Dragonball Z: Resurrection ‚F‘ – Limited Collector’s Edition DVD, Blu-ray & 3D-Blu-ray Limited Edition: Tadayoshi Yamamuro
mehr Bilder >>
zum Shop

Dragonball Z: Resurrection ‚F‘ – Limited Collector’s Edition DVD, Blu-ray & 3D-Blu-ray Limited Edition: Tadayoshi Yamamuro

Entdecken Sie Dragonball Z: Resurrection ‚F‘ – Limited Collector’s Edition (DVD, Blu-ray & 3D-Blu-ray) [Limited Edition] und weitere TV-Serien auf DVD- & Blu-ray in unserem vielfältigen Angebot. Gratis Lieferung möglich.

Freezer ist wieder auferstanden!
Jetzt plant er grausame Rache an der Erde.
Kann Son Goku ihn aufhalten?

Beerus, der Gott der Zerstörung, hat die Auslöschung der Erde vorerst aufgeschoben und ist in einen dreijährigen Schlaf gefallen. Somit kehrt erst einmal wieder Ruhe und Frieden ein, der jedoch nicht lange währt. Zwei Handlanger des schrecklichen Tyrannen Freezer begeben sich auf die Suche nach den Dragon Balls, um ihn mit deren Hilfe wieder zum Leben zu erwecken. Als der irdische Drache Shenlong diesen Wunsch erfüllt, hat der wiederauferstandene Freezer nur eines im Sinn: Rache! Noch während sich Son Goku und Vegeta auf einem weit entfernten Planeten befinden, um dort zu trainieren, müssen sich ihre Freunde allein dem furchterregenden Freezer entgegenstellen. Werden sie es schaffen, diesen übermächtigen Gegner zu besiegen? Und was ist mit Son Goku und Vegeta?

Das lang erwartete neue Meisterwerk des Originalautors Akira Toriyama und Fortsetzung von Kampf der Götter! Für alle Dragonball-Fans ein MUSS!

Extras:

  • Interview mit Produzenten Norihiro Hayashida
  • Dragonball Z Resurrection ‚F‘: Deutschland-Première in Berlin
  • Poster
KA_DBZF_Still 01

KA_DBZF_Still 02

KA_DBZF_Still 03

KA_DBZF_Still 04

KA_DBZF_Still 05

KA_DBZF_Still 06

9 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Ich muss mich meinen Vorrednern anschließen. Ursprünglich war nicht der originale Sprechercast der Serie geplant, da Kaze die Sprecher von Dragonball Kai (Polierte und gekürzte Version der Z-Serie) engagieren wollten. Nach einer Menge Kritik der Ur-Fans wurde sich doch für die „alten“ Sprecher entschieden. Meiner Meinung nach Top-Entscheidung! Zum Inhalt möchte ich nicht viel spoilern, jedoch sollte man echt nicht viel von diesem Film erwarten.

  2. Geschenk sagt:

    Finde diesen Dragoball Fim sehr gut, auch weil es hier fast alle deutschen original Synchronsprecher in den Film geschaft haben. Die Story ist selber nicht gerade die beste, trotzdem unterhält der film bis zum ende sehr gut. Sowohl Freezer als auch Muten-Roshi haben eine neue Stimme bekommen, allerdings ein paar neben Figuren auch. Z.b. Shenglong, Videl, oder Orakelfisch. Diese sind aber nur sehr kurz im Film zu hören und zu sehen. Diese Sprecher sind aber sehr gut, kann damit leben. Der 3D Effekt ist leider nicht besonders stark. Schwache Räumliche Tiefe keine pop-out Effekte. Insgesammt aber ein sehr unterhaltsamer Film, allerdings fand ich Kampf der Götter besser.

  3. Geschenk sagt:

    Ich hab mir den Film im Kino angesehen und muss sagen das er wirklich einer der besten ist! Die Synchro ist hammer gut! Er ist extrem lustig und auch noch spannend. Eben so wie Dragonball nunmal ist ^^ Fans werden ihn lieben. Also ich tue es zumindest.

