Hisense H65MEC5550 163 cm (65 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, DVB-T2 HD, Smart TV)
mehr Bilder >>
zum Shop

Hisense H65MEC5550 163 cm (65 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, DVB-T2 HD, Smart TV)

Hisense H65MEC5550 163 cm (65 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, DVB-T2 HD, Smart TV): Heimkino, TV & Video
Dieser Artikel passt für Ihre . Geben Sie Ihr Modell ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt. Typ: LED-Backlight-Fernseher mit 163 cm (65 Zoll) Bildschirmdiagonale Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (Ultra HD) Empfang: Analog, DVB-C (Kabel), DVB-S2 (Satellit), DVB-T2 (Codec H.265/HEVC) mit CI+ Slot(ermöglicht den Empfang privater Sender in HD) Anschlüsse: 2x HDMI 2.0, 2x HDMI 1.4, 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, Digital-Audioausgang (optisch), CI+-Slot Lieferumfang:Klassische Fernbedienung, Stromkabel, Anleitung Unterstützte Streaming-Dienste: Amazon Video, Netflix USB-Anschluss


Produktbeschreibung des Herstellers

D50 Serie EC591 Serie MEC3050 Serie 65MEC5550 KEC730 65XT910
Größen 101 cm (40 Zoll), 80 cm (32 Zoll) 102 cm (40 Zoll), 126 cm (50 Zoll), 138 cm (55 Zoll) 108 cm (43 Zoll), 123 cm (49 Zoll), 138 cm (55 Zoll) 163 cm (65 Zoll 148 cm (58 Zoll), 163 cm (65 Zoll) 163 cm (65 Zoll
Auflösung 32 Zoll: HD-Ready, 40 Zoll: Full HD 4K Ultra HD 4K Ultra HD 4K Ultra HD 4K Ultra HD ULED 2.0 Curved 4K Ultra HD
Bildwiederholrate SMR 200 Hz 400 Hz 800 Hz 800 Hz 600 Hz 1000 Hz
Tuner HD Triple Tuner: DVB-C/T2/S2 (CI+) HD Triple Tuner: DVB-C/T2/S2 (CI+) HD Triple Tuner: DVB-C/T2/S2 (CI+) HD Triple Tuner: DVB-C/T2/S2 (CI+) HD Triple Tuner: DVB-C/T2/S2 (CI+) HD Triple Tuner: DVB-C/T2/S2 (CI+)
HEVC und VP9
HDMI und USB 3x HDMI 1.4, 1x USB 2.0 2x HDMI 2.0, 2x HDMI 1.4, 1x USB 3.0, 2x USB 2.0 2x HDMI 2.0, 2x HDMI 1.4, 1x USB 3.0, 2x USB 2.0 2x HDMI 2.0, 2x HDMI 1.4, 1x USB 3.0, 2x USB 2.0 2x HDMI 2.0, 2x HDMI 1.4, 1x USB 3.0, 2x USB 2.0 2x HDMI 2.0, 2x HDMI 1.4, 1x USB 3.0, 2x USB 2.0
Timeshift und USB Recording
Smart TV Vidaa
Anyview Cast
3D

13 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Habe mir den Hisense gekauft weil ich meinen Telefunken ( selbe Preisklasse ) schon 2 mal wegen Defekt umtauschen musste. Ich kann nur sagen das war das Beste was mir passieren konnte weil der Hisense hat : 1. ein viel besseres Bild 2. schöneres OSD 3. Ton der verbauten Lautsprecher ist um Längen besser 4. You Tube 4 K Videos laufen jetzt auch ohne Probleme 5. Design viel schöner und wertiger 6. Fernbedienung im Vergleich zum Telefunken um Welten besser und wertiger einziger Nachteil zum Telefunken sind die Programm- Umschaltzeiten ( waren beim Telefunken sehr schnell ) Wenn der Hisense jetzt auch noch länger hält bin ich vollkommen zufrieden…so ein TV unter 1000 Euro …Knaller

  2. Geschenk sagt:

    Seit dem 05.11 steht der Hisense nun schon bei uns und ich würde ihn sofort wieder kaufen. Eigentlich hatte ich das Budget schon verdoppelt und es sollte ein Koreaner oder Japaner werden. Dann haben mich die vielen positiven Rezensionen neugierig gemacht und wir haben uns den Chinesen bestellt. Das Bild ist nicht nur für den Preis hervorragend, BluRay und DVD für mein empfinden bei einem Sehabstand von ca. 4,3 m sehr gut. Aber auch der interne Tuner, bei mir DVB-S, macht seiner Arbeit besser als ich erwartet hätte. Gerät hatte leichtes Clouding, habe ich lösen der Gehäuseschrauben schon deutlich minimieren können, mit dem Rest kann ich gut leben. Ton erfolgt bei uns über eine Soundbar, bemerken möchte ich nur, dass selbige über den TV (ARC) tadellos angesteuert und bedient werden kann. Einzig die Aufnahmefunktion, insbesondere bei täglicher oder wöchentlicher Aufnahme gleicht einem Glücksspiel, wobei meist der TV gewinnt. Ich hoffe hier wird noch über ein Softwareupdate nachgebessert. Alles in allem ist das Gerät insbesondere unter Berücksichtigung des Preises für mich volle 5 Sterne wert und meine Anschaffung 2016.

