BIG 800055811 – Power-Worker Maxi-Digger, gelb
mehr Bilder >>
zum Shop

BIG 800055811 – Power-Worker Maxi-Digger, gelb

Spielzeug: BIG 800055811 – Power-Worker Maxi-Digger, gelb.

Big 55811 – Maxi-Digger, Kinderfahrzeug


Produktbeschreibung des Herstellers

Maxi Original Mini Sansibar Weitere Modelle
Verschiedene Größen 46 x 32 x 30 cm 33 x 20 x 23 cm 16 x 10 x 11,5 cm In zwei Größen (Original und Mini) erhältlich Big-Power-Worker Originals in verschiedenen Designs
Modellvarianten Truck und Digger (Bagger) Kipper, Bagger, Radlader, Container Truck sowie Modelle rechts Kipper, Bagger, Radlader, Transporter und Traktor Kipper, Radlader, Bagger in Original-Größe sowie als Minis Feuerwehr, Traktor, Polizei, Gabelstapler, Service-Truck, Service-Kran sowie verschiedene Baufahrzeuge (siehe Original)
Hergestellt in Deutschland

17 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Mein Sohn hat den Bagger mit 2 bekommen. Da war er definitiv noch zu klein! Das hat nicht gepasst. Jetzt ist er Zweieinhalb und nun sitzt er ständig drauf, baggert durch die Wohnung und spielt mit dem zugehörigen Laster. Also jetzt passts!! TOP

  2. Geschenk sagt:

    Ich habe den Bagger für ein 3 jähriges Kind gekauft. Es passt rauf, wirkt aber etwas zu groß. Die Bedienung der Schaufel ist sehr schwierig. Wenn man Sand baggern möchte und den Hebel betätigt, fällt die hälfte raus oder es kommt erst gar kein Sand in die Schaufel, weil der Bagger nicht so tief greifen kann. Das liegt bestimmt an dem Plastik, welches nicht sehr fest ist. Ich würde den Bagger nicht mehr kaufen. Er wurde auch nur zwei mal benutzt und gegen einen anderen ausgetauscht.

  3. Geschenk sagt:

    Schönes Spielgerät, sieht toll aus. Allerdings muss ich einen Stern abziehen, da er sich schwer bedienen lässt. Die Schaufel ist schwer zu manövrieren für ein Kleinkind (2-4 Jahre) und dass man darauf schlecht fahren kann, da sich der Bagger in alle Richtungen dreht und nicht lenkbar ist.

  4. Geschenk sagt:

    Da bei uns letzten Sommer im Garten noch Baustelle angesagt war, habe ich diesen Bagger als Geschenk für das Nachbarskind (2,5J) angeschafft. Das Spielzeug kommt vormontiert, jedoch unbeklebt – schon immer ein Grauß, wenn man noch Aufkleber anbringen muss. Einer wird immer schief 😉 Für mich (187cm) ist der Bagger leider zu klein, hält mein Gewicht von 77kg aber noch gut aus, als Info für die Papis! Zur Größe des Kindes kann ich leider nichts genaues sagen, aber der Bagger ist für ihn doch noch ein Stück zu groß. In der Produktbeschreibung konnte ich zum empfohlenen Alter leider nichts finden, dachte aber: wenn nicht zwischen 2,5 und 4 Jahren, wann dann? Weit gefehlt: der arme Kerl bekommt die Beine kaum ordentlich auf den Boden, sodass er immer mitsamt dem Bagger zu kippen droht. Zu den Griffen des Schaufelarms geht es gerade so mit den kurzen Ärmchen. Er wergelt immer wie verrückt, der Spielspaß hat dann aber meist ein baldiges Ende, weil er den Bagger aufgrund der Größenkombination einfach nicht angenehm bedienen kann. So ist das Gerät sehr stabil verarbeitet, wirkt robust. Allerdings würde ich mir wünschen, dass solches Spielzeug ein wenig „dreckresistenter“ designed wird. Die vielen Einkerbungen und Nieschen sind immer voller Sand und Matsch. Ich finde den Bagger nicht schlecht (3 Sterne), hoffe die größe passt irgendwann mal und würde mir für das nächste Modell das Dreckproblem gelöst wünschen. Weil das Kind den Bagger trotzdem so sehr mag, kriegt er 4 Sterne! Kaufempfehlung: ja, vielleicht aber eher in einem örtlichen Geschäft und probesitzen!

