Huawei P8 lite Dual-SIM Smartphone 12,7 cm schwarz
mehr Bilder >>
zum Shop

Huawei P8 lite Dual-SIM Smartphone 12,7 cm schwarz

Huawei P8 lite Dual-SIM Smartphone 12,7 cm schwarz: Elektronik

Farbe:
schwarz

Produktbeschreibung

HUAWEI P8 lite 12,7cm 5Zoll LTE black

Wegen seiner sanften Konturen, dem schlanken Gehäuse und seiner makellosen Linienführung liegt das HUAWEI P8lite perfekt in der Hand. Das klare Design, das ganz auf Komfort und Individualität angelegt ist, macht es zum perfekten Begleiter für jeden Moment.

Markenbeschreibung

Hier geht es zum Huawei Shop


Produktbeschreibung des Herstellers

13 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Ich habe mir das Huawei P8 lite in schwarz bestellt, da mir das große P8 zu teuer war. Ich war seit 4 Jahren Apple-Nutzer (iPhone 4, iPhone 5), doch jetzt musste eine Veränderung her, da mir die Geräte schlichtweg zu „Main-Stream“ und zu teuer geworden sind (für das was Apple bietet zumindest). Ich habe im Internet einen Testbericht über das Huawei P8 lite gelesen und war absolut begeistert vom Preis-Leistungs-Verhältnis. Das P8 lite ist technisch besser ausgestattet als mein 5er-iPhone und kostet gerade mal einen Bruchteil weniger. Die Akkulaufzeit ist für meinen Gebrauch (ca. 60 Minuten Musik am Tag, ab und an WhatsApp, E-Mail Pushbenachrichtigungen, Facebook und gelegentliches surfen) absolut ausreichend und hält länger als der Akku meines iPhones. Das Handy wird normalerweise um 7 Uhr morgens vom Strom genommen und Abends gegen 22 Uhr wieder angeschlossen, die Prozentanzeige meines Akkus stand im Durchschnitt bei 20%. Mein iPhone war bereits um 17 Uhr bei 20% (gleiche Nutzung). Die meisten Smartphones muss man aber sowieso jeden Tag laden. Die Kamera ist für den normalen Fotobedarf (gelegentlicher Schnappschuss für diverse soziale Netzwerke) gut, kann keinen Unterschied zu meiner iPhone 5 Kamera feststellen. Gut, bei Nachtaufnahmen schwächelt sie etwas, aber soooooo oft fotografiere ich auch nicht im dunkeln (höchstens mal ein Feuerwerk). Von der Frontkamera bin ich schlichtweg begeistert. Ich mag die Zusatzfunktionen wie „Verschönerung“ und finde auch die Option „perfektes Selfie“ sehr gelungen. Hier ist die Kamera bei weitem besser als die Frontkamera des iPhone 5. Über den Klang des Gerätes kann ich nichts negatives sagen. Beim Telefonieren hört man den Anderen laut und deutlich, könnte nicht behaupten, dass derjenige „blechernd“ klingt. Bin aber auch nicht der Hardcore-Telefonierer. Die Lautsprecher sind in Ordnung, Duale-Lautsprecher sind natürlich noch mal besser und man kann sie definitv nicht mit iPhone, Samsung oder HTC vergleichen, aber auch hier – in normaler Lautstärke guter Klang (Musik und Skype)! Nur wenn man voll aufdreht, kratzt es ein bisschen. Das Gehäuse ist gut verarbeitet. Habe nicht das Gefühl, ein „billiges“ Gerät in den Händen zu halten. Die Bedienung ist einfach, die Umstellung von Apples iOS 8.3 auf Huawei’s Emui 3.0 war absolut kein Problem. Es ist noch lange nicht so voll gepackt wie die anderen Android-Smartphones, und man kann vorinstallierte (unnütze) Apps problemlos DEINSTALLIEREN! Sehr gut!! Das Display ist in der Sonne sehr gut ablesbar – besser als mein altes iPhone. Auch sonst ist die Display-Auflösung gut, kann mich nicht beschweren. Alles in allem bin ich begeistert! Würde das Gerät auf jeden Fall wieder kaufen! Bereue es keine Minute! Natürlich kann man zu dem Preis kein High-End-Smartphone erwarten, lustige Features wie S-Health gibt es nicht. Aber ist auch nicht wichtig (meiner Meinung nach)… Viel wichtiger ist, dass das Smartphone ruckelfrei und schnell reagiert – und das tut es! Selbst während Spiele (Candy Crush, Criminal Case, Minions) reagiert es sofort! Ob das Gerät Bluetooth-Schwierigkeiten hat, weiß ich nicht. Ich nutze Bluetooth nie, im Auto ist das Handy per USB-Kabel verbunden. Hier noch mal eine kurze Übersicht über gutes und schlechtes: Positiv: + Kamera bei Tageslicht sehr gut + Frontkamera mit coolen Features + Akkulaufzeit (bei normaler Nutzung ausreichend um über den Tag zu kommen) + Huawei Emui 3.0 (schlicht, elegant, ohne nutzlosen Schnick-Schnack) + Hochwertiges Aussehen trotz Kunststoff-Body + Deinstallationsmöglichkeit vorinstallierter Apps + Micro-SD-Slot + guter Empfang (Mobilfunknetz und WLAN) Negativ: – Ladezeit des Akkus lange (ca. 3 Stunden um von 20% auf 100% zu kommen, mein iPhone 5 war nach knapp 90 Minuten von 20% auf 100%) – Lautsprecher bei vollem Sound kratzt und klingt blechernd – Rückkamera bei Nachtaufnahmen nur Durchschnitt – nur vier Wallpaper (Designs) zur Auswahl, keine Möglichkeit welche aus dem PlayStore herunterzuladen

