Grundig 55 GFB 6621 140 cm (55 Zoll) Fernseher (Full-HD, HD Triple Tuner, DVB-T2 HD, Smart TV)
mehr Bilder >>
zum Shop

Grundig 55 GFB 6621 140 cm (55 Zoll) Fernseher (Full-HD, HD Triple Tuner, DVB-T2 HD, Smart TV)

Grundig 55 GFB 6621 140 cm (55 Zoll) Fernseher (Full-HD, HD Triple Tuner, DVB-T2 HD, Smart TV): Heimkino, TV & Video
Dieser Artikel passt für Ihre . Geben Sie Ihr Modell ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt. Smart Inter@ctive TV 4.0 Plus mit Dual Core Prozessor, der neuen Benutzeroberfläche und den erweiterten Konnektivitätsmöglichkeiten. Unterstützt HbbTV, Grundig Application Store. Mit dem HD-Triple-Tuner und CI-Plus-Slot benötigen Sie keine zusätzlichen Geräte zum Empfang von verschlüsselten HDTV-Programmen und sind flexibel für alle Empfangsarten. Dank Live Share können Sie alle Inhalte von Ihrem WiDi™-/Miracast™-zertifizierte Mobilgerät auf Ihren Fernseher kabellos streamen. Das Gerät verfügt über integriertes WLAN und Bluetooth. Nach vorne strahlende Lautsprecher zusammen mit DTS Studiosound HD Technologie und einer Musikleistung von 28 Watt. Der integrierte Bluetooth-Adapter ermöglicht vollen Sound ganz ohne Kabel. Hohe Energieeffizienz mit niedrigem Energieverbrauch und den zusätzlichen Funktionen wie automatische Abschaltung und Eco Music Mode (Panelabschaltung, wenn Radiokanäle gehört werden oder Musik abgespielt wird). DVB-T2 (Codec H.265/HEVC) mit CI+ Slot(ermöglicht den Empfang privater Sender in HD)


Produktbeschreibung des Herstellers

12 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Für den Preis ist der Fernseher okay. Bild und Klang sind auch in Ordnung.Für mich war beim Kauf auch ausschlaggebend, das man die Programmplätze zuordnen kann,wie ich das möchte und nicht über eine dämliche Favoriten liste,wie es mittlerweile bei anderen Smart Fernseher üblich ist.Umschalten von Programm zu Programm dauert ca. 3 -4 Sekunden.Das ist für diese Preisklasse ein guter Wert, denke ich. Wenn man in die Radiokanäle schalten will,ist etwas Umständlich und nicht mehr zeitgemäß. Videotext ist etwas langsam,aber man gewöhnt sich dran. Die Tasten auf der Fernbedienung sind etwas unüberlegt angebracht ,z. B. Programmplatztasten oben,Lautstärke tasten aber ziemlich weit unten,dazwischen nicht alltäglichen Tasten. Fernseher sieht besser aus,als auf dem Bild außer die Standfüße sind etwas plump. Verarbeitung ist okay… wenn man was finden will,dann findet man immer was. Im großen und ganzen bekommt man einen tollen Fernseher für sein Geld und ich bin zufrieden damit.

