Dyon Enter 32 Pro 80 cm (31,5 Zoll) Fernseher (Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC)
mehr Bilder >>
zum Shop

Dyon Enter 32 Pro 80 cm (31,5 Zoll) Fernseher (Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC)

Dyon Enter 32 Pro 80 cm (31,5 Zoll) Fernseher (Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC): Heimkino, TV & Video

Größe:
32 Zoll  |  Stil:
TV

Produktbeschreibung

Der Dyon Enter 32 Pro kombiniert kompaktes Design, raffinierte Technik und Effizienz. Eine intuitive Bedienbarkeit sowie eine übersichtliche Menüführung sind auch für den Dyon Enter 32 Pro eine Selbstverständlichkeit. Brilliante Farben und gestochen scharfe Bilder sind das Ergebnis modernster LED Technik. Der im Dyon Enter 32 Pro integrierte Triple-Tuner verarbeitet digitale Empfangssignale serienmäßig über Antenne (DVB-T2), als auch in High Definition über Satellit (DVB-S2) und Kabel (DVB-C). Dabei liefert der Dyon Enter 32 Pro je nach Empfangsart immer das bestmögliche Bild. Für den Empfang von Pay-TV Programmen verfügt der Dyon Enter 32 Pro über eine CI+ Schnittstelle

Set enthält:

ENTER 32 PRO, Anleitung, Fernbedienung (inkl. Batterien)


Produktbeschreibung des Herstellers

Enter Pro-Serie Sigma Pro-Serie Live-Serie
DVB-S2 (Digitaler HD-Satempfang)
DVB-C (Digitaler HD-Kabelempfang)
DVB-T (Digitaler Antennenempfang)
DVB-T2 (Digitaler Antennenempfang)
DVD-Player
CI+ Schnittstelle (für Pay-TV)
Hotel-Modus
HD-Videowiedergabe
Energieeffizienzklasse A

8 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Der Fernseher ist TOP, man kann sogar aufnehmen via. USB Stick und wahrscheinlich auch über eine externe Festplatte, daß beste ist aber, die Aufnahmen sind nicht verschlüsselt und lassen sich problemlos am Rechner abspielen und bearbeiten. Das ist der Hammer!!!!!! Bild ist gut, Ton Standard. Sehr zufrieden.

