanken gemacht und will nicht einfach nur ein Billiges minderwertiges Produkt mit maximalem Profit auf den Markt bringen. Vielen Dank

  8. Geschenk sagt:

    Absolute Weiterempfehlung! Das Öl riecht sehr angenehm und lässt sich super dosieren. Leider habe ich wohl etwas Pech mit dem Spender gehabt, was wohl an der etwas mageren Umverpackung liegt. Da ich mehere Artikel via Amazon bestellt habe, wurde ein recht großer Karton versendet, in dem das Öl wohl einige Überschläge gedreht hat. Eh ich mich nur ansatzweise darüber ärgern konnte, hatte ich bereits eine nette Mail des Burton-Teams im Postfach. Darin wurde bereits proaktiv auf das Problem Verpackung via Amazon hingewiesen und sogar schon eine Lösung angeboten. Das ist mal Kundenservice auf Champions League Niveau. Also, 5 Sterne!

  9. Geschenk sagt:

    Das Öl wurde schnell und gut verpackt geliefert. Die Flasche wirkt schwer und wertig, scheinbar aus Glas, und der Pumpmechanismus funktioniert sofort einwandfrei. Das Öl hat eine angenehme, samtige Konsistenz und entfaltet nach gleichmäßigem Auftragen direkt seine tolle Wirkung im störrigen Barthaar. Der Bart wird weicher, formbarer, etwas dunkler und geschmeidiger. Der Duft erinnert mich etwas an Weihnachten mit Noten von Citrusfrüchten, Zimt, Vanille und evtl etwas Nelke. Der Duft ist eindeutig Geschmackssache, besonders da man ihn längere Zeit so direkt unter der Nase hat und auch noch eine Weile wahrnimmt. Trotz der etwas lieblichen und wenig herben Note wirkt dieser allerdings durchaus männlich-gepflegt und auch meine Freundin findet ihn sehr angenehm. Das Öl ist zudem noch sehr ergiebig, da, je nach Bartlänge, schon ein bis wenige Tropfen ausreichen. Insgesamt also ein super Produkt zum fairen Preis und für jeden gepflegten Bartträger zu empfehlen.