  2. Geschenk sagt:

    Nachdem mein Samsung Galaxy S4 mini leider den Dienst quittierte, musste ich mich nach einem Nachfolger umsehen. Dabei standen in der engeren Wahl: das Huawei P8 lite, das Motorola G3 sowie das Samsung Galaxy A3 2016. Folgende Kriterien sind mir persönlich bei der endgültigen Entscheidung wichtig gewesen: – relativ günstiger Preis – Design – Android (möglichst aktuell) – Displayauflösung – gute Performance – max. 5″ – genügend Speicher oder zumindest die Möglichkeit zur Erweiterung – automatisch regulierbare Displayhelligkeit Das Ganze muss natürlich in Verbindung zueinander gesehen werden. Für mehr Geld bekommt man natürlich auch oft mehr. Zudem wollte ich im Vergleich zu meinem alten Samsung eine Verbesserung sehen – das Handy war zwar super, aber eben doch schon ein paar Jahre alt. ————————————————————————————————————– Am Ende wurde es dann das Huawei P8 lite und zwar aus diesen Gründen (Zusammenfassung am Ende): Erster Anreiz war für mich der Preis. Dieser lag bei Amazon zu diesem Zeitpunkt bei Rund 178€. Also im Vergleich zu den anderen Modellen (mit vergleichbarem Umfang) am günstigsten. Mehr wollte ich zunächst nicht ausgeben, da ich noch nicht weiß, was ich von dem nicht austauschbaren Akku halten soll (das ist heute ja leider kaum noch zu umgehen). Das zweite Kriterium, welches das Huawei erfüllte, war das Design. Das ist natürlich nicht das Wichtigste, aber für mich dennoch ein Punkt. Das Huawei P8 lite sieht sehr wertig aus, es macht einen sehr edlen Eindruck. Ich persönlich habe mich dabei außerdem für die Version in schwarz entschieden, weil der Rand des Displays bei den weißen Modellen für mich etwas störend war (aber auch nur unwesentlich). Die Anordnung der Tasten ist für mich auch voll in Ordnung. Außerdem ist für mich ein großes Plus die „double-tap“-Funktion, mit welcher man das Smartphone durch Tippen auf das Display „wecken“ kann. Sehr praktisch, wie ich finde, wenn das Handy liegt und man nicht immer die Power-Taste drücken möchte. 😉 Die 5 Zoll des Huawei sind für mich gerade noch angenehm. Die Nutzung mit einer Hand (ich bin Rechtshänderin, aber ich schätze es für Linkshänder nicht weniger schlecht ein) klappt meistens ganz gut, aber auch hierfür bietet das Handy Funktionen zur einfacheren Nutzung an. Das aktuelle Betriebssystem meines Huawei P8 lite ist 5.0.1 Lollipop. Wie ich gelesen habe lässt sich Huawei mit den Updates immer etwas Zeit, aber gut Ding braucht Weile… 😉 Die Huawei-Benutzeroberfläche EMUI kannte ich zuvor nicht. Ich muss aber sagen, dass sie mir bisher ganz gut gefällt. Sie passt zum edlen Eindruck des Gerätes an sich. Die Tatsache, dass es beim Huawei P8 lite kein erweitertes Menü, sondern lediglich die Flächen neben dem Home-Screen gibt, stört mich nicht weiter, ich finde, so räumt man sein Smartphone eher besser auf. Die Auflösung des Display geht für mich auch absolut in Ordnung. Die 1280 x 720 Pixel (294 PPI) sieht man zwar bei genauster Betrachtung auch, aber grundsätzlich macht das Ganze für mich doch einen recht sauberen Eindruck. Für meinen alltäglichen Gebrauch sehe ich das als absolut ausreichend an und vor allem, finde ich, kann man zu dem Preis auch wirklich alles andere als meckern. Die Performance beschränkt sich bei mir auf die Nutzung von diversen, mehr oder weniger aufwendigen Apps wie WhatsApp oder Facebook. Auch eine kleine Runde Candy Crush sollte mal drin sein. 😉 Und klar: das Telefon sowie der Internet-Browser werden auch ab und zu genutzt. Und das ist auch ohne weiteres möglich. Das Smartphone macht alles ohne Zickereien mit und ermöglicht so eine unkomplizierte Nutzung. Der Speicher des Huawei P8 lite liegt im Grunde bei 16 GB, wird aber natürlich noch durch das Betriebssystem, etc. minimiert. Aber nichts desto trotz reichen mir die restlichen GB bisher aus. Wenn nicht, kann ich noch eine SD-Karte hinzufügen – optimal! Die Displayhelligkeit wird beim Huawei automatisch geregelt, kann aber natürlich auch manuell eingestellt werden. Ich finde diese Funktion für den täglichen Gebrauch einfach praktisch. Gerade wenn man zwischen drinnen und draußen wechselt wäre mir persönlich das manuelle Einstellen zu lästig. Was mir sonst noch aufgefallen ist: – Die Kamera des Smartphones nutze ich persönlich recht selten. Sie ist bei dem Huawei aber durchaus einen Blick wert. 😉 – Das Huawei P8 verfügt über einige „Gimmicks“, welche ich doch ganz nett finde. Hierunter z.B. das bereits genannte „douple-tap“. Aber auch das Zeichnen von Buchstaben, um bestimmte Funktionen zu öffnen und das Umdrehen des Smartphones, um Ruhe zu haben finde ich ganz praktisch. – NFC ist in den Funktionen dieses Handys ebenfalls enthalten. – Die Möglichkeit für LTE ist natürlich auch super. 🙂 – Benachrichtigungs-LED: ich hatte vorher keine (ist auch mal ganz nett, wenn man seine Ruhe hat 😉 ), aber mit Leuchte reicht ein kurzer Blick. Es ist schon praktisch. Außerdem gibt es verschiedene Farben bei der LED. Auch das ist nicht immer so. – Bisher der einzige Punkt, der mich wirklich ganz minimal stört ist die Lautstärke des Klingeltons bzw. Weckers. Vielleicht bin ich zu blöd, um es richtig einzustellen, aber sie sind mir selbst bei niedrigster Lautstärke doch ein bisschen sehr laut – aber absolut kein Grund, um groß zu meckern. ————————————————————————————————————– Übersicht: + Preis + Design + Displayauflösung + Performance + Extras – fest verbauter Akku ————————————————————————————————————– Fazit: Ich habe mich letztlich für das Huawei P8 lite entschieden, weil es einfach so gut wie nichts zu meckern gibt und es für mich persönlich super passt. Wer den Fokus etwas anders legt, dem empfehle ich, sich das Motorola G3 anzusehen, dieses schied für mich gegen das Huawei-Smartphone alleridngs aufgrund des Aufpreises für mehr Speicher und schnelleren Prozessor und des wuchtigen Designs, aus. Das Samsung A3 2016 ist für mich im Preis-Leistungs-Vergleich einfach noch zu teuer gewesen, da hält das Huawei, welches knapp 80€ günstiger war, ganz gut mit. Das Huawei P8 lite sieht einfach klasse aus und leistet super in allem, was ich brauche. Zudem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach klasse! Die kleinen Extras, die das Smartphone bietet, runden das Ganze nochmal ab! Von mir gibt es für das Huawei P8 lite also eine klare Kaufempfehlung und fünf Sterne! ***Update ca. 1 Monat nach Kauf*** Ich besitze das Smartphone nun einen knappen Monat und ich muss sagen, es hat mich nicht enttäuscht. Der Akku hält bei mir (und ich nutze das Handy doch recht rege) über einen Tag einwandfrei. Abends lade ich ihn allerdings wieder auf, weil er dann bei ca. 40% steht und nicht noch einen zweiten Tag schaffen würde. Über Nacht entlädt sich das Gerät auch kaum. Das ist klasse, da man es so ganz entspannt abends laden kann. Auch das Handling ist toll. Das Handy ist super intuitiv zu nutzen, da habe ich nichts zu Meckern. Was das WLAN betrifft habe ich bisher (im Gegensatz zu anderen Rezensenten) auch gar keine Probleme. Es läuft stabil und unterbricht auch nicht. Etwas schade ist, dass die Zusatzfunktion, das Smartphone umzudrehen und dadurch seine Ruhe zu haben, leider nicht für WhatsApp-Nachrichten funktioniert, bzw. habe ich diese Einstelltung nicht finden können – wenn dies klappen würde, wäre ich noch ein wenig mehr begeistert! Zu meiner Begeisterung trägt auch die Kamera bei. Ich nutze sie nicht ständig, aber wenn, erhalte ich tolle Bilder! Das einzige Manko, welches ich bisher feststellen konnte, ist, dass sie die Tastatur hin und wieder einfach schließt. Es taucht aber recht selten auf und stört mich nicht allzu sehr – ich werde es weiter beobachten. –> Ich kann das Huawei P8 lite also weiterhin getrost empfehlen! ***Update ca. 6 Monate nach Kauf*** Die Problematik, der sich gelegentlich schließenden Tastatur hat sich mittlerweile erledigt – muss ein Update gewesen sein. Die Akkulaufzeit ist immer noch super. Bei sehr, sehr intensiver Nutzung kann es auch mal passieren, dass ich Abends am Limit bin, das ist aber selten der Fall. In der Regel habe ich am Ende des Tages noch (nutzungsabhängig) zwischen 20 und 55% Akku. Damit kann ich super leben. Einzig die Navigation zieht doch relativ viel Akku, aber da arbeite ich dann auch gerne mit dem entsprechenden Stromkabel, das ist in Ordnung. Auch die aktivierte GPS-Funktion macht sich in Bezug auf den Akkustand kaum bemerkbar. Das Uptdate auf Android 6 hat etwas auf sich warten lassen, ist aber nun auch angekommen und das System läuft souverän. Lieb gewonnen habe ich auch die Design-Funktion, welche einem verschiedene Designs für das Smartphone zur Verfügung stellt – ganz schön, um ab und zu den Stil zu ändern. Also zusammenfassend: keine Abstürze, keine Hänger, souveränes System sowie stabiler Akku. Ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit dem Kauf!

