DX Racer1, Bürostuhl, Gaming Stuhl, Schreibtischstuhl, Chefsessel mit Armlehnen, Gaming chair, Gestell Nylon, 78 x 124-134 x 52 cm, Stoffbezug schwarz / rot
mehr Bilder >>
zum Shop

DX Racer1, Bürostuhl, Gaming Stuhl, Schreibtischstuhl, Chefsessel mit Armlehnen, Gaming chair, Gestell Nylon, 78 x 124-134 x 52 cm, Stoffbezug schwarz / rot

DX Racer1, Bürostuhl, Gaming Stuhl, Schreibtischstuhl, Chefsessel mit Armlehnen, Gaming chair, Gestell Nylon, 78 x 124-134 x 52 cm, Stoffbezug schwarz / rot: Küche & Haushalt
Chefsessel in sportlicher Racer Optik mit Armlehnen und Kunstleder Kissen inklusive TÜV geprüft Belastbarkeit max. 100 kg Stufenlos höhenverstellbar, Rückenlehne verstellbar bis fast 180° und Wippfunktion Nutzung im Home office Bereich für 2 -3 Stunden täglich Wird zerlegt geliefert Einfache Montage dank gut durchdachter Montageanleitung


Produktbeschreibung des Herstellers

10 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Ich habe den Bürostuhl zum Geburtstag meines Sohnes ( 17 ) gekauft. Mein Sohn hat sich den Bürostuhl gewünscht und auch selbst bei Amazon ausgesucht. Für meinen Sohn waren die Produkt-Rezensionen und das aussehen von dem Bürostuhl wichtig. Ich war skeptisch und dachte das der Bürostuhl auch bequem sein sollte und nicht nur durch sein aussehen überzeugt. Der Bürostuhl wurde schnell geliefert und auch gleich ausgepackt. Eine sehr gut durchdachte Bedienungsanleitung und ein Inbusschlüssel von guter Qualität, für die Montage zu dem Stuhl, haben mich angenehm überrascht. Auch die Montage selbst ist recht einfach und nicht zeitaufwendig. Dann habe ich noch vor meinem Sohn den Bürostuhl auf Funktion und Bequemlichkeit getestet. Auch hier wurde ich angenehm überrascht. Man kann den Bürostuhl mit all seine Einstellmöglichkeiten auch für jede Person individuell anpassen. Der Bürostuhl erlaubt ein langes und bequemes sitzen, was die Büroarbeit erleichtert und so vielen (Pc-Gamern ) das Spielen am PC zum vergnügen werden lässt. Kaufempfehlung: Ja!

  2. Geschenk sagt:

    Habe mir den Stuhl gekauft weil ein Bekannter ein ähnliches Modell hatte, allerdings was ich auch nicht wusste, von einer anderen zum verwechseln ähnlich geschrieben Herstellerfirma. Da niemand lange Texte lesen mag Anbei die Punkte die mich stören oder die ich zumindest kritisch betrachte. -Geruch ist wie viele andere schon sagten zwar da, wird sich aber auslüften, juckt mich persönlich aber Null -Keinerlei Verpackungsmaterial/Polstermaterial innen, alles lose „reingeworfen“ -Die Schrauben waren vormontiert, und dank der mangelhaften chinesischen Verpackung (Amazon kann da nix für, Karton kommt ohne Umverpackung) hatte sich eine Schweissmutter an der Rückenlehne von ihren „Schweisspunkten“ verabschiedet. (Siehe Foto) -das ganze war aber Gottseidank reperabel da es die untere Mutter war…da kommt man noch mit nem Maulschlüssel bei und kann kontern. -Des weiteren war alles im Karton relativ dreckig, voller Staub und Fussel. -Sitz ist eher für jugendliche schmal-normal gebaute und nicht gerade große Personen gedacht. Wusste ich aber vorher. -Für den aufgerufenen Preis ist die Verarbeitung echt mangelhaft, desweiteren ist alles genrell etwas klapprig und labbrig. -Es fühlt sich einfach nicht wertig und dem Preis enstprechend an -Kissen sind aus Kunstleder, sah auf dem Bild nach Textil aus. Ist mir aber auch soweit egal. Schicke Den Stuhl nur nicht zurück weil es sich nichtsdestotrotz gut und bequem drauf sitzen lässt, und ich auch einfach keine Lust habe das riesige und schwere Paket wieder einzupacken und zur Post zu schicken Für 100-150€ sicherlich ein faires und realistisches Angebot, aber für den aufgerufenen Preis von 239€ meiner Meinung nach nicht. Ich recherchiere lieber mal nicht was der Stuhl bei den üblichen verdächtigen Chinahändlern in $ kostet um mich nicht schwarz zu ärgern.

