Kärcher Mehrzwecksauger WD 3 Premium
mehr Bilder >>
zum Shop

Kärcher Mehrzwecksauger WD 3 Premium

Kärcher Mehrzwecksauger WD 3 Premium: Baumarkt

Stil:
ohne Zubehör

Der Mehrzwecksauger WD 3 Premium ist super saugstark bei einem Stromverbrauch von nur 1000 Watt. Er ist mit einem stoßfesten 17-l-Edelstahlbehälter und einem Patronenfilter zum Saugen von trockenem und nassem Schmutz ohne Filterwechsel ausgestattet. Apropos: Schmutz aller Art entfernt der Mehrzwecksauger dank des neu entwickelten Saugschlauchs und der neuartigen Clips-Bodendüse mit 2 Gummi- & 2 Bürststreifen stets mustergültig. Zubehöre können aufgrund des abnehmbaren Handgriffs direkt am Saugschlauch angebracht werden. Bei Arbeitsunterbrechungen können Saugrohr und Bodendüse dank praktischer Parkposition bequem zwischengeparkt werden. Blasfunktion, „Pull & Push“-Verschluss-System, ergonomisch geformter Tragegriff sowie eine praktische Kabel- und Zubehöraufbewahrung komplettieren das Ausstattungspaket des WD 3 Premium.


Produktbeschreibung des Herstellers

WD 4 WD 3 Premium WD 3 P Extension Kit WD 3 Fireplace Kit WD 3 WD 2
Energieverbrauch 1000 W 1000 W 1000 W 1000 W 1000 W 1000 W
Behälter 20 Liter, Kunststoff 17 Liter, Edelstahl 17 Liter, Kunststoff 17 Liter, Kunststoff 17 Liter, Kunststoff 12, Kunststoff
Anschlusskabel 5 m 4 m 4 m 4 m 4 m 4 m
Gewicht 7,1 kg 5,8 kg 5,7 kg 5,5 kg 5,5 kg 4,5 kg
Abmessungen (LxBxH) 384 x 365 x 526 388 x 340 x 525 388 x 340 x 525 388 x 340 x 525 388 x 340 x 525 369 x 337 x 430
Abnehmbarer Handgriff
Filterbeutel Vlies Papier Papier Papier Papier Papier
Blasfunktion
Steckdose

9 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Kärcher Mehrzwecksauger WD 3 Premium! Nach den starken Regenfällen hier in der Region, stand plötzlich die Garage / Keller mit 1,5 cm unter Wasser. Zu wenig Wasser für unsere Gartenpumpe, die benötigt min. 8cm damit sie überhaupt arbeitet. Also habe ich mich auf die Suche nach einem Nasssauger gemacht und nach langen Recherchen, bin ich dann bei dem WD 3 hängengeblieben. Auf-und zusammengebaut und los ging es. Der Sauger hat mit ordentlich Leistung das Wasser aufgesaugt. Ich habe den Luftfilter drinnen gelassen, bis ich bemerkt habe, dass der Schwimmer, der sich unter dem Luftfilter verbirgt schneller „voll“ anzeigt und den Sauger stoppt. Also Luftfilter abgenommen und dann passte doppelt so viel Wasser in den Behälter und der Schwimmer hat ordentlich abgeschaltet und nicht zu früh oder zu spät. Noch etwas ist mir aufgefallen: Beim nasssaugen mit Luftfilter wird das Wasser teilweise durch die Öffnung des Schlauches gepustet und die Saugkraft ohne Filter ist höher. Ich denke, wenn es große Wassermassen sind, ist der Betrieb ohne Filter gut. Sobald man aber nur noch Pfützen hat, sollte man ihn wieder einsetzten, weil man dann ja auch Schmutzpartikel und Sand oder ähnliches mit aufsaugt! Nach dem Nasssaugen empfiehlt es sich den Filter auszubauen und an der Luft trocknen zu lassen. Meiner war binnen eines Tages in der Sonne trocken. Den Behälter einfach unter fliesendem Wasser ausspülen fertig, alles wieder sauber. Ich habe zusätzlich noch den Schlauch und das Zubehör durchgespült. Trockensaugen: Auch hier verrichtet der Kärcher nahezu ein perfektes Ergebnis. Ob mit oder ohne Staubbeutel, einfach genial. Ich habe die komplette Wohnung damit gesaugt, egal ob dünnen Teppich, Laminat, Fliesen, oder PVC-Boden es wird alles sauber. Dennoch empfiehlt es sich beim Hausgebrauch einen Beutel einzusetzen (und die optional erhältliche Teppichbürste zu kaufen). Selbst das Auto aussaugen ist ein Kinderspiel. Wenn ich an mein letztes Aussaugen zurück denke, so musste ich mehrfach mit dem Saugrohr über den Schmutz reiben bis er aufgesaugt war. Aber der Kärcher macht das alles mit einem mal, Ruck Zuck ist alles weggesaugt! Pusten: Um auf der Terrasse mal ein bisschen Laub zusammen zu pusten ist die Funktion ok. Ansonsten im Hausgebrauch eher unpassend, da die warme Luft den Staub aufwirbelt. Sehr positiv ist mir die Verarbeitung des Kärchers aufgefallen. Alles sehr durchdacht, alles passt perfekt ineinander und zusammen. Die Aufbewahrung ist sehr schön, es fliegt kein Zubehör herum, sodass es verloren gehen könnte. Prima ist auch wie der Sauger einem folgt, die Räder sind leise und schnell. Allerdings glaube ich, dass die Bodenaufsätze (Clip) Halterungen leicht ausleihern oder brechen können! Hier wäre eine zweite Clips-Bodendüse sinnvoll um nicht immer die Gummi- & Bürststreifen hin-und herwechseln zu müssen. Die Saugleistung ist enorm, einfach perfekt. Das Kabel ist mit ca. 4 Metern ausreichend lang. An dieser Stelle kann ich den Kärcher nur jedem empfehlen der einen Staubsauger sucht, der es in allen Kategorien drauf hat und zu 100% seinen Dienst vollbringt ohne wenn und und aber !!! Kleiner Nachtrag: ich habe auf dem Balkon Blumen umgetopft und dabei ordentlich die Erde auf dem Boden verteilt. Früher hätte ich Besen und Kehrblech genommen, aber wo zu hat man denn den Multisauger? Einfach alles aufgesaugt und fertig! Danach auch die Regenrinne sauber gesaugt. Wie einfach das ging…

