Forza Horizon 3 – Standard Edition [Xbox One]
mehr Bilder >>
zum Shop

Forza Horizon 3 – Standard Edition [Xbox One]

Forza Horizon 3 – Standard Edition [Xbox One] bei Amazon.de – Schneller & Kostenloser Versand ab 29€. Jetzt bestellen!
Riesige Auswahl an über 350 originalgetreuen Fahrzeugen Offene Spielwelt mit unzähligen Möglichkeiten und hohem Detailgrad Vielfältige Schauplätze: Wüsten, Regenwälder, Strände, Canyons, Städte, Küstenstraßen Atembraubende Grafi k in feinster 1080p Aufl ösung auf Xbox One Spiele gemeinsam mit deinen Freunden mit bis zu vier Spielern im Koop-Modus


Produktbeschreibung des Herstellers


Mit Xbox Live Gold gemeinsam spielen

Erschaffe mit deinen Freunden atemberaubende und fantastische Welten. Nehme an actiongeladenen Matches teil – hier sind schnelle Entscheidungen und Reflexe gefragt. Egal, ob kompetitives oder kooperatives Gameplay auf der Konsole – mit Xbox Live Gold erlebst du Gaming in einer ganz anderen Dimension. Alleine bist du stark. Mit anderen bist du Gold.

14 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Ich habe seit Jahren eine PS4 und war schon immer großer Gran Turismo Fan. Die Xbox interessierte mich nie. Dann sah ich Forza Horizon 3 bei meinem Kumpel und meine Kinnlade fiel runter. Was für eine Grafik. Weniger Wagen zur Auswahl als bei Gran Turismo aber dafür unterschiedliche und nicht ein Suzuki mit 3 Versionen ^^. Nur wegen diesem Spiel habe ich eine Xbox One gekauft und bin sauer warum ich nicht vorher die anderen Teile gespielt habe. Ich hätte nie gedacht das man heute so geile Effekte zaubern kann. Besonders wenn es regnet und die Tropfen an der Windschutzscheibe abperlen muss meine Frau immer meinen Kiefer hochklappen. Auch Australien als Rennszenario ist genial. Ich war vor 3 Jahren dort für 2 Wochen im Urlaub und wenn ich Forza Horizon 3 spiele werden Erinnerungen wach 🙂 Fazit: Bitte auch wenn ihr kein Xbox One besitzt, schaut wenigstens die Videos an. Das Spiel hat es verdient gekauft zu werden.

