Microsoft Surface Book 34,29 cm
mehr Bilder >>
zum Shop

Microsoft Surface Book 34,29 cm

Microsoft Surface Book 34,29 cm: Computer & Zubehör

Größe:
8GB RAM, 256GB SSD  |  Stil:
Intel Core i7

Core i7 6600U / 2.6 GHz, Win 10 Pro 64-Bit, 8 GB RAM, 256 GB SSD, 34.3cm/13.5 Touchscreen 3000 x 2000, GF 940M, Wi-Fi, Silber


Produktbeschreibung des Herstellers


Cortana

Nichts mehr vergessen. Sagen Sie Cortana, woran sie Sie erinnern soll, selbst ohne Ihr Gerät zu entsperren.

Die perfekte digitale Assistentin. Cortana ist jederzeit, auf all Ihren Geräten für Sie da.

Die perfekte digitale Assistentin ist jederzeit für Sie da – auf Windows PC, Xbox One, iOS- und Android-Geräten.

Surface Dock Surface Pen Tip Kit Arc Touch Mouse Surface Edition Wireless Display Adapter Office 365 Home
Produkt- beschreibung Top-Zubehör Zahlreiche Anschlussmöglich-keiten: Verschiedene Stiftspitzen für eine optimale Verwendung: Design & Funktionalität: Großes Bild statt Mini-Display: Produktivität:
Produktdetails Das Zubehör verfügt trotz seines kompakten Designs über zwei HD-Videoanschlüsse, einen Gigabit-Ethernet- Anschluss, vier ultraschnelle USB 3.0-Anschlüsse und einen Audioausgang. Damit sind Sie für alle Eventualitäten gerüstet. Verwenden Sie die mittlere, einem HB-Bleistift nachempfundene Spitze, oder wechseln Sie zu einer Spitze mit weniger Widerstand, wie sie bei einem Stift mit feiner Spitze zu finden ist. Die kabellose Arc Touch Mouse Surface Edition lässt sich mit einem Handgriff in eine durch automatisches Ausschalten energiesparende, flache Transportstellung bringen und wird damit zur Fullsize-Mouse für den mobilen Einsatz. Das Bild von Notebooks, Tablets und Smartphones im Großformat auf den TV oder die Leinwand spiegeln. Mit Office 365 Home stehen Ihnen mit bis zu 4 weiteren Nutzern die neuesten Versionen der Office 2016 Anwendungen zur Verfügung. Arbeiten Sie mit den aktuellsten Versionen von Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote (+ für PC User Publisher und Access).

2 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Meine persönliche Bewertung: 1.Design 4.5/5 Gewagt und auch gelungen, wie ich finde. 2.Verarbeitung/Material 5/5 Erstklassige und hochwertige Verarbeitung, gibt nichts hinzuzufügen! 3.Display 5/5 Sehr gute Schärfe, Farben und Schwarzwert vergleichbar mit einem OLED, siehe Foto. 3:2 Format perfekt für mich, kontraproduktiv bei Videobearbeitung und Filme. Touchscreen funktioniert sehr gut, aber bei mir selten in Verwendung. Ebenso der Tabletmodus, tadellos, bräuchte ich aber nicht. 3.Geräuschentwicklung 5/5 Nur bei starker Beanspruchung wirklich wahrnehmbar. 4.Leistung 5/5 Ich habe den I7 / 512gb / 16gb Ram und ich konnte ihn noch nicht an seine Grenzen bringen. Codieren, Office, Photoshop und auch Spiele [CS GO] laufen ohne Probleme. 5.Ausstattung 3/5 Ein Thudnderbolt + ein zusätzlicher USB (insgesamt 2 vorhanden) wäre nett gewesen, dafür aber ein „Card Reader“. 5.Sound 3.5/5 Sehr gut für ein Tablet, durchschnittlich für ein Notebook. Stereo aber durchaus gelungen. 5.Tastatur/Touchpad 4/5 Tastatur: Guter Druckpunkt und Hub, Hintergrundbeleuchtung unter Tags eher irritierend, am besten abschalten(siehe Foto). Touchpad : Sensible, angenehm und nach kurzer Eingewohnheit sehr sehr gut. 6.Akkulaufzeit 5/5 Hat meine Erwartungen erfüllt, hängt stark von der Benutzung und den Einstellungen ab. Ungefähre Angaben von mir ( habe es nicht gestoppt) : Surfen: ca. 8h Arbeiten: ca. 6-7h Filme: ca. 8-10h 7.Preis/Leistung 3.5/5 Für ein exzellentes Display, eine externe Grafikkarte und das ganze sehr hochwertig verarbeitet, halte ich für angemessen, aber auch kein Schnäppchen. Man sollte seine Prioritäten abwägen. Das Modell mit der besten Preis/Leistung, ganz klar, I5 256gb 8gb RAM dGPU. Punkte dir mir negativ aufgefallen sind : – Kopfhörerausgang nicht optimal im Notebookbetrieb (Display rechts oben) – Unterseite sehr knapp aufliegend, Gefahr für Kratzer ( z.b. Salzkorn), siehe Foto – Fingertapser bei Display im abgeschalteten Zustand leicht erkennbar – Display spiegelt stark bei direkten Licht bzw. Sonne, Fenster/Tageslicht stellen kein Problem dar Fazit : Ich habe mich zwischen Razer Blade 14 (beste Leistung, zu geringe Akkulaufzeit) und Thinkpad T460S (keine dGPU), für das Surface Book entschieden und es nicht bereut. Es stellt für mich, den besten Kompromiss zwischen Leistung, Größe/Gewicht, Akkulaufzeit und Design dar.

