Grand Theft Auto V – [PlayStation 4]
mehr Bilder >>
zum Shop

Grand Theft Auto V – [PlayStation 4]

Grand Theft Auto V – [PlayStation 4] bei Amazon.de – Schneller & Kostenloser Versand ab 29€. Jetzt bestellen!
Die größte, dynamischste und abwechslungsreichste offene Spielwelt, die je erschaffen wurden. Los Santos: eine weitläufige, sonnendurchflutete Metropole voller Selbsthilfe-Gurus, Sternchen und vergessener Promis. Drei spielbare Protagonisten: Franklin, Michael und Trevor. Storytelling und Gameplay auf eine ganz neue Art und Weise. Zugang zu GTA Online, einer dynamischen und persistenten Online-Welt für 16 Spieler.


Produktbeschreibung des Herstellers

14 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    ich habe hat 5 schon für die ps3 gehabt und war so schön Seher zufrieden. Doch dieses Spiel für die Next Gen Konsole setzt noch mal einen drauf. Grafik einfach nur der Hammer. Ich bin einfach nur begeistert von diesem Spiel Zum Verkäufer Amazon Top wie immer. Superschnelle Lieferung !

  2. Geschenk sagt:

    Länge:: 1:07 Minuten Dieses Game ist wieder ein GTA, wie ich es mir gewünscht habe. Den bedauerlichen Teil 4 auf der PS3, der von Spielezeitschriften in den Himmel gelobt wurde, Metacritic, die eine Zusammenfassung aller Wertungen von Spielezeitschriften zusammenfassen, sahen diesen Titel bei den All-Time Highscores der PS3 bei 98%, die User-Wertung hingegen lag man gerade bei 75%. Da der Titel zu Anfangszeiten der PS3 rauskam, hatten die Redaktionen vielleicht noch die rosarote Brille auf. Man kann sich natürlich auch die Frage stellen, wie frei Gamezeitschriften in Ihrer Beurteilung sind? Im Gegensatz zur PS3-Version, gibt es hier bei zuviel Action keine Einbrüche in der Framerate, nähere Details, wie z.B. der Gehwegbelag, Gras sind sehr viel feiner dargestellt, sowie auch die erweiterte Fernsicht ohne Popups und weit entferntem „nebligem Schleier“ auskommt. Eine höhere Verkehrsdichte, wie auch eine vielfältigere Naturwelt, mit noch feiner dargestellten Wetter- und Tageswechseln, wie auch einige virtuelle Goodies, die in der PS3-Version nicht vorhanden waren, wie z.B. die neu anwählbare Egoperspektive, lassen GtA 5 auch den Einstieg in die Next-Gen Konsolengeneration mit einer Leichtigkeit ausführen, die zumindest ich, nicht für möglich gehalten hätte. Desweiteren wurden noch mehr Musikstücke/Songs ins Radioprogramm übernommen, und Besitzer die schon die PS3-Version dieses Games gespielt haben, dürfen sich über einige zusätzliche Spielinhalte freuen. Was will man mehr. Auf andere, nur für die PS4 entwickelten Controllerfeatures, wird noch eingegangen. Dieses Game hat wiederum alles, was GTA seit Vice City und San Andreas ausmachte. Hervorragende Hauptcharaktere die, was neu ist, alle spielbar sind und sich in einigen Referenzen, wie zum Beispiel Fahrkunst, Kampf, Ausdauer usw. durch Training weiterentwickeln und somit verbessern können. Man kann wieder schwimmen, tauchen, fallschirmspringen usw. Bei vielen Missionen müssen diese Hauptpersonen zusammenarbeiten, was des öfteren einen vorgegebenen Charakterwechsel nötig macht, Desweiteren, muß man für einige Jobs Entscheidungen treffen (z.B. gehe ich brutal oder intelligent vor, oder welcher von den Nebendarstellern eignet sich am besten als Fahrer oder Schütze, umso besser der Rang desjenigen, umso höher sein Anteil an der Beute). Was hier allerdings aus Teil 4 übernommen wurde, ist die Benutzung eines Handy, welches einem einen hohen Anteil an Informationen, sowie natürlich direkte Telefonate und auch fotografieren möglich macht. Bei längeren Strecken ist es zum Beispiel vorteilhaft, sich gegen einen geringen Obulus eine minutenlange Autofahrt zu ersparen und per Handy ein Taxi zu rufen. Das was sich jetzt kompliziert anhört, ist wunderbar ins Game integriert worden, und macht jede Menge Spaß, da jeder Charakter seine eigenen Vor- und Nachteile hat. Wenn man nicht gerade in einer Mission steckt, kann man diese Charaktere auch selbstständig wechseln. Es gibt allerdings im späteren Verlauf des Spiels auch Missionen wo man selbstständig, je nach Gefahrenlage einer Person (wird dann rot blinkend angezeigt) den Charakter wechseln kann. Jeder Charakter besitzt zudem eine Spezialfähigkeit, die zum Beispiel einen Schußwechsel, oder den Strassenverkehr in Zeitlupe erscheinen lassen, wobei man dann weniger verwundbar ist, und mehr Schaden anrichten kann. Alle die bemängeln, das es anscheinend zu wenig Nebenmissionen gibt, haben entweder das Game gerade mal zu 5% gespielt, oder sind blind. Nebenmissionen- und Tätigkeiten gibt es zur genüge. Auch die Größe der Karte sagt nichts über die Qualität eines Spieles aus. Ich weiß nicht wieviele Strassenkilometer San Andreas hatte, oder jetzt GTA 5, was mir allerdings auffällt, das hier das Strassennetz dichter ist, und darum vielleicht auch nicht so weitläufig wirkt wie bei San Andreas. Aber muß man wirklich (auch wenn realitätsnah) 20 Minuten durch eine gleichaussehende Pampa fahren, nur damit