  2. Geschenk sagt:

    Seit „Forza Motorsport 2“ habe ich jeden Ableger der Serie ausgiebig gezockt (Forza 3, 4, 5, 6, Horizon 1 & 2), und vor allem „Horizon 1“ und „Forza 6“ gehören für mich zum Besten im Genre. Nun wirft Entwickler Turn10 den nächsten Brocken ins Rennen, und der übertrifft so ziemlich alles. Seit letzter Woche Freitag spiele ich „Horizon 3“ (Early Access), und im folgenden mal meine Eindrücke zum Game. OPTIK: Die Optik ist nicht weniger als atemberaubend schön (Automodelle, Australien als Austragungsort, die Lichteffekte, vor allem die Wetter- bzw. Regeneffekte sind unglaublich gut geworden, die Tropfen welche auf dem Display abperlen und die Sicht einschränken, WOW). In der Summe zweifelsfrei das bisher hübscheste Forza. AUSTRALIEN: Die Spielwelt ist angenehm groß und für meine Begriffe genau so groß, das es Spaß macht und nicht so groß, das man sich alle paar Meter eine Schnellreisefunktion herbei sehnt. Ein wichtiger Pluspunkt der Spielwelt ist natürlich die Abwechslung der Vegetationen bzw. Bodenbeschaffenheiten, denn die unterschiedlichen Zonen bringen unterschiedliche Fahrbedingungen, und somit unterschiedliche Fahrzeugklassen mit sich. Im Outback ist es sandig, staubig, und hier dominieren Steppe und Hügel die Strecken. Am Strand wiederum geht es über den feuchten Sand, und im Landinnern, gibt es Wälder, asphaltierte Straßen, Wasserstellen und enge Kurven. Egal in welchem Bereich man sich also bewegt, es gibt jede menge Abwechslung. Die Rennarten variieren auch wieder stark und so kann man sich mit Rundenrennen, von A nach B Rennen, Schaurennen gegen besondere Gegner, Drift-Herausforderungen, Löffellisten-Herausforderungen und anderen Dingen die Zeit um die Ohren schlagen. Hinzu gesellen sich zudem wieder Scheunenfunde (alte Karren die restauriert werden wollen) oder Stunt-Plätze, die zu Sprüngen mit dem Auto einladen. FESTIVAL: Ein großer Pluspunkt von „Horizon 3“ ist natürlich wieder sein Festival-Feeling. Coole Mucke, überall ist was los, viele Autos und Fahrer auf den Straßen die man für spontane Rennen herausfordern kann und was einfach der Atmo gut tut, tolles Wetter und Strände, eine wahnsinns Weitsicht, Festival-Plätze mit Menschenmassen, Tag/Nachtwechsel, Sonnenunter- und Aufgänge, toll! Eine Neuerung ist, das man in Teil 3 nun der Boss ist, was soviel heißt wie, das man Rennen selbst gestalten kann (Fahrzeugtypen, Rundenanzahl, Löffellisten usw.) und zudem das Ziel verfolgt, das Festival größer zu machen und auf mehrere Orte auszuweiten. Das geschieht zwar nur rudimentär und ist im Grunde nicht der Rede wert, aber da sich das Game in erster Linie ums Rennspektakel dreht, ist das halb so wild. Um das Festival ausbauen zu können, gibt es nun die Fans, die neben den EP`s und Credits als dritte „Währung“ dienen und die es gilt, mit jedem gewonnen Rennen aufzustocken. Steigt die Anzahl der Fans, muss das Festival größer gemacht werden. Nettes kleines Konzept! AUTOS, AUTOS & NOCH MEHR AUTOS: Die Autos sind in einem Renngame neben dem Gameplay so ziemlich das wichtigste, und hier übertreffen sich die Macher selbst. Um die 350 Autos stehen dem Käufer zur Verfügung, und das ist mal ne Ansage. Zumal es die Autos fast ausschließlich in nur einer Variante gibt. Somit kann man wirklich von rund 350 Autos sprechen (inkl. dem Warthog aus Halo). Ob diese Zahl nur erreicht wird, wenn man Käufer der Ultimate Edition ist, kann ich nicht sagen, aber da ich wegen des Early Access-Zugangs zu den Digital-Ultimate-Käufern zähle, ist mir das sowieso egal. Es ist auf alle Fälle für so ziemlich jeden Geschmack was dabei, egal ob SUV’s, Ralley, kleine Karren, Cross-Karren, Sportkarren, alte Karren, unbezahlbare Karren, Kombis oder Limousinen. Alles dabei was das Herz begehrt. Schade nur, das die neuen G-Modelle von Mercedes nicht dabei sind, aber vielleicht kommen die ja mal in einem Autopaket dazu. SOUND: Der Sound ist seit jeher eine weitere große Stärke von „Forza“, und „Horizon 3“ macht dies bezüglich einfach wieder einmal alles richtig! Die Motoren klingen alle unterschiedlich, sie röhren, oder brüllen, und über Surround bzw. mit entsprechender Soundanlage, kommt ordentlich Feeling auf! Hinzu kommen