  2. Geschenk sagt:

    Ich besitze seit Kurzem die 43-Zoll-Version dieses Fernsehers und bin vorweg gesagt rundum zufrieden! Natürlich ist jede Rezension subjektiv und hängt von den persönlichen Verwendungszwecken ab, daher kann ich nur für mich und meine Ansprüche an dieses Gerät sprechen. Vor dem Kauf dieses Geräts war mir wichtig, dass es folgende Kriterien erfüllt: – Full HD – Smart TV (mit mindestens Netflix) – kein Input Lag (da Nutzung über PS4) – günstig Ich gehe nun mal auf die einzelnen Punkte ein: die Full HD-Auflösung ist schon mal ein Traum! Sowohl mit angeschlossenem Laptop wie auch über gestreamte HD-Inhalte (Tier- oder Naturdokus sind ein absoluter Genuss – eine entsprechend schnelle Internetverbindung vorausgesetzt). Nachdem man sich intuitiv durch das verständliche Menü geklickt und seine Einstellungen gefunden hat, erhält man ein wirklich tolles Bild mit brillanten, leuchtenden Farben und vor allem: satten Schwarz- und Grauwerten. Häufig wird kritisiert, dass die Standardeinstellungen eines TVs schlecht seien. Na und? Natürlich sind sie das und es stört mich nicht. Es hat sowieso jeder andere Bildbedürfnisse – viel wichtiger finde ich, dass die Einstellungsmöglichkeiten verständlich und einfach sind. Und das sind sie. Es gibt sogar eine Fragezeichen-Taste auf der Fernbedienung, die einem die Bedeutung jeder Einstellung bei Bedarf erklärt. Zur Smart-Funktion: Dieser Fernseher ist definitiv smart. Die Interneteinrichtung ist kinderleicht und nach erfolgreicher Verbindung wird einem in der oberen Bildschirmecke des Menüs die Signalstärke des WLANs angezeigt (eine LAN-Verbindung ist ebenfalls möglich). Per Knopfdruck landet man in der App-Übersicht und kann sich Dank einiger Vorinstallationen direkt durchklicken. Außerdem können Apps als Favoriten abgespeichert werden. Von der Auswahl her kann man nicht meckern: Es ist alles Gängige verfügbar (ARD, ZDF, arte, YouTube, Netflix etc.), allerdings kein Amazon Video. Mich persönlich stört es nicht, da ich selbiges über die PlayStation nutzen kann, aber neben dem besteht ja auch noch die Möglichkeit, den Amazon-Stick anzuschließen. Da ich jedoch vom Serienangebot ohnehin Netflix bevorzuge, war mir jenes wichtiger und finde es besonders toll, dass es eine eigene Taste auf der Fernbedienung hat. Fernseher an, Netflix-Taste, OK drücken und die Lieblingsserie läuft weiter… herrlich. Zum Input Lag: Unter Zockern, wie ich einer bin und wofür der TV von mir neben Streaming überwiegend genutzt wird, ein absolutes Gift! Für diejenigen, die mit dem Begriff nichts anzufangen wissen: Input Lag = die Verzögerung des Controller-Signals vom Drücken der Taste bis zur Sichtbarkeit auf dem Fernseher, meist nur wenige Millisekunden. In hitzigen Gefechten, insbesondere bei Ego-Shootern, kann jener Input Lag jedoch ausschlaggebend sein und einem einen entsprechenden Nachteil verschaffen, wenn die Reaktion zu stark verzögert. Ich kann jedoch Entwarnung geben, denn dieser TV hat keinen spürbaren Input Lag und das tolle daran: Auch in brillant eingestellten Bildmodi nicht. Natürlich habe ich zunächst den extra vorgesehenen Spielmodus getestet, doch es ist absolut kein Unterschied zwischen dem Spielmodus und anderen, voll aufgepimpten Modi zu spüren. Optisch, also von den Voreinstellungen her, unterscheiden sie sich selbstverständlich, aber dies