Bodum columbia Kaffeebereiter (Doppelwandig, Edelstahl, Spülmaschinengeeignet, 1,0 liters) glänzend
mehr Bilder >>
zum Shop

Bodum columbia Kaffeebereiter (Doppelwandig, Edelstahl, Spülmaschinengeeignet, 1,0 liters) glänzend

Küchen- und Haushaltsartikel online – Bodum columbia Kaffeebereiter (Doppelwandig, Edelstahl – Kostenloser Versand ab 29€! Jetzt bestellen!

Farbe:
Shiny  |  Größe:
1,0L

Mit dem typischen Bodum Press Filter System für einen vollmundigen aromatischen Kaffee • Stilvolle Thermoskanne und Kaffeebereiter in einem • Doppelwandige Chrom-Thermoskanne: der Kaffee bleibt noch länger warm als in anderen French Press Systemen • Angenehmer breiter Griff • Klassisches, elegantes Design Der Columbia Kaffeebereiter von Bodum basiert auf dem klassischen French Press System. Allerdings wurde hier Design und Eleganz mit edlen Materialien und Funktionalität kombiniert. Er ist ganz einfach zu benutzen: einfach grob gemahlenes Kaffeepulver hineingeben, mit heißem Wasser aufgießen, Deckel aufsetzen und brühen lassen. Dann den Kolben runterdrücken und den vollmundigen aromatischen Kaffee genießen.

16 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Schönes Design, liegt gut in der Hand und tropft nicht, Sieb schließt passgenau läßt sich gut reinigen. Nachteilig ist allerdings, dass bei dem neuen Produkt die Kunststoffteile am Deckel und am Siebstempel wirklich zum Gotterbarmen stinken! Die ersten Aufgüssse mit dem edlen Gerät verleihen dem Kaffee ein ebenso intensives wie unangenehmes Aroma von frisch ausgepacktem Videorecorder. Der Siebstempel benötigte etliche Durchläufe in der Spülmaschine und konsequente offene Lagerung, bis der Beigeschmack nachließ. Er kommt immer noch durch, wenn der Kaffee länger steht – aber das ist ohnehin nicht sehr empfehlenswert, weil die Thermowirkung des Behälters nicht wirklich beeindruckend ist. Schade – für den Preis hätte ich eine bessere Gesamtperformance erwartet. ++++ Nachtrag April 2012: nach längerer Nutzung ist der Geruch/die Geschmacksbeeinträchtigung komplett abgeklungen. Vor kurzem hat ein Kollege das gleiche Modell erworben, und es war bei Lieferung völlig geruchsneutral. Offensichtlich ein Problem, was nur an meinem Exemplar aufgetreten ist 😉

  2. Geschenk sagt:

    Zugegegeben, bei dem Preis überlegt man schon zweimal. Aber ich habe diesen Kaffeebereiter nun einige Wochen täglich genutzt und würde dieses Produkt immer wieder kaufen. Es ist leicht zu reinigen, der Kaffee bleibt lange heiß und der Pressfilter ist in einem Stück gearbeitet. Also nicht wie bei anderen Pressfilterkannen in mehrere Teile zerlegbar. Der Vorteil ist, dass bei dieser Kanne der Kaffeesatz mühelos vom Filter abgespült werden kann und sich in keinen Ecken Kaffeesatz ablagert oder man ständig den Filter auseinander bauen muss, um ihn vollständig zu reinigen. Zudem schließt der Pressfilter mit einem Silikonring dicht an der Wand der Kanne ab. Das garantiert, dass kein Kaffeesatz im Kaffee verbleibt. Da die Kanne innen abgerundet ist, sind auch keine Ecken da, die schlecht zu reinigen sind. Beim Edelstahl hochglanz war ich erst skeptisch. Aber einmal die Kanne mit Spülwasser und Microfasertuch kurz überwischen und gleich abtrocknen. Fertig! Ganz wunderbar. Zur Warmhalteleistung: dies ist keine klassische Isolierkanne, die über Stunden warm hält. Das kann sie auch nicht sein, da oben die Kanne zum Ausgießen geöffnet ist. Aber der Kaffee bleibt sehr viel länger heiß. Für das Frühstück hat man locker eine Stunde heißen Kaffee verfügbar. Bei Glaspresskannen hätte man nach einer Stunde längst kalten Kaffee! Geschmacklich ist der Kaffee ausgezeichnet ohne Beigeschmack. Diese Kanne würde ich immer wieder kaufen.