die unterschiedlichen Radio-Sender, die allerhand coole und weniger cool Musik bereit halten (je nach Geschmack versteht sich). Daraus hätte man auch locker nen „Forza-Soundtrack“ machen können wenn du mich fragst, den man der Ultimate beilegt. GAMEPLAY: Gameplay-technisch machte mir „Horizon“ seit jeher großen Spaß, und das hat sich mit dem dritten Teil nicht geändert. Die Autos fahren sich alle unterschiedlich und die Straßenbeschaffenheiten wirken sich auf das Fahrverhalten aus (Nässe, Sand etc.). Zudem kann man mit unterschiedlichsten Fahrassistenten fahren, oder die Steuerung auf Simulation schalten (was ich beispielsweise nutze). Das erhöht den Schwierigkeitsgrad zusätzlich. MOTIVATION: Die Motivation ist immens und der Serie üblich, wird der Fahrer mehr belohnt, der mit weniger Fahrhilfen unterwegs ist. Wer also die Ideallinie ausschaltet, die Gegnerhärte höher stellt, manuell schaltet usw. und so fort, der kassiert nach jedem Rennen mehr EP`s und Kohle. Das motiviert und lädt außerdem zum ausprobieren ein. Zudem gibt es wieder das „Glücksrad“ nach jedem Stufenaufstieg, wo man Boni wie Autos oder Geldsummen (die für VIP-Mitglieder übrigens verdoppelt werden) erspielt. Und auch Abseits der Rennen wird es nicht langweilig, denn stets zählt ein Punkte-Zähler die Manöver mit. Egal ob man durch die Gegend driftet, Sachen kaputt fährt oder Autos knapp überholt, für jede geglückte Aktion gibts EP’s. Neu sind die Doppelten-EP-Songs. Werden diese im Radio gespielt, gibt es für die Laufzeit des Songs doppelte EP auf alle Aktionen. Geile Idee! TUNING: Wer gerne an den Fahrzeugeinstellungen herumschraubt oder sein Auto optisch aufpimpen möchte, der war bei Forza schon immer an der richtigen Adresse. Das gleiche gilt auch bei „Horizon 3“. Es gibt verschiedene Spoiler, man kann sein Auto tiefer legen, ganze Fahrzeugumbauten, Felgen über Felgen, Spezial-Lacke, und wieder hunderte Design-Schichten mit denen man seinen ganz persönlichen Look kreieren kann. Diese kann man dann auch wieder mit anderen Spielern in aller Welt teilen und bewerten lassen. Hier kann man mit etwas Übung und Kreativität echt geile Designs kreieren. Das frisst aber Stunden. KI: Die KI in Forza ist keine gewöhnliche Gummiband-KI die nonstop an einem klebt. Hier sind die Gegner so genannte Drivatare, also virtuelle Abbilder anderer Xbox Spieler und auch Leuten aus der Freundesliste. Der Unterschied: Drivatare fahren unberechenbarer, sie bauen Unfälle, rammen einen auch mal oder nehmen ne Abkürzung bei Kopf an Kopf Rennen. Gefällt mir persönlich unheimlich gut und vor allem auf den höheren Schwierigkeitsgraden ist das eine echte Herausforderung, denn in anderen Rennspielen war es immer nur der Spieler, der sich solcher Tricks bedient, und heute ist es auch mal die KI. AUKTIONSHAUS: Das Auktionshaus dient dem Spieler als Handelsplatz für Fahrzeuge. Hier kann man seine Autos, ob getunt oder Serienmäßig, ob durchdesignt oder einfarbig, an andere Fahrer auf der Welt verkaufen oder selbst auf Autojagd gehen und mitbieten. Bis weilen hält sich die Nachfrage nach meiner Erfahrung allerdings in Grenzen, denn ich habe bisher lediglich ein Auto verkauft. Ich hoffe das ändert sich mit dem offiziellen Release der Standard-Version. ONLINE: Online gibts wieder einiges zu tun. Man kann gemütlich mit Freunden durch die Gegend brausen, gegen andere Fahrer antreten, Blau vs, Rot Matches bestreiten (Kampf um die Flagge, Infiziert usw.), Clubs beitreten usw. und so fort. WAS MICH STÖRT: Einziger Negativpunkt von meiner Seite bisher sind die Ladezeiten in der Automesse, oder beim Tuning bzw. speichern. Hier kann es bisweilen zu echt nervigen Unterbrechungen kommen. FAZIT: In der Summe heißt das soviel wie: MS hat hier ein Rennspiel-Meisterwerk abgeliefert, das neben „Forza 6“ zum besten gehört was das Genre zu bieten hat, nicht mehr und nicht weniger. Hier stimmt im Grunde alles, von der Fahrzeugauswahl, übers Gameplay, den Sound, die Optik, Motivation, Online-Modi, Abwechslung, bis hin zur Location. Lediglich die Ladezeiten stören. Die internationalen Wertungen sprechen jedenfalls für sich, und auch ich habe keine Sekunde gezögert, hier die Höchstwertung zu vergeben.