kann ja individuell angepasst werden. Sprich auch im Spielmodus können alle „Bildverschlimmbesserer“ manuell hinzu- oder abgeschaltet werden – je nach Bedarf. Spürbar ist von einem Input Lag jedenfalls rein gar nichts. Ein weiterer Pluspunkt ist übrigens, dass sich der TV merkt, welche Bildeinstellungen ich für welche Funktion eingestellt habe: Öffne ich Netflix, aktiviert sich Bildmodus 1, starte ich die PlayStation über HDMI 1, aktiviert sich Bildmodus 2, wechsle ich zum Receiver über HDMI 2, aktiviert sich Bildmodus 3. und so weiter. So kann ich mein Bild für jeden Zweck personalisieren. Stichpunkt „günstig“: Auf den Preis lasse ich einfach nichts kommen. Dieser (Marken-)Fernseher ist – zumindest bei Amazon – für seine Größe und das war er liefert verdammt preiswert. Ich habe bei meiner vorigen Recherche auch nach 4K-Modellen Ausschau gehalten, habe mir aber dann gedacht: „Welche nativen Quellen habe ich dafür überhaupt?“ Nur einige wenige Netflix-Inhalte und ein paar YouTube-Videos. Das reichte mir nicht als Argument, weshalb ich das Geld lieber in einen guten Full HD-Fernseher investieren wollte, denn bis sich 4K als Standard durchgesetzt haben wird, wird noch einige Zeit ins Land gehen und erst recht, bis es so weit ist, dass TV-Sender in 4K ausstrahlen werden. Es gibt einige „Billiganbieter“, die 4K-Fernseher zum selben Preis anbieten, wobei mir da schon der gesunde Menschenverstand sagt, dass da was faul sein muss… oder das Ding nach exakt 2,5 Jahren den Geist aufgibt. Deshalb und der Quellen-Sache wegen fiel meine Entscheidung auf einen/diesen Full HD-Fernseher. Zusammenfassend kann ich behaupten wirklich sehr zufrieden mit diesem Fernseher zu sein, denn: – er schaltet sich schnell ein – seine Bedienung ist einfach – die Smart-Funktionen sind wie erwartet (aus vorigen Rezensionen geht bspw. hervor, dass er kein Amazon Video hat, daher kein Kritikpunkt) – das Bild, die Auflösung und die Ausleuchtung sind hervorragend – kein Input Lag – die Fernbedienung ist auch in Ordnung – es sind hinreichend Anschlüsse vorhanden und – optisch macht er auch was her, dank seines schlanken Rahmens und der wertig aussehenden Soundbar an der Unterkante. Noch etwas zum Ton, bevor ich es vergesse: Meiner Meinung nach ist er voll okay. Da ich aber ohnehin ein Musik-Vielhörer bin und entsprechende Ansprüche habe, erwarte ich von einem TV-Gerät gar nicht erst, dass es Kinosound erzeugt. Er ist zwar nach ein paar Einstellungsmaßnahmen gut, aber wer bei Explosionen in den Sessel gedrückt werden möchte, muss ohnehin IMMER (behaupte ich) auf entsprechendes Zubehör (Subwoofer, Satelliten etc.) anderer namhafter Hersteller zurückgreifen. Für meine Zwecke, also Serienschauen und Daddeln via Headset, ist er jedoch absolut zufriedenstellend. Ein kleiner, obligatorischer Wermutstropfen noch zum Schluss: Wie bereits in anderen Rezensionen erwähnt, ist die blaue LED im Standby sehr hell. Ihre Leuchtkraft im angeschalteten Zustand kann man zwar regulieren, nicht jedoch im Standby. Haken an der Sache: Es gibt keinen mechanischen An-/Aus-Knopf, sodass die LED immer leuchtet, solange der Fernseher am Strom hängt. Könnte im Schlafzimmer möglicherweise stören, jedoch kann man sie auch einfach überkleben. Aber Vorsicht: Der Empfänger-Sensor der Fernbedienung sitzt direkt daneben. Fazit: Absolute Kaufempfehlung!