  3. Geschenk sagt:

    an erster Stelle möchte ich erwähnen, dass ich die letzten 15 Jahre immer nur Markengeräte haben wollte und mich auch immer nur nach diesen umgesehen habe. Mit dem Alter und der Erfahrung die man sammelt, merkt man schnell das vieles nur Marketing ist und das was die Geräte können, man oft selbst nicht braucht. Auch jetzt habe ich die Geräte gründlich verglichen und bereue meine Entscheidung für dieses Gerät nicht. (+) hervorragendes Bild (+) tolle Verarbeitung (+) tadelloses Upscaling (+) Menü für Grundfunktionen reagiert schnell und zuverlässig (+) Mein Gerät hat fast kein Clouding, im Gegensatz zu den 65″ Sony Geräten. (:) den leichten Geruch kann ich aus anderen Rezensionen bestätigen, aber als unerträgliches Stinken mit Kopfschmerzgarantie kann man das nicht bezeichnen. (:)Ton Mittelmaß, gibt besseres, gibt schlechteres. Der Fernseher hat einen optischen Ausgang und schleift den Ton zu Ihrer externen Anlage durch, was ich auch nutze. (-) Die SMART-TV Menüs sind hakelig, das installierte Amazon Video ist kein vergleich zur Fire TV-Box. Zusammenfassend kann ich sagen, das Gerät ist empfehlenswert wenn folgendes auf Sie zutrifft: – Ihnen ist das gebotene Bild das wichtigste an einem Fernsehgerät – Sie speisen durch externe Geräte den Fernseher und geben den Ton über eine separate Anlage wieder Und genau das ist der Grund wieso ich den Fernseher behalte, ich habe eine Unitymedia Horizon Box zum Fernsehen und die FireTv Box benutze ich für Filme, Youtube etc. . Zunächst hatte ich bedenken aufgrund von Wärmestau, da der Fernseher bei mir versenkt in der Wohnwand steht, doch der bleibt absolut Kühl. Bevor irgendwelche Fragen auftreten, meine Ursprüngliche Rezension sagte das 4K mit der FireTv2 Box nicht funktioniert, dem war auch so, erst nach dem Reseten der FireTv2 Box war es möglich 4K zu nutzen, Ursache bleibt unbekannt. ————————————————————————-UPDATE 27.09.2016————————————————————————- Der Fernseher hat beim Einschalten selbstständig ein Update über WLAN erkannt, nach der Installation (Weniger als 3Minuten) ist das 4K Problem behoben, die FireTV Box läuft jetzt auch an HDMI 3+4 Ohne Aussetzer, somit jetzt 4 statt 5 Sterne für den Fernseher!