  3. Geschenk sagt:

    Dieses Game ist einfach nur geil. Pflichtkauf. Ich hatte vorher eine PlayStation 4, und jetzt längere Zeit die Xbox One. Ich bereue zu keiner Zeit den Kauf. Xbox One ist einfach die bessere Konsole, spiele wie Forza, Gears und Halo gibt es einfach sonst nirgends. ich kann diesen Hype um die PlayStation vier einfach nicht nachvollziehen. Also wer eine Xbox One Besitz. Kaufen!

  4. Geschenk sagt:

    Super Spiel da hat der Hersteller sich selbst wieder mit übertroffen.Es macht Spass sich durch die vielen verschiedenen Landschaften rennen zu leisten und sogar durchs Wasser wird gefahren. Und man kann auch eine Drohne benutzen um sein selbst gestyltes Auto zu bewundern.

  5. Geschenk sagt:

    Dieses Spiele und auch die anderen aus dieser Reihe. Ich spiele seit Forza Motorsport 3 und habe daher jeden neuen Teil mit Vorfreude erwartet. Aber dieser hier … Hammer Wahnsinn Geil Irre … usw . Was da an Grafik nochmal raus geholt würde einfach nur unglaublich … Die Autos und vor allem die Landschaft lassen mich manche Checkpunkte einfach verpassen … Jeder der mich fragt Warum hast du ne XBOX? die Antwort: Schon mal Forza gespielt? Allein die ganzen Autos sind es wert dieses Spiel zu spielen .. Habs heute bekommen und mich schwer getan davon weg zukommen … Mir gefällt auch das dass Auktionshaus wieder da ist und wie in Forza 6 das ich meine Designs alle importieren kann … Suchtfaktor ist da Absolut Top das Spiel Wie immer 🙂

  6. Geschenk sagt:

    Mir fiel die Kinnlade runter als ich das Teil auf meinem 4k Sony mit HDR angespielt habe. Der HDR EFFEKT ist so was von klasse, hier entfaltet das Spiel seine volle Grafikpracht, kein Vergleich zu 1080p.Die Skalierung auf 2160p ist der Wahnsinn. Der schwarzwert bei Nacht mit Beleuchtung ist atemberaubend. Und tagsüber wenn die Sonne ihre volle Pracht entfaltet einfach himmlisch. Spiele es auf der x box one s limitierte Edition.Zurzeit die beste Konsole auf dem Markt.