  3. Geschenk sagt:

    …da das weisse P8Lite einfach nicht verfügbar ist und die, die verfügbar sind z.T. nicht die Dual-SIM Funktion haben, bestellte ich mir kurzerhand das schwarze hier bei Amazon! Alternativ, war ich noch an 2 Sony Modellen interessiert u. zwar dem Xperia Z3 Compact und dem neuen Xperia M4 Aqua! Das M4 Aqua scheiterte an den nur 8 GB internen Speicher u. das Z3 compact 1. an den sich häufenden Kritiken von Displayrissen (bei denen Sony offensichtlich sehr kundenunfreundlich reagiert) u. 2. an dem update 5.0.2, das in Verbindung mit der Sony UI um praktische u. nützliche Einstellungen beschnitten wurde, wie z.B. geöffnete Apps können nicht mehr auf einmal geschlossen werden, 2. keine Festlegung mehr der Heim Wlan Netze in den Ernergieeinstellungen, 3. Lautloseinstellungen seit Lollipop relativ umständlich, 4. z.T. mangelhafte Verarbeitung wie z.B. Ränder des Dislay sind ungleichmäßig usw. Was das Huawei P8 Lite anbetrifft, so macht es was die Optik u. die Haptik anbelangt für mich einen absolut hochwertigen u. topverarbeiteten Eindruck, klar die Rückseite ist Kunststoff, der allerdings schön strukturiert ist, das Display soll offensichtich kein gehärtetes Glas sein ( was solls kommt eh Folie drauf ) aber der Metallrahmen ist wirklich gelungen und wertet das Handy ungemein auf. Grundsätzlich ähnelt das Design stark einem Iphone 4 in der Grösse 5″!:-) Highlights: „Preis-Leistung“ 2 GB Arbeitsspeicher 16 GB interner Speicher, erweiterbar mittels SD Karte HD-Display 5″ LTE & NFC Dual-SIM Funktion (mit nanoSIM) Haupt-Kamera mit 13 MP Frontkamera 5 MP Android Lollipop 5.0 Die oftmals geübte Kritik an der Huawei Oberfläche EMUI 3.1 kann ich absolut nicht nachvollziehen!? Für was in aller Welt benötigt man denn zwingend einen App Drawer ? Millionen IOS Nutzer kommen wunderbar ohne einen solchen aus! Im Unterschied zu IOS bietet EMUI 3.1 die tolle Möglichkeit Apps auszublenden u. durch eine Wischgeste zur Verwendung wieder einzublenden! Diese praktische Funktion ersetzt den Appdrawer wunderbar. Alle wichtigen Apps auf den Screens, die weniger oder vertraulichen werden ausgeblendet u. nur bei Bedarf angewählt…Das einzige was bei EMUI 3.1 u. U. etwas gewöhnungsbedürftig ist, sind z.T. die Designs der App-Icons. Insgesamt finde ich die Perfomance ( 2 GB Arbeitsspeicher ) des P8 Lite sehr gut und für den Normalnutzer mehr als ausreichend! Die HD Auflösung des Displays ist bei 5″ völlig i.O., mehr muss nicht zwingend sein! Manche Einstellmöglichkeiten sind bei div. Herstellern erst nach dem Rooten der Handys möglich und hier schon standardmäßig vorhanden! Was das allgemein nachgesagte Kopieren der Chinesen anbelangt so kann ich das in Bezug auf die Bedienung bzw. der UI hier nur loben, Huawei hat aus allen Oberflächen der bekannten Hersteller sinnvolle Dinge abgeschaut u. in die EMUI 3.1 intigriert u. somit Android Lollipop recht sinnvoll optimiert. Beispiel: 1. div. Wischgesten ( z. starten v. Anwendungen ) 2. tap to wake ( einschalten durch Doppeltipp ) 3. individuelle shortcuts 4. Energiesparoptionen inkl. autom Überwachung v. stromhungrigen Apps 5. Handschuhmodus ( Display ) 6. Zeitraffer ( Kamera ) 7. Telefonmanager 8. Displayfarbtemperatur 9. Einhandbedienung/Wischgeste ( Verkleinerung der Bildschirmanzeige ) 10. Kameralinse ist trotz 13 Megapixel mit dem Gehäuse bündig bzw. steht nicht hervor!! usw. usw. Was mich anbelangt, bin ich mit der Bedienung und Ausstattung absolut zufrieden, auch die Anbindung per Bluetooth zur KFZ Freispreicheinrichtung VW Golf VII klappt super inkl. Musikstreaming, sogar besser als mit Stockandroid 5.0 meines Motor G. Kritikpunkte gibt es jedoch, die das Gesamtbild etwas trüben u. die 5 Sterne verhindern! 1. Displayhelligkeit ( dürfte grundsätzlich etwas heller sein ) bei Einstellung auf maximale Helligkeit und „auto“ ist es noch einigermaßen ok, bei Sonnenlicht mangelt es deffinitiv an Leuchtkraft! 2. Akkuverbrauch, ich komme zwar problemlos über den Tag, achte aber darauf das unnötige Stromfresser wenn möglich ausgeschaltet sind. Poweruser könnten da evtl. Probleme bekommen..!? -> auffällig, wie ich finde, ist bei mir der Stromhunger des Mobilfunknetzes ( bei mir D2 mit relativ guter Empfangsstärke) ? -> teilweise ungenaue Akkuanzeige ( z.B. nach einem Neustart deutlich anderer Akkustand ) 3. sporatische Probleme mit Pushfunktion (z.B. bei Whatsapp) im Flugmodus Standbybetrieb bei aktiviertem Wlan ( evtl. liegt dies am gewählten intelligenten Energiesparmodus ? ) 4. Seltsame bzw. verwirrende Einstellmöglichkeiten bei Energieoptionen in Bezug auf Wlan, ich habe z.B. den Schlafmodus v. Mitternacht bis 5 Uhr eingestellt, ich ging davon aus, dass wenn ich dann bei der Funktion Energiesparen die Wlan Einstellung Wlan „beim Schlafen aus“ wähle, sich das Wlan zw. Mitternacht u. 5 Uhr automatisch abschaltet! Pustekuchen :-(( denn bei dieser Einstellung ändert sich automatisch die Einstellung bei Wlan-> erweiterte Einstellungen ->Wlan im Standby eingeschaltet unsinnigerweise auf „nie“ !!?? Hoffe dass Huawei solche „Problemchen“ noch durch zukünftige Softwareupdates beheben wird…. Da die Vorteile des P8Lite aber absolut überwiegen u. für den Preis nahezu kein anderes Gerät so ein Gesamtpaket bietet, kann dich das Huawei P8 Lite uneingeschränkt zum Kauf empfehlen! Nachtrag: 09.12.2015 Leider konnte das Pushproblem speziell bei Whatsapp noch immer nicht von Huawei zuverlässig gelöst werden, offensichtlich ist es auch kein P8 Lite Problem sondern zieht sich mehr oder weniger durch alle Huawei u. Honor Geräte:-( Grundsätzliche finde ich die EMUI 3.1 Oberfläche immer noch top und sehr bedienerfreundlich, doch 2 Mankos hat EMUI 3.1 nun doch: 1. das Pushproblem ( Zustellung nur verzögert oder nur wenn App geöffnet wird ) 2. Die Lautstärke der Benachrichtigungen lässt sich leider nicht getrennt v. Klingelton einstellen ( das nervt gewaltig ) Hardwareseitig, finde ich die Helligkeit des Display absolut zu dunkel, bei Sonnenlicht geht da garnicht u. selbst bei hellem Tageslicht wird es schon kritisch bzw. grenzwertig (selbst bei Helligkeit auf 100% ohne Automatik ) Das Display ist evtl. dem Preis geschuldet, obwohl es hier zu dem Preis auch hellere gibt, alles andere sollte Huawei schnell in den Griff bekommen, denn das sind essentiele Dinge ( Push ) bei einem Smartphone die einfach funktionieren müssen!! -> Daher 1 Stern Abzug

