Harman/Kardon HKTS 16 5.1-Kanal Lautsprechersystem (Surroundsound mit Heimkinoklang, Inkl. 4 Dual Mitteltöner Satellitenlautsprechern, 1 Center-Lautsprecher, 200-Watt Subwoofer) schwarz: (Katalog) Arroyo
mehr Bilder >>
zum Shop

Harman/Kardon HKTS 16 5.1-Kanal Lautsprechersystem (Surroundsound mit Heimkinoklang, Inkl. 4 Dual Mitteltöner Satellitenlautsprechern, 1 Center-Lautsprecher, 200-Watt Subwoofer) schwarz: (Katalog) Arroyo

Harman/Kardon HKTS 16 5.1-Kanal Lautsprechersystem (Surroundsound mit Heimkinoklang, Inkl. 4 Dual Mitteltöner Satellitenlautsprechern, 1 Center-Lautsprecher, 200-Watt Subwoofer) schwarz: (Katalog) Arroyo: Heimkino, TV & Video

Harman/Kardon HKTS 16 5.1-Kanal Lautsprechersystem für Surroundsound mit Originalgetreuem Heimkinoklang Inkl. 4 Dual Mitteltöner Satellitenlautsprechern, 1 Center-Lautsprecher, sowie 200-Watt Subwoofer – Schwarz

ACHTUNG : Das Produkt verfügt über einen EU Stecker, welcher aus der Box des UK Steckers herausgenommen werden kann.


Produktbeschreibung des Herstellers


HKTS 16 ist ein vollwertiges sechsteiliges Heimkino-Lautsprechersystem mit den folgenden Komponent

Ein Center-Lautsprecher.

Ein kombiniertes LFE

Ein kombiniertes LFE (Low-Frequency-Effects)- und Schaltkabel zum Anschließen des Subwoofers (das LFE-Kabel hat violette Stecker).

Speaker Unit Satelliten Center-Lautsprecher SUBWOOFER
Transducers 1/2″ (12mm)-Kalotte, Mitteltöner zwei 3″ (75mm)-Lautsprecher, magnetisch abgeschirmt 3/4″ (19mm)-Kalotte, Mitteltöner zwei 3″ (75mm)-Lautsprecher, magnetisch abgeschirmt
Impedanz 8 Ohm Nennimpedanz 8 Ohm Nennimpedanz
Leistung Empfohlene 10-120 Watt Empfohlene 10-120 Watt 200 Watt RMS
Empfindlichkeit 86 dB (2,83 V/1 Meter) 86 dB (1 Watt/1 Meter)
Enclosure Type Sealed Sealed Sealed
Abmessungen (H x B x T) 243 mm x 100 mm x 92 mm 102 mm x 241 mm x 92 mm 353 mm x 267 mm x 267 mm
Gewicht 1,0 kg 1,0 kg 9,0 kg

4 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Habe dieses Set zu einem Denon AVR 1911 gekauft. Da ich vor allem vom Musiksound des HK-Sets nicht völlig begeistert war,( es fehlt bei manchen Musikstücken etwas an Volumen, wenn man Hifi-Verstärker und Standboxen gewöhnt ist) wollte ich noch einen Vergleich. Deshalb habe ich mir noch das Teufel LT2-Set bestellt. Teufel wirbt, mit Klang auf Hifi-Niveau wegen den 100mm Mitteltöner. Das Teufelset ist von den Materialen wesentlich hochwertiger, alles Alu und kein Plastik wie beim HK-Set. Die Verarbeitungsqualität ist bei beiden Sets gleichwertig. Der Klang ist beim Teufel-Set, wenn überhaupt, nur minimal besser, aber nicht auf Hifi-Niveau,finde ich. Da das Teufel-Set wesentlich teurer und der Klang kaum besser ist, hab ich mich für das HK-Set entschieden, da für mich das Preisleistungsverhältnis beim HK-Set besser ist.