  2. Geschenk sagt:

    Ahm ja. Wo soll ich anfangen? Vorab: ich hab es sei März und entsprechend schon etwas in Benutzung gehabt. Aussehen tut es meines Erachtens gut, ist chic. Also ich nutze es regelmäig. Wenn man sich in einer Studentenbibliothek umschaut findet man erstaunlicherweise überwiegend Macs (und ja sie sind schön!) Aber ich finde das hier kommt da sehr an ein Mac dran, und ist einfach sehr schön verarbeitet. Sogesehen steht dieser einem Mac im Design in nichts nach. Was ich damit sagen möchte, ist das Ästheten hier was hübsches bekommen, und ich als Mac Design Fan mit diesem Windows Laptop dem Mac vom Design her überhaupt nicht mehr hinterher trauer! Das das Teil einen Spalt hat, stört mich ebenfalls überhaupt nicht, fällt irgendwie gar nicht mehr auf (verschmutzt auch nicht auffällig) Das die Tastatur nicht schwarz sondern in der Farbe des Books gehalten ist, finde ich auch fein, die bemängelten Tasten und dessen Beleuchtung… nein daran kann ich auch nichts aussetzen, geschweige solchen Rezensionen zustimmen.Wenn es dunkel ist, erfüllt die Beleuchtung hervorragend ihren Zweck (ist dimmbar) und der Druckpunkt gefällt mir nach 2 Monaten schreiben ganz hervorragend! Nun zu dem oft kritisierten Trackpad. Ich hab anfangs das nicht so ganz gut raus gehabt, es ist sehr sensibel. jetzt ist das für mich das maß der Dinge und wenn ich meinen alten Laptop benutze oder ein Mac gehen mir deren Trackpads ziemlich auf den Zeiger. Sie sind einfach total unsensibel und auch beim Mac muss man richtig drücken. Hier möchte ich einfach erwähnen, dass der Umstieg komisch war, und anfangs etwas nervig, da man ungewollt auf sachen geklickt hat, die man gar nicht klicken wollte. Sofern man das Book aber anständig benutzt und auch über einen längeren Zeitraum, ist es super angnehem und alles andere finde ich irritierend. Der rechte oder linke mausklick haben ein angenehmes und gleichzeitg subtiles Feedback Leistung ist oke, ich hab die i5 Variante mit der 256 GB Festplatte gewählt, da mir da das Preisleistungsverhältnis am sinnvolsten erschien. Akkulaufzeit ist auch gut, kann da nichts beanstanden. Abstürze hatte ich nie, Kleine Bugs am Anfang schon, vorallem wenn man das Display entkoppelt hat, aber das hat sich mit den kleinen Updates im Hintergrund anscheinend gelegt. Jetzt finde ich die Perfomance super. (mir gefällt aber Win10 auch langsam echt gut. Es ist alles sehr aufgeräumt und die Kacheln sind keineswegs mehr dominant, sondern für die die sie benutzen wollen gut zu erreichen und wer sie nicht braucht dem zwingen sie sich einem echt nicht auf) Eins finde ich aber überhaupt nicht smart gelöst –> die Kopfhörerbuchse. unmöglich, die oben rechts am bildschrim zu platzieren, ohne eine zweite für die Laptop nutzung zu haben, sodass man nicht das Kabel vorm Bildschrim hängen hat. Also das ist finde ich nicht nur grob vernachlässigt worden, sondern einfach nur bescheuert. Gut was solls, MS wird das hoffentlich in Zukunft besser machen, und die kosten einer zweiten Buchse für Kopfhörer nicht scheuen. Fazit: Design gefällt, Spalt stört nicht, Trackpad und Tasten nach einiger Zeit (Gewöhnung) absolut Spitze und Performance ist auch gut. Buchse für Kopfhörerausgang bei so einem schönen Gerät unmöglich. Kaufempfehlung: JA! Display ist ein Augenschmaus, langes arbeiten oder bekritzeln von Ebooks oder Folien einfach super. Preis… naja happig, aber man bekommt dafür auch was geboten. und als vielnutzer und jemand der ständig in nem anderen Raum mit dem Book arbeitet und es oft mitschleppen muss einfach sehr smart. Da macht sich das bezahlt. und wenn ich ehrlich bin, ob ich jetzt 1600€ für einen Mac ausgebe oder 1800€ (klar studentenpreis von MS ist hier berücksichtigt) macht den Braten in der Preisklasse auch nicht mehr fett, nur bekomm ich hier einfach mehr geboten. ich bin im von der software freier und in der anwendung flexibler Meine Mac Kommilitonen sind eigentlich durch die Bank begeistert und würden auch gerne eins haben 🙂 (nur mal schnell wechslen ist als Student dann wirklich nicht möglich, denn an dem Anschaffungspreis hat man schon ordentlich zu kauen) Ich kann nur sagen, ich hätte mein Geld schlechter ausgeben können und bin froh es gewagt zu haben! Habe viel Freude damit und glaube fest daran, dass der mein Studium komplett schafft und noch darüber hinaus mir erhalten bleibt Probiert es aus und lasst euch nicht von gewöhungsbedürftigen oder gar schlechten rezessionen bezüglich tastatur oder Trackpad abschrecken. Da ist gewöhnungssache und man muss dem Teil bisschen Zeit geben. Aber nach 1 1/2 Monaten spätestens findet man andere Tastaturen oder Trackpads seltsam und freut sich arg auf das Book, das in der haptik und benutzung wirklich toll ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.