  4. Geschenk sagt:

    (Bewertung aktualisiert am 24.07.16) Ich besitze den Fernseher seit dem 06.05.16, geliefert wurde von Amazon per Hermes Einrichtungs Service (38KG, Lieferung bis Wohnungstür). Bedienoberfläche: Auf dem Fernseher läuft „Vidaa Lite“ (Vidaa 2.0), dieses Update zu Vidaa 1.0 hat genau dieselben Apps verfügbar, es handelt sich hier lediglich um eine neue Oberfläche. Der Aufbau der Software ist weiterhin Android TV -> Opera TV -> Vidaa. Trotz des Android TV Unterbaus, wird auf einen eigenen App-Store gesetzt, der leider nicht viel bieten kann. Es sind (neben den vorinstallierten Apps, die unten aufgelistet sind) etwa 200 Apps im „Foxxum“ Store verfügbar, darunter die meisten Apps der Öffentlich-Rechtlichen wie ARD, ZDF, WDR, SDR, NDR, BR und ARTE. Ansonsten (meiner Meinung nach) keine anderen erwähnenswerten Apps. Nicht nur bei der Auswahl ist der Store sehr limitiert, sondern er bietet auch keine Optionen. Es ist z.B. nicht möglich automatische Updates auszuschalten. Die Apps werden einfach im Hintergrund aktualisiert ohne Nachfrage. Es ist völlig verständlich als Standardeinstellung automatische Updates einzuschalten, es sollte aber auch die Option zur Deaktivierung geben. Wenn z.B. ein Entwickler mal ein fehlerhaftes Update bringt, hat man mit diesem Fernseher Pech gehabt. Die vorinstallierten Apps sind in der sogenannten „Premium“ Kategorie (die Oberste) und lassen sich nicht sortieren, nicht löschen, gar nichts. Um die Plex App zu starten, muss ich erst 17 Mal nach rechts klicken. Das nenne ich nicht benutzerfreundlich. Immerhin kann man bei den benutzerinstallierten Apps, die in der darunterliegenden „Meine Apps“ Kategorie liegen, die Reihenfolge ändern. Anzumerken ist, dass die Produktbilder 4 Kategorien anzeigen, tatsächlich aber 5 Kategorien in der Benutzeroberfläche existieren. Es ist eine Kategorie „Empfohlen“ dazugekommen. Hier wird einem reinste Sondermüll-Werbung präsentiert, die mich überhaupt nicht interessiert „Powered by Foxxum“. Wenn man den Fernseher zurücksetzt und nicht mit dem Internet verbindet, sieht man diese Kategorie nicht. Sobald man WLAN/Ethernet verbindet, wird einem die Werbungskategorie automatisch heruntergeladen und in die Benutzeroberfläche eingefügt. Zwischen „Meine Apps“ und der „Empfehlung“ Kategorie befindet sich der Mediaplayer. Dieser spielt H264/H265 (8/10-bit) 2160p Material in MP4/MKV/TS Containern mit AC3/DTS(HD/MA) Ton problemlos ab. exFAT Festplatten bzw. USB-Sticks werden nicht erkannt, nur NTFS/FAT32. Es ist maximal ein Vorspulen von 16X möglich, als schnellere Option gibt es noch den Button „Wiedergabe Zeitauswahl“ daneben, dort müssen manuell mit der Fernbedienung die Stunden/Minuten/Sekunden eingetippt werden (sehr umständlich). Genauso umständlich ist das Umschalten der Tonspuren z.B. zwischen Deutsch/Englisch. Hierfür gibt es keinen Knopf auf der Fernbedienung, sondern man muss manuell in der Oberfläche zum Button Optionen und dann zu Tonspur. Außerdem braucht die Oberfläche lange um nach Nutzeraktion sich wieder auszublenden. Gefühlt ewig, tatsächlich sind es 6 Sekunden. Andere Hersteller lösen dies z.B. dadurch, dass der „Return“ Knopf auf der Fernbedienung die Oberfläche ausblendet anstatt den Mediaplayer direkt zu verlassen. Einstellungen: Hier kann Hisense vor Allem im Umfang punkten. Mit Klick auf das Zahnrad wird einem direkt die Option „Nur Audio“ angeboten, darunter ist der Verlauf der letzten vier besuchten Optionen. Darunter lassen sich „Alle Menüeinstellungen“ öffnen. Dies ist leicht verwirrend bzw. unnötig, denn es reicht schon ein Klick nach rechts, um alle Einstellungen aufzurufen. Also -> Zahnrad -> Rechts und man ist im Hauptmenü. Die Bildeinstellungen sind extrem umfangreich, die Übersicht bleibt aber gewährt, denn die „Experteneinstellungen“ wie 10-Punkt-Weißabgleich, Farbton, Sättigung, Helligkeit der Grundfarben etc. verstecken sich unter „Erweiterte Bildeinstellungen“. Der einzige annähernde Kritikpunkt ist eventuell, dass der Unterschied zwischen Helligkeit und Hintergrundbeleuchtung nicht wirklich klar wird. Wenn euch das Bild zu hell ist, solltet ihr den Helligkeitswert auf circa 50 belassen und die Hintergrundbeleuchtung herunterschrauben. Meine eigenen Bildeinstellungen habe ich unten angehängt, allerdings ohne Farbeinstellungen, denn die optimalen Einstellungen unterscheiden sich sowieso bei jedem Exemplar. Bei den Toneinstellungen lassen sich die TV-Lautsprecher ausschalten und es gibt zwei Optionen (RAW = Passthrough oder PCM) für den digitalen Audioausgang bzw. SPDIF. AC3/DTS Passthrough über SPDIF funktioniert, sehr gut. Das gilt sowohl für zugespieltes Tonmaterial über HDMI als auch den internen Mediaplayer. Equalizer gibt es auch noch und einige weitere Einstellungen, nutze ich aber nicht. Die Sendereinstellungen sind nahezu perfekt: Nicht nur lassen sich unter Einstellungen/Sender/Sender bearbeiten Sender löschen ohne dass sie „verloren“ gehen, man kann auch mehrere Empfangswege gleichzeitig speichern und sogar Favoritenlisten anlegen. Ich benutze momentan z.B. DVB-T2 HD und DVB-C. Ich habe nun also zwei automatisch erstellte Listen (Antenne + Kabel) und in den Einstellungen kann ich jeweils für jede Liste Sender löschen, diese kommen dann rechts in eine „Liste gelöschter Sender“. Die Favoritenlisten nutze ich gar nicht, denn man kann auch bereits die Standardlisten sortieren und ausmisten. Unter Sender bearbeiten gibt es noch die Optionen „Auf USB übertragen“ und „Von USB importieren“. Hier muss ich Hisense ausdrücklich loben. Nicht nur ist es möglich damit alle Senderlisten bzw. die gesamte Sendersortierung inkl. gelöschter Sender pro Liste zu sichern, sondern man kann sogar die exportierten Listen auf dem PC mit verschiedenen Programmen weiterbearbeiten. Top! Zu den Netzwerkeinstellungen gibt es nicht viel zu sagen, ich nutze 1Gbit Ethernet einwandfrei, kurzfristig habe ich 802.11ac 5 GHz WLAN getestet, hat auch funktioniert. Unter den Systemeinstellungen lässt sich HDMI CEC ausschalten. Kritikpunkte: Man kann nur für alle Geräte HDMI CEC ein- oder ausschalten, nicht für einzelne HDMI-Ports. Außerdem wird bei jedem Systemstart unten rechts für ~10 Sekunden ein nerviges Fenster angezeigt, wenn ein HDMI CEC Gerät verbunden ist. Nett finde ich, dass man unter Erweiterte Einstellungen allen Eingängen einen eigenen Namen geben kann. Damit muss ich mir nicht immer überlegen, an welchem Anschluss nun welches Gerät hängt. Super. Bildqualität: Bei meinem Exemplar ist das Panel erstaunlich gleichmäßig ausgeleuchtet für einen Edge-LED Fernseher und Backlight Bleeding in den Ecken existiert auch