  2. Geschenk sagt:

    Ich habe mir vor kurzem den Kärcher MV3 Premium gekauft und bin mit dem Gerät shr zufrieden.Die Saugleistung ist spitze. Grössere Brocken aber auch sehr feinen Staub nimmt er problemlos auf. Bei feinem Staub würde ich allerdings raten eine Filtertüte zu benutzen, da sich sonst der Filter zusetzt und die Reinigung etwas umständlich ist. Ich reinige den Filter mit Pinsel und Spüliwasser. Danach gut trocknen lassen und wieder einsetzen. Ralf aus E.

  3. Geschenk sagt:

    Als im Heizungsraum ein Rohr undicht wurde, konnten wir den Kärcher Mehrzwecksauger gleich beim ersten Einsatz gut verwenden und das Wasser aufsaugen bevor es über die Kante des Heizungsraumes floss und sich im ganzen Keller ausgebreitet hat. Das nur 10 Liter in den Tank passen schien zunächst ein Nachteil zu sein, da der Tank in wenigen Sekunden voll war (!) und wir ettliche Male den vollen Behälter ausleeren mussten. Allerdings gehen die > 10 kg auch ganz schön auf die Kondition wenn man den Behälter ständig ein paar Stufen zum Waschbecken tragen muss. 22-23 kg, also einen 20 Liter Behälter hätten wir gegen Ende der Aktion wohl aus Gewichtsgründen dann auch nicht mehr ganz voll gemacht. Der Mehrzwecksauger hat allerdings auch Rollen. Wer einen ebenen Boden hat kann ihn einfach zum nächsten Abfluss rollen. DANN wäre ein größeres Fassungsvermögen sicher vorteilhafter. Das öffnen des Deckels um an den Behälter zu kommen geht sowas von kinderleicht: einfach die beiden seitlichen Schnapper hochziehen und der Deckel lässt sich abnehmen. Genauso einfach wieder umgekehrt, leeren Behälter einsetzen, Deckel drauf (dabei auf die richtige Ausrichtung achten) und die Schnapper runterdrücken.