  4. Geschenk sagt:

    ich habe das P8 lite nun seit einiger Zeit und ich bin begeistert! Es ist sehr flüssig, macht super Bilder und ist auch noch recht günstig. Ich war auf der Suche nach einem Handy, welches sehr gute Bilder macht (bei Tag) und trotzdem noch recht günstig ist. Ich habe alle Tests, die ich im Internet finden konnte, gelesen. Bei dem Handy wurde die gleiche Kamera wie beim P8 verbaut, außer dass ein paar Funktionen fehlen. (Laut chip.de ist es auf Platz 12! was Handykameras betrifft, 1.09.2015) Mit etwas Übung gelingen einem sehr schöne Bilder, was auch erst am PC richtig auffällt. Ich hatte bisher folgende Handys, htc one s, moto g, s4 mini, iphone 5, nun ist das mein erstes Huawei und ich finde, dass es in manchen Tests zu unrecht schlecht gemacht wird und sich nicht zu verstecken braucht. PreisLeistung stimmt einfach. Die Konkurrenz muss sich warm anziehen. Mein erster Eindruck: das 5 Zoll Handy ist doch ganz schön groß, zumal man an der Umrandung des Displays noch Platz hätte sparen können. Ansonsten fühlt es sich sehr wertig und leicht an. +Speicher: es wird eine 128gb Karte erkannt! +Display, HD, reicht vollkommen aus. +Design, sieht schick aus, die Leute streiten sich, ob es nun ein Alurahmen ist oder nicht. Die Tasten, sowie zwei Slots sind jedenfalls aus Alu. + EMUI 3.1, Benutzeroberfläche 1A, viele Nutzer beschweren sich über die Umstellung, ich finde das Desgin ein Mix aus allen Handys die ich bisher hatte, und super gelungen, sehr intuitiv! bin begeistert, im Vergleich sieht das normale android 5 sehr langweilig aus. + Dual Sim, man kann selber festlegen, welcher SLot 4g/LTE empfängt, also entweder die MicroSimKarte, oder NanoSim. + NFC + farbige BenachrichtigunsLEDs + Frontkamera, macht super Selfies, viele Einstellmöglichkeiten + Akku, reicht bei mir 1,5 Tage. Und ich würde sagen ich bin ein normaler Nuzer (fb, whatsapp, youtube, googlen, 1h surfen in der Bahn) über Nacht 1% Verlust, wenn Daten ausgeschaltet sind. viele Tests beklagen sich über den nur 2200mAh starken Akku, für einen Durchschnittsnutzer reicht das jedenfalls! Der Akku war meine größte unbegründete Sorge. (zur Info das Iphone 6 hat auch nur 1810MaH, ich weiss, man kann iOS und android nicht vergleichen) Lautsprecher, es gibt 2 davon, wovon einer nur als Designelement dient, dachte anfangs,dass einer kaputt wäre.der Klang ist okay. Ich habe in einigen Foren gelesen, dass es diverse Probleme gibt und entsprechend getestet (nach dem neuesten Update) „Probleme mit GPS“, kann ich bisher nicht bestätigen, ich nutze nur google maps, dort alles einwandfrei. „Bluetooth soll sich nicht mit Geräten/Auto verbinden“. Funktioniert alles einwandfrei. „Radio soll sich nach einiger Zeit ausschalten“. Funktioniert hier auch ohne Probleme „Plastikrückseite lässt sich etwas eindrücken“. Bis jetzt alles top Nun komme ich zu den Kritikpunkten: – Bei sehr schnellem Tippen, werden doppelte Buchstaben dargestellt. „Haallo, wie geeht es diir, maanche Wörtter weerden doppelt…“ vllt ist das ein softwareBug, vllt gibt es irgendwann ein Update. Auch wenn man öfter liest, dass Huawei bei Updates das Schlusslicht ist. (Das nervt schon sehr, wenn dieser Punkt behoben wird, gibt es 5 Sterne) – Die Helligkeit des Bildschirm reicht aus, könnte heller sein. – etwas dicker Rahmen um das Display, so wirkt das Handy größer als es hätte sein müssen. – Fotos bei Nacht, nicht zu gebrauchen (mein 3 Jahre altes HTC One s macht im Vergleich bessere Fotos.) Was mir sehr gut gefällt: Zweimal die Leiser Taste drücken —> Schnappschuss (nach ca. 1sec. aus Ruhe heraus) Doppeltippen auf das Display –> Erwachen Huawei hat für das p8 das erste update auf android 6 angekündigt, vllt sind wir dann mit dem P8lite auch bald an der Reihe… Ich hab das Handy bei conrad, bware gekauft, neues Gerät, nur einmal geöffnet für 179, bisschen vergleichen lohnt sich. Fazit: Preis/Leistung super! Kaufen! *****Update 23.09.***** -anfangs war die Akkuleistung etwas mau, aber jetzt muss ich sagen, dass nach einiger Zeit im Betrieb, ich abends immer noch so ca. 40-50% Akkuleistung habe, das ist vollkommen okay. – der Empfang hat mich positiv überrascht. Habe sehr guten Empfang, manchmal sogar in der Tiefgarage oder im Keller, wo meine Vorgänger bisher schlapp machten. Was mich immer noch stört, ist die Doppeleingabe beim Tippen, da muss bald ein Update her. Außerdem ist die Software noch nicht ganz perfekt abgestimmt z.b. bei spotify, die Lieder werden nicht im Sperrbildschirm angezeigt, man muss also ständig das Handy entsperren für den nächsten Track. Kamera, macht echt sehr gute Bilder bei Tag, aber die Bilder verwackeln doch sehr schnell, wenn man das Gerät nicht wirklich ruhig hält. Deshalb mache ich immer gleich mehrere Bilder und sortiere dann aus. Ansonsten immer noch sehr zufrieden! ich bin echt begeistert vom Handling, Haptik, Preis, Softwaredesign, Kamera, sehr schick sowohl inside and outside! Da ist Huawei echt ein guter Wurf gelungen. Aber macht euch einfach selbst ein Bild darüber *****Update 9.11.***** es gibt ein neues Update für das P8 lite. Seit dem Update habe ich bemerkt, dass jedesmal wenn man das Handy einschaltet, der Bildschirm kurz ganz hell aufleuchtet. Das Doppel-Eingabe-Problem hat sich etwas verbessert, besteht aber leider immer noch manchmal. Außerdem beendet sich die google maps Navigation nun mehrmals automatisch bei eingeschalteter Navigation, das nervt! Weiterhin bestehen bei mir Probleme mit den Whatsapp Nachrichten, sie kommen immer etwas zeitverzögert. Habe schon jede erdenkliche Einstellung vorgenommen. (Emails kommen jedoch sofort aufs Handy) Ansonsten bin ich immer noch zufrieden mit dem P8 lite. *****Update 15.02.16***** seit Anfang des Monats gibt es wieder ein neues Update. Ich muss sagen, dass nun das DoppeltippProblem nur noch selten auftritt. Die Nachrichten kommen nun auch fast immer zeitig auf mein Phone. Desweiteren stürzt mein google maps während der Navigation nicht mehr ab! (Empfehle trotzdom einmal Here maps zu testen, gibt kostenlose offline Karten für alle Länder) Ansonsten muss ich sagen, dass mir das Handy schon öfters aus der Tasche gefallen ist und bisher immer heil geblieben ist. Macht einen stabilen Eindruck. Ich habe die schwarze Version und finde, dass es immer noch sehr schick aussieht und man kaum Kratzer entdeckt, habe nur eine Schutzfolie auf dem Display, sonst keine Hülle. Ich werde öfters angesprochen, was das für ein Handy sei. Der Akku ist vllt das einzige, was größer hätte ausfallen können, aber für den Preis völlig okay. Ich bin ich mir sicher, dass wir bald Android 6 bekommen werden….. Fazit: Kaufempfehlung! sieht wirklich schick aus, läuft sehr flüssig, funktioniert immer noch einwandfrei, hat ein robustes Gehäuse und nach diesem Update, vergebe ich jetzt 5 Sterne! Danke Huawei! Ich würde es sofort wieder kaufen

