Bosch TAS1252 Tassimo Multi-Getränke-Automat VIVY (kompakte Gerätemaße, Getränkevielfalt, vollautomatische 1-Knopf-Bedienung), real black
mehr Bilder >>
zum Shop

Bosch TAS1252 Tassimo Multi-Getränke-Automat VIVY (kompakte Gerätemaße, Getränkevielfalt, vollautomatische 1-Knopf-Bedienung), real black

Küchen- und Haushaltsartikel online – Bosch TAS1252 Tassimo Multi-Getränke-Automat VIVY (kompakte. Bosch TAS1252.

Stil:
A  |  Größe:
1 – Pack

Bosch TAS1252


Produktbeschreibung des Herstellers

4 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Kurzbeschreibung : – Tassimo Maschinen arbeiten mit einem eigenen Kapsel-System, den sogenannten T-Discs. Diese können bis zu doppelt so teuer sein wie billige Nachbau-Pads für andere Maschinen wie Nespresso. – Die Maschine kann nicht nur Kaffee machen, sondern auch Espresso, Cappuccino, Tee, Kakao. Da diese Getränke alle unterschiedliche Wassermengen und Brühzeiten haben, ist die Brühanleitung auf jeder Kapsel in Form eines Strichcodes aufgedruckt, den die Maschine selber ausliest. Die Herstellung einer Tasse dauert etwa 30-60 Sekunden. – Meiner Meinung nach Hauptvorteil dieses Systems : Man kann nicht nur ein oder zwei verschiedene Getränke machen (Kaffee oder Cappuccino in einem grossen Kaffeeautomaten), sondern binnen Minuten ganz verschiedene Getränke, völlig unterschiedliche Kaffees und Tees. Wenn man mehrere Gäste hat einfach perfekt. Und es gibt wirklich leckere Kaffees und Tees völlig unterschiedlichen Characters. – Zweiter Vorteil : Die Maschine ist 100% hygenisch, die vollständige Reinigung dauert keine 30 Sekunden ! Versuchen Sie das mal mit einem Automaten mit Milchaufschäumer ! Selbst ohne Reinigung bleibt eigentlich kaum ein Flüssigkeitsrest in der Maschine, schon gar kein Kaffee- oder Teesatz !! – Hauptnachteil : der Preis pro Tasse ist höher als mit einem Automaten, ausser man stellt Tausende Kaffees her (bevor er kaputtgeht) – ansonsten reicht der Preisvorteil, wenn man den Kaufpreis pro Tasse umrechnet für einige Tausend Tassen ! Allerdings sind andere Pad-Geräte meist billiger. – Zweiter Nachteil : Die Kapseln produzieren leider eine Menge Papp/Plastik/Alu Müll. Glücklicherweise wird das zwar recycelt, aber wirklich schön ist das nicht. Ich würde alleine deshalb bei hohem Bedarf an Getränken NICHT das Tassimo System nehmen. – Die aufgeschäumte Milch beim Cappuccino oder Chai Latte ist nicht so gut wie in einem Topautomaten oder wenn selbstgemacht (siehe dazu TIPP später). – Preispolitik für Kapseln und anderes Zubehör (genaueres später) Kurzbedienungsanleitung : – Wasser einfüllen – Maschine einschalten – Deckel aufklappen, T-Disc einlegen, Deckel zuklappen – (passende !) Tasse unterstellen – Knopf drücken, 30-60 Sekunden warten bis kein Wasser oder Dampf mehr kommt – Fertig. So einfach ist das wirklich. Einknopfbedienung ! So, und nun zu den Details und Tipps aus der Praxis : – Es