Blackroll Orange (Das Original) – Faszienrolle inkl. Übungs-DVD, Gymnastikrolle, Qualität Made in Germany
mehr Bilder >>
zum Shop

Blackroll Orange (Das Original) – Faszienrolle inkl. Übungs-DVD, Gymnastikrolle, Qualität Made in Germany

Blackroll Orange (Das Original) – Faszienrolle inkl. Übungs-DVD, Übungsposter & Booklet. Die Massagerolle für die Faszien, auch Foam Roller, Gymnastikrolle, Fitnessrolle genannt, zur Selbstmassage und Behandlung des Bindegewebes. Qualität Made in Germany: Sport & Freizeit

Die richtige Faszienrolle kaufen

Derzeit gibt es auf dem Markt viele verschiedene Faszienrollen zur Behandlung von Verspannungen und zur gezielten Massage der Muskulatur, wie beispielsweise nach dem Sport. Faszienrollen sind nicht nur einzeln, sondern auch in preisgünstigen Sets erhältlich. Diese Sets beinhalten neben der klassischen Faszienrolle auch Produkte für die punktuelle Massage. Mit ihnen ist es möglich, zielgenauen Druck bis in tiefere Muskelregionen auszuüben.

Das Hauptprodukt ist jedoch die Faszienrolle an sich. Die blackroll-orange Faszienrolle gibt es in verschiedenen Härtegraden zu kaufen. Wir haben nachfolgend die wichtigsten Fragen zum Thema Faszientraining und Faszienrollen beantwortet. So finden auch Sie die richtige Massagerolle für Ihr Faszientraining.

Welcher Härtegrad ist richtig?

Es gibt die blackroll-orange Selbstmassagerollen in verschiedenen Härtegraden. Dieser kann beim Kauf einer Faszien Rolle personenabhängig und nach Art der gewünschten Faszienmassage gewählt werden. Je härter die Faszienrolle ist, desto mehr Druck wird bei der Massage auf die Faszien ausgeübt. Die blackroll-orange MED ist mit ihrer geringeren Härte die Faszienrolle für schmerzempfindliche Menschen und den Einsatz in der Therapie. Faszienrollen mit geringerer Härte geben beim Faszientraining unter dem Körpergewicht etwas nach. Daher ist der Druck auf das Gewebe, die Muskulatur und die Faszien etwas geringer als bei einer härteren Selbstmassagerolle. Sportler, die ihre Faszien mit einem höheren Druck massieren möchten, sind mit der blackroll-orange PRO richtig bedient. In den meisten Fällen ist die blackroll-orange STANDARD die richtige Faszienrolle für alle, die in das Thema Faszienmassage und Faszientraining einsteigen. Den besten Erfolg bei der Faszienbehandlung (beim Rollen) erzielt man bei regelmäßiger und längerfristiger Anwendung der Massagerolle. So lösen sich verklebte Faszien und das Schmerzempfinden kann sich deutlich verbessern.

Empfehlung: Daher ist die blackroll-orange STANDARD (mittlere Härte) die ideale Faszienrolle für jeden.

Was bedeuten die Farben der Faszienrollen?

Die Farben geben Aufschluss über den Härtegrad der Faszienrolle. Generell werden bei blackroll-orange die Farben orange, schwarz und weiß verwendet. Die Rolle mit der geringsten Härte ist weiß mit orangenen Punkten. Die Standard Faszienrolle mit dem mittleren Härtegrad erkennen Sie an der schwarzen Farbe mit orangenen Punkten. Orange mit schwarzen Punkten kennzeichnet die sehr harten Rollen.

Was sagt die Oberfläche über eine Faszienrolle aus?

Die meisten Faszienrollen von blackroll-orange haben eine glatte Oberfläche. Diese Oberfläche ist optimal, sowohl für den Einstieg als auch für die langfristige Nutzung bei der Faszien-Behandlung. Allen, die einen tiefergehenden Massageeffekt wünschen, ist die blackroll-orange BOOSTER als Ergänzung zu empfehlen. Dieser vibrierende Kern kann in jede 30 cm blackroll-orange Faszienrolle eingesetzt werden. Das Faszientraining wird so durch eine einstellbare Vibration unterstützt.

Empfehlung: Daher ist die blackroll-orange STANDARD (glatte Oberfläche) die ideale Faszienrolle für jeden. Sie kann bei Bedarf mit der blackroll-orange BOOSTER um einen vibrierenden Kern ergänzt werden.