  5. Geschenk sagt:

    Das Huwei P8 Lite wird in einem hochwertigen Karton geliefert. Zubehör sind zudem noch Ladekabel mit Netzstecker, In Ear Kopfhörer (sehr gute), eine Anleitung zum Handy, und der Haken zum Öffnen der Kartenslots. Soviel zur Verpackung und zum Inhalt. Das Huawei P8 Lite hinterlässt einen hochwertigen Eindruck, es hat einen Alurahmen, abgerunde Kanten und es ist schön flach. Das Display hat 5 Zoll. Nun zum Speicher: Der interne Speicher hat eine Größe von 16 GB. Der Speicher ist mit einer Mico SD Karte aber erweiterbar. Wenn man aber eine SD Karte reintut, kann man die Funktion mit der zweiten Sim Karte nicht mehr nutzen. Kurz gesagt: Entweder SD Karte, oder zweite Sim Karte. Fazit: Hochwertiges Handy zu einem super Preis! Warum teure Handy für 700-800 € kaufen, wenn man dafür so ein Handy haben kann? Klare Kaufempfehlung! Der Akku ist leider fest verbaut und somit nicht austauschbar. Er hat 2200mAh. Der Akku hält bei Normalverbrauch rund einen Tag, länger aber nicht. Vorm Schlafengehen also lieber an die Steckdose stecken, damit man den nächsten Tag auch wieder vollen Akku zur Verfügung hat. Die Kamera finde ich sehr gut, sie ist sehr scharf und man erkennt wirklich die gute Qualität in den Bildern und den Videos. Die Rückkamera hat eine Auflösung von 13 MP, die Frontkamera hingegen 5 MP. Der Sound hat mich ebenfalls positiv beeindruckt. Man muss sagen, ich hatte schon mehrere Handy und dieses Handy hier war eines meiner Besten. Der Sound hat einen tollen Klang und er geht vorallem – was mir sehr wichtig war – sehr laut.