  2. Geschenk sagt:

    Hallo, hiermit möchte ich versuchen, Interessierten bei der Wahl Ihres“ Surround-Systems etwas weiterzuhelfen. Ich hatte vorher ein System, welches aus Standboxen (vorn) Regalboxen (hinten) und einem ausgewachsenen Center bestand – der reguläre Neupreis des Systems lag mal bei 3700 Euro. Aus Platz- und Designgründen (und der Tatsache, das ich das Set früher auch zum Musik hören genutzt habe, welches seit ca. 2 Jahren nicht mehr der Fall ist – schaue nur noch Filme damit) habe ich mich von dem Set getrennt. Es war natürlich ein komischer Gedanke, von einem solchen System auf ein Kompaktsystem zu wechseln – ob man damit klangtechnisch zufrieden sein wird????? Durch Zufall bin ich mal an ein Harman-Prospekt gelangt und das Set HKTS 11 gefiel mir mit den Standfüßen auf Anhieb. Bis es mit dem Bestellen soweit war, gab es nun das HKTS 16 – in Foren wurde berichtet, das der neue Subwoofer des 16ers nicht mehr so potent sei – also erstmal weitergelesen…. Teufel….aha!!! auch nicht schlecht – aber dort stand im Forum, das der Subwoofer nach dem Ausschalten seine Einstellungen vergisst“, also jedes Mal wieder neu einpegeln (nix für mich, also weiter). KEF KHT 2005.3….schick….aber Ständer??? Für meinen Geschmack nichts dabei. Canton Movie?…..Hatte ein Freund – Soundmäßig gar nicht mein Ding – dünn und kraftlos (Sorry !!!!!)…er hört jetzt auf Nubert-Set … toll – kostet aber auch runde 1500 Euro. Im Hinterkopf immer das optisch ansprechende HKTS 16…….egal jetzt…bestellt mit den Standfüßen und fertig! 2 Tage später geliefert – Super – ausgepackt und sehr angenehm überrascht, welche Verarbeitungsqualität Harman zu diesem günstigen“ Preis realisiert hat! Die enthaltenen Lautsprecherkabel würde ich als ersten Notbehelf“ bezeichnen, habe sie gleich durch 2,5mm² Oehlbachkabel ersetzt, welche einwandfrei in die Klemmhalter der Boxen passen. Die Boxen auf den Ständern montiert – Kabel im Ständer hochgezogen….Super, wie aus einem Guß und für sicheren Stand ausreichend schwer. Für den Center ist eine Winkelhalterung dabei, wohl um ihn an der Wand zu befestigen. Ich habe mir im Baumarkt ein Alublech besorgt, die oberen 8cm auf die Breite des Halters zugeschnitten, den Halter auf das Blech geschraubt und das Ganze von hinten an den Fernseher geschraubt (an die VESA-Haltepunkte) – sieht echt gut aus J Der Subwoofer verfügt über integrierte Gumminoppen in den Standfüßen um ihn vom Fußboden zu entkoppeln – klappt auch sehr gut – dann erstmal ein skeptischer Blick auf das Sub-Chassis…..und Überraschung….keine Papiermembran mit Schaumstoffsicke!!!! Den Sub habe ich über ein Mono-Chinchkabel mit Y-Adapter angeschlossen (soll angeblich noch mal ca. 3 dB bringen?!) und das Stromkabel mit dem Receiver verbunden – so schaltet er sich immer zusammen mit dem Verstärker ein. So….Boxen auf Hörplatz ausrichten (Sub zwischen den Hauptlautsprechern), Einmessmikrofon an den alten Denon AVR 3805 angestöpselt und Programm gestartet……nun wird’s spannend…… DVD Star Trek“ ins Laufwerk und probehören. Ich sag’s mal so: Einfach nur super, was da herauskommt! Satter Sound – Effekte von allen Seiten und klar verständliche Dialoge. Nächste DVD rein – Avatar – Hammer!!!! Nächste DVD – Black Hawk Down….da zieht man die Ohren ein, wenn die Helis durchs Wohnzimmer und einem die Kugeln um die Ohren fliegen! Keinerlei Klanglöcher oder Klangverfärbungen bei umherwandernden Geräuschen. Aber wie sieht es mit Musik aus? ….Amanda Marshall CD eingelegt und hören ……. klar, an die alten Boxen kommen diese nicht heran, aber sie sind ein sehr guter Kompromiss, ich kann damit gut leben. Eine kleine Schwäche habe ich beim Center entdeckt, er passt super zu den anderen Boxen, klingt aber speziell beim Gesang von der DVD Walk The Line“ irgendwie etwas körperlos. Vielleicht tausche ich deshalb den Center irgendwann noch mal probehalber gegen den Teufel Center Concept S FCR“ aus – den gibt’s für 75,00 Euro….aber erstmal sehen. Um noch mal auf die Leistung des Subwoofers zu kommen – mein Wohnzimmer hat 32 qm und das Teil hat den Schrank zu vibrieren gebracht….hab ihn dann erstmal runtergeregelt. Der Punch“ des Subs ist ausreichend knackig und nicht so schwammig wie bei meinem alten Yamaha-Sub mit 30cm Chassis. Fazit: Ich habe den Wechsel auf ein Kompaktsystem und speziell den Kauf des HKTS 16 nicht bereut! Für diesen Preis wird es meines Erachtens recht schwierig, etwas besser klingendes zu finden und meine Frau hat auch Gefallen an diesen kleinen Designstücken gefunden J. Wer noch Fragen hat, kann mich gerne kontaktieren – versuche dann weiterzuhelfen.