nicht. Allerdings habe ich die Hintergrundbeleuchtung auf 50 gestellt, ab ~70 lassen sich vor allem in Dunkeln schon Lichthöfe langsam erkennen. Ansonsten kann ich subjektiv höchstens sagen, dass das Bild deutlich besser ist als mein alter Samsung 1080p Fernseher. Ich hatte noch keinen LG OLED vor mir, also kann ich auch nicht behaupten, dass die Schwarzwerte sehr gut wären oder ähnliches. Ich kann eigentlich nur sagen, dass ich mit der Bildqualität zufrieden bin. Bei der Zwischenbildberechnung gibt es die Optionen Aus, Niedrig, Mittel und Hoch. Des Öfteren gibt es bei angeschalteter Zwischenbildberechnung einen schlecht beschreibbaren „Nachzieheffekt“. Hier muss Hisense unbedingt ein Update bringen. Das höhere Produktmodell M7000 (mit völlig anderem Panel mit Local Dimming, ULED etc.) hat dasselbe Problem, insofern ist es eindeutig ein Softwareproblem. Ein Video dazu findet ihr in den Kommentaren. Am PC brauche ich unbedingt 144 Hz + G-Sync und >90 FPS, allerdings scheint mir Fußball auf diesem Fernseher flüssig. Bei dieser Preisklasse und fehlendem 3D, sollte man allerdings erstmal von 50/60 Hz Panel ausgehen. Fernsehen: Die Umschaltzeiten sind okay, aber nicht herausragend gut. Bei DVB-T2 HD habe ich bei HD-Sendern z.B. eine Umschaltzeit von ~3 Sekunden. Enttäuscht hat mich die Timeshift-Funktion. Sobald man die „Stop“ Taste drückt, öffnet sich ein komplett neues Menü mit mind. 5 Sekunden Ladezeit. Erst dann beginnt der Timeshift. Also kann man nicht einfach fern schauen, z.B. sich denken „oh, das habe ich nicht verstanden“ Stop drücken und 10 Sekunden zurückspulen. Außerdem hat man wieder dieselbe Wartezeit, wenn man den Timeshift-Modus verlässt, z.B. wenn man den Sender umschalten möchte. Somit habe ich diese Option eigentlich nicht mehr genutzt, zu langsam und umständlich. Die Aufnahmefunktion scheint zu funktionieren, auch ein Scheduling für zukünftige Ausstrahlungen über den Guide funktioniert. Doch auch hier wieder ein großes Problem: Dass der Fernseher keinen Twin-Tuner für gleichzeitiges Aufnehmen und Ansehen eines anderen Programms hat, ist durch die Spezifikationen bekannt. Doch man kann nicht mal Aufnehmen und währenddessen z.B. auf einen HDMI-Eingang schalten. 4k Ultra HD: Die UHD (2160p) Auflösung und das neue UHD Blu-ray Format sind einer der Hauptgründe, weshalb ich mir einen neuen Fernseher gekauft habe. Nun hier der Knaller: Der Fernseher ist nicht mit dem Samsung UBD-K8500 Ultra HD Blu-ray Player kompatibel! Ihr bekommt einfach kein Signal. Ich dachte erstmal es liegt an einem Defekt der HDMI 2.0 Ports, doch das Problem zieht sich durch die komplette Hisense Gerätereihe. Schaut mal im Internet z.B. nach „Hisense HDMI 2.0a no pics from Samsung UBD-K8500“. Die einzige „Lösung“ ist momentan den Player an den HDMI 1.4 Ports anzuschließen. Diese unterstützen aber kein HDCP 2.2, also ist es auch nicht möglich eine 4k Ultra HD Blu-ray in UHD anzusehen. 2160p ohne HDR funktioniert immerhin mit dem Nvidia Shield TV. Dann der nächste Schock, ein normaler 1080p Blu-ray Player gibt Bildfehler aus. Als ob das Signal durch einen Wackelkontakt oder beschädigtes Kabel gestört wäre. Kabel ausgetauscht, nichts gebracht. HDMI Splitter ausgebaut, direkte Verbindung zwischen Player und Fernseher hergestellt, es funktioniert. Super, dann ist nur der Splitter kaputt. Neuen Splitter gekauft, dasselbe Problem… Der Fernseher hat also extreme HDMI Handshake Probleme, hier muss Hisense dringend ein Update bringen. Außerdem wird HDR noch nicht voll unterstützt. In den Datenblättern von Hisense steht „High Dynamic Range Playback“ und auf Amazon steht „High Dynamic Range Local Playback“. „Local Playback“ soll laut Support heißen, dass nur per USB und Apps HDR Material abgespielt werden kann. Dies ist auch momentan tatsächlich der Fall, nur per USB funktioniert HDR. Allerdings fehlen jegliche Indikatoren, dass auf BT2.020/HDR geschalten ist. Ich habe einen SDR/HDR Vergleichstest bzw. zwei Vergleichvideos der Seite 4kfilme heruntergeladen und das resultierende Ergebnis im Mediaplayer – bei dem man den Unterschied deutlich sieht – unten angehängt (in den Kommentaren mit höherer Auflösung). Hinweis: Sowohl Netflix als auch Amazon Video bieten mit dem Hisense H65MEC5550 kein HDR. YouTube App ist auf 1080p beschränkt. Hinweis 2: Amazon Video ist nicht verfügbar, wenn ihr euren Standort auf Österreich eingestellt habt. Einfach auf Deutschland umstellen, hier sollte die App dann unter der „Premium“ Kategorie vorinstalliert sein. Updatepolitik: Der Hisense-Support am Telefon ist freundlich und die Technikabteilung ist tatsächlich relativ kompetent. Pluspunkt dafür. Aber der Update-Support ist schrecklich. Ich habe die Probleme mit den HDMI-Ports und fehlendem HDR bereits Anfang Mai gemeldet. Hier wurde mir mitgeteilt, dass ein Update spätestens im Juni kommen soll. Im Juni wurde dann daraus Juli. Im Juli wurde nun daraus August oder drittes Quartal laut Nutzern im Hifi-Forum. Man wird also nicht das Gefühl los, dass man ein Beta-Produkt aufgetischt bekommen hat, das noch unbedingt vor der EM veröffentlicht werden musste und jetzt – nachdem das Geld der Kunden eingesammelt wurde – interessieren Updates nicht mehr. Fazit: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut. Den Kauf bereue ich nicht, da das Panel bzw. die Hardware völlig in Ordnung ist in dieser Preisklasse. Die Software hat einige Höhepunkte, hat aber eindeutig noch zu viele Bugs und Einschränkungen. Für 4 Sterne fehlt mir persönlich: HDMI-Kompatibilitätsprobleme müssen behoben werden. Fehlerhafte Zwischenbildberechnung muss behoben werden. Für 5 Sterne: HDMI HDR-Update + Informationen in der Oberfläche zum derzeitigen Farbraum (BT.709/BT.2020 bzw. SDR/HDR). Die Reihenfolge der vorinstallierten Apps muss veränderbar sein (oder eine Möglichkeit Favoriten anzulegen). Mehrere Fehler und Designschwächen (z.B. Timeshift) in der Oberfläche müssen behoben werden. Störende Werbung muss weg. Hier noch ein paar mehr Details zu den HDMI-Eingängen: HDMI 1: HDMI 1.4, CEC, MHL 2.0 HDMI 2: HDMI 1.4, CEC, ARC HDMI 3 und 4: HDMI 2.0, HDCP 2.2, CEC Hier die Liste der vorinstallierten Apps in der richtigen Reihenfolge: Netflix, Amazon, YouTube, wuaki.tv, Schalke TV, Deezer, Videociety, Chili, Redbull TV, Dailymotion, viewster, AccuWeather, Toon Goggles, YuppTV, AOL On, Plex, Game Center, TV Browser, Kidoz, Viaway Hier meine Bildeinstellungen: Bildmodus Standard Helligkeit 51 Kontrast 52 Farbsättigung 40 Hintergrundbeleuchtung 50 Dynamische Hintergrundbeleuchtung Aus Schärfe 0 Adaptiver Kontrast Aus Color Temperature Warm Gleichmäßige Bewegung Mittel Rauschminderung Aus