  4. Geschenk sagt:

    Ich muss hier einfach 5 Sterne geben. Ein muss für jeden Dragonball Fan. JEDOCH hätte ich mir viel mehr in dieser Box vorgestellt. Mehr als nur die Cds und ein kleines Poster ist nicht drin. Hingegen war die Box zu Kampf der Götter ein ganz anderer Unterschied…

  5. Geschenk sagt:

    Im Jahre 2015 entstand mit DragonBall Z: Resurrection unter der Regie von Tadayoshi Yamamuro der 19. Film der Reihe, welche auf dem gleichnamigen Manga von Akira Toriyamas basiert. Die Fans können hier zwischen einer DVD, einer Blu-ray und der Collector`s Edition, mit DVD, Blu-ray und 3D Blu-ray wählen. Die Geschichte im Film beginnt damit, dass Sorbet zur Erde fliegt um die DragonBallls zu sammeln. Er hat vor mit diesen sich von Shenlong zu wünschen, dass Freezer wieder zum Leben erwacht. Einfach wird das nicht, denn die Trunks hatten Freezer vor langer Zeit mit dem Schwert zerstückelt. Dennoch gelingt Shenlong die Tat und Freezer erwacht. Sofort plant der frisch Zusammengesetzte seine Rache und beginnt zum ersten Mal in seinem Leben für sein Vorhaben zu Trainieren. Anime- Action mit Son- Goku und seinen Freunden! Die actiongeladene Saga rund um den übermenschlichen Kämpfer begeistert Anime- Fans in aller Welt. Erstmals 1984 ins Leben gerufen, wurden die Mangas schon über 230 Millionen Mal verkauft. Der Zeichner Akira Toriyama begleitete das Film Team von Anfang an, er hatte bei der Handlung ein Mitspracherecht und spielte auch beim Charakter-Design eine große Rolle. Die Collector`s Edition kommt mit einem aufklappbaren Digipak im Schuber daher, wo die drei Silberinge nebst Faltposter locker Platz finden. Fans der Reihe können daher einen Blindkauf wagen. Die bunten und frischen Farben bilden zusammen mit dem ausgewogenen Kontrast und der guten Schärfe ein sehr schönes Bild, welches keinerlei Fehler in der Form von Artefakten oder Dropouts aufweist. Zwar wirkt das Bild manchmal marginal weich, allerdings ist das nicht weiter störend. Die 3D Fassung biete eine gewisse Tiefenschärfe, es macht Spaß sich den Film in 3D anzusehen. Der Ton liegt in Deutsch und Japanisch in DTS HD MA 5.1 vor. Die Dialoge der Figuren werden zusammen mit den Nebengeräuschen sauber über die Boxen wiedergegeben, so dass immer mal wieder ein wenig Raumklang vorhanden ist.

  6. Geschenk sagt:

    Der Film ist mega! Ich als warscheinlich einzigster Freezer fan habe mich auch mega über sein komback gefreut 🙂 Die collectors edition ist auch cool in ihr ist eine DVD Bluray und 3D Bluray Dabei auch noch ein Nettes Poster !

  7. Geschenk sagt:

    Gottseidank ist Kaze noch mal auf den Wunsch der Fans eingegangen und hatt den Klassik Oldshool Synchro Gast gewählt, das ist der einzigste Grund weshalb ich mir diesen Film auf jedenfall Im Kino reinziEhen werde und es auch als Blu Ray in meine Sammlung kommt, die neuen Sprechen machen ihre Arbeit sogar sehr gut , aber für uns Fans seit der ersten Stunde gibt es nur ein Synchro Cast der in Frage kommt. Alles andere ist leider unpassend. Leider ist der Anime Markt in Deutschland nicht so wie in Amerika und kein Label wird sich als Serie den Originalen Cast leisten können, das muss man Akzeptieren. Und für diese Bemühung aufjedenfall 5 Sterne Kaze !