  6. Geschenk sagt:

    Ich habe mir das Smartphone gekauft, da es auf der einen Seite sehr preiswert war und es zugleich sehr leistungsstark ist. Der Versandt verlief wie gewohnt sehr zügig. 1. Einrichtung: Das Handy wird in einer weißen Box geliefert auf der der Name des Handys steht. Alles ist gut verpackt sowie geschützt. Nach dem Öffnen der Box, sieht man das Smartphone in der Mitte befestigt. Es steckt zwischen dem Aufladekabel und der Bedienungsanleitung sowie den begelegten Kopfhörern. Auf dem Smartphone war eine Displayfolie gefestigt. Diese war allerdings absolut unbrauchbar, da Icons auf ihr aufgebracht waren. Generell ließen sich die Folien sehr schwer entfernen, da weder auf der Vorderseite noch auf der Rückseite Laschen zum Abziehen angebracht waren. Wenn man die Folien nun abgezogen hat und eine seperate Folie aufgebracht hat, kann man mit dem Simkartenstift die seitlichen Fächer öffnen. Dort kann man eine MicroSD sowie eine Simkarte einlegen. Das Handy verfügt sogar über Dualsim. Dafür muss aber die SD-Karte weichen. Das Smartphone macht einen sehr wertigen Eindruck. Das Gehäuse besteht zwar nicht aus Aluminium, ist aber trotzdem sehr ansprechend gestaltet. Man setzt auf einen Aluminum Look, welcher aber aus Plastik besteht. Das Smartphone ist erstaunlich leicht. Alle Kanten wirken sauber verarbeitet und runden das Gesamtpaket gut ab. 2. System: Nachdem man das Smartphone aufgeladen hat, kann man mit Hilfe des Installationsmanager das Betriebsystem einrichten. Mir persönlich gefällt das Betriebsystem sehr gut. Es ist aber gewöhnungsbedürftig. Installiert ist von Werk aus Android 5.1. Das Hawei UI habe ich manuell auf die neuste Version geupdatet. 3. Prozessor: Der Prozessor recht absolut aus. Klar handelt es sich nicht um einen Flagschiffprozessor – Im Alltag merkt man aber nichts. Das Handy läuft sehr flüssig. Der Prozessor taktet mit 8 x 1,2 Ghz. Das ist vollkommen ausreichend. Das Handy wird bei starker Nutzung aber wärmer. Zuletzt lässt sich die Performance auch über den integrierten Manager anpassen bzw. verbessern. 2 GB RAM unterstützen den Prozessor im Alltag sehr gut. Systempatzer gab es keine. Das Verhalten des Prozessors und des Arbeitsspeichers bei Spielen kann ich nicht beurteilen, da ich keinerlei Spiele installiert habe. 4. Kamera: Die Kamera ist für ein Smartphone dieser Klasse wirklich gut. Die Hauptkamera löst mit 13 MP auf. Achtung: Es handelt sich bei voller Pixeldichte aber um das 4:3 Format. Bei der mit 5 MP auflösenden Frontkamera ist es genauso. Bei 16:9 löst die Kamera mit 3.8 MP auf. Maximal sind 5 MP im 4:3 Format möglich. Desweiteren besitzt das Smartphone weitere Features, die von Vorteil sind. Es gibt verschiendene Filter sowie einen Zeitraffer. Eine Selfieverschönerung ist auch an Bord. Videos nimmt die Kamera mit 1080p auf. Einen optischen Bildstabilisator ist dem P8 Lite allerdings vorbehalten. Dieser kommt nur beim P8 zum Einsatz. Das Handy hat somit bei schwächeren Lichtverhältnissen manchmal Probleme das Bild sauber und scharf abzubilden. Das Bildrauschen hält sich selbst bei Nacht im Rahmen. Im Vergleich zu meinem LG G4 kann es aber nicht mithalten, obwohl eine F. 2.0 verbaut ist. Selbst Bilder mit Blitz konnten mich meistens überzeugen. 5. Display Das Display fiel mir leider etwas negativ auf. Das Display hat eine Größe von 5 Zoll. Es löst mit nur 720p auf und hat somit eine Pixeldichte von 291 dpi. Wenn man das Handy nicht gleich mit einem High-End Display eines Samsung oder LG vergleicht, fällt der Unterschied fast nicht ins Auge. Da ich aber ein G4 besitze, war ich von der Auflösung leider nicht ganz überzeugt. Der Blickwinkel bleibt sehr stabil. Bei schlechten Betrachtungswinkeln wermittelt es aber irgendwann einen ,,Grauschleier“. Der Kontrast reicht vollkommen aus. Die maximale Helligkeit lässt aber zu wünschen übrig. Bei starkem Sonnenlicht bleibt aber alles noch gut erkennbar. 6. Akkulaufzeit: Das P8 Lite besitzt einen 2.200 mA Akku. Dieser fällt leider etwas klein aus.Deswieteren ist der Akku fest in den Body eingebaut. Wechseln lässt sich der Akku somit nicht. Nach dem ersten Laden war ich über den Akkuverbrauch negativ überrascht. Innerhalb von 9 Stunden war das Handy selbst bei minimaler Nutzung leer. Mittlerweile kann ich aber sagen, dass sich der Akku eingelaufen hat. Nun hält das Smartphone bei 70% Helligkeit locker 2 Tage durch. Ich benutze das Handy aber auch nicht so intensiv. Wlan ist aber zu jedem Zeitpunkt aktiviert gewesen. Im System lassen sich die Energiemodi noch genauer einstellen und die Laufzeit optimieren. 7. Lautsprecher / Sprachqualität: Der Lautsprecher konnte mich positiv überraschen. In einigen Reviews habe ich gelesen, dass der Lautsprecher sehr blechern klingen soll. In meinen Augen kann ich das nicht bestätigen. Der Lautsprecher klingt bassarm aber sehr verständlich. Bei Anrufen kann man den Gesprächspartner sehr gut verstehen – leider klingt er aber meistens nicht sonderlich natürlich. Zuletzt kann man noch erwähnen, dass der Lautsprecher sehr laut ist. Bei höheren Pegeln verzerrt er aber sehr stark. 8. Sonstiges: Das Handy lässt sich ohne Probleme mit dem Wlan verbinden. Es werden alle Standards ünterstützt außer Wlan ac. Somit ist der Empfang von 5 Ghz Netzen leider nicht möglich. Das Smartphone punktet bei der mobilen Datenverbindung aber durch 4G bzw. LTE. Auf der Vorderseite ist ein Helligkeitssensor angebracht, der meistens eine optimale Helligkeit gewährleistet. Desweiteren ist ein Mikrofon auf der Vorderseite plaziert. Neben der Hauptkamera befindet sich ein LED Blitz. FAZIT: Wer ein Smartphone mit ordentlich Power für wenig Geld sucht, wird hier sicher fündig. Ich kann das Handy vor allem wegen der starken Kamera empfehlen. Im Alltag ist es ein guter Wegbegleiter mit genügend Leistung und einer durchschnittlichen Akkulaufzeit. Das einzige Manko ist der Bildschirm. Wer aber nicht wert auf einen sehr hochauflösenden Screen wählt, wird sich mit dem Display anfreunden können. Das Smartphone erhält von mir insgesamt 5 Sterne.

  7. Geschenk sagt:

    Ich kann nur sagen, ich bin voll zufrieden! Ich wollte dieses Handy nicht! Aber mein Schwiegersohn hat mich echt überzeugt! Ich hatte ein Samsung Mini S4, und wollte wieder ein Samsung!, einfach zu teuer für das was ich wollte! Heute ist das für mich kein Unterschied mehr zum Samsung, das Handy kann das alles, was ich eh schon hatte, und noch viel mehr! Ich hab alles richtig gemacht, die beste Alternative zum Samsung-Handy, und preiswerter!

  8. Geschenk sagt:

    Des Huawei P8 Lite größte Stärke ist eindeutig die 13-Megapixel-Kamera . Die Kamera erzeugt scharfe, farbgetreue und bei schwachem Licht sehr gute und helle Bilder. Laut Labor Test schneidet die Kamera des P8 Lite besser ab als die des teureren P8 (fast doppelt so teuer) Das Huawei P8 Lite wird von einem Kirin 620 Octa-Core Prozessor mit 64 Bit angetrieben, der mit viel Leistung überzeugt. Dieses Smartphone hat die Kraft für HDR Fotografie, Full HD Videos und schnelle LTE Cat. 4-Downloads mit bis zu 150 Mbit/Sek. Das ermöglicht volle Mobilität, schnelle Prozesse und komfortable Surfgeschwindigkeit in jeder Situation. Die Verarbeitung ist sehr gelungen,keine Spaltmaße, kein Knacken des Gehäuses oder sonstige Fehler sind hier zu finden. Mit 5 Zoll und HD-Auflösung ist der Bildschirm der eine ordentliche Helligkeit bietet in dieser Preisklasse zwar genial,allerdings fällt der Kontrast dagegen etwas Mau aus. Das installierte Android 5.0 sowie der EMUI 3.0. laufen sehr flüssig und weisen keine Stabilitätsprobleme auf. Beim telefonieren empfinde ich den Ton sehr dumpf und irgendwie unnatürlich, dafür ist die Gesprächszeit mit 8:22 Stunden sehr gut. Getestet wurden außerdem die Online-Laufzeit die mit 6:29 Stunden glänzt, sowie die Ladezeit welche leider mit 2:51 Stunden zu buche schlägt. Fazit: Die Bedienung ist einfach und intuitiv Display und Prozessorleistung genügen den Ansprüchen, die Kamera liefert richtig gute Bilder. Die Benutzeroberfläche bietet viele Personalisierungsmöglichkeiten ohne zu verwirren. Nur bei den Grundfunktionen wie Empfang und Akku-Laufzeit macht das P8 Lite keine so gute Figur. Das Aufladen des Akkus wird für den Besitzerr zur täglichen Pflichtaufgabe. Zudem hat mir sehr gefallen das keine unnötigen Programme vorinstalliert wurden. Sollte man doch eine Funktion als störend finden, kann diese ohne wenn und aber deinstalliert werden. Das Huawei P8 Lite wird ein Update auf Android 6.0 Marshmallow erhalten, dies hat der chinesische Hersteller heute auf seinem österreichischen Twitter-Kanal bestätigt. Bislang war nicht klar, ob Huawei auch dem kleinen Bruder seines aktuellen Flaggschiffs Huawei P8 eine Aktualisierung auf die neueste Version von Googles Handy-OS spendieren wird. Der Hersteller hatte nur ein Update für das P8 und die dem P8 Lite ähnliche Huawei P8 Youth Edition angekündigt. Update 06.02.2016 Seit knapp 2 Wochen ist Android 6 für das Huawei P8 Lite erhältlich. Das Update muss selbst heruntergeladen werden und mit dem Update Programm installiert werden. Wann es das neue Android auch per OTA geben wird ist noch nicht bekannt. Datenblatt: Prozessor HiSilicon Kirin 620 Prozessor-Architektur 64 Bit Prozessor-Takt 1.200 MHz Prozessor-Kerne 8 Kerne Arbeitsspeicher 2,0 GByte Akku: Kapazität 2.200 mAh (fest verbaut) Display: Auflösung 720 x 1280 Pixel SIM-Slot: Nano-SIM Status-LED mehrfarbig