  5. Geschenk sagt:

    Nachdem ich in den letzten 10 Jahren nur hochpreisige Philips Fernseher gekauft habe, von 37″ bis 55″ 3D und 56″ 21:9, hatte ich die Nase voll, von dem immensen Wertverlust innerhalb weniger Monate. Ein neuer Ferseher sollte her, größer als bisher. 65″ sollten es schon sein. Auf Grund der Rezensionen habe ich mich für den Hisense entschieden. Um es kurz zu machen, ich bin begeistert. Das Gehäuse sauber verarbeitet, Anschlüsse hat er auch genug und das Wichtigste, das Bild ist der Hammer. Man braucht jedoch etwas Geduld um die richtigen Einstellungen zu finden. Die werkseitigen haben mir nicht so zu gesagt. Der Ton ist ziemlich dünn, brauche ich aber nicht, läuft über die Anlage. Mein Gerät riecht auch nicht, wie es andere Käufer hier bemängelt haben. Zu den Apps kann ich nichts sagen, da ich bis auf den Browser , Netflix und You Tube keine nutze. You Tube macht richtig Spaß, die Seiten werden schnell geladen und das Bild ist super. Clouding habe ich noch nicht entdeckt. Die Ecken werden minimal heller ausgeleuchtet. Das Problem haben andere Hersteller auch. Fußball macht richtig Spaß, konnte keine Bewegungsunschärfe erkennen. Bei meinem 3 Jahre alten 55″ Philips der 8000-er Serie sieht das anders aus. Das Gerät ist ein Geheimtipp, auf jeden Fall zu empfehlen. Als Fernbedienung gibt es übrigens auch eine App fürs iPhone. Für den Browser ist das vorteilhaft, da es die Bedienung erleichtert. So. 4 Wochen später die Ernüchterung. Sky Pro Receiver erhalten und über die UHD Eingänge kein Bild. Habe gestern Abend den Support kontaktiert. Heute morgen kam eine Mail. Es wurde nach der aktuellen Softwareversion gefragt. Mail beantwortet und 2 Minuten später bekam ich einen Link geschickt. Man entschuldigte sich, man arbeitet an dem Problem und bis für dieses Model ein Update fertig ist, solle ich das im Link installieren, sollte erstmal gehen. USB Stick formatiert, FAT32, Update drauf, Fernseher in Standby, USB rein und die rote Taste gedrückt halten. Software wurde installiert. Hinterher das Gerät auf Werkseinstellungen, fertig. Sky läuft in UHD Habe allerdings 3 USB Sticks probiert, 2 hat er nicht erkannt. Eine steinalte 2GB SD Karte mit USB Adapter hat funktioniert. Der Support ist sensationell. […] Hier der Link, falls jemand das gleiche Problem hat.

