Kosmos 602079 – Mein erster Experimentierkasten, Naturgesetze ganz einfach
mehr Bilder >>
zum Shop

Kosmos 602079 – Mein erster Experimentierkasten, Naturgesetze ganz einfach

Spielzeug: Kosmos 602079 – Mein erster Experimentierkasten, Naturgesetze ganz einfach.

Produktbeschreibung

Mit Spaß werden einfache Naturgesetze entdeckt: Warum schillern Seifenblasen? Weshalb vergrößert eine Lupe? Wieso können Boote schwimmen? Die spannenden Experimente werden kindgerecht erklärt und wecken bei Jungen und Mädchen die Lust, immer mehr Neues entdecken zu wollen. Die Anleitung zeigt die Versuche in farbigen Abbildungen, so können Kinder, die noch nicht lesen können, auch selbstständig experimentieren.

Amazon.de

Mit Spaß werden einfache Naturgesetze entdeckt: Warum schillern Seifenblasen? Weshalb vergrößert eine Lupe? Wieso können Boote schwimmen? Die spannenden Experimente werden kindgerecht erklärt und wecken bei Jungen und Mädchen die Lust, immer mehr Neues entdecken zu wollen. Die Anleitung zeigt die Versuche in farbigen Abbildungen, so können Kinder, die noch nicht lesen können, auch selbstständig experimentieren. ACHTUNG! Nur für Kinder über 5 Jahre. Benutzung unter Aufsicht von Erwachsenen. Anweisung vor Gebrauch lesen, befolgen und nachschlagebereit halten. ACHTUNG! Für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet. Erstickungsgefahr, da kleine Teile verschluckt oder eingeatmet werden können. ACHTUNG! Kinder unter acht Jahren können an nicht aufgeblasenen oder geplatzten Ballons ersticken. Die Aufsicht durch Erwachsene ist erforderlich. Nicht aufgeblasene Ballons sind von Kindern fernzuhalten. Geplatzte Ballons sind unverzüglich zu entfernen. Hergestellt aus Naturkautschuklatex. Zum Aufblasen eine Pumpe verwenden.


Produktbeschreibung des Herstellers

13 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Unser 6-jähriger Sohn hat den Experimentierkasten-Naturgesetze zu Weihnachten geschenkt bekommen und ist seitdem ein Forscher und Entdecker geworden. Mit 6 Jahren braucht er natürlich noch Hilfe, aber die Experimente sind sehr gut erklärt und mit guten Bildern versehen. Am Ende eines jeden Kapitels gibt es noch Ideen für zusätzliche Forscheraufträge. Im Kasten ist fast alles zu finden, was die Kinder benötigen. Zusätzlich werden noch Dinge wie Zucker, Salz, Kerzen etc. benötigt. Ich bin vor dem Verschenken das Anleitungsheftchen mal in Ruhe durchgegangen und habe dann eine Dose mit diesen Dingen vorbereitet, so dass sie beim Auspacken alle Untensilien da waren (kleiner Tipp). Wenn man ein wenig mit darauf achtet, dass die Einzelteile wieder ordentlich verpackt werden, hält der Kasten bestimmmt eine Weile. Eine ganz tolle Geschenkidee, viel Inhalt und Beschäftigung für einen klasse Preis und die Kinder werden nebenbei noch an Naturwissenschaften herangeführt-was will man mehr?

  2. Geschenk sagt:

    Sehr schönes Spielzeug, mein gerade 6-jähriger Sohn hatte sehr viel Spaß daran. Viele Sachen konnte er ganz allein machen, da die Erklärungen auch in Bildern dargestellt sind. Man kann die Experimente immer wieder, ohne viel Geld ausgeben zu müssen, wiederholen. Ich würde es immer wieder kaufen.

  3. Geschenk sagt:

    Habe den Experimentierkasten für meinen 7 Jahre alten Sohn gekauft. Er war von Anfang an begeistert. Von allein kamen bei den Experimenten Fragen auf, die er auch beantwortet haben wollte. Es entwickelte sich gleich ein gewisser „Forscherdrang“. Anhand einfacher Experimente werden Naturgesetze sehr anschaulich näher gebracht. Die Experimente sind ohne großen Aufwand zu bewerkstelligen. Alles notwendige befindet sich im Kasten, bzw. ist in jedem Haushalt vorhanden (Spülmittel, Kerze etc.). Der Experimentierkasten ist jeden Cent wert. Absolute Kaufempfehlung.

