Hama Reise Funk Wecker RC200 (Thermometer, Hintergrundbeleuchtung, zwei Weckzeiten
mehr Bilder >>
zum Shop

Hama Reise Funk Wecker RC200 (Thermometer, Hintergrundbeleuchtung, zwei Weckzeiten

Hama Reise Funk Wecker RC200 (Thermometer, Hintergrundbeleuchtung, zwei Weckzeiten, automatische Zeitanpassung) schwarz – Finden Sie alles für ihr Zuhause bei Amazon.de. Gratis Versand durch Amazon schon ab einem Bestellwert von 29€.

Farbe:
Schwarz  |  Stil:
zwei Weckzeiten

Hama Reise Funk Wecker RC200 (Thermometer, Hintergrundbeleuchtung, zwei Weckzeiten, automatische Zeitanpassung) schwarz

Technische Details

  • Anzahl programmierbarer Alarmzeiten: 2
  • Betriebsart: Funk
  • DCF-Funkuhr: Ja
  • Display: Digital
  • Gehäusematerial: Kunststoff
  • Projektionsanzeige: Nein
  • Zusatzfunktionen: Schlummerfunktion/Thermometer (0°C bis +50°C) (32°F bis 122°F)
  • Breite x Tiefe x Höhe: 8 x 4,5 x 7,7 cm
  • Gewicht: 97 g
  • Anzahl Batterien: 2
  • Batterietyp: Micro AAA
  • Stromversorgung: Batterie
  • Datumanzeige: Tag, Monat, Wochentag
  • Farbe: Schwarz
  • Hintergrundbeleuchtung: Grün
  • Wechselanzeige: 12/24h
  • Zeitzoneneinstellung: Ja

3 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Ich habe aufgrund der positiven Bewertungen den Wecker hier mit Bewegungssensor gekauft. Wichtig war mir ein schönes Design, Funkuhr, Beleuchtung und Sleep Funktion. All das hat der Wecker, ABER in der täglichen Nutzen ergeben sich mehrere Negativpunkt, die mich sehr stören. 1. Wenn man wie ich regelmäßig zu unterschiedlichen Zeiten aufstehen muss ist ein einstellen der neuen Weckzeit sehr mühsam. Es ist nicht möglich (und wie bei anderen Weckern üblich) Stunden und Minuten getrennt einzustellen. Man drückt die Pfeiltasten lange und dann geht der Wecker zunächst in Minutenschritten und nach ca. 30 Minutenschritten in Stunden voran. Hat man versehentlich zu lang gedrückt, geht der Spaß wieder von vorne los. Außerdem ist es sehr ärgerlich wenn man die Weckzeit um ca. 40-70 Minuten verstellen will. Bsp. Bisherigen Weckzeit 07.00 Uhr => neue Weckzeit 06:00 => bei meinem alten Wecker 1x drücken. Beim Hama Variante 1: Taste gedrückt halten => 30 Minutenschritte (06:30) abwarten – dann springt der Wecker plötzlich in Stundenwechsel. Jetzt ganz schnell wieder Finger von der Taste, um nicht bei 04:30 oder tiefer zu landen. Nun 30 Minutenschritte in die andere Richtung drücken, um bei 06:00 Uhr zu landen. Variante 2: 2x knapp 30 Minutenschritte von 07:00 in Richtung 06:00 Uhr gehen. Das ganze dauert dann (je nachdem wie gut man sich anstellt) mindestens 15 Sekunden. 2. Nachteil = Bewegungssensor: Dieser ist sehr empfindlich und es reicht bereits wenn man neben dem Bett steht, dass die Wecker-Beleuchtung angeht. Das verbraucht dann natürlich wieder zusätzlichen Strom. Außerdem reichen schon geringe Handbewegungen, um den Wecker in den Sleep Modus zu bringen. Wenn man einen sehr tiefen Schlaf wie ich hat, so besteht die Gefahr, das man schlichtweg verschläft, weil man im Halbschlaf den Wecker immer wieder ausmacht. Alles in allem ein sehr schöner Wecker, allerdings mit deutlichem Verbesserungspotential. Ich habe in den letzten Monaten durch den Wecker öfter Verschlafen als in den letzten 10 Jahren mit meinem altem Wecker. Er ist also nichts für Morgenmuffel oder Schlechtaufsteher 🙂

  2. Geschenk sagt:

    Schick ist er, klein ist er, aber das war’s auch schon! Warum? Die Verarbeitung und Qualität lassen sehr zu wünschen übrig. Bei meinem Wecker lässt sich der On/Off-Schalter nur nach gefühlten zwanzig Versuchen arretieren. Und: Der Funk(!)wecker geht einige Sekunden nach. Ein Unding für ein solches Gerät. Der Funkwecker geht jetzt umgehend zurück!

  3. Geschenk sagt:

    Nachdem mein alter Braun Funkwecker seinen Geist aufgegeben hat, musste ein neuer Wecker her. Es sollte auf jeden Fall wieder ein Funkwecker sein, er sollte keinen „Lärm“ machen (Ticken!) und musste auch im Halbschlaf einfach zu bedienen sein. Da der Braun Wecker lange geahlten hat und ich zuerst nichts Vergleichbares gefunden habe, wurde es wieder ein Braun (für 50 €!). Abgesehen vom schlecht ablesbaren Diplay und dem kippeligen Stand war ich beim ersten Wecken entsetzt über das Gequäke, das der Wecker von sich gab – entsetzlich, er ging sofort zurück! Nach ein wenig mehr Recherche fand ich dann den Hama Wecker (der fast nur die Hälfte gekostet hat!). Und der ist der Hammer: Ich schreibe sonst recht wenige Rezensionen, aber dieser Wecker hat das mal wirklich verdient! Optisch gelungen, gut ablesbares Display, Bedienung mit dem Bewegungssensor super (hatte der Braun nicht!), Standfestigkeit gut, Anzeige für schwache Batterie (nicht unwichtig bei einem Wecker, auch die gibt es bei Braun nicht) und last but not least einen Weckton, den man bei einem Digitalwecker erwartet. Fazit: Auch wenn sich natürlich noch zeigen muss, wie lange der Wecker hält, kann ich wirklich mit Überzeugung sagen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sensationell ist, ich kann diesen Wecker nur empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.