  3. Geschenk sagt:

    Ich habe mir dieses Produkt bestellt, da ich täglich mehrere Stunden am heimischen PC sitze und vorher nur einen recht günstigen hatte, ohne nennenswerte Polsterung. Super schnelle Lieferung, und ein sauber verarbeitetes Produkt, keine losen Nähte oder miesen Geruch feststellbar. Zu mir: Ich bin 202m groß und ca. 100kg schwer wenn ich mich gerade in den Stuhl hineinsetze, merke ich wie meine Schultern an den „Backen“ anliegen, ich habe damit kein Problem, da ich selten voll angelehnt sitze. Die mitgelieferten Kissen sind ebenso sauber verarbeitet, jedoch nutze ich nur das Kopfkissen.

  4. Geschenk sagt:

    Da ich den Stuhl jetzt seit 5 Wochen habe möchte ich meine Erfahrungen teilen. Versand Der Stuhl war sehr schnell da, 5 Sterne! Gestank? Es stimmt, dass kurz nach dem Auspacken ein bisschen Gestank im Raum steht, aber nur Lüften war der Geruch innerhalb von 1 Stunde verflogen, also überhaupt kein Problem. Aufbau Also ich habe 2 linke Hände, aber habe den Stuhl wirklich ohne Probleme zusammengebaut bekommen. Die Anleitung ist klar und eindeutig, nicht wie viele andere… Design Man sieht bereits auf den Bildern, dass der Stuhl einfach gut aussieht. Steht er dann mal vor dem Schreibtisch sieht er genauso gut aus 😉 Verarbeitung Ich sitze jeden Tag mindestens 10 Stunden am Schreibtisch und habe deshalb gezielt einen höherwertigen Stuhl ausgesucht. Der Preis von 250 Euro ist hoch, aber die Qualität und Verarbeitung wirklich spitze. Man merkt schon am Gewicht des Paketes, dass es etwas hochwertiges ist und eben kein 60 Euro Plastikstuhl der nur 1 Jahr hält. Komfort Der Stuhl ist sehr sehr bequem, man kann wirklich alles verstellen: – die Sitzhöhe – die Höhe der Armauflagen – Winkel der Lehne. Toll ist, dass man die Lehne fast komplett nach hinten stellen kann. Fazit: Ein Top Stuhl, welcher mit 250 Euro wie gesagt etwas teurer ist, aber für Leute die einen guten Stuhl suchen die absolut richtige Wahl. Ich werde diese Rezension nach 6-12 Monaten ergänzen und sagen ob ich dann immernoch zufrieden bin. Update nach 6 Monaten: Auch nach 6 Monaten kann ich den Stuhl zu 100% empfehlen, hat sich bei meinen billigen Bürostühlen davor immer nach ca. 6 Monaten angedeutet, dass bald ein neuer fällig ist, ist bei diesem Stuhl alles wie am ersten Tag. Nichts ist eingesessen oder wackelig und ich nutze den Stuhl wirklich 5 Tage die Woche für 10-12h. In meinen Augen (und jetzt auch Erfahrung) ist es sehr sinnvoll etwas mehr Geld für einen Bürostuhl zu investieren, hätte ich wieder einen für <100 Euro gekauft, wäre die Wahrscheinlichkeit groß, dass ich bald wieder einen neuen bestellen könnte. Preislich hat sich der Stuhl von damals 250 Euro auch etwas nach unten bewegt.

