Mattel BJV44 – Blokus Strategiespiel
mehr Bilder >>
zum Shop

Mattel BJV44 – Blokus Strategiespiel

Spielzeug: Mattel BJV44 – Blokus Strategiespiel.

Blokus
Alter: Ab 7 Jahren
Blokus – das Strategiespiel für die ganze Familie! Leicht verständlich für Anfänger, eine echte Herausforderung für Profis. Mit unzähligen Spielkombinationen. Jeder Spieler wählt eine Farbe und muss die Steine dieser Farbe von den Ecken des Spielbretts ausgehend ablegen. Alle gleichfarbigen Steine müssen dabei eine direkte Verbindung haben. Sie dürfen sich immer nur an den Ecken berühren – nie an den Seiten. Das Spiel ist zu Ende, wenn ein Spieler alle seine Steine abgelegt hat oder kein Spieler mehr ablegen kann. Wer die wenigsten Quadrate übrig hat, hat gewonnen!

  • Kategorie / Charakteristik: Strategie-Legespiel: Kombinieren, Konzentration, Analytisches Denken, Strategie, Taktik
  • Ziel des Spiels: Jeder Spieler versucht, möglichst viele seiner Steine auf dem Spielbrett anzulegen.
  • Für 2 – 4 Spieler
  • Spieldauer: Ein Spiel dauert ca. 20 bis 30 Minuten.
  • keine Batterien erforderlich
  • Zusammenbau nicht erforderlich
  • Inhalt: Spielbrett mit 400 Feldern, 84 Steine (je 21 Steine in vier Farben). Jeder der 21 Steine einer Farbe hat eine andere Form. Es gibt einen Stein mit 1 Quadrat, einen Stein mit 2 Quadraten, zwei Steine mit 3 Quadraten, fünf Steine mit 4 Quadraten und zwölf Steine mit 5 Quadraten.

SO WIRD GESPIELT

Es wird in folgender Reihenfolge gespielt: blau, gelb, rot, grün. Die Farben werden ausgelost, und jeder Spieler nimmt sich die jeweiligen Steine. Der Startspieler legt einen Stein seiner Wahl so ab, dass ein Quadrat ein Eckfeld des Spielbretts abdeckt.

Jeder neu angelegte Stein muss mindestens eine oder mehrere Ecken eines eigenen Steins berühren. Ein Stein darf nicht seitlich an einen bereits liegenden, gleichfarbigen Stein angelegt werden.

Es gibt keine Vorschriften, wie die Steine unterschiedlicher Farben aneinandergelegt werden dürfen. Die Position eines einmal gelegten Steins darf nicht mehr verändert werden.

SPIELENDE UND WERTUNG

Das Spiel ist für einen Spieler zu Ende, wenn er keinen seiner Steine mehr anlegen kann. Die anderen Spieler dürfen weiterhin Steine anlegen. Sobald alle Spieler blockiert sind und niemand mehr anlegen kann, ist das ganze Spiel beendet. Dann werden die Punkte ermittelt. Der Spieler mit der höchsten Punktzahl hat gewonnen.

Wertung: Jeder Spieler zählt die Anzahl an Quadraten der Steine, die er nicht auf dem Spielbrett anlegen konnte und erhält: 1 Minuspunkt für jedes Quadrat, 15 Pluspunkte, wenn er alle 21 Steine auf dem Spielbrett anlegen konnte und 20 Pluspunkte, wenn der letzte der 21 angelegten Steine das einzelne Quadrat war.

13 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Habe dieses Spiel meinem 10jährigen zu Weihnachten geschenkt. Erst wollte ich nicht so recht, er sollte doch mit seinem Bruder spielen, aber dann war ich so begeistert, dass wir das mindestens einmal in der Woche spielen. Mein Sohn führt haushoch 😉