  2. Geschenk sagt:

    Habe den DYON als sogenannten „Lightning Deal“ bei Amazon für 179 Euro bekommen, da ich für unser Schlafzimmer einen nicht zu breiten, aber dennoch mit gutem Bild ausgestatteten TV haben wollte, der sich problemlos per Wandhalterung befestigen lässt. Für diesen Preis dachte ich nichts falsch machen zu können – und so war es dann auch! Hier ein paar Einzelheiten: Das Gerät wird einerseits mit Standfuß, aber auch mir der Möglichkeit zur Wandbefestigung geliefert. Der Lochabstand ist mit allen handelsüblichen Wandhalterungen verbindbar. Es empfielt sich bei einer gewünschten Neigungsaufhängung noch ein paar kleine Abstandshalter zu verwenden. damit man noch ein wenig Winkelgewinn hat, wenn man nahe an einer Wand dran ist. Einen Netzschalter hat das Gerät leider nicht, was beim geringen Strom- und Standby-Verbrauch nicht sehr ins Gewicht fallen dürfte. Nervig ist im dunklen Raum, wie im Schlafzimmer höchstens das Standby-Licht links unten. Ich habe mir hier mit einer Schaltsteckdosen-Adapter beholfen, den ich einfach ausschalte, wenn ich nicht mehr kucken will. Nach dem erstmaligen Einschalten wird man recht komfortabel durch das Menü geführt und die Installation der Programme stellt kein größeres Problem dar. Man muss sich vorher nur entscheiden, welche Empfangsart (DVB-T2. DVB-C, DVB-S2) man verwenden will – und beim Kabelempfang, ob man nur Analogsignale (ATV), und/oder Digital-TV (DTV) suchen lassen will. Hier ist natürlich die Option ATV & DTV am sinnvollsten. Wenn die Sender alle gefunden wurden, bekommt man als erstes ein farb- und kontrastreiches Bild angezeigt. Hier kann man im Menü noch ein wenig mit den Einstellungen spielen, oder auch entsprechende Presets verwenden, so das man das für sich passende Bild findet. Gleiches gilt für den Ton, was aber – wie schon des Öfteren zu lesen war – wohl das größte Manko des DYON ist. Der klingt nicht sehr satt und trotz der Möglichkeit der manuellen, oder Preset-Anpassung bekommt man kaum Dynamik hin. Für kleine Räume ist es zwar ausreichend und man versteht auch alles – aber für größere Wohnzimmer, etc. empfielt sich wirklich, ein externes Lautsprechersystem anzuschließen. Hierzu bietet der DYON aber per Klinkenanschluss durchaus die Möglichkeit. DEnnoch: das ist der Grund für die Abwertung um einen Stern! Was positiv auffiel: laut Anleitung, oder einigen Beiträgen im Netz, kann man mit dem DYON keine PVR-Aufnahmen machen. Das ist falsch! Punkt! Ich habe inzwischen einen 64GB-USB-Stick am eingebauten USB-Port stecken (andere Sticks haben auch funktioniert) – und bereits einige Aufnahmen direkt am TV getätigt. Zum einen ist die Möglichkeit des Time-Shiftings gegeben, welches durch einen eigenen Button auf der Fernbedieung (T-Shift) ausgelöst werden kann. Die Länge des Timeshiftings ist variabel einstellbar, hängt aber natürlich von der Größe des verwendeten angesteckten Mediums ab. Sendungen aufnehmen funktioniert entweder per Direktauslösung auf der Fernbedienung, oder auch per Timer-Steuerung, die man über den EPG einstellen kann. Auch eine Timerliste kann über das Menü aufgerufen werden, wo man ggf. noch Start- und Endzeit anpassen kann. Die einzig übliche Einschränkung bei Aufnahmen (wofür aber der DYON nichts kann), ist wie üblich bei der Verwendung von CI+-Modulen gegeben. Hier schränkt der Programmanbieter die Aufnahmefunktion entsprechend ein. Für die Nachbearbeitungs-Puristen: die Aufnahmen werden als .ts-Container auf dem Stick abgelegt mit allen Inhalten, die das Signal mitliefert (Vidoespur, alle Audiospuren, EPG, Untertitel, Videotext). Somit können diese bequem und problemlos auf dem PC auch wiedergegeben, oder weiterverarbeitet werden! Es ist also kein kryptisches Herstellerformat, was hier auf dem Stick, oder auf dem angeschlossenem Medium hinterlegt wird. Top-Geschichte also! Fazit: für mich ist der DYON ein guter, bis sehr guter Griff gewesen – und für meine Zwecke ist es genau das richtige Gerät! Vom Preis/Leistungsverhältnis her auf jeden Fall eine absolute Kaufempfehlung! Wer mit den oben beschriebenen Tonmängeln leben kann, ist mit dem DYON sehr gut bedient!

  3. Geschenk sagt:

    Mir sind einige negative Rezensionen ein Rätsel. Habe nach einem Tag Versandweg, den Dyon in 10 Minuten konfiguriert. Sender geordnet. Chromecast angschlossen. Fertig. Immer in Relation zum Preis gesehen: Bild ist top, Navigation ist top, Audio gibt einen Punkt Abzug. Alle anderen Features muss man erstmal für den Preis finden.

  4. Geschenk sagt:

    Kaufentscheidend war letztendlich der Preis und der integrierte Receiver. Wir sind nicht enttäuscht worden, im Gegenteil, super Preis/Leistungsverhältnis. Bild und Ton sind gut! Einstellungen sind kinderleicht und sehr gut beschrieben. Würde ich jederzeit wieder kaufen, absolut empfehlenswert – super schnelle Lieferung!