  4. Geschenk sagt:

    Dieser Kasten ist einfach nur klasse und wirklich geeignet, Kinder zum selbstständigen erforschen zu bewegen. Aber der Sohn, der damit forscht ist 8 Jahre und unser 5-jähriger schaut hier und da zu (wobei das für ihn aber mehr oder minder „Zauberei“ ist, was da abgeht) Natürlich könnte nun mit Hilfe eines Erwachsenen und Erklärungen viel gemacht werden .. aber learning by doing steht bei unseren Jungs immer höher im Kurs als von Papa oder Mama ständig belehrt zu werden… tolles Lernspielzeug für Kinder ab der 2. Klasse…

  5. Geschenk sagt:

    Mein Mann und ich sind beide Maschinenbau-Ingenieure und haben uns sehr darauf gefreut, dass unsere Große nun das Alter hat, um mit ersten Experimenten unsere Umwelt zu erforschen. Mit ihren 6 Jahren ist dieses hier ihr erster Experimentierkasten geworden. Ich habe ihn in der Stadt gekauft und muss sagen, dass er hier bei Amazon etwas günstiger zu haben ist. Vergleichen lohnt sich also. Als wir den Kasten verschenkten, war unsere Tochter zunächst skeptisch. Kein Gesellschaftsspiel, keine Barbie, kein Lego. Was soll man denn damit machen? war ihre Frage. Diese Skepsis verflog sehr rasch. Nachdem wir den Kasten geöffneten hatten und das erste Experiment starteten war der Forschergeist geweckt. Sie hat ihren Experimentierkasten nun schon seit 4 Wochen und ist immer noch mit Eifer dabei. So manch einen Versuch wiederholt sie mehrfach, weil es ihr einfach richtig Spaß macht zu sehen, was passiert. Besonders schön ist es, dass sie die Experimente weitgehend allein durchführen kann. Mein Mann oder ich sind zwar immer anwesend und unterstützen, wenn nötig, aber durchführen lassen wir sie die Experimente weitgehend allein. Das macht sie unheimlich stolz und sie hat nicht das Gefühl, von Mama und Papa belehrt zu werden. Auf ihrer Wunschliste zum Geburtstag steht schon der nächste Experimentierkasten von KOSMOS. Von der Altersangabe her würde ich sagen, ist der Experimentierkasten wunderbar für das Vorschulalter und die erste Klasse geeignet. Sind die Kinder jünger, brauchen sie eben etwas mehr Hilfe. Älter als 8 Jahre sollten sie vielleicht nicht sein, denn dann haben sie das ein oder andere Experiment schon in der Schule kennengelernt und die Spannung ist nicht mehr gegeben. Nun zum Inhalt: Das Kernstück ist die 48 Seiten starke gut beschriebene Anleitung für die 29 vorgestellten Versuche. Die Versuche sind gegliedert in „Versuche zur Natur“, „Versuche aus der Physik“, „Versuche mit der Luft“, „Versuche mit dem Wasser“ und „Versuche aus der Chemie“. Also ist aus allen Bereichen etwas dabei! Die Anleitung ist wirklich sehr einfach gehalten (eigentlich hauptsächlich bebildert mit nur wenigen kurzen Texten). Unsere Tochter geht in die erste Klasse und konnte die Versuchsanleitung weitgehend allein verstehen. Die Versuchsergebnisse werden mit einem kurzen, leicht verständlichen Text erklärt. Hier gelingt es KOSMOS, die Erklärung nicht zu theoretisch werden zu lassen und verzichtet auf tiefgreifende Erklärungen, die in diesem Alter so oder so noch nicht zu verstehen sind. Das spielerische Entdecken steht hier klar im Vordergrund. Ich kenne ebenfalls Experimentierkästen aus der KOSMOS Reihe für Kinder ab 8 oder 10 Jahren. Hier werden die physikalischen und chemischen Hintergründe mehr vertieft. Dazu sind die Utensilien enthalten, die man für die Experimente benötigt. Man sollte beachten, dass zusätzlich noch ein paar Dinge bereitgestellt werden sollten. Dies sind zumeist Sachen, die in jedem Haushalt zu finden sind. Es empfiehlt sich trotzdem vor dem Verschenken die Packung zu öffnen und einen Blick in die Beschreibung zu werfen. Ich habe im Vorfeld so schon einmal eine kleine Kiste zusammengestellt, in der ich diese Sachen gesammelt habe. So konnte es nach dem Verschenken auch gleich losgehen. Die Qualität der enthaltenen Versuchsmaterialien ist nicht überragend aber gut. Zu bedenken ist, dass diese Versuche von einem Kind eh nur über einen begrenzten Zeitraum interessant sind. Dafür sind die Materialien gut genug. Ich finde es besser, solche Kästen preisgünstig anzubieten, als sie mit hochwertigen Materialien auszustatten aber dafür sehr viel teurer zu verkaufen. Sind die Versuche langweilig geworden kann dann der nächste Experimentierkasten angeschafft werden, ohne dass das Forscher-Hobby ein allzu teures Vergnügen wird. Die Versuche haben bei uns bisher alle funktioniert. Und das ist es, worauf es ankommt. Denn nichts frustriert mehr, als wenn die Versuche einfach nicht gelingen wollen. Fazit: Ich kann diesen Experimentierkasten voll und ganz weiterempfehlen. Für den Preis von gerade eben 17€ bei Amazon hat man hier ein wirklich schönes und auch sinnvolles Geschenk. Vor allem für Kinder, deren Kinderzimmer vor Spielzeug schon überquellen. Er bietet sich als Einstieg an, da keinerlei Vorkenntnisse erforderlich sind und zu nahezu allen Bereichen unserer Natur Experimente dabei sind. Auch eine schöne Geschenkidee zur Einschulung!