  5. Geschenk sagt:

    Ich möchte gerne meine Bewertung zu diesem Stuhl abgeben, den ich nun schon eine Weile in Gebrauch habe. Habe den Stuhl zum Primeday für 189,99 € gekauft und muss sagen, dass ich keinen Cent bereut habe. Der Stuhl ist mega bequem, sodass selbst längere Gamingsessions über 4 6 oder 8 Stunden kein Problem sind. Mit meinem vorherigen Stuhl war das undenkbar. Der Stuhl sieht dazu noch sehr gut aus, einem Sportsitz aus der Automobilbranche nachempfunden. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und die Rollen funktionieren sehr gut bzw lassen sich sehr leicht bewegen. Beigelegt wurden eine Kopf und Nackenstütze, die den Komfort nochmals steigern. In Summe wiegt der Stuhl ca 25 Kg, kein Leichtgewicht, aber das Produkt macht auch einen sehr stabilen Eindruck. Zur Verstellmechanik kann ich folgendes sagen: Die Armauflagen und die Sitzhöhe sind frei verstellbar, sowie der der Winkel der Lehne lässt sich bis auf fast 180° verstellen. Richtig, man liegt dann fast drinnen. Der Stuhl ist sehr sehr bequem, man kann wirklich alles verstellen: – die Sitzhöhe – die Höhe der Armauflagen – Winkel der Lehne. Toll ist, dass man die Lehne fast komplett nach hinten stellen kann. Montage: Die Montage des Stuhls war kinderleicht, es liegt eine Bedienungsanleitung bei. Bei mir hat das ca 15 Min gedauert, es ist wirklich selbsterklärend. Pro: – exzellent verarbeitet – Montage sehr einfach gehalten – Winkel, Armlehne sowie Sitzhöhe lässt sich problemlos verstellen – sehr bequem auch nach längeren Sessions Contra: – nichts, höchstens der Preis. Fazit: Mit dem Stuhl bekommt man ein sehr hochwertiges Produkt, lediglich den Preis könnte man ankreiden, wobei gesagt werden muss, dass man das bekommt wofür man bezahlt, wie so oft im Leben. Klare Kaufempfehlung! ▲ Falls Sie Fragen zum Produkt haben sollten, können Sie mir diese gerne in den Kommentaren stellen, ich werde dann versuchen diese zeitnah zu beantworten.