  2. Geschenk sagt:

    Einfaches Spielprinzip: Steine nacheinander ablegen, ohne dass sich diese an den Seiten berühren. Das quadratische Spielfeld ist 20 x 20 = 400 Felder groß. Die Linien bilden darauf ein Gitternetz; die abgelegten Steine verrutschen also nicht. Jeder Spieler darf 21 Steine ablegen. Bei 3 oder 4 Spielern – ziemlich schwer. Dabei darf man die 1-, 2- und 3-teiligen Spielfiguren nicht unterschätzen. Sie kommen natürlich am Ende zum Einsatz, wenn es „eng“ wird. Doch auch mitten drin bergen sie raffinierte Ausbreitungsmöglichkeiten und können – geschickt abgelegt – aus vermeintlichen „Sackgassen“ befreien! Bei 3 Spielern muss jeweils ein Spieler für den abwesenden 4. ziehen. Kann etwas durcheinander bringen. Bei 4 Spielern ist der Spielspaß deshalb am höchsten. Wir sind ein 3-Familien-Haushalt und Gelegenheitsspieler. Deswegen schätzen wir besonders Spiele, wo man sofort loslegen kann. Strategen werden Blokus lieben, andere einfach ihren Spaß haben. (Es sei denn man hat überhaupt kein räumliches Vorstellungsvermögen.) Übertrieben ist die UVP: 35 EUR für ein Plastik-Spielfeld (Spritzgussverfahren) und 4×21=84 Spielsteine zu verlangen, ist strategisch ein abschreckender Zug. + Ein hervorragendes Mitbring-Spiel + Simpel, spannend, spaßig + Dauerspaß: 60-90 % + Strategie: 80 % o Glück: 10 % o Kommunikation: 10 %

  3. Geschenk sagt:

    Ist das „Tetris“? Das war immer die erste Frage, die ich beantworten musste, wenn ein Neuling zu „Blokus“ dazu stieß… „Blokus“ ist meine Spielentdeckung der letzten Jahre! Empfohlen von einem Freund bin ich drauf gestoßen und bis heute begeistert. Das Spiel von Mattel ist simpel, aber genial. Hier werden Strategie und eine gewisse Portion Action gekonnt miteinander verbunden. Doch warum ist „Blokus“ so gut? Das Ziel des Spiels ist einfach: Lege so viele Steine deiner Farbe wie möglich ab. Dies funktioniert aber nur, wenn man eigene Steine an die Ecken der eigenen Farbe anlegt, gegnerische Steine jedoch dürfen aneinander liegen, wie sie wollen. Jetzt muss jeder Spieler nur noch von einer Ecke aus starten und das Spiel beginnt. Klingt einfach und ist in der Ausführung wirklich nicht schwer. Die Regeln lassen sich jedem in einer Minute oder weniger erklären, doch dann beginnt das strategische Spielen: Wie lege ich die Steine am gekonntesten hin? Versuche ich viel Platz zu gewinnen oder bleibe ich so gut es geht in meiner Ecke? Spare ich die großen Steine auf oder verbau sie direkt alle? Besonders knifflig wird das Ganze, wenn der Gegner einem den Weg verbaut. Spätestens nach der dritten Runde fängt man an Taktiken zu entwickeln. „Blokus“ ist am besten, wenn vier Spieler dabei sind. Doch auch zu zweit und dritt funktioniert es und bietet interessante Spielvarianten. Spielt man zu zweit, so muss man jeweils zwei Farben spielen. Bei drei Leuten jedoch muss jeder einmal die vierte Farbe legen, was zunächst seltsam klingt, aber einen gewissen taktischen Reiz bietet, da man dadurch seine Gegner zusätzlich stören kann. Zeitlich kann eine Partie von 15 Minuten bis zu einer guten halben Stunde in Anspruch nehmen, je nachdem wie intensiv die Runde sein kann. Und hier empfiehlt es sich übrigens auch sehr mehrere Runden zu spielen aufgrund des Punktesystems. Das Spiel kommt mit einem großen Spielbrett und 21 Steinen pro Farbe (also 84 insgesamt). Die Steine sind toll verarbeitet und sehen klasse aus, sind aber durch ihre Größe nicht für Kleinkinder geeignet. Sehr schön und dennoch simpel gehalten ist die Anleitung, die das Spiel ganz einfach und farbenfroh erklärt. Und auch die Box ist rundum gelungen und optisch sehr ansprechend. Ich hätte trotzdem gern ein oder zwei Ersatzsteine gehabt (zum Beispiel neutrale Steine, die sich beispielsweise in der jeweiligen Farbe anpinseln lassen, falls mal ein Stein verloren geht), doch man muss einfach vorsichtig beim Spielen sein. Fazit: „Blokus“ ist großartig und sicherlich nun eins meiner Lieblingsspiele! Optisch sehr ansprechend, aber auch sehr ausgeklügelt und trotzdem simpel zu verstehen. Nicht umsonst hab ich mein Umfeld in kurzer Zeit mit „Blokus“ angesteckt. Da kann man auch über den etwas hohen Preis hinwegsehen, denn das Spiel ist in meinen Augen purer Spielspaß, der innovativ und fordernd ist.

