Logitech G430 Gaming Kopfhörer blau
mehr Bilder >>
zum Shop

Logitech G430 Gaming Kopfhörer blau

Logitech G430 Gaming Kopfhörer blau: Computer & Zubehör

G430 Surround Sound Gaming Headset


Produktbeschreibung des Herstellers

G230 G633 Artemis Spectrum G933 Artemis Spectrum G430
G230 G633 Artemis Spectrum G933 Artemis Spectrum G430
G-Tasten 0 3 3 0
Anpassbares Mikrofon Ja Integriert Integriert Ja
Mikrofon mit Rauschunterdrückung Nein Ja Ja Ja
Mikrofonbügel mit automatischer Stummschaltung Nein Ja Ja Nein
Mehrkanal-Sound 2,1 7,1 7,1 2,1
Dolby-Kopfhörertechnologie Ja Ja Ja Ja
Kabellos Nein Nein Ja Nein
Kompatibilität PC, Mac PC, PS4 (nur 2.1)PC, Mac, PS3, PS4, Xbox One (nur 2.1) PC, Mac, PS3, PS4, Xbox One (nur 2.1) PC, PS4 (nur 2.1)
Anschluss 3,5 mm 3,5 mm/USB 3,5 mm/USB 3,5 mm/USB

5 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Ich fand das Headset klanglich total super. Hatte es nur 6 Monate und eine Muschel ist abgebrochen, ohne das es runtergefallen wäre oder sonst etwas. Wenn man sich die Konstruktion der Befestigung ansieht ist es recht klar dies geschieht, eine Reduktion des Querschnittes der Aufhängung auf 2 mm – klar das es hier brechen muss. Totaler Schrott !

  2. Geschenk sagt:

    Ich verwende das Headset nun 1,5 Jahre und bin immernoch sehr zufrieden. Ich hoffe ich kann euch, wenn ihr euch Unsicher bezüglich der Materialqualität seid, weiterhelfen. Ich habe mir das Headset aufgrund des guten Preis/Leistungsverhältnisses gekauft und war von anfang an sehr zufrieden. Die Soundqualität ist sehr gut, das Mikrofon liefert eine klare Übertragung und was für mich besonders wichtig war, der Kopfhörer dichtet gut ab. Man hört zwar immernoch was um einen herum passiert, jedoch deutlich gedämpft. Zudem sitzt es sehr angenehm auf dem Kopf. Am Anfang noch recht stramm, später etwas lockerer aber immernoch fest! Ich habe absolut keine Probleme mit dem Kabel feststellen können. Bei anderen Headsets hatte ich meist einen Kabelbruch, hier ist jedoch bis dato keiner aufgetreten. Vorteilhaft finde ich auch das Bedienelement am Kabel, wodurch man die Lautstärke regulieren kann und das Mikrofon stumm schalten kann. Ach hier zeigen sich keine Ermüdungserscheinungen, obwohl ich es oft nutze. Das Headset selbst hat einen Metallrahmen, der mit Kunststoff ummantelt ist. Ich habe bei einigen Rezensionen gelesen das dieser leicht kaputt gehen soll, kann das aber nicht bestätigen. Bei mir ist nicht die kleinste Macke zu erkennen. Ich vermute, es ist auch immer davon abhängig wie man mit damit umgeht. Falls mir der Kopfhörer doch mal Kauptt gehen sollte, werde ich mir ihn auf jeden Fall erneut bestellen. Hier noch ein Foto mit dem Sie sich ein Bild machen können, wie der Köpfhörer auch nach langer Zeit noch aussehen kann.