  3. Geschenk sagt:

    Hallo erstmal! Wie kam es nun, dass ich zu diesem System gelangt bin? Ich hatte vorher ein Onkyo Komplett Set für Einsteiger mit dem TX SR 307 als Receiver und habe mich nun entschieden ‚aufzurüsten‘. Als neuen Receiver habe ich mir den Onkyo TX SR 508 zugelegt, mit dem ich auch sehr zufrieden bin und habe danach nach einem guten und stylischen Boxensystem gesucht, wobei ich kein Crack bin und ein 5.1 Lautsprechersystem gesucht hab und keine einzelnen Komponenten. Nun aber zu dem Produkt: Verschickt von Amazon kam es sehr sicher verpackt bei mir an, ein Karton für den Subwoofer, einer für Kabel und Boxen, beide in einem großen Karton verstaut, hier nichts auszusetzen. Hab dann natürlich erstmal alles ausgepackt und fein säuberlich ausgelegt. Der Aufbau, bzw der Anschluss der Boxen an den Receiver war sehr einfach, die Bedienungsanleitung hatte für alle Fragen eine Antwort parat. Jetzt aber zu dem wichtigsten Punkt: Wie klingt es? Ich maße mir selber an gutem von schlechtem Sound unterscheiden zu können und muss nach ausführlichem Testen sagen: Ich bin wirklich mehr als zufrieden, zu dem Preis ist das System der Hammer! Der Subwoofer ist nichtmal bis zur Hälfte aufgedreht und lässt bei Filmen und Musik die Wände beben, wirkt dabei aber nie penetrant, das ganze System kommt mit hohen und tiefen Tönen sehr gut zu Recht, ob beim Musik hören oder beim Heimkinoerlebnis. Kleinste Nuancen werden nun hörbar und mir werden zuvor nie gehörte Geräusche offenbart. Ich kann jedem dieses System weiterempfehlen, der ein Komplett Set für unter 500€ sucht. Ich habe übrigens die Standfüße dazu genommen und für alle, die auch überlegen beides zu kaufen: Die Standfüße sind absolut hochwertig, sehen wirklich fantastisch aus und sind trotzdem leicht zusammen zu bauen!

  4. Geschenk sagt:

    Habe mir das Set zusammen mit dem Yamaha RX-V567 gekauft. Aufstellen, anschließen (mit 2,5mm Kabeln) ging leider nicht erwartet leicht. Die Wandhalterungen sind meines Erachtens (siehe andere Rezension) sehr schlecht durchdacht, 2,5mm Kabel durchzufummeln ist schonmal der 1. Kritikpunkt (bekommt man geradeso hin, teilweise nur mit Zange und Gewalt), der 2. Kritikpunkt betrifft die Halter selbst: Montageplatte ist gerade mal 2×3 cm, in die 3 Löcher für die Schrauben gebohrt sind. Selbst mit sehr gutem Schlagbohrer und ruhiger Hand, wirds schwierig die 3 Löcher in die Wand zu bohren, ohne abzurutschen. (vor allem in einer Wand mit 2 cm Putz drauf, wie hier bei mir 🙁 ) Der 3. Kritikpunkt bezieht sich auf die Montage selbst: Die Montage-Plättchen etwas zu weit an die Wand gedreht, und schon bekommt man die Halterung des Lautsprechers nicht mehr dahinter. (Klippsystem von schräg hinten nach unten) Folglich muss die Montageplatte wieder etwas gelockert werden… Naja da gibts echt bessere Lösungen. Deswegen ein halber Punkt Abzug. Aber nun zum Sound und Design, und da hab ich nun wirklich kaum Kritik: Die Lautsprecher sind alle sehr gut verarbeitet, fühlen sich wertig an, und sehen auch an der Wand richtig gut aus. Einpegeln wurde über YPAO durchgeführt. Die Surround-Speaker haben einen sehr klaren Klang, tolle Höhen und kräftige Mitten. Zum Subwoofer kann ich nur eines sagen: Bombastisch. In Filmen zittert das Fenster. Der Sub ist nur zur Hälfte aufgedreht und liefert eine Wahnsinnsperformance ab. So macht Film schaun Spaß (zumindest mir, weniger meinen Nachbarn…). Der nächste halbe Punkt Abzug ist systembedingt: Musiktechnisch leidet das System aufgrund der fehlenden Tieftöner in den Frontspeakern. Bei „Direct“-Einstellung im RX-V567 bei Stereo-Quellen ist absolut kein Bass vorhanden. Glücklicherweise hat der Yamaha sehr gute Soundfeldprogramme, womit das Hören wieder Spaß macht. (Ich wüsste auch nicht, was ich im Receiver noch umstellen kann, um bei reinem Stereoton guten, satten Sound rauszubringen, wer Tipps hat, bitte bei mir melden, danke) Summa summarum kann ich dieses System uneingeschränkt zum Filme Schauen empfehlen (wofür es ja auch gedacht ist), wer mehr Musik hören will, sollte sich nach etwas anderem umsehn, oder eben 2 Standlautsprecher mit Tieftönern mit einplanen) Zu diesem Preis ist es meiner Meinung nach trotzdem konkurrenzlos (habe mir mehrere Systeme (Teufel, Canton, JBL) angehört, die im gleichen Preisrahmen lagen, und dieses hat am meisten überzeugt. P. S. Lautsprecher sind in einem ca. 25 qm großen Zimmer installiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.