  4. Geschenk sagt:

    Ein Hohelied auf dieses Teil. Ich weiß nicht wieviele Staubsauger ich schon ausprobiert habe, bei Asche und Dreck versagen fast alle irgendwann. Dieser Staubsauger versagt nicht! Die Saugkraft ist gigantisch und zusammen mit dem Einsatzbeutel unverwüstlich. Der Lieferumfang ist völlig ausreichend und qualitativ gut. Der Aufnahmebehälter ist mehr als ausreichend groß und die Verwendungsmöglichkeiten sehr gut. Da stimmt alles zusammen, alles ist durchdacht und am Staubsaugerkörper sauber aufgeräumt. Einfach nur hinterherrollen lassen und alles ist futsch. Ich hab wirklich noch nie so eine Saugkraft erlebt. Das Ding zieht alles rein, man sollte schon aufpassen wo man das Rohr hinhält!. Altes Laub, Dreck aus Kellerfensterschächten, Gruben, Asche, Bohrstaub, einfach alles ratzeputz. Und wenn der sehr empfehlenswerte Beutel voll ist, einfach raus und neuen riesigen Beutel (ca. 1 Euro / Stück) rein und weiter gehts. Ohne Beutel würde ich aber nur nasssaugen empfehlen! Der große Sternfiltereinsatz in der Mitte aus luftdurchlässigem Kunststoff macht zwar einen robusten Eindruck, dürfte aber bei Staub ziemlich schnell die Krätsche machen. Ich bin begeistert, habe mir für unser Ferienhaus gleich wieder den gleichen Sauger gekauft. Ein super Preis- Leistungsverhältnis. Leute greift zu, das Teil ist es wert!!!

  5. Geschenk sagt:

    Ich bin immer auf der Suche nach einem Gerät, dass sowohl nass als auch trocken zum Saugen verwendet werden kann. Da kam mir der „Kärcher Mehrzweck Sauger mit dem Namen MV 3 als Premium Version und der Artikel Nummer 1.629-841.0 in der gelb silbernen, Edelstahl Ausführung“ gerade recht. Ich habe ihn selbst gekauft und erhielt ihn sicher und gut verpackt gleich am nächsten Tag mit der Post. Als ich das Paket öffnete, hielt ich einen weißen Karton, der einen Aufdruck der Marke und des Unternehmens in blau, gelb und schwarz hatte, in Händen. Als ich den Karton öffnete, fand ich den Mehrzweck Sauger und diverse Einzelteile, die zu ihrem Schutz jeweils noch einmal in Tüten und diversem Pappkarton eingebettet waren. Zum Lieferumfang gehören der Sauger selbst, ein Saugschlauch in der Länge von zwei Meter sowie fünfunddreißig Millimetern, ein abnehmbarer Handgriff, zwei Saugrohre mit einer Länge von 0.5 Metern und fünfunddreißig Millimetern aus Kunststoff, eine Nass-/Trocken Saugdüse, ein Papier Filter Beutel, vier Rollen sowie ein ausführliches Bedienungsanleitungsbuch in 29 Sprachen. Als ich alle Verpackungen entfernt hatte, konnte ich mich gleich von der hochwertigen Verarbeitung und der gut durchdachten Lösung überzeugen. Auch die gelb, schwarze Ausfertigung und das tolle Edelstahl Design fiel mir gleich ins Auge. Als erstes las ich mir die Bedienungsanleitung durch. Dann steckte ich die Rollen auf der Unterseite des Saugers in die dafür vorgesehenen Aussparungen und setzte ihn damit auf den Boden. Ich war sehr überrascht, wie leichtgängig der Sauger zu führen war. Dann nahm ich das Saugrohr und steckte es in die Aussparung zum Saugen. Gegenüber befindet sich eine Aussparung mit der ich auch pusten konnte. Dann steckte ich eine der Verlängerungen in den Saugschlauch und befestigte die Saug Düse am Rohr. Ich steckte seinen Netzstecker in eine Wandsteckdose. Als ich ihn auf die Position eins stellte, fing er sofort an zu saugen und das mit einer Kraft, die ich nicht für möglich gehalten hatte. Ich probierte ihn zuerst auf dem Teppich und dann auf meinem Parkett. Da ich mit Holz heize, habe ich immer Schmutz, kleine Holzstückchen und Holzwolle auf dem Boden. Das hat ihm nicht viel ausgemacht, sondern er hat dies ganz mühelos geschafft. Gekauft habe ich ihn mir aber aus einem anderen Grund. Wir haben auch eine Holzheizung im Keller. Hier muss immer das Laufrad für das Gebläse frei gesaugt werden. Ich ging also mit „meinem neuen Freund“ in den Keller und löste die Schrauben vom Ofen Rohr. Dann steckte ich einen Asche Filter dazwischen und fing an zu saugen. In Windeseile war das Rad frei und ich konnte meinen Ofen wieder befeuern. Fazit: Ich bin vom „Kärcher Mehrzweck Sauger mit dem Namen MV 3 als Premium Version und der Artikel Nummer 1.629-841.0 in der gelb silbernen, Edelstahl Ausführung“ mehr als sehr begeistert, denn ich hätte nie gedacht, dass dieser Sauger so stark ist. Sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis, wenn man bedenkt wie hochwertig er verarbeitet und designed wurde und was er alles wegsaugen bzw. pusten kann. Ich habe das Produkt aufgrund der positiven Bewertungen selbst für mich gekauft.

