Lego Technic 9396 – Großer Helikopter
mehr Bilder >>
zum Shop

Lego Technic 9396 – Großer Helikopter

Spielzeug: Lego Technic 9396 – Großer Helikopter.

LEGO Technic – 9396 Großer Helikopter
Bringe den Helikopter für die Rettung aus der Luft in Position! Dieses detailreiche 2-in-1 Modell verfügt über einen großen Hauptrotor, einen drehbaren Heckrotor, ein ausfahrbares Fahrwerk, Schiebetüren, einen Frachtraum im Heck zum Öffnen sowie über eine funktionierende Seilwinde. Kann in einen Doppelrotor-Helikopter mit beweglichen Rotoren und ausfahrbarem Fahrwerk umgebaut werden.

4 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Ich habe über 10 Tage immer wieder abends für einige Zeit an dem Helikopter gebaut. Donnerwetter 😉 der war aber kompliziert. Mir sind beim Zusammenbau doch einige Fehler passiert, deren Finden und Korrektur „ein bisschen“ zeitaufwändig war. Ich kann also Aussagen in anderen Bewertungen nur beipflichten, dass dies eins der schwierigsten Technics-Modelle ist. Es war schön Konzentration erforderlich, sich durch die insgesamt 3 Anleitungshefte mit je gut 100 Einzelschritten zu kämpfen. Am Ende war dafür die Genugtuung um so größer, es geschafft zu haben und als dann noch Alles funktionierte war ich noch ein bisschen stolzer. Bei Modellen, wie diesen, muss man sich wirklich „stur“ an die Anleitung halten, denn häufig hat man gar keine oder nur eine ungefähre Ahnung, wo „der Zug mit den Einzelbauabschnitten hingeht“. Bezüglich der Alterstauglichkeit würde ich sagen, dass ein 11-jähriger hier wohl unbedingt die Hilfe seines Vaters braucht. -> Also ein typisches Vater&Sohn-Geschenk. All dies gesagt, bleibt die Faszination für ein phantisches „Spielzeug“, dass Konzentration & Durchhaltevermögen verlangt, Spaß macht, logische & technische Erkenntnisse vermittelt. Achtung übrigens, dieses Modell ist zusammen gebaut ganz schön groß!!!! Es ist seinen Preis mehr als wert. Erfreulicherweise hat es Amazon ja auch häufig bzw. zur Zeit im Angebot. Nur das nächste Mal „freue“ ich mich wieder auf ein etwas einfacheres Modell.

  2. Geschenk sagt:

    Den Helikopter habe ich einem großen Kind (also einem Erwachsenen Mann) zum Geburtstag geschenkt. Das ist super angekommen und hat auch Spaß gemacht beim Zusammenbauen. Seitdem ist der Hubschrauber zwar Staubfänger, aber die Freude war er wert.

  3. Geschenk sagt:

    Der Heli ist, nach dem Unimog, mein zweites Technik-Set nach einer 15jährigen Legoabstinenz. Urprünglich war der Heli für mich nur 2.Wahl, ich tendierte mehr zum Raupenbagger entschied mich aber nach einigen Recherchen für diesen Bausatz (Immerhin wimmelt es im Lego Sortiment von Fahrzeugen – Hubschrauber sind eher selten). Jetzt, da nach circa 7-8 Stunden in voller Pracht vor mir steht bin ich von den Ausmaßen des Bausatztes begeistert. Auf der Verpackung wirkte der Heli auf mich immer etwas gedrungen und pummelig, doch da hab ich mich definitiv geirrt. Das Modell ist gut 60cm lang und sehr elegant und realistisch umgesetzt. Als Deko definitiv ein Hingucker, allerdings benötigt er einen entsprechend großen Stellplatz. 65 Euro sind immer noch ein stolzer Preis, doch der Bausatz ist jeden Cent wert! Zu den Highlights zählen für mich die realischische Kontruktion des Hauptrotors, das einfahrbare Fahrwerk und das wirklich unkomplizierte Nachrüsten mit Power Functions. Kleines Manko: Die Seilwinde ist etwas schwergänging, der Motor wirkt dabei etwas angestrengt. Der Bau war anspruchsvoll aber ohne wirklich schwer zu sein. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung, wer es sic leisten kann sollte das Power Functions Tuning Set gleich dazukaufen.

  4. Geschenk sagt:

    Lego glänzt ja gerne mit etwas übertrieben großen Kästen, die wohl die ebenfalls etwas übertriebenen Preise verschmerzbarer machen sollen. Hier ist es gerade umgekehrt: Der Kasten kommt relativ klein daher, enthält aber jede Menge tolle Technik! Wieder einmal überrascht die Größe des Modells nach Fertigstellung, denn dieser Helikopter ist ein recht schwerer Klotz. Auch der Zusammenbau hat es in sich, meiner Meinung nach eines der kompliziertesten Modelle seit langem. Was kann er alles? 1. Der Hauptrotor ist natürlich über ein Rädchen drehbar, der Heckrotor dreht sich mit. Hinzu kommt aber: Der Rotor lässt sich (mit Hilfe eines pfiffigen Tricks) nur in eine Richtung, nämlich die einzig sinnvolle, drehen. 2. Über zwei am Cockpit angebrachte Hebel lassen sich die Rotorblätter in die gekippte Stellung, die bei einem realen Helikopter für den Auftrieb sorgen würde, bringen. Um das zu bewerkstelligen, wurde der Rotor aus weit über 100 Teilen konstruiert. 3. Das Fahrwerk lässt sich ein- und ausfahren. 4. Die Heckklappe lässt sich ein- und ausklappen. 5. Die notorische Seilwinde macht, was sie immer macht. Die seitlichen Türen lassen sich zudem auf- und zuschieben. Die Funktionen 1,3,4 und (im Prinzip) 5 lassen sich mit Power Functions ansteuern, die man am besten aus einem der anderen sicherlich vorhanden Modelle ausbaut ;-). Und hier der einzige Haken: Die Seilwinde ist so schwergängig, dass die PF hier nicht funktionieren. Da würde ich bei De- und Neumontage eventuell ein leichtgängigeres Bauteil benutzen. Fazit: Ein echter Hingucker mit tollen Funktionen zu einem wirklich fairen Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.