Faszienrolle mit 30 cm oder 45 cm Länge?

Die Standardlänge der blackroll-orange Faszienrolle ist 30 cm. Mit dieser Rolle können im Prinzip alle Muskelpartien massiert werden, wie beispielsweise Rücken, Nacken, Waden, etc. Wer eine breitere Massagerolle möchte, der kann die Faszienrolle in der 45 cm Ausführung wählen. Diese Rolle gibt es in den zwei Härtegraden STANDARD (mittlere Härte) und MED (20% geringere Härte). Alternativ lassen sich zwei oder drei blackroll-orange Faszienrollen auch mit den blackroll-orange MINIs verbinden. So erzielen Sie eine breitere Auflagefläche für Ihr Faszientraining. Die 15cm lange blackroll-orange MINI eignet sich für die Faszienmassage kleinerer Muskelgruppen, wie beispielsweise an Armen oder Fußflächen. Sie kann auch gut am Schreibtisch oder unterwegs eingesetzt werden.

Fazit: Welche Faszienrolle sollte ich kaufen?

Wir empfehlen Ihnen die blackroll-orange STANDARD. Diese ist nicht umsonst die beliebteste Faszienrolle in vielen Shops.


Produktbeschreibung des Herstellers

blackroll-orange Selbstmassagerolle med blackroll-orange Selbstmassagerolle Standard blackroll-orange Selbstmassagerolle pro
Faszienrolle Med Faszienrolle Standard Faszienrolle Pro
Modellvergleich Blackroll-Orange Med Blackroll-Orange Standard Blackroll-Orange Pro
Info Med – für softere Massage Standard – für Ihr tägliches Rollout Pro – für Ihr intensives Rollout
Farbe weiss-orange schwarz-orange orange-schwarz
Härte 20% „weicher“ mittlere Härte 40% härter
Größe 30 cm lang, 15 cm Durchmesser 30 cm lang, 15 cm Durchmesser 30 cm lang, 15 cm Durchmesser

13 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    …ok eines gleich mal vorne weg. wer denkt, er bekommt seine über lange jahre durch haltungsschäden erworbene orthopädischen veränderungen in den griff der sei gewarnt und sollte auch keine wunder erwarten! da ich selbst als therapeut mit schwerpunkt neurologie/orthopädie in einer akut- und aschlussheilbehandlungseinrichtung arbeite, weis ich wovon ich spreche…nun zur black roll orange: einigee schreiben, sie sei zu kurz. dem kann ich nicht beipflichten…bei normaler körperlicher konstitution (178cm/72kg) ist sie sehr gut zu handlen un absolut ausreichend. die härte würde ich für den einstieg bei um 70 kg als absolut ausreichend beurteilen. außerdem kann man die intensität des druckes durch sein eigenes körpergewicht gut variieren. die übungen auf der dvd sind anschaulich und allgemein nicht schwer zu verstehen und nachzumachen. ansonsten bietet die dvd allerdings nichts. ist der druck bei den bodenübungen für den rumpfbereich zu stark können die meissten auch an der wand durchgeführt werden, was für viele angenehmer sein dürfte. absolut zu empfehlen mm nach für oberflächliche verklebte struckturen, faszienbehandlung, verspannungen der oberflächlichen bewegungsmuskulatur und zur unterstützung von exzentrischer muskelarbeit (bsp entspannung nach dem fahrradfahren/kraftsport etc.) im hobby und profisportbereich. allein das stimulieren der druckrezeptoren in haut und muskulatur ist sehr angenehm. von daher 5 sterne für den häuslichen anwendungscharakter und auch den geringen zeitaufwand. aber bitte nicht wie im vorspann der dvd gesagt wird denken, „den physiotherapeuten habe ich jetzt immer dabei“. wirklich schwerwiegendere problematiken den fachleuten und ärzten überlassen und bestenfalls ergänzend verwenden! einzig den preis finde ich etwas heftig!!!