  6. Geschenk sagt:

    Einleitung: Nachdem ich täglich etwa eine halbe Stunde vor der PC saß und mein Hintern so weh tat als würde ich den ganzen Tag auf nacktem Gusseisen sitzen, kam plötzlich die Erleuchtung! Ich brauch nen neuen Stuhl, nach nunmehr 16 Jahren… Das Stuhl beim Vor- und Zurücklehnen quitschte wie 10 Ratten eingesperrtin nem 30 cm² Käfig war auch eher suboptimal, vor allem wenn man auf Twitch streamt und der Sound des Stuhls durch mein Rode Großmembran-Mikrofon in 1a Soundqualität übertragen wird. Also machte ich mich auf zur Suche und stieß, so wie du auch, auf den DXRacer. Bestseller bei Amazon und über 400 Bewertungen. Ich wollte aber nicht zu schnell kaufen sondern mich erst intensiv in die Thematik einlesen und Vergleiche studieren. Zum Ende entschied ich mich dann tatsächlich für dieses Modell hier. Wieso ich das tat und ob ich es bereue folgt jetzt. Kurze Anmerkung noch: Ich habe den Stuhl in einem anderen Online-Store erworben da es dort günstigere Konditionen für mich gab. Meine Rezension bezieht aber den Standardpreis von 229€ mit in die Bewertung ein Übersicht: 1. Das Auspacken 2. Der Zusammenbau 3. Der Sitzkomfort – Funktionen –Design 4. Bewertung 5. Update nach 6 Monaten (ab 19.02.2017 zu lesen) 1. Das Auspacken Der Karton war schwer aber durchaus tragbar für einen normalen Kerl. Was mich direkt anlächelte war der „Made in China“ Hinweis welcher recht groß auf dem Karton steht. Nun denn, lassen wir uns überraschen. Ich öffnete den Karton vorsichtig mit einem Messer da ebenfalls der Hinweis „Do not cut“ mit einem durchgestrichenen Messer auf dem Karton recht groß stand. Nach dem Öffnen sieht man zuerst den Fuß des Stuhls wo die Rollen montiert werden. Dann kommt erstmal eine Schicht Karton zum Schutz des Stuhls falls doch mal einer auf die Idee kommt den Karton mit der Machete öffnen zu wollen. Dann strahlt einen der Stuhl auch schon in seinen Einzelteilen an. Die Rückenlehne und Sitzfläche sind getrennt, sowie diverse Kleinteile welche montiert werden müssen. Die Aufbau- und Bedienungsanleitung ist auf einem doppelseitigen Blatt gedruckt. Die Aufbauanleitung ist bebildert und leicht verständlich. Ein Imbusschlüssel ist ebenfalls vorhanden. Sonstiges Werkzeug braucht man im Regelfall nicht. Die Kleinteile sind in einem kleineren Karton eingepackt. Die Rückenlehne und Sitzfläche ist nochmal in einer Folie verpackt zum Schutz vor Verschmutzung, dachte ich zumindest… Interessant war die Verpackung für die Gasdruckfeder. Sie war in einem Art Plastikkondom eingepackt (eine Seite zu, eine Seite offen). Nun griff ich nach dem Teil (was aus der offenen Seite hervorschaute) und griff dabei schön ins Schmierfett. Die andere Seite der Feder, welche schön verpackt war, war natürlich sauber und eher zum Anfassen geeignet. Auch sonst fiel mir auf, dass das Paket recht verschmutzt war. Fussel auf den Sitzbezügen, kleinere Metallspäne, Schmierfett wo eigentlich keins hingehört… Aber vielleicht habe ich nur einen anderen Maßstab an Sauberkeit an ein Endprodukt durch die Tätigkeit in einem Pharmaunternehmen. 2. Der Aufbau Nun ging es an den Aufbau. Eins vorweg, ich bin nicht der Typ Mann, welcher aus einer Autobatterie, Panzertape und einem Ventilator einen funktionstüchtigen Atomreaktor bauen kann. Aber kurzgesagt, der Aufbau des Stuhls ist unkompliziert und auch alleine gut machbar. Jeder Schritt ist erklärt und ohne Probleme machbar, auch ohne fremde Hilfe. Ich habe ca. 20 Minuten benötigt vom Auspacken bis zum ersten Hinsetzen. Oft wurde ja ein starker Chemiegeruch bemängelt, wovon ich nichts störendes wahrnehmen konnte. Klar es riecht etwas, aber alles was neu ist riecht in der Regel. Was etwas tricky war, war die letzte Montage, quasi die Hochzeit. Wenn Sitzfläche mit dem Fuß vereint werden muss man das Loch genau treffen, was nicht leicht ist alleine, aber mit etwas Feingefühl locht man schlussendlich ein 😉 3. Der Sitzkomfort – Funktionen – Design – Qualität Dann steht er da endlich in seiner vollen Pracht. Ich muss zugeben designtechnisch sieht das Ding echt fein aus. Sportlich und versprüht etwas Rennwagen-Flair. Leider war die Verpackung nicht sonderlich grandios wodurch der Stoff an einer Seite etwas zerknittert ist, aber ich hoffe das sich das mit der Zeit wieder glattbügelt. Ansonsten wirkt der Stuhl stabil. Wenn