gibt viele veschiedene Tassimo Maschinen. Meiner Meinung nach ist bei den grossen nichts wirlich besser. Die kleinste reicht völlig aus !! Meine Rezension bezieht sich deshalb auf die Vivy, gilt vom Prinzip aber für alle !! Dies hier ist die neuere Version der VIVY. Unterschiede zur Alten habe ich keine bemerkt, ausser dass sie billiger als die Alte ist ! Kommt auch selten vor… Aber achtet auf die verschiedenen Farben, die sind funktional absolut gleich, aber die Preise variieren fast täglich. Manchmal ist die Schwarze billiger, manchmal die Rote, einfach „Bosch Vivy“ in die Suche eingeben, dann sieht man alle verfügbaren Farben und Preise ! – Der Stromverbrauch liegt bei etwa 1500W für wenige Sekunden während des Brühens. Damit und wegen ihrer Grösse ist die Vivy auch bestens fürs Wohnmobil geeignet (Wenn man eine Wechselrichter mit so einer Spitzenleistung hat). Dafür hatte ich sie ursprünglich auch gekauft, aber inzwischen hat die Vivy unseren Saeco-Automaten in den Keller verdrängt !! – TIPP für Leute, die viele verschiedene Getränke bevorraten : Auf der Plastikfolienhülle der Tassimo Disks steht drauf, wie gross das Getränk ist (zB 60 / 190 / 245 / 285 ml ). Diese Zahl mit Edding auf die Pappschachtel mit den Kapseln schreiben !! Sonst kann es passieren, dass man eine zu kleine Tasse drunterstellt ( kleiner Tipp an Tassimo : Das gehört gleich auf die Pappschachtel, direkt über den Entnahmeschlitz, plus auf die Disk selber für Leute, die mit Kapseldispensern arbeiten). – TIPP : Die Disks halten prakisch ewig. Da aber derzeit noch ein MHD aufgedruckt werden muss (kleiner Abschweif : sogar bei Mineralwasser, was für ein Schwachsinn, da ist das Wasser Tausende Jahre im Boden, und nach einem Jahr in der Flasche soll es schlecht sein ???). Also : MHD bei Kaffee und Tee-Disks ignorieren (nicht bei Milch…) – die MHD für Kaffee wird laut EU ja eh bald abgeschafft (wenn sie das wirklich gemeinsam hinbekommen). – Jetzt die Schelte für Bosch : Für Eiskaffee muss die Maschine also weniger Wasser nehmen, damit man nachher besser mit kaltem Wasser/Milch mischen kann. Dafür gibt es die „Icedisk“, das ist ein Blättchen Plastik mit einem Barcode, das man mit der der normalen Kaffeeedisk in die Maschine einlegt – aber dieses Blättchen kostet 6,95€ !! Hätte man auch aus der Umverpackung oder Anleitung zum Ausschneiden machen können… TIPP : Man kann Eiskaffee auch ohne diese Ice-Disks machen. Einfach normalen Espresso rauslassen, und dann mit Milch-Eiswürfeln (also Milch statt Wasser eingefrieren) abkühlen, dann schmeckt’s auch nicht wässrig ! – Und gleich drauf : Man kann die Maschine zum reinen Heisswasserbereiten hernehmen, um „echte“ Teebeutel oder auch Tütchensuppen zu machen. Dazu braucht man Barcodes, um die entsprechende Menge Heisswasser auszugeben. Dazu gibt es die Hot-Water Disk. Mittels Drehrädchen wählt man 150/250/350/450ml, je nach Tassengrösse. Dieses