das Game größer wird, aber mit keinem zusätzlichen Kilometer interessanter? Es gibt auch, wie schon geschrieben, genügend Nebenmissionen, die charakterspezifisch, wie z.B. mit Trevor (einem der psychotischsten Charaktere) auf die Jagd oder einen lustigen Amoklauf zu gehen, aber eben auch Nebenspiele wie Golf, Tennis, Triathlon, Darten, Flugschule usw. die jedem Charakter zur Verfügung stehen. Den Leuten, denen die Krankenwagenfahrten oder Feuerwehreinsätze fehlen wird auch Ersatz geboten, da man mit einer Figur z.B Abschleppfahrten unternehmen kann. Viele unbekannte Personen, die auf der Karte mit einem Fragezeichen aufgeführt sind, lassen einem personenspezifische Nebenaufgaben ausführen. Zum Beispiel Paparazzi spielen, Mordaufträge annehmen usw. Illegale Straßenrennen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Auch sind wieder Friseur, Tattoostudios, wie verschiedene Bekleidungsgeschäfte zur Individualisierung seiner Charaktere vorhanden. Die ganze Stadt, sprüht nur so vor Leben. Passanten sind hier nicht nur Statisten, sondern reagieren eigenständig und sehr verschieden, wenn man sie zum Beispiel anrempelt. Überall passiert was, und wenn die Polizeisirene ertönt, heißt das nicht automatisch, das man selber auf der Abschußliste steht. Tag-und Nacht, wie auch Wetterwechsel, wurden hervorragend inszeniert. Auch die bei Autofahrten einzustellenden Radiosender, warten mit einem ganzen Repertoir jeder Musikrichtung, plus einiger lustiger Anmerkungen der Moderatoren (Englischkenntnisse von Vorteil) auf. Umgebungsgeräusche, sowie die gesamte Soundkulisse, insbesondere bei 5.1 Tonausgabe, Motoren-, Schußwaffensound, selbst die Abrollgeräusche der Reifen, falls man einmal die Fahrbahn verläßt, wissen mit dem dazugehörigen und immer passenden Rumbleeffekt absolut zu überzeugen. Wie auch in den alten Teilen, kann man sich auch hier die Freizeit in Bars, am Schießstand, Stripclubs (sehr authentisch gelungen), oder in dem hier hervorragend inszenierten Vergnügungspark am Pier (incl. Riesenrad und Achterbahn) die Zeit vertreiben. Ich selber habe mich oft erwischt, das ich manchmal minutenlang nur so dahin gecruised bin, um die ganze Stadt und derem Leben zuzuschauen. In den Gebieten außerhalb der Stadt ist es genauso. Überall reges treiben (ob Mensch oder Tiere) und tolle z.T. beeindruckende Landschaftsbilder mit einer phantastischen Weitsicht. Im Gegensatz zu Teil 4 lassen sich hier auch wieder die Fahrzeuge vernünftig steuern, und fliegen nicht schon bei 20 Stundenkilometer aus einer langezogenen Kurve von der Fahrbahn. Realismus hin-oder her, das wichtigste ist, das daß fahren Spaß macht, und das tut es jetzt wieder, auch weil sich das Fahrverhalten je nach Typ des Gefährts, ob Laster, Supersportwagen, SUV, Musclecar oder Motorrad usw., erheblich unterscheiden. Zudem sind die Autos zwar nicht lizensiert, wer aber ein wenig Ahnung hat, erkennt sofort die Marken der Wagen, die dort massenhaft und in toller Vielfalt herumfahren. Auch das Schadensmodell der Fahrzeuge kann voll überzeugen und wirkt sich zudem auf das Fahrverhalten aus. Autos aneignen kann man sich serientypisch durch Carjacking, oder durch aufbrechen derselbigen. Wenn man Pech hat, erschallt dann eine Alarmanlage, die aber nach spätestens 5 Sekunden deaktiviert wird. Spielt letztendlich auch nur eine Rolle, falls gerade mal ein Streifenwagen in unmittelbarer Nähe ist. Man kann es als Vor- oder Nachteil sehen, die staatliche Executive ist in diesem Teil sehr viel toleranter, als wie in den Vorgängern. Selbst bei einer 3-4 Sterne Fahndung, kann man mit ein bischen fahrerischem Geschick, diesen relativ leicht entkommen. Schön an diesem Teil ist auch, das einem von Anfang an, fast alle Fortbewegungsmittel zur Verfügung stehen, und man nicht erst z.B. wie bei San Andreas, mit erreichen eines bestimmten Ortes kurz vor Ende des Spieles in den Genuss kommt z.B. ein Schiff, U-Boot, Flugzeug oder Helikopter zu bewegen. Das die GTA-Serie mit Sexismus, Gewalt, Drogenkonsum (hat manchmal „himmlische“ Auswirkungen), einem derben Wortschatz und Verbrechen nicht geizt, ist bekannt. Selbst eine Folterszene wurde nicht Opfer der deutschen Zensurschere. Pegi und USK Version sind identisch. Die USK/FSK hatte sich natürlich um eine Indizierung, oder zumindest Entschärfung dieses Games bemüht, die BPjM (Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien) entschied sich allerdings für eine ab 18-Freigabe. Das Geld, welches man durch seine Missionen verdient, kann man vielfältig ausgeben. Neu ist zum Beispiel: a.) daß man in der Werkstatt sein Auto pimpen kann (nicht nur die Lackierung, wie bei den Vorgängern), sondern auch Motor, Felgen, Panzerung usw. b.) Beim Waffenhändler sind jetzt nicht nur jede erdenkliche Art von Waffen erwerbbar, sondern man kann sie auch gegen entsprechendes Entgeld aufrüsten z.B. größeres Magazin, Zielfernrohr, Schalldämpfer usw. Häuser, Villen, wie auch Flugplätze stehen zum Verkauf, selbst Börsenkurse lassen sich beeinflussen, und