  3. Geschenk sagt:

    Ich habe das Gerät bei Amazon erworben. Die Rezension lässt sich aber nur unter dem 43 Zoll – Modell erstellen. Man bekommt für knapp 250,- Euro einen Fernseher, der technisch auf dem neuesten Stand ist. Bild- und Tonqualität sind für diese Preisklasse wirklich überdurchschnittlich gut. Auch die Konnektivität ist erstaunlich. Man kann im Grunde alles anschließen, von alten Videorekordern bis zu modernen Digitalgeräten. Denn der Scart-Anschluss lässt sich als universeller analoger Anschluss nutzen. Notfalls kann man darüber sogar den Fernsehton abgreifen. Hier haben andere Hersteller längst abgespeckt! Der Fernseher beherrscht auch den HEVC-Standard, was nicht nur für das Antennenfernsehen in Zukunft wichtig ist. Die Netzwerkanbindung ist ein Kinderspiel. Das Einzige, was das Gerät nicht kann, ist USB-Recording, weil über die Firmware das nicht aktiviert ist. Im Fachhandel bekommt man das Modell auch mit dieser Funktion, ist dann aber über 200,- Euro teurer, obwohl es technisch identisch ist. Ich nutze für die Aufnahmen oder Timeshift ohnehin einen externen Technotrend-Receiver, der über CEC mit dem Fernseher verbunden ist. Und auch das funktioniert wirklich hervorragend. Denn der Grundig-Fernseher merkt sich immer den letzten Modus und springt beim Einschalten auf den HDMI-Platz und schaltet gleichzeitig den Receiver ein und umgekehrt auch wieder aus. Bei einem älteren Panasonic-Modell musste ich dafür den Hotel-Modus aktivieren. Das ist hier nicht nötig. Fernseher und Receiver lassen sich wie ein Gerät bedienen. Die Verarbeitungsqualtität ist solide und für einen Fernseher in diesem Preissegment ebenfalls mehr als gut. Wer da mehr erwartet, muss zu Panasonic, Metz oder Loewe greifen. Als Fazit kann ich sagen, dass man mit diesem Grundig-Fernseher wirklich nichts falsch machen kann. Er bietet fast alle Möglichikeiten bei einem exzellenten Preis- / Leistungsverhältnis! Nachtrag zur PVR-Funktion: Man kann über die Grundig-FB-App eine timergesteuerte Aufzeichnung vornehmen. Über den Programm-Guide in der APP sucht man sich die Sendung aus (keine laufende!). Dann kommt die Rückfrage, ob eine Erinnerung oder eine Aufnahme stattfinden soll. Wenn man Aufnahme bestätigt, zeichnet der Fernseher zum vorgegebenen Zeitpunkt die Sendung auf USB auf. Diese lässt sich dann über den Mediaplayer wiedergeben. Timeshift oder Direktaufnahme sind leider nicht möglich. Das gibt die Firmware nicht her. Es zeigt aber, dass grundsätzlich diese Funktion vorhanden ist und nur softwaremäßig blockiert wird!

  4. Geschenk sagt:

    Ich war auf der Suche nach einem 80cm Smart-TV, er sollte WLAN haben, eine Full HD Auflösung, SAT-Receiver und Frontlautsprecher. All dieses hat er. Das Bild und der Ton sind sauber, die Bedienung kinderleicht und der Preis von 236€ akzeptabel. Dinge wie z.B. Bluetooth und der ganze andere Schnickschnack waren mir nicht wichtig, hat er aber. Das Datenblatt ist sehr umfangreich, die Bedienungsanleitung nicht. Das Einrichten im Netzwerk war dank WPS-Schnellverbindung ein Kinderspiel, Sendersuche über Satellit sehr schnell und das Sortieren der Sender ähnelt den Philips Geräte. Was mir sehr positiv aufgefallen ist ist die EPG welche sehr genau und zuverlässig ist, im Gegensatz zu meinem Samsung Smart-TV. Bei dem Grundig werden sogar Wetterinformationen bereitgestellt und die Endzeit der laufenden Sendung in Minuten. Der Sleeptimer wird mit nur einer Taste aufgerufen, auch das finde ich sehr positiv, da ich den TV im Schlafzimmer nutze und nun das einzig negative: Wie kann man nur in ein TV-Gerät eine Standby LED einbauen die den ganzen Raum erhält??? Sie lässt sich zwar in 3 Stufen dimmen aber das reicht bei weitem nicht, man sollte sie ausschalten können, wie bei Samsung. Alles in allem ein TOP Gerät, kann ich nur weiterempfählen.