  3. Geschenk sagt:

    Mal ehrlich: Kaffee ist nicht gleich Kaffee und es kommt entscheidend auf die Brühmethode an. Für alle Freunde des frisch aufgegossenen Kaffee und die dann umherschwimmenden Kaffeestücken ärgern, ist diese Kaffeekannee ein Muß! Der Kaffee schmeckt richtig gut und nicht bitter, auf Grund der doppelwandigen Konstruktion bleibt der Kaffee lange warm und bei der Kaffeetafel sieht die Kanne richrig gut aus! Habe lange auf Grund des Preises über die Anschaffung nachgedacht – freue mich jetzt bei jedem Kaffeegenuß über den Kauf! Würde siewieder kaufen!

  4. Geschenk sagt:

    Uns schmeckte der Kaffee aus unserem „Pressmännchens“ stets sehr gut. Die Zubereitung war denkbar einfach; lediglich die Tatsache, dass sich das Sieb teilweise nur sehr schwer herunterdrücken ließ, störte etwas. Letztlich wählten wir aber unseren „BODUM 1308-16 / 1,0 l COLUMBIA Kaffeebereiter“ vor gut 3 Jahren (09/2007) in der Hoffnung, mit der Edelstahlausführung ein sehr langlebiges Produkt zu erwerben. Leider mussten wir nach der letzten Reinigung in der Spülmaschine feststellen, dass das Teil undicht geworden und Wasser eingedrungen ist. Der Bereiter wurde stets gut behandelt und sieht äußerlich völlig intakt aus. Nach Rückfrage bei Bodum wollte man nach Ablauf der 2-jährigen Gewährleistungsfrist von einem Austausch oder Reparatur nichts wissen. Das finde ich sehr schade und so ist das Produkt bei seiner kurzen Lebensdauer den Kaufpreis nicht wert! BODUM 1308-16 Kaffeebereiter 1,0 l COLUMBIA

  5. Geschenk sagt:

    Ich habe eine kleine Medien-Agentur und häufig Kunden-Besuche. Und denen möchte ich natürlich guten Kaffee in einer ansprechenden Verpackung bieten. Eine große, schwere Espresso-Maschine wäre zu laut, zu groß, zu umständlich. Mein Filterkaffee schmeckt einfach bitter, will heute keiner mehr. Und jetzt habe ich endlich die perfekte Lösung! Die Kanne ist sooo hübsch! Der Kaffee bleibt lange heiß! Er geht „runter wie Butter“ und schmeckt überhaupt nicht bitter. 1 Liter reicht locker für 4 Leute. Der Ausguss tropft nicht, und Kaffeesatz bleibt auch nicht zurück. Das System ist durchdacht – und der Preis hier über amazon einmalig (Die Kanne kostet woanders 72 Euro…)Ich bin richtig begeistert und kaufe mir für zu Hause jetzt noch die kleine Variante. Ganz ehrlich: danke schön.

  6. Geschenk sagt:

    Optischer Genuss und Handschmeichler. Macht einen robusten Eindruck. Ausgiesser tropft nicht. Hält den Kaffe ausreichend lange warm (nicht so lange wie eine normale Warmhaltekanne, da Bodum aufgrund der vollverschweissten Konstruktion zwischen die Metallwände keine Styroporisolation machen kann). Dafür ist die Kanne ohne jede Dichtungselemente quasi aus einem Guss gemacht, was natürlich wesentlich hygienischer und besser zu reinigen ist.