  5. Geschenk sagt:

    Über 100 DVB-T Programme, darunter viele in HD. Wer’s braucht kann sogar die Privaten in HD gucken, mit extra Karte zum entschlüsseln Die Sendersortierung ist um Welten besser als bei meinem 900 Euro Philips. Das Bild ist für den Preis unschlagbar und der Ton ist sicher nicht THX tauglich, aber zum Fernsehgucken absolut ausreichend. Klare Kaufempfehlung!!! Weitere Funktionen hab ich noch nicht getestet, aber ein USB Port für externen Speicher gibt es auch…

  6. Geschenk sagt:

    Für 159€ hab ich den „Dyon Enter 32 Pro“ zunächst als Zweitgerät für die Kinder angeschafft und bin positiv überrascht. + Bildquaität super, bei mir keine Pixelfehler, FullHD vermisse ich hier nicht wirklich + DVB-S2 Sendersuchlauf problemlos, alles ist da, umschalten dauert 1-2s + Programmverwaltung brauchbar, hab ~30min gebraucht um ~35 Kanäle zu sortieren (dauert auf meinem Samsung länger) + Menü halbwegs intuitiv, ohne Schnickschnack und Animationen aber umfangreich genug und in einwandfreier deutscher Sprache + PVR Aufnahmen möglich und liegen als unverschlüsselter MPEG Transport Stream in einer .ts Datei auf dem USB Gerät + sogar VGA + Scart sind dabei, ebenso ein Koax SPDIF + Verarbeitung zweckmäßig (vergleichbar mit Computermonitor in der Preisklasse) + Fernbedienung hat brauchbares Layout, ist leicht und Batteriefach robust angeordnet -> sollte Stürze überstehen + sehr leicht, schätze mal ~4kg + Export/Import der Kanalliste per USB über verstecktes Hotelmenü möglich ! – die blaue LED, wenn er an ist, ist grausam hell (das einzige, was mich wirklich stört ->überkleben) – manchmal leichtes Ruckeln bei Kameraschwenks zu sehen, d.h. wohl eher nix für Fußball Ich hab einen zweiten fürs Schlafzimmer geordert. Export der Kanalliste: 1.) FAT32 formatierten USB Stick einstecken 2.) auf FB diese Tasten in der Reihenfolge drücken: „Menu“ + „4“ + „5“ + „8“ + „8“ 3.) im nun geöffneten Hotelmenü den Export der Kanalliste auswählen 4.) das Bild verschwindet, und nach ~10s erscheint „export erfolgreich“ Bearbeiten der Kanalliste: – Die Datei „DVBS_Program.csv“ (Satellit) am PC mit einem Texteditor (z.B. Notepad++) öffnen und lediglich die Zeilen nach Wunsch umsortieren (nicht verändern!) – vermutlich hat die Datei bei DVB-T oder DVB-C einen anderen Namen Import der Kanalliste: 1.) den obigen Stick mit der bearbeiteten Datei wieder in den TV stecken 2.) auf FB wieder diese Tasten in der Reihenfolge drücken: „Menu“ + „4“ + „5“ + „8“ + „8“ 3.) im nun geöffneten Hotelmenü den Import der Kanalliste auswählen 4.) und nach ~10s erscheint kurz „import erfolgreich“ und der TV geht aus

  7. Geschenk sagt:

    Prompte Lieferun wie es bei Amazon eigentlich Standard ist. Anschließen und die Programminstallation gehen prblemlos. Habe ihn als Zweitfernseher. Bild und Ton sind tadellos. Bin sehr zufrieden. Zu diesem Preis klare Kaufempfehlung!!!

  8. Geschenk sagt:

    Ton ist nicht so toll aber für kleines Schlafzimmer oder Kinderzimmer reicht es uns. Haben ihn 2x gekauft und nicht bereut. Für den Preis unschlagbar. Mit Samsung Wifi Bluerayplayer angeschlossen und nun genießen wir sogar Smart TV-Alles gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.