  5. Geschenk sagt:

    ➤ Einsatzweck Ich wollte einen günstigen 32 Zoll Fernseher um beim Sporteln im Keller ein wenig Serien zu schauen. Außerdem wollte ich an dem Fernseher meinen Rechner anschließen um damit Inhalte aus dem Netz, Amazon Video Inhalte oder Bilder aus dem Tethered Shooting in Lightroom (fotografiere viel) anzusehen. ➤ Bewertung Positiv ✔ Schneller, einfacher Aufbau ✔ 3-Fach Tuner (mit DVB-T2!) ✔ Gutes, scharfes Bild beim Fernsehen über DVB C ✔ Klang ist gut, Lautstärke für mich mehr als ausreichend ✔ intuitives, übersichtliches Menü ✔ Sender lassen sich schnell einrichten und anordnen ✔ nicht nur W-LAN sondern auch LAN ✔ schaltet relativ schnell um ✔ sehr leichtes Gerät Negativ ✘ zu helles LED im Standby ✘ kein richtiger Ein-/Ausschalter (ist heutzutage leider nicht mehr üblich) ✘ keine Amazon Prime App ✘ keine Videorecorder Funktion über USB nur Abspielen ist möglich ➤ Fazit Ein gutes Fernsehgerät, das für den Preis eine gute Qualität und viele Features wie Live Share, DLNA oder den Triple Tuner bietet. Das Menü lässt sich ohne Einleitung intuitiv bedienen. Der Fernseher bekommt von mir, wenn man den aktuellen Preis bedenkt (269 Euro) fünf Sterne. ➤ Anmerkung Da er sich für meine Einsatzwecke nicht eignet, musste ich den Fernseher leider zurücksenden. In der Anleitung wird explizit darauf hingewiesen, dass man das Gerät NICHT als PC-Monitor einsetzen sollte. Ein Hinweis in der Produktbeschreibung bei Amazon diesbezüglich wäre schön.

  6. Geschenk sagt:

    Toller Fernseher für kleines Geld! Ich kann den Grundig 49 GFB 6621 nur empfehlen! Leicht in der Bedienung, tolles Bild (man muss sich nur ein bisschen reinfuchsen und rumprobieren, da man es ganz individuell einstellen kann) und toller Ton (dadurch das der Lautsprecher nach vorne gerichtet ist). Bei der Bildeinstellung probiere bzw. spiele ich gerne noch etwas rum (Fernseher wurde erst heute geliefert) um die optimale Bildqualität rauszuholen. Hat jemand zufällig einen Tipp? 🙂 Ich bin auf jeden Fall zufrieden! 😉 UPDATE!!! Nach ein paar Tagen Spielerei an den Bildeinstellungen, habe ich nun die für mich perfekte Einstellung gefunden. 🙂 Vielleicht hilft diese Einstellung ja dem ein oder anderen. 😉 Meine Einstellung: Bildmodus natürlich Hintergrundbeleuchtung Benutzer Hintergrundbeleuchtung – manuell 75 Helligkeit 47 Kontrast 75 Farbe 55 Farbtemperatur normal Brilliante Farben aus Gamma 2.3 Dynamischer Kontrast aus Perfect Clear ein Filmmodus Ein Schärfe 60 Rauschreduktion niedrig Blockartefaktreduktion aus