  2. Geschenk sagt:

    Kurz zu meiner Person: 181 cm groß und 89 Kg schwer. Wenn ich Nachts länger liege als 7 Stunden komme ich morgens schwer bis kaum aus dem Bett. Da ich in letzter Zeit lange Krank war, habe ich länger gelegen / liegen müssen, so das ich nun Monatelang Rückenprobleme hatte. Durch ein Soziales Netzwerk bin ich auf die Rolle aufmerksam geworden und habe mich mit dem ein und anderen auseinander gesetzt, die diese Rolle bereits getestet haben. Hier nun meine Erfahrung: Bestellung: Wie gewohnt bei Amazon war sehr einfach. Lieferung: Innerhalb von 2 Werktagen war das Dingen hier. Verpackung: Normalem Karton, mehr braucht es auch nicht, das Teil wiegt keine 20 gr, Inhalt: Rolle, CD und ein Poster mit Übungen drauf. Geöffnet und gestaunt. Ich dachte, Poah, das ist ja Bretthart, da soll ich mit dem Rücken drauf ? Ok, habe mir zuerst die CD reingezogen, sah alles Kinderleicht aus. Ich voller tatendrang schwups auf dem Boden und genauso schnell wieder hoch. Autschnnnn, Schmerzen ohne Ende. Also eine andere Variante, gegen die Wand. Nachdem ich „Warm“ geworden bin, bin ich wieder auf dem Boden und Vorsichtig gerollt. Schon nach kurzer Zeit merkte ich wie sich die „Verklebungen“ gelösst haben. Nach etwa 10 Minuten habe ich dann aufgehört und ich hatte kaum noch Schmerzen. Ich als „Berufsskeptiker“ habe erst mal den nächsten Tag abgewartet. Aufgewacht und ohne Zwicken aufgestanden. Abends eine zweite Runde auf die Rolle, ohne zuerst an die Wand. Ich muss sagen, ich bin begeistert. Keine Schmerzen mehr und erheblich Beweglicher geworden. Fazit und meine persönlichen Worte: Hätte ich das gewusst, hätte ich mir die Rolle schon vor Monaten bestellt. Nein ich habe sie nicht gegen diese Bewertung gestellt bekommen, ich habe sie bezahlt und bin nicht von dieser Firma !!! JEDER der sagt, die sei zu teuer, der sollte sich mal Gedanken dazu machen, was ihm seine Gesundheit Wert ist. Nimmt PET Flaschen, aus dem Baumarkt irgendeine Gummirolle, ihr werdet nicht dieses Ergebnis erzielen. Wenn ich so was lese, …….die ist zu teuer …..nur ein wenig gepresster Müll …….Plastik in einer Rolle verpackt oder was auch immer ………merkt ihr noch was ? Bestellen, Testen und wenn ihr damit nicht umgehen könnt, zurückschicken, wo liegt das Problem ? Kommt ihr damit nicht klar, weil euer Körper zwickt, testet es mal ein paar Tage, klappt das nicht zurück damit. ABER ihr werdet begeistert sein. Ich war auch Skeptisch. Kaufempfehlung ? JAAAAAAAAA jederzeit wieder. ——-UPDATE: 05.08.2016——- Meine Begeisterung nimmt nicht ab, Einsatzmöglichkeiten ohne Ende, Ergebnisse Optimal !!!

  3. Geschenk sagt:

    Hallo zusammen, habe mir die Blackroll auf Empfehlung eines Freundes gekauft, hauptsächlich für meinen Rücken (ich mache viel Sport und habe öfters Probleme mit dem unteren Rücken). Der Versand war schnell und die Verpackung war gut, alles kam heile an. Die Blackroll funktioniert (bei mir) einwandfrei. Ich kann tatsächlich spüren, wie sich die Knochen bewegen und sich der Schmerz/ die Verspannungen lösen. Für mich definitiv ein gutes Produkt. Allerdings, kann ich mir vorstellen, das die Blackroll für ungeübtere etwas schmerzhaft sein kann, aber Informationen über den Sachgerechten gebrauch werden mitgeliefert, also bitte zuerst einmal durchlesen und dann durchstarten. Die beigefügte DVD habe ich nicht angefasst, da für mich wahrscheinlich ohnehin unnötig. Fazit: Funktioniert gut an meinem Rücken, volle Punktzahl.