  6. Geschenk sagt:

    Unbedingt kaufen, vor allem für den Preis! Obwohl dieser Experimentierkasten (laut Hersteller) bereits für Kinder ab 5 Jahren geeignet ist, haben wir ihn unserem Sohn jetzt zu seinem 8. Geburtstag geschenkt und er ist begeistert!!! Da er in diesem Alter natürlich lesefest ist und die Erklärungen in der Anleitung leicht verständlich dargestellt sind, kann er die Angaben ohne Hilfe umsetzen und die Experimente selbständig ausführen. Endlich mal etwas, wo nicht Mama alles vormachen und erläutern muss. Und was ist unser Kind stolz, wenn er uns wieder eine neue verblüffende Erkenntnis vorführen kann! Regt auch an, mal andere (selbst ausgedachte Dinge) zu erforschen.

  7. Geschenk sagt:

    Meine Tochter ist sehr begeistert von diesem Experimentiertkasten. Sie macht die Experimente mit großer Freude. Die Altersangabe „ab 5 Jahre“ ist meines Erachtens zu jung. Diese Kästen sind zum selbständigen Experimentieren ausgelegt. Ich denke jedoch, daß der sichere und selbständige Umgang erst ab ca. 8 Jahre gegeben ist. Die Anleitungen sind sehr kindgerecht geschrieben. Die Versuche sind schnell und kinderleicht durchzuführen. So verlieren die Kinder auch nicht die Lust wegen langen Wartezeiten. Für einige Experimente müssen „Zutaten“ wie Hirschhornsalz, Zement…besorgt werden.