  7. Geschenk sagt:

    Update 07.10.2016: Ich habe es schon mal erwähnt, dass FH3 groß ist, aber es ist noch größer als gedacht. So ein Spiel spielt man auch nicht in ein paar Tagen durch (Ich weiß, Ausnahmen bestätigen die Regel). Ich bin jetzt irgendwo in der Einöde gelandet und habe zig Rennen hinter mir die zum driften im Matsch oder zum zerstören einer Baustelle einladen. Bei Beiden gilt es eine Mindestanzahl an Punkten zu sammeln und macht schon fast süchtig. Wenn’s mal nicht klappt, wird es eben so lange probiert, bis es klappt. Man erwischt sich auch dabei einfach mal in der Gegend rum zu cruisen und einfach nur über die herrliche Grafik zu staunen. So, das war das erste Update. Der Rest wird folgen. Ich geh noch ein paar Rennen machen gegen die Drivatare meiner Freunde. Update Ende ___________________________________________________________________________________________________________ Kurze Einleitung: Forza Motorsport 6 und Forza Horizon 3 sind im Moment die besten Spiele ihres Genres, sowohl als Simulation als auch im Arcade Bereich. Das heißt nicht, dass Andere schlecht sind, sondern nur das diese beiden Titel aus der Masse herausstechen. ________________________________________________ Ich hab Spass, ich geb Gas: In FH3 wird nicht lange gefackelt, eben noch in der fabelhaften Videosequenz, ist man jetzt schon mitten im Rennen und versucht sich auf den vordersten Platz zu kämpfen. Eine Stimme im “Off“ erzählt dir, dass du der Star in der Manege bist und je mehr Rennen du absolvierst, desto mehr Zuschauer werden aufdich aufmerksam. Ist eine gewisse Anzahl an Fans erreicht, kannst du eigene Events veranstalten und dich somit irgendwann zum Festival-Boss hoch katapultieren. ________________________________________________ Über 350 Boliden laden zum tunen und fahren ein. Von Nissan bis Ford bis hin zu Lamborghini, warten darauf freigeschaltet zu werden um in Australien den Rasen zu mähen 🙂 ________________________________________________ Australien ist schön….wunderschön und wie gemacht für einen Racer. Auf diesem virtuellen Kontinent kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Alle Strecken sind in diesem Open World Spiel sofort frei befahrbar und laden zum gaffen ein. Wenn Australien im richtigen Leben nur halb so gut aussieht, dann wird’s Zeit für dort Urlaub zu machen. _________________________________________________ Forza Horizon 3 läuft mit 30 Frames auf der Xbox, dennoch kommt das Geschwindigkeitsgefühl sehr gut rüber. Wer die digitale Version kauft, kann dank Play Anywere auch auf dem Pc spielen mit 60 Frames. _________________________________________________ Ich für meinen Teil bin von Forza Horizon 3 begeistert. Mit seiner schier unglaublichen Größe, der Grafikpracht und der Detailverliebtheit weiß es auf Anhieb zu überzeugen und ich werde alle Hände voll zu tun haben bis der nächste Teil erscheint. Kaufen Sie es. Sie werden verstehen was ich meine. Und Achtung, nicht das Ihnen noch ein Aligator vor die Karre läuft….. _________________________________________________ Das alles ist nur meine bescheidene Meinung und ich danke Ihnen, dass sie sich dafür Zeit genommen gaben, MfG Captain Crazy Ps: diese Rezension wird alle paar Wochen aktualisiert um von meinen Erfahrungen aus Down Under zu berichten 😉 Pps: der Kampf um die Ränge der besten Rezensenten scheint schwer umkämpft zu sein, anders kann ich mir die Downvotes in Sekundenschnelle nicht erklären. Ich mache Rezensionen aus Spass an der Freud` und sehe das hier nicht als Wettkampf. Meine Bewertungen sollen Kunden bei ihrer Kaufentscheidung helfen. Nicht mehr und nicht weniger.