man draufsitzt, sitzt man sicher. Er wackelt nur minimal was ich aber absolut im Toleranzbereich sehe in der Preiskategorie. Zu mir: Ich bin 178 cm groß und wiege 75 Kilo, also relativ durchschnittlich. Von der Höhe her sollte man nicht viel größer sein, da die Kopfstütze dann eher zu einer Nackenstütze wird. Von der Sitzfläche her habe ich auch genügend Platz. Es ist nicht zu eng oder zu breit. Es fühlt sich einfach passend an, wenn man nicht grade im Schneidersitz auf seinen Stuhl sitzen möchte. Oft habe ich auch gelesen, das die Seitenflügel auf Schulterhöhe als „zu eng“ beschrieben werden. Nun ich weiß ja nicht wie viele Bodybuilder sich so einen Stuhl kaufen, aber ich selbst bin 4 Jahre ins Gym trainieren gegangen und mein Kreuz ist nicht zu breit für diesen Stuhl. Klar würde ich jetzt auch gerne schreiben „Mein Kreuz ist zu breit für den Stuhl“. Aber ich belasse es lieber bei den Tatsachen 😉 Von den Funktionen her finde ich den Stuhl für die Preisklasse gut ausgestattet. Höhenverstellung funktioniert gut und in einem ausreichenden Ausmaß. Die Rückenlehne lässt sich auch einstellen bis fast senkrecht. Dies Funktioniert mit einer Art Handbremse an der rechten Seite des Stuhls. Leider nicht stufenlos. Die Wippfunktion funktioniert auch einwandfrei und lässt sich sogar durch ein Rad an der Sitzfläche einstellen. Ich liebe diese Funktion einfach. Die Armlehnen sind nur höhenverstellbar. Was mir etwas unangenehm aufgefallen ist, ist die Tatsache das die Armlehnen quasi eine Nische für die Arme haben. Das ist angenehm wenn man die Arme gerade nach vorne auflegt. Zockt man jedoch mit einem Controller hat man die Arme eher in einem 45° Winkel zu den Armlehnen und das ist etwas unangenehm auf Dauer. Da wäre es besser gerade Armlehnen ohne „Einkerbungen“ montiert zu haben, oder wenn man diese drehen könnte. Die Rollen finde ich auch gut, ruhige und leichte Laufeigenschaften auf Parkett. Überlege die Rollen aber vielleicht auszutauschen gegen extra Parkettrollen. Zu der Qualität: Was ich direkt am Anfang schade fand, war die Tatsache das das Kreuz (woran die Rollen befestigt sind) nur aus hartem Kunststoff besteht. Hier hätte ich mir doch Metall gewünscht. Die Sitzfläche und Rückenlehne finde ich qualitativ top. Macht einen sehr guten Eindruck von der Stabilität und dem Komfort. Ich bin gespannt ob das lange so bleibt. Die roten Applikatoren am Kreuz finde ich stylisch, allerdings hätte ich mir hier auch etwas hochwertigeren Kunststoff gewünscht. Aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt. Das Lordosenkissen und Nackenkissen ist anfangs etwas ungewohnt, hier muss ich noch die perfekten „Einstellungen“ finden. Den Stoff finde ich von der Haptik her nicht ganz so hochwertig, habe mich aber bewusst für Stoff entschieden da ich mir Kunstleder im Sommer recht „schweißtreibend“ vorstelle. 4. Bewertung Kommen wir nun zum Fazit und Bewertung in Kombination zum Preis. Ich habe den Eindruck viele erwarten für knapp 230€ einen Profi-Gaming-Chair der Luxusklasse. Wer solche Ansprüche hat muss entweder über 500€ ausgeben oder seine Ansprüche auf ein realistisches Niveau runterschrauben. In meinen Augen passt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Für 230€ erhält man einen soliden Gaming-Chair der gut verarbeitet ist und momentan zumindest einen robusten und langlebigen Eindruck macht. In 6 Monaten werde ich nochmals ein Update liefern inwieweit sich meine jetzige Meinung bestätigt. Daher spreche ich eine Kaufempfehlung aus mit 4 Sternen Die Kritikpunkte nochmals klar dargestellt: -Verschmutzung im Karton mit Fusseln, Metallspänen und Schmierfett -nicht ganz optimal verpackt wodurch leichte Druckstellen bei mir vorhanden waren -Material teilweise nicht hochwertig genug (speziell Kreuz nicht aus Metall sowie Kunststoffteile am Kreuz recht „billig“) -Armlehnen für Gamepad-Spielverhalten nicht ergonomisch. Wenn dir die Rezension gefallen hat, würde ich dich bitten sie als „hilfreich“ zu bewerten, damit andere Kaufinteressenten diese Rezension ebenfalls zu lesen bekommen. Ansonsten falls noch weitere Fragen zum Stuhl auftauchen sollten kann man mich gerne kontaktieren beispielsweise über meinen Twitch-Channel Pawy_LP. Hier beantworte ich gerne live eure Fragen und kann auch was zu dem Stuhl erzählen. Vielen Dank fürs lesen Euer, Pawy_LP