  7. Geschenk sagt:

    Also von mir gibt es insgesamt eine klare Empfehlung! Hier mal die Sachen, die mir gut gefallen: – das Einstellen / Anordnen der TV Sender und des Wlans (beides UPC Wien) klappt problemlos und schnell, man wird durch alle Schritte geleitet. – die Bildqualität ist fantastisch, ich habe sie erstmal sogar in der Werkeinstellung gelassen. Ich hatte bisher ein Samsung-Gerät (HD-ready), dass vor ca. 6 Jahren 800 EUR gekostet hat. Jetzt frage ich mich gerade, wie ich das alte Bild solange ausgehalten habe. O_o – der nach vorne strahlende Lautsprecher hat einen richtig guten Sound – von diesem war ich eigentlich am meisten überrascht. Ich habe mir eben über YouTube (ist vorinstalliert) Musik angehört und der Klang ist einwandfrei. Ich habe nur ca. 15% der maximalen Lautstärke aufgedreht, und das war schon recht laut. Der Lautsprecher verläuft übrigens unten vorne über die ganze Länge des TVs (sieht am Bild aus wie eine Leiste). – die Verarbeitung finde ich für diesen Preis absolut in Ordnung, das Gerät sieht mit der schwarz-glänzenden Oberfläche durchaus hochwertig aus. – Vom Gewicht her ist es sehr leicht, steht aber trotzdem stabil. – Die Lieferung erfolgte innerhalb von 2 Werktagen (ist für Österreich relativ schnell, bei mir dauert es normalerweise 3-4 Tage). – ich habe meinen Laptop via hdmi Kabel an den TV angeschlossen, und ihn als Bildschirm verwendet. Das klappt ganz gut, auf Dauer würde ich das aber nicht empfehlen. – ich habe den TV mit 80 cm Bilddiagonale gekauft. Die 109 cm waren mir zu gross. Schade, das es kein Modell mit 100 cm gibt, das wäre perfekt gewesen. Einen Stern Abzug gibt es wegen Folgendem: – Es war nur eine Kurzanleitung dabei, die Langversion habe ich mir gerade von der Grundig-Website runtergeladen (nach einiger Suche!). – Der integrierte Bluetooth-Adapter erkennt zwar meinen externen Blootooth-Lautsprecher, aber leider nicht die Tastatur. Mit der in der Oberfläche integrierten Tastatur ist es trotz meiner USB-Maus relativ schwierig, etwas im Browser zu suchen. Ich werde mir also noch eine USB Tastatur zulegen. – Wenn man die USB Steckplätze das erste Mal benutzt, muss man den USB Stecker ordentlich reindrücken. Nach ein paar Malen geht es dann einfacher. – leider werden nicht alle Datentypen auf meiner externen Festplatte bzw. USB-Stick erkannt (quick time wird erkannt, andere nicht). Ich hoffe das klappt noch, schlimmstenfalls muss ich die Daten konvertieren. Fazit: ich würde das Gerät sofort wiederkaufen. Update 1: ich habe den Link zur Langversion der Bedienungsanleitung unten in den Kommentaren eingefügt. In der Rezension lässt er sich nicht speichern. Update 2: ich habe meine externe Festplatte in der Zwischenzeit partitioniert (Anleitungen gibts online) und dann die Partition für die Filme im Format FAT 32 formatiert. Sonst erkennt der TV die Daten nicht! Dann die Festplatte am USB-Steckplatz auf der Rückseite anstecken, weil der die stärkere Stromversorgung hat.

  8. Geschenk sagt:

    Da in Österreich das DVB-T Netz abgeschalten wurde war ich auf der Suche nach einem neuen TV. Meine Grundvoraussetzungen waren: DVB-T2, CI+ Slot, Wlan, Smart TV, und Wireless Display (Miracast), Wandhalterung sollte montierbar sein. Das Gerät wird mittels einer Antenne genutzt. In Wien findet er mit einer herkömmlichen Antenne drei Kanäle ORF 1 ORF 2 und ATV. Für das iPhone gibt es ebenfalls ein APP wo man den Fernseher steuern kann. Weiters funktioniert Airplay. Man kann also auf dem iPhone im Youtube ein Video auswählen und es direkt an den Fernseher zum anschauen schicken. Man muss ca. 15 Sekunden warten, bis das Bild vom Handy auf den Fernseher übertragen wird. Ich habe versucht mich, mit meinem Surface Pro 4 per Wlan / Funk zu verbinden, hat ebenfalls ohne Probleme funktioniert. Bei Windows 10 einfach mit dem Fernseher „verbinden“ und man kann die ganzen Inhalte spiegeln. Das Bild und die Tonqualität finde ich in Ordnung. Auf der Fernbedienung befindet sich sogar ein eigener Knopf mit „Netflix“ Ich habe 2 verschiedene USB Sticks und eine externe Festplatte angeschlossen gehabt. Er hatte keine Probleme mit der Wiedergabe von Bilder und Videos. Das einzige Negative ist, wenn der Fernseher eingeschalten wird, muss man ca 60 Sekunden warten bis er mit dem Wlan verbunden ist. Das einschalten vom Fernseher funktioniert relativ schnell, jedoch dauert es bis er mit dem WIFI Signal verbunden. Klare Kaufempfehlung. Hier nochmal Zusammengefasst: + Triple Tuner und DVB-T2 + FullHD + Smart TV (Webbrowser, Youtube und Netflix sind vorinstalliert) + Miracast Wireless-Display (Iphone und Surface Pro, Windows 10) + USB Medienplayer + WIFI/ Wlan – WIFI (Es dauert einige Sekunden bis er mit dem eigenen Netzwerk verbunden ist) – kein Amazon (Prime oder Video)