  4. Geschenk sagt:

    Freunde brachten das Spiel eines Abends mit zu uns und brachten uns innerhalb von 2 Minuten die nun wirklich einfachen Regeln des Spieles bei. Wir waren so begeistert und hatten zu viert soviel Spaß, das wir Blokus noch am gleichen Abend für uns bestellt haben. Die Spielidee ist denkbar einfach (ich selber mag keine Spiele, bei denen man erst seitenweise Anleitungen lesen muss) und selbst unsere jüngere Tochter hat diese mit ihren 6 Jahren sofort umgesetzt. Um der Wahrheit die Ehre zu geben: Die ersten drei Runden hat sie gleich gewonnen (was immer das auch über uns Erwachsene aussagt). Trotz der einfachen Spielidee bleibt das Spiel jedes Mal spannend, da der Ablauf immer anders ist, je nachdem, wie die einzelnen Spieler ihre Bausteine gelegt haben, da dieses – ab einem gewissen Spielfortschritt – unmittelbar Auswirkungen auf die Möglichkeiten der Mitspieler hat. Das Spiel kann auch mit nur 2 oder 3 Spielern gut gespielt werden (indem die nicht belegten Farben aufgeteilt oder wechselweise von den Spielern gelegt werden, je nach Spielerzahl), allerdings steigt der Spaß mit der Zahl der Teilnehmer. Für die Spielidee gebe ich 5 Sterne. Einen Punkt Abzug gibt es jedoch für den (bezogen auf das, was hardwaremäßig geliefert wird) hohen Preis. Die Verpackung ist so gebaut, dass das Spiel nach Öffnen der seitlichen Lasche entnommen werden kann. Ein stabiler Pappdeckel zum Abheben wäre besser und auf lange Sicht sicher auch haltbarer gewesen. Ferner fliegen die Bausteine, nachdem man sie den Original-Verpackungstütchen entnommen hat, prinzipiell erst einmal lose im Karton herum. Klar, hier helfen wieder verschließbare Tütchen aus dem Baumarkt (für Schrauben etc) weiter, aber bei dem Produktpreis sollte eine vernünftige Aufbewahrungsmöglichkeit eigentlich enthalten sein.

  5. Geschenk sagt:

    Blokus gibt es inzwischen schon seit 13 Jahren und es wurde mehrfach ausgezeichnet. Auf dem Markt gibt es verschiedene Varianten, je nach dem von welchem Hersteller man kauft (Gestaltung) und in welcher Ausführung (3-D, für Zwei, Junior …). Die vorliegende Ausgabe von Mattel besteht aus einem weißen Spielbrett aus Kunststoff in übersichtlicher Größe und Legesteinen aus transparentem Plastik, in den Farben gelb, rot, grün und blau, die an Tetris erinnern. Zunächst kam mir die hier angebotenen Größe etwas zu klein geraten vor, weil man jedoch auch Platz braucht um die Spielplättchen vor sich auszubreiten, geht das eigentlich in Ordnung. Das Spiel ist ein Strategiespiel mit einfachen Regeln: Gespielt wird reihum. So viele Steine wie möglich sollen abgelegt werden. Man darf nur an die eigene Farbe anlegen und nur Ecke an Ecke, nie Kante an Kante. Jeder Spieler startet in einer Ecke des Spielbretts. Wenn niemand mehr legen kann ist das Spiel beendet und die übrig gebliebenen Steine zählen je nach Anzahl der Quadrate, aus denen sie zusammengesetzt sind, als Minus. Je geübter die Spieler sind, desto mehr wird taktiert. Wen sollte man blocken? Welche Freiräume können erobert werden? Welche Spielsteine bringen den meisten Nutzen … Ich habe das Spiel schon mit Erwachsenen gespielt, aber auch schon mit Kindergartenkindern ab 5 Jahren. Den Kleineren macht es sehr viel Spaß die schönen Steine, einfach nach der Regel auf dem Brett zu platzieren, was eine gute Vorbereitung dafür ist, das Spiel dann später auch gegeneinander zu spielen. Andere legen Muster, was manchmal gar nicht so einfach ist. Mit etwas Übung bzw. mit Begleitung gelingt es dann selbst den 6-Jährigen schon gegeneinander zu spielen. KRITIK: Das Spiel ist am Besten zu viert zu spielen. Zu zweit muss man mit zwei Farben spielen, was die jüngsten Spieler dann überfordert. Ganz verwirrend wird es wenn man zu dritt spielt, weil man nun reihum ein mal auch die Farbe mitspielt, die übrig ist. Natürlich kann man dies taktisch klug einsetzen, doch auch diese Variante ist nur für ältere Kinder wirklich spielbar. Der Karton mit dem schönen Plastikeinleger ist ziemlich aufwendig gestaltet. Lieber wäre mir ein einfacher Karton und dafür aber ein Säckchen oder Ähnliches für die Spielsteine je einer Farbe. Für ein Spiel, das nur aus einem einfachen Spielbrett mit Legeraster und ebenso einfachen Legeplättchen besteht sind 30 Euronen ein sehr stolzer Preis. ACHTUNG – Update September 2014: Scheinbar wird das Spiel auch von ausländischen Firmen verkauft und diesen Ausgaben scheint dann u.a. die deutsche Spielanleitung zu fehlen (s. negative Rezensionen) Fazit: Richtig tolles Spiel für Strategen, Taktiker und Tüftler ab frühestens 5 Jahren – nach oben keine Begrenzung. Am Besten zu viert. Zu zweit empfehle ich Duo, wenn mit Kindern gespielt wird. Spartanische Ausführung in aufwändigem Umkarton Preis ist meiner Meinung nach zu hoch.

