Jamo S 626 HCS 5.0 Heimkinosystem, Farbe: dark apple
mehr Bilder >>
zum Shop

Jamo S 626 HCS 5.0 Heimkinosystem, Farbe: dark apple

Jamo S 626 HCS 5.0 Heimkinosystem, Farbe: dark apple: Audio & HiFi
Dieser Artikel passt für Ihre . Geben Sie Ihr Modell ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt. 3 Wege Bass-Reflex ausgezeichnete Dynamik nachdrücklicher Bass, Pegelfest 3 Farbvarianten zur Auswahl 2x Front-Standlautsprecher (je 210 Watt), 2x Surroundlautsprecher (je 130 Watt), 1 Centerlautsprecher (130 Watt)


Produktbeschreibung des Herstellers

5 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Super Versand durch Amazon wie immer! Klasse Boxen mit Hammer Sound in Verbindung mit meinem 65″ wirklich wie im Kino meine Gäste waren begeistert. Das Set spielt auch ohne Sub klasse Bässe. Wer mehr möchte kann sich noch einen Sub dazu kaufen aber für mich mit Kind reicht der Bass aus. Als AVR nutze ich den Yamaha RX-V671 der zaubert einem wirklich klasse Sourround ins Haus. Das Set ist mit keinem Teufel oder Bose Brüllwürfelset zu vergleichen es spielt um längen besser. Für das Geld eine klare Kaufempfehlung würde ich auch jederzeit 5x Denon sc-m40 vorziehen da man mit den Jamos auch klasse Musik hören kann.

  2. Geschenk sagt:

    Ich habe mir das Lautsprecherset vor ca. einem Jahr gekauft, als Ersatz für ein 5.1 Surround-System von Magnat mit relativ kleinen Satellitenlautsprechern. Nach vielen Jahren hatte ich genug davon und habe mir nach längerer Überlegung das Set von Jamo bestellt. Preis/Leistungsmäßig habe ich Ende 2015 nichts besseres gefunden. Geliefert wird das Paket von einer Spedition. Das muss man irgendwie organisieren, damit die Lieferung klappt. Außerdem sollte man aufgrund der Größe und dem Gewicht der Sendung zu zweit sein, wenn man die Schachtel mit den ganzen Lautsprechern herumtragen will/muss. Von der Verarbeitung finde ich die Lautsprecher für den Preis sehr gut. Alles macht einen recht wertigen Eindruck.Auch wurde das Produkt sehr ordentlich und effizient verpackt.Bei der Aufstellung der großen Standlautsprecher sollte man aufpassen, dass genügend Platz dazwischen ist. Bei mir sind es ca. 2,50m und die Bässe strahlen nach innen ab. Innerhalb dieses Bereichs hat man auf den späteren SItzplatz bezogen selbst ohne Subwoofer für mein Dafürhalten satte Bässe. Außerhalb des Sitzplatzes klingen die beiden Standlautsprecher von den Bässen manchmal etwas matt. Aber auch da kommt es stark auf die Zuspielung an. Beispielsweise klingt Musik die „nur“ im Stereoformat vorliegt subjektiv auch nur dann gut, wenn man den Verstärker im Stereomodus betriebt. Also nur die beiden großen Standlautsprecher. Aufgestellt ist das Set bei mir in einem ca. 15m² großen, fast quadratischen Raum. Für diese Zimmergröße sind die Lautsprecher mehr als ausreichend dimensioniert, wobei mancher vielleicht sagen könnte, dass das schon zu viel ist. Etwas Bedenken hatte ich bzgl. des Lautstärkepegels, der mit den neuen Lautsprechern entstehen könnte. Nachdem ich in einem sehr hellhörigen Haus wohne ist das ein Problem. Auch aus dieser Sicht ist das Lautsprecherset hier besser als meine alten „Brüllwürfel“ und der Klang deutlich satter. Der Subwoofer der alten Kombo hat schon bei sehr geringen Lautstärken das Dröhnen angefangen. Natürlich kann man es sich auch mit den Jamos bei den Nachbarn verscherzen, wenn man die Lautstärke zu sehr hochzieht. Der Betrieb bei normalen Lautstärken sollte bei ordentlicher Aufstellung des Systems selbst empfindlichen Nachbarn kaum auffallen. Dem Set liegen Füße und Gummipuffer bei, die man Nutzen sollte. Insgesamt aus meiner Sicht eine klare Kaufempfehlung, wenn man sich ein Budget von 400 bis 500 Euro gesetzt hat. Möchte man noch mehr Bass haben, sollte man sich zu dem Set einen Subwoofer kaufen. Für meine Zwecke (in einer Mietwohnung) halte ich das allerdings für etwas Übertrieben.