Teil kostet sage und schreibe 14,95€ !! Das riecht einfach nach derselben Abzocke, die die Tintendruckerhersteller machen !! Hierfür einen Punkt Abzug. TIPP für regelmässige Teetrinker : Statt der Hotwater Disc lieber einen Wasserkocher für 10€ kaufen, dann ist der Tee auch besser (Weil er länger ziehen kann) und VIEEEEL billiger (Siehe meine andere Rezension zum Wasserkocher). Aber : für Gelegenheitstees ist die Tassimo ok. TIPP : Entweder man kennt jemanden, der solche Ice-Disks und Hot Water Disks hat, und kopiert sich den Barcode, oder man hebt einfach leere Disks auf, die passende Mengen und Temperaturen Wasser ausgeben (Also Teedisks, Jacobs XL für 450ml Kaffeewasser) ! Noch ein Tipp dazu : Es gibt Anbieter, die einem Einzeldisks für 1€ oder so verkaufen. So kommt man für wenige € zu den Barcodes. Aber nicht vergessen : aus einer alten Disk muss natürlich der Kaffeesatz oder Tee raus, der schimmelt ! Man kann so einen passenden Barcode auch Ausschneiden und auf die der Maschine beiliegende Reinigungsdisk aufkleben… – TIPP: Ich finde die Cappuccino Disks (Kaffee Disk plus separate Milch Disk) oder auch die einzeln kaufbaren Milchdisks deutlich zu teuer, und die Milch ist geschmacklich nicht der Hit. Lieber einen Liter H-Milch und einen kleinen Milchaufschäumer für unter 10€ (zB „Scanpart Milchaufschäumer“, siehe meine Rezension dazu), das schmeckt besser und amortisiert sich schon nach etwa 15 Cappuccinos ! Nur wer es wirklich GAAANZ einfach haben will, für den sind die Fertig-Cappuccinos oder Chai Lattes das Richtige. – TIPP: um noch besseren Geschmack zu haben, kann man mit Calciumarmem Mineralwasser vom Discouter brühen. Das macht dann pro Tasse 3ct (Espresso) bis 10ct (Tee) Aufpreis (bei einem billigen 40ct/l Mineralwasser) – aber das muss jeder für sich entscheiden ! Ausserdem lebt die Maschine dann länger, wenn sich nicht soviel Kalk anlagern kann. – TIPP : Völlig subjektiv die interessantesten Kaffeesorten : — Petite-Dejeune Classic — Espresso decafein (perfekt für den Abend !), evtl. als Cappucino mit extra erhältlicher Milchdisk oder selbstgeschäumt. — Kenco Colombian Unverständlicherweise sind diese Sorten kaum im Handel erhältlich, sondern meist nur im Tassimo Online-Shop. – TIPP : Unbedingt im Tassimo Online Shop anmelden ! Manche Sorten gibt es nur dort zu kaufen. Ausserdem bekommt man immer wieder Einkaufsgutscheine zugemailt, alle 1-2 Monate einen mit 20% Rabatt. Wenn man dann noch über 40€ einkauft, ist auch der Versand kostenlos, das lohnt sich dann schon ! Hier auf Amazon sind die Kapseln eigentlich alle zu teuer ! AKTUELLER PREISTIPP : Unser Real-Markt in Landshut hat immer wieder Tassimo Aktionen, manchmal -30%, wenn man 5 Packs kauft, manchmal Einzelpreis 3.79 für alle Sorten. Keine Ahnung, ob andere Real-Märkte das auch haben, aber einen Versuch ist es wert (wenn gerade keine Aktion mal im Markt nachfragen…)