  6. Geschenk sagt:

    Wir haben den Fernseher nun einige Zeit im Wohnzimmer stehen und ich muss sagen wir sind begeistert. Sogar meine Frau die eher ein Technikmuffel ist hat ihre helle Freude damit. Wenn den TV einmal gut auf alle Szenarien eingestellt hat ist das Bild unübertrefflich gut. Auch bei Blueray und Xbos One mach er eine Figur. Das beste ist die Amazon Prime Video App…die läuft perfekt, ein riesen Spaß so unsere Lieblingsserien zu schauen.

  7. Geschenk sagt:

    Habe 6 Monate nach dem richtigen und vor allem bezahlbaren 4K TV gesucht. Hier meine Zusammenfassung: Positv: + Sehr gut verpackt + Einfacher Aufbau, Füße anschrauben fertig ( Das HD+ Modul wurde bei mir erst beim 2. Neustart erkannt) + Wertige Optik und Haptik durch Metallrahmen unf Metallfüße + Übersichtliche Fernbedienung mit gutem Druckpunkt + Einschaltzeit bis zum Bild ca. 13 sec. + Menüführung und Steuerung sind übersichtlich gegliedert und logisch + Sendersuchlauf und anlegen von Favoritenlisten schnell und übersichtlich insgesamt habe ich vier 4K Sender gefunden: Astra,SES und 2 Fashion Kanäle. den Ton finde ich persönlich schlecht, habe aber eine Sourroundanlage deshalb stört mich das nicht. + Die Apps die ich benötige ( Amazon und Youtube) funktionieren einwandfrei + XBOX One Spiele On+Offline laufen flüssig und sehen super aus! + Bluray sehr schönes kontrastreiches Bild + HDR über USB funktioniert nach Update Negativ: – DSE – lange Umschaltzeiten (bis zu 6 sec). – Aktualisierung des EPG sehr langsam – Clouding – schlechte Blinkwinkelstablität – bei jedem Einschalten Verifizierung der HD+ Karte – schlechter Ton – kein HDMI Autoswitch – spartanisches FirmwareUpdate (wahrscheinlich auch das letzte) – hin und wieder Knackgeräusche im Betrieb (nach 4Monaten immer noch vorhanden) Das Bild ist im 4K TV Betrieb sehr gut und scharf. Im HD Betrieb gut, SD Upscaling in Ordnung. Mein TV hat Clouding in den unteren Ecken ( 5-10 cm). Bei großen weißen Flächen zeigt er zeitweise Clouding in Form von blauen ovalen Flächen ( ca.20 cm) in allen 4 Ecken. Was mich noch mehr stört sind beim Fußball starke Bewegungsunschärfen bei Kameraschwenks und um die Spieler entstehen „Lichthöfe“. Im Menü hat man die Möglichkeit entsprechend Bewegung auf Hoch einzustellen das bringt aber nichts! Der Rasen sieht irgendwie “ matschig“ aus Dort zeigt der TV bei Fußballspielen den sogenannten DSE = Dirty Screen Effect Was ist das? Hier eine schöne Erklärung dazu (nicht von mir): Das heißt wo früher dunkle Flächen problematisch waren und etwas hellere Wolken zeigten, sind es heute helle Flächen, die etwas dunklere Wolken zeigen. Wo also das Licht nicht völlig ungehindert durch Filter+LCD+Filter durchkommen kann. Das stört nicht so stark wie Clouding, weil es gleichmäßig helle Flächen in Filmen und TV-Sendungen nur recht wenig gibt und selbst dann ist das erst ein wirklich störendes Problem, wenn es Bewegung im Bild gibt, also z.B. Kameraschwenks. Da die dunklen Wolken ja durch das Panel gebildet werden, also immer an der gleichen Stelle des Bildes bleiben, schwenken sie nicht mit dem Bild mit. Und dann sieht es eben so aus, als ob man Staub oder einen anderen Dreckschleier auf dem Bildschirm hätte. Darum der Name „Dirty Screen Effekt“. Treten die Störungen eher in gleichmäßiger Richtung auf, also mehrere Streifen horizontal oder vertikal, nennen es manche Leute auch Banding, weil es eine Art Bänder/Streifen sind, die man sieht. Das heißt viele dieser unschönen Effekte haben ein und dieselbe Ursache: ein nicht perfektes Zusammenspiel der Filterfolien und der LCD-Schicht. Ich habe diese Dinge bei Hisense bemängelt und bekomme bald Besuch vom technischen Service. Ob die was machen können wage ich zu bezweifeln. Zumindest könnte ein Softwareupdate für bessere Bewegungschärfe sorgen. In diesem Kontext sollte man den Hisense 5500 im Auge behalten, der hat 1000 Herz und die bessere Ansteuerungsoftware. Fazit: Für die oben genannten Mängel muss ich leider einen Stern abziehen. Wenn der Support Abhilfe schaffen kann, werde ich darüber berichten. Man muss die Leistung des TV`S in Relation zum günstigen Preis setzen, also wenn man nicht viel oder kein Fussball schaut ist der Fernseher fast perfekt. Update vom 3.8.16. Der technische Service war da .Um es kurz zu machen,ein paar Tage später kam die schriftliche Stellungnahme: Alle meine Beanstandungen lägen innerhalb der Spezifikationen des Herstellers! Super, ein Standardbrief und Hisense ist raus aus der Nummer! Ich muss dem TOP Rezensenten Herrn Öttl in vielen Punkten Recht geben, allerdings habe ich bisher keine Kompatibilitätsprobleme mit angeschlossener Hardware, bei mir LG Surroundanlage und Blu Ray Player. Was mich nervt sind zunehmend lange Umschaltzeitzeiten (4-5 sec), sodass man sogar teilweise kurzzeitig die Meldung „kein Signal“ bekommt.( Signalstärke und Qualität 100%) Das „Knacken“ das hier von einigen bemängelt wurde habe ich auch und es wird auch nach 6 Wochen nicht besser. Wenn nicht bald das angekündigte Update kommt gibts trotz des niedrigen Preises einen Stern Abzug Update 15.10 Das Update wurde im September endlich nachgeliefert: Die Aktualisierung beinhaltet die versprochene HDR Funktion über lokale Zuspieler und eine Amazon Prime Funktion. Das war es leider auch schon! Eine Überprüfung der HDR Funkton mit dem Burrosch Testprogramm ergab noch mal eine signifikante Verbesserung des Kontrastes und der Farben.Hier also alles ok. Leider hat sich an den Umschalttzeiten und dem EPG nichts verändert. Ich überlege mir einen externen 4 K Reciever (evtl Humax) zu kaufen um EPG und Umschaltzeiten zu verbessern. Ausserdem erhoffe ich mir ein besseres Bild, da der verbaute Tuner nicht der allerbeste zu sein scheint. Ich habe bei etwas stärkerem Regen schon Bildaussetzer, obwohl alles optimal eingestellt ist. Im Moment belasse ich es noch bei 4 Sternen mit Tendenz zu 3 Sternen, werde meine Rezension aber weiter updaten. PS: Über ein Like freue ich mich! Danke!