  9. Geschenk sagt:

    Ich habe dieses Smartphone gekauft, da ich nach Samsung Galaxy S3 und Sony Xperia Z3 compact dieses mal nicht so viel Geld ausgeben wollte und dieses Handy alles bieten sollte was man braucht. Bei meinem Kauf kostete es 179€. Ich bin kein Technikexperte, weshalb ich dieses Smartphone so bewerte, wie ich es als Anwender empfinde. Zuerst zu dem Design. Das Smartphone ist wirklich sehr schön verarbeitet und wirkt genauso hochwertig wie Top Smartphones um mehr als 500€. Es hat einen 5 Zoll Bildschirm, der mir persönlich einfach zu groß ist, aber das ist kein Fehler dieses Smartphones, dann fast alle aktuellen Smartphones haben diese Größe, also auch hier, genauso gut wie teurere Smartphones. Die Auflösung des Bildschirms ist sehr schön, wenn auch nicht so gut wie beispielsweise bei einem Xperia Z5 compact, aber bei dem Preisunterschied absolut legitim. Die Abläufe verlaufen absolut reibungslos und es hängt nie. Da es ein Android Betriebssystem nutzt ist es auch hier auf dem gleichen Stand wie Sony oder Samsung Smartphones. Die Tonqualität beim Abspielen von Musik ist ebenfalls sehr gut. Die Bedienung ist etwas gewöhnungsbedürftig nach Samsung und Sony, aber einwandfrei. Mit 16 GB hat es einen großen Speicher. Nun komme ich zu den Mankos: Die Kamera hat 13MP, und die Frontkamera sogar grandiose 5MP (was kaum ein anderes Smartphone bietet). Jedoch machen beide Kameras bei nicht perfekten Lichtverhältnissen sehr oft verschwommene oder matte Photos, weshalb die letztendliche Qualität der Kamera doch, trotz ähnlicher MP Anzahl deutlich hinter Samsung und Sony zurückliegt. Meist muss man mehrere Fotos machen um ein wirklich gutes Hinzubekommen, was schnelle Schnappschüsse leider komplett ausschließt. Der zweite Punkt ist die Akkulaufzeit. Bei vollem Akku und Energiesparmodus (das Huawei bietet 4 Akkulaufformen, Energiesparen ist davon die zweite nach Normal, bei den weiteren 2 werden schon Funktionen eingebüßt) zeigt das Smartphone eine Laufzeit von etwa 16 Stunden an. Tatsächlich bei normaler Verwendung (Whatsapp, gelegentlich Facebook und Instagram) hält er aber eher nur 12 Stunden, wodurch ich es teilweise untertags, nachdem es Nachts aufgeladen wurde, noch einmal aufladen muss. Zusätzlich bietet das Huawei die Möglichkeit einzustellen, das Apps bei abschalten des Bildschirms geschlossen werden, um weniger Akku zu verbrauchen. Ich habe eingestellt, das dies bei allen Apps passieren soll, außer bei Whatsapp und Dropbox. Leider schließt es mir anscheinend diese beiden Apps ebenfalls regelmäßig, da Dropbox, obwohl es eingestellt wäre, nicht von selbst meine Fotos hochlädt, so wie ich es von meinen letzten Smartphones gewöhnt war. Ich muss dazu Dropbox explizit öffnen und die App mehrmals aktualisieren, damit der Upload beginnt. Auch Whatsapp wird scheinbar oft geschlossen, da ich teilweise plötzlich in Gruppen mehrere Nachrichten auf einmal bekomme, und diese sind dann nicht in der richtigen Reihenfolge. Das Wlan schaltet sich bei mir leider jedes mal nach Ausschalten des Bildschirms nach kurzer Zeit aus und loggt sich erst langsam nach erneutem Einschalten wieder ein. Dies war so eingestellt, ich stellte es um, doch das änderte nichts daran. Auch stelle ich dann zur Probe die Akkueinstellung auf Normal, aber auch das änderte nichts daran, dass sich das Wlan immer ausloggte. Besonders bei öffentlichen Wlans, bei denen man sich registrieren muss, ist dies nervig. Die Dualsim wirkt zwar zuerst als ein Vorteil, da ich von meinem Z3 Compact auf dieses die Sim nicht wechseln musste, allerdings ist der zweite Simsteckplatz ebenfalls der Steckplatz der externen Speicherkarte weshalb man nicht gleichzeitig einen Nano Sim und eine SD Karte verwenden kann. Kurzum mein Fazit: Design 5 von 5 Punkten Bildschirmauflösung 4 von 5 Punkten Schnelligkeit 5 von 5 Punkten Speicherplatz 5 von 5 Punkten Kamera 2 von 5 Punkten Akkulaufzeit 3 von 5 Punkten Akkueinstellungen(Schließen der Apps, Wlan) 1 von 5 Punkten Für den Preis von 179€ ist es ein ganz passables Smartphone und für jemanden, der es hauptsächlich zum Telefonieren und Schreiben verwendet wohl eine der besten Optionen derzeit. Für mich persönlich, als „moderaten“ Smartphone Nutzer drängt sich aber die Frage auf, ob es nicht klüger wäre bei einer geplanten Verwendung des Smartphones von mindestens 1,5 Jahren noch etwas 200€ draufzulegen und dafür diese Probleme nicht zu haben und über eine bessere Kamera zu verfügen.

  10. Geschenk sagt:

    4 months after I bought this phone as new, Wi-Fi stopped working. I’ve asked for a receipt or a warranty but the seller gave none. I do not recommend for anyone to order it here. If something brakes, you’re not going to get it fixed.