  4. Geschenk sagt:

    Nachdem ich als „junger Bub“ jahrelang in Beruf und Hobby eher auf der knochenbrecherischen und gelenkunfreundlichen Schiene war, bin ich heute jenseits der 40…fast 50 und sitze am Schreibtisch. Die Abnutzung fordert mittlerweile ihren Tribut und die sitzende Tätigkeit trägt das ihre dazu bei, dass ich manchal das Gefühl habe, dass an mir alles klappert und knirscht. Rückenprobleme gehören zur Routine. Meine persönliche Nemesis ist die Rippenbogenblockade/Brustwirbel, die meist erst auffällt, wenn es richtig-richtig weh tut. Bisher half nur der Gang zu Orthopäden oder Chiropraktiker. Empfohlen wurde mir die Rolle, um die Muskulatur nach dem Einrenken zu entspannen. Unboxing Neben der Rolle waren ein Poster mit Übungen, ein Heftchen und die Übungs-DVD enthalten. Ersteindruck Die Rolle wirkt massiv und hart. Man kann erst einmal nicht glauben, dass der menschliche Körper damit klar kommt. Die Verarbeitung ist ohne Makel, was bei einem so einfachen Teil aber kein Kunststück sein sollte. Nutzung Dazu kann man vieles in den beigelegten Infopostern, -heften und der DVD finden. Auch bei Youtube gibt es einiges. Man kann eigentlich zwei Arten von Übungen machen. Man arbeitet entweder an der Wand oder auf dem Boden. Für den Rücken kann man beides machen. Die Wand ist für „Memmen“, der Boden für „Eisenfresser“. Rücken: Für meinen Rücken spüre ich an der Wand keinerlei Wirkung und musste die Bodenversion nehmen. Das war schon beim ersten Mal ein Augenöffner. Erst einmal blieb mir die Luft weg. Es kostete richtig Überwindung, weiterzumachen. Es war einfach ungewohnt. Dazu kam noch, dass ich richtig spüren konnte, wie sich der ein oder andere Wirbel, manch einer auch recht laut, in die ihm zugedachte Position bewegt hat. Es war allerdings nicht das krackende Knacken, wie man es beim Orthopäden so oft erlebt. Eher ein sanftes Ploppen. Erschreckenderweise haben mehr Wirbel reagiert, als ich jemals dachte. Mittlerweile, nach etwa einem halben Jahr, mache ich diese Übung ein Mal pro Woche, ganz locker ohne Schmerzen und Stöhnen. Ich merke immer noch, wie sich manchmal ein Wirbel wieder an seinen Platz bewegt, aber das ist nur noch minimal. In einem besseren Zustand waren meine Wirbelsäule und die Rückenmuskulatur seit 20 Jahren nicht. Mein persönlicher Clou ist allerdings, dass ich keine Rippenblockade mehr hatte und auch das Zwicken im Lendenwirbelbereich gehört der Vergangenheit an. Die Waden: Seit einer Knieverletzung mit anschließender OP, sind meine Wadenmuskeln oft stark verhärtet und neigen zum verkrampfen. Daran mit der Rolle zu arbeiten war richtig schmerzhaft. So sehr, dass ich fast aufgegeben habe. Heute gehe ich etwas 2x pro Woche ran und auch meine Waden sind nun in einer sehr guten Verfassung. Auch dieses Problem ist im Griff. Mein Fazit Wer am Schreibtsich sitzt hat Probleme oder bekommt sie irgendwann einmal und ich denke mit diesem Teil kann jeder etwas anfangen, denn die üblichen Leiden lassen sich damit mildern bzw. vorbeugen. Für meine „Problemzonen“ ist die Rolle optimal. Den Kauf bereue ich nicht und empfehle sie gerne weiter. Lediglich für den Schulter-/ Nackenbereich muss noch etwas anderes her, denn dafür taugt diese Rolle nicht Nachtrag: Für den Nacken empfiehlt sich diese Rolle Blackroll Orange Selbstmassagerolle TwinBALL-orange Selbstmassage-Ball, 8 cm, 8050810 Eine Bitte noch: Eine Bewertung der Rezension hilft mir, die Qualität meiner Beurteilungen zu verbessern und anderen Lesern beim Auffinden relevanter Informationen und damit auch bei ihrer Kaufentscheidung. Falls Sie aber meine Meinung nicht teilen können, freue ich mich dennoch über Kommentare dazu.

  5. Geschenk sagt:

    Wenn ich Abends verspannt bin und nicht so recht einschlafen kann benutze ich die Blackroll und entknote meinen ganzen Körper schnell und effektiv. Es knackt und drückt mal hier mal da, immer wohltuend. Ich finde die Blackroll toll und auch das Design gefällt mir gut. Kann sie nur empfehlen.

  6. Geschenk sagt:

    Ich nutze die Blackroll Orange nun seit etwa 6 Monaten und kann direkt nach der Nutzung, sowie auch im Alltag feststellen das meine Verspannungen sich „lösen“ bzw nichtmehr so stark ausgeprägt sind wie in der Zeit ohne die Blackroll. Von mir eine klare Empfehlung. Ich habe noch ein kurzes Video bei Youtube auf meinem Kanal TestberichteYT hochgeladen. Bei interesse einfach mal vorbeischaun.

