Die besten Smoothies. Powersmoothies, Grüne Smoothies, Fruchtsmoothies, Gemüsesmoothies: Gabriele Redden Rosenbaum
mehr Bilder >>
zum Shop

Die besten Smoothies. Powersmoothies, Grüne Smoothies, Fruchtsmoothies, Gemüsesmoothies: Gabriele Redden Rosenbaum

Gabriele Redden Rosenbaum – Die besten Smoothies. Powersmoothies, Grüne Smoothies, Fruchtsmoothies jetzt kaufen. 82 Kundrezensionen und 4.4 Sterne. Getränke, Saft, Smoothie

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gabriele Redden hat in Deutschland und in den USA Germanistik studiert und war Lektorin in einem großen deutschen Buchverlag. Anschließend arbeitete sie als Textchefin bei bekannten Zeitschriften. Heute ist sie freie Journalistin, Übersetzerin und Autorin von Kochbüchern, dabei hat sie sich vor allem auf traditionelle Themen spezialisiert.

3 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Inhalt: Smoothies machen glücklich! Smoothies schmecken so gut wie sie klingen, sie sind cremig, fruchtig, köstlich, schnell zuzubereiten und obendrein strotzen sie vor Vitalstoffen und Antioxidantien. Früchte und Gemüse, manchmal kombiniert mit Nüssen oder Cerealien, sind die Grundzutaten von Frucht-Smoothies wie Erdbeer-Banane-Smoothie und Gemüse-Smoothies wie Gazpacho-Smoothie oder Frucht-Gemüse-Smoothies wie beispielsweise der Spinat-Grüner Apfel-Smoothie. Die Fruchdrinks schmecken so lecker, dass man süchtig nach diesem täglichen Energieschub werden könnte. Und sie machen glücklich! Probieren Sie es mit den vielfältigen Rezepten dieses Buches einfach aus! Meine Meinung: Die Einleitung gibt Tipps und führt in die Welt der Powerdrinks ein. Am Ende sind nochmals 10 Smoothie-Tipps zu finden. Zuerst habe ich mich durch die vielen, schön in Szene gesetzten Fotos der Smoothies inspirieren und in Versuchung führen lassen. Die Aufmachung und Farbgestaltung ist sehr schön, die Bilder – zumindest die der Fruchtdrinks – machen direkt Lust einen Smoothie zu trinken. Diese haben wir auch zuerst ausprobiert. Es sind wirklich tolle Ideen dabei, die auch meinen Kindern sehr gut geschmeckt haben. Wir hatten vor diesem Rezeptbuch nur fruchtige Drinks ausprobiert, den Grünen gegenüber waren wir zuerst skeptisch. Alleine schon die teilweise wirklich giftigen und unappetitlichen Farben auf den Fotos wirkten auf uns etwas abschreckend. Ganz langsam haben wir uns aber dann doch herangetastet. An pürierten Grünkohl oder Spinat haben wir uns nicht gleich herangewagt und uns zuerst auf Minze, Gurke und den Sauerampfer aus unserm eigenen Anbau – allerdings in kleinen Dosen – konzentriert. Es waren unglaubliche Geschmackserlebnisse dabei, die uns aber nicht alle wirklich überzeugen konnten. Es hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht, die Rezepte zu probieren. Das Buch enthält 47 Rezepte von fruchtigen bis grüne Smoothies, eine bunte Zusammenstellung. Ich hätte mir allerdings eine etwas größere Auswahl gewünscht. Doch die vorhandene Sammlung hat uns dazu inspiriert, eigene Kreationen zu entwickeln. Wir haben Zutaten ausgetauscht, weggelassen und hinzugefügt. Fazit: Eine interessante, teilweise gewöhnungsbedürftige Rezeptsammlung, die mit ungewöhnlichen Ideen auch die eigene Kreativität und Lust am Ausprobieren anregt.