  8. Geschenk sagt:

    Ich war mir den Film im Kino ansehen und ich muss sagen: Ich bin mit den schlimmsten Erwartungen ins Kino gegangen, sodass ich am Ende nicht enttäuscht werde. Ein Vorteil, da die Freude umso größer war, als jene Enttäuschung am Ende ausblieb. Ob und wie man es hätte besser machen können, da scheiden sich oftmals die Geister. Dennoch bin ich positiv überrascht worden, trotz meiner anfänglichen Skepsis. „Dragonball Z – Resurrection „F““ ist, wie den meisten bekannt sein dürfte, eine Adaption zu Dragonball Super. Auch kann man die Handlung herleiten, aufgrund des recht eindeutigen Titels, was dem Film jedoch keinen Abbruch tut. Ebenso die Spannung, die – wie ich finde – nicht abhanden kommt. Nun zum wohl größten Mysterium, das endlich geklärt werden konnte, oder wohl schon länger bekannt war? Ich habe so viele Meinungen diesbezüglich gelesen und nie war sich jemand sicher. Daher aufgepasst: Im Film sprechen ausschließlich die originalen Stimmen, die wir schon aus Dragonball Z kennen – nix Dragonball Kai Stimmen. Abgesehen vom Sprecher des Herrn der Schildkröten, der aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht zur Verfügung stand, sowie Freezer, dessen Sprecher keine Lust hatte und Trunks (Letzterer hatte jedoch nur einen einzigen Satz, wodurch der Wechsel zu verschmerzen ist), behalten alle Charaktere ihre Stimmen. Son Goku, Vegeta, Piccolo, Son Gohan, Bulma, Kuririn und selbst Tenshinhan werden von den bekannten Stimmen gesprochen. Muten-Roshis neue Stimme ist völlig in Ordnung. Freezers Stimme… Nun, sie ist zugegebenermaßen gewöhnungsbedürftig. Am Anfang, als Freezer zum ersten Mal sprach, übertönte das Gelächter im Kinosaal kurzweilig den Ton des Films, aber nach und nach ging es wirklich. Ich hatte zumindest nicht das Gefühl, dass der Sprecher seine Rolle verspottet, obwohl… Nein, Spaß 😉 Um auch den letzten Skeptiker zu überzeugen, hier noch einen Ausschnitt von Kaze: (…) Son-Goku – Tommy Morgenstern Piccolo – David Nathan Vegeta – Oliver Siebeck Krillin – Wanja Gerick Bulma – Claudia Urbschat-Mingues Tenshinhan – Julien Haggége Son-Gohan – Robin Kahnmeyer Freezer – Thomas Schmuckert Beerus – Oliver Stritzel Whis – Oliver Feld Muten Roshi – Thomas Kästner Sorbet – Matthias Klages Pilaw – Konrad Bösherz Shu – Dirk Petrick Mai – Julia Stoepel Jako – Bastian Sierich Dr. Briefs – Stefan Staudinger Trunks – Amadeus Strobl C 18 – Diana Borgwardt Tagoma – Otto Strecker Shisami – Andreas Müller Räuber Dick – Klaus Lochthove Räuber Dünn – Jörg Pintsch Orakelfisch – Sabine Winterfeldt Darüber hinaus bin ich der Meinung, dass Dragonball stets humorvoll und mit lustigen Dialogen geschmückt wurde, weshalb auch hier der Humor nicht zu kurz kommt. Es sind ein paar lustige Lacher dabei. Angefangen bei Son Gokus Naivität, bis hin zu Vegetas äh… – nennen wir sie vorsichtig – vulgären Ausbrüchen, die der stolze Prinz der Saiyajins tadellos beherrscht. Ich für meinen Teil habe mich jedenfalls amüsiert. Einen kleinen Kritikpunkt möchte ich noch anmerken, der allerdings nicht wirklich böse gemeint ist, sondern ich auf hohem Niveau jammere: Die Animation. Zugegeben, sie ist sicherlich nett anzusehen. Vermutlich bin ich auch einfach zu sehr an DBZ gewöhnt, aber ich selbst mag dieses digitale/neue/überdimensionale und professionelle nicht. Natürlich steckt in einem Film immer mehr Arbeit als in Serien, aber zu meinem Bedauern muss ich schlichtweg erkennen, dass mir der neuwertige Firlefanz nicht zusagt. Aus dem einfachen Grund, weil die alten DBZ-Klassiker eben durch die alten Animationen ihren Charme und Glanz erhielten, was für mich jedoch kein Grund ist, einen Stern abzuziehen, gar vom Kauf dieser DVD abzusehen – keineswegs. Immerhin bin ich froh, dass der Film nach Deutschland kam und die alten (!) DBZ-Urgestein-Sprecher