  7. Geschenk sagt:

    Nachdem mir zuvor 2mal die Vollglas-Theromkanne vom Bodum zubrach, entschloß ich mich nunmehr die haltbare Version zu kaufen. Positiv zu bewerten ist: Die Verarbeitung der Kanne ist sauber, lediglich kleine Lötstellen sind an dem Griff zu erkennen. Der Filter wurde verbessert und ist nun eine Einheit mit dem Träger. Abschrauben kann man nur noch den Filter von der Trägerstange. Der Kaffee bleibt genauso lange heiß wie zuvor in der Vollglas-Thermokanne. Ein leicht metallischer Geschmack war nur das erste Mal festzustellen. Nach mehrmaligem Gebrauch ist der Geschmack nicht anders als zuvor mit der Vollglaskanne. Negativ zu bwerten ist, dass der Kaffeesatz nicht rückstandslos hinter dem Filter zurück bleibt, wenn nur noch ca. 1/3 Kaffee in der Kanne ist. Kaffeesatz ist dann jedesmal in der Tasse. Außerdem ist das Eingiessen, wenn die Kanne voll ist, mit größter Aufmerksamkeit vorzunehmen, da ansonsten Kaffee überschwappt und an der Kanne entlang läuft. Fazit: Die Tischdecke ist voll Kaffee. Dies war bei der Vollglas-Kanne nie der Fall. Nur wenn man ganz genau darauf achtet die Kanne nicht zu hoch zu halten, passiert dies nicht. Entweder ist die Tülle zu groß, oder der Filter dichtet nicht richtig ab. Somit kann ich keine 5 Punkte vergeben und ziehe für diese beiden Negativpunkte 2 Punkte ab.

  8. Geschenk sagt:

    Ich bin eigentlich nicht besonders anspruchsvoll, aber Kaffee aus „normalen“ Kaffeemaschinen fand ich noch nie wirklich lecker. Pads sind bequem aber teuer, und der Geschmack ist gewöhnungsbedürftig. Ein Espresso-Monster passt nicht in meine Küche, fürs händische Aufbrühen fehlt mir die Geduld und Löslicher — nun ja, der geht vielleicht mal im Urlaub. Im Büro benutzen wir seit einiger Zeit Kaffeequetschen. Da kommt Kaffee raus, der mir schmeckt (jedenfalls wenn ich ihn zubereite). Problem bei den üblichen Modellen: hat man einen Becher getrunken, ist der Rest in der Kanne eigentlich schon zu kalt. Lösung bietet dieser Zubereiter von Bodum. Hier hat man die normale Kaffeequetsche-Technik genommen und einfach eine Isolierkanne drumrum gebaut. So bleibt der Inhalt lange heiß: nach meinem ersten Versuch mindestens 1 Stunde, und das trotz der (wahrscheinlich aus technischen Gründen) begrenzten „Schließigkeit“ des Deckels (steht der Deckel auf „zu“, kann der Kaffee trotzdem noch herauströpfeln). Die Kanne selbst wird außen zwar auch recht heiß (was eigentlich nicht für gute Isolierung spricht, oder?), der Griff aber nicht, und das ist gut so. Schön ist bei Kaffeequetschen im allgemeinen die unkomplizierte Reinigung: einfach nach Gebrauch Kanne und Filter unter laufendem Wasser sauberspülen. Da muss man sich nicht wie bei mancher Maschine die Frage stellen, wie es wohl tief im Inneren, wo nach Produktion nie ein Mensch mehr Einblick hat, eigentlich aussieht. Fazit: gute Lösung für einen anständigen Preis. Das Design ist Geschmackssache: auf das leicht Bauchige hätte ich persönlich auch verzichten können. Hinweis für die, die beim Auspacken die Bedienungsanleitung suchen: sie befindet sich in niedlich runder Form im Inneren der Kanne und enthält ein oder zwei Schmankerl, z.B. der Hinweis, dass heißes (oder „heisses“, wie die Schweizer schreiben) Wasser Aua machen kann: lesen lohnt sich.