  6. Geschenk sagt:

    Wir haben das Spiel heute bekommen und eben gerade drei Runden gespielt. Die Zeit vergeht wie im Flug! Ratz fatz waren eineinhalb Stunden vorbei ohne dass wir es gemerkt haben! Beim ersten Spiel denkt man noch OK, is ja total einfach! Pustekuchen! ☺ je mehr Steine liegen, desto schwieriger wird es und man bekommt schon den einen oder anderen Knoten ins Hirn! Werden auf jeden Fall sehr viel damit spielen und Spaß haben! Das es nur eine Regel gibt ist super gut und erspart einem das ewige Anleitung lesen. Außerdem kann man es sehr gut zu zweit spielen und es ist trotzdem spannend. Klare Kaufempfehlung!

  7. Geschenk sagt:

    Blokus ist ein tolles Strategiespiel, das Erwachsenen aber auch Kindern ab 12 Jahren sehr gefällt. Spielablauf: – Alle Farben werden an die 2-4 Spieler verteilt – bei 3 Spielern wechseln sich alle Spieler mit der übrig gebliebenen Farbe ab (etwas nervig um ehrlich zu sein), bei 2 Spielern haben beide Personen 2 Farben. – Abwechselnd legen die Spieler ihre Steine, wobei sich eigene Steine nur über eine Ecke berühren dürfen. – Wer bis zum Schluss die meisten Steine auf dem Spielfeld untergebracht hat, gewinnt (dabei werden am Ende die „Kästchen“ der übrig gebliebenen Teile gezählt – umso größer die Teile, umso mehr Minuspunkte) Spielspaß: – Am besten zu viert oderzu zweit zu spielen. – Selbst die Wartezeit bis man wieder an der Reihe ist bleibt spannend, da sich die Spieler gegenseitig den Weg abschneiden können oder dem eigenen Spielzug zuvor kommen können. – Auf jeden Fall ist Konzentration gefragt, wenn man gewinnenwill! Fazit: Schönes, kurzweiliges Spiel, welches trotz Plastik nicht billig erscheint. Der Preis ist neu nicht gerade günstig, aber die Qualität des Spiels ist dafür wirklich einwandfrei.

  8. Geschenk sagt:

    wer die durchscheinenden bunten Tetris-Teile sieht mag dieses Spiel leicht unterschätzen ! Aber auch nach dutzenden Spilene staune ich immer noch, wie vielseitig der Spielverlauf ist. Insbesondere wenn man wechselnde Spielpartner hat muss sich immer wieder umstellen in der Strategie… Für mich die beste Spiele-Entdeckung seit Jahren. Warnung: Für Blokus braucht man einen klaren Kopf ! Bei fortgeschrittenem Alkoholgenuss nimmt die Spielstärke rapide ab !

  9. Geschenk sagt:

    Unser 7jähriger hat sich dieses Spiel vom Nikolaus gewünscht und wir sind alle begeistert. Ein wirklich tolles Spiel. Räumliches sehen und kombinieren wird gefördert. Es macht irrsinnigen Spaß und immer wenn man meint, es ist kein Platz mehr, entdeckt man doch noch eine Möglichkeit. Wir haben es bisher zu zweit und zu dritt gespielt. Klappt wunderbar. Endlich mal wieder ein Spiel, dass man gemeinsam spielen kann (die ganze Familie) ohne dass sich jemand langweilt.