  2. Geschenk sagt:

    Kurzbeschreibung : – Tassimo Maschinen arbeiten mit einem eigenen Kapsel-System, den sogenannten T-Discs. Diese können bis zu doppelt so teuer sein wie billige Nachbau-Pads für andere Maschinen wie Nespresso. – Die Maschine kann nicht nur Kaffee machen, sondern auch Espresso, Cappuccino, Tee, Kakao. Da diese Getränke alle unterschiedliche Wassermengen und Brühzeiten haben, ist die Brühanleitung auf jeder Kapsel in Form eines Strichcodes aufgedruckt, den die Maschine selber ausliest. Die Herstellung einer Tasse dauert etwa 30-60 Sekunden. – Meiner Meinung nach Hauptvorteil dieses Systems : Man kann nicht nur ein oder zwei verschiedene Getränke machen (Kaffee oder Cappuccino in einem grossen Kaffeeautomaten), sondern binnen Minuten ganz verschiedene Getränke, völlig unterschiedliche Kaffees und Tees. Wenn man mehrere Gäste hat einfach perfekt. Und es gibt wirklich leckere Kaffees und Tees völlig unterschiedlichen Characters. – Zweiter Vorteil : Die Maschine ist 100% hygenisch, die vollständige Reinigung dauert keine 30 Sekunden ! Versuchen Sie das mal mit einem Automaten mit Milchaufschäumer ! Selbst ohne Reinigung bleibt eigentlich kaum ein Flüssigkeitsrest in der Maschine, schon gar kein Kaffee- oder Teesatz !! – Hauptnachteil : der Preis pro Tasse ist höher als mit einem Automaten, ausser man stellt Tausende Kaffees her (bevor er kaputtgeht) – ansonsten reicht der Preisvorteil, wenn man den Kaufpreis pro Tasse umrechnet für einige Tausend Tassen ! Allerdings sind andere Pad-Geräte meist billiger. – Zweiter Nachteil : Die Kapseln produzieren leider eine Menge Papp/Plastik/Alu Müll. Glücklicherweise wird das zwar recycelt, aber wirklich schön ist das nicht. Ich würde alleine deshalb bei hohem Bedarf an Getränken NICHT das Tassimo System nehmen. – Die aufgeschäumte Milch beim Cappuccino oder Chai Latte ist nicht so gut wie in einem Topautomaten oder wenn selbstgemacht (siehe dazu TIPP später). – Preispolitik für Kapseln und anderes Zubehör (genaueres später) Kurzbedienungsanleitung : – Wasser einfüllen – Maschine einschalten – Deckel aufklappen, T-Disc einlegen, Deckel zuklappen – (passende !) Tasse unterstellen – Knopf drücken, 30-60 Sekunden warten bis kein Wasser oder Dampf mehr kommt – Fertig. So einfach ist das wirklich. Einknopfbedienung ! So, und nun zu den Details und Tipps aus der Praxis : – Es gibt viele veschiedene Tassimo Maschinen. Meiner Meinung nach ist bei den grossen nichts wirlich besser. Die kleinste reicht völlig aus !! Meine Rezension bezieht sich deshalb auf die Vivy, gilt vom Prinzip aber für alle !! Dies hier ist die neuere Version der VIVY. Unterschiede zur Alten habe ich keine bemerkt, ausser dass sie billiger als die Alte ist ! Kommt auch selten vor… Aber achtet auf die verschiedenen Farben, die sind funktional absolut gleich, aber die Preise variieren fast täglich. Manchmal ist die Schwarze billiger, manchmal die Rote, einfach „Bosch Vivy“ in die Suche eingeben, dann sieht man alle verfügbaren Farben und Preise ! – Der Stromverbrauch liegt bei etwa 1500W für wenige Sekunden während des Brühens. Damit und wegen ihrer Grösse ist die Vivy auch bestens fürs Wohnmobil geeignet (Wenn man eine Wechselrichter mit so einer Spitzenleistung hat). Dafür hatte ich sie ursprünglich auch gekauft, aber inzwischen hat die Vivy unseren Saeco-Automaten in den Keller verdrängt !! – TIPP für Leute, die viele verschiedene Getränke bevorraten : Auf der Plastikfolienhülle der Tassimo Disks steht drauf, wie gross das Getränk ist (zB 60 / 190 / 245 / 285 ml ). Diese Zahl mit Edding auf die Pappschachtel mit den Kapseln schreiben !! Sonst kann es passieren, dass man eine zu kleine Tasse drunterstellt ( kleiner Tipp an Tassimo : Das gehört gleich auf die Pappschachtel, direkt über den Entnahmeschlitz, plus auf die Disk selber für Leute, die mit Kapseldispensern arbeiten). – TIPP : Die Disks halten prakisch ewig. Da aber derzeit noch ein MHD aufgedruckt werden muss (kleiner Abschweif : sogar bei Mineralwasser, was für ein Schwachsinn, da