  5. Geschenk sagt:

    Wir haben diesen Bagger einem zweieinhalbjährigen Jungen geschenkt, der sich zur Zeit sehr für Bagger und ähnliche Fahrzeuge begeistert. Ich möchte Euch hier ausführlich von meinen Erfahrungen berichten. Gerade weil ja auch die Altersempfehlung so eine Sache ist. Aber mal von Anfang an: Mir wurde der Bagger lose in einem großen neutralen Karton geliefert. Es gibt also keine Eigenverpackung, was mich jetzt aber nicht störte. Der Bagger ist spielfertig montiert und muss nicht noch zusammengeschraubt werden! Im Paket lag ein Stickerbogen, denn die Aufkleber müssen selbst auf den Bagger geklebt werden. All die schwarzen Applikationen, die hier auf den Produktbildern zu sehen sind, sind also nur Aufkleber, die selbst angebracht werden müssen. Die Kleber kleben gut, es gibt eine Anleitung wo welcher Kleber hingehört. Der erste Eindruck war super positiv. Der Bagger sieht nämlich nicht nur stabil und robust aus, er ist auch wirklich. Scharfe Kanten gibt es keine, alles ist weitestgehend abgerundet. Bei den Rädern wurde sogar auf eine Gummibereifung zurückgegriffen, was bei solchen billigen Spielzeugen eher Seltenheitswert hat! Sei es drum, Gummiräder haben besseren Gripp als Plastikreifen und vor allem gleiten sie sehr leise über Holzböden! Man darf sich den Bagger nicht als klassisches Rutschfahrzeug vorstellen, denn das ist er wirklich nicht! Man kann darauf sitzend, sich um 360° drehen. Klar, man kann auch mal ein Stückchen damit vor oder zurück fahren. Aber es gibt keinen richtigen Halt wie bei Rutschfahrzeugen. Denn der Kran mit der Schaufel vorne ist beweglich. Er kann echten Sand schaufeln, nach oben ziehen und wieder loslassen, aber es ist kein „Haltegriff“ um durch den Garten zu düsen. Mit einer Sitzhöhe von 24cm ist dieser Bagger grundsätzlich auch für kleine Kinder um die 2 Jahre geeignet. Allerdings ist die Handhabung etwas kniffelig für so kleine Baggerfahrer. Ich persönlich denke, so richtig doll loslegen, also alleine Sand schaufeln ohne erwachsene Hilfe, das geht erst ab 3,5 – 4 Jahre. Aber: Dieser Bagger ist auch für größere Kinder problemlos geeignet. Auch 6 bis 7 jährige Kinder oder sogar noch Ältere können damit baggern. Theoretisch kann der Papa auch baggern, wenn er nicht an Adipositas leidet 😉 Bei den zweijährigen ist die Gefahr noch groß, dass sie samt dem Bagger umkippen. Ich denke, hier kommt es einfach auf das jeweilige Kind an. Dieser Bagger ist also recht langlebig. Ob er nun im Kinderzimmer, im Garten oder im Sandkasten zum Einsatz kommt, muss jeder für sich entscheiden. Gut ist, dass er drinnen wie draußen bespielt werden kann. Mir ist aufgefallen, dass unter dem Bagger einige Löcher sind, wo sich schnell Matsch und Sand festsetzt. Das ist mal wieder typisch, so viele Hohlräume sind aber bei einem solchen Spielzeug eher unpraktisch. Insgesamt kann ich diesen Bagger bedenkenlos weiterempfehlen. Ich bin doch überrascht, dass so ein tolles Spielzeug für einen recht günstigen Preis zu haben gibt. Stabilität, Spielvergnügen und Praxis haben gezeigt, dass sich die Anschaffung gelohnt hat. Vor allem, weil das Spielzeug jahrelang hält und sicher auch genauso lange interessant ist.

  6. Geschenk sagt:

    Der Bagger ist sehr robust und wendig. Eher für Kinder ab 4 Jahren geeignet, da kleinere Kinder eher Probleme beim drehen haben. Sonst sehr schön und die Kleinen haben jede Menge spass. Der Greiffarm geht etwas schwer. Deshalb wie geschrieben eher für ältere Kids.

  7. Geschenk sagt:

    Mein Sohn liebt seinen Bagger und er wird seit Wochen nicht langweilig. Sehr stabiles und gut verarbeitetes Spielzeug. Noch spannender mit dem Kipplaster.