  9. Geschenk sagt:

    Nach 5 Jahren mit einem 24-Zoller wollte ich endlich umsatteln. Ich hatte lange überlegt, welches Gerät ich mir holen sollte und war zum Vergleichen auch im Elektro-Markt, der aber leider mit den Online-Preisen nicht mithalten konnte. Wichtig war mir Full-HD (für 4K habe ich bisher noch keine Verwendung und die Geräte sind zu teuer), ein Tuner für den Empfang für DVB-T2 (um die kommende Fußball-EM auch in Full-HD genießen zu können) und neben einem guten Bild auch ein einigermaßen gutes Sound. Mit Samsung konnte ich mich noch nie so richtig anfreunden, da mir das komplette Design nicht zusagt, Panasonic hatte für mich in meiner Preisklasse (maximal 500€) keine Produkte mit zufriedenstellender Bildqualität und Sony und LG waren mir für die gebotene Ausstattung auch zu kostspielig. Vor allem die gut erkennbaren Lautsprecher des Grundig haben mir gleich gefallen. Natürlich lässt sich damit kein Dolby-Surround-Sound erzeugen, aber das sollte auch niemand erwarten. Mit Prime ging die Lieferung sehr fix, Montagabend bestellt und am Mittwoch wurde das Paket beim Nachbarn abgeliefert. Der Aufbau ging sehr zügig und einfach von der Hand, eine zweite Person wäre als Hilfe aber sicher auch nicht verkehrt. Auch das erste Einrichten war innerhalb von 10min erledigt. Ich wollte zwar nicht unbedingt einen SmartTV haben, da ich eine Xbox für alle Webdienste (Netflix, AmazonPrime, Mediatheken usw.) habe, aber nun finde ich es doch sehr praktisch. Der Fernseher ist mit meinem Router per W-Lan verbunden und kann nun während des laufenden Programms über HbbTV Informationen zum Sender und Sendung anzeigen. Ein meilenweiter Unterschied zum alten Teletext. Das Bild des Fernsehers hat mich auch ziemlich von den Socken gehauen. Ich sitze 2-2,5m entfernt und selbst SD-Inhalte sehen nicht schwammig aus (was ich anfangs befürchtet hatte). Und HD-Inhalte (über DVB-T2, von einer Bluray, Streaming oder Spiele) sehen richtig knackig aus. Mein alter Fernseher konnte war auch Full-HD anzeigen, aber steht in keinem Vergleich zu der Wiedergabequalität des Grundig. Natürlich muss man sich ein wenig mit den Bildeinstellungen beschäftigen, wenn man ein wirklich klasse Bild haben möchte, aber selbst mit den Werkseinstellungen ist es schon sehr ansehnlich. Auch den Sound finde ich besser als aus meinem alten Fernseher. Selbstverständlich gibt es keinen fetten Bass (wie auch, ohne Subwoofer), aber trotzdem ist alles klar verständlich und keinesfalls blechern. Wenn man das Geld hat, sollte man irgendwann in eine Heimkinoanlage investieren, aber für den Anfang und schmalen Geldbeutel ist er mehr als Bis jetzt der einzige Punkt, der mich stört: die Betriebs-LED. Sie leuchtet im Betrieb und im Stand-by im selben Blau. Also muss man immer, wenn man die Fernbedienung nimmt, um ihn aus dem Stand-by zu wecken, genau darauf achten, ob die LED 3x blinkt, denn dann hat der Fernseher das Signal empfangen und geht an. Was man auch gleich am Startbild sieht. Wer den Fernseher nicht an eine Steckerleiste mit Kippschalter angeschlossen hat, wird die Helligkeit der LED im Stand-by außerdem eventuell als störend empfinden. Ansonsten bin ich aber nach wie vor begeistert von meinem neuen Fernseher und würde ihn jederzeit weiterempfehlen. Er reagiert zügig auf alle Eingaben. Und als kleines Highlight gibt es eine Netflix-Taste auf der Fernbedienung, mit der man die App ohne Umwege starten kann.