  8. Geschenk sagt:

    Das erste, was ich beim Spielen dachte war „Na also, die Xbox One kann grafisch doch einiges“. Was Forza Horizon 3 da auf den Fernseher zaubert, ist einfach nur genial. Bis ins kleinste Detail sieht alles gut aus. Vor allem bei Regen sieht man auf der Karosserie des Autos ein Schauspiel fürs Auge. Auch die Weitsicht beim Wetter ist Wahnsinn und in diesem Ausmaße das höchste, was es aktuell auf dem Markt gibt. Da das positive eigentlich aber alles schon in den zahlreichen Kommentaren steht, zu meinem einzigen, aber sehr schwerwiegenden negativen Punkt: die „Story“! Serientypisch bietet Forza eigentlich von der Geschichte her überhaupt nichts. Frei nach dem Horizon-Motto, das auch im Spiel selbst vermittelt wird, heißt es, dass jeder machen kann, was er will. Und so fährt man halt rum und schaut, was es so gibt. Ab und zu mal eine Meisterschaft, PR-Stunt (vor allem die Sprünge machen extrem Spaß), Fanrennen,… es gibt ja genug. Aber ich zum Beispiel lasse alle Drift-Zonen weg. Interessiert es jemanden? nein. Gibt es irgendeine Motivation, diese doch zu fahren? Nein. Gibt es irgendwelche Motivation, seine Leistungen zu verbessern? Nein. Man hat ja alles genug. EP bekommt man für jede Kleinigkeit, Credits braucht man eigentlich nie, da man sowieso dutzende Autos geschenkt bekommt. Das Gefühl, dass man wirklich eine Story aufbaut….wie soll es das geben, ohne Story? Wie gesagt, grafisch und physikalisch (!= realistisch) top, aber mir fehlt etwas, was mir eine langfristige Motivation gibt. Die Schaurennen sind hier auch ein gute Beispiel. Denn, oh Wunder, kam ich jedesmal ca eine halbe Sekunde vor dem Gegner angekommen. Ich bin einmal extra gegen einen Baum gefahren, und wurde 1.. Rennen mit 04:30 und 0,5 Sek Vorsprung als Erster beendet, neu gestartet, mit 04:10 beendet. Abstand? Wieder ~0,5 Sekunden. So nutzt das Spiel einen großen Haufen des riesen Potentials einfach nicht aus. Spielen werde ich es dennoch weiterhin 😉

  9. Geschenk sagt:

    Ich bin eigentlich kein großer Rennspielfreund, hab damals auf der XBox360 Horizon 1 gespielt und fand es ganz nett. Als ich die ersten Berichte und Videos zu Forza Horizon 3 sah, stand fest das ich mir eine Xbox hole. Ich hab zwar schon eine PS4 und hätte mir nie träumen lassen das ich mir wegen einem Spiel noch eine andere NextGen hole. Aber Horizon 3 hat mich so fasziniert , die Farben, die Landschaft und Vielfalt der Autos ist einfach grandios. Ich spiele es nun schon seit zwei Tagen und komme nicht von weg. Man weiß garnicht was man als erstes machen soll (im positiven Sinne). Als ich genug Geld zusammen hatte, holte ich mir erstmal mein Traumauto. Ein 1997er Lamborghini Diablo SV in Lila. Das Teil zu fahren macht einfach riesen Spaß. Ich erwische mich immer häufiger wie ich einfach bur umher fahre und die Landschaft in meinen Lambo genieße. Für mich hat sich der Kauf einer XBox nur wegen diesem Spiel schon mehr als gelohnt. Es gibt über 350 Autos (nicht alle sind umsonst, aber mehr als genug sind frei erspielbar) und sehr viel Tunning möglichkeiten. Die Landschaft und Grafik ist einfach unglaublich. Da das Spiel und die XBox HDR und 4K unterstützt, wird es wohl bald auch einen 4K TV geben um noch mehr in den Genuss dieser tollen Grafik zu kommen. Das erste Spiel wo ich auch bereit bin 100 Euro für die Ultimate Edition zu zahlen. Klare Kaufempfehlung!

  10. Geschenk sagt:

    Da ich bereits Forza Horizon 2 sowie Forza 4-6 gespielt habe durfte auch dieses hier nicht in meiner Sammlung fehlen. Lieferung klappte wie immer schnell und Problemlos. Zum Spiel: Grafisch eine Augenweide und zum Vorgänger eine deutliche Steigerung! Auch die Vielzahl an Fahrzeugen im Spiel ist Top. Steuerung ebenfalls Top wie man von Forza gewohnt ist. In meinen Augen das beste Arcade/Simulations-Rennspiel auf dem Markt. Die einzigen Dinge die ich zum „bemängeln“ habe sind: Mann ist mit der „Hauptstorry“ recht schnell durch, es bleiben jedoch noch genug Rennen und Meisterschaften übrig um auch danach noch eine lange Zeit Spaß zu haben. Und bei mir gibt es des öfteren kleine Freezes, keine Ahnung woran das liegt. Deshalb einen Stern Abzug.