  6. Geschenk sagt:

    Es ist mittlerweile mein dritter Sauger von Kärcher und ich muss leider sagen dass ich diese mal recht enttäuscht bin. Der Sauger ist im Gegensatz zu einem handelsüblichen Sauger so oder so lauter, aber dieser ist auch gegenüber seinen Vorgängern unheimlich laut. Beim Nasssaugen ist er nicht 100% dicht und Wasser kommt durch die Belüftungsschlitze nach außen. Saugkraft war die ersten paar Tage top, mittlerweile ist sie leider mehr als schlecht. Für die kurze Zeit die ich den Sauger habe bin ich echt massiv enttäuscht, obwohl ich eigentlich immer ein großer Fan von Kärcher-Saugern war. Schade…

  7. Geschenk sagt:

    Zum Sauger muss ich nicht viel sagen, funktioniert, kommt auch mit Porotonstaub zurecht. Leider hat er eine richtige Schwachstelle: Die beiden Klappen zum Verriegeln des Deckels können brechen, wenn der Deckel nicht 100% richtig sitzt! Bei dem Dreck, der auf dem Rand ist und unter eher schlechtem Licht, sieht man manchmal nicht, ob der Deckel sitzt. Macht man ihn nun zu, können kleine Nasen in den Klappen abbrechen. Der Sauger funktioniert dann zwar noch, aber der Deckel sitzt nicht mehr fest drauf. Da hätte ich mehr von Kärcher erwartet, gerade bei dem „Premium“ Modell.

  8. Geschenk sagt:

    Saugleistung gut, mit Turbobürste universell (Teppich, Holz und Fliesen) einsetzbar. EInziges Manko: der/die (Genderwahnsinn) „Kleine“ hat keinen automatischen Kabelaufroller und das Kabel ist nicht besonders lang, beides ist aber aufgrund des günstigen Preises zu verschmerzen.

  9. Geschenk sagt:

    Habe mir den Staubsauger für einen Dachausbau zugelegt d.h. kurz nach dem auspacken musste er schon jedemenge Holzstaub, Fehlbodenschüttung, Putz/Gips Brocken und Reste von Glaswolle saugen. Habe wärend der Bauzeit keine Filtertüte eingesetzt da diese viel zu schnell voll gewesen wäre, habe den Patronenfilter einfach zum Feierabend unter fließend Wasser ausgespült und trocknen lassen war danach immer wieder wie neu. Mittlerweile erledigt er zuverlässig seine Arbeit im Keller od. Garage bzw. habe ich schon eine Waschmaschine die nicht mehr abpumpen wollte damit leer gesaugt, alles kein Problem. Positiv: -Gute Saugleistung, sehr robust in allen Teilen, sehr leicht zu reinigen (auch ohne Filertüte), Rollen sind leichtläufig Negativ: -Bei meinem alten Sauger konnte ich über einen kleinen Schieber am Rohr die Saugleistung reduzieren, dass vermiss ich beim Kärcher ein wenig, weil es manchmal nützlich wäre nicht die volle Power ständig abzurufen, da gibts nur An oder Aus. Subjektives: -Lautstärke ist so laut wie bei meinem Wohnungssauger also erträglich. -4m Stromkabel reichen mir aus und zum Aktionsradius kommt ja noch die Schlauchlänge dazu. -Über eine Elektrowerkzeug-Steckdose oder Saugstärken-Regulierung hätte ich mich sehr gefreut aber da muss man wohl tiefer in die Tasche greifen. Uneingeschränkte Kaufempfehlung und falls man mehr erwartet, muss man auch ein wenig mehr ausgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.