  10. Geschenk sagt:

    1_ Das bild ist eine wucht, habe es mit 3000euro Tvs verglichen und muss sagen wirklich umwerfend. 2_ Der Ton ist ausserordentlich präzise weshalb hörgeschädigte Menschen ein Freude damit heben werden da die Sprache sehr gut zu verstehen ist. Das Gerät wurde für ältere Menschen bestellt die anspruchsvoll, da Hörschwäche vorhanden ist, sind was den Ton betrifft und sind wirklich sehr erfreut über diese guten verbauten Lautsprecher! 3_ Das Menü funktioniert rückelfrei und präzise und ist logisch und verständlich 4_ Die Haptik des Gerätes ist in jeder Variante (Weiss/Chrom oder Schwarz) hochwertig und Edel fazit: ein rundum gelungenes überzeugendes Gerät – Lediglich die Umschaltung von Sat zu Dvb-t2 ist nicht dokumentiert:= OK Taste drücken dann die gelbe Taste drücken und dann mit nach oben oder unten den Empfang wählen und wieder mit ok quittieren !! In Österreich mit ci+ Modul ausgezeichneter Empfang un einfache Sortierung der Kanäle !!

  11. Geschenk sagt:

    Hallo HD Fans, Eigentlich wollte ich mir gar keinen neuen TV kaufen da ich mit meinem 46 Zoll Plasma von Panasonic sehr zufrieden bin.Da ich aber über DVB-T empfange und mein 6 Jahre alter Plasma noch keinen eingebauten DVB-T2-HD Receiver hat, dachte ich mir bevor du dir jetzt einen Externen Receiver kaufst und dann noch einen Kasten mit Fernbedienung hast, kauf dir halt mal einen neuen TV der DVB-T2-HD schon eingebaut hat.Also suchte ich Wochenlang nach einem geeigneten TV der das neue DVB-T2-HD hat und bin auf diesen wirklich gut durchdachten und mit schönen Design gebauten 49 Zoll Grundig gestoßen der mir von der Form und was er alles so hat auserordentlich gut gefällt. Zuerst hatte ich vorbehalte gegenüber der LED Technologie ( da ich ja Plasma verwöhnt war), aber siehe da das Bild ist eine Wucht und brauch sich gegenüber Plasma nicht zu verstecken, da ist kei Clouding oder Banding oder sonst was zu erkennen, nur ein gestochen scharfes klares Bild. Der Ton kommt über den Frontlautsprecher klar und sauber rüber, auch hier ist alles in Ordnung. Da ich der Meinung bin das die UHD oder auch 4K genannte neue Auflösung nur von der Industrie gepusht wird um in einem schon gesättigten Markt noch mehr Geld zu machen kam für mich sowieso nur ein ausgereifter guter Full-HD TV in frage, also kaufte ich ihn sogar noch günstig über Amazon Warehouse Deal für 400 Euro und bin von diesem TV begeistert was Qualität, Design, Ton, Bild..( und Smart kann er auch) zu bieten hat. Also wer ein Sparfuchs ist bekommt hier für relativ kleines Geld einen Tollen Full-HD TV…..ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG…geiler TV!!!

  12. Geschenk sagt:

    Ich suchte nach einem größeren Fernseher der nicht mit allem technischen SchnickSchnack ausgestattet ist und preisgünstig ist. Mit dem Grundig habe ich ihn gefunden 😉 Er verfügt ein gutes Bild, bisher keine Schwächen gefunden. Die Einstellungen reichen aus um das Bild ohne Mühe anzupassen. Der Sound ist prima, durch die nach vorne gerichteten Lautsprecher bringt er einen guten Klang. Durch die einfachen Einstellungsmöglichkeiten kann man hier auch den Sound etwas anpassen. Das WLAN funktioniert einwandfrei, die Anschlußmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden und der extra Netflix Button auf der Fernbedienung ist top. Einziges Manko: Dieser TV Guide ist absoluter Mist. Dauert erstmal ewig bis er gestartet ist und ist in meinen Augen sehr träge und unübersichtlich. Das ist aber wirklich der einzige Punkt der verbessert werden müsste. Alles in allem ein guter Kauf. Übrigens: Die Menüführung und Programmlistenspeicherung ist super einfach, sehr gut für ältere Menschen geeignet 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.