  3. Geschenk sagt:

    Lange habe ich gesucht bis ich endlich ein Headset gefunden habe das gleichzeitig Anschluss über 3,5mm sowie virtuellen Raumklang über eine beiliegende USB Soundkarte bietet. Vermutlich könnte man ähnliche Ergebnisse mit einem guten Stereo Headset (Sennheiser, Koss – die in Deutschland zu „normalen“ Preisen nicht mehr verfügbar sind – mit Tischmikro) und einer ebenso guten Soundkarte bewerkstelligen, da meine Rechner aber immer nur einen Standard Onboard HDA Chipsatz von Realtek bieten wollte ich keine Kompromisse eingehen (da ich das Headset abwechselnd auf beiden benutze > Notebook für die Arbeit und Desktop zum gelegentlichen spielen) oder Experimente mit verschiedenster „virtual Surround“ Software – die dann doch wieder nicht genau auf das Headset angepasst ist – durchführen. Positiv – abnehmbare, waschbare (!!!) Ohrpolster aus Stoff (sehr atmungsaktiv und trotzdem dicht) – sehr guter Stereo Klang über 3,5mm – sehr guter Raumklang mit guter Ortung mit der beiliegenden USB Soundkarte (Logitech Gaming Software muss dafür installiert werden, läuft gut und Konfiguration ist einfach) – stoffummanteltes Kabel, verheddert sich praktisch gar nicht, da es sehr rutschig ist – stabiler Metallbügel (unter Kunststoffabdeckung) – so gut wie kein Klavierlack (außer an der Innenseite des Mikros und da auch nur 2cm²), dadurch nicht anfällig für Fingerabdrücke – perfekter Tragekomfort auch mit Brille, drückt auch nach Stunden absolut nicht und die Ohren (zumindest meine) passen genau in die Polster Negativ – Lautstärkeregelung nicht am Kopfhörer (absolutes Luxusproblem) – kein Automute bei hochklappen des Mikros (siehe oben 😉 ) – Sollbruchstelle beim Clip der Lautstärkeregelung, sehr schwach ausgeführter Plastik Clip der die Lautstärkeregelungsbox am Hemd befestigen soll, das funktioniert zwar, nur wie lange… – Edit: das ummantelte Kabel, das sich zwar nicht verheddert, kratzt an der Kleidung, was dann sehr gut hörbar ist Habe das G430 als Rückläufer für ~€55 (regulärer Preis €70-80) erworben, wäre dies der reguläre Preis, gäbe ich 5 Sterne, so ist das Preis-Leistungsverhältnis nicht ganz optimal, wenn auch noch akzeptabel. Für mich aktuell das einzig brauchbare Gaming Headset im Bereich unter €100, da die Konkurrenz sehr oft die Bügel in dauernd brechenden Klavierlack Plastik ausführt (leider wurde die Konkurrenz die ich explizit mit diesem Problem meine durch Amazon entfernt, aber eine Suche sollte schnelle Ergebnisse liefern). Edit: Das oft berichtete Rauschen bei 100% Lautstärke und eingeschaltetem Mikrofon lässt sich folgendermaßen unter Kontrolle bringen (Windows)… Rechtsklick auf Lautstärkeregler > Wiedergabegeräte > Eigenschaften des Headsets > Pegel > Pegel des Mikrofons herunterregeln oder ganz aus schalten …dies regelt *nicht* die Lautstärke der Aufnahme (wir sind ja unter Wiedergabegeräte), sondern den Pegel des Abhörens. Man hört sich so schlechter da das Headset sehr gut abdichtet, aber das Rauschen ist komplett beseitigt. Update: Auch über ein Jahr nach dem Kauf kann ich nichts nachteiliges an dem Headset feststellen. Nichts gebrochen, keine Macken, kein Kabelbruch, einfach nichts. Der aktuell aufgerufene Preis ist jedoch *sehr* selbstbewusst… scheinbar wird das Produkt immer teurer?!

  4. Geschenk sagt:

    Selbstverständlich ging die Lieferung wie gewohnt sehr schnell. Im Lieferumfang sind enthalten: – Headset – Soundkarte mit USB Anschluss (Betrieb über USB oder Klinkenstecker) – jede Menge Broschüren und sonstiger Papierkram Ich bin nicht nur ein Leidenschaftlicher Zocker sondern verwende dieses Headset auch beruflich. Es liegt sehr angenehm auf der Haut, aber nicht am Ohr selbst was mir persönlich sehr wichtig war. Die ersten Gespräche waren etwas gewöhnungsbedürftig da sich die eigene Stimme auf einmal etwas anders anhört. Nach ein paar Minuten merkt man es aber nicht mehr. Die Ohr Polster kann man ohne Probleme abnehmen und waschen falls sie mal zu „speckig“ werden. Hier würde ich aber die Handwäsche mit warmen Wasser empfehlen. Am Kabel ist ein kleiner Controller angebracht, mit der man die Lautstärke regulieren, ebenso ist es möglich das Mikrophon mittels Schiebeschalter auf mute zu stellen. Der Schiebeschalter geht zwar streng aber nicht zu streng. Es ist also nicht möglich dass man unabsichtlich auf Mute stellt. Die Verarbeitung ist gut, ganz egal welche abnormale Kopfform man haben könnte, das Headset passt sich perfekt an. Allerdings klappte sich das Mikrophon nach ca. 2 Monaten immer wieder selbst nach unten. Dennoch kein Grund zum Verzweifeln- einfach das Ohrpolster abnehmen ein paar schrauben rausdrehen und die Schraube wieder nachdrehen welch das Mikrophon hält. Seit dem hält es wieder perfekt und musste bisher kein einziges mal „nachjustieren“. Über den Klang möchte ich nichts schreiben, da ich u.a. eine Soundkarte verbaut habe welche es mir erlaubt den Klang nach meinen Belieben einzustellen. Dennoch bin ich der festen Überzeugung, dass der bei jeden passen wird. Auch ohne externe Soundkarte Das Kabel ist mit Stoff überzogen und musste schon einiges aushalten, bisher funktioniert alles einwandfrei. Fazit: egal ob Musik hören, telefonieren, Skypen oder zocken. Dieses Headset kann ich mit ruhigen Gewissen empfehlen. Auch das Preis/ Leistungsverhältnis ist vollkommen in Ordnung!

  5. Geschenk sagt:

    Ansich funktioniert das Headset wie es soll, aber nach einem Jahr ist die linke Ohrmuschel abgebrochen, weil der Kunstoff nachgegeben hat. Und es kann ja wohl nicht angehen das schon nach so einer kurzen Zeit so ein Fehler auftritt. Und wie es aussieht bin ich nicht der einzige der dieses Problem hat. Also ich persönlich rate von diesem Produkt eher ab, dass obwohl ich die letzten Jahre nur Logitech Headsets benutzt habe. Vielleicht wird es Zeit mal einen anderen Hersteller zu testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.