  11. Geschenk sagt:

    Ich habe das Huawei P8 nun einige Zeit und kann daher nun ein Fazit ziehen. Als erstes ist zu sagen, dass viele Hersteller dazu übergegangen sind, ein „mini“ oder „lite“ Produkt ihres Flagschiffs auf den Markt zu bringen. Diese ist jedoch oft eine sehr abgespeckte Version des großen Bruders oder meistens nur vom Namen her mit diesem zu vergleichen. Das Huawei P8 Lite geht jedoch einen anderen Weg. Die Performance des P8 lite ist in dieser Preiskategorie einfach umwerfend. Alles läuft flüssig und sauber. Die Apps werden schnell geladen und die Wartezeit bei mehreren gleichzeitigen Anwendungen kaum zu beachten. Meiner Meinung nach ist der Performance Wahn der teuren Smartphones eher Augenwischerei, da es kaum eine Anwendung gibt, die nur Ansatzweise solche Hardware erfordert. Die Kamera des P8 lite macht wirklich gute Fotos. Ich war überrascht als ich diese zum ersten mal ausprobierte. Alles ist scharf und deutlich zu sehen. Mein voriges Smartphone (Samsung Galaxy S3) machte weitaus schlechtere Fotos. Der Speicher von 16Gb ist in dieser Preisklasse kaum zu bekommen. Ich habe diese jedoch mit einer 128gb Karte erweitert. Eine Besonderheit bei diesem Smartphone ist, dass man die SD-Karte als Hauptkarte wählen kann – so werden alle Apps automatisch auf die SD-Karte installiert anstatt auf den internen Speicher. Das Display ist trotz der Pixel zu Zoll Größe sehr scharf und Farbenfroh. Auch bei Sonneneinwirkung kann es noch sehr gut abgelesen werden. Dazu verstärkt eine zusätzliche Funktion die Möglichkeit, das Display bei hohem Sonneneinfall sehr hell und mit besser ablesbaren Farben aufleuchten zu lassen. Das Design ist relativ schlicht gehalten, was jedoch keinesfalls ein kritikpunkt sein soll. Mir gefällt das schlichte edle Design. Der Rahmen ist nicht wie beim großen Bruder aus Metall sondern aus Kunststoff. Dies ist Geschmackssache. Die Oberfläche ist Huawei Spezifisch im EMUI 3.1 gehalten. Es gibt also keinen App-Drawer der alle Apps anzeigt, sondern werden die Apps direkt auf desktop plaziert. Wer etwas Ordnung schaffen will, kann diese in Ordner stecken. EMUI 3.1 läuft sehr flüssig und sieht edel aus. Huawei hat da gute Arbeit geleistet. Der Klang des Lautsprechers empfinde ich persönlich als gut. Überragend ist aber der Klang des Kopfhörerausgangs. Da ich recht teure Kopfhörer nutze, hatte ich beim probehören einen richtigen „wow“ Effekt. In dieser Hinsicht findet man leider nur selten Tests, da es anscheinend nicht viele Abnehmer dafür gibt. Wen es aber dennoch interessiert – von mir für den Klang ein Daumen nach oben! Beim Akku bin ich zwiegespalten. Er reicht locker über den Tag bei normalen Nutzen. Das kann das Smartphone ganz gut. Beim Navigieren jedoch habe ich den Eindruck, dass er mehr Akku verbraucht als mein früheres S3. So kann nach 2 Stunden Fahrt der Akku von 100% auf ca. 60% sinken. Da man aber auch im Auto das Smartphone laden kann, ist dies zu verschmerzen. GPS funktioniert bei mir einwandfrei. Einige Rezensionen kann ich nicht nachvollziehen. Aktiviert man Bluetooth und WLAN, funktioniert GPS sogar in geschlossenen Räumen auf anhieb. Ich nutze es täglich aufgrund meines Berufs und bin bisher immer sicher angekommen. Einziger Kritikpunkt liegt an dem oft schon besprochenen doppelzeichen. Beim Texteschreiben kommt es manchmal zu einer Doppeleingabe. Meine Autokorrektur verbessert dies aber sofort, daher ziehe ich dafür keinen Stern ab. Manche könnte dies aber nerven. Ich habe Huawei angeschrieben und laut Support arbeiten sie an diesem Problem und anfang März soll dann wohl ein Update erscheinen. Ich bin gespannt. Das P8 lite verfügt über eine mehrfarbige Status LED die signalisiert, wenn eine Nachricht angekommen ist. Auch hat es eine Gestenfunktion mit der man durch doppeltippen des Displays das Smartphone einschalten kann. Meine Version verfügt über eine Dual-SIM Funktion. Die zweite SIM-Karte teilt sich jedoch den Platz mit der SD-Karte, so dass man sich für eines der beiden Funktionen entscheiden muss. Kurzes Fazit: + Extrem schneller Prozessor + Sehr gut verarbeitet + SD-Karte als primärer Speicher einstellbar + Schönes Design + Status LED + Lautsprecher hat guten Klang + Kopfhörerausgang hat hervorragenden Klang o Entweder SD-Karte oder zweite SIM. Beides in kombination ist aufgrund des selben Slots nicht möglich – Bug der Software beim Texteschreiben – Doppeltippen Fazit: Ich verstehe beim besten Willen nicht, wieso Leute noch 700€+ Smartphones kaufen, wenn sie für viel weniger Geld ein Smartphone bekommen können, dass mehr Rechenleistung hat als benötigt, nichts ruckelt und so ziemlch alle Anforderungen erfüllt, die man braucht. Natürlich, es hat keinen Puls Messer oder Fingerabdruckscanner. Aber diese Features sind eher lächerlich als notwendig. Nachtrag 24.06.2016 Nun besitze ich das Smartphone 7 Monate und nutze es täglich. Weiterhin bin ich sehr zufrieden damit. Seit dem letzten Update ist das „doppeltippen“ nicht mehr vorhanden. Der Akku läuft noch wie am ersten Tag. Sehr zufrieden :o) Nachtrag 26.07.2016 Seit einiger Zeit ist auch nun offiziell Android 6.0 für das Huawei P8 lite erschienen. Dies kann man sich via HiCare der Huawei eigenen App runterladen. Es ist dadurch nicht nur auf dem neusten Stand, sondern bringt eine App-Rechteverwaltung mitsich mitder man jeder App Rechte erlauben oder entziehen kann. Alles läuft nach wie vor sehr flüssig und es gibt keine Momente bei denen man denken würde, der Prozessor sei überfordert.

  12. Geschenk sagt:

    Ich bin Handybesitzerin ohne große spezielle Nutzung. Habe Bekannte, die dieses Handy bereits eine Weile besitzen und daher nach positiven Aussagen mir auch mal ein Huawei gekauft. Vorher hatte ich ein Samsung, welches wegen höherem Preis und geringerer Leistung im direkten Vergleich der technischen Daten schlechter abschnitt. Bisher alles wunderbar. Handy war leicht zu Installieren, Meine verwendeten Apps funktionieren super. Handy macht wunderschöne Fotos, Filme aus dem Netz werden top überliefert. Nach 2 Monaten Nutzung hält die Akkuladung je nach Aktivität teil sogar für 3 Tage. Wobei ich eben kein Handyfreak bin. Würde es jederzeit wieder kaufen. Ideal für User, die mit dem Handy telefonieren, smsen, fotografieren und bisschen Internet nutzen. Speziellere Anwendungen kann ich nicht beurteilen.

  13. Geschenk sagt:

    Schreiben Sie hier Ihre Rezension (erforderlich) Hallo ich habe dieses Handy meiner Freundin als Geschenk gekauft. Ich habe noch eine Hülle von Mumbi TPU Schutzhülle (hier auf AMAZON) Überlegungen: Warum haben Sie diese Bewertung gewählt? Um den Kauf für andre Kunden zu erleichtern. Was hat Ihnen gefallen oder nicht gefallen? Negativ. -Arbeitsgeschwindigkeit ist nur mit einer Passenden MicroSD Karte (Klass 10) benutzt man ein geringeres hängt das Gerät manchmal. -Gerätesoftware für PC teils schlecht übersetzt. Positiv: +Genug interner Speicher +Kamera Qualität ist gut nur nicht so schnell beim Auslösen. Eine (Sekunde) +Bildschirm scharf +Akkulaufzeit Wem würden Sie diesen Artikel empfehlen? Jeden der Spielen will Fotos und Videos machen will für den Normalverbraucher Nicht zu Empfehlen ist dieses gerät für Hardcore Zocker und extrem viel Nutzer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.