ist das Wasser Tausende Jahre im Boden, und nach einem Jahr in der Flasche soll es schlecht sein ???). Also : MHD bei Kaffee und Tee-Disks ignorieren (nicht bei Milch…) – die MHD für Kaffee wird laut EU ja eh bald abgeschafft (wenn sie das wirklich gemeinsam hinbekommen). – Jetzt die Schelte für Bosch : Für Eiskaffee muss die Maschine also weniger Wasser nehmen, damit man nachher besser mit kaltem Wasser/Milch mischen kann. Dafür gibt es die „Icedisk“, das ist ein Blättchen Plastik mit einem Barcode, das man mit der der normalen Kaffeeedisk in die Maschine einlegt – aber dieses Blättchen kostet 6,95€ !! Hätte man auch aus der Umverpackung oder Anleitung zum Ausschneiden machen können… TIPP : Man kann Eiskaffee auch ohne diese Ice-Disks machen. Einfach normalen Espresso rauslassen, und dann mit Milch-Eiswürfeln (also Milch statt Wasser eingefrieren) abkühlen, dann schmeckt’s auch nicht wässrig ! – Und gleich drauf : Man kann die Maschine zum reinen Heisswasserbereiten hernehmen, um „echte“ Teebeutel oder auch Tütchensuppen zu machen. Dazu braucht man Barcodes, um die entsprechende Menge Heisswasser auszugeben. Dazu gibt es die Hot-Water Disk. Mittels Drehrädchen wählt man 150/250/350/450ml, je nach Tassengrösse. Dieses Teil kostet sage und schreibe 14,95€ !! Das riecht einfach nach derselben Abzocke, die die Tintendruckerhersteller machen !! Hierfür einen Punkt Abzug. TIPP für regelmässige Teetrinker : Statt der Hotwater Disc lieber einen Wasserkocher für 10€ kaufen, dann ist der Tee auch besser (Weil er länger ziehen kann) und VIEEEEL billiger (Siehe meine andere Rezension zum Wasserkocher). Aber : für Gelegenheitstees ist die Tassimo ok. TIPP : Entweder man kennt jemanden, der solche Ice-Disks und Hot Water Disks hat, und kopiert sich den Barcode, oder man hebt einfach leere Disks auf, die passende Mengen und Temperaturen Wasser ausgeben (Also Teedisks, Jacobs XL für 450ml Kaffeewasser) ! Noch ein Tipp dazu : Es gibt Anbieter, die einem Einzeldisks für 1€ oder so verkaufen. So kommt man für wenige € zu den Barcodes. Aber nicht vergessen : aus einer alten Disk muss natürlich der Kaffeesatz oder Tee raus, der schimmelt ! Man kann so einen passenden Barcode auch Ausschneiden und auf die der Maschine beiliegende Reinigungsdisk aufkleben… – TIPP: Ich finde die Cappuccino Disks (Kaffee Disk plus separate Milch Disk) oder auch die einzeln kaufbaren Milchdisks deutlich zu teuer, und die Milch ist geschmacklich nicht der Hit. Lieber einen Liter H-Milch und einen kleinen Milchaufschäumer für unter 10€ (zB „Scanpart Milchaufschäumer“, siehe meine Rezension dazu), das schmeckt besser und amortisiert sich schon nach etwa 15 Cappuccinos ! Nur wer es wirklich GAAANZ einfach haben will, für den sind die Fertig-Cappuccinos oder Chai Lattes das Richtige. – TIPP: um noch besseren Geschmack zu haben, kann man mit Calciumarmem Mineralwasser vom Discouter brühen. Das macht dann pro Tasse 3ct (Espresso) bis 10ct (Tee) Aufpreis (bei einem billigen 40ct/l Mineralwasser) – aber das muss jeder für sich entscheiden ! Ausserdem lebt die Maschine dann länger, wenn sich nicht soviel Kalk anlagern kann. – TIPP : Völlig subjektiv die interessantesten Kaffeesorten : — Petite-Dejeune Classic — Espresso decafein (perfekt für den Abend !), evtl. als Cappucino mit extra erhältlicher Milchdisk oder selbstgeschäumt. — Kenco Colombian Unverständlicherweise sind diese Sorten kaum im Handel erhältlich, sondern meist nur im Tassimo Online-Shop. – TIPP : Unbedingt im Tassimo Online Shop anmelden ! Manche Sorten gibt es nur dort zu kaufen. Ausserdem bekommt man immer wieder Einkaufsgutscheine zugemailt, alle 1-2 Monate einen mit 20% Rabatt. Wenn man dann noch über 40€ einkauft, ist auch der Versand kostenlos, das lohnt sich dann schon ! Hier auf Amazon sind die Kapseln eigentlich alle zu teuer ! AKTUELLER PREISTIPP : Unser Real-Markt in Landshut hat immer wieder Tassimo Aktionen, manchmal -30%, wenn man 5 Packs kauft, manchmal Einzelpreis 3.79 für alle Sorten. Keine Ahnung, ob andere Real-Märkte d