können das eigene Vermögen erheblich steigern. Die Story dieses Games, nimmt die ganze Hollywood Bussi, Bussi Gesellschaft gelungen sarkastisch und ironisch aufs Korn. Seien es die Fans von Schauspielern, die einen Preis für dessen Zahn zahlen (den man natürlich auf direktem Wege besorgen muß), oder der Besuch eines Mafioso beim Psychiater, dessen Frau sich derweil mit dem Yogalehrer beschäftigt. Überverwöhnte Reichenkinder, Anspielungen auf TV-Sendungen, wie Deutschland sucht den Superstar usw., jedes noch so kleine Klischee wird bedient. Das einzige was man, wenn man überkritisch ist, bemängeln könnte ist: das die Story der Hauptcharaktere, manchmal doch einige Logiklöcher erkennen läßt. Es läßt sich nicht alles aufzählen, was dieses Game bietet. Ich fand es zum Beispiel herrlich, als ich mich auf einmal in der Groovestreet aus San Andreas wiederfand. Wobei dieses nicht die einzige Paralelle zu San Andreas ist. Auch sind wieder viele versteckte Geheimnisse zu entdecken, und mancheine skurrile Überraschung und Storywendung. Wer jedoch alles entdecken, und somit auch alle Trophäen freischalten will, kommt um den Kauf des hochwertigen, offiziellen Lösungsbuches von BradyGames nicht vorbei. Kommen wir zum Schluß noch zur Menüführung und Steuerung. Die Steuerung läßt sich seinen individuellen Vorlieben entsprechend anpassen, und ist über jeden Zweifel erhaben. Egal ob Auto, Flugzeug, Hubschrauber oder Boote, alles geht einem leichtgängig von der Hand. Toll und neu ist die erweiterte, automatische Zielhilfe, die einem bei jedem noch so hitzigen Gefecht die Ruhe behalten läßt. Sehr hilfreich, bei heftigen Schußwechseln, ist die einfach zu handhabende Deckungsfunktion. Die Menüführung bietet alles, was man an Informationen braucht: Karte, Missionsziele, vergangene Dialoge, Statistiken sowie die Möglichkeit jederzeit die Einstellungen zu ändern. Was auch im Gegensatz zu den Vorgängern positiv hervorzuheben ist: die temporären, sowie (wenn man eingestellt hat) automatischen Speicherpunkte sind sehr fair gesetzt. Man braucht z.B. nicht wie in San Andreas, wenn eine Mission daneben geht wieder komplett vom Missionsanfang beginnen, und damit vielleicht eine 15-minütige Autofahrt wieder auf sich nehmen. Die Möglichkeit, bei einigen Fehlversuchen eine Mission zu überspringen, oder komplett von vorne zu beginnen, machen das Game auch ungeduldigen Spielcharakteren zugänglich. Das einzige was nach dem Spiel bleibt ist, wenn man sich nur auf die Hauptmissionen konzentriert hat das Gefühl, das daß ganze vielleicht zu kurz war. Da man das Game jedoch in den Hauptmissionen unterschiedlich spielen kann, und sich dadurch andere Geschichtsverläufe/-enden erzielen lassen, besteht ein enorm hoher Wiederspielwert. Wenn man sich dann noch allen Nebenaufgaben und Freizeitbeschäftigungen widmet, und vielleicht auch noch alle Trophäen erreichen will, potenziert sich die Spielzeit enorm. Alles in allem ist dieses Videogame jeden Cent wert. Zudem lassen sich alle Hauptmissionen, nach Abschluß der Story, noch einmal wiederholt spielen Zum Oneline-Modus kann ich leider nichts sagen, da ich komplett unzeitgemäß, reiner Kampagnenspieler bin. Da Steam wohl die spielerische Zukunft sein wird, graut es mir schon jetzt davor. Ich brauche die Habtik eines Games mit Booklett, also etwas physisches zum anfassen. Der einzige Download für den ich bezahlt habe, war der Zusatz von „The Last Of Us“, Left behind. Gäbe es für GTA 5 allerdings noch eine Erweiterung, würde ich wohl nochmal schwach werden. Die für die PS4 eigens entwickelten Controller-Features, wie das abhören des Polizeifunkes, das klingeln des Handys über den Controllerlautsprecher, wie auch die über Touchpad eingefügten Funktionen des Ansichts bzw. Radiosenderwechsel, und die farbliche Anzeige des Gesundheitszustandes und polizeilichen Fahndungslevels, durch die Lichtleiste, kann man begrüßen, oder auch als überflüssigen „Schnickschnack“ sehen. Fakt ist, das auch diese Funktionen sich wunderbar ins Spielgeschehen integriert haben, und zu einem runderem Gesamterlebnis mit beitragen. Auch mit dieser Next-Gen Version, haben die Entwickler wieder voll ins Schwarze getroffen und sich zum Teil, wie auch schon in den Vorgängerversion von GTA5 auf der PS3, wieder einmal selbst übertroffen. Obwohl es für diese Konsolengeneration eigentlich selbstverständlich sein müßte, möchte ich doch noch auf die flüssige 1080p-Auflösung hinweisen. Die neu implementierte, anwählbare Ego-Perspektive, läßt einen insbesondere, bei z.B. Nachtclubbesuchen, „tiefere Einblicke“ gewähren. Ich verneige mich vor den Entwicklern Dan-, Sam Houser und deren Team, die mit diesem Teil Ihrer GTA-Serie sich selbst ein Denkmal setzen könnten. P.S. Freue mich über jedes Feedback, und jeden der sich die Zeit genommen hat, diese doch recht ausführliche Rezension zu lesen. Wenn ich damit keinen Erkenntnisgewinn bei Ihnen erzielen konnte, hoffe ich Sie doch zumindest gut unterhalten zu haben. Ansonsten GOOD GAMING !!!