  8. Geschenk sagt:

    Wir haben den Bagger unserem Sohn zu Weihnachten geschenkt. Er war zum Zeitpunkt 1 Jahr und 4 Monate alt und hat sich riesig gefreut. Seitdem ist der Bagger jeden Tag bei uns im Einsatz. Der Bagger kann ca. 50kg aushalten.

  9. Geschenk sagt:

    Schönes Fahrzeug, da dieses schon sehr leicht auch von meiner 2-jährigen Tochter gehandhabt werden kann und auch einiges aushält. Eben die gewohnte gute Qualität von BIG. Sehr toll für den Sandkasten (hier auch zusammen mit dem BIG-Maxi-Truck zum Beladen), aber auch gut für Innen geeignet, da die Räder sehr leise sind und auch auf Laminat die Nerven geschont werden.

  10. Geschenk sagt:

    Dieser Bagger wird von allen kleinen Jungs aus unserem Bekanntenkreis geliebt. Es fährt auf der Wiese, Terrasse und im Sandkasten herum. Unser Sohn (3 Jahre) fühlt sich wie Bob der Baumeister. Die gummierten Räder laufen leise und die Drehfunktion des Sitzes ist wie bei einem echten Bagger. Es dauert etwas, bis die Kinder die Bewegung heraus haben, um die Schaufel zu bedienen, aber danach gibt es nur noch Baggerspaß.

  11. Geschenk sagt:

    Verarbeitung erstaunlich gut da ich von BIG schon 2 Produkte retoure gingen hab lassen wegen schlechter verarbeitung war beim dem Bagger alles ok. Grosses Problem an dem Bagger ist das man das gelbe Oberteil nicht feststellen lässt und somit für viel ärger dem kind und eltern bereitet. Leider kann ich keine kaufempfehlung aussprechen

  12. Geschenk sagt:

    Der Bagger ist echt spitze, auf jeden Fall ein Hingucker! Auch für größere Kinder bestens geeignet. Der Bagger ist toll stabil und gut verarbeitet. Die färben sind leuchten und kräftig, auch nach ein paar Sonnenstrahlen noch sehr schön!

  13. Geschenk sagt:

    Der Bagger ist toll! Sowohl unser 2 1/2 jähriger Sohn sowohl unser „Großer“ (fast 5 Jahre) sind begeistert – leider mit viel Streitpotential, wer in denn nun benutzen darf. Insofern hat der Bagger den „Stress-Test“ überstanden und ist immer noch ganz. Er ist demnach sehr stabil und solide – ohne viel Schnick-Schnack, was über kurz oder lang abbrechen könnte. Auch der Preis ist unschlagbar. Von der Altersangabe her würde ich sagen, dass er von Kindern zwischen 2 und 5 Jahren benutzt werden kann. Es ist genug Platz für die Beinchen und man kann dich damit um 360 Grad drehen ohne dass er kippelt.

  14. Geschenk sagt:

    Unser Sohn ist begeistert von diesem Bagger. Er ist sehr stabil und macht anscheinend sehr viel Spaß. Einziges Manko: Wenn sich das Kind etwas zu weit nach vorne lehnt, dann wird der Bagger etwas Kopflastug und könnte vorüber fallen.

  15. Geschenk sagt:

    Der Bagger wurde als Weihnachtsgeschenk gekauft. Die Qualität ist außerordentlich gut, wie man es von big erwartet Der Bagger kommt komplett aufgebaut und es müssen nur noch die Aufkleber angebracht werden, was ein Kinderspiel ist Geplant ist es, den Bagger draußen im Sandkasten zu nutzen und ich denke, das hält er auch problemlos aus.