  3. Geschenk sagt:

    Da ich selbst keinen Kaffee trinke, aber gerne meine Gäste ein Kaffee anbieten möchte war ich auf die suche nach einen Kaffeemaschine. Ich hatte bisher ein Senseo, aber wenn man da einmal die Packung aufgemacht hat schmeckt der Kaffee anscheinend doch nicht mehr so gut wenn die pads schon über ein Jahr in ein Behälter (lüftdicht) standen. Das praktische an die T-discs von Tassimo ist dass sie immer gut bleiben (auch wenn da ein mhd drauf steht, da würde ich mir kein Kopf machen bei Kaffee). Im Supermarkt um die ecke kostet eine Packung mit entwieder 8 oder 16 t-discs zwischen 4,50 und 4,95 euro. Von Preis her ist das vergleichbar mit andere kapselsysteme. Mit einen preis von rund 30cent pro Kapsel. Klar, die Packungen mit z.b. milch + kaffee (cappucino) haben zwar 16 t-discs reicht nur für 8 tassen Cappucino und ist damit doppelt so teuer wie die normal 16discs packungen wenn man es auf Preis/Tasche runter rechnet. Auch bei Chocolade-getränke gibt es welche wo man 16 tassen aus einer Packung bekommt und welche wo ein T-disc für eine größere Tasse ist, aber die Packung dann nur noch 8 t-discs beinhaltet. Da wäre es billiger direct 2 ’normale‘ t-discs zu benutzen. 🙂 (L = 215ml , M = 190, S = 69ml) Wer ein wenig rechnet kann also feststellen das man bei ein Verpackung für 8 ‚L‘ getränke total 1.72l machen kann für den Preis von 4,95 euro (aktueller preis im Tassimo webshop). Und damit ungefähr 2.87 euro pro liter bezahlt… und bei ein Verpackung für 16 ‚M‘ getränke kommt man auf 3,04l für den gleichen Preis. ( macht 1,63 pro liter) Wenn man 2 T-discs ‚M‘ benutzt anstatt einer ‚L‘ hat man für den gleichen Preis über 75% mehr in die Tasse 🙂 (achtung: für 380ml braucht man eine ganz Große Tasse! ) Die Geschmäcker vielfalt ist sehr toll. Auch wenn ich selbst kein Kaffee trinke habe ich schon einige Sorten gekauft damit ich Gäste einen Auswahl bieten kann zwischen u.a. Cappuccino (gerade gibt es Cappuccino Amaretti exclusiv im Online shop von Tassimo), normalen Jacobs Kaffee und Espresso. Wer kein Kaffee trinkt, kann sich auch die verschiedenste Kakao sorten aussuchen. Suchard ist mein Favoriten (und Oreo hat mir gar nicht gefallen). + billigen Automaten (ich habe weniger wie 40 euro bezahlt) + preise von T-discs ist vergleichbar mit andere Kapselsysteme + viel Auswahl, auch für nicht-kaffeetrinker + klein & kompakt + reinigung ist einfach & schnell – es geht nur 0,7 liter im Wasserbehälter rein, wenn man viel trinkt oder viele Gäste hat muss man oft nachfüllen – manche t-discs sind doppelt so teuer weil die Packung nur reicht für 8 Tassen

  4. Geschenk sagt:

    Die Tassimo tut was sie soll, sie brüht was das Zeug hält. Die Farbe ist natürlich der Knaller, richtige Farbe für Mädchen. Wir haben uns das Gerät fürs Büro gekauft, was bisschen negativ ist, sie hat einen sehr kleinen Tank wir müssen oft Wasser nachfüllen. Aber Bewegung schadet ja nicht. Alles im allen sind wir mit unser pinken Lady sehr zufrieden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.