  9. Geschenk sagt:

    Zunächst mal: Bodum French Press ist für den Büro/Besprechungs/Unterwegs-Kaffee eine Alternative zum Vollautomaten. Allerdings hält sich der Kaffee in den klassischen Glas-Karaffen nicht lange warm. Deshalb: Pressen im Glas und dann in eine echte Thermoskanne umfüllen. Nun, dachte ich, könnte dieses Produkt die bisherige Taktik ersetzen, da Pressen und Warmhalten in einem Gefäß möglich ist. Scheint mir aber nicht wirklich zu gelingen, da die Kanne nicht dicht abschließt. Dürfte den gleichen Effekt haben, wie eine offen stehende Thermoskanne. Deshalb leider zurück. Bei einem geringeren Preis hätte ich es mir nochmal überlegt, aber so muss die Kanne leider zurück.

  10. Geschenk sagt:

    Wir haben vor zwei Jahren einen Kaffebereiter Columbia gekauft, in hervorragender Qualität. Für unsere Ferienwohnung kauften wir nun also den Gleichen. Diesmal war die Drückerachse exzentrisch, der Deckel eher oval als rund und der Kannenrand ungleichmässig geformt. Nach einer Reklamation kam der zweite Kaffeebereiter Columbia. Der Austausch funktionierte schnell und zuverlässig. Leider ist der zweite Kaffeebereiter zwar besser aber immer noch mit ungleichmässigem Rand und wenn der Drücker halb unten ist schließt er nicht mehr sauber ab. Fazit: Entweder ist der Kaffeebereiter zweite Wahl – angegeben ist erste Wahl – oder die Verarbeitung hat stark nachgelassen. Also für diesen Preis, sollte die Qualität stimmen, leider tut sie das nicht.

  11. Geschenk sagt:

    Wir wollten nach vielen Glas-Modelle endlich mal so richtig komfortabel mit der Pressmethode auch gleich die Isolierfunktion nutzen. Die Kanne fühlt sich wertig an, Gewicht unterstützt das. Leider scheint die Fertigung das nicht zu unterstützen. Bei 2 Modellen war die Nahtstelle zwischen den Wänden offenbar undicht, denn jedesmal drang Wasser in den Vakuum-Raum ein. In der Bedienungsanleitung steht: geeignet für Spülmaschine. Mhm. Wir sind geknickt, der Bodrum-Flair hat nun einen dicken Schatten. Bei dem Preis sollte das nicht passieren. Einmal ist kein Mal, aber 2x hintereinander läßt das Vertrauen schwinden. Was nun?

  12. Geschenk sagt:

    Der Kaffeebereiter sieht gut aus und ist dank glatter Oberflächen gut zu reinigen. Die Kanne hält die Temperatur des zubereiteten Kaffees lange genug, um den kompletten Inhalt genießen zu können. Das ist jedoch sicher Geschmacksache. Nach ca. 1 Stunde ist der Kaffee nicht mehr sooo heiß, aber noch gut trinkbar. Die Tülle tropft nicht – wirklich nicht. Auf dem Deckel ist ein kleiner Pfeil eingeprägt der zeigt, wohin man den Deckel zum Ausgießen drehen muss – bekanntes Prinzip. Ich bilde mir ein, dass der Kaffee etwas anders schmeckt, als aus meiner bisherigen Bodum-Glaskanne, jedoch nicht schlechter. Unter dem Strich: Volle Kanne tolle Kanne!