  3. Geschenk sagt:

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ GTA 5 Controller Features ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~Es lässt sich der Polizeifunk über den Lautsprecher im Controller mithören. ~Mit einem Wischen/Tippen auf den Touchpad schaltet man jederzeit zwischen First Person & alter Kameraperspektive hin und her. Sowie Radiosender & Waffenwechsel ~ Wird man von der Polizei verfolgt, leuchtet die Lichtleise Rot- blau. Bei vollständiger Gesundheit leuchtet die Lichtleide grün(im Bild zu sehen) Cooles Features. + der Controller-Lautsprecher klingelt sobald man ein Anruf bekommt & alle Anrufe werden auf den Controller wiedergegeben. Sorgt für eine dichte Atmosphäre. +|+|+|+|+|+|+|+|+|+|+|+|+|+|+|+| Grafische Neuheiten & Praxis +|+|+|+|+|+|+|+|+|+|+|+|+|+|+|+| ~1080P Auflösung & die doppelte Sichtweite +hochauflösende Texturen ~mehr Lichtquellen +mehr Partikeleffekte & in einer höheren Qualität. ~verbessertes Wind System bei Kleidung, Bäumen, Planzen, Flaggen usw. +der Straßenverkehr ist dichter( mehr Autos) ~bessere Wettereffekte( Regen sieht Super aus) + neue Tiere & Planzen, Grafisch hübscher. ~ bessere Schadenseffekte ~~~~~~~~~~~ In der Praxis: ~~~~~~~~~~~ +Besonders gut gefällt mir die deutlich dichtere Atmosphäre>mehr Autos & Passanten. Achtung! Man sollte den Bürgersteig nicht als Rennstrecke benutzen wenn die Polizei neben ein steht 🙂 ~Außerdem kracht man durch den erhöhten Straßenverkehr zeitweise häufiger gegen andere Autos. +Die Charaktere sind deutlich Detaillierter. ~Es gab keine Framerate-Einbrüche. Nur wenn 10 Autos gleichzeitig in die Luft fliegen. +Die First Person Sicht ist wirklich eine Wucht & verdient allein schon den Kauf des Spieles.(siehe Bilder) dadurch fühlt man sich mittendrin. Die Cockpits in den Autos, Motorräder & Flugzeuge sind sehr detailliert.( in der Nacht beleuchtet) Bevor ich mit der Story begann musste ich einfach eine Spritztour mit einem Motorrad starten. Bei Nacht/ Regen in der Stadt sieht GTA 5 mit den Lichteffekten wunderschön aus. ~ im Radio laufen 150 neue Songs, somit kann man viele Stunden durch Los Santos cruisen ohne dass man ständig den gleichen Song hört.(in Cockpit unglaublich spaßig) +mehr Tiere machen sich bemerkbar,mir sind schon mehrere Rehe vor das Auto gelaufen. Vollbremsung ohne Erfolg. Der Rasen & die Pflanzen sehen super aus. – nostalgisch an die PS3 wird man auch erinnert. Am Tage in der Stadt bei Sonnenschein im Auto, sobald man schneller fährt gibt es Kantenflimmern. Allerdings weniger als auf der PS3. Dafür ist der Abend & die Nacht( Lichteffekte) umso schöner. Die Story ist 1:1 PS3. Macht nach fast 1 Jahr erneut sehr viel Spaß. Dazu noch GTA Online oder frei rumfahren & für Chaos sorgen. GTA 5 hat für mich 5 Sterne ***** verdient. Viele Stunden Spielspaß garantiert. Hoffe auf eine schnelle Fortsetzung

  4. Geschenk sagt:

    Ja, das mag ein sehr reißerischer Titel für eine Rezension sein. In meinen Augen stimmt er jedoch. Fast alles, was einen an anderen Spielen so nervt – geringer Wiederspielwert, lieblose Spielwelt, schlecht durchdachtes Gameplay, billige Story, keine Updates, etc. – macht Rockstar Games mit GTA V besser. Ich habe das Spiel seit 2014 und spiele es noch immer regelmäßig, wenn auch im Online-Modus. Es ist noch lange nicht tot und wird garantiert noch mehrere Jahre von vielen Spielern regelmäßig gespielt werden. Durch Updates von Rockstar für den Online-Modus kommen selbst heute noch ständig neue Inhalte hinzu (Missionen, Fahrzeuge, Waffen etc.), für die man bei EA oder Ubisoft ein kostenpflichtiges DLC kaufen müsste. Wer auf diese Art von Spiel, sprich Action, Waffen, Autos, Klischees, ein bisschen Gesellschaftskritik und Humor steht, wird daran große Freude haben. Ich kann das Spiel besten Gewissens empfehlen.

