101 Dinge, die man getan haben sollte, bevor das Leben vorbei ist: Richard Horne, Hans Kantereit
mehr Bilder >>
zum Shop

101 Dinge, die man getan haben sollte, bevor das Leben vorbei ist: Richard Horne, Hans Kantereit

Richard Horne, Hans Kantereit – 101 Dinge, die man getan haben sollte, bevor das Leben vorbei ist jetzt kaufen. 47 Kundrezensionen und 3.9 Sterne. Belletristik, Lebensplanung

3 Antworten

  1. Geschenk sagt:

    Ich kann dieses Buch – nein, diesen Ratgeber, wirklich nur empfehlen. Er führt einem vor Augen, dass das Leben vielleicht nur einmal gegeben wird und man sich daher von seinem steifen, von Moral und Scheu geprägten Dasein dann und wann verabschieden sollte. LEBEN heisst ERLEBEN! Sicher ist der eine oder andere Vorschlag nicht unbedingt realisierbar (z.B. aus finanziellen Gründen), aber sich einfach mal aus den Zwängen zu lösen, kann doch sehr befreiend und lehrreich sein: Jobwechsel, Wohnortwechsel, Erfahrungen mit wilden Tieren, Friede mit dem/r Ex, Bestseller schreiben, … da findet bestimmt jeder das Richtige für sich! Da man seine Erfahrungen und Ergebnisse beim Bewältigen einer Aufgabe direkt im Buch notieren kann, entwickelt sich dieses langsam, aber stetig zu einem ganz individuellen Werk. Also, verschenken Sie dieses Buch an gute Freunde, Verwandte zum Geburtstag, jetzt zu Weihnachten, usw. Viel Spaß beim LEBEN und ERLEBEN!

  2. Geschenk sagt:

    Das Buch hat mir so manches Schmunzeln entlockt, doch als ich es beiseite legte, überkam mich das tieftraurige Gefühl, dass viele Leser dieses Buch wohl als neuen Leitfaden für ihr Leben sehen. Wozu brauchen wir ständig eine Anleitung für unser Leben? Was bringt es Deiner Seele, Statist in einem Film zu sein? Was mir hier fehlt, sind andere Dinge, die nicht nach „Lifestyle“ riechen, so zum Beispiel : „Setz Dich alleine auf eine Bank in einem einsamen Wald und sei still. Höre nur Deinen Atem, Deinen Herzschlag und die Geräusche des Waldes.“ Klar, jemand, der sein Leben selbst lebt und weitgehend authentisch ist, kann bei der Lektüre dieses Buches lachen, unter anderem auch, weil er/sie manche Dinge, die darin stehen, eh schon so oder ähnlich erlebt hat. Für viele andere hingegen beginnt danach das Rennen um die komplette Liste. Auf dem Beipackzettel sollte stehen: „Kann in bestimmten Fällen Stress verursachen“. Ich denke, dieser Kommentar könnte auf viele Lifestylebücher passen.

  3. Geschenk sagt:

    Dies Buch war eine Amazon-Empfehlung für 14-jährige Jugendliche. In dem Buch dann lesen zu dürfen, dass man unbedingt „einen flotten Dreier“ am besten noch unter Ermunterung von Alkohol, oder Sex in einer Flugzeugtolette machen müsse, „bevor das Leben vorbei ist“, war schon sehr irritierend. Die beschenkte 14-Jährige war ebensfalls not amused. Und Grundsätzlich: Gerade diese beiden Empfehlungen -mit Sicherheit gibt es in diesem Buch noch ähnliche- haben auch mir als 50+ kein Defizitgefühl beschert: möge mein Leben doch bitte ohne diese getanen Dinge vorbei gehen dürfen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.