  11. Geschenk sagt:

    Tolles Spiel, man meint, dass man tatsächlich durch Australien düst. Bietet quasi endlose Möglichkeiten, ist nicht nach paar Mal spielen beendet. Manches ist zusätzlich zum Kaufen, um erweiterte Optionen freizuschalten. Hab es meinem Mann zum Geburtstag geschenkt und er ist begeistert, obwohl er sonst eher weniger für Autorennspiele ist.

  12. Geschenk sagt:

    Das Spiel ist wirklich sehr gut. Kurze Zusammenfassung: – Normale Rennen – Straßenrennen (wie echte Straßenrennen mit Gegenverkehr etc.) – Löffelliste (Keine Ahnung mehr wie das bei Horizon 2 heißt aber da musst mit verschiedenen Autos versch. Stunts machen) – Normale Stunts (Drift-Zonen, Blitzer, Sprünge usw.) – Insgesamt ich glaub 5 Festivals die man eröffnen und erweitern kann. Da kommen so viele Rennen zusammen das schafft man alles gar nicht o Jede hat ne andere Landschaft (Outback, City, Regenwald…) – 15 Scheunenfunde – Online (Ist ganz lustig aber hat mich jetzt nicht so gereizt) – Online Koop (Top) – Steuerung ist gut und Grafik ist übel geil – Haufenweise Autos geschenkt und vergünstigt – Fähigkeiten kannst du mit Punkten verbessern lohnt sich aber nur am Anfang – Wheelspin wenn du aufsteigst kriegt du nen Wheelspin. Das bedeutet da dreht sich ein schönes Rad und du kannst da teilweise gute Karren oder viel Geld gewinnen

  13. Geschenk sagt:

    Für mich das Spiel des Jahres. Die Grafik ist einfach der Wahnsinn. Der Spielspaß ist immens. Auch für zwischendurch sehr zu empfehlen. Am Anfang habe ich gebraucht um mich damit zurechtzufinden da ich eigentlich ein Rennspiel Liebhaber bin a’la Forza Motorsport, Formel 1, etc. Es macht wirklich sehr viel Spaß Die Stunden verfliegen einfach

  14. Geschenk sagt:

    Obwohl ich die Meinungen vieler Rezensenten hier nicht teilen kann, dass mit diesem Teil der Forza Horizon Reihe noch mal „deutlich bessere“ Grafik oder Effekte geschaffen wurden, kann ich doch klar bestätigen, dass es sich um das derzeit beste Rennspiel handelt. Nach einigen Stunden/Tagen Spielzeit sind für mich die Verbesserungen zum Vorgänger Forza Horizon 2 aber doch eher gering und im Detail zu finden, wie die Möglichkeiten der Individualsierung oder das erweiterte Bonussystem. Ich bin wirklich ein großer Fan der gesamten Forza-Spiele, habe jedes davon unzählige Stunden lang gespielt, aber hier habe ich erstmals nicht das Gefühl, einen neuen Meilenstein zu erleben, sondern vielmehr eine sehr gelungene Erweiterung des ebenso hervorragenden Vorgängers. Die Qualität der Grafik, der Effekte und des Sounds sind aus meiner Sicht nahezu identisch. Das ist aber nicht schlecht, da es hierzu auch keine echte Alternative gibt. Das Fahrgefühl ist 100 % dasselbe – und das ist gut so, denn so kann man als Forza Horizon 2 Spieler nahtlos anknüpfen, ohne Eingewöhnungszeit. Das Einzige, was mich etwas stört: ich werde auch nach Tagen das unterschwellige Gefühl nicht los, dass das befahrbare Areal des Spiel kleiner ist als im Vorgänger. Ich weiß, das stimmt nicht, sondern das Gegenteil ist der Fall. Und tatsächlich hat man hier Offroad auch noch viel mehr Freiraum, man kann quasi fast überall fahren und noch mehr Objekte einfach um- oder überfahren. Fazit: klare Empfehlung für diese Spiel, aber ebenso für den – aus meiner Sicht – quasi gleichwertigen Vorgänger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.