  5. Geschenk sagt:

    Anarchie pur – Verpackt in drei coole Storys, die im Spielverlauf zusammen geführt werden. Extrem viele Möglichkeiten, die ganze Welt steht einem offen 🙂 Manchmal nur dezent Verstörend, was die Tante macht, wenn man nach Hause kommt 😀

  6. Geschenk sagt:

    Was soll man denn sagen. Ich finde jeder der eine play station besitzt muss das spiel einfach haben. Auch nach jahren macht es mir unheimlich spaß durch los santos zu fahren, mit freunden online spielen , offline die polizei nerven und und und. Es gibt wirklich sehr viele möglichkeiten im spiel sich auszutoben. Ein must have meiner meinung nach !!!

  7. Geschenk sagt:

    Geboten wird eine geniale Story mit dem typischen GTA-Humor. Stundenlanger Spielspaß und jede Menge Möglichkeiten sich in der Stadt auszutoben. Einzig die Steuerung bei mnachen Fahrzeugen (Flugzeuge) erfordert etwas Übung.

  8. Geschenk sagt:

    Ich habe das Spiele bereits letztes Jahr auf der XBox 360 gespielt, und es war großartig. Eine riesige Spielwelt, richtig viele verschiedene Fahrzeuge mit Tuning-Möglichkeiten, abwechslungsreiche Missionen und auch die „Freizeit-Möglichkeiten“ im Spiel sind sehr gut und zudem simpel umgesetzt. (Die Grafik zieht wohl wirklich die letzten Reserven aus der alten Konsolen-Generation, sieht jedoch keinesfalls schlecht aus. Klar Kantenflimmern und eine gewisse „Unschärfe“ sind vorhanden, aber das merkt man während des Spielens nicht wirklich. Zudem stamme ich aus der Generation Spieler, als man Begriffe wie FPS, Anti-Alias etc. nicht kannte). Nun also nochmal die PS4 Version, sieht gleich alles viel besser, schärfer, detaillierter usw. aus, es gibt viel mehr Autos (sind mit den inzwischen erschienenen DLCs gekommen) und man fühlt sich sofort wieder heimisch. Die neue Ego-Perspektive brauche ich persönlich nicht, raubt mir zuviel Übersicht, ist aber hin und wieder doch ganz nett, das mal einzuschalten. Schön, das alle bisherigen DLCs und auch die Specials der damaligen CollectorsEdition dabei sind. Allerdings konnte ich die erst aktivieren, nachdem ich den alten Spielstand auf der XBox aktualisiert habe, blöd für diejenigen, die ihr Spiel bereits verkauft haben. Es gibt aber auch einiges, das mir nicht gefällt, bzw. fehlt, das ist aber vermutlich der hohen Erwartungshaltung zu verdanken. Die ersten Trailer, Screenshots und Features versprachen (zumindest mir) doch einiges mehr (Achtung, mögliche Spoiler enthalten!): *Die Missionen an sich sind sehr gut gemacht, aber die „Vorbereitungen“ zu den Überfällen kamen mir jedoch etwas zu kurz. Ich habe eher erwartet, das man sich die Hilfe von einigen Crew-Mitgliedern verdienen muss, indem man ihr Vertrauen gewinnt, zb durch 4 oder 5 kurze Neben-Missionen. Tatsächlich kann man schon aus Helfern wählen, oder man trifft Zufalls-Charaktere die man beispielsweise nur mal kurz ums Eck fahren muss um ihr Vertrauen zu erhalten. Auch das Ausspähen der „Ziele“ ist sehr kurz geraten und beschränkt sich aufs „Vorbeifahren“ oder kurz die Sicherheitseinrichtungen zu filmen. Wäre schön gewesen, erstmal zb eine Zutrittskarte oder Werkzeuge zu „besorgen“ *Die Zusatzmissionen wie zb. mit einem Uboot Atom-Müll zu bergen sind zwar gut und machen auch Spass, bringen letztlich nicht wirklich viel ausser Ingame-Geld und ne Trophäe. *Die Spielwelt ist zwar riesig, aber im Vergleich zu Just Cause 2 eher klein und das Nutzen von Kampfjets oder Learjets wirkt dadurch eher als Gag um halt die danach schreiende Community zu beruhigen. Helikopter hätten gereicht. Auch mit nem Auto ist man in gut 10 – 15 Min. einmal um die „Insel“ gefahren, macht aber immerhin Spass, durch die abwechselnde Landschaften. Die Nutzung von Jet-Skis und Motoryachten ist auch eher als Gag für zwischendurch gestaltet. *Mir scheint es eher so, das der Fokus stärker auf den Online-Modus gelegt wurde, wo man die Jets, Yachten etc. für Rennen nutzen kann, für mich als Single-Player leider eher nur „Nice-to-have“. *Mir fehlen Memory-Lanes-Filialen. Das war meine liebste Nebenbeschäftigung in GTA 4 genauso Billard. *Ich vermisse „Independece FM“ auf den Konsolen, bei den mitgelieferten Songs sind zwar einige gute dabei, jedoch gefallen mir die meisten auf Dauer nicht so sehr. Da würde ich mir lieber meinen eigenen LS-Soundtrack basteln wollen. Vermutlich leider nur auf PC möglich. *Wieso kann man jetzt BurgerShot- und CluckinBell-Lokale nicht mehr betreten? *Tanz-Modus in einer Disco wäre auch nett gewesen. *Besitzer geklauter Autos rennen zwar hinterher, aber sie hängen sich nicht mehr an den Türgriff. *Autos können nur noch komplett ausgeschaltet werden, nicht mehr mit aktivierter Zündung und laufendem Radio geparkt werden. *Es gibt Gebäude wie zb. ein Casino das man leider nicht betreten kann, wäre schön gewesen, hier Mini-Games einzubauen bzw. auch einen Überfall durchzuführen. Aber evtl. kommt das noch (auch für den SP-Modus). *Ich hätte es besser gefunden, wenn man vor Spiel-Beginn einen der 3 Charakter wählen kann und danach dann auf die beiden anderen im Verlauf der Story trifft, dann hätte man während der Missionen immer noch die Möglichkeit des Wechsels gehabt. *Die Schleich-Funktion ist eher nutzlos bzw. wird eigentlich nicht gebraucht. Habe mich richtig geärgert, als ich im Spiel im Schleichmodus Haftbomben an mehreren Wohnwagen angebracht habe, dies jedoch nicht belohnt wurde, stattdessen hätte ich Kopfschüsse machen sollen, um Punkte zu machen. Auch wenns ein Action-Spiel/Shooter ist, wurde vor Release gesagt, das man schleichen und das auch sinnvoll nutzen kann. Ist natürlich alles nur meine persönliche Meinung und Kritik auf hohem Niveau, das Spiel ist wirklich richtig gut und macht verdammt viel Spass, sonst hätte ich das nicht nochmal für die PS4 gekauft. Aber ich hatte doch einige andere Erwartungen die leider nicht erfüllt wurden, so daß ich leider einen Stern abziehe.