  2. Geschenk sagt:

    Ich mag Rezeptbücher die einfach gestalten sind und über schöne Bilder verfügen. Auch mag ich wenn Rezepte einfach nachzumachen sind, die benötigten Produkte leicht zu bekommen sind und dass das Ergebnis schmeckt. All dies bietet dieses Buch: einfache, aber ansehnliche Gestaltung; einfache, aber köstliche Smoothies. Das Büchlein ist einfach und übersichtlich gestaltet. Auf den ersten Seiten findet man ein Inhaltsverzeichnis und einleitende Worte der Autorin. Informationen über den Gesundheitswert von Smoothies dürfen natürlich auch nicht fehlen. Welche Küchenhelfer sich für die Zubereitung eignen, welche Zutaten am Besten verwendet werden erfährt man auf diesen Informationsseiten auch. Dieses Grundwissen ist besonders für Smoothie-Neueinsteiger interessant, denn ein Smoothie ist soviel mehr als nur püriertes Obst. Die Rezepte sind in 4 verschiedene Gruppen eingeteilt: vom morgendlichen Fitmacher zum Power-Drink, vom Fruchtigen hin zum Grünen Smoothie. Jedes Rezept hat eine eigene Seite mit einem einfachen aber schönen Foto. Die Zutatenliste ist übersichtlich und immer für 2 Personen gehalten. Für mehr Personen lässt sich die Menge ganz einfach selber ausrechnen. Die Zubereitung ist in 3 bis 4 schritten einfach und verständlich beschrieben. Zu jedem Rezept findet sich ein Tipp über alternative Zutaten oder ein nützliche Ernährungsrat. Ernährungsbewusste oder wer eine Diät hält findet am Ende jeden Rezepts eine Nährwertauflistung. Nach den Rezepten sind noch einmal 10 Tipps aufgelistet. Unter anderem erhält man hier nützliches Wissen über die sogenannten Superfoods, Stevia und die verschiedensten zusätzlichen Produkte, die man für Smoothies verwenden kann. Den Abschluss bildet das Rezeptregister und Bezugsquellen für die Superfoods. Meinf Fazit: Die Rezepte sind sehr einfach nachzumachen. Die Zutatenliste sind nicht allzu lang und die Produkte hat man meistens leicht zur Hand. Ingredienzen die man lokal nicht bekommt muss man nicht unbedingt haben. Auch lassen sich die Rezepte einfach abwandeln. Das Büchlein ist vor allem für Smoothie Einsteiger sehr gut geeignet, aber auch Smoothie Kenner werden durch manch ausgefallenes Rezept überrascht sein. Besonders bei den Grünen Smoothies wurde ich durch das verwendete “Grünzeug” so manches mal überrascht. Ausprobiert habe ich persönlich bisher nur die fruchtigen Sorten, diese gefielen mir geschmacklich sehr gut! Einziges Manko ist für mich das Rezeptregister. Da viele Rezepte einen Eigennahmen habe, kann man da die Zutaten nicht zuordnen. Ich bin da eher praktisch veranlagt und mag es wenn im Rezeptnamen schon ein Produkt genannt wird. Dann weiß ich immer kommt dieses Rezept auf die Schnelle in Frage, weil ich z. B Äpfel gerade im Haus habe. Bei einem Ananas-Grünkohl-Smoothie wüsste ich dann schon, der kommt heute nicht in Frage, bei einem Smoothie für Morgenmuffel muss ich erst mal nachsehen welche Zutaten da verarbeitet sind. Ihr wisst was ich eine? Das ist aber meine persönliche Sache und das einzige Defizit, das das Buch aus meiner Sicht hat.

  3. Geschenk sagt:

    erst nach der anschaffung dieses kleinen Ratgebers ha die benutzung unseres neuen standmixers einen enormen Aufschwung erlitten. jetzt wird fast alles zu smoothies verarbeitet. was noch übrig bleibt wird geschmort, gegrillt oder gekocht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.