  10. Geschenk sagt:

    Nachdem das Spiel Weihnachten ausgepackt war, wurde es gleich ausprobiert und schon war die ganze Familie von Kind über Papa, Oma bis hin zur Uroma, Tante und Co. von der Spielesucht gepackt! Für die anderen Haushalte wurden am selben Abend gleich noch zwei Spiele für die anderen Haushalte geordert. Jüngster Spieler war 6 und hat sich gut geschlagen. Top Spiel mit kurzen Regeln ohne viel umständliche Beschreibungen zu lesen. Macht einfach nur riesigen Spaß!!! Ein MUST HAVE in jeder Spielesammlung!

  11. Geschenk sagt:

    Hatte Blokus zufällig bei Verwandten entdeckt und war von Anfang an begeistert. Habe es mir noch am selben Tag direkt bestellt. Am besten spielt man zu viert, man kann aber auch zu zweit oder dritt spielen. Die Regeln sind schnell verstanden und man kann gleich losspielen. Man merkt schön wie mit der Zeit alle besser werden und sich die Strategien entwickeln. Einfach ein schönes Spiel.

  12. Geschenk sagt:

    Allgemeines: * offiziell empfohlen ab 7 Jahren, ist aber aufgrund des einfachen Spielprinzips durchaus für Jüngere geeignet (wobei es ebenfalls eine Version Mattel T8138 – Blokus Junior, Strategiespiel für Kinder sowie Mattel R3317 – Blokus to Go, Brettspiel gibt) * für 2 – 4 Spieler, wobei man es idealerweise entweder zu zweit oder zu viert spielen sollte Inhalt: Spielbrett mit 400 Feldern, 84 Steine (je 21 Steine in vier Farben – blau, gelb, rot und grün – und unterschiedlichen Formen wie Winkel oder Hufeisen) Spielablauf: Es werden grundsätzlich alle 4 Farben gespielt, wobei jede Farbe in ihrer Spielfeld-Ecke startet. Spielen also 2 Spieler, bedient jeder 2 Farben. Beim Anlegen ist wichtig, dass der neu abgelegte Stein nur mit einer Ecke einen Stein derselben Farbe berührt – niemals mit einer Spielsteinseite! Spielsteine einer anderen Farbe können sich dagegen an jeder Fläche oder Seite berühren, daher beliebig in die eigene Lege-Strategie mit einbezogen sowie nach Herzenslust blockiert und ausgebremst werden. Das Spiel ist zu Ende, wenn auch der letzte Spieler keine Ecke mehr zum Anlegen findet. Sieger ist, wer die meisten seiner Steine auf dem Spielbrett loswerden konnte und am erfolgreichsten seine Gegenspieler am Anlegen gehindert hat. Für die nicht gelegten Steine werden die Minuspunkte nach der Anzahl der Quadrate ermittelt, d. h. man fährt am besten, wenn man die größten Steine und die komplizierten Figuren am besten gleich am Anfang loswird. Und mein Fazit: Wir sind eine spielverrückte 4köpfige Familie und BLOKUS gehört absolut zu unseren Favoriten. Es wird von meinen 10 und 8 Jahre alten Söhnen auch mal nur zu zweit gespielt, was eigentlich das größte Kompliment ist. Die Spielzüge variieren trotz oder eigentlich aufgrund der Erfahrungswerte aus vorangegangenen Runden jedes Mal, was Abwechslung und Spielspaß garantiert und aufkommende Langeweile komplett vermeidet. Tolles Spiel, 5 Sterne von uns!!!

  13. Geschenk sagt:

    Ich bin mit dem Spiel sehr zufrieden, es bereitet allen viel Spaß. Jedoch sind die Steine in kleinen Plastiktüten untergebracht. Wenn man diese aufschneidet und später mit einem Gummiband verschließt, sind die Tüten zu dick für die Verpackung. Wäre sie etwas höher, wäre es kein Problem. Bei uns liegen die Tüten nun neben dem Spiel, weil ich sie nicht lose in die Verpakung tun möchte. Wir werden uns selbst vermutlich eine bessere Spielschachtel aus Holz bauen, aber das ist eigentlich nicht Sinn und Zweck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.