  7. Geschenk sagt:

    Ich habe nach einem ergonomischen Bürostuhl gesucht, der auch nach etwas aussieht. Dabei bin ich bei Amazon auf dieses Produkt gestoßen. Nach einiger Recherche, da ich DX Racer als Marke nicht kannte und die Bewertungen sehr gestreut ausfiel, konnte ich nicht all zu viel Negatives finden. Daraufhin habe ich mir den Bürostuhl gekauft. Die Verpackung war gut gewählt und auch nicht zu groß. Der Zusammenbau ging auch gut von der Hand, da nur einige Schrauben festgezogen werden mussten, die Anleitung verständlich war und das benötigte Werkzeug (ein Innensechskant-Schlüssel) bei lag. Nach ca. 20 Minuten war der Stuhl aufgebaut und konnte danach einfach auf den eigenen Körper eingestellt werden. Die Kissen hatte ich anfangs ausprobiert, jedoch war ich nicht so überzeugt und habe diese nach ca. 2 Tagen zur Seite gelegt. Wie in einigen Bewertungen angemerkt, hat dieser Bürostuhl an den Seiten etwas erhöhte Backen / Polster. Ich fand sie anfangs etwas ungewohnt, jedoch nach 2 Tagen merke ich diese schon nicht mehr. Auch die Sitzhöhe und Position ist angenehm. Nur die Armlehnen könnten einen Tick höher ausfallen bzw. die Einstellung einen Tick mehr hergeben. Ansonsten bin ich mit dem Stuhl zufrieden und kann mich mit meinen ca. 85kg und 1,85m nicht über diesen Stuhl beschweren.

  8. Geschenk sagt:

    Habe ewig nach einem guten Bürostuhl/Gamingstuhl gesucht, da ich mit meiner Skoliose nach kurzer Zeit schon Kreuzweh bekomme. Mit diesem Stuhl ist es kein Problem wenn ich mal 6-7 Stunden am Stück sitze. Danke der verstellbaren Armlehnen, Höhen, der guten Polsterung und dem verstellbaren Sitzwinkel ist es jedes Mal aufs Neue herrlich in diesem Stuhl zu sitzen. Einziger Verbesserungsvorschlag bzw. Tipp: Falls ihr gerne (wie ich) im Schneidersitz am zocken seid, solltet ihr euch vielleicht das etwas breitere Modell zulegen, da es platzmäßig feiner ist. Zusammenbau: Der Stuhl ist recht einfach zusammenzubauen, für solche die mit IKEA Anleitungen halbwegs gut zurecht kommen. Allerdings wäre es klug sich jemanden zweiten zu holen um das Fußteil und den oberen Teil zusammenzufügen, da dieser schon etwas schwer ist. Lieferung: Nicht mal 5 Werktage (lasst euch bitte, wenn ihr in höheren Stockwerken wohnt helfen, sehr schwer zu tragen und ziemlich unhandlich) Fazit: Rundum gelungen, empfehlenswert!