  8. Geschenk sagt:

    Hallo, ich habe den TV am 10.10.2016 erhalten. TV HD wirklich super. 4K Netflix bombastisch, gelegentliche kleine Ruckler. Der TV sieht edel aus. Ein echter Quantensprung – ich hatte vorher schon drei Plasma Geräte. Ich bin begeistert ! Mittlerweile haben wir die ganze Palette an Eingangsmaterial getestet. Normale Blu Ray ( Marsianer) überragend. HD Film mit niedriger Datenrate (Wuaki The Revenant ) erstaunlich gut. Netflix 4k ( Marco Polo, Narcos) wirklich eine ganz neue Erfahrung, sehr räumliches Bild, tolle Farben super Kontrast. Lediglich kleine Ruckler, aber wir sind alle fasziniert vom Bild. Ein weiteres starkes Plus gegenüber Plasma – Bild bricht bei Licht nicht so stark ein z.B. wenn man vor dem TV bügelt. Der Geruch war nach dem Auspacken zwei Tage stark, danach war er weg. Ich werde weitere Updates bringen.

  9. Geschenk sagt:

    Habe diesen Fernseher seit 2 Wochen, obwohl mich viele gewarnt habe den zu kaufen, zwecks Marke. Ich bin total überrascht vom Fernseher und total zufrieden. Selbst die Leute die mich davon gewarnt haben, sind überrascht. Bild ist Top 4K ist Top Zocken auf dem Fernseher ist Top.