  8. Geschenk sagt:

    Den Kasten habe ich meiner Tochter zu ihrem 6. Geburtstag geschenkt und er ist immer wieder eine Überraschung und im Zentrum ihrer Aufmerksamkeit. Was den Kasten so einzigartig macht: Aus den Bereichen Natur, Physik, Luft, Wasser und Chemie können insgesamt 26 Experimente durchgeführt werden. Dabei ist die Anleitung übersichtlich gegliedert, gut bebildert, erklärt in einfachen Worten den Hintergrund bzw. warum der Effekt eingetreten ist und gibt Anregungen für weiterführende Experimente, die über den Kasten hinausgehen und die Kreativität anregen. Und das zu einem Preis von knapp 16 Euro – was will man mehr? Viele Rezensenten halten die Altersangabe von 5 für zu niedrig angesetzt. Ich sehe das nicht so, auch wenn ein sicheres Lesen für das selbstständige und alleinige Arbeiten notwendig ist. Nur wenige Experimente konnten von meiner Tochter wirklich ganz alleine durchgeführt werden. In den meisten Fällen lese ich meiner Tochter die Anleitung vor, wobei sie anhand der Bilder die Sondierung vornimmt, und dann geht sie wirklich mit Begeisterung an die Sache heran und braucht nur manchmal Hilfe. Berücksichtigt man, dass man nicht nur selbst etwas lernt, sondern einem auch aus der eigenen Kindheit noch tolle Experimente oder Abwandlungen einfallen, die man dann mit seinem Kind durchführen kann, so ergibt sich hier ein äußerst sinnvoller und auch spaßiger Zeitvertreib, der Kreativität, logisches Denken sowie konstruktives und aktives Handeln beim Nachwuchs fördert. Es ist daher durchaus sinnvoll, auch wenn das Kind schon alleine alles durchführen kann, dabei zu sein oder sich mit dem gezeigten näher zu beschäftigen, da man gerade bei den weiterführenden Experimenten noch neue Ideen und Anregungen mit einstreuen kann. Fazit: absolut empfehlenswert!

  9. Geschenk sagt:

    Unser Sohn (6 Jahre) ist im besten Experimentieralter. Wir hatten bereits einige Bücher u.a. auf dem Flohmarkt gekauft, meistens braucht man fÜr solche Experimente genau dieselben Sachen wie in diesem „Kasten“ (Luftballons, Strohhalme, Papier, Backpulver). Damit kann man die tollsten Sachen machen. Die Experimente aus dem Kasten funktionieren bei uns nicht (Styroporschiffchen kippt dauernd um, das ‚Luftkissenboot‘ fährt auf den verschidensten Böden einfach nicht…!). Zudem sind die Versuchserklärungen schlecht gemacht. Noch nicht mal ein schöner echter „Kasten“, in den man z.B. die Utensilien verstauen könnte… Ich habe jetzt die Nase voll und wir machen unser Lieblingsexperiment ohne diesen Kasten: Treibsand aus Maisstärke und Wasser. Sehr enttäuschend das Ganze.

  10. Geschenk sagt:

    Wir haben diesen Artikel unserem 5 jährigen Sohn zu Weihnachten geschenkt. Bei so einem Kasten ist zu erwarten, dass für die beschriebenen Experimente alles Notwendige mitgeliferte wird. Woher soll ich zum Beispiel in der heutigen Zeit farbige Tinte herbekommen !? Meiner Meinung sind die Experimente auch nicht gut und es fehlt eine kindgerechte Erklärung. Gerade diese Erklärung wäre zu erwarten gewesen, eben warum das Experiment jetzt so und so funktioniert (Kapillarkräfte, Oberflächenspannung, …..) Ganz einfach: Wieso Weshalb Warum! Wie kann man bitte mit einem Papierfliger erklären, weshalb das Ding fliegt wenn behauptet wird, dass an einem Tragflächenprofil die Luft oben einen weiteren Weg als an der Unterseite hat. Das Tragflächenprofil der mitgelieferten Papierfliegers ist näherungsweise eine Platte konstanter Dicke !!! Also, das Ding kann man vergessen.

  11. Geschenk sagt:

    Mein 7 jähriges Patenkind hatte sehr viel Spaß an diesem Experimentierkasten. Es liegt in der Natur der Sache, dass die Experimente i.d.R. nicht mehr als höchstens 2 mal durchgeführt werden… das erste Entdecken ist es allemal wert.

  12. Geschenk sagt:

    Ich habe den Artikel für meine lernbegeisterte kleine Schwester zum 5.Geburtstag gekauft. Sie kann garnicht mehr aufhören zu experimentieren und liebt ihren ersten Experimentierkasten einfach. die experimente sind gut erklärt und ich kann den Kasten einfach nur empfehlen.

  13. Geschenk sagt:

    Habe diesen Experimentierkasten aufgrund der Altersangabe an einen 5-jährigen verschenkt, der sehr interessiert und aufgeweckt ist. Allein hätte er die Experimente noch nicht durchführen können, aber zusammen mit der Mama, die selbst auch begeistert war, war dieses Geschenk ein Clou, an dem Mutter und Sohn lange Freude hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.