  9. Geschenk sagt:

    gute Lieferung, keine Kratzer ich hoffe das Spiel bleibt weiter flüssig im Ablauf (bei dem alten für die Xbox gab es irgendwann einen fehler und es ging nicht mehr weiter, hoffe das das hier nicht passiert 🙂 )

  10. Geschenk sagt:

    Story ist 1:1 wie auf der PS3,aber in neuer Grafik viel ansehnlicher. Kommen wir wirklich zu den neuen Verbesserungen im Kontrast zur PS3 Version: +bessere Weitsicht,vor allem interessant für Sniper,man kann schon seeeehr weit zielen,ohne das Objekte irgendwie nicht erkennbar sind +Kamera-Fokus,ich finde es cool,dass quasi der Hintergrund etwas unscharf gemacht wird während man sich auf etwas vor einem konzentriert,es ist wie im Film ein netter Effekt so kann man sich besser auf das Geschehen konzentrieren. +neue Radio-Songs +Man hat VIEEEEEEEL mehr Individualisieringsmöglichkeiten für den eigenen Charakter,man kann alles mögliche anpassen: Augenfarbe,Haarfarbe,Hautfarbe,Hautbild (z.B. Pickel),Augenfarbe und -form dabei steht einem eine Farbpalette von ca.50 Farben bereit, so ergeben sich Unzählige Kombinationsmöglichkeiten für den persönlichen Geschmack(GTA ONLINE) +Man kann seinen alten Charakter von der PS3 kostenfrei übertragen und kann nahtlos dort weitermachen, wo man aufgehört hat,ja auch ALLE ONLINE trophäen die man auf der PS3 gesammelt hat,werden einem direkt umsonst nochmal Geschenkt,also für die Trophyhunter ihr müsst nicht noch mal alles von vorne machen 😉 +Ein neues KOSTENLOSES DLC der R* Editor ermöglicht euch das Erstellen von Videos,so könnt ihr in verschiedene Personen und sogar auch Tiere? schlüpfen und eure Regisseur-Ader fließen lassen,ihr könnte verschiedene Charakter spielen wie zum Beispiel Armanda und Tracey aus der Story,ihr könnt die Welt „manipulieren“,ihr könnt einstellen, dass ihr Unbesiegbar seid,oder dass es weniger Schwerkraft gibt oder das eure Schüsse Brände auslösen,so kann man wirklich jeden Mist bauen und das noch Filmen und später Filmchen daraus zusammen schneiden,sehr amüsant +Neue Spielmodi z.B. DEADLINE (Einfach bei YouTube anschauen) +Der Egoperspektiven-Modus bietet eine neue Wahrnehmung von GTA V,so ist es sehr nützlich in manchen Waffengefechten,da man sich wie in der Haut seines Charakters fühlt und nicht wie in 3rdPerson-Sicht hinter dem Charakter,auch das Autofahren im Egomodus macht Spass und fühlt sich realistisch an,die Amaturenbretter und Innenaustattung der Autos sind authentisch designt und überzeugen- mal am Rande das Autofahren im Egomodus ist bisschen gewöhnungsbedürftig da man mit der neuen Sicht klarkommen muss +In Punto Autos kann man nun endlich „NEON-Kits“ installieren,das sind Beleuchtungslampen für den Unterboden des Autos +mit dem Stunt Editor lassen sich verrückte Autorennen erstellen,die auch physikalischen Grenzen die kalte Schulter zeigen z.B. Rennen mit einer Fahrbahn in der Luft oder Loopings etc. +Ladezeiten sind kürzer und die Server sind stabiler(Laden in den Storymodus ca 1:30min,Laden in GTA ONLINE ca.45sek;kommt natürlich auf die Internetverbindung an) +Server trägt nun bis zu 30 Spieler +sofern man genügend Kapital in GTA ONLINE hat, kann man EIGENE UNTERNEHMEN kaufen und führen zum Beispiel eine „Hanfplantage“,man besorgt Rohstoffe und produziert daraus „Gras“ und Verkauft es für Ingame GTA$ +man kann bestimmte Fahrzeugtüren seines Autos schließen/öffnen(GTA ONLINE) ——————– Negativ in GTA ONLINE ist wie ich finde die DLC Politik,hierbei beziehe ich mich lediglich auf die Ingame-Preise für die virtuellen Items,ich meine schön und gut dass Rockstar so viele DLCs rausbringt,aber musst dass wirklich alles so teuer sein??Ein Auto das 2Milionen kostest und genauso schnell und gut wie ein Supersportwagen für 800.000$ ist,ergibt keinen Sinn? Also diese Politik zielt darauf ab, sich diese „Sharkcards“ zu holen, damit man wahres Geld gegen Virtuelles eintauscht.Was bringen mir soviele DLCs wenn man die sich eh nicht leisten kann? Natürlich kann man sich Geld aneignen durch das Absolvieren von Jobs,aber bisschen auf dem Teppich bleiben kann mit den Preisen schon. Aber das ist Kritik auf höchstem Niveau Fazit: Für wen lohnt sich GTA V auf der PS4? Es lohnt sich für diejenigen,die ein langlebiges Spiel haben wollen,dass eine lange Story hat,dass einen lebendigen Multiplayer hat und viele Spielgenres in sich vereint. Wer keine Lust hat sich einen Shooter,ein Autorennspiel und Actionspiel einzeln zu holen,holt euch einfach GTA V,ihr könnt dort alles machen. Des Weiteren lohnt es sich für jene,die GTA V auf der PS3 gespielt,denn der Onlinemodus von der PS4 Version ist um Längen besser anhand der oben genannten Punkte ist das klar erkennbar. Falls meine Kritik weiterhelfen konnte,würde ich mich über ein „Hilfreich“ freuen,falls es Fragen gibt zu GTA V stehe ich zur Verfügung habe es zu 100% durch.