  16. Geschenk sagt:

    Wir haben diesen Bagger einem zweieinhalbjährigen Jungen geschenkt, der sich zur Zeit sehr für Bagger und ähnliche Fahrzeuge begeistert. Ich möchte Euch hier ausführlich von meinen Erfahrungen berichten. Gerade weil ja auch die Altersempfehlung so eine Sache ist. Aber mal von Anfang an: Mir wurde der Bagger lose in einem großen neutralen Karton geliefert. Es gibt also keine Eigenverpackung, was mich jetzt aber nicht störte. Der Bagger ist spielfertig montiert und muss nicht noch zusammengeschraubt werden! Im Paket lag ein Stickerbogen, denn die Aufkleber müssen selbst auf den Bagger geklebt werden. All die schwarzen Applikationen, die hier auf den Produktbildern zu sehen sind, sind also nur Aufkleber, die selbst angebracht werden müssen. Die Kleber kleben gut, es gibt eine Anleitung wo welcher Kleber hingehört. Der erste Eindruck war super positiv. Der Bagger sieht nämlich nicht nur stabil und robust aus, er ist es auch wirklich. Scharfe Kanten gibt es keine, alles ist weitestgehend abgerundet. Bei den Rädern wurde sogar auf eine Gummibereifung zurückgegriffen, was bei solchen billigen Spielzeugen eher Seltenheitswert hat! Sei es drum, Gummiräder haben besseren Gripp als Plastikreifen und vor allem gleiten sie sehr leise über Holzböden! Man darf sich den Bagger nicht als klassisches Rutschfahrzeug vorstellen, denn das ist er wirklich nicht! Man kann darauf sitzend, sich um 360° drehen. Klar, man kann auch mal ein Stückchen damit vor oder zurück fahren. Aber es gibt keinen richtigen Halt wie bei Rutschfahrzeugen. Denn der Kran mit der Schaufel vorne ist beweglich. Er kann echten Sand schaufeln, nach oben ziehen und wieder loslassen, aber es ist kein „Haltegriff“ um durch den Garten zu düsen. Mit einer Sitzhöhe von 24cm ist dieser Bagger grundsätzlich auch für kleine Kinder um die 2 Jahre geeignet. Allerdings ist die Handhabung etwas kniffelig für so kleine Baggerfahrer. Ich persönlich denke, so richtig doll loslegen, also alleine Sand schaufeln ohne erwachsene Hilfe, das geht erst ab 3,5 – 4 Jahre. Aber: Dieser Bagger ist auch für größere Kinder problemlos geeignet. Auch 6 bis 7 jährige Kinder oder sogar noch Ältere können damit baggern. Theoretisch kann der Papa auch baggern, wenn er nicht an Adipositas leidet 😉 Bei den zweijährigen ist die Gefahr noch groß, dass sie samt dem Bagger umkippen. Ich denke, hier kommt es einfach auf das jeweilige Kind an. Dieser Bagger ist also recht langlebig. Ob er nun im Kinderzimmer, im Garten oder im Sandkasten zum Einsatz kommt, muss jeder für sich entscheiden. Gut ist, dass er drinnen wie draußen bespielt werden kann. Mir ist aufgefallen, dass unter dem Bagger einige Löcher sind, wo sich schnell Matsch und Sand festsetzt. Das ist mal wieder typisch, so viele Hohlräume sind aber bei einem solchen Spielzeug eher unpraktisch. Insgesamt kann ich diesen Bagger bedenkenlos weiterempfehlen. Ich bin doch überrascht, dass so ein tolles Spielzeug für einen recht günstigen Preis zu haben gibt. Stabilität, Spielvergnügen und Praxis haben gezeigt, dass sich die Anschaffung gelohnt hat. Vor allem, weil das Spielzeug jahrelang hält und sicher auch genauso lange interessant ist.

  17. Geschenk sagt:

    Haben den Bagger unserer Tochter die knapp 2,5 Jahre alt ist zur Weihnachten geschenkt, da sie in einer Bagger Phase steckt . Er kam total super an, wow wow waren ihre Wörter zu dem Bagger. Der Bagger ist fertig zusammen gebaut und ist somit direkt bespielbar. Laut Hersteller bis zu 50 Kg belastbar. Unsere Tochter hat sich natürlich direkt drauf gesetzt und wollte los fahren. Gerade aus war kein Problem, das abbiegen leider schon. Da der Bagger einen recht breiten Sitz hat, ist es für „kleinere“ Kinder schwer sich mit dem Bagger zu drehen. (Hersteller empfiehlt ab 3 Jahre) Dennoch hatte sie Spaß auf dem Bagger. Das schwenken und bewegen der Schaufel ist Übungssache und hat dementsprechend nicht direkt funktioniert. Fazit: – gut aussehender Bagger – sehr stabil – bis zu 50 kg belastbar – 360 Grad Drehbar – Schwenkbare Schaufel (Übungssache) – das Fahren ist für kleinere Kinder eher schwer – Preis von 28€ ist Fair

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.