  9. Geschenk sagt:

    Ich habe 2 Söhne im „Gamer-Alter“ und so dreht sich sehr viel um eben solches Gaming-Equipment. Die Krönung des Ganzen musste jetzt natürlich auch ein passender Gaming Stuhl sein, den sich mein älterer Sohn (16) unbedingt wünschte. Nach einigem Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten war für ihn ganz klar; dieser Robas Lund DX Racer1 Chefsessel ist der beste! So haben wir ihn bei Amazon bestellt. Der Sessel wird zerlegt und sorgfältig verpackt in einem stabilen Karton angeliefert. Der Zusteller musste ganz schön schnaufen als er ihn bei uns im 4. OG ablieferte. Tatsächlich ist der Stuhl wirklich recht schwer. Der Zusammenbau geht recht einfach; Gestell mit 4 Schrauben an der Sitzfläche anschrauben (Innensechskanntschlüssel ist im Lieferumfang dabei), Gasdruckfeder einstecken, 5 Bodenrollen in Fußgestell einstecken und zusammenstecken. Die Rückenlehne wird ebenfalls mit 4 Schrauben am Gelenk der Sitzfläche festgeschraubt. Danach die seitlichen Abdeckungen aufstecken – fertig. Ich habe ca. 20 Minuten benötigt. Zusammengebaut sieht der Stuhl wirklich toll aus und macht einen sehr stabilen Eindruck. In der Realität wirkt der Stuhl aber deutlich größer als auf den Produktabbildungen. Die Verarbeitung gibt keinen Grund zur Kritik und ist absolut zufriedenstellend. Auch die Funktionalität ist gegeben, alles funktioniert so wie es soll (Sitzhöhenverstellung, Neigung der Rückenlehne usw.). Und ich muss sagen; auch ich mit meinen 95 kg finde ihn super bequem. Mein Sohn ist jedenfalls absolut begeistert und stolz auf seinen neuen Stuhl. Einzig negativer Effekt; ich musste jetzt auch noch einen zweiten Stuhl bestellen, denn seit mein jüngster Sohn ihn gesehen hat gibt er keine Ruhe mehr… 🙂 Fazit: Gaming Stühle sind momentan sehr angesagt. Mit diesem Robas Lund DX Racer1 Chefsessel trifft man voll ins Schwarze. Der Anschaffungspreis ist zwar nicht unbeachtlich aber dafür erhält an eine gute Gegenleistung. Von mir klare Empfehlung! Update 17.06.2016: Wie schon zuvor erwähnt hat auch mein jüngster Sohn den Robas Lund bekommen. Beide Stühle sind nun 19 bzw. 18 Monate täglich in Gebrauch. Bisher gibt es keine Verschleißerscheinungen oder Defekte, die Stühle sind immer noch top!

  10. Geschenk sagt:

    Den DX-Racer1 hat sich mein Sohn gekauft. Es hat tagelang alle möglichen Bewertungen durchgelesen. Letztendlich war nur noch NEEDforSEAT und daher DX-Racer1 in der engeren Wahl. Er hat sich dann für den DX-Racer entschieden, er war auch ein wenig günstiger. Zusammenbau: Geht einfach, macht Spaß. Wir haben das zu zwei gemacht. Ich habe jetzt nicht auf die Uhr geschaut, aber das war ne Sache von 10 Minuten. Verstellmöglichkeiten: Der DX-Racer 1 lässt sich gut verstellen. Die Körperhöhe darf bis ca. 180 gehen, dann wird es wohl mit der maximalen Höhe knapp. Der Stuhl ist auch noch ausreichend stabil wenn er ganz nach hinten in die Liegeposition gebracht wird. Die Armlehnen lassen sich nur in der Höhe einstellen, da hätte der NEEDforSEAT eine 3D-Armlehne gehabt. Meinen Junior stört es nicht, für mich aber einen Punkt Abzug. Eine Armlehe die gut passt ist wichtig, denn ansonsten wird das Schultergelenk unnötig belastet. Da hatte ich schon mal eine Sehenentzündung… Haltbarkeit: Nach ein paar Monaten sieht er natürlich nicht mehr neu aus, aber völlig o.k. Nichts ist durchgewetzt oder verbogen. Wenn man den Stuhl etwas reinigt dann könnte er fast als neu durchgehen. Fazit: Alles o.k. und empfehlenswert. Preis- / Leistungsverhältnis gut, Einzig den Punkt der wenig verstellbaren Armlehne sollte man abwägen. Falls die Bewertung hilfreich war bitte auf „Hilfreich – ja“ klicken. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.