  11. Geschenk sagt:

    Ich bin wahrscheinlich einer der wenigen, der das Spiel noch nicht auf der PS3 hatte und es somit ein völlig neues Spiel für mich ist. Nach etwa 6 Stunden Spielzeit und abarbeiten der ersten Missionen bin ich echt „geflasht“. Optisch ist es einfach nur eine Augenweide. Vor allem wenn es Dunkel bzw Nacht wird. Die Lichteffekte sind ein Traum. Zu der kompletten Story kann ich natürlich noch nichts sagen, aber die Missionen am Anfang bauen alle auf einander auf. Ich will den Controller gar nicht mehr weg legen und einfach nur weiter zocken. Ganz klare Kaufempfehlung für jeden. Vorallem aber für die, die es noch nicht auf der PS3 hatten. Was mich noch ein wenig stört ist die Steuerung beim Schießen. Bewege ich den linken Stick steuert mein Fadenkreuz anfangs ganz fein, doch komme ich über einen gewissen Punkt verreiße ich sofort. Da heißt es ÜBEN ÜBEN ÜBEN… Was leider grad noch nicht funktioniert ist das Update des Spiel, da immer wieder eine Fehlermeldung kommt. Dies ist für mich aber kein Grund einen Stern ab zu ziehen. So ich muss weiter zocken 😉

  12. Geschenk sagt:

    Habe das Spiel eigentlich für meinen Freund gekauft, nun spiele ich aber selber auch. Ein cooles Spiel. Versand und Verpackung war ebenfalls alles in Ordnung. Durch den Online Modus ist es auch möglich mit seinen Freunden zu spielen, was noch mehr Spaß bereitet.

