Marshall MG 30 CFX
mehr Bilder >>
zum Shop

Marshall MG 30 CFX

Marshall MG 30 CFX: Musikinstrumente

30 Watt RMS Dauerleistung 4 Kanäle (Clean, Crunch & OD1, OD2) Effekte: Reverb, Chorus, Phaser, Flanger, Octaver & Delay voll programmierbar (bis auf Mastervolumen) Direct Sound Access für intuitive Bedienung klassisches Mastervolumen Channel Memory Funktion im Preset Modus Manual Modus für aktuelle Settings bei der Kanalwahl Tap-Funktion mit Anzeige für die Delayzeit intelligente Delay-Anpassung bei Kanalumschaltung Programmierbarer Fußschalter MR-PEDL90008 (mit Stimmgerät-Funktion) optional erhältlich FDD Schaltung für satte Bassresonanz in der Endstufe MP3 / Line Input emulierter Kopfhörerausgang mit Speakerstummschaltung 10″ Speaker geschlossenes Gehäuse für satte Basswiedergabe. „Carbo/Kevlar“-Finish Gewicht nur 10,8 kg

8 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Marshall ist sowieso Spitzenklasse auch in kleineren Amps. Markengeräte sind im Endeffekt die besten. Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät.

  2. Geschenk sagt:

    Positiv: – sehr guter Klang – Preis-/Leistungsverhältnis ist top – ausreichender Schalldruck möglich (um Nachbarn zu malträtieren) – einige Klangefffekte auswählbar (Chorus, Phaser, Flanger, Octaver und Delay) – Clean, Crunch, OD1 und OD2 Für knapp 200 Euro ist dieser Verstärker ein wirklich tolles Angebot, gerade für Anfänger.

  3. Geschenk sagt:

    Ich bin kein Experte und habe auch keine Erfahrung mit anderen Boxen, und ich bin noch am Experimentieren mit meinem Feder Bass Bj 1976….aber ich bin mit der Box für unter 200Euro recht zufrieden. Lieferung klappte auch wunderbar. 4 Sterne wegen meiner fehlenden Kompetenz

  4. Geschenk sagt:

    Der Marshall MG30CFX hat mich anfänglich vom Klangbild, Bedienung, Sound, Variabilität und Abruf der Einstellmöglichkeiten überzeugt. Nach einer kurzen Nutzungszeit im Proberaum, zum „Einen“ mit einer Squier Strat und zum „Anderen“ mit einer Spear (LP) kam sehr schnelll der Wunsch nach mehr Leistung auf. Des Weiteren fehlte das Deley-Poti, der Taster für mehr Performance und die fehlende Anschlussmöglichkeit einer Gitarrenbox. Über den von Discvielfalter (Händler) u. Amazon angebotenen, hervorragend funktionierenden, Service der Produktanpassung habe ich den MG30CFX zurückgesendet und den Marshall MG102CFX gekauft. Mit denen im Amp integrierten/ verbauten 2×12″ Lautsprechern erfüllt dieser Amp im Wesentlichen alle meine Anforderungen. Zugegeben, bei bassbetonter Spielweise und etwas erhöhtem Mastervolumen im Modus CLEAN stören mich hörbare Vibrationsgeräusche, die warscheinlich bei der Betreibung mit sorfältiger verarbeitenden externer Gitarrenboxen (Anschlussmöglichkeit ist im Vergleich zum leistungsschwächeren MG30CFX gegeben) zurückhaltender ausfallen werden. Aber wer spielt mit einer E- Gitarre schon dauerhaft im CLEAN-Modus??? In den Modis Crunch, Overdrice 1 u. Overdrive 2 sowie in den frei wählberen und über den als Muss zu erwerbenden frei programmierbaren 4-fach Fußschalter von Marshall sprechen das Klangbild und die von mir im Studio aufgezeichneten Testergebnisse eine deutliche und überaus positive Sprache (Testurteil „fantastisch“). Da kann man sich ruhig den Kauf zusätzlicher klang-/ soundbeeinflussender Pedale (Verzerrer) sparen. Fazit: Der Wunsch nach dem zugegebener Maßen in Nuancen wärmer klingenden Röhrenamp`s der MG- Serie von Marshall kommt auch bzgl. des merklich günstigeren Preises des MG102CFX und der vergleichbaren Performance nicht wirklich auf. Hatte ich doch mit meinem MG Röhren-Amp nach 5-jährigem Einsatz mit dem ein oder anderen Aussetzer zu kämpfen, was ich bei dem transistorbestückten Teil rein technisch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausschließen möchte.

  5. Geschenk sagt:

    Ich bin Mega zufrieden kann ich nur weiter entfehlen das ist Marschall sound pur Meine Frau ist auch sehr begeistert

  6. Geschenk sagt:

    Ich spiele schon seit fast 25 Jahren Marshall (Röhren-)amps. Da ich einen günstigen Verstärker an einem Ort gesucht habe, wo ich mich eher selten aufhalte, habe ich mich blind für den MG30CFX entschieden. Aber um es kurz zu machen: er klingt überhaupt nicht nach Marshall, nicht ansatzweise. Eine Lärmmaschine ohne Bässe. Alles klingt wie durch einen Dynamik Kompressor gejagt. Brummen kann er aber mehr als jeder Röhrenverstärker. Selbst der Mini Marshall läßt den typischen Sound eines Marshall raus. Dieser Amp nicht. Einzig die vielen Einstellungsmöglichkeiten sind genial, wenn auch die Bedienung recht gewöhnungsbedürftig ist, da die Standardeinstellung die Kanalkonfiguration behält, so daß der Regler nicht unbedingt die Einstellung widerspiegelt. Das läßt sich aber ändern… Für den Klang hat er 0 Sterne verdient, für die Einstellungsmöglichkeiten gebe ich ihm 2. Schaut Euch nach etwas besserem um!!!

  7. Geschenk sagt:

    Lieferung: Mittwochs Nachmittags um ca. 16:30 bestellt, am nächsten Tag um 11:30 mit der Post erhalten ohne Prime oder Extras…sehr gut. Amp: Ich brauchte einen kleinen Übungsamp fürs Wohnzimmer und habe mich für diesen hier entschieden und eigentlich etwas gutes, aber nichts Besonderes erwartet. Meine Erwartungen wurden übertroffen. Der Amp klingt für sein Geld einfach klasse. Ganz klare Kaufempfehlung.

  8. Geschenk sagt:

    I play a standard Stratorcaster, and had been using a Fender champion 20 amp for the past 10 years. I decided to try a Marshall and this amp gave my guitar a much warmer and less twangy sound than my old Fender amp. The effects are cool, and I find I use the clean and crunch settings more than the two overdrive settings. You can program these to sound however you like, but I use a pedalboard to control my sound. This is a great amp, plenty loud, and has a line-in jack so that you can play whatever song you’re working on through it. Very happy customer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.