  3. Geschenk sagt:

    Der normale Preis ist schon gut, aber als Angebot: ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. Habe das Set „zweckentfremdet“ und nutze nur die beiden Standboxen und die beiden Rears um einen 21qm Partykeller sehr gut zu beschallen. Deutliche Höhen, klarer Bass, realistische Sound-Wiedergabe, auch schon bei geringer Lautstärke. Eventuell werde ich sogar darauf verzichten das Set um einen Subwoofer zu ergänzen. Klare Kaufempfehlung. Übrigens… die Boxen sind wirklich schwer und massiv.

  4. Geschenk sagt:

    Ich habe mir dieses 5.0 System zugelegt, da ich von Stereo auf Surround umgestellt habe. Ich betreibe dieses System am Denon X1100W. Qualität: Sehr hochwertig verarbeitet, das Design ist klassisch, zeitlos gehalten. Blenden sind abnehmbar. Klang: Bei Filmen einfach nur klasse, die Rears könnten mehr Power haben, ansonsten für Filme auf alle Fälle empfehlenswert. (Auf dem Foto ist ein Rear-LS zu sehen) Bei Musik habe ich im Stereobetrieb schon besseres gehört. Wenn man den Preis betrachtet, sind sie trotzdem zu empfehlen und als Einstieg in den 5.0 Heimkinobereich sowieso. Fazit: Im Gesamten gesehen, ist das Preis-/ Leistungsverhältnis einsame klasse. Unter 500 Euro gibt es meiner Meinung nichts Besseres. Für meinen Geschmack ist der Bass etwas schwach, deshalb kam bei mir der Sub 660 dazu. Am besten vor Kauf probehören und selbst beurteilen. Aktuell bin ich damit sehr zufrieden. Eine klare Kaufempfehlung!

  5. Geschenk sagt:

    Verpackung: ach du meine Güte. Könnte man auch Leichen drin verstecken. Verarbeitung: Geil. Sehr sehr edel. Aufbau: Einfach. wenn man Muckis hat. Vergoldete Terminals: sehr geil. Sound: Nach etwas Einstellen – hinten etwas mehr Saft – und los gings. Top Gun. Überflug. Negative Ghostrider the pattern is full. Des kracht direkt in den Magen. Geeeeeeil. Umgekehrt bei Hell Freezes over (93) von den Eagles: Hotel California live: traumhaft. Wie die Stimmen und die Instrumente herausgearbeitet werden. Glasklar. Dieses Set ist einfach nur geil. Sowas von absolute Kaufempfehlung. Nachtrag nach nun knapp einem Jahr: Nach viel Einstellerei an meinem Onkyo 444 Receiver bin ich immer noch verliebt. Der Klang ist etwas, was mir im Urlaub fehlt. Wenn ich überlege, dass ich dafür knapp 300€ gezahlt habe, dann kann ichs kaum glauben. Würde es wieder kaufen, ich habe noch mehr Räume, die dieses Set vertragen würden. Überlege aber, ob ich noch einen Subwoofer von Jamo dazu kaufe – nur aus Interesse, was noch möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.