  10. Geschenk sagt:

    Vorab Infos: -Bartlänge: ca. 14 cm (nein ich lüge nie bei der Länge 😉 -Dosierung: 3 x pumpen -benutze seit ca. 1 1/2 Jahren diverse Bartöle Ich bin nun seit knapp drei Monaten im Besitz des Mr. Burtons Bartöl Classic und kann dieses Öl ruhigen Gewissens jedem Bartträger nur wärmsten ans Herz legen! ABER nichts desto trotz will ich zu Beginn noch auf die Intensität des „dezenten Duftes“ eingehen, denn dieser ist meiner Meinung nach alles andere als dezent, was durch die frische Note (sehr fruchtig und natürlich) allerdings kompensiert wird und somit dennoch 5* vergeben werden (Begründung ff). Bei der ersten Benutzung war der starke Duft das erste was auffiel, wobei ich davon ausging, dass die Intensität mit der Zeit verfliegt. Allerdings ist dies nur begrenzt der Fall, wobei man selbst den Geruch nach einer Weile nicht mehr wahrnimmt, mein Umfeld wiederum schon und dieses nimmt den Duft ebenfalls als durchweg positiv war.Ich persönlich habe mich nach ein paar Tagen an den intensiven Duft gewöhnt und nehme ihn nur noch unmittelbar nach dem Auftragen und einmassieren war. Nun zu den Argumenten die für die 5* sprechen: Ich besitze neben diesem Öl 3 weitere Öle die mir zwar durch die tatsächlich dezenten Duftnoten als angenehmer erscheinen (was nach der Eingewöhnungsphase des Mr. Burtons jedoch hinfällig ist), welche allerdings von diesem Öl in allen anderen Kategorien bei weitem übertroffen werden. Bei gleicher Dosierung kommt es bei anderen Ölen zu einem sehr starken Glanz. Dieser ist zwar erwünscht, allerdings nicht in einem, fast fettig wirkendem, Ausmaß. Hier trumpfte Mr. Burtons zum ersten Mal auf, den in meinen Augen erzielt das Öl den perfekten Grad des Glanzes! Der nächste, für mich wichtigste Grund, ist die erzielte Pflege. Vorab sei gesagt das mir mein Bart recht schnell zu trocken, strohig und struppig vorkommt. Bei den anderen Ölen war es bisher so, dass (vll aufgrund der Bartlänge?!) nach mehreren Stunden die erwartete Geschmeidigkeit und somit die eigentlich gewollte Wirkung des Öls nachlässt und ich 2-3 Mal am Tag das Öl neu auftragen müsste. Bei Mr. Burton hält dieser Effekt allerdings vom Augenblick des Auftragens bis zu dem Zeitpunkt des abendlichen Bartwaschprogramms an! Der Bart ist somit den ganzen Tag angenehm weich! Hier sei nun auch nochmal der, in diesem Fall positive Aspekt, des konstant anhaltenden Dufts erwähnt. Der Bart nimmt nämlich nicht die Gerüche des Alltags an, sondern behält den frischen Duft bei. Allerdings riechen mittlerweile meine Handtücher, mein Bartkamm und mein Kopfkissen allesamt nach dem Öl ;P Nach meinem heutigen Barbier Termin hatten wir auch noch kurz Zeit uns etwas über Bärte und Pflege auszutauschen und werde in den nächste Wochen mal etwas neues ausprobieren. Morgens wird nun Bartbalsam mit einer Bürste einmassiert (da dieses neben einer pflegenden Wirkung auch noch genug Festigkeit bietet [mein Bart ist recht wellig und z.T. schwer zu bändigen]) und der moustache mit Wachs gezwirbelt und das Öl wird von nun an Abends in einer geringeren Dosierung nach dem Waschen aufgetragen, um den Bart auch nachts geschmeidig zu halten. Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen bei seiner Kaufentscheidung helfen und verbleibe mit den bärtigsten Grüßen!

  11. Geschenk sagt:

    Tatsächlich hätte ich vor einiger Zeit noch nicht gedacht, dass ich mir mal Öl auf den Bart geben würde, vor allem, da er nicht sonderlich lang ist (ca. 2 cm). Aber wenn die Freundin schon von Peeling spricht, dann sollte Mann aufmerksam werden: das klingt doch nach einem Freifahrschein für einen Amazon-Einkauf. Also habe ich kurz die verfügbaren Produkte durchgesehen und die Bewertungen für Mr. Burtons Bartöl sprechen einfach für sich. Nun zum Produkt: Der Duft: Männlich ! so würde ich ihn beschreiben. Er erinnert mich tatsächlich an eine finnische Sauna und irgendwas mit Orangen… Weihnachten in der Sauna, das trifft es ganz gut. Auf jeden Fall hat man nach dem Auftragen einen sehr angenehmen Duft in der Nase – das ist wichtig, denn schließlich sitzt sie echt nah an der Geruchsquelle. Die Konsistenz bzw. Viskosität (hehehe) ist – wie von Öl zu erwarten – etwas dickflüssiger. Wie Olivenöl. Auf jeden Fall sehr gut zum Verteilen und dennoch ergiebig. Besonders wichtig: ich habe mit diesem Bartöl nicht das Gefühl, als würde mir etwas im Gesicht kleben… meine Freundin nennt das „belegt“. Das Ergebnis: Tatsächlich wird der Bart mit der Zeit etwas weicher, obgleich er wahrscheinlich nie so fein wie Katzenfell sein wird… aber wollen wir das wirklich? Auch sieht er gepflegt aus und lässt sich etwas besser mit einer Bartbürste bändigen, als ohne Öl. Fazit: klare Kaufempfehlung von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.