  13. Geschenk sagt:

    Dieser Kaffeebereiter von Bodum (in glänzend) gefällt mir vom Design sehr gut, aber da sind Geschmäcker verschieden. Die Edelstahlverarbeitung ist tadellos. Ausgießen geht tropffrei. Die Nachteile für dieses hochpreisige Modell: der Stempel/Filter ist aus Kunststoff und der Deckel ist nicht doppelwandig und ist eine Mischung aus Kunsstoff und Edelstahl. Damit hat er einen ähnlichen Aufbau wie meine 19,90 EURO No-Name-Kanne. Den dicken Minuspunkt gibt es für die schlechte Isolierung. Ich habe 3 Kaffeebereiter aus Edelstahl getestet: In meiner alten 1 l Kanne, hatte kochendes Wasser nach 1,5 Stunden noch eine Temperatur von 61,5 Grad Celsius. Die 1,5 l Kanne von Weis (Amazon 51,50) Euro) 63,0 Grad. Die oben beschriebene 1,5 l Kanne von Bodum (Amazon 89 Euro) nur 58,3 Grad. Damit behalte ich für meine Zwecke die Kanne von Weis, die dazu noch ohne Kunststoff auskommt. Hätte diese einen besser dichtenden Deckel würde sie sicher noch einige Grad wärmer halten. Wer nicht wie ich, 1,5 bis zwei Stunden alleine 1,5 l Kaffee am Sonntagmorgen schlürft, für den ist auch die Bodum gut. Wenn man den Kaffee in einer 3/4 Stunde leer drinkt, hält sie warm genug.

  14. Geschenk sagt:

    Nach dem Kauf eines Thermobechers vom Bodum in dem man auch French-Kaffee zubereiten kam, war ich voll überzeugt. Der Becher hält super lange den Kaffee heiß und ist für unterwegs wirklich zu empfehlen. Die Kanne ist optisch sehr schön, auch über das Material und die Verarbeitung kann man nicht meckern. Aber leider hält der Kaffee nicht lange warm d. h. man muß ihn ziemlich zügig trinken und das wollte ich durch den Kauf dieser Kanne vermeiden. Ich wollte gerne auch eine halbe Stunde später noch heißen Kaffee haben denn schließlich wird er ja frisch gebrüht und das paßt leider nicht, er ist dann halt nur noch warm! Meiner Meinung nach liegt das an dem Deckel, wenn man diesen wie bei dem Thermobecher rein drehen könnte würde es wahrscheinlich funktionieren und wenn es diesen Becher mit größerem Inhalt geben würden, dann wäre es für mich perfekt. Bei der Kanne liegt der Deckel nach dem runterdrücken des Siebs irgendwie lose und wackelig oben auf und dadurch verliert die Kanne die wohl die Wärme und darum gibt es bei dem Preis von mir nur 2 Sterne.

  15. Geschenk sagt:

    Ich habe viele Arten ausprobiert Kaffee zu trinken. French Press ist mit Abstand die Beste der preisgünstigen. Natürlich kann man sich eine teure Kaffeemaschine kaufen, dann schmeckt der Kaffee noch besser. 1.000 € sollte man aber schon investieren. Oder man mahlt sich die Bohnen selber frisch und schüttet sie in die Bodum-Kanne, gießt auf, rührt um und drückt runter. Der Nachteil der üblichen Glaskannen ist, dass der Kaffee darin schnell kalt wird. Nicht hier. In der doppelwandigen Metallkanne bleibt der Kaffee eine Stunde heiß und frisch. Ideal auch, wenn Besuch da ist, da hier ordentlich was reinpasst. Und die Kanne ist quasi unkaputtbar!

  16. Geschenk sagt:

    Der Kaffeebereiter von Bodum ist hochwertig verarbeitet und macht, was er soll. Im Vergleich zu den günstigeren Kaffeebereitern muss gesagt sein, dass das Sieb deutlich besser filtert. Bei meinen vorherigen Kaffeebereitern befand sich zum Schluss immer ein Löffel Kaffeesatz auf dem Boden – dieses Problem hat man mit diesem Bereiter nicht. Hinzuzufügen ist außerdem, dass sich die Kanne äußerst einfach reinigen lässt und keine Rückstände im Inneren bleiben. Bemerkt sei jedoch: Der Kaffee hält zwar aufgrund der Doppelwand sehr viel länger warm als bei handelsüblichen Kaffeebereiter (ca. 30-40 Minuten; ich trinke meinen Kaffee recht heiß), ist aber keinesfalls mit einer guten Thermoskanne zu vergleichen. Fazit: Hält für 2-3 Tassen Kaffee diesen lange genug heiß Leicht zu säubern Wenn man Kaffee aus einem Kaffeebereiter getrunken hat, meidet man die Filtermaschine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.