Canon IXUS 180 Digitalkamera 2,7 Zoll rot
mehr Bilder >>
zum Shop

Canon IXUS 180 Digitalkamera 2,7 Zoll rot

Canon IXUS 180 Digitalkamera 2,7 Zoll rot: Kamera

Farbe:
Rot  |  Stil:
Digitalkamera

Canon IXUS 180 Digitalkamera


Produktbeschreibung des Herstellers

IXUS 175 IXUS 180 PowerShot SX610 HS PowerShot G9 X
HS System ja ja
Auflösung / Sensor 20,0 MP / CCD 20,0 MP / CCD 20,2 MP / CMOS 20,2 MP 1,0-Zoll-Typ hochempfindlicher CMOS
Brennweite (entsprechend KB-Vollformat)/Zoom 28 –> 224 mm 8fach optisch 16fach ZoomPlus 24 –> 240 mm 10fach optisch 20fach ZoomPlus 25 –> 450 mm 18fach optisch 36fach ZoomPlus 28 –> 84 mm 3fach optisch 6fach ZoomPlus
Optischer Bildstabilisator Lensshift Intelligent IS Lensshift Intelligent IS Lensshift Intelligent IS
Max. ISO-Empfindlichkeit 1600 1600 3200 12800
Display 6,8 cm (2,7 Zoll) (ca. 230.000 Bildpunkte) 6,8 cm (2,7 Zoll) (ca. 230.000 Bildpunkte) 7,5 cm (3,0 Zoll) (ca. 922.000 Bildpunkte, sRGB) Touchscreen 7,5 cm (3,0 Zoll) (ca. 1.040.000 Bildpunkte, sRGB)
Smart Auto / manuelle Steuerung 32 Szenen Smart Auto 32 Szenen Smart Auto 32 Szenen Smart Auto 58 Szenen Smart Auto / vollständig manuelle Steuerung (Fotos & Movies)
Movie (max. Qualität) HD (720p, 25 B/s) HD (720p, 25 B/s) Full-HD (1.080p, 30 B/s) Full-HD (1.080p, 60 B/s)
WLAN / GPS WLAN mit Dynamic NFC GPS über Mobilgerät WLAN mit Dynamic NFC GPS über Mobilgerät WLAN mit Dynamic NFC GPS über Mobilgerät

2 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Im Lieferumfang enthalten sind die Digitalkamera „IXUS180“ samt praktischer Handschlaufe, ein Akku, das passende Akkuladegerät incl. Netzkabel und eine Bedienungsanleitung. Dass keine Speicherkarte dabei ist, war mir klar, denn das ist auch nicht üblich. Leider ist aber auch kein Verbindungskabel dabei (steht auch auf der Verpackung), was ich ehrlich gesagt sehr ärgerlich fand. Die DigiCam selbst ist relativ kompakt, klein und leicht, was sie zu einem idealen Begleiter auf Reisen oder in der Handtasche macht. Auch die Handschlaufe ließ sich leicht anbringen, ist aber schon arg dünn und von einfacher Machart. Dafür ist die Kamera selbst sauber und hochwertig verarbeitet und einigermaßen stabil, sodass sie sicherlich auch den ein oder anderen Sturz (nur nicht gerade auf Asphalt…) überleben wird. Die Bedienung ist eigentlich selbst erklärend und total einfach, sodass man die Bedienungsanleitung nicht unbedingt braucht. Außerdem handelt es sich eher um ein Standardgerät ohne viel Schnickschnack und Extras, d.h. nach kurzem Herumprobieren ist man fit im Umgang mit der Digicam. Und die Fotos, die sie macht, sind wirklich gut. Man muss immer im Hinterkopf behalten, dass es sich um ein handliches Minigerät handelt, das noch dazu relativ billig in der Anschaffung ist, d.h. man darf kein Highendprodukt mit entsprechenden Bildern erwarten. Dennoch finde ich die geknipsten Fotos schön und dank des Bildstabilisators gelungen. Vor allem die Aufnahmen bei Tageslicht überzeugen mich absolut. Außerdem kann man auch Videos aufnehmen, allerdings finde ich deren Qualität grenzwertig (dafür wurde die DigiCam aber auch nicht angeschafft). Alles in allem handelt es sich um eine günstige kleine Kamera, die gute Fotos macht. Empfehlen kann ich sie in erster Linie für alle, die sie unterwegs mitnehmen möchten, z.B. auf Reisen oder Spaziergängen, denn sie passt dank ihrer kleinen Größe in jede Hosen-/Jacken-/Handtasche und falls sie doch mal geklaut werden sollte (im Urlaub kann man das ja nie zu 100% ausschließen) oder kaputt geht, ist auch kein Vermögen dahin. Wobei natürlich die Frage bleibt, ob man unterwegs dann nicht einfach mit dem Smartphone Fotos macht, denn die meisten Smartphonekameras zeigen inzwischen ja auch eine gute Bildqualität. 😉

  2. Geschenk sagt:

    Ich habe schon diverse Kameras getestet, darunter auch mehrere Canon-Modelle, man könnte sagen, das ist meine Lieblingsmarke, wobei ein Großteil hierbei auch einfach Gewöhnung ist und ich auch schon andere Marken ausprobiert habe. Technische Daten interessieren mich weniger, für mich ist die Benutzerfreundlichkeit ausschlaggebend und natürlich die Ergebnisse bei den Bildern. In Hinblick auf diese zwei Kriterien habe ich die IXUS 180 nun einige Tage lang intensiv ausprobiert. Durch meine DSRL bin ich aber durchaus firm in den üblichen Einstellungen und knipse nicht nur im Automatikmodus. Grundsätzlich muss man in die Bewertung natürlich das Preis-Leistungs-Verhältnis mit einbeziehen. Ich kann von einer Kamera für 130 Euro nicht dasgleiche erwarten wie von von einem doppelt oder dreifach so teuren Apparat. Für den Hobbyfotograf unterwegs ist sie aber dennoch eine gute Alternative, vor allem, weil sie schön leicht und handlich ist. Zuletzt hatte ich eine Canon PowerShot getestet, und die war für die Hosentasche einfach zu schwer. Besonders draußen und bei guten Lichtverhältnissen macht sie gute Bilder. Das ist aber eigentlich keine so große Herausforderung und das Mindeste, was man von einer Kamera erwarten können sollte. Drinnen und/oder bei schlechtem Licht wird es dann schon schwieriger, da „krisselt“ es schnell mal, egal wie man die Werte einstellt und erst recht, wenn man es beim Automatik-Modus belässt. Ich habe noch 2 ältere IXUS Modelle und vor allem meine „uralte“ IXUS 125 macht „gefühlt“ einfach bessere Fotos, leider ist mir bei der das Display gesprungen. Insgesamt ist die IXUS 180 dennoch eine ordentliche Kamera für den Preis und wenn man nicht zu hohe Ansprüche hat, sondern einfach eine kleine „Knipse“ für unterwegs sucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.