  7. Geschenk sagt:

    Habe mir diese Blackroll aufgrund der Empfehlung eines Physiotherapeuten zugelegt und muss sagen bin sehr zufrieden damit. Am Anfang ist sie mit Schmerzen verbunden aber wenn sich der Rücken daran gewöhnt hat, zaubert sie die Schmerzen weg. Würde diese Rolle jederzeit wieder kaufen und der Preis ist Sie alle mal wert. Kann sie vollstens Empfehlen.

  8. Geschenk sagt:

    Die Rolle ist sehr hart! Ich bin schlank, also mein Körperfett liegt unter 15%. Da wird jeder Knochen gedrückt, als würde man auf einem Nudelholz / Teigroller liegen und bekomme erst Rückenprobleme danach. Nach länger Benutzung (und wieder wegstellen für eine bestimmte Zeit), kann ich unentschlossenen Käufern nur empfehlen zunächst ein günstigeres, weicheres Produkt auszuprobieren. Teuer ist nicht besser!

  9. Geschenk sagt:

    Ich nutze die Roll regelmäßig, da ich unter „Verklebungen“ der Rückenmuskulatur leide. Das Training damit ist schmerzhaft aber unheimlich befreiend. Ich merke nach dem Training richtig, dass meine Rückenmuskulatur besser durchblutet wird. Triggerpunkte habe ich damit schon massenhaft aufgespürt. Die finale Auflösung der Punkte werde ich mit der Roll wohl nicht schaffen. Dafür sind es zu viele, wie mir scheint. Sie sind teilweise ziemlich hart und dick. Ich werde aus diesem Grund nicht drumherum kommen, z.B. erneut einen Osteopathen aufzusuchen. Dennoch: ich mag die Roll sehr. Auch nach dem Lauftraining hilft sie mir, Verspannungen im Rücken oder in den Beinen zu lösen.

  10. Geschenk sagt:

    Mein Orthopäde hat mir Verboten diese Rolle zu benutzen. Man würde damit Nerven schädigen. Nach meiner Anwendung an der Seite habe ich seit Wochen Schmerzen. Außer an der Seite benutze ich diese Rolle weiterhin , in der Hoffnung meine Rückenschmerzen zu beseitigen.

  11. Geschenk sagt:

    Mein Rücken wird im Alltag viel beansprucht, was mir besonders im liegen starke Schmerzen bereitet! Durch die Blackroll kann ich mir meinen Rücken selbst einränken und lindere die Schmerzen, sodass ich schlafen kann. Definitiv weiterzuempfehlen und ein Muss für jeden, der nicht ständig zum Physiotherapeuten gehen kann.