  13. Geschenk sagt:

    Story ist 1:1 wie auf der PS3,aber in neuer Grafik viel ansehnlicher. >>> Allgemeine Neuerungen & Verbesserungen< << +bessere Weitsicht,vor allem interessant für Sniper,man kann schon seeeehr weit zielen,ohne das Objekte irgendwie nicht erkennbar sind +Kamera-Fokus,ich finde es cool,dass quasi der Hintergrund etwas unscharf gemacht wird während man sich auf etwas vor einem konzentriert,es ist wie im Film ein netter Effekt so kann man sich besser auf das Geschehen konzentrieren. +neue Radio-Songs unter anderem von Lady Gaga zum Beispiel der Song "Applause" +durch Drücken des X Buttons im Fahrzeug,kann man sich ducken, um so einem Driveby-Beschuss weniger Angriffsfläche zu bieten +Ein neues KOSTENLOSES DLC der Rockstar-Editor ermöglicht euch das Erstellen von Videos,so könnt ihr in verschiedene Personen und sogar auch Tiere schlüpfen und eure Regisseur-Ader fließen lassen,ihr könnt verschiedene Charaktere spielen wie zum Beispiel Armanda und Tracey aus der Story,ihr könnt die Welt "manipulieren",ihr könnt einstellen, dass ihr Unbesiegbar seid,oder dass es weniger Schwerkraft gibt oder das eure Schüsse Brände auslösen,so kann man wirklich jeden Mist bauen und das noch Filmen und später Filmchen daraus zusammen schneiden,sehr amüsant +Ein weiteres KOSTENLOSES DLC ist der Stunt-Editor,mit ihm kann man abgefahrene und verrückte Autorennen erstellen z.B. Eine Fahrstrecke in der Luft +Ladezeiten sind kürzer und die Server sind stabiler(Laden in den Storymodus ca 1:30min,Laden in GTA ONLINE ca.45sek;kommt natürlich auf die Internetverbindung an) +Der Egoperspektiven-Modus bietet eine neue Wahrnehmung von GTA V,so ist es sehr nützlich in manchen Waffengefechten,da man sich wie in der Haut seines Charakters fühlt und nicht wie in 3rdPerson-Sicht hinter dem Charakter,auch das Autofahren im Egomodus macht Spass und fühlt sich realistisch an,die Amaturenbretter und Innenaustattung der Autos sind authentisch designt und überzeugen- mal am Rande das Autofahren im Egomodus ist bisschen gewöhnungsbedürftig da man mit der neuen Sicht klarkommen muss +In Punto Autos kann man nun endlich "NEON-Kits" installieren,das sind Beleuchtungslampen für den Unterboden des Autos >>> GTA ONLINE< << +Neue Spielmodi z.B. DEADLINE (Einfach bei YouTube anschauen) +Server trägt nun bis zu 30 Spieler +sofern man genügend Kapital in GTA ONLINE hat, kann man EIGENE UNTERNEHMEN kaufen und führen zum Beispiel eine "Hanfplantage",man besorgt Rohstoffe und produziert daraus "Gras" und Verkauft es für Ingame GTA$;man kann auch nun einen Fuhrpark von über 60 AUTOS haben! Dies ist seit dem neuesten Update möglich ihr könnt 3 Garagen a 20 Stellplätze in eurem Office haben. +man kann bestimmte Fahrzeugtüren seines Autos schließen/öffnen +Man hat VIEEEEEEEL mehr Individualisieringsmöglichkeiten für den eigenen Charakter,man kann alles mögliche anpassen: Augenfarbe,Haarfarbe,Hautfarbe,Hautbild (z.B. Pickel),Augenfarbe und -form dabei steht einem eine Farbpalette von ca.50 Farben bereit, so ergeben sich Unzählige Kombinationsmöglichkeiten für den persönlichen Geschmack +Man kann seinen alten Charakter von der PS3 kostenfrei übertragen und kann nahtlos dort weitermachen, wo man aufgehört hat,ja auch ALLE ONLINE trophäen die man auf der PS3 gesammelt hat,werden einem direkt umsonst nochmal Geschenkt,also für die Trophyhunter ihr müsst nicht noch mal alles von vorne machen ;) +verbesserter Passivmodus,solange man passiv ist,ist man fast unsichtbar +ab und zu gibt es im Freien Modus Events wie z.B. "Fahre so lange wie möglich rückwärts,ohne einen Unfall" >>>Negatives< << - GTA ONLINE ist wie ich finde die DLC Politik,hierbei beziehe ich mich lediglich auf die Ingame-Preise für die virtuellen Items,ich meine schön und gut,dass Rockstar so viele DLCs rausbringt,aber muss das wirklich alles so teuer sein??Ein Auto das 2Milionen kostet und genauso schnell und gut wie ein Supersportwagen für 800.000$ ist,muss nicht so abnormal teuer sein Also diese Politik zielt darauf ab, sich diese "Sharkcards" zu holen, damit man wahres Geld gegen Virtuelles eintauscht.Was bringen mir soviele DLCs wenn man die sich eh nicht leisten kann? Natürlich kann man sich Geld aneignen durch das Absolvieren von Jobs,aber bisschen auf dem Teppich bleiben kann mit den Preisen schon -bei der Innenaustattung der Autos hat man bei den Innen- und Außenspiegeln geschlampt,ich meine wofür gibt es einen Rückspiegel bzw. Außenspiegel,wenn ich sowieso nichts darin erkennen kann? -auch fehlt mir bisschen die Animation im Auto,wofür gibt es eine Gangschaltung,wenn sie zu keiner Zeit auch nur einmal benutzt wird?Ich meine ich kann doch nicht Rückwärtsfahren ohne den Rückwärtsgang einzulegen ABER DAS IST KRITIK AUF HÖCHSTEM NIVEAU >>>Fazit<<< Für wen lohnt sich GTA V auf der PS4? Es lohnt sich für diejenigen,die ein langlebiges Spiel haben wollen,das eine lange Story hat,das einen lebendigen Multiplayer hat und viele Spielgenres in sich vereint. Wer keine Lust hat sich einen Shooter,ein Autorennspiel und Actionspiel einzeln zu holen,holt euch einfach GTA V,ihr könnt dort alles machen. Des Weiteren lohnt es sich für jene,die GTA V auf der PS3 gespielt,denn der Onlinemodus von der PS4 Version ist um Längen besser anhand der oben genannten Punkte ist das klar erkennbar. Falls meine Kritik weiterhelfen konnte,würde ich mich über ein "Hilfreich" freuen,falls es Fragen zu GTA V gibt, stehe ich zur Verfügung habe es zu 100% durch.

  14. Geschenk sagt:

    Das Spiel macht einfach Spaß. Gute Grafik, viele Spielvarianten. Missionen erfüllen, Autofahren, die bösen Buben jagen, auch ein bisschen Ballern und natürlich seinen individuellen Lebensstil entwickeln ;))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.