unseren Lieblingen ihre Stimme liehen. +++ SPOILER +++ Der Film beginnt damit, dass sich ein unbekannter Handlanger von Freezer, den selbst unser immer wiederkehrender Antagonist nicht einmal kennt, zur Erde aufmacht, in der Hoffnung, die Dragonballs zu finden. Man ahnt es – Sorbet, der Handlanger, wird fündig. Es gelingt ihm mithilfe von Shenlong, seinen Meister Freezer zu erwecken, der wiederum nur daran denken kann, Son Goku auf die nur denkbar böseste Art bluten zu lassen. Nachdem besagter Bösewicht, gefangen in seinen Rachegelüsten, zum ersten Mal trainiert – da man ihn darüber in Kenntnis setzte, dass Son Goku den Dämon Boo besiegte -, erreicht dieser eine neue, fast glorreiche Form und „geboren“ ist der goldene Freezer, welcher es wiederum Son Goku ziemlich schwer macht, den Kampf erfolgreich zu beenden. Gezeichnet vom Kampf und hinterrücks angegriffen, muss Son Goku sich zurückziehen, wodurch Vegeta die Chance erhält, sich endlich an dem Wesen rächen zu können, das ihn seit seiner Kindheit tyrannisierte. Doch wird Vegeta derjenige sein, der Freezers Wahn beenden kann? Oder ist es doch von Vorteil, wenn man mit Wesen befreundet ist, deren Kräfte die eines Saiyajins übersteigen? 😉 Ungeachtet dessen stellt sich die Frage: Wird Son Goku wieder auf die Beine kommen, um Freezer abermals entgegenzutreten? Wird Vegeta sich selbst treu bleiben oder verfällt er in alte Muster, die seinen Hass auf – von ihm liebevoll genannten – Kakarott schüren? Oder wird schlussendlich Freezer als Gewinner vom Feld gehen, frei nach dem Motto: Die Schlacht hast du gewonnen, den Krieg gewinne jedoch ich? Ich kann euch sagen: All diese Fragen werden im Film beantwortet 😉 +++ SPOILER ENDE +++ +++ Nachtrag 10/12/16 +++ Nachdem ich die Box heute erhalten habe, muss ich hinzufügen, dass sich meine Freude recht schnell in Enttäuschung umgewandelt hat, im Bezug auf die Aufmachung. Der Film bleibt nach wie vor sehenswert, allerdings ist das Poster – wenn man es so nennen kann – wohl eher als Scherzartikel zu betrachten. Die überwältigende Größe des Posters ähnelt dem Format eines DIN A4 Blattes, was vielen vielleicht zusagt, mir aber leider nicht. Etwas größer hätte es schon sein können 😀 Zum Vergleich habe ich das Poster neben ein DIN A4 Blatt gelegt. Im Verlauf der Zeit hat sich auch die Größe der Box geändert, die nun kleiner, dafür aber deutlich breiter als die Dragonball Z Boxen ist, was in meiner Sammlung leider nicht so schön aussieht. Wieso das so ist, weiß ich auch nicht, da der lose Schuber sehr dünn gehalten wurde. Geliefert wird die Box mit drei DVDs (normale DVD-Scheibe, ’ne blu-ray, sowie eine 3D blu-ray), was anscheinend die Bezeichnung „Limited Collector’s Edition“ rechtfertigt. Denn die Specials sind leider gar nicht so „special.“ Abgesehen von einem Interview und der Premiere in Berlin und… Ach so, stimmt, das waren ja die Specials 🙂 Ich hätte mir beispielsweise verworfene Szenen o.ä gewünscht, aber man kann es nicht jedem recht machen. Zwischen den unzähligen Sprachauswahlen (japanisch und deutsch ^^), gibt es das übliche, was man auf einer DVD-Scheibe findet – Kapitelauswahl, Film starten… Ja, und das wars leider auch schon… Schade, aber ich muss meine zuvor vergebenen fünf Sterne – so leid es mir für den Film tut, da die Handlung fünf-Sterne-würdig ist – um einen Stern erleichtern… Wer auf das „geniale“ Poster und einen Umfragezettel von Kaze verzichten kann, dem empfehle ich auf die normale DVD zurückzugreifen.

  9. Geschenk sagt:

    Super Artikel! Für jeden DBZ-Fan ein Muss! Auch die Verpackung überzeugt durch gute Qualität. Leider gibts als Extra nur das Poster und nicht wie im vorherigen Film Karten etc. Jedoch hat man hier einmal die DVD, Blue Ray & 3D Version mit bei, also 3 CD’s.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.