  12. Geschenk sagt:

    Diese Rezension bezieht sich auf die Blackroll Med, Pro und Normal. Bevor ich mir so eine Schaumstoffrolle gekauft hab, musste ich erstmal viel recherchieren ob es sich überhaupt lohnt so etwas zu kaufen. Internetforen schreiben oft, dass das ein Quatsch ist, ein Hype oder aber auch die eierlegende Wollmilchsau. Meine Erfahrung bis jetzt mit der Blackroll. Sie ist ganz OK! Ich habe das Glück einen Lehrer für Physiotherapie als Sportkollegen zu haben, was heißt dass die Blackroll ihm eigentlich egal sein kann. Denn jeder normale Physio wird einen sagen dass dieses Gerät schlecht ist alles Kaputt macht und „durch die professionell geschulte Hand“ durch nichts zu ersetzen ist. Um es kurz zu machen: Seiner Meinung ist das Produkt ganzg gut, aber mit Vorsicht zu genißen. Man sollte nicht unbedingt alle Bereiche machen (er empfand die untere Rückenpartie als eher ungeeignet) und ständig auf Schmerzen trainieren ist eher kontraproduktiv (er hat selbst auch eine, jedoch Eigenbau). Nun gut ich bestellte alle 3 Massagerollen: Blackroll Orange Med: Diese Massagerolle war Anfangs nicht wirklich mein Favorit, da in manchen Rezensionen stand, diese fühlt sich zu stark nach Schaumstoff an. Jup dieses Produkt ist wirklich das weichste, was aber bestimmt für Leute mit Rücken- oder Schulterproblemen wohl am besten geeignet ist. Für den Rücken kam diese Matte deshalb die Note 1-, da sie angenehm weich ist und nicht zu stark auf die Wirbelsäule geht. In den darauffolgenden Tagen hatte ich jedoch das Gefühl dass die Matte für den Rücken nicht mehr „mehr“ bringt. Klingt komisch, ist aber so. Ich denke jedoch, dass Personen mit starken Rückenproblemen oder auch anderen Rückenaufbau (mehr oder weniger Muskeln, Dicker oder Dünner) hier die bessere Wahl treffen. Für die Bereiche, die für Sportler ziemlich interessant sind fand ich diese Rolle eher Schlecht Note 4-. Das betraf vor allem die Beine (Oberschenkel, Waden etc.). Die Härte war so angenehm, dass ich auch ein rundes Kissen hätte nehmen können. Weiterhin waren die Übungen an einer Wand für mich zu schwach (Note 3) Als weiteren Negativpunkt empfinde ich die Haltbarkeit. Während die Pro und die Normale ziemlich hart sind, werden die ihre Härte wohl noch weiterhin etwas länger behalten. Bei der Med bin ich mir da nicht so sicher… Blackroll Orange Normal Die Normale Version von Blackroll Orange ist gefühlt schon um einiges härter als die Med aber auch für den Rücken ganz Ok. Der Beinbereich wird meines Erachtens sehr gut durchmassiert (Note 1-), eine 1- da ich den Waden die Pro-Version als noch besser empfand. Für den Rücken ist meines Erachtens die normale Version auch gut geeignet. Bei täglichem Gebrauch merkt man die härte kaum noch und es fühlt sich auch dauerhaft nach einem guten Gefühl danach an; klingt wieder komisch, ist aber wirklich so (Note 1). Übungen an der Wand sind ebenso besser als bei der Med (Note 2). Der Haltbarkeit nach denke ich das diese nicht so schnell Weich werden würde wie die Med, dass ist zumindest mein Gefühl. Blackroll Pro. Puh! Die Blackroll Pro ist schon ein harter Brocken, ehrlich. 40% härter als die normale Version; dass merkt man auch wirklich! Für die Bereiche an den Beinen fand ich sie optimal (Note 1). Die Waden wurden mit der richtigen Härte gelockert und auch die Oberschenkel fühlten sich bei dem Gerät sehr wohl. Anders jedoch am Rücken (Note 5). Hier kann ich diese Version nicht empfehlen, da die Rolle mir definitiv zu hart war. Man hatte schon das Gefühl das es was hilft, jedoch hatte ich ca. nach dem dritten Tag ein paar blaue Flecken am Rücken und etwas stärkere Rückenschmerzen. Personen die denken, blaue Flecke und Schmerzen sind gut, da man merkt das iwas im Gange ist, irren sich gewaltig. Schmerz ist nie gut für den Körper und wird auch nie gut sein! Rückenübungen an der Wand gelingen jedoch ziemlich gut, da der Druck individueller einzustellen ist (1-). Von der Haltbarkeit her wird die Pro womöglich am längsten ihre Härte behalten. Kurz nochmal die Noten zusammengefasst Bereiche am… ..Bein – Med (4-) – Normal (1-) – Pro (1) ..Rücken – Med (1-) – Normal (1) – Pro (5) …Wandübungen – Med (3) – Normal (2) – Pro (1-) Am Ende muss aber jeder für sich selbst entscheiden, welches für ihn am besten bestimmt ist. Für mich war es am Ende eindeutig die normale Version, da ich mit der die meisten Übungen durchführen kann ohne Schmerzen danach zu haben oder keinen Effekt erziele. Dementsprechend eine Kaufempfehlung für die normale Version

  13. Geschenk sagt:

    In der ersten Euphorie habe ich es jeden Abend benutzt und ich muss sagen das ist echt klasse. Es tut sauweh wenn man es richtig macht aber es wirkt auch. Ich bin 55 und habe Knieprobleme. Mir wurde vom Physiotherapeuten angeraten die Behandlung mit solch einer Rolle unterstützend zu begleiten was ich auch gemacht habe und es wurde wirklich erheblich besser. Aber wie das immer so ist. Wenn es besser ist lässt man es und sagt mach ich morgen. Ich habe wieder begonnen und es wird wieder besser. Ich kann nur sagen. Kaufen und machen. Kaufen und sagen hab ich mir gekauft bringt nichts. Kann ich sehr empfehlen wenn man es benutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.