  10. Geschenk sagt:

    Lieferung +1+Der Hisense 65 Zoll Fernseher wird bei Lieferung in der Originalverpackung geliefert. Es befindet sich zusätzlich kein zweiter Karton zum Schutz herum. Dieser befand sich in einen hervorragenden Zustand. Geliefert wurde dieser von einem 2. Mann Transportunternehmen. Telefonisch wird man 1.Tag vor Lieferung informiert, dass sein Fernseher am nächsten Tag in einem begrenzten Zeitraum geliefert wird. Am Lieferungstag ruft das Transportunternehmen 1 Stunde vor Lieferung erneut an. Somit ist man sicher, die Lieferung nicht zu verpassen. +2+ Aufbau und Wandmontage Der Aufbau sollte von min. 2 Personen durchgeführt werden. Die Standfüße lassen sich problemlos anbringen. Insgesamt sollte man 15min einplanen. Der Hisense 65 Zoll Fernseher besitzt 2 Standfüße, die sich nicht drehen lassen. Somit muss man frontal vor dem Fernseher sitzen. Darum habe ich mich für eine Wandmontage mit einer passenden Wandhalterung für 65 Zoll Fernseher entschieden. Die Montage dauerte gute 30 Minuten. Der Fernseher besitzt eine VESA 400 Norm. Für die Montage sollten möglichst 2-3 Personen beteiligt sein. Jetzt lässt sich der Fernseher leicht drehen. Der TV duftet zunächst etwas. Nach 2 Wochen ist der Duft verflogen. +3+ Verarbeitung Ich bin positiv überrascht von Hisense 65 Zoll Fernseher. Die Verarbeitungsqualität ist deutlich besser als ich zunächst erwartet habe. Das Design ist sehr modern und äußerst ansprechend. +4+ Soundqulität Der Ultra HD TV ist sehr flach gebaut. Somit erwarte ich keine Spitzen Klangqualität. Für den normalen Fernseher betrieb vollkommen ausreichend. Für Kinofeeling sollte man schon eine 5.1 Anlage oder eine Soundbar nutzen. +5+ Inbetriebnahme Bei der ersten Einrichtung wird man gut unterstützt. Nachdem der Sendersuchlauf z.B auf Astra durchgeführt und man sein WLAN Passwort eingeben hat, kann es losgehen. Die Sortierung der Sender ging leicht von statten. Es gibt verschiedene Favoriten Listen. Auf diesen können die Sender nach Belieben sortiert werden. Jederzeit lassen die Bildeinstellungen nach persönlichem Geschmack anpassen. 6+ Bildqualität+ Für die Bildqualität gebe ich 5 Sterne. Ich konnte kein Clouding feststellen. Auch die Ausleuchtung war tadellos. Freie HD Sender wie ZDF HD und ARD HD haben einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Selbst nicht HD Sender sahen noch sehenswert aus. Sportveranstaltungen auf Sky Sport HD haben nicht geruckelt und liefen ohne Probleme. Blu Ray Filme sowie Filme von Amazon Instant Video in 720p 1080p und 4K sahen umwerfend aus. Der Hisense 65 Zoll Fernseher ist auch für Konsolen sehr gut geeignet. Mit meiner PS4 und XBOX One macht es deutlich mehr Spaß auf diesen riesigen TV zu zocken. HDR für HDMI 2.0a soll bald mit einem Update nachgereicht werden. 7 +Apps+ Im AppStore gibt es eine gute Auswahl. Die wichtigsten sind Aktuell die Streaming Dienste wie Amazon Instant Video, Netflix und YouTube. Diese sind schon vorinstalliert und werden sofort auf der Liste angezeigt sobald man die Smart TV (Home) Taste drückt. Fazit: Die Verarbeitung ist hochwertig. Die Bildqualität spitze. Bisher konnte ich keinen Minuspunkt feststellen. Der Hisense 4K 65 Zoll Fernseher ist zu empfehlen. + Update September 16+ Bin weiterhin sehr zufrieden in allen Bereichen & wenn sie noch höhere Qualität in allen Bereichen haben möchten, dass müssen sie auch das doppelte oder dreifache für einen 4K TV zahlen.

  11. Geschenk sagt:

    Ich bin durch die guten Bewertungen und den günstigen Preis auf den Hisense aufmerksam geworden. Unser alter 42 Zoll-Plasma war noch brauchbar aber halt auch schon 8 Jahre alt. Wollte eigentlich warten bis OLED erschwinglich ist. Nach der Bestellung am Sonntag abend wurde das Gerät von 2 freundlichen Herren am Mittwoch vormittag geliefert. Die Verpackung ließ sich einfach und praktisch öffnen. Für den Aufbau muss man zu zweit sein. Anschluss und Einstellung ist einfach und von jedem zu bewältigen auch wenn er keine großen technischen Kenntnisse hat. Ich war sehr überrascht, wie gut die Bildqualität des Hisense ist. Das hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Die HD Programme werden sehr gut wiedergegeben. Die Bildschirmgröße und die Brillianz sind so beeindruckend, dass wir manchmal sogar die Werbung schauen 😉 Einfach mal über Youtube 4 K Videos abrufen, da sieht man was der Fernseher kann. Die Tonqualität ist gut und bei weitem besser, als bei unserem alten Gerät. Praktisch ist auch der Wlan-Anschluss. Youtube, Netflix, Amazon Prime und viele Mediatheken sind abrufbar Für mich ist der Hisense für diesen Preis ein Topgerät. Würde mich sofort wieder dafür entscheiden. An die Größe haben wir uns schnell gewöhnt und genießen das neue Fernseherlebnis.

  12. Geschenk sagt:

    Bin überrascht, wie gut das Bild wirklich ist. Wenn erst mal alles eingestellt ist, wirkt das Bild äußerst plastisch. Für den Preis unschlagbar. 4K Material von der Amazon Fire Box sieht absolut perfekt aus. Selbst aus 1m Entfernung kann man keinen Makel entdecken. Ich bin sehr zufrieden.

  13. Geschenk sagt:

    Es war ein Versuch, würde sagen er ist geglückt. Sehr schicker TV mit leichten Schwächen. Positiv finde ich das Design und die Smart TV Apps, auch die Fernbedienung ist gelungen. Was mir ale Laie auffällt ist das Bild, es ist etwas weniger lebhaft als bei meinem Samsung 55 Zoll aus 2014. Die Umschaltgeschwindigkeit ist mäßig, da sollte nachgebessert werden. Die eingebauten Lautsprecher sind im Vergleich zu anderen Fernsehern recht gut, eigentlich besser als bei meinem alten Fernseher. Trotzdem ein Heimkinosystem ist auch hier zu empfehlen. Wenn man die ganzen Einstellungen bemüht, bekommt man ein gutes Bild. Ich würde den Fernseher jederzeit